Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 29. November
Programmwoche 48/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hart aber fair

Eltern ohne Kompass - Wer gibt Kindern heute noch

Richtung?

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reiseziele

Gran Canaria


(ARD)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Thema

Themen:
- Menschenhandel - Frauen als Ware
- Diagnose HIV - Angst vor der Ausgrenzung
- Die vergessenen Kinder Kambodschas
- Michael Jackson in Mistelbach

Moderation: Andrea Puschl

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:26
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Bali



(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten (10/10)

Gräser und Stauden im Herbstgarten

Mit Marianne Rusch

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit möglichst wenig Aufwand ein Garten optimal versorgt werden kann. Prachtvolle Ergebnisse von bewusster Gartenarbeit sind in der "Vorher-nachher"-Rubrik zu bestaunen.
(ORF)


Seitenanfang
12:55
Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Kopenhagen



(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Newton spezial: Tara Oceans

Extremexpedition auf den Spuren des Klimawandels

Moderation: Carolina Inama

Ganzen Text anzeigen
Wissenschaftler machen sich Sorgen um den Sauerstoffhaushalt der Erde. Sie haben eindeutig bewiesen, dass der Mensch die Sauerstofffabriken in den Ozeanen, das Plankton, verändert. Schuld daran ist das CO2, das die Weltmeere immer saurer werden lässt. Die Hälfte unserer ...
(ORF)

Text zuklappen
Wissenschaftler machen sich Sorgen um den Sauerstoffhaushalt der Erde. Sie haben eindeutig bewiesen, dass der Mensch die Sauerstofffabriken in den Ozeanen, das Plankton, verändert. Schuld daran ist das CO2, das die Weltmeere immer saurer werden lässt. Die Hälfte unserer CO2-Produktion wird von Mikroorganismen im Plankton absorbiert. Durch Photosynthese erzeugen sie genauso viel Sauerstoff wie die Wälder der Erde. Ohne sie wäre unser Leben in der gewohnten Form nicht möglich. Wie aber wirken sich die Veränderungen des Klimas auf das Plankton aus? Können sich die Mikroorganismen anpassen - und wenn ja, wie? Oder überleben sie nicht, und das Plankton in unseren Ozeanen wird immer weniger? Ein Wissenschaftler-Team ist zu einer dreijährigen Forschungsreise über die Weltmeere gestartet, um Antworten auf diese Fragen zu finden.
"Newton spezial" besucht das "Tara Oceans"-Team bei einem Zwischenstopp in Barcelona und gibt einen Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben an Bord.
(ORF)


Seitenanfang
13:40
Videotext Untertitel

Operation Menschenliebe

Österreicher im Einsatz für "Ärzte ohne Grenzen"

Film von Udo Maurer und Klaus Hipfl

Ganzen Text anzeigen
Sie melden sich freiwillig und verzichten monatelang auf ihr Gehalt und die Annehmlichkeiten des Lebens in ihrer Heimat - Ärzte, Krankenschwestern und Techniker, die für die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" im Einsatz sind. Ihre Arbeit sichert Tausenden das Überleben, ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie melden sich freiwillig und verzichten monatelang auf ihr Gehalt und die Annehmlichkeiten des Lebens in ihrer Heimat - Ärzte, Krankenschwestern und Techniker, die für die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" im Einsatz sind. Ihre Arbeit sichert Tausenden das Überleben, sehr oft in vergessenen Krisengebieten der Welt. Die Organisation wurde 1999 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
Der Film "Operation Menschenliebe" begleitet österreichische Helfer der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" bei ihrer Arbeit.
(ORF)


Seitenanfang
14:25
Stereo-Ton16:9 Format

Von Bamako nach Timbuktu

Eine Reise durch Mali

Film von Renata Schmidtkunz

Ganzen Text anzeigen
Mali im Herzen Westafrikas ist eines der ärmsten Länder der Welt. Es ist viermal so groß wie Deutschland, zählt allerdings nur 11,6 Millionen Einwohner. Vom 11. Jahrhundert bis zur Eroberung durch Frankreich im Jahr 1893 war Mali ein islamisches Großreich, das für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Mali im Herzen Westafrikas ist eines der ärmsten Länder der Welt. Es ist viermal so groß wie Deutschland, zählt allerdings nur 11,6 Millionen Einwohner. Vom 11. Jahrhundert bis zur Eroberung durch Frankreich im Jahr 1893 war Mali ein islamisches Großreich, das für seine Goldvorkommen und seine sagenumwobene Stadt Timbuktu am südlichen Rand der Sahara berühmt war. Bis 1960 war Mali unter dem Namen "Französisch-Sudan" eine Kolonie Frankreichs. Nach 45 Jahren Unabhängigkeit ist es nach überstandenen Bürgerkriegen und Militärdiktaturen eine demokratische Republik, die beinahe schon Vorzeigecharakter in Afrika hat. Doch die Armut ist übergroß: Das Land, das zu zwei Dritteln aus Wüste besteht, wird immer wieder von Hungerkatastrophen heimgesucht. Der deutsche Afrikaforscher Heinrich Barth (1821 - 1865) war einer der ersten Europäer, der Mali Mitte des 19. Jahrhundert bereiste.
Renata Schmidtkunz hat eine Reise der GTZ auf den Spuren Barths begleitet, die von Bamako bis nach Timbuktu führte.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
15:10
Stereo-TonVideotext Untertitel

Reisezeit - Ungarn

Film von Ruth Deutschmann

Ganzen Text anzeigen
Der Plattensee zählt zu den beliebtesten Reisezielen Ungarns. Von dort führt die Reise unter anderem nach Keszthely, der "Hauptstadt des Balaton": Dort befinden sich das einzige, aus der Donaumonarchie original erhalten gebliebene Inselbad Ungarns und das Schloss ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Plattensee zählt zu den beliebtesten Reisezielen Ungarns. Von dort führt die Reise unter anderem nach Keszthely, der "Hauptstadt des Balaton": Dort befinden sich das einzige, aus der Donaumonarchie original erhalten gebliebene Inselbad Ungarns und das Schloss Festetics, das zur Hauptattraktion der Region gehört. Weitere Höhepunkte der Ungarnreise sind die Städte Pecs, Szeged und der nationale ungarische Gedenkpark Ópusztaszer. Ein Ausflug in die Puszta und ein Besuch von Kecskemét, der Stadt der Kirchen, sowie von Gyula, an der Grenze zu Rumänien gelegen, beenden die Reise durch Ungarn.
Der Film aus der Reihe "Reisezeit" führt nach Ungarn.
(ORF)


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Reisezeit - Von Bern bis Luzern

Film von Margarita Pribyl

Ganzen Text anzeigen
In Bern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Laubengänge und Zierbrunnen prägen das Stadtbild und verlocken zu einem Bummel durch die Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Berner Oberland liegt Interlaken, Ausgangspunkt zur Reise aufs Jungfraujoch. Am ...
(ORF)

Text zuklappen
In Bern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Laubengänge und Zierbrunnen prägen das Stadtbild und verlocken zu einem Bummel durch die Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Berner Oberland liegt Interlaken, Ausgangspunkt zur Reise aufs Jungfraujoch. Am Brienzer See lohnt sich ein Besuch der Giessbachfälle, die in 14 Stufen in den See hinabstürzen. In Luzern, der geschichtsträchtigen Stadt am Vierwaldstättersee, wird Kultur großgeschrieben. Neben dem jährlich stattfinden Lucerne Festival beherbergt die Stadt auch die außergewöhnliche Sammlung Rosengart mit Bildern von Pablo Picasso und Paul Klee. Dass Schokolade in der Schweiz einen besonderen Stellenwert hat, beweist die Confiserie Bachmann in Luzern. Schokoladespezialitäten, Marzipan und köstliche Pralinés locken Einheimische und Touristen in das Geschäft.
Der Film aus der Reihe "Reisezeit" führt - von Bern bis nach Luzern - durch die Schweiz.
(ORF)


Seitenanfang
16:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

Reisezeit - Amalfiküste

Film von Elisabeth Rettenmoser

Ganzen Text anzeigen
Kampanien gehört zu den traditionsreichsten Urlaubsgebieten Italiens. Entlang der bezaubernd schönen Küste von Amalfi schmiegen sich alte Dörfer in die Hänge. Ein touristisches Highlight ist das Städtchen Vietri, das Zentrum eines alten Töpferhandwerks. Nach dem ...
(ORF)

Text zuklappen
Kampanien gehört zu den traditionsreichsten Urlaubsgebieten Italiens. Entlang der bezaubernd schönen Küste von Amalfi schmiegen sich alte Dörfer in die Hänge. Ein touristisches Highlight ist das Städtchen Vietri, das Zentrum eines alten Töpferhandwerks. Nach dem Badeort Nerrano geht es mit der Seilbahn weiter von der Marina Grande, dem stilvollen Hafen, direkt hinauf nach Capri-Stadt. Dort kann man weitere Touristenattraktionen wie die berühmte Villa San Michele und die viel besungene Blaue Grotte besichtigen. Zurück auf dem Festland stehen Sorrent und Umgebung auf dem Programm. Dort liegt einer der berühmtesten Citrusgärten Kampaniens. Die Zitronen aus dieser Gegend sind aufgrund ihres besonderen Aromas weltbekannt. Den Abschluss macht die süditalienische Metropole Neapel.
Der Film aus der Reihe "Reisezeit" führt an die Amalfiküste.
(ORF)


Seitenanfang
16:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Reisezeit - Zypern

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Auf Zypern, der "Insel der Götter", lebten bis 1960 Griechen und Türken friedlich nebeneinander. Dann kam es zur Trennung der Insel in einen griechischen und türkischen Teil. In Limassol, im südlichen, griechischen Teil, kann man auf den Spuren des englischen Königs ...
(ORF)

Text zuklappen
Auf Zypern, der "Insel der Götter", lebten bis 1960 Griechen und Türken friedlich nebeneinander. Dann kam es zur Trennung der Insel in einen griechischen und türkischen Teil. In Limassol, im südlichen, griechischen Teil, kann man auf den Spuren des englischen Königs Richard Löwenherz wandeln. Nach einem Bummel vorbei an historischen Bauten und an kleinen Handwerksläden geht es ins Hinterland. Für kunstinteressierte Besucher ist Pafos, die Hafenstadt im Südwesten Zyperns, ein beliebtes Ziel. Bei Bauarbeiten in den 1960er Jahren entdeckten Arbeiter römische Wohnhäuser mit fantasievollen und prächtigen Bodenmosaiken. Über das Tródosgebirge mit seinen traditionellen Winzerhäusern gelangt man ins Landesinnere ins Bergdorf Kamminária. Es hat seinen Namen nach den Kaminen, die es früher in dieser abgelegenen Region in großer Menge gab. Zum Schluss der Reise laden die langen Sandstrände Zyperns zum Entspannen ein.
Der Film aus der Reihe "Reisezeit" führt nach Zypern.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Geheimnisvolle Adria

Film von Michael Schlamberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Adria war lange Zeit die einzige Verbindung Mitteleuropas zum Orient, so dass dieses kleine Meer zum Symbol für die große weite Welt mit all ihrer Exotik wurde und die Stadt Venedig sich "Königin der Weltmeere" nennen konnte. Ob zahlreiche Weißkopfmöwenpaare den ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Adria war lange Zeit die einzige Verbindung Mitteleuropas zum Orient, so dass dieses kleine Meer zum Symbol für die große weite Welt mit all ihrer Exotik wurde und die Stadt Venedig sich "Königin der Weltmeere" nennen konnte. Ob zahlreiche Weißkopfmöwenpaare den ältesten bemannten Leuchtturm der Adria auf der Insel Palagruza umschwirren, sich Scharen von Flamingos in den Salinen Istriens tummeln oder Landschildkröten die Wein- und Olivenhaine Dalmatiens für sich erobern - die Lagunenlandschaft der Adria ist ein einzigartiger Lebensraum: Das Meer ist flach und seicht, das Klima sonnig und mild, und der Einfluss der Alpen allgegenwärtig. Denn erst ihre Flüsse, die in eisigen Höhen entspringen und Unmengen von Sand und nährstoffreichen Schlamm mit ins Meer schwemmen, machen diesen Landstrich zu einem der wichtigsten Feuchtgebiete ganz Europas, ohne das viele Vogelarten nicht mehr existieren könnten. Seit Hunderten von Jahren sind die Lagunen der nördlichen Adria begehrte Fischereigründe, und auch heute noch wird dort der Fischfang nach traditioneller Methode praktiziert.
Der Film "Geheimnisvolle Adria" stellt die eindrucksvollsten Küstenstriche vor.
(ORF)


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der große Horizont

Film von Paul Reddish

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Satelliten liefern dem Menschen eine neue Vorstellung von seinem Planeten. Die fliegenden Aufklärer enthüllen oft unbekannte Naturphänomene und globale Zusammenhänge: gigantische Sandstürme, die um den halben Erdball wandern, den Ursprung karibischer Hurrikans über ...
(ORF)

Text zuklappen
Satelliten liefern dem Menschen eine neue Vorstellung von seinem Planeten. Die fliegenden Aufklärer enthüllen oft unbekannte Naturphänomene und globale Zusammenhänge: gigantische Sandstürme, die um den halben Erdball wandern, den Ursprung karibischer Hurrikans über Afrika, die Planktonblüte in den Ozeanen und riesige Buschfeuer in entlegenen Regionen. Der Panoramablick aus dem All eröffnet aber nicht nur ungeahnte Perspektiven - Satelliten sind auch unverzichtbare Helfer bei Naturkatastrophen und anderen Krisensituationen. Kaum waren am 12. Januar 2010 die Wellen des Erdbebens in Haiti abgeklungen, nahm eine Flotte fliegender Aufklärer das Katastrophengebiet ins Visier und lieferte hochauflösende Fotos und millimetergenaue Radarvermessungen der Erdbebenzone. Der Vergleich mit früheren Aufnahmen zeigte die Folgen der Katastrophe. Anhand solcher Informationen können Hilfsorganisationen und Entscheidungsträger ihre Maßnahmen besser planen.
"Der große Horizont" präsentiert spektakuläre Ansichten des Erdballs.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Ökomethan
Wie Wind- und Solarenergie speicherbar gemacht
werden können

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Hass im Radio - Wie die Medien in Ruanda den
Völkermord steuerten

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Im Fokus: Kalifornien

Im Zwielicht

(Twilight)

Spielfilm, USA 1998

Darsteller:
Harry RossPaul Newman
Catherine AmesSusan Sarandon
Jack AmesGene Hackman
VernaStockard Channing
Mel AmesReese Witherspoon
Raymond HopeJames Garner
Regie: Robert Benton
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Harry Ross ist ein alles andere als erfolgreicher Privatdetektiv. Daher verrichtet er für die ehemaligen Hollywood-Stars Jack und Catherine Ames Botendienste, um sich über Wasser zu halten. Aus alter Verbundenheit lassen sie ihn sogar auf ihrem Anwesen wohnen. Als Harry ...

Text zuklappen
Harry Ross ist ein alles andere als erfolgreicher Privatdetektiv. Daher verrichtet er für die ehemaligen Hollywood-Stars Jack und Catherine Ames Botendienste, um sich über Wasser zu halten. Aus alter Verbundenheit lassen sie ihn sogar auf ihrem Anwesen wohnen. Als Harry ein scheinbar harmloser Auftrag direkt in einen Kugelhagel führt, versucht er den Anschlag aufzuklären. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf ein Netz aus Lügen und Intrigen, dessen Fäden in die Vergangenheit des Ehepaars Ames zu reichen scheinen. Zwischen Loyalität und Gerechtigkeitsempfinden hin und her gerissen, bringt er die Wahrheit ans Licht.
Robert Benton ("Nobodys Fool", "Billy Bathgate") inszenierte einen stilvollen, an klassischen Vorbildern wie "Chinatown" orientierten Detektivfilm, der mit Paul Newman, Susan Sarandon, Gene Hackman, Stockard Channing, Reese Witherspoon und James Garner eine selbst für Hollywood-Verhältnisse großartige Besetzung aufweist.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Im Fokus: Kalifornien

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Yosemite Nationalpark, USA

Jahreszeiten eines Naturwunders

Film von Ralph Ströhle

Ganzen Text anzeigen
Yosemite, 1864 vom amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln als "Public Preserve" dem Staat Kalifornien zugesprochen, 1890 zum Nationalpark und 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt, ist heute eines der am meisten besuchten Naturwunder der USA. Millionen von Touristen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Yosemite, 1864 vom amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln als "Public Preserve" dem Staat Kalifornien zugesprochen, 1890 zum Nationalpark und 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt, ist heute eines der am meisten besuchten Naturwunder der USA. Millionen von Touristen bestaunen jedes Jahr die Granitfelsen El Capitan und Half Dome und vor allem die unzähligen Wasserfälle, die nach der Schneeschmelze im Frühjahr zu Tal stürzen. Vier große Wasserfälle haben den Park berühmt gemacht: der Yosemite-, Vernal-, Nevada- und der Bridalveilfall.
Der Film aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" ist eine Reise durch die vier Jahreszeiten im Yosemite Park.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Monothema: 50 Jahre Contergan

Contergan: Die Eltern

Dokumentarfilm von Andreas Fischer, Deutschland 2004

Länge: 100 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Vor 50 Jahren, am 27. November 1961, nahm die Pharmafirma Grünenthal das Medikament Contergan aus dem Handel. Wegen dieses Medikaments kamen von 1959 bis 1962 allein in Deutschland 5.000 behinderte Kinder zur Welt, oft mit verkürzten und veränderten Gliedmaßen, häufig ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Vor 50 Jahren, am 27. November 1961, nahm die Pharmafirma Grünenthal das Medikament Contergan aus dem Handel. Wegen dieses Medikaments kamen von 1959 bis 1962 allein in Deutschland 5.000 behinderte Kinder zur Welt, oft mit verkürzten und veränderten Gliedmaßen, häufig auch mit Schäden an inneren Organen. Etwa die Hälfte der Kinder überlebte nicht. Der Wirkstoff Thalidomid in dem Medikament Contergan, das als ungefährliches Beruhigungsmittel beworben worden war, hatte den Wachstumsprozess im Mutterleib gestört.
In Andreas Fischers Dokumentarfilm "Contergan: Die Eltern" sprechen Eltern von Contergangeschädigten mit unvermuteter Offenheit darüber, wie sie die Geschehnisse erlebt, bewältigt und verarbeitet haben.

50 Jahre, nachdem das Medikament Contergan vom Markt genommen wurde, erinnert das 3sat-Monothema "50 Jahre Contergan" an den Pharmaskandal und seine Folgen bis heute. Im Rahmen dieses Monothemas folgt im Anschluss, um 0.05 Uhr, die Dokumentation "Contergan".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:05
Stereo-Ton16:9 Format

Monothema: 50 Jahre Contergan

Contergan

Die Opfer, die Anwälte, die Firma

Film von Danuta Harrich-Zandberg und Walter Harrich

Ganzen Text anzeigen
Am 27. November 1961 wurde das Arzneimittel Contergan von der Aachener Firma Grünenthal vom Markt genommen: Das Schlafmittel, von Ärzten auch für Schwangere empfohlen, hatte bis dahin bei über 5.000 Neugeborenen zu schweren Fehlbildungen geführt. Heute, über ein ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Am 27. November 1961 wurde das Arzneimittel Contergan von der Aachener Firma Grünenthal vom Markt genommen: Das Schlafmittel, von Ärzten auch für Schwangere empfohlen, hatte bis dahin bei über 5.000 Neugeborenen zu schweren Fehlbildungen geführt. Heute, über ein halbes Jahrhundert später, kämpfen - allein in Deutschland - noch rund 2.800 Menschen mit den Folgen. Ein jahrelanger Rechtsstreit mit dem Hersteller hat damals nur unzureichend für Schadensersatz und Rente gesorgt. Zu den Opfern gehört Klaus, dem die Hände direkt aus den Schultern gewachsen sind. Finanziell geht es ihm nicht schlecht, aber er ist ständig auf Hilfe angewiesen. Stefanie kam mit verkürzten Armen und Beinen auf die Welt. Als sie drei Tage alt war, wurde sie ins Heim gegeben und wuchs fortan in verschiedenen Anstalten und Krankenhäusern auf. Für Birgit, heute um die 50, waren Bein-Prothesen immer ein Fremdkörper, weil sie auf ihren eigenen kurzen Beinen laufen kann. Ihr Vater aber wollte Birgit durch die Prothesen die Möglichkeit zu verschaffen, mit den Menschen auf "Augenhöhe" zu kommunizieren. Aber nicht nur die Contergan-Opfer und ihre Angehörigen, auch die Kinder der Forscher und Kaufleute, die das Mittel auf den Markt brachten, haben den Contergan-Prozess erlitten. Sie quälen sich heute mit den Zweifeln, ob ihre verstorbenen Väter wirklich alles zur Vermeidung der Katastrophe getan haben.
Der Film "Contergan" stellt die drei Contergangeschädigten Klaus, Stefanie und Birgit vor und verleiht auch der Gegenseite Gehör.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Im Zwielicht

Spielfilm, USA 1998

(Wh.)

Länge: 91 Minuten


Seitenanfang
2:50
Dolby-Digital Audio

Pechvogel Junior - Wenns kracht noch ein Meter

(Mr. Accident)

Spielfilm, Australien/USA 1999

Darsteller:
Roger CrumpkinYahoo Serious
Sunday ValentineHelen Dallimore
Duxton ChevalierDavid Field
LyndonGrant Piro
Rikki RogersonJeanette Cronin
Kelvin ChevalierGarry McDonald
u.a.
Regie: Yahoo Serious
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit seiner Kindheit in einer völlig verwahrlosten "White-Trash"-Familie leidet der gutmütige Roger Crumpkin an einem Trauma: Er muss zwanghaft jedes Objekt in seine Einzelteile zerlegen. Als würde ihm diese destruktive Manie nicht genug Ärger bereiten, ist Roger ...
(ARD)

Text zuklappen
Seit seiner Kindheit in einer völlig verwahrlosten "White-Trash"-Familie leidet der gutmütige Roger Crumpkin an einem Trauma: Er muss zwanghaft jedes Objekt in seine Einzelteile zerlegen. Als würde ihm diese destruktive Manie nicht genug Ärger bereiten, ist Roger außerdem ein hoffnungsloser Tollpatsch. Bei ihm wird schon die Zubereitung eines simplen Frühstücks zu einem turbulenten Kampf, an dessen Ende die gesamte Wohnung im Chaos versinkt. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass ein Schussel wie er ausgerechnet in einer Eierfabrik arbeiten darf. Als jedoch Duxton Chevalier, der Bruder des menschenfreundlichen Fabrikbesitzers Kelvin Chevalier, auftaucht, ist nicht nur Rogers Job in Gefahr, sondern die ganze Firma. Denn nachdem der skrupellose Duxton seinen Bruder in einer Recycling-Presse hat verschwinden lassen, übernimmt er die Geschäfte.
"Pechvogel Junior - Wenns kracht noch ein Meter" ist eine schräge Komödie mit dem australischen Kult-Comedy-Star Yahoo Serious.
(ARD)


Seitenanfang
4:15

Eine hübscher als die andere

Spielfilm, BRD 1961

Darsteller:
Gabi FabianHeidi Brühl
Pitt SeebergPeter Nestler
Otto SeebergGustav Knuth
Franz KullmannRudolf Platte
Moritz SchroederPeter Vogel
EdgarKarl Schönböck
LillySenta Berger
u.a.
Regie: Axel von Ambesser
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Industriellensohn Pitt Seeberg genießt das leichte Leben und seinen Ruhm als Frauenheld. Er macht sich daraus einen Spaß und gibt bei dem Bühnenbildner Edgar Dirksen drei identische Kleider für seine Freundinnen in Auftrag. Für Dirksens Assistentin Gabi Fabian ist ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Industriellensohn Pitt Seeberg genießt das leichte Leben und seinen Ruhm als Frauenheld. Er macht sich daraus einen Spaß und gibt bei dem Bühnenbildner Edgar Dirksen drei identische Kleider für seine Freundinnen in Auftrag. Für Dirksens Assistentin Gabi Fabian ist das nur ein Grund mehr, auf die neureichen Playboys zu schimpfen. Pitt hört zufällig mit und ist sogleich von Gabis natürlichem Charme fasziniert. Er will sie erobern, doch dafür muss er sich etwas einfallen lassen. Er schlüpft in die Rolle eines kleinen Autoverkäufers. Gabi findet bald Gefallen an Pitt, auch wenn er verdächtig oft von eleganten Frauen angesprochen wird. Pitt hat sich unterdessen zum ersten Mal richtig verliebt. Er will für Gabi sogar seinen unsteten Lebenswandel aufgeben. Doch dann kommt Gabi Pitts Doppelleben ausgerechnet auf seiner rauschenden Junggesellen-Abschiedsparty auf die Schliche.
"Eine hübscher als die andere" ist eine schwungvolle Verwechslungskomödie mit Heidi Brühl, Peter Nestler und Gustav Knuth.
(ARD)


Seitenanfang
5:45

Caspar David Friedrich

Die Erfindung der Romantik

Film von Werner Raeune

Ganzen Text anzeigen
Der "Kreidefelsen auf Rügen" ist eines der bekanntesten Landschaftsbilder der Romantik. Geschaffen hat es Caspar David Friedrich (1774 - 1840) auf seiner Hochzeitsreise mit Caroline Brommer. Wie kaum ein anderer Künstler hat er die Epoche beeinflusst. Vor allem der ...

Text zuklappen
Der "Kreidefelsen auf Rügen" ist eines der bekanntesten Landschaftsbilder der Romantik. Geschaffen hat es Caspar David Friedrich (1774 - 1840) auf seiner Hochzeitsreise mit Caroline Brommer. Wie kaum ein anderer Künstler hat er die Epoche beeinflusst. Vor allem der Einsatz von Rückenfiguren, die im Gegensatz zur mächtigen Natur stehen, kennzeichnet seine Werke. Noch zu Lebzeiten in Vergessenheit geraten, wurde er zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt.
Der Film "Caspar David Friedrich" stellt den Künstler und seine Werke vor.

Sendeende: 6:15 Uhr