Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 11. Januar
Programmwoche 02/2012
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Reiseziel

Cinque Terre


(ARD)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Technologietrends 2012

Film von Katrin Mackowski und Catherine Radam

Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Bali



(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen

Zum Glück

Film von Monica Ladurner

Ganzen Text anzeigen
Unsere Welt ist ständig in Bewegung, gesellschaftlichen Veränderungen geschehen immer schneller. Die Menschen drohen, den Überblick in ihrer eigenen Lebenswelt zu verlieren. Das Zukunftsmagazin "über:morgen" will eine Orientierungshilfe sein. Jede Woche greift die ...
(ORF)

Text zuklappen
Unsere Welt ist ständig in Bewegung, gesellschaftlichen Veränderungen geschehen immer schneller. Die Menschen drohen, den Überblick in ihrer eigenen Lebenswelt zu verlieren. Das Zukunftsmagazin "über:morgen" will eine Orientierungshilfe sein. Jede Woche greift die Redaktion ein anderes Thema auf, das von besonderer Relevanz für die Zukunft ist. Die Themenpalette reicht von A wie Arbeit bis Z wie Zukunft.
In dieser Ausgabe geht "über:morgen" der Frage nach: Was macht glücklich? Die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung widersprechen zumindest in einer Hinsicht ganz klar den Annahmen der klassischen Wirtschaftswissenschaft: Die Befriedigung von Bedürfnissen führt keineswegs immer zu höherer Zufriedenheit und mehr Glück. Und noch etwas haben Hirnforscher und Sozialpsychologen herausgefunden: Nicht die Intensität des Gefühls ist entscheidend, sondern die Häufigkeit der Empfindung. Sie versuchen zu beweisen, dass man Glücklichsein lernen kann.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im schlesischen Himmelreich (1/2)

Der Graf und die Kohlendiebe

Film von Thomas Euting

Ganzen Text anzeigen
Das heutige Schlesien ist in die polnischen Verwaltungsbezirke Niederschlesien, Oppeln und Schlesien unterteilt. Es ist eine Region, in der die Menschen 1.000 Jahre lang Opfer der machtpolitischen Interessen von Habsburgern, Böhmen, Preußen und Polen waren.
Thomas ...

Text zuklappen
Das heutige Schlesien ist in die polnischen Verwaltungsbezirke Niederschlesien, Oppeln und Schlesien unterteilt. Es ist eine Region, in der die Menschen 1.000 Jahre lang Opfer der machtpolitischen Interessen von Habsburgern, Böhmen, Preußen und Polen waren.
Thomas Euting hat Schlesien bereist. Der erste Teil seiner zweiteiligen Dokumentation "Im schlesischen Himmelreich" führt nach Oberschlesien.

Den zweiten Teil von "Im schlesischen Himmelreich" zeigt 3sat im Anschluss, um 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Im schlesischen Himmelreich (2/2)

Wo der Westen den Osten trifft

Film von Thomas Euting

Ganzen Text anzeigen
Das heutige Schlesien ist in die polnischen Verwaltungsbezirke Niederschlesien, Oppeln und Schlesien unterteilt. Es ist eine Region, in der die Menschen 1.000 Jahre lang Opfer der machtpolitischen Interessen von Habsburgern, Böhmen, Preußen und Polen waren.
Thomas ...

Text zuklappen
Das heutige Schlesien ist in die polnischen Verwaltungsbezirke Niederschlesien, Oppeln und Schlesien unterteilt. Es ist eine Region, in der die Menschen 1.000 Jahre lang Opfer der machtpolitischen Interessen von Habsburgern, Böhmen, Preußen und Polen waren.
Thomas Euting hat Schlesien bereist. Der zweite Teil seiner Dokumentation "Im schlesischen Himmelreich" führt in den Osten und Westen Schlesiens.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Spreewald - Labyrinth des Wassermanns

Film von Herbert Ostwald

Ganzen Text anzeigen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur ...

Text zuklappen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur mit dem Kahn erreichbar. Dort lebt auch die slawische Minderheit der Sorben. Sie haben eine lebendige, eigene Kultur mit farbenfrohen Festen und Bräuchen.
"Spreewald - Labyrinth des Wassermanns" begleitet einen Kahnfahrer mit seinem Holzboot durch das Flussgebiet und stellt das Leben im Spreewald vor.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die schwarze Donau

Ein Fluss verschwindet

Film von Axel Nixdorf

Ganzen Text anzeigen
Am Oberlauf der Donau sind Wissenschaftler einem Naturphänomen auf der Spur: Zwischen Immendingen und Möhringen versickert der noch junge Fluss an etwa 150 Tagen im Jahr vollständig im Karstgestein, um viele Kilometer weiter wieder aufzutauchen - das vermutlich größte ...

Text zuklappen
Am Oberlauf der Donau sind Wissenschaftler einem Naturphänomen auf der Spur: Zwischen Immendingen und Möhringen versickert der noch junge Fluss an etwa 150 Tagen im Jahr vollständig im Karstgestein, um viele Kilometer weiter wieder aufzutauchen - das vermutlich größte Höhlensystem Deutschlands. In über 100 Metern Tiefe fanden Höhlenforscher den verborgenen Fluss, den sie "schwarze Donau" nennen.
Die Dokumentation "Die schwarze Donau" begleitet eine Forschungsexpedition in die Tiefe.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Am großen Strom (1/2)

Mythos Amazonas: Zwischen Traum und Schicksal

Film von Bernd Reufels

Ganzen Text anzeigen
Über Jahrtausende wurde der Amazonas gottgleich verehrt von den Menschen, deren Leben von den Launen des Wassers abhing. Generationen von Forschern versuchten dem Strom seine Geheimnisse zu entreißen. Bis heute streiten sich Wissenschaftler, welcher der größte Strom ...

Text zuklappen
Über Jahrtausende wurde der Amazonas gottgleich verehrt von den Menschen, deren Leben von den Launen des Wassers abhing. Generationen von Forschern versuchten dem Strom seine Geheimnisse zu entreißen. Bis heute streiten sich Wissenschaftler, welcher der größte Strom der Welt ist: Der Amazonas ist wohl der wasserreichste Fluss der Erde - und der Nil ist vermutlich der längste.
Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Am großen Strom" begibt sich auf eine Reise auf dem Amazonas - zu den Menschen, die an seinen Ufern leben. Sie berichtet von deutschen Siedlern, die seit Generationen in Brasilien nach fruchtbarem Land suchen, von asiatischen Bullen, die von der Polizei als Reittiere zu Patrouillen eingesetzt werden - und von jungen, wohlhabenden Brasilianerinnen, die in entfernten Dschungeldörfern medizinische Hilfe leisten.

Den zweiten Teil der zweiteiligen Dokumentation "Am großen Strom" zeigt 3sat im Anschluss, um 17.00 Uhr.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Am großen Strom (2/2)

Heiliger Nil: Zwischen Gegenwart und Ewigkeit

Film von Bernd Reufels

Ganzen Text anzeigen
Die alten Ägypter verehrten ihn als Gott - und noch heute ist er Lebensader für Millionen von Menschen: Der Nil gilt im Wettstreit mit dem Amazonas als größter Fluss der Erde, und wie kein anderer hat er die Neugier der Menschen geweckt.
Der zweite Teil der ...

Text zuklappen
Die alten Ägypter verehrten ihn als Gott - und noch heute ist er Lebensader für Millionen von Menschen: Der Nil gilt im Wettstreit mit dem Amazonas als größter Fluss der Erde, und wie kein anderer hat er die Neugier der Menschen geweckt.
Der zweite Teil der zweiteiligen Dokumentation "Am großen Strom" folgt dem Nil flussabwärts vom Viktoriasee in Uganda durch den Sudan bis nach Ägypten und zeigt das Leben der Menschen am Ufer des Stroms: eine Hochzeit in einem nubischen Dorf, Händler auf Basaren und Kamelmärkten - und deutsche Ägyptologinnen bei der Arbeit in "ihrem Grab".


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Reportage: Am Kap der guten Hoffnung

Südafrika zwischen den Ozeanen

Film von Jan Hinrik Drevs

Ganzen Text anzeigen
Das legendäre Kap der Guten Hoffnung ist gar nicht die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents. In Wirklichkeit liegt sie 150 Kilometer weiter östlich. Dort trifft das kalte Atlantikwasser auf den warmen Strom des Indischen Ozeans. Das schafft besondere maritime ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das legendäre Kap der Guten Hoffnung ist gar nicht die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents. In Wirklichkeit liegt sie 150 Kilometer weiter östlich. Dort trifft das kalte Atlantikwasser auf den warmen Strom des Indischen Ozeans. Das schafft besondere maritime Lebensbedingungen. So hat sich dort eine kostbare Wasserschnecke angesiedelt, die Abalone, die unter Naturschutz steht, aber von Küstenbewohnern illegal geerntet wird. Der Polizist Johann Erasmus jagt die "Wilderer" zu Wasser und an Land. Der Hai-Forscher Michael Scholl erforscht in Gansbaai die Wanderungen des großen weißen Hais. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele Exemplare des berüchtigten Killers.
Der Film aus der Reihe "mare TV" stellt den Südzipfel Afrikas vor. Dort gibt es nicht nur grandiose Landschaften, sondern auch eine faszinierende Tierwelt und Artenvielfalt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Medical Wellness
Das verspricht Gesundheit und mehr medizinischen
Anspruch als herkömmliche Wellness.
- Schularchitektur
Der klassische Schulbau behindert Schulreformen.

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (7/7)

Von Alaska nach Feuerland

Moderation: Reto Brennwald

Ganzen Text anzeigen
Buenos Aires nennt man auch das Paris Lateinamerikas. Zehn Jahre nach Argentiniens Staatsbankrott blüht die Hauptstadt wieder. Ihre Einwohner, die Porteños, lieben den eleganten Auftritt, gelten aber auch als selbstverliebt und neurotisch. Kaum etwas illustriert das ...

Text zuklappen
Buenos Aires nennt man auch das Paris Lateinamerikas. Zehn Jahre nach Argentiniens Staatsbankrott blüht die Hauptstadt wieder. Ihre Einwohner, die Porteños, lieben den eleganten Auftritt, gelten aber auch als selbstverliebt und neurotisch. Kaum etwas illustriert das besser als der Tango. Buenos Aires ist die südamerikanische Hauptstadt der Psychotherapie. Der Schweizer Fernsehmoderator Reto Brennwald trifft den Psychiater und Schriftsteller Jorge Bucay, der sagt, dass die Argentinier immer über ihre Verhältnisse leben und doch niemals zufrieden seien. Viel bodenständiger präsentiert sich das Leben der Gauchos, der Cowboys auf den großen Estancias im Norden des Landes. Auf dem Rücken schneller Pferde, das Lasso in der Hand, kontrollieren die Gauchos Herden von bis zu 4.000 Rindern. 1.000 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Santiago de Chile, im Süden Chiles, liegt die Mytheninsel Chiloé. Ihre Bewohner pflegen eine eigenbrötlerische Unabhängigkeit. Gnomen, Hexen und Waldgeister bevölkern den Alltag der Inselbewohner, die liebend gern in ihren Legenden schwelgen. Schließlich gelangt Brennwald an die Südspitze des amerikanischen Kontinents, in die letzte Stadt Feuerlands, Ushuaia. Sie ist Ausgangspunkt für Touren in die Antarktis und ihre Bewohner führen ein Leben zwischen rauem Klima und boomendem Gewerbe. Der Fischer Jorge Ebling nimmt den Reporter mit auf das stürmische Meer und zeigt ihm, wie er Königskrabben fischt. 20.000 Kilometer nach dem Start in Wainwright, Alaska, gelangt Brennwald schließlich ans "fin del mundo", ans Ende der Welt, am Beagle-Kanal. Es ist Teil der Tierra del Fuego, der wildromantischen Landschaft, die sich hier von ihrer dramatischsten Seite zeigt.
Zwei Kontinente - zehn Länder - 20.000 Kilometer: Die letzte Folge der siebenteiligen Reihe "Panamericana" führt durch Chile und Argentinien ans Ende der Welt, der Tierra del Fuego. Damit schließt sich der Bogen einer Reise von Alaska nach Ushuaia.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Russen in Sankt Moritz

Film von Ruedi Bruderer

(aus der SF-Reihe "Cuntrasts")

Ganzen Text anzeigen
Vor 15 Jahren gingen die Eskapaden reicher russischer Gäste in Sankt Moritz durch die Presse. Im Schweizer Nobel-Skiort Sankt Moritz hatte man an dieser Berichterstattung wenig Freude, aber heute ist das schon fast vergessen. Warum lieben die Russen Sankt Moritz, und ...

Text zuklappen
Vor 15 Jahren gingen die Eskapaden reicher russischer Gäste in Sankt Moritz durch die Presse. Im Schweizer Nobel-Skiort Sankt Moritz hatte man an dieser Berichterstattung wenig Freude, aber heute ist das schon fast vergessen. Warum lieben die Russen Sankt Moritz, und lieben die Sankt Moritzer auch die Russen?
Die Dokumentation "Die Russen in Sankt Moritz" geht diesen und weiteren Fragen nach.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bauerfeind - Best of

Popkultur-Magazin mit Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Auf ihrem Touchscreen präsentiert die gebürtige Schwäbin alle zwei Wochen Schönes, Fragwürdiges und Abseitiges aus der großen weiten Welt. Katrin Bauerfeind sorgt für ...

Text zuklappen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Auf ihrem Touchscreen präsentiert die gebürtige Schwäbin alle zwei Wochen Schönes, Fragwürdiges und Abseitiges aus der großen weiten Welt. Katrin Bauerfeind sorgt für Denkanstöße, Katrin Bauerfeind bezieht Position. Und sie interviewt nur Menschen, die wirklich etwas zu sagen haben - und die vor ihrer Neugierde nicht zurückschrecken.
In ihrem "Best of" präsentiert Katrin Bauerfeind Ausschnitte aus Gesprächen des Jahres 2011 - mit David Garrett, Judith Holofernes, Nora Tschirner, Jürgen von der Lippe, Andrea Kiewel, Götz Alsmann, Alice Schwarzer und Pater Anselm Grün.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Amour fou

Coles und die Frauen

(XX/XY)

Spielfilm, USA 2002

Darsteller:
ColesMark Ruffalo
SamMaya Stange
TheaKathleen Robertson
SidKel O'Neill
BossWilliam Keeler
u.a.
Regie: Austin Chick
Länge: 87 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Freundinnen Sam und Thea lernen während ihrer College-Zeit in Manhattan auf einer Party den draufgängerischen Nachwuchsregisseur Coles kennen und landen zu dritt im Bett. Es entsteht eine freundschaftliche Dreiecksbeziehung, die auf die Probe gestellt wird, als sich ...

Text zuklappen
Die Freundinnen Sam und Thea lernen während ihrer College-Zeit in Manhattan auf einer Party den draufgängerischen Nachwuchsregisseur Coles kennen und landen zu dritt im Bett. Es entsteht eine freundschaftliche Dreiecksbeziehung, die auf die Probe gestellt wird, als sich zwischen Sam und Coles eine engere Beziehung entwickelt. Der schmale Grat zwischen Freundschaft und sexueller Anziehungskraft sorgt für zunehmendes Misstrauen und wachsende Feindseligkeit, sodass schließlich nicht nur die Beziehung von Sam und Coles, sondern auch die Freundschaft der drei zerbricht. Acht Jahre später treffen sich Sam, Thea und Coles zufällig in Manhattan wieder: Coles ist inzwischen seit fünf Jahren mit Claire liiert und arbeitet als Werbefilmer, Thea ist verheiratet. Nur Sam, die mit einem Engländer verlobt war, ist wieder Single. Als Sam und Coles Zeit miteinander verbringen, fühlen sie sich erneut zueinander hingezogen. Wieder muss sich Coles zwischen zwei Frauen entscheiden.
Regisseur Austin Chick gelang mit seinem Regiedebüt "Coles und die Frauen" eine komplexe und tragikomische Geschichte über Liebe, Betrug und Eifersucht. 2002 wurde der Film auf dem amerikanischen Independent-Festival Sundance für den Preis der Großen Jury nominiert. Im Zentrum der Beziehungskisten glänzt voller Charme und Sex-Appeal der 2011 für einen Oscar nominierte Hauptdarsteller Mark Ruffalo ("The Kids Are All Right").

Mit "Coles und die Frauen" startet 2012 die 3sat-Filmreihe "Amour fou". In dieser Reihe folgt am Donnerstag, 12. Januar, 22.25 Uhr, "Eine Karte der Klänge von Tokio" von Isabel Coixet.


Seitenanfang
23:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Schon wieder kein Sex?

Paare zwischen Liebe und Alltag

Film von Meike Materne

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Im Lauf der Jahre kann in Beziehungen die Lust abhanden kommen. Ein Tabuthema, dabei steht es ganz oben auf der Liste der Partnerschaftsprobleme. Laut einer Studie der Universität Göttingen ist in 65 Prozent der Partnerschaften mindestens einer von beiden unzufrieden mit ...

Text zuklappen
Im Lauf der Jahre kann in Beziehungen die Lust abhanden kommen. Ein Tabuthema, dabei steht es ganz oben auf der Liste der Partnerschaftsprobleme. Laut einer Studie der Universität Göttingen ist in 65 Prozent der Partnerschaften mindestens einer von beiden unzufrieden mit der gelebten Sexualität.
Der Film aus der Reihe "37 Grad" begleitet drei Paare, die offen über ihre Probleme sprechen. Sie suchen nach Ursachen und lassen den Zuschauer teilhaben auf dem Weg, sich neu zu entdecken.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (1/7)

(Wh.)


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (2/7)

(Wh.)


Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (3/7)

(Wh.)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (4/7)

(Wh.)


Seitenanfang
3:40
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (5/7)

(Wh.)


Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (6/7)

(Wh.)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

Panamericana (7/7)

(Wh.)

Sendeende: 5:45 Uhr