Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 2. Juni
Programmwoche 23/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz

Das Kulturmagazin des Schweizer Fernsehens

Moderation: Eva Wannenmacher

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:35

Der Wildschütz stirbt nie

Die Tradition des Wilderns in Oberösterreich

Film von Klaus Huber und Walter Wippersberg

Mit der Burgspielgruppe Losenstein

Ganzen Text anzeigen
Unerschrockener Selbstversorger, bewunderter Rebell, romantischer Held - der Mythos des Wilderers ist ungebrochen. Wilderergeschichten folgen archaischen Regeln mit klarer Rollenverteilung zwischen Gut und Böse. Existiert vielleicht doch eine heimliche ...
(ORF)

Text zuklappen
Unerschrockener Selbstversorger, bewunderter Rebell, romantischer Held - der Mythos des Wilderers ist ungebrochen. Wilderergeschichten folgen archaischen Regeln mit klarer Rollenverteilung zwischen Gut und Böse. Existiert vielleicht doch eine heimliche Seelenverwandtschaft zwischen dem gesetzlosen Wilderer und dem Hüter des Gesetzes, dem Jäger?
In der Dokumentation "Der Wildschütz stirbt nie" legen Wilderer ihre Motive dar, sie erzählen dramatische Erlebnisse und erläutern ihren Ehrenkodex. Außerdem wird die historische Wildererschlacht von Molln in Oberösterreich aus dem Jahr 1919 nachgestellt.
(ORF)


10:15
Stereo-Ton

Die eigenwillige Republik Aussee

Film von Reinhard P. Gruber und Reinhart Grundner

Mit Barbara Frischmuth, Klaus-Maria Brandauer,
Katharina Mayer, Albert Müller und Erich Gaiswinkler

Ganzen Text anzeigen
Der steirische Literat und Kenner der steirischen Seele, Reinhard P. Gruber, hat sich auf Entdeckungsreise ins steirische Salzkammergut begeben, um Menschen und Bräuche, die die "eigenwillige Republik" prägen und geprägt haben, kennenzulernen.
In der Dokumentation ...
(ORF)

Text zuklappen
Der steirische Literat und Kenner der steirischen Seele, Reinhard P. Gruber, hat sich auf Entdeckungsreise ins steirische Salzkammergut begeben, um Menschen und Bräuche, die die "eigenwillige Republik" prägen und geprägt haben, kennenzulernen.
In der Dokumentation "Die eigenwillige Republik Aussee" spricht er mit der Schriftstellerin und Übersetzerin Barbara Frischmuth, der Geigenbauerin und Musikantin Katharina Mayer, dem Vereinsmulti und Organisationstalent Albert Müller sowie der Symbolfigur des Ausseer Faschingstreibens Erich Gaiswinkler. Auch der in Bad Aussee geborene Schauspieler Klaus-Maria Brandauer versucht eine Charakterisierung des Landstrichs und der Menschen, die dort leben.
(ORF)


Seitenanfang
10:55
Stereo-Ton

Ein idealer Kandidat (2/3)

Fernsehreihe, Österreich 1997

Das demokratische Lächeln

Darsteller:
Rainer GebhardtHerbert Fux
Gwendolin GebhardtIlse Neubauer
Monsignore KöglerPeter Pikl
Anna PlaschekMarion Mathoi
Leopold StrieglerKarl Friedrich
Dr. Ewald PlaschekHeinz Petters
u.a.
Buch: Franz Geiger
Regie: Reinhard Schwabenitzky

Ganzen Text anzeigen
Wieder ist Wahlkampf in Altenberg. Der Provinzpolitiker Rainer Gebhardt steht ganz unter der Knute seiner Frau, die durch eine Erbschaft noch reicher geworden und nun auch Besitzerin eines Bordells im Nachbarort ist. Ausgerechnet dieses Etablissement ist der Ausgangspunkt ...
(ORF)

Text zuklappen
Wieder ist Wahlkampf in Altenberg. Der Provinzpolitiker Rainer Gebhardt steht ganz unter der Knute seiner Frau, die durch eine Erbschaft noch reicher geworden und nun auch Besitzerin eines Bordells im Nachbarort ist. Ausgerechnet dieses Etablissement ist der Ausgangspunkt einer Intrige von Altbürgermeister Ewald Plaschek, der Rainers Ambitionen endgültig zunichte machen will.
Zweite Folge der von Reinhard Schwabenitzky inszenierten satirischen Serie "Ein idealer Kandidat", die auf dem Drehbuch von Franz Geiger ("Monaco Franze") basiert. Die Ideen dazu lieferte Hauptdarsteller Herbert Fux selbst, der auf einen reichen Erfahrungsschatz aus mehr als 20 Jahren Politikerdasein zurückgreifen konnte.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

Themen:
- Fürs Leben lernen: Tiroler Schüler auf einem
Bergbauernhof
- "Der stille Berg": Film-Drama über den 1. Weltkrieg
- "Frühstück bei mir": Zu Gast bei der ORF-Moderatorin
Claudia Stöckl
- Monster am Berg: Der Einsatz eines Schwerlasthelikopters
- Grenzgänger: Literaturtage im Oberen Vinschgau
- Leuchtendes Museum: Künstler-Videos an der Fassade
- Die "Vespa": Nostalgie-Gefährt mit Kultstatus
- Segeln: "Dolomythi-Cup" in Kroatien

Moderation: Sabine Amhof

Erstausstrahlung


Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Nordzypern

Naturparadies zwischen Orient und Okzident

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
Seit mehr als 30 Jahren teilt eine Grenze Zypern in einen griechischen und einen türkischen Teil. Nach der Aufnahme Zyperns in die EU im Jahr 2004 wurde diese Grenze geöffnet. Faktisch jedoch gehört die Türkische Republik Nordzypern nicht zur EU, sie unterliegt im ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Seit mehr als 30 Jahren teilt eine Grenze Zypern in einen griechischen und einen türkischen Teil. Nach der Aufnahme Zyperns in die EU im Jahr 2004 wurde diese Grenze geöffnet. Faktisch jedoch gehört die Türkische Republik Nordzypern nicht zur EU, sie unterliegt im Gegenteil einem Embargo und wird international nur von der Türkei anerkannt. Nordzypern ist ein Land, dessen Geschichte von der Antike bis heute vom Zugriff der Großmächte geprägt ist. Eine Geschichte, die überall sichtbar ist - und Nordzypern auch zu einem touristischen Geheimtipp macht. So findet der Besucher neben den Ruinen von Sportplätzen und Bädern der antiken griechischen und römischen Großstadt Salamis frühchristliche Gräber und Kirchen. Nur wenige Kilometer entfernt ist die Hafenstadt Famagusta, deren Altstadt umgeben ist von einer völlig intakten Stadtmauer der Venezianer.
Die Dokumentation aus der Reihe "Reisewege" stellt die Türkische Republik Nordzypern vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Bayern

Themen:
- Gorilla-Untermieter
- Balkon-Bienen
- Bayerisches Sushi
- Der frühe Dürer
- Kleinkunst-Wagnis
- Wandern im Allgäu
- Neues Geowunder
- Pflanzenbeobachtung

Moderation: Anna Groß

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton

Der Mann meiner Frau

(Hard Promises)

Spielfilm, USA 1991

Darsteller:
Chris CoalterSissy Spacek
Joey CoalterWilliam L. Petersen
PinkyJeff Perry
StuartPeter MacNicol
WaltBrian Kerwin
u.a.
Regie: Martin Davidson
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Kein Zweifel, Joey Coalter liebt seine Frau Chris. Doch mehr noch liebt der Weltenbummler seine Freiheit und das Abenteuer. Seit zwölf Jahren nimmt er überall auf der Welt Jobs an und schickt das Geld nach Hause. Als er eine Einladung zur Hochzeit seiner Frau erhält, ...
(ARD)

Text zuklappen
Kein Zweifel, Joey Coalter liebt seine Frau Chris. Doch mehr noch liebt der Weltenbummler seine Freiheit und das Abenteuer. Seit zwölf Jahren nimmt er überall auf der Welt Jobs an und schickt das Geld nach Hause. Als er eine Einladung zur Hochzeit seiner Frau erhält, die sich ohne sein Wissen hat scheiden lassen, ahnt Joey, dass er den Bogen überspannt hat. Er kehrt zurück um Chris von ihren Heiratsplänen abzubringen. Doch wider Erwarten ist sie von seinem Auftauchen gar nicht begeistert. Chris liebt ihn noch, wünscht sich aber einen soliden Ehemann: Sie hat sich Walt ausgesucht, der mit Joey zur Schule ging. Joey trinkt Walt unter den Tisch und verbringt die Nacht mit Chris. Doch obwohl Joey Besserung gelobt und einen festen Job in der Stadt annehmen will, kann er Chris nicht von ihrem Entschluss abbringen.
Der Spielfilm "Der Mann meiner Frau" erzählt mit Charme und Witz von der Demontage eines eingefleischten Machos.
(ARD)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton

British Virgin Islands

Geschichten aus der Karibik

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Die britischen Jungferninseln - British Virgin Islands - liegen ganz im Norden des Kleinen Antillenbogens rund 100 Kilometer östlich von Puerto Rico. Die Strände auf den Inseln werden zu den schönsten der Karibik gezählt. Kein Wunder, dass sich immer mehr Paare fürs ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die britischen Jungferninseln - British Virgin Islands - liegen ganz im Norden des Kleinen Antillenbogens rund 100 Kilometer östlich von Puerto Rico. Die Strände auf den Inseln werden zu den schönsten der Karibik gezählt. Kein Wunder, dass sich immer mehr Paare fürs Jawort am Strand entscheiden. Auf der Hauptinsel Tortola ist im August die Zeit des Karnevals, der Feste und Paraden. Dabei wird jedoch nicht in erster Linie Karneval gefeiert, sondern die Abschaffung der Sklaverei im Jahr 1834. Wie auch auf anderen Karibikinseln wurde auf den Virgin Islands Plantagenwirtschaft mit Zuckerrohr und Baumwolle betrieben. Heute lebt die Bevölkerung vom Offshore-Banking und vom Tourismus.
Die Dokumentation "British Virgin Islands" stellt die Landschaft und die Menschen der Jungferninseln vor, unter anderen den Gouverneur und eine Standesbeamtin, die Trauungen am Strand durchführt.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Englands schönste Gärten

Eine Reise durch Cornwall

Gestaltung: Christian Schrenk

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
England ist ein Traumziel für Gartenliebhaber aus aller Welt, die dort in öffentlichen und privaten Anlagen Anregungen für die Verwirklichung ihrer Gartenträume suchen. Karl Ploberger hat eine österreichische Gruppe auf ihrer Reise durch Cornwall begleitet. Besucht ...
(ORF)

Text zuklappen
England ist ein Traumziel für Gartenliebhaber aus aller Welt, die dort in öffentlichen und privaten Anlagen Anregungen für die Verwirklichung ihrer Gartenträume suchen. Karl Ploberger hat eine österreichische Gruppe auf ihrer Reise durch Cornwall begleitet. Besucht werden unter anderem die "Lost Gardens of Heligan" und das "Eden Project".
Die Reisereportage "Englands schönste Gärten" führt nach Cornwall.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der innere Schweinehund

Film von Ursula Bischof-Scherer

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Was ist der innere Schweinehund? Was ist der Grund für diese Handlungshemmung, die verhindert, dass man manche Vorsätze umsetzt? Und wie überwindet man ihn? Dank neuer Hirnforschung kommt man ihm langsam auf die Schliche. Man kann positive Kräfte aktivieren oder den ...

Text zuklappen
Was ist der innere Schweinehund? Was ist der Grund für diese Handlungshemmung, die verhindert, dass man manche Vorsätze umsetzt? Und wie überwindet man ihn? Dank neuer Hirnforschung kommt man ihm langsam auf die Schliche. Man kann positive Kräfte aktivieren oder den unliebsamen Automatismus durch einen selbstgewählten ersetzen. Eine Hypnose könnte seine Macht brechen. Oder ist er ein freundlicher Aufpasser zwischen Verstand und Gefühl? Da gilt es, beide Systeme des menschlichen Hirns mit ins Boot zu holen.
Der Film aus der Reihe "NZZ Format" verrät, wie man den inneren Schweinehund überwinden kann.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Schreiner auf Hawaii


Seitenanfang
19:25
Stereo-Ton16:9 Format

zdf.kulturpalast

Performing Arts & More

Moderation: Pegah Ferydoni

Ganzen Text anzeigen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, ...

Text zuklappen
Moderatorin Pegah Ferydoni lässt das Publikum einmal wöchentlich an dem teilhaben, was ihr in der vergangenen Woche an Kritiken, Internetschnipseln, Zeitungs- und Fernsehbeiträgen begegnet ist. Die Sendung wird zu einer subjektiven, amüsanten und vielschichtigen, manchmal auch bösen Erzählung aus der Welt der Performing Arts.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Simon Bolivar Youth Orchestra of Venezuela - Concert

Großes Festspielhaus Salzburg, 2008

Programm:
- Ludwig van Beethoven: Tripel-Konzert für Klavier,
Violine, Violoncello und Orchester, C-Dur, op. 56
- Modest Mussorgski: Bilder einer Ausstellung
Zugaben:
- Johann Strauß I: Radetzky-Marsch
- Alberto Ginastera: Danza final aus dem Ballett
Estancia (Malambo)
Mit Martha Argerich (Klavier), Renaud Capucon (Violine)
und Gautier Capucon (Cello)

Orchester: Simon Bolivar Youth Orchestra

Orchester: of Venezuela
Musikalische Leitung: Gustavo Dudamel

Ganzen Text anzeigen
Das Simón Bolívar Youth Orchestra war 2008 bei den Salzburger Festspielen zu Gast und bescherte den größten Publikumserfolg jenes Sommers. Die Musiker und Musikerinnen des Orchesters, alle zwischen zwölf und 26 Jahren alt, stammen aus dem Sozialprojekt "El Sistema", ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Simón Bolívar Youth Orchestra war 2008 bei den Salzburger Festspielen zu Gast und bescherte den größten Publikumserfolg jenes Sommers. Die Musiker und Musikerinnen des Orchesters, alle zwischen zwölf und 26 Jahren alt, stammen aus dem Sozialprojekt "El Sistema", einem weltweit einzigartigen Ausbildungsprogramm mit dem Venezuela bisher rund 250.000 jungen Menschen die Musik näher brachte. Auch ihr Dirigent und Leiter Gustavo Dudamel, geboren 1981, gehört dazu. Seit 2007 ist er Chefdirigent in Los Angeles sowie Chefdirigent der Göteborgem Symphonikern. Bei den Salzburger Festspielen begleitet das Simón Bolívar Youth Orchestra unter der Leitung von Gustavo Dudamel die international renommierte Pianistin Martha Argerich, den Geigenvirtuosen Renaud und den Cellisten Gautier Capuçon.
3sat zeigt eine Konzertaufzeichnung aus dem Großen Festspielhaus in Salzburg.
(ORF)


Seitenanfang
21:40
Stereo-Ton16:9 Format

Ulrike Ottinger

Ulrike Ottinger - Die Nomadin vom See

Dokumentarfilm von Brigitte Kramer, Deutschland 2012

Länge: 65 Minuten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Durch radikale feministische Filme Ende der 1970er Jahre bekannt geworden, begann Ulrike Ottinger in den 1980er Jahren bis in die entlegendsten Gegenden Asiens zu reisen. Dort drehte sie mit ethnografischer Genauigkeit und künstlerischer Freude an Farben, Objekten und ...

Text zuklappen
Durch radikale feministische Filme Ende der 1970er Jahre bekannt geworden, begann Ulrike Ottinger in den 1980er Jahren bis in die entlegendsten Gegenden Asiens zu reisen. Dort drehte sie mit ethnografischer Genauigkeit und künstlerischer Freude an Farben, Objekten und Geschichten Dokumentar- und Spielfilme. Neben pionierartigen Erkundungen der fremden Kulturen wie "Johanna d'Arc of Mongolia" (1988/89) und "Die koreanische Hochzeitstruhe" (2008) ging sie auch den Spuren europäischer Geschichte in Asien nach: "Exil Shanghai" (1997). 2011 wurde Ottinger eingeladen, ihre Arbeiten im Haus der Kulturen der Welt in Berlin auszustellen. Dabei zeigte sich die Bandbreite ihrer Tätigkeitsfelder - neben den Filmen, Buchprojekten und Fotografien erstellte Ulrike Ottinger Theaterinszenierungen und Installationen. Motive aus der Kunstgeschichte sowie Ausdrucksmittel der fernöstlichen Theatertraditionen hat sie in ihrem ganz individuellen Stil zwischen Inszenierung und dokumentarische Beobachtung verarbeitet.
Mit dem Dokumentarfilm "Ulrike Ottinger - Die Nomadin vom See" präsentiert Brigitte Kramer, die wie Ulrike Ottinger aus Konstanz stammt und in Berlin lebt, eine Gesamtschau von Leben und Werk der Künstlerin. Mit Filmausschnitten aus allen Werkphasen und Gesprächen mit Ulrike Ottinger, Irm Hermann, Wieland Speck, Ulrich Gregor und anderen hebt sie Verbindungslinien zwischen den verschiedenen Arbeitsfeldern Ottingers hervor, deren Entwicklung Kramer als Teil des emanzipatorischen Prozesses einer ganzen Generation versteht. Der Film folgt Ottinger an den Ort ihrer Kindheit und in ihre Archive, aus denen sie für ihre Filme und Ausstellungen schöpft. Brigitte Kramer hat als Redakteurin, Produzentin und Autorin gearbeitet und zuletzt Tanzfilme mit Sasha Waltz realisiert.

3sat zeigt "Ulrike Ottinger - Die Nomadin vom See" zum 70. Geburtstag der Regisseurin am 6. Juni. Am Sonntag, 3. Juni, ab 10.45 Uhr folgen aus demselben Anlass die Teile eins bis vier ihres siebenteiliger Films "Zwölf Stühle" und um 21.50 Uhr "Die koreanische Hochzeitstruhe". Die Teile fünf bis sieben von "Zwölf Stühle" zeigt 3sat am Sonntag, 10. Juni, ab 11.15 Uhr.


Seitenanfang
22:45
Stereo-Ton16:9 Format

documenta

Marathon der Weltkunst

Geschichte der documenta in 300 Minuten

Eine Zeitreise von Rudolf Schmitz

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In diesem Sommer ist es wieder so weit: Die 13. documenta in Kassel öffnet die Pforten zur größten Übersichtsschau der Weltkunst. Ob Joseph Beuys die "Verwaldung" von Kassel durch 7.000 Eichen vorschlug, ob Walter de Maria auf dem Friedrichsplatz einen Kilometer tief ...
(ARD/HR/SWR/3sat)

Text zuklappen
In diesem Sommer ist es wieder so weit: Die 13. documenta in Kassel öffnet die Pforten zur größten Übersichtsschau der Weltkunst. Ob Joseph Beuys die "Verwaldung" von Kassel durch 7.000 Eichen vorschlug, ob Walter de Maria auf dem Friedrichsplatz einen Kilometer tief in die Erde bohren ließ oder im Hauptbahnhof von Kassel der brasilianische Künstler Tunga eine theatralische Prozession von Menschenfressern inszenierte - die documenta sorgte immer für Aufregung und Skandale und wirkt als "Museum der hundert Tage", so Arnold Bode, der Begründer der documenta, tief in Gesellschaft und Öffentlichkeit hinein. Kassel, als Stadt im ehemaligen Zonenrandgebiet, hat mit der Weltkunstschau etwas Einmaliges geleistet: ein global wahrgenommenes Forum der Diskussion über Kunst, ihre Werte, ihre Visionen. Die stetig steigenden Besucherzahlen - inzwischen ist die Millionengrenze erreicht - beweisen, dass die documenta kein esoterisches und nur für Spezialisten geeignetes Unternehmen ist, sondern auf breites Interesse und Neugier stößt.
Anlässlich dieses auch dieses Jahr mit Spannung erwarteten Ereignisses präsentiert 3sat die 300-minütige Dokumentation "Marathon der Weltkunst" zur Geschichte der documenta: von Arnold Bode über Joseph Beuys bis Ai Weiwei. Ausgangsmaterial dieses "documenta-Marathons" sind Fernsehfeatures, die ab der zweiten documenta von 1959 entstanden sind und das "Wunder von Kassel" spiegeln. Die Dokumentation verfährt im wesentlichen chronologisch und erhält den Originalton der Berichte. Sie ist damit auch ein Stück erlebte Kunstgeschichte und Spiegel der Zeit. Ergänzt wird die Dokumentation durch Kommentare aus heutiger Sicht, die die jeweilige documenta charakterisieren und bewerten.

3sat begleitet als Medienpartner der documenta die Kunstschau bis zum 17. September in seinem Programm. Nach "Marathon der Weltkunst" folgt am Freitag, 8. Juni, 19.20 Uhr, "Kulturzeit extra: dOCUMENTA (13) live aus Kassel", ein Gespäch mit der Ausstellungsleiterin Carolyn Christov-Barkagiev und dem Ausstellungsmacher Kaspar König sowie mit Künstlern und Kritikern. Ab Montag, 11. Juni, berichtet "Kulturzeit: Da-Da-Documenta" bis zum 17. September jeden Montag, 19.20 Uhr, was sich in Kassel getan hat und die Woche über tun wird.
(ARD/HR/SWR/3sat)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Sven Voss


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

on tape

Interaktiver Musikclub aus Berlin

Gast: Billy Talent

Ganzen Text anzeigen
"on tape" ist ein junges Popmusikformat aus Berlin-Weissensee. In einem Industrieraum treffen junge Menschen zur Party auf angesagte Popkünstler. Der Gast stellt sich den Fragen des Moderators und seinen Fans, die per Internet live zugeschaltet werden. Im Mittelpunkt ...

Text zuklappen
"on tape" ist ein junges Popmusikformat aus Berlin-Weissensee. In einem Industrieraum treffen junge Menschen zur Party auf angesagte Popkünstler. Der Gast stellt sich den Fragen des Moderators und seinen Fans, die per Internet live zugeschaltet werden. Im Mittelpunkt steht die Live-Musik.
Zu Gast ist diesmal die Alternative-Rock-Band Billy Talent aus Toronto, Kanada.

Sendeende: 5:50 Uhr