Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 14. Mai
Programmwoche 20/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

III nach neun

Die Bremer Talkshow

Moderation: Judith Rakers

Moderation: Giovanni di Lorenzo

Ganzen Text anzeigen
Prominente aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten seiner Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Prominente aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten seiner Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu aktuellen Themen.
(ARD/RB)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Andrea Ballschuh

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Semmering, Österreich

Eisenbahn und Zauberberg

Film von Ute Gebhardt

Ganzen Text anzeigen
Über Gräben hinweg, durch Berge hindurch und an Felswänden entlang wurde die Bahnstrecke gebaut. Karl Ritter von Ghega, der Planungschef der österreichischen Staatsbahn, war voller Stolz, als die Semmeringbahn am 18. April 1854 feierlich von Kaiser Franz Josef ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Über Gräben hinweg, durch Berge hindurch und an Felswänden entlang wurde die Bahnstrecke gebaut. Karl Ritter von Ghega, der Planungschef der österreichischen Staatsbahn, war voller Stolz, als die Semmeringbahn am 18. April 1854 feierlich von Kaiser Franz Josef eröffnet wurde. Aber bei der Einfahrt in die Gloggnitzer Bahnhofshalle war der Schornstein der Lokomotive zu hoch, krachte herunter und hüllte die feine österreichische Gesellschaft in Rauch und Ruß. Der Kaiser behielt jedoch die Nerven, und die erste Hochgebirgsbahn der Welt konnte ihren Betrieb aufnehmen. 1998 wurde die Semmeringbahn von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Die Dokumentation aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" zeigt die heute noch faszinierende Bahnstrecke und erinnert an die Zeit, als der Semmering zum Zauberberg wurde, als die Künstler des "Fin de Siècle" in eine Landschaft pilgerten, die aussah, als sei sie inszeniert.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Günther Jauch



Die politische Gesprächssendung mit Günther Jauch.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

SOS - Tiere in Not

Film von Steffen Hengst

Ganzen Text anzeigen
Bei Mario Aßmann vom Tierheim Meißen-Winkwitz klingelt das Telefon: Eine verwirrte alte Dame hat 20 halbverhungerte Katzen in ihrer kleinen Wohnung. Aßmann holt die Tiere in sein Heim, das neben Katzen auch Hunden, Vögeln und Reptilien Zuflucht bietet. Auch eine ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Bei Mario Aßmann vom Tierheim Meißen-Winkwitz klingelt das Telefon: Eine verwirrte alte Dame hat 20 halbverhungerte Katzen in ihrer kleinen Wohnung. Aßmann holt die Tiere in sein Heim, das neben Katzen auch Hunden, Vögeln und Reptilien Zuflucht bietet. Auch eine Schildkrötenmutter mit Jungen hat er aus der Elbe gefischt. Mario Aßmann ist ständig in Bereitschaft. Immer wieder erreichen ihn neue Hilferufe: Eine gefährlich aussehende Schlange samt Terrarium ist bei Wertstoffcontainern gesichtet worden. Er kennt das schon: Wenn die kleine Boa Constrictor über zwei Meter groß geworden ist, dann wird das Tier einfach ausgesetzt.
Der Film "SOS - Tiere in Not" begleitet den Tierschützer Mario Aßmann bei seiner Arbeit.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wildtierhilfe

Tierpension mit Familienanschluss

Film von Ralf Bartels

Ganzen Text anzeigen
Im Frühjahr wird es "wild" auf dem Hof von Dirk Fußbahn. Zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern betreibt er die Wildtierhilfe Fiel: Auffangstation für alles, was aus dem Nest fällt, von Hunden aufgestöbert wird oder vor ein Auto gelaufen ist. Hunderte von ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Im Frühjahr wird es "wild" auf dem Hof von Dirk Fußbahn. Zusammen mit seiner Frau und den drei Kindern betreibt er die Wildtierhilfe Fiel: Auffangstation für alles, was aus dem Nest fällt, von Hunden aufgestöbert wird oder vor ein Auto gelaufen ist. Hunderte von verletzten oder verwaisten Wildtieren werden pro Jahr dort abgegeben. Alle werden von Familie Fußbahn liebevoll versorgt. Immer mit dem gleichen Ziel: Wenn die Zeit reif ist, geht es zurück in die Wildnis.
Der Film "Wildtierhilfe" besucht die Auffangstation von Dirk Fußbahn.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 Format

Die Tierklinik

Von atemlosen Collies und geimpften Tauben

Film von Claudia Karstedt und Michael Worm

Ganzen Text anzeigen
Der wuschelige Bearded Collie Churchill wird als Notfall in die Kleintierklinik Düppel der Freien Universität Berlin gebracht. Er hat einen sogenannten Pneumothorax erlitten: Seine Lunge ist teilweise kollabiert, er kriegt keine Luft mehr. Diese Erkrankung sehen auch die ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Der wuschelige Bearded Collie Churchill wird als Notfall in die Kleintierklinik Düppel der Freien Universität Berlin gebracht. Er hat einen sogenannten Pneumothorax erlitten: Seine Lunge ist teilweise kollabiert, er kriegt keine Luft mehr. Diese Erkrankung sehen auch die Veterinäre der Uniklinik nur vier bis fünf Mal im Jahr. Es muss sofort gehandelt werden. Eine Not-Operation könnte Churchills Leben noch retten. Gegenüber in der Geflügelklinik treten unterdes 56 Brieftauben eine Pflicht-Massenimpfung gegen die Tierseuche Paramyxovirose an. Für die gurrende Schar wird jede Hand und jede Spritze gebraucht. Im Behandlungsraum der Kleintierklinik sitzt derweil der neun Monate alte Britisch-Kurzhaar-Kater Karl-Gustav auf dem Untersuchungstisch. Er hat Blut im Stuhl, das von einer prophylaktischen Wurmbehandlung verursacht wurde.
Erster Teil des zweiteiligen Films über die Tierklinik der Freien Universität Berlin.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
16:00
16:9 Format

Pferde-Liebe

Film von Uta König

Ganzen Text anzeigen
Das Glück auf Erden liegt auf dem Rücken der Pferde. Wenn das stimmt, dann muss es in Hamburg mehr glückliche Menschen geben als irgendwo sonst auf der Erde: In der Hansestadt gibt es über 3.500 Pferde und 8.500 Reiterinnen und Reiter. Die Reitställe befinden sich ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Glück auf Erden liegt auf dem Rücken der Pferde. Wenn das stimmt, dann muss es in Hamburg mehr glückliche Menschen geben als irgendwo sonst auf der Erde: In der Hansestadt gibt es über 3.500 Pferde und 8.500 Reiterinnen und Reiter. Die Reitställe befinden sich meist in den grünen Oasen am Stadtrand. Aber Reiten ist nicht nur ein faszinierender Sport, es ist sehr viel mehr. Die Freundschaft zwischen Tier und Mensch beginnt oft im Kindesalter und hält ein Leben lang.
Die Dokumentation "Pferde-Liebe" erzählt bewegende Geschichten von Menschen, die ihre Freizeit am liebsten im Reitstall verbringen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Alles für die Katz - Schnurrige Heimtiergeschichten

FIlm von Katrin Claußner

Ganzen Text anzeigen
Alle zwei Stunden Fläschchen geben, rund um die Uhr. Ilka Neumann aus dem Dresdner Katzenhaus hat mit ihren fünf winzigen Schützlingen alle Hände voll zu tun. Die Kleinen wurden in einem Erdloch gefunden und vor dem Ersticken gerettet. Ilka Neumann versucht jetzt, sie ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Alle zwei Stunden Fläschchen geben, rund um die Uhr. Ilka Neumann aus dem Dresdner Katzenhaus hat mit ihren fünf winzigen Schützlingen alle Hände voll zu tun. Die Kleinen wurden in einem Erdloch gefunden und vor dem Ersticken gerettet. Ilka Neumann versucht jetzt, sie groß zu kriegen. Jede Katze hier hat ein trauriges Schicksal: ausgesetzt, vernachlässigt, krank, verängstigt. Viele hatten mal ein schönes Zuhause, bis die Besitzer starben, eine Allergie bekamen, ein Baby unterwegs war oder sie ihres Haustieres überdrüssig wurden. Oft werden die Katzen einfach im Korb vor der Tür abgestellt. Ilka Neumann und Sabine Henning pflegen, füttern, streicheln und versuchen, eine neue Heimat für die Katzen zu finden. Aber nicht immer klappt das - wie bei Fixi, die schon 16 Jahre im Tierheim lebt.
Der Film "Alles für die Katz - Schnurrige Tierheimgeschichten" stattet dem Katzenhaus in Dresden einen Besuch ab.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Dobermann - Der harte Hund aus Apolda

Film von Ute Gebhardt

Ganzen Text anzeigen
Er ist der wohl prominenteste Thüringer auf vier Pfoten und hat eine über 100-jährige Karriere vom einst wichtigsten Diensthund der Polizei zum sportlichen Familienhund hinter sich: der Dobermann, benannt nach Friedrich Louis Dobermann, der von 1834 bis 1894 in Apolda ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Er ist der wohl prominenteste Thüringer auf vier Pfoten und hat eine über 100-jährige Karriere vom einst wichtigsten Diensthund der Polizei zum sportlichen Familienhund hinter sich: der Dobermann, benannt nach Friedrich Louis Dobermann, der von 1834 bis 1894 in Apolda lebte und ein echter Hundenarr war. Doch der wahre Vater der Rasse ist der Apoldaer Otto Gölles. Er züchtete mit Dobermanns Hunden weiter und gründete vor über 100 Jahren den ersten Verein zur Züchtung des Dobermannpinschers. Der Dobermann war einst auf Mannschärfe gezüchtet, es heißt, er beiße blitzartig ohne Vorwarnung zu.
Der Film "Dobermann - Der harte Hund aus Apolda" zeigt Kinderstube, Entwicklung und Ausbildung dieser Hunderasse.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton

Geliebt und gefürchtet: Spinnen

Film von Otto Hahn

Ganzen Text anzeigen
Die Tiergruppe der Spinnen zeichnet sich durch ihre außerordentlich große Formenvielfalt und ihre bedeutende Rolle als Insektenfresser im Naturhaushalt aus. Um Beute zu machen, haben Spinnen die unterschiedlichsten Strategien entwickelt: Springspinnen katapultieren sich ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Tiergruppe der Spinnen zeichnet sich durch ihre außerordentlich große Formenvielfalt und ihre bedeutende Rolle als Insektenfresser im Naturhaushalt aus. Um Beute zu machen, haben Spinnen die unterschiedlichsten Strategien entwickelt: Springspinnen katapultieren sich auf das Zwanzigfache ihrer Körperlänge und sind in der Lage, Tiere zu erbeuten, die doppelt so groß sind wie sie selbst. Radnetzspinnen haben die Kunst des Webens perfektioniert und warten einfach ab, bis ein unvorsichtiges Insekt im Netz zappelt. Die Wasserspinne baut sogar eine Taucherglocke, um unter Wasser fressen zu können. Gemeinsam ist all den heimischen Achtbeinern ihre Nützlichkeit - trotzdem haftet ihnen noch immer ein Ekel-Image an.
Für den Film "Geliebt und gefürchtet: Spinnen" wurden über zwei Jahre einheimische Spinnen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet. Entstanden sind faszinierende Aufnahmen von der Balz, der Paarung, der Brutpflege, der Häutung und vom Netzbau der Tiere.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Volkskrankheit Allergien
Die Heilversprechen der alternativen Medizin
- Hochwasser
In Bangladesh sind vor allem Frauen davon bedroht

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Verena Becker sagt aus - muss die Geschichte der RAF
und der Bundesrepublik neu geschrieben werden?

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Christoph Sieber: Das gönn' ich Euch

Aufzeichnung vom 29.4.2012

Regie: Peter Schönhofer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In Zeiten, in denen nicht nur Politikverdrossenheit immer weiter um sich greift, sondern auch die Politiker genug von den Bürgern haben, zeigt Christoph Sieber in seinem neuem Programm "Das gönn' ich euch", dass in jeder Aussage, in jeder Tat eine wundervolle Komik ...

Text zuklappen
In Zeiten, in denen nicht nur Politikverdrossenheit immer weiter um sich greift, sondern auch die Politiker genug von den Bürgern haben, zeigt Christoph Sieber in seinem neuem Programm "Das gönn' ich euch", dass in jeder Aussage, in jeder Tat eine wundervolle Komik steckt, über die es sich zu lachen lohnt. Mit messerscharfem Witz und Verstand durchleuchtet der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist in geradezu halsbrecherischem Tempo die Nischen des Alltags und zieht dabei sämtliche Register seiner komödiantischen Kunst. Christoph Sieber, in Balingen geboren, studierte Pantomime. Heute gehört er zu den erfolgreichsten Kabarettisten in Deutschland. Im SWR hat er eine Kabarett-Sendung: "Spätschicht". 2011 gewann er den Jurypreis beim Kleinkunstfestival in Berlin.
3sat zeigt eine Aufzeichnung von Christoph Siebers Programm "Das gönn' ich Euch".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

"Bescht oph" Christoph Sonntag

Aufzeichnung vom 27.2.2011

Regie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigen
Der Titel verrät seine schwäbische Herkunft, aber Christoph Sonntag ist längst nicht mehr nur Kabarettfans aus dem Schwabenland ein Begriff. In seinen Programmen paart er tagesaktuellen Stand-up mit Comedy. Mit viel Wortwitz vermischt er Hintersinniges mit Unsinnigem in ...

Text zuklappen
Der Titel verrät seine schwäbische Herkunft, aber Christoph Sonntag ist längst nicht mehr nur Kabarettfans aus dem Schwabenland ein Begriff. In seinen Programmen paart er tagesaktuellen Stand-up mit Comedy. Mit viel Wortwitz vermischt er Hintersinniges mit Unsinnigem in einer atemberaubenden Geschwindigkeit.
In seinem Programm "Bescht oph" präsentiert er auch Highlights seiner zurückliegenden Bühnen- und Hörfunkjahre: Schwäbisch nicht nur für Anfänger.


Seitenanfang
21:30
16:9 Format

Bauerfeind

Mit dem Gast Bjarne Mädel

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
"Wir sind Pferde, denen man zu oft die Sporen gegeben hat." Mit diesem Satz schreibt der Kolumnist Harald Martenstein all jenen aus der Seele, denen die Frequenz immer neuer Hypewellen langsam zu hoch geworden ist. Von Bubble Tea bis Lana del Rey - ständig wird einem der ...

Text zuklappen
"Wir sind Pferde, denen man zu oft die Sporen gegeben hat." Mit diesem Satz schreibt der Kolumnist Harald Martenstein all jenen aus der Seele, denen die Frequenz immer neuer Hypewellen langsam zu hoch geworden ist. Von Bubble Tea bis Lana del Rey - ständig wird einem der neueste Hit, der neuste Star, das neueste Produkt um die Ohren gepfeffert. Die konsumierbare Welt bricht nur noch in Form von Superlativen über einen herein. Doch wer ist eigentlich Schuld an diesem Erregungs-Tsunami?
"Bauerfeind" klärt auf und hilft beim Filtern. Außerdem zeigt "Bauerfeind"", wer hinter der zauberhaften Stimme von Mina Tindle steckt. Ihre Musik liegt irgendwo zwischen Feist, Cat Power und Regina Spektor. Die Pariserin war Mitglied zweier bereits über die Grenzen Frankreichs bekannter Bands: The Limes und Toy Fight.


Seitenanfang
22:00
VPS 21:59

Stereo-Ton16:9 Format

Nestflüchtlinge - Ösis in Berlin

Film von Burgl Czeitschner

(aus der ORF-Reihe "art.genossen")

Ganzen Text anzeigen
Die Millionenstadt Berlin, deren Durchmesser von Wien bis Bratislava reicht, war schon immer - und ist es nach wie vor - ein Refugium für Menschen aus Österreich. Vor allem für kreative, die schnell die Chance erkennen, in der Weitläufigkeit Berlins die engen Radien ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Millionenstadt Berlin, deren Durchmesser von Wien bis Bratislava reicht, war schon immer - und ist es nach wie vor - ein Refugium für Menschen aus Österreich. Vor allem für kreative, die schnell die Chance erkennen, in der Weitläufigkeit Berlins die engen Radien ihres Heimatlandes hinter sich zu lassen. Das war am Ende des 19. Jahrhunderts genauso wie in der unruhigen Ära der Zwischenkriegszeit oder in den 1950er und 1960er Jahren. Die Liste österreichischer Menschen, für die Berlin zu einer wichtigen Lebensstation wurde, ist lang und reicht von Joseph Roth bis Kathrin Röggla, von Max Reinhardt bis Sophie Rois, von Clemens Holzmeister bis Veronika Keckstein. Auch kreative österreichische Gastronomen haben in Berlin ein Zuhause gefunden und dort ihre Lokale eröffnet.
"Nestflüchtlinge - Ösis in Berlin" unternimmt eine Spurensuche in rot-weiß-rot.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Vis-à-vis: Daniel Cohn-Bendit

Der Europapolitiker und Publizist, befragt von

Frank A. Meyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Daniel Cohn-Bendit, Ikone der Achtundsechziger-Bewegung, Europapolitiker und Publizist, verschafft sich wortmächtig und mit viel Begeisterung Gehör. Er gilt als bester Redner im Europaparlament. Als der "rote Dani" als Führer der Pariser Mai-Unruhen 1968 von den ...

Text zuklappen
Daniel Cohn-Bendit, Ikone der Achtundsechziger-Bewegung, Europapolitiker und Publizist, verschafft sich wortmächtig und mit viel Begeisterung Gehör. Er gilt als bester Redner im Europaparlament. Als der "rote Dani" als Führer der Pariser Mai-Unruhen 1968 von den Franzosen des Landes verwiesen wird, engagiert er sich mit seinem WG-Genossen und Fußball-Kumpel Joschka Fischer in der Frankfurter Sponti-Szene. Mit Straßenschlachten, Hausbesetzungen und Agitation in Großkonzernen erproben sie die soziale Revolution. "Je ne regrette rien", sagt er später einmal in einem Radio-Interview. Neun Jahre lang moderiert Daniel Cohn-Bendit den "Literaturclub" des Schweizer Fernsehens. Seit 2002 ist er Ko-Fraktionsvorsitzender der Grünen und der Europäischen Freien Allianz im Europaparlament. Sein Schaffen wurde unter anderem mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken gewürdigt. Daniel Cohn-Bendit, Vater eines Sohnes, ist verheiratet und lebt in Brüssel und Frankfurt.
In "Vis-à-vis" spricht Frank A. Meyer mit dem Europapolitiker und Publizisten Daniel Cohn-Bendit über aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft.


Seitenanfang
23:25
Stereo-Ton16:9 Format

Der Berg heilt

Über die Anfänge des Wellness-Tourismus

Film von Monica Suter Fischer und Kathrin Winzenried

Ganzen Text anzeigen
Kuraufenthalte in den Alpen gehörten zu den Wegbereitern des heutigen Tourismus und der Wellness-Bewegung. Molke- und Badekuren, Sonnen- und Höhentherapien, Diäten und Bewegungsprogramme in gesunder Bergluft waren die Ziele der Tourismus-Pioniere in der Schweiz. ...

Text zuklappen
Kuraufenthalte in den Alpen gehörten zu den Wegbereitern des heutigen Tourismus und der Wellness-Bewegung. Molke- und Badekuren, Sonnen- und Höhentherapien, Diäten und Bewegungsprogramme in gesunder Bergluft waren die Ziele der Tourismus-Pioniere in der Schweiz.
Die Dokumentation "Der Berg heilt" wirft einen heiteren Blick in die Welt der Badestuben und Sonnenanbeter.


Seitenanfang
0:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der glückliche Junggeselle (84)

Mit John Schnell in St. Moritz

Reportage von Simon Christen

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
John Schnell, 84, behauptet Ungeheuerliches: Er sei zeit seines Lebens nie unglücklich gewesen - noch keinen Tag. Einen der Gründe für seinen permanenten Frohsinn sieht Schnell in der Tatsache, dass er nie verheiratet war. Die "Weibchen" gäben sich einfach mehr Mühe, ...

Text zuklappen
John Schnell, 84, behauptet Ungeheuerliches: Er sei zeit seines Lebens nie unglücklich gewesen - noch keinen Tag. Einen der Gründe für seinen permanenten Frohsinn sieht Schnell in der Tatsache, dass er nie verheiratet war. Die "Weibchen" gäben sich einfach mehr Mühe, wenn man den Ehehafen konsequent umschiffe. Und man werde auch nicht so schnell "gemolken". Den Grundstein für sein glückliches Leben legte John Schnell in Sankt Moritz. Als 20-Jähriger quartierte er sich im Nobelhotel "Badrutt`s Palace" im billigsten Zimmer, einer besseren Besenkammer, ein und mischte sich am Abend unter die illustren Gäste. So lernte er alles, was Rang und Namen hatte, kennen: von Onassis über Agnelli bis Gunter Sachs. Als er später in Zürich eine eigene Zahnarztpraxis eröffnete, wurden viele seiner Bekannten aus Sankt Moritz zu seinen Patienten. Schnell machte mit Brücken und Kronen ein Vermögen.
Reporter Simon Christen stellt den "glücklichen Junggesellen" John Schnell vor.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 Format

Pixelmacher

Netzkultur

Moderation: Lukas Koch

Ganzen Text anzeigen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und ...

Text zuklappen
Ob sie pixelige Farmen hüten oder grafische Hochglanz-Welten besuchen: Jeder vierte Deutsche spielt - das sind zirka 21 Millionen. Mehr als die Hälfte der deutschen Spieler ist über 20 Jahre alt, mehr als ein Drittel davon weiblich. Spiele sind längst Kulturgut und haben eine enorme Bandbreite entwickelt. Von "Minesweeper" bis "World of Warcraft", von "Moorhuhn" bis "Modern Warfare".
"Pixelmacher" gibt Einblick in die spannende Welt der Videospiele und taucht ein in die Untiefen der Netzkultur.


Seitenanfang
1:40
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:10
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin

Themen:
- Burg Predjama
- Illustrator Igor Rehar
- Köhlereilehrpfad
- Arboretum Volcji Potok
- Keramikerin Dubravka orel

Erstausstrahlung


In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

Rock am Ring 2011 XXL

Mit Lifehouse, Hurts, Alter Bridge, Avenged Sevenfold,
Volbeat, Simple Plan, Social Distortion, The Boss Hoss,
Die Söhne Mannheims und System of a down


Vom 3. bis zum 5. Juni 2011 rockte die Eifel bei "Rock am Ring 2011".
Mit "Rock am Ring 2011 XXL" lässt 3sat noch einmal die Highlights des Musikwochenendes Revue passieren.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

Monte Carlo, da will ich hin!

mit Armgard Müller-Adams

Ganzen Text anzeigen
Glanz, Glamour, Großstadtfeeling und Strandurlaub - Monte Carlo zieht Millionäre ebenso magisch an wie begeisterte Mittelmeerfans. Auch im Frühling träumen dort Schöne und Reiche, Ausflügler und Touristen Seite an Seite von der sprichwörtlichen Leichtigkeit des ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Glanz, Glamour, Großstadtfeeling und Strandurlaub - Monte Carlo zieht Millionäre ebenso magisch an wie begeisterte Mittelmeerfans. Auch im Frühling träumen dort Schöne und Reiche, Ausflügler und Touristen Seite an Seite von der sprichwörtlichen Leichtigkeit des Seins. Auf dem täglichen Markt am Fuß des Schlossfelsens kaufte einst Fürstin Gracia Patricia ihre Lieblingsblumen. In den Cafés rund um die Place d'Armes trifft man viele Einheimische. An den Quais liegen elegante Jachten neben kleinen Kuttern. Rund um den Hafen locken Bistros und Cafés mit vielfältigen Angeboten zu erschwinglichen Preisen.
In "Monte Carlo, da will ich hin!" geht Moderatorin Armgard Müller-Adams in dem beliebten Stadtteil von Monaco auf Entdeckungstour.
(ARD/SR)

Sendeende: 6:05 Uhr