Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. April
Programmwoche 16/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

New Generation

Moderation: Martin Fromme

Ganzen Text anzeigen
Gibt es ein neues Selbstbewusstsein bei jungen Menschen mit Handicap? Wo fühlen sie sich integriert, wo ausgeschlossen? Was behindert sie tatsächlich bei ihrer Lebensplanung, und welche Träume lassen sich verwirklichen? Katharina Kirch ist kleinwüchsig, sitzt im ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Gibt es ein neues Selbstbewusstsein bei jungen Menschen mit Handicap? Wo fühlen sie sich integriert, wo ausgeschlossen? Was behindert sie tatsächlich bei ihrer Lebensplanung, und welche Träume lassen sich verwirklichen? Katharina Kirch ist kleinwüchsig, sitzt im Rollstuhl, atmet durch einen Luftröhrenschnitt und will Journalistin werden. Martin Zierold ist 26, taubstumm und will die Welt verändern. "Nicht Menschen mit Behinderung sollen sich an die Gesellschaft anpassen, sondern umgekehrt." Den Fragen der blinden Moderatorin Jennifer Sonntag in dem Promi-Interviewfenster "SonntagsFragen" stellt sich diesmal Dieter Nuhr. Ist der Comedian immer politisch korrekt, oder witzelt er auch über Menschen mit Handicap? "Hoffentlich", sagt Jennifer Sonntag, "das baut Berührungsängste ab".
Das Magazin "selbstbestimmt!" stellt eine neue Generation von Menschen mit Handicap vor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Polen - Leben hinter Klostermauern

Film von Kamilla Senjo

Ganzen Text anzeigen
Ohne Fernseher und Handy, einfach nur die Stille genießen: Ein Wunsch von immer mehr Menschen, die sich nach ein paar ruhigen Momenten sehnen. So sind derzeit Orte der Spiritualität und der Besinnung gefragt, zum Beispiel Klöster. Gerade im wohl katholischsten Land ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ohne Fernseher und Handy, einfach nur die Stille genießen: Ein Wunsch von immer mehr Menschen, die sich nach ein paar ruhigen Momenten sehnen. So sind derzeit Orte der Spiritualität und der Besinnung gefragt, zum Beispiel Klöster. Gerade im wohl katholischsten Land Europas, in Polen, bieten sie die Möglichkeit, in eine Welt fernab von Lärm und Hektik einzutauchen.
Die Dokumentation "Polen - Leben hinter Klostermauern" stellt das älteste Kloster Polens, die Abtei Tynec, vor. Dort leben 40 Mönche nach den Regeln des Heiligen Benedikt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Heilige Orte (1/2)

St. Wolfgang

Film von Christian Kugler

Ganzen Text anzeigen
St. Wolfgang am Wolfgangsee gilt als Bilderbuch-Ortschaft. Im Mittelalter war die Gemeinde im österreichischen Bundesland Salzburg nach Rom, Aachen und Einsiedeln der bedeutendste Wallfahrtsort des Christentums. Im 16. Jahrhundert sollen bis zu 80.000 Pilger jährlich ...
(ARD/BR/ORF)

Text zuklappen
St. Wolfgang am Wolfgangsee gilt als Bilderbuch-Ortschaft. Im Mittelalter war die Gemeinde im österreichischen Bundesland Salzburg nach Rom, Aachen und Einsiedeln der bedeutendste Wallfahrtsort des Christentums. Im 16. Jahrhundert sollen bis zu 80.000 Pilger jährlich dorthin gekommen sein. Mit den josephinischen Reformen hatte die Wallfahrt gegen Ende des 18. Jahrhunderts an Bedeutung verloren. Als schließlich die kaiserliche Sommerresidenz im Salzkammergut ihr Quartier fand, begann die touristische Geschichte des Ortes. Nach dem Ersten Weltkrieg erreichte der Fremdenverkehr in St. Wolfgang einen ersten Höhepunkt. Daran hatte auch die Operette über "Das Weiße Rössl am Wolfgangsee" einen großen Anteil. Heute ist von den Menschen, die St. Wolfgang besuchen, allenfalls jeder tausendste noch ein Pilger.
Die zweiteilige Dokumentation "Heilige Orte" zeigt St. Wolfgang als einen der einst heiligsten Orte der Christenheit und als modernes Touristenzentrum. Erster Teil.

Im zweiten Teil von "Heilige Orte" stellt 3sat am Freitag, 27. April, ebenfalls um 12.15 Uhr, Birkenstein vor.
(ARD/BR/ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Jenseits retour

Nahtod-Erlebnisse und ihre Konsequenzen

Film von Nicole Vögele

Ganzen Text anzeigen
"Lass mich bitte sterben!", flüsterte Hans Fickler seiner Frau zu, als sie ihn aus der Bewusstlosigkeit weckt. Der Familienvater war damals 31 Jahre alt, seine Kinder klein, das neue Heim frisch bezogen. Trotzdem wäre er lieber gestorben. Die Grenzerfahrung zwischen ...

Text zuklappen
"Lass mich bitte sterben!", flüsterte Hans Fickler seiner Frau zu, als sie ihn aus der Bewusstlosigkeit weckt. Der Familienvater war damals 31 Jahre alt, seine Kinder klein, das neue Heim frisch bezogen. Trotzdem wäre er lieber gestorben. Die Grenzerfahrung zwischen Leben und Tod überwältigte den Mann. Er beschreibt eine vollkommene Glückseligkeit, ein Schweben in hellen Strahlen und Musik - als würde ihm jemand Licht auf die Seele tätowieren. Wie Hans Fickler ergeht es vielen. Nach Schätzungen machen rund fünf Prozent der Bevölkerung irgendwann eine Nahtod-Erfahrung. "Es gibt nichts im Leben eines Menschen, das man ernster nehmen soll als ein Nahtod-Erlebnis", meint Walter von Lucadou, Physiker und Psychologe. Viele Betroffene krempeln ihr ganzes Leben um, andere sehen sich plötzlich mit unerklärlichen Folgen und paranormalen Phänomenen konfrontiert.
Die Dokumentation "Jenseits retour" befasst sich am Beispiel von drei Lebensgeschichten mit den Folgen solcher Erlebnisse.


Seitenanfang
14:05
Stereo-Ton16:9 Format

Der Duft von Himmel und Hölle

Eine Kulturgeschichte ritueller Gerüche

Film von Gustav W. Trampitsch

Ganzen Text anzeigen
Weihrauch, Myrrhe und Sandelholz, Mastix, Lorbeer, Beifuß, Vanillegras und Olivenöl - seit Jahrtausenden sind sie Ingredienzen der Heilkunde. Ebenso lange werden sie bei rituellen Handlungen verwendet.
Vom Mythos der "Heiligen Drei Könige" zu den Tempeln der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Weihrauch, Myrrhe und Sandelholz, Mastix, Lorbeer, Beifuß, Vanillegras und Olivenöl - seit Jahrtausenden sind sie Ingredienzen der Heilkunde. Ebenso lange werden sie bei rituellen Handlungen verwendet.
Vom Mythos der "Heiligen Drei Könige" zu den Tempeln der Pharaonenzeit, von der Mastix-Insel Chio zu den eleusischen Mysterien nahe Athen, vom duftenden Paradies Andalusien zu den südamerikanischen Schamanen - die Dokumentation "Der Duft von Himmel und Hölle" führt in die Zauberwelt des rituellen Wohlgeruchs.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:50
Stereo-Ton16:9 Format

Saarland, da will ich hin!

mit Michael Friemel

Ganzen Text anzeigen
Urlaub im Saarland - was kann man da schon machen? Eine ganze Menge: Wandern, denn das Saarland bietet ausgezeichnete Premiumwege und Tafeltouren, man kann Klettern und Reiten. Auch kulinarisch hat das Saarland die Nase vorn. Gleich zwei 3-Sterne Köche gibt es in dem ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Urlaub im Saarland - was kann man da schon machen? Eine ganze Menge: Wandern, denn das Saarland bietet ausgezeichnete Premiumwege und Tafeltouren, man kann Klettern und Reiten. Auch kulinarisch hat das Saarland die Nase vorn. Gleich zwei 3-Sterne Köche gibt es in dem kleinen Bundesland.
In "Saarland, da will ich hin!" reist Michael Friemel durch das deutsche Bundesland. Unter anderem besucht er das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, erkundet die Landeshauptstadt Saarbrücken mit dem E-Velo und übernachtet im Weinfass.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:20
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - Argentinien, der Süden

Gletscher, Pampa und Gauchos

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
Andrea Jansen beginnt ihre Argentinien-Reise in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. An diesem abgelegenen Ort, von seinen Bewohnern als das "Ende der Welt" bezeichnet, segelt Andrea auf dem Beagle-Kanal und versucht, eine Audienz beim Premierminister des ...

Text zuklappen
Andrea Jansen beginnt ihre Argentinien-Reise in Ushuaia, der Hauptstadt der Provinz Feuerland. An diesem abgelegenen Ort, von seinen Bewohnern als das "Ende der Welt" bezeichnet, segelt Andrea auf dem Beagle-Kanal und versucht, eine Audienz beim Premierminister des Inselstaates Isla Redonda zu bekommen. Das Wetter in Patagonien ist unberechenbar, und so wird Andrea auf der Reise zum "Matterhorn Argentiniens", dem 3.406 Meter hohen Monte Fitz Roy, von Wind und Wetter ausgebremst. Der größte Touristenmagnet Patagoniens ist der Gletscher Perito Moreno. Andrea erlebt dort Eisabbrüche und erkundet eine Gletscherspalte. Nach dem kühlen Patagonien reist Andrea in die heiße Pampa nahe Buenos Aires. Auf einer Estancia will sie dem argentinischen Gaucho-Leben näher kommen. Doch aus idyllischen "Ferien auf dem Bauernhof" wird nichts, es wartet ein blutiger Job auf die Moderatorin: das alljährliche Impfen und Brandzeichnen der Herde.
Für die Reihe "unterwegs" bereist Moderatorin Andrea Jansen Argentien.


Seitenanfang
16:05

Der schräge Otto

Spielfilm, BRD 1956

Darsteller:
Topsy MüllerGermaine Damar
Otto SchrägeWalter Giller
Alexander KortyWilly Fritsch
Frau SauerbierGrethe Weiser
Vater MüllerPaul Hörbiger
FritzGunther Philipp
u.a.
Regie: Geza von Cziffra
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge Otto Schräge ist das, was man einen flexiblen Angestellten nennt. Für den renommierten Revue-Unternehmer Alexander Korty ist er nicht nur als Pressesprecher tätig - er trifft auch als Pianist "Mitten ins Herz" und hilft als Sänger gelegentlich auf der Bühne ...
(ARD)

Text zuklappen
Der junge Otto Schräge ist das, was man einen flexiblen Angestellten nennt. Für den renommierten Revue-Unternehmer Alexander Korty ist er nicht nur als Pressesprecher tätig - er trifft auch als Pianist "Mitten ins Herz" und hilft als Sänger gelegentlich auf der Bühne aus. Als Otto die junge, musikbegeisterte Zeitschriftenverkäuferin Topsy Müller kennenlernt, wird sein Job noch komplizierter. Auf Ottos Veranlassung bewirbt sich Topsy um eine Rolle und soll tatsächlich zum neuen Tanz- und Gesangsstar der Revue aufgebaut werden. Otto wird kurzerhand zum Aufpasser des unerfahrenen Mädchens bestellt. Vom Musikimpresario bis zum Star-Tenor scheinen es alle Männer auf Topsy abgesehen zu haben. Unter den wachsamen Augen von Topsys Vater, der für seine Tochter eigentlich eine andere Karriere vorgesehen hatte, muss Otto die guten Sitten aufrecht erhalten.
Der Spielfilm "Der schräge Otto" ist ein amüsanter Musikfilm aus den 1950er Jahren, der mit einer großartigen Besetzung und fantasievollen Bühnenbildern glänzt.
(ARD)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Adel auf Abwegen - Die schönsten Fehltritte der Royals


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Deep Water Horizon
Was vom Öl übrig blieb
- Ready to take off
Der Multikopter für Jedermann

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Frankreich vor der Wahl -
undercover in der rechten Szene um Marine Le Pen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hauptsache Fortschritt?

Schatzsuche in der Tiefsee

Film von Sarah Zierul

Ganzen Text anzeigen
Die Tiefsee und der Meeresboden sind nicht nur der größte und am wenigsten erforschte Lebensraum der Erde - in der Tiefe liegen auch die reichsten Rohstoffvorkommen der Welt. Unter der Oberfläche der Meere hat deshalb ein Wettlauf begonnen, von dem die Öffentlichkeit ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Die Tiefsee und der Meeresboden sind nicht nur der größte und am wenigsten erforschte Lebensraum der Erde - in der Tiefe liegen auch die reichsten Rohstoffvorkommen der Welt. Unter der Oberfläche der Meere hat deshalb ein Wettlauf begonnen, von dem die Öffentlichkeit bisher kaum etwas ahnt: der Wettlauf um die Schätze der Tiefsee. Einerseits arbeiten immer mehr Forscher fieberhaft daran, die unbekannten Lebewesen zu erkunden, andererseits dringen neuerdings Industriekonzerne immer tiefer in die Ozeane vor. Auf der Suche nach wertvollen Mineralien, Gasen und Erdöl erobern sie mit milliardenschwerer Technik den Meeresboden - und bringen damit die kaum erforschte Artenvielfalt in Gefahr. Das Vorpreschen der Industrie alarmiert deutsche und französische Biologen. Auch sie fördern mit jeder Expedition neue Schätze zutage: Lebewesen von atemberaubender Schönheit - bis zu 100 Millionen verschiedene Tierarten vermuten die Forscher in der Tiefsee. Erst ein Bruchteil davon trägt einen Namen. In einem der größten internationalen Forschungsprojekte wollen die Forscher alle Lebewesen der Tiefsee zählen. Doch der "Census of Marine Life" droht zu scheitern. Die Forscher warnen eindringlich: Ganze Tierarten könnten bereits ausgerottet werden, bevor sie entdeckt sind. Der Tiefseebergbau könnte den gesamten Ozean in Gefahr bringen.
Der Film "Schatzsuche in der Tiefsee" begleitet die wichtigsten Tiefseeprojekte weltweit bei ihrem Wettlauf um die letzte Schatzkammer der Erde. Er zeigt eindrucksvolle Aufnahmen auf hoher See mit seltenen Unterwasserbildern und lässt Rohstoffexperten ebenso zu Wort kommen wie Meeresforscher und Biologen.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, beendet 3sat die Themenwoche "Hauptsache Fortschritt?" mit "makro: Fortschritt durch Rücksicht".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Hauptsache Fortschritt?

makro: Fortschritt durch Rücksicht

Magazin mit Eva Schmidt

Themen:
- Hauptsache glücklich
Warum Staaten neue Akzente setzen
- Hauptsache sinnvoll
Wenn Banker umdenken
- Hauptsache nachhaltig
Wie Fischer ihre Zukunft sichern

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Jahrzehntelang galten Fortschritt und Wachstum als siamesische Zwillinge. Nur das Prinzip "Höher, größer, weiter" schien wirtschaftlichen Erfolg zu versprechen. Doch dieser bedingungslose Profitgedanke verliert zunehmend an Akzeptanz in der Gesellschaft. Unternehmen ...

Text zuklappen
Jahrzehntelang galten Fortschritt und Wachstum als siamesische Zwillinge. Nur das Prinzip "Höher, größer, weiter" schien wirtschaftlichen Erfolg zu versprechen. Doch dieser bedingungslose Profitgedanke verliert zunehmend an Akzeptanz in der Gesellschaft. Unternehmen müssen umdenken, um konkurrenzfähig zu bleiben. Immer mehr Firmen verknüpfen nun deshalb ihr Wachstum mit sozialer Verantwortung. Sie verpflichten sich selbst dazu, die Belastung für die Umwelt zu verringern, mit Mitarbeitern fair umzugehen oder Produkte mit echtem gesellschaftlichen Mehrwert anzubieten. Quer durch alle Branchen und Regionen ändern Konzerne ihren Kurs. Sie wollen künftig wirtschaftlichen Erfolg nicht trotz, sondern gerade durch rücksichtsvolles Wirtschaften erzielen. Fortschritt soll nachhaltig werden.
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" berichtet über diese Entwicklung.

Diese Sendung beschließt die 3sat-Themenwoche "Hauptsache Fortschritt?".


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Themen:
- Norwegen
Hort oder Herdprämie? -
was ist das Beste für den Nachwuchs?
- Iran
Mann oder Frau? - warum
der Gottesstaat Geschlechtsumwandlungen unterstützt
- Kolumbien
Engel oder Teufel? - der Exorzist von La Cumbre
- Italien
Kunst oder Kult? -
im Außendienst auf der Suche nach der einzig wahren Pizza

Moderation: Andreas Klinner

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Astronaut Farmer

Spielfilm, USA 2007

Darsteller:
Charles FarmerBilly Bob Thornton
Audrey FarmerVirginia Madsen
Shepard FarmerMax Thieriot
Stanley FarmerJasper Polish
Sunshine FarmerLogan Polish
HalBruce Dern
u.a.
Regie: Michael Polish
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im silbernen Astronautenanzug galoppiert Charles Farmer über seine Weiden. Der eigensinnige Mann ist nicht auf dem Weg zu einem Maskenball, er trägt Berufskleidung. Farmer, ein kauziger Ingenieur, der es beinahe zum Astronauten gebracht hätte, schraubt seit Jahren in ...
(ARD)

Text zuklappen
Im silbernen Astronautenanzug galoppiert Charles Farmer über seine Weiden. Der eigensinnige Mann ist nicht auf dem Weg zu einem Maskenball, er trägt Berufskleidung. Farmer, ein kauziger Ingenieur, der es beinahe zum Astronauten gebracht hätte, schraubt seit Jahren in seiner Scheune eine eigene Rakete zusammen, mit der er die Erde umkreisen will. Viele halten ihn für einen Spinner, die Bank droht dem hoch Verschuldeten mit Zwangsversteigerung seines Hauses. Nur Farmers Frau Audrey und sein Sohn Shepard glauben an dessen Traum und unterstützen Charles bedingungslos. Die Vorbereitungen sind schon weit gediehen, Farmer kämpft nur noch mit Detailproblemen, so scheint es. Als nämlich bekannt wird, dass ein privater Kunde 10.000 Liter Raketentreibstoff ordert, werden zunächst das FBI und dann die Presse auf den zielstrebigen Bastler aufmerksam. Die Flugsicherung, die seine Pläne bislang nicht ernst genommen hat, versucht Charles zu zermürben. Schließlich erscheint sogar ein Profi-Astronaut und bietet dem "Kollegen" einen Weltraumflug bei der NASA an - falls der unbequeme Querkopf sein Projekt aufgibt. Doch Farmer lässt sich nicht ködern. Er räumt jedes Hindernis aus dem Weg, riskiert alles was er hat und besteigt eines Tages tatsächlich seine eigene Rakete. Sein erster Flugversuch schlägt jedoch entsetzlich fehl. Aber so leicht gibt Farmer nicht auf.
Der Spielfilm "Astronaut Farmer" ist eine Hommage an zwei der größten US-Mythen: Cowboys und Astronauten.
(ARD)


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton16:9 Format

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ladies Night

Moderation: Gerburg Jahnke


(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Intensiv-Station - Best of

von und mit Axel Naumer und Stephan Fritzsche

Ganzen Text anzeigen
Hochkarätiges Kabarett, schwungvolle Live-Musik, witzige Talkgäste und kuriose O-Töne: Das präsentieren die Macher der "Intensiv-Station", wenn sie auf Tour gehen.
In der "Best of"-Sendung werden die Höhepunkte seit Mitte 2011 unterhaltsam zusammengefasst. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Hochkarätiges Kabarett, schwungvolle Live-Musik, witzige Talkgäste und kuriose O-Töne: Das präsentieren die Macher der "Intensiv-Station", wenn sie auf Tour gehen.
In der "Best of"-Sendung werden die Höhepunkte seit Mitte 2011 unterhaltsam zusammengefasst. Moderator Axel Naumer begrüßt Gäste wie Jürgen Becker: Zielsicher verteilt er Seitenhiebe, die nicht nur das Zwerchfell, sondern auch den Verstand herausfordern. Ein weiterer Gast ist Robert Griess. Er bietet politisches Kabarett mit hohem Unterhaltungswert. Rainald Grebe wiederum ist der "Expressionist unter den deutschen Comedians", er spricht, singt und spielt gegen die Unbill der Welt an. Jens Neutag zündet ein rhetorisches Schnellfeuer voller brillanter Wortspiele, hintergründigem Humor und satirischer Seitenhiebe. Neben zahlreichen weiteren Gästen sorgt das "Intensiv-Station"-Show-Orchester für musikalische Unterstützung.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne


Ganzen Text anzeigen
Ob Kaya Yanar, Willy Astor, Jürgen Becker, Rainald Grebe, Tobias Mann, Herbert Knebel, Rüdiger Hoffmann oder sämtliche anderen Größen aus Comedy und Kabarett: Sie alle sind gern Gast in der "Spätschicht". Die bekanntesten Komik-Köpfe präsentieren ihr bestes Können ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ob Kaya Yanar, Willy Astor, Jürgen Becker, Rainald Grebe, Tobias Mann, Herbert Knebel, Rüdiger Hoffmann oder sämtliche anderen Größen aus Comedy und Kabarett: Sie alle sind gern Gast in der "Spätschicht". Die bekanntesten Komik-Köpfe präsentieren ihr bestes Können in kurzweiligen Auftritten und beantworteten "Die gefürchteten fünf Fragen" von Gastgeber Christoph Sieber. Der empfängt im Mainzer Kulturzentrum KUZ Comedians und Kabarettisten, die in 45 kurzweiligen Minuten - teils solistisch, teils gemeinsam - Absurditäten aus dem Alltag, der Gesellschaft und der Zeit zuspitzen.
Im April 2012 begrüßt Christoph Sieber unter anderen Tobias Mann, Bill Mockridge und Lisa Fitz als seine Gäste.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:30
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Krömer - Die Internationale Show (8/8)

Mit den Gästen Hannelore Hoger, Thorsten Havener
und Heinz Buschkowsky

Ganzen Text anzeigen
"Krömer - Die Internationale Show" ist eine Talkshow der etwas anderen Art: Kabarettist Kurt Krömer lädt prominente Gäste ein, die ihn umgarnen müssen.
In der letzten Folge der achtteiligen Comedysendung zeigt Krömer, wie er "Micro-Ships" baut. Dann nimmt "Bella ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
"Krömer - Die Internationale Show" ist eine Talkshow der etwas anderen Art: Kabarettist Kurt Krömer lädt prominente Gäste ein, die ihn umgarnen müssen.
In der letzten Folge der achtteiligen Comedysendung zeigt Krömer, wie er "Micro-Ships" baut. Dann nimmt "Bella Block"-Darstellerin Hannelore Hoger im Gästesessel Platz. Auch Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky ist da, muss aber im "Raucherpuff" warten und vertreibt sich mit einem Vierbeiner die Zeit. Der Gedankenleser Thorsten Havener überrascht seinen Gastgeber wiederum mit ganz erstaunlichen Tricks. Wie begrüßen sich die Stars Hannelore und ihre Tochter Nina Hoger? Diese und andere Fragen werden im Talk geklärt, der mit einem Kuss endet und keinerlei Fragen offen lässt.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
4:15
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Astronaut Farmer

Spielfilm, USA 2007

(Wh.)

Länge: 97 Minuten


(ARD)

Sendeende: 6:00 Uhr