Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 27. März
Programmwoche 13/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hart aber fair

gerechter werden?

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Thema

Themen:
- Terrorschock Toulouse
- Goldbarren-Mord: Rätsel um Hintergründe
- Hilfe für syrische Kinder
- Kinderstars: Heintje und die Tochter des Bergdoktors

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen - Mein digitales Ich

(Wh.)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schatten über dem Acherli (1/2)

Das schwierige Jahr der Bergbauernfamilie Epp

Film von Hanspeter Bäni

Ganzen Text anzeigen
Der Alltag der Bergbauernfamilie Epp im zentralschweizerischen Maderanertal ist geprägt durch harte Arbeit. Das Gras muss im steilen Gelände von Hand gemäht werden, jederzeit ist mit Steinschlag zu rechnen. Der jährliche Verdienst beträgt gerade einmal 20.000 Franken. ...

Text zuklappen
Der Alltag der Bergbauernfamilie Epp im zentralschweizerischen Maderanertal ist geprägt durch harte Arbeit. Das Gras muss im steilen Gelände von Hand gemäht werden, jederzeit ist mit Steinschlag zu rechnen. Der jährliche Verdienst beträgt gerade einmal 20.000 Franken. Richtig eng wird es, als der Traktor wegen eines Schadens am Getriebe ausfällt. Wegziehen vom angestammten Boden möchte die Familie Epp jedoch nie, denn sie ist mit dem Maderanertal eng verwurzelt. Und das, obwohl kaum eine andere Region der Schweiz so häufig von Naturgewalten heimgesucht wird wie dieses Bergtal. Die Epps durchleben immer wieder schwierige Zeiten, aber die letzten zwölf Monate übertreffen alle vorhergegangenen: Eine gewaltige Lawine donnert auf den Weiler Acherli zu. Um Haaresbreite verfehlen die Schneemassen den Hof der Familie, doch die Schäden an Stall und Haus sind beträchtlich.
Erster Teil des zweiteiligen Films "Schatten über dem Acherli", der den Alltag der Bergbauernfamilie Epp dokumentiert.

Den zweiten Teil des Films "Schatten über dem Acherli" zeigt 3sat im Anschluss, um 14.05 Uhr.


Seitenanfang
14:05
Stereo-Ton16:9 Format

Schatten über dem Acherli (2/2)

Das schwierige Jahr der Bergbauernfamilie Epp

Film von Hanspeter Bäni

Ganzen Text anzeigen
Kurz nachdem die Kühe und Rinder auf die Alp getrieben worden sind, schlägt das Schicksal erneut zu: Die Großmutter der Bergbauernfamilie Epp stirbt über Nacht. Für Trauerarbeit bleibt jedoch nicht viel Zeit, denn ein Indizienprozess um zwei Tötungsdelikte wirft ...

Text zuklappen
Kurz nachdem die Kühe und Rinder auf die Alp getrieben worden sind, schlägt das Schicksal erneut zu: Die Großmutter der Bergbauernfamilie Epp stirbt über Nacht. Für Trauerarbeit bleibt jedoch nicht viel Zeit, denn ein Indizienprozess um zwei Tötungsdelikte wirft einen Schatten über den Acherli-Hof im Maderanertal. Und Josef Epp steht noch vor einer anderen Schwierigkeit: Eine Schlammlawine macht ausgerechnet jenen Weg unpassierbar, über den der Alpabzug der Rinder führen soll.
Letzter Teil des zweiteiligen Films "Schatten über dem Acherli", der den Alltag der Bergbauernfamilie Epp dokumentiert.


Seitenanfang
14:55
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (1/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Doku-Reihe von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: "Ab auf die Alp!" Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Die fünfteilige Reihe "Ab auf die Alp!" zeigt ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne. Erste Folge.

Die weiteren Folgen der fünfteiligen Reihe "Ab auf die Alp!" zeigt 3sat im Anschluss, ab 15.35 Uhr.


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (2/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Doku-Reihe von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: ab auf die Alp. Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Zweite Folge der fünfteiligen Reihe "Ab auf die Alp!", die ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne zeigt.


Seitenanfang
16:20
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (3/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Doku-Reihe von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: ab auf die Alp. Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Dritte Folge der fünfteiligen Reihe "Ab auf die Alp!", die ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne zeigt.


Seitenanfang
17:05
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (4/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Doku-Reihe von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: ab auf die Alp. Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Vierte Folge der fünfteiligen Reihe "Ab auf die Alp!", die ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne zeigt.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Ab auf die Alp! (5/5)

Wie Städter zu Sennen werden

Doku-Reihe von Alain Godet

Ganzen Text anzeigen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich ...

Text zuklappen
Die Alp lockt: Einen Bergsommer lang dem Alltagstrott entfliehen und im Einklang mit der Natur leben - genau das wollen jährlich rund 100 junge Frauen und Männer, von denen viele aus Deutschland kommen. In einem fünftägigen Crash-Kurs der Landwirtschaftsschule Hondrich im Kanton Bern lernen die "Time-out-Sennen" die allernötigsten Grundlagen des Sennenhandwerks. Dann heißt es für drei Monate: Ab auf die Alp. Harte Arbeit und lange Tage erwarten sie. Wenn das Käsen misslingt oder der Hüttensegen schiefhängt, werden die Aussteiger-Sennen auf die Probe gestellt.
Letzte Folge der fünfteiligen Reihe "Ab auf die Alp!", die ein unbekanntes Stück Schweiz zwischen Mythos und Moderne zeigt.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Abgelaufen
Warum so viele Lebensmittel in der Tonne landen
- Spurensuche
Wie sich Tatorte ins Gehirn von Terroristen brennen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

"My Song" - Harry Belafonte über sein Leben
zwischen den Extremen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Zeit, die man Leben nennt

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2007

Darsteller:
LucaKostja Ullmann
RoderickHinnerk Schönemann
JargonovJan Niklas
LynnKatja Weitzenböck
OskarFritz Karl
u.a.
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge Pianist Luca steht nach dem Gewinn eines Klavierwettbewerbs vor dem unmittelbaren Durchbruch seiner internationalen Karriere, als ein tragischer Verkehrsunfall ihn all seiner Träume und Hoffnungen beraubt. Von der Hüfte an gelähmt, verfällt er in eine tiefe ...

Text zuklappen
Der junge Pianist Luca steht nach dem Gewinn eines Klavierwettbewerbs vor dem unmittelbaren Durchbruch seiner internationalen Karriere, als ein tragischer Verkehrsunfall ihn all seiner Träume und Hoffnungen beraubt. Von der Hüfte an gelähmt, verfällt er in eine tiefe Depression, aus der ihn weder seine Freundin noch seine geschiedenen Eltern herausreißen können. Völlig in sich zurückgezogen, beschließt Luca, seinem Leben ein Ende zu bereiten, als er in der Reha-Klinik wider Willen die Bekanntschaft des unkonventionellen Roderick macht. Durch den gegen das Sterben rebellierenden jungen Mann erkennt Luca, was für ihn das Leben lebenswert macht. Mit Mut, Humor und einem enormen Lebenswillen widersetzen sich Roderick und Luca ihrem Schicksal und kämpfen gemeinsam um Anerkennung, Liebe und Erfolg.
In dem Fernsehfilm "Die Zeit, die man Leben nennt" überzeugen Kostja Ullmann und Hinnerk Schönemann in den Hauptrollen.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Close Up

Das Kinomagazin

Ganzen Text anzeigen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme. Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Filmexperten besondere Filme vor, die als DVD oder ...

Text zuklappen
Einmal im Monat wirft "Close up" einen leidenschaftlich-kritischen Blick auf zwei aktuelle Kinofilme. Das Spektrum reicht von Hollywood bis zu Independent-Produktionen aus aller Welt. Darüber hinaus stellen ausgesuchte Filmexperten besondere Filme vor, die als DVD oder BluRay erhältlich sind. Als Portal zu den Videowelten des World Wide Webs versteht sich "Close up", indem es - im Wechsel mit den DVD-Tipps - faszinierende Internetfundstücke rund ums Kino präsentiert.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Operation Spring

Dokumentarfilm von Angelika Schuster und Tristan

Sindelgruber, Österreich 2005

Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Morgengrauen des 27. Mai 1999 stürmen 850 Polizisten Wohnungen und Flüchtlingsheime in ganz Österreich. Der Codename der Polizeiaktion ist "Operation Spring", es ist die größte österreichische kriminalpolizeiliche Aktion seit 1945. Insgesamt werden an die 100 ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Morgengrauen des 27. Mai 1999 stürmen 850 Polizisten Wohnungen und Flüchtlingsheime in ganz Österreich. Der Codename der Polizeiaktion ist "Operation Spring", es ist die größte österreichische kriminalpolizeiliche Aktion seit 1945. Insgesamt werden an die 100 Afrikaner verhaftet. Die Medien berichten von einem noch nie da gewesenen Erfolg der Polizei im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität. Mit Hilfe des ersten großen Lauschangriffs sei es gelungen, die Bosse eines international agierenden nigerianischen Drogenrings festzunehmen. In den folgenden Jahren entwickelt sich daraus das größte Justizverfahren gegen Afrikaner in Österreich. Fast alle Angeklagten werden verurteilt. Das gesamte Strafausmaß beträgt mehrere 100 Jahre Haft.
"Operation Spring" von Angelika Schuster und Tristan Sindelgruber ist ein kritischer Dokumentarfilm über die Erprobung neuer Ermittlungsmethoden und Gesetze in Österreich.
(ORF)


Seitenanfang
0:00
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Neustart - Elternglück mit 40plus

Film von Iris Pollatschek

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Madonna, Carla Bruni, Gianna Nannini - Stars haben einen Trend populär gemacht, den moderne Medizin, Biologie und Wohlstandsgesellschaft ermöglichen: Elternglück mit 40 plus. Auch in Deutschland wurden allein im Jahr 2010 über 35.000 Kinder geboren, deren Mütter 40 ...

Text zuklappen
Madonna, Carla Bruni, Gianna Nannini - Stars haben einen Trend populär gemacht, den moderne Medizin, Biologie und Wohlstandsgesellschaft ermöglichen: Elternglück mit 40 plus. Auch in Deutschland wurden allein im Jahr 2010 über 35.000 Kinder geboren, deren Mütter 40 Jahre und älter sind. Silke, 41, ist glücklich mit Sohn Nick, der im Juni 2011 zur Welt kam, will aber beides - Kind und Karriere. "Ein zweites Kind geht da wohl nicht. Mein Job ist mir zu wichtig und die Projekte laufen mir sonst weg". Die 13-jährige Gymnasiastin Evi sagt: "Ich bin ja daran gewöhnt, dass meine Eltern nicht gerade die Jüngsten sind, nur dass sie so schwer hören und die Hälfte von allem vergessen, was ich ihnen erzähle, das nervt." Evis Eltern Gertrud, 61, und Christian, 70, waren verblüfft, als sich vor 13 Jahren noch ein Kind ankündigte: "Damals hab ich gedacht, ich bin in den Wechseljahren", sagt Gertrud. Bernadette, 44, ist hochschwanger, schon über den errechneten Termin hinaus. Ihre größte Sorge gilt der Gesundheit ihres Babys.
Der Film aus der Reihe "37 Grad" begleitet drei Paare, die mit über 40 einen Neustart als Eltern gemacht haben. Er erzählt von Eltern und Kindern, die auch Großeltern und Enkel sein könnten, und ihren speziellen Freuden und Problemen.


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Zeit, die man Leben nennt

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2007

(Wh.)

Länge: 89 Minuten


Seitenanfang
2:25
16:9 Format

Der Sonne entgegen (1/4)

Auf und davon

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günther ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Hannes Meckelfeld, Besitzer einer kleinen Tankstelle in einem Hamburger Vorort, Dr. Günther Zack, ein etwas zerstreuter Konzipient eines Salzburger Staranwalts, Joe Felden, Maler und Star der Münchner Schickeria-Szene, sowie Ludwig "Wickerl" Hawratil, gemütlicher ...
(ORF)

Text zuklappen
Hannes Meckelfeld, Besitzer einer kleinen Tankstelle in einem Hamburger Vorort, Dr. Günther Zack, ein etwas zerstreuter Konzipient eines Salzburger Staranwalts, Joe Felden, Maler und Star der Münchner Schickeria-Szene, sowie Ludwig "Wickerl" Hawratil, gemütlicher Pächter eines Wiener Vorstadtcafés, haben die Nase voll von ihrem Leben, von Stress und den Problemen des Alltags. Sie kehren jeder für sich ihrer Heimat den Rücken und begeben sich nach Kroatien. Im verschlafenden kroatischen Hafenstädtchen Valun lernen die vier sich zufällig kennen. An einem feuchtfröhlichen Abend beschließen sie, gemeinsam ein neues Leben zu beginnen.
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen war einer der ganz großen Publikumshits des Jahres 1985.

Drei weitere Folgen der Fernsehserie "Der Sonne entgegen" sendet 3sat im Anschluss, ab 3.15 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
3:15
16:9 Format

Der Sonne entgegen (2/4)

Aus alt mach neu

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günther ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Die vier Aussteiger Wickerl Hawratil, Günther Zack, Hannes Meckelfeld und Joe Felden leben in den Tag hinein. Doch auf Grund der immer knapper werdenden Geldmittel müssen die neuen Freunde rasch eine Möglichkeit finden, ihr Aussteigerdasein finanziell zu bestreiten. Da ...
(ORF)

Text zuklappen
Die vier Aussteiger Wickerl Hawratil, Günther Zack, Hannes Meckelfeld und Joe Felden leben in den Tag hinein. Doch auf Grund der immer knapper werdenden Geldmittel müssen die neuen Freunde rasch eine Möglichkeit finden, ihr Aussteigerdasein finanziell zu bestreiten. Da hat Joe die glorreiche Idee, das angeblich herrenlose morsche Bootswrack, das er bewohnt, zu renovieren und im Sommer an zahlende Urlaubsgäste zu vermieten. Gesagt, getan: Bei den Bauarbeiten erhalten die vier Unterstützung von Einheimischen, darunter der zwölfjährige Lausbub Dusko, die Gemüsefrau Ivanka und der Dorfpfarrer. Kaum ist jedoch die Renovierung abgeschlossen, erfährt das Quartett vom wahren Besitzer des Kutters: Luca, ein weiser Alter, der einen Ein-Mann-Zirkus betreibt.
Zweite Folge der Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
4:05
16:9 Format

Der Sonne entgegen (3/4)

Der alte Mann und sein Schiff

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Die vier Aussteiger lernen den eigentlichen Besitzer ihres gerade frisch renovierten Bootes "Tohuwabohu" kennen: Luca, einen weisen Alten, der einen Ein-Mann-Zirkus betreibt. Luca schließt sich den Freunden an und hilft ihnen aus ihrer finanziellen Notlage. Joe verlässt ...
(ORF)

Text zuklappen
Die vier Aussteiger lernen den eigentlichen Besitzer ihres gerade frisch renovierten Bootes "Tohuwabohu" kennen: Luca, einen weisen Alten, der einen Ein-Mann-Zirkus betreibt. Luca schließt sich den Freunden an und hilft ihnen aus ihrer finanziellen Notlage. Joe verlässt das Quartett - und die reizende Dunja - und zieht in die Berge, um sich dort wieder der Malerei zu widmen. Seinen Platz an Bord nimmt der elternlose Dorfjunge Dusko ein. Die "Tohuwabohu" verlässt schwerbeladen mit Melonen den Hafen von Valun. Doch dann geschieht ein Unglück: Auf hoher See bringt eine Böe das überladene Schiff zum Kentern.
Dritte Folge der Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen.
(ORF)


Seitenanfang
4:50
16:9 Format

Der Sonne entgegen (4/4)

Das Melonending

Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günter ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaffael Wilczek
Hannes MeckelfeldUli Faulhaber
GiselaIrmgard Rießen
LucaJosef Meinrad
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Hermann Leitner

Ganzen Text anzeigen
Die "Tohuwabohu"-Crew hat eine glorreiche Geschäftsidee: Nach ihrem Unfall auf hoher See, bei dem eine Ladung Melonen über Bord gegangen ist, verkaufen die fünf die Früchte an Touristen: als "berühmte albanische Salzwassermelonen", die frisch vom Meeresboden geerntet ...
(ORF)

Text zuklappen
Die "Tohuwabohu"-Crew hat eine glorreiche Geschäftsidee: Nach ihrem Unfall auf hoher See, bei dem eine Ladung Melonen über Bord gegangen ist, verkaufen die fünf die Früchte an Touristen: als "berühmte albanische Salzwassermelonen", die frisch vom Meeresboden geerntet werden müssen. Währenddessen führen Joe und sein ehemaliger Kunstprofessor Lembach ein Gespräch über die Gründe für Joes Ausstieg, dieser ist mit den Gedanken ständig bei Dunja. Am nächsten Tag traut Joe seinen Augen nicht: Im Hafen liegt die "Tohuwabohu". Die Wiedersehensfreude ist groß, und man beschließt am Abend ein Bordfest zu feiern. Dort begegnen sich Dunja und Joe wieder. Nach einer gemeinsamen Nacht beschließen die beiden, zusammenzubleiben.
Vierte Folge der Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Raphael Wilczek und Uli Faulhaber in den Hauptrollen.
(ORF)

Sendeende: 5:45 Uhr