Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 28. November
Programmwoche 48/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show

Moderation: Barbara Schöneberger

Moderation: Hubertus Meyer-Burckhardt


Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung mit Prominenten und anderen Menschen, die Schlagzeilen machen. Die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt stellen Fragen zu persönlichen, beruflichen und aktuellen Themen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Geirangerfjord, Norwegen

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Günther Jauch



Die politische Gesprächssendung mit Günther Jauch.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:15
VPS 14:14

Stereo-Ton16:9 Format

Streifzug durch Istrien

Pula und Rovinj

Film von Thomas Knoglinger


(ORF)


Seitenanfang
14:40

Nachts im wilden Wien

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Moderation: Helmut Pechlaner

Ganzen Text anzeigen
Das Nachtleben von Österreichs Hauptstadt hat auch abseits des Wiener Gürtels Einiges zu bieten. Nach Sonnenuntergang übernimmt eine zwielichtige Gesellschaft die Herrschaft über die Stadt: Statt Touristen spazieren nun Füchse durch Schönbrunn, und auf der Hohen ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Nachtleben von Österreichs Hauptstadt hat auch abseits des Wiener Gürtels Einiges zu bieten. Nach Sonnenuntergang übernimmt eine zwielichtige Gesellschaft die Herrschaft über die Stadt: Statt Touristen spazieren nun Füchse durch Schönbrunn, und auf der Hohen Warte streunen in den Gärten der Nobelvillen Dachse umher. Siebenschläfer und Rehe erkunden den Pötzleinsdorfer Schlosspark, am Donaukanal veranstalten die Heuschrecken ein Konzert, und in der Unterwelt steigt eine Rattenparty.
Für den Film "Nachts im wilden Wien" wandelt der Tierarzt und ehemalige Direktor des Tiergartens Schönbrunn in Wien, Helmut Pechlaner, wachen Auges von einer zoologischen Sehenswürdigkeit zur nächsten.
(ORF)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Almendro - Baum des Lebens

Film von Barbara Puskás

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Costa Rica ist ein Bindeglied zwischen Nord- und Südamerika auf einer schmalen Landzunge, die den Pazifischen Ozean von der Karibischen See trennt. Das Land steht auf der Liste der an Biodiversität reichsten Länder ganz oben. Seine Landschaften sind ein Hort genetischer ...
(ORF)

Text zuklappen
Costa Rica ist ein Bindeglied zwischen Nord- und Südamerika auf einer schmalen Landzunge, die den Pazifischen Ozean von der Karibischen See trennt. Das Land steht auf der Liste der an Biodiversität reichsten Länder ganz oben. Seine Landschaften sind ein Hort genetischer Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt. Der sogenannte Almendro-Baum beispielsweise bietet unzähligen Wesen Lebensraum, Schutz und Nahrung. Fällt der Almendro, gehen die meisten seiner "Untermieter" mit ihm zugrunde.
Die Dokumentation "Almendro - Baum des Lebens" macht anhand des Almendro-Baumes das ausgetüftelte Nischenprogramm der Bewohner eines Tieflandregenwaldes deutlich.
(ORF)


Seitenanfang
16:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Ameisen - Die heimliche Weltmacht

Film von Wolfgang Thaler und Bert Hölldobler

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Ameisen sind eine heimliche Weltmacht. Zählt man alle Ameisenarten zusammen, übersteigt ihr Gewicht das der gesamten Menschheit. Ameisen sind in Wüsten ebenso heimisch wie in den Polarregionen, und wie die Menschen leben Ameisen in sozialen Staaten. Sie verabreichen ...
(ORF)

Text zuklappen
Ameisen sind eine heimliche Weltmacht. Zählt man alle Ameisenarten zusammen, übersteigt ihr Gewicht das der gesamten Menschheit. Ameisen sind in Wüsten ebenso heimisch wie in den Polarregionen, und wie die Menschen leben Ameisen in sozialen Staaten. Sie verabreichen Medizin, betreiben Ackerbau und Weidewirtschaft, führen Kriege und halten Sklaven. Manche dieser sechsbeinigen Spitzenathleten können ein Mehrfaches ihres Körpergewichts halten, während sie kopfüber von der Decke hängen. Zusätzlich zu ihren titanenhaften Kräften haben Ameisen noch eine weitere unschlagbare Fähigkeit: Sie können so effizient zusammenarbeiten wie kein anderens Wesen auf der Welt. Spezialisierung und Arbeitsteilung, superflexible Methoden der Selbstorganisation und Kommunikationssignale, die ohne Verzögerung alle Mitglieder einer Kolonie erreichen - solche Fähigkeiten interessieren nicht nur Biologen, sondern auch Kybernetiker und Wirtschaftswissenschaftler.
Der Film "Ameisen - Die heimliche Weltmacht" nimmt verschiedenste Ameisenarten unter die Lupe.
(ORF)


Seitenanfang
17:00
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Alien-Insekt - Die Gottesanbeterin

Film von Kurt Mündl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Weltweit gibt es etwa 2.200 Arten von Gottesanbeterinnen. Sie bewohnen vor allem die Subtropen sowie die Tropen der Alten und Neuen Welt. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie leben räuberisch und vertilgen alles, was sie überwältigen können.
Der Film dringt in die ...
(ORF)

Text zuklappen
Weltweit gibt es etwa 2.200 Arten von Gottesanbeterinnen. Sie bewohnen vor allem die Subtropen sowie die Tropen der Alten und Neuen Welt. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie leben räuberisch und vertilgen alles, was sie überwältigen können.
Der Film dringt in die Welt dieser "leibhaftigen Aliens" vor und zeigt, wie Gottesanbeterinnen leben, sich fortpflanzen und sterben. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die größten und seltensten Vertreter der Art.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die See der kleinen Monster

Film von Manfred Christ

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
In der südostasiatischen Inselwelt liegt Sulawesi, und gleich daneben liegt die Insel Lembeh. Die schmale Wasserstraße, die Lembeh von der Hauptinsel trennt, beherbergt eine Vielzahl bizarrer Meerestiere. Es heißt, es gäbe nirgendwo sonst auf der Erde so viele ...
(ORF)

Text zuklappen
In der südostasiatischen Inselwelt liegt Sulawesi, und gleich daneben liegt die Insel Lembeh. Die schmale Wasserstraße, die Lembeh von der Hauptinsel trennt, beherbergt eine Vielzahl bizarrer Meerestiere. Es heißt, es gäbe nirgendwo sonst auf der Erde so viele unterschiedliche, bunte, skurrile und seltene Arten auf so kleinem Raum: Tintenfische, die nicht schwimmen, sondern mit ihren Fangarmen am Boden spazieren, Krabben, die sich zum Schutz vor Feinden Seeigel und Quallen aufsetzen, Anglerfische, die aussehen, als wären sie einem Science-Fiction-Film entsprungen, und alles verschlucken, was ihnen vors Maul schwimmt, sogar giftige Rotfeuerfische, und winzige, oft nur wenige Millimeter große Meeresorganismen, deren abenteuerliche Gestalten jeden Horrorfilm bereichern würden.
Die Wiener Tierärzte Claudia und Manfred Hochleithner haben diesen außergewöhnlichen Lebensraum sieben Jahre lang immer wieder besucht und dokumentiert. Die Dokumentation "Die See der kleinen Monster" begleitet Claudia und Manfred Hochleithner auf ihren Tauchtouren und zeigt eine ebenso schöne wie grauenvolle Welt, in der es in erster Linie darum geht, zu fressen oder gefressen zu werden.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano spezial: Kyoto und das Klima

Mit Lorenz S. Beckhardt (Klimaexperte)

Moderation: Kristina zur Mühlen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Vom 28. November bis zum 9. Dezember 2011 findet die Weltklimakonferenz statt, diesmal in Durban, Südafrika. Dort müssen die Staats- und Regierungschefs wichtige Weichen stellen, denn Ende 2012 läuft das sogenannte Kyoto-Protokoll aus - der Vertrag, der bislang die ...

Text zuklappen
Vom 28. November bis zum 9. Dezember 2011 findet die Weltklimakonferenz statt, diesmal in Durban, Südafrika. Dort müssen die Staats- und Regierungschefs wichtige Weichen stellen, denn Ende 2012 läuft das sogenannte Kyoto-Protokoll aus - der Vertrag, der bislang die Unterzeichnerstaaten verpflichtet, gemeinsam den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.
Zum Auftakt der 17. Weltklimakonferenz in Durban zeigt das 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" eine "spezial"-Ausgabe mit dem Thema "Kyoto und das Klima". "nano spezial" beschäftigt sich mit den grundlegenden Mechanismen des Kyoto-Protokolls und mit der Frage, inwiefern sie dem Klima tatsächlich helfen. Eines der grundlegenden Instrumente zur Emissionsreduktion ist der Emissionshandel. Der Erfinder dieses Systems ist der emeritierte Ökonomie-Professor Thomas Crocker, der in den 1960er Jahren als junger Doktorand die Idee entwickelte. Inzwischen ist Crocker allerdings skeptisch, wenn er sieht, was aus seiner Idee geworden ist. "nano spezial" spricht mit ihm über das sogenannte "cap and trade"-Verfahren und fragt ihn, ob der Emmissionshandel in seinen Augen mehr der Geldvermehrung oder dem Klimaschutz dient.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kosmopolit (2/2)

Soloprogramm von und mit Gerd Dudenhöffer

Ganzen Text anzeigen
"Kosmopolit" - kurz und knapp klingt der Titel des Programms von Gerd Dudenhöffer für seine beliebte Kunstfigur Heinz Becker. Kosmopolit - ein Begriff, der den Kenner schon jetzt das ausgedehnte Themenspektrum dieses passionierten Schmalspurdenkers erahnen lässt. Das ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
"Kosmopolit" - kurz und knapp klingt der Titel des Programms von Gerd Dudenhöffer für seine beliebte Kunstfigur Heinz Becker. Kosmopolit - ein Begriff, der den Kenner schon jetzt das ausgedehnte Themenspektrum dieses passionierten Schmalspurdenkers erahnen lässt. Das ist kein Widerspruch, denn: Gott und die Welt interessieren den Heinz, auch wenn sich sein Meinungsbild wie im Zerrspiegel der Zeit zu reflektieren scheint. Ewig gestrig und spießig bissig demonstriert Heinz Becker seinen Kosmos. Mit hinreißender Komik, scharf sitzenden Pointen und glasklarem, kabarettistischem Gespür weiß Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker immer wieder sein angestammtes Publikum zu überraschen und neue Zuschauer zu begeistern.
Zweiter Teil der zweiteiligen Aufzeichnung.
(ARD/SR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Entweder Broder - Die Deutschland-Safari! (2/5)

Guck mal, wer die Welt durchschaut!

mit Henryk M. Broder und Hamed Abdel Samad

Ganzen Text anzeigen
Henryk, Hamed und Wilma tauchen hinab in die Abgründe der deutschen Seele. Allenthalben treffen sie auf Menschen, die als einzige wirklich den Durchblick haben. Historisch naheliegend, denn war nicht bereits Hitler der größte Verschwörungstheoretiker aller Zeiten? - ...
(ARD/HR/BR/SR)

Text zuklappen
Henryk, Hamed und Wilma tauchen hinab in die Abgründe der deutschen Seele. Allenthalben treffen sie auf Menschen, die als einzige wirklich den Durchblick haben. Historisch naheliegend, denn war nicht bereits Hitler der größte Verschwörungstheoretiker aller Zeiten? - weshalb die Suche nach der Wahrheit die drei zu den Grablichtern am Obersalzberg führt. Wie man den Nahostkonflikt entschärfen kann, lassen sich der Jude Broder und der Moslem Abdel-Samad von einem deutschen Professor erklären, der via Radio Teheran die iranische Opposition stärken will. Schockierend ist zudem die Tatsache, dass die allmächtigen Regierungen der Welt uns die Existenz von UFOs bewusst verheimlichen. Und nicht nur das: Offenbar haben nur wenige Auserwählte Einblicke in die erlösende "fünfte Dimension" voller Lichtwesen und Engel. Sind an der irdischen Verschleierungstaktik womöglich schon wieder die Amerikaner schuld?
Zweite von fünf Folgen der neuen Staffel "Entweder Broder - Die Deutschland-Safari!", eine Sendung ohne politische Schutzzonen. Nicht rechts, nicht links, sondern raffiniert und wach, böse und heiter. Eine Gratwanderung zwischen Journalismus und Satire, eine Medizin gegen die eigenen Schranken im Kopf, ein Mix aus investigativer Reportage, schwarzem Humor und anarchistischen Späßen.
(ARD/HR/BR/SR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Im Fokus: Kalifornien

hitec: Die Formel des Dionysos

Weinproduktion in Kalifornien

Film von Michael Wech

Ganzen Text anzeigen
In Frankreich dauerte es vier Jahrhunderte, bis Generationen von Winzern wussten, welche Lagen besonders gut sind, weil der Schnee schneller abschmilzt, der Regen besser abläuft oder die Sonne in günstigem Winkel einfällt. Im kalifornischen Napa Valley wurde dieses ...

Text zuklappen
In Frankreich dauerte es vier Jahrhunderte, bis Generationen von Winzern wussten, welche Lagen besonders gut sind, weil der Schnee schneller abschmilzt, der Regen besser abläuft oder die Sonne in günstigem Winkel einfällt. Im kalifornischen Napa Valley wurde dieses Wissen in nur 15 Jahren gesammelt. Napa Valley hat sich zur Musterlandschaft des Weinbaus entwickelt: "Nirgendwo sonst wird Wein moderner angebaut als hier", sagt Volker Eisele, ein deutscher Winzer, der 1963 ins Tal gekommen ist. Heute beschäftigt die Weinindustrie dort 23.000 Menschen bei mehr als sieben Milliarden Dollar Umsatz im Jahr. Jede neue Idee wird ausprobiert: Fermentierungstanks aus Edelstahl, wärmegesteuerte Gärung, unterirdische Bewässerungssysteme und Wettersensoren.
"hitec: Die Formel des Dionysos" blickt hinter die Kulissen des modernsten Anbaugebiets der Welt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Peter Voß fragt Ian Kershaw

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl oder im ARD-Hauptstadtstudio Berlin mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige Details beiseite zu lassen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton

Achse des Guten

Dokumentarfilm von Markus Baumann und Hugo Sigrist,

Schweiz 2004

Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Seit 1997 kommen jedes Jahr zehn bis 15 nordkoreanische Praktikanten aus landwirtschaftlichen Berufen zu Ausbildungszwecken in die Schweiz. Sie verbringen vier Monate auf einem Bauernhof und werden auch theoretisch ausgebildet. Organisiert wird dieser Austausch von der ...

Text zuklappen
Seit 1997 kommen jedes Jahr zehn bis 15 nordkoreanische Praktikanten aus landwirtschaftlichen Berufen zu Ausbildungszwecken in die Schweiz. Sie verbringen vier Monate auf einem Bauernhof und werden auch theoretisch ausgebildet. Organisiert wird dieser Austausch von der christlichen Nichtregierungsorganisation "Campus für Christus Schweiz". Sie ist eine der wenigen Hilfsorganisationen, die über längere Zeit in Nordkorea arbeiten darf.
Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms "Achse des Guten" stehen drei Familien: Die Schweizer Bergbauernfamilie Reichenbach aus dem Simmenthal im Berner Oberland, bei der der Praktikant wohnen und arbeiten wird, dessen Familie in Nordkorea sowie die Familie von Stefan Burckhardt. Burckhardt ist seit Januar 2004 Projektleiter in Nordkorea und wohnt zusammen mit seiner Familie rund die Hälfte des Jahres in Pjöngjang. Er führt durch den Film und ist Bindeglied zu den nordkoreanischen Behörden. Kommentare liefert der Schweizer Journalist Peter Achten.


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Keim außer Kontrolle

Wenn das Krankenhaus krank macht

Film von Valentin Thurn und Frank Bowinkelmann

(aus der ZDF-Reihe "ZDFzoom")

Ganzen Text anzeigen
Thomas L. ist kerngesund, als er mit 25 Jahren ins Krankenhaus geht. Ein Routine-Eingriff. Doch bei der Operation entzündet sich die Wunde - durch Keime. Die Ärzte bekommen die Entzündung nicht in den Griff, das Bein wird amputiert. Aus dem jungen Mann ist ein Krüppel ...

Text zuklappen
Thomas L. ist kerngesund, als er mit 25 Jahren ins Krankenhaus geht. Ein Routine-Eingriff. Doch bei der Operation entzündet sich die Wunde - durch Keime. Die Ärzte bekommen die Entzündung nicht in den Griff, das Bein wird amputiert. Aus dem jungen Mann ist ein Krüppel geworden. Der gefährlichste dieser Keime, die sich in Deutschlands Kliniken rasant ausbreiten, heißt Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA). Jährlich infizieren sich 70.000 Menschen in deutschen Krankenhäusern mit diesen Bakterien. Die Infektionen führen nicht selten zum Tod. Wer überlebt, leidet oft lebenslang an den Folgen - wie Thomas L.
Der Film "Keim außer Kontrolle" aus der Reihe "ZDFzoom" fragt, warum sich die tödlichen Bakterien gerade in Krankenhäusern verbreiten und wie man das verhindern kann. Dazu fahren die "ZDFzoom"-Reporter in die Niederlande, das einzige europäische Land, das die Ausbreitung von MRSA-Keimen fast auf Null senken konnte, und sprechen mit Experten, die die Ursachen vor allem in mangelnder Hygiene und in der falschen Vergabe von Antibiotika sehen.


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Panorama - Klassiker der Reportage

Menschen am Wasser

Reportage von Johannes Hoppe

Ganzen Text anzeigen
Bootskonstrukteur Gerhard Gruber wollte als Rentner nicht auf seine geliebten Schiffernakel verzichten und hat deshalb eine zweite Karriere als Fährmann begonnen. Die Zeiten der k.-u.-k.-Marine sind zwar vorbei, aber auch heute ist noch ein Großteil aller Jachten und ...
(ORF)

Text zuklappen
Bootskonstrukteur Gerhard Gruber wollte als Rentner nicht auf seine geliebten Schiffernakel verzichten und hat deshalb eine zweite Karriere als Fährmann begonnen. Die Zeiten der k.-u.-k.-Marine sind zwar vorbei, aber auch heute ist noch ein Großteil aller Jachten und Segelboote in der nördlichen Adria unter österreichscher Flagge unterwegs. "Jolly Joker" war bei der Ausbildung zum Hochseekapitän in Grado mit an Bord. Die Schifffahrt war lange Zeit reine Männersache. Doch seit Anfang der 1980er Jahre sind auf der Donau auch Kapitäninnen unterwegs. Birgit und Barbara Brandner zeigen Passagieren von der Kommandobrücke ihres eigenen Schiffes aus die Schönheiten der Wachau. Dass man auch fernab jeglicher Gewässer seinen Traum vom Segeltörn verwirklichen kann, hat ein Scherenschleifer aus Vorarlberg bewiesen. Wie einst der biblische Noah begann er vor seinem Haus am Waldesrand eine riesige Jacht zu bauen - zur Verwunderung der Nachbarn.
"Panorama - Klassiker der Reportage" zeigt diesmal Reportagen über Menschen, die ihr Leben ganz dem Element Wasser gewidmet haben.
(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads (5/8)

Tracer

Mit Leigh Brown (Bass, Gesang), Michael Brown
(Gitarre, Gesang) und Andre Wise (Schlagzeug)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Aus dem sonnigen Süden Australiens feuert das Powertrio Tracer seit 2004 epischen Stoner-Rock in die unergründlichen Weiten der Musik-Sphäre. Die Wüstenrocker aus Adelaide kombinieren dabei klassische Riffs der Gitarrenmusik mit grunge-typischen Elementen und ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Aus dem sonnigen Süden Australiens feuert das Powertrio Tracer seit 2004 epischen Stoner-Rock in die unergründlichen Weiten der Musik-Sphäre. Die Wüstenrocker aus Adelaide kombinieren dabei klassische Riffs der Gitarrenmusik mit grunge-typischen Elementen und melodischen Gesangspartien. Nach zwei Independent-Werken und internationalen Touren bannten die Jungs von Tracer 2011 ihr erstes Album "Spaces In Between" auf CD. Mit ihrer ersten Single-Auskopplung "Too Much" lieferten die drei Australier ein eindrucksvolles Beispiel für ihren unaufhaltsamen Bulldozer-Sound. Im gleichen Jahr begleiteten Tracer unter anderem die schwedische Erfolgskombo Royal Republic auf ihrer großen Europatournee und machten so einen weiteren großen Schritt in Richtung Rock-'n'-Roll-Himmel.
Die fünfte Folge der achtteiligen Reihe "Crossroads" stellt die australische Gruppe Tracer vor.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads (6/8)

Alin Coen

Mit Jan Frisch (Gitarre), Alin Coen (Gesang, Gitarre),
Philipp Martin (Bass) und Fabian Stevens (Schlagzeug)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Eine junge Musikerin aus der rauen Hafenstadt Hamburg begeistert derzeit Kollegen und Publikum mit ihrem sanft ausgeführten Folk-Rock. Die Singer-Songwriterin Alin Coen und ihre Band erzählen mit einfühlsamen Songs Geschichten von Trennung, Sehnsucht oder zuviel Nähe. ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Eine junge Musikerin aus der rauen Hafenstadt Hamburg begeistert derzeit Kollegen und Publikum mit ihrem sanft ausgeführten Folk-Rock. Die Singer-Songwriterin Alin Coen und ihre Band erzählen mit einfühlsamen Songs Geschichten von Trennung, Sehnsucht oder zuviel Nähe. Das Debütalbum der vierköpfigen Gruppe erschien im Jahr 2010 und trug nicht zu Unrecht den tiefgründigen Titel "Wer bist du?". Eine wohlgesetzte Pause an der richtigen Stelle sowie Liedtexte in Deutsch und Englisch sorgen für die nötige Abwechslung in den ruhig gehaltenen Songs der Band. Mit der Veröffentlichung ihrer ersten Langspielplatte tourte die Formation als Vorband des Vorzeige-Barden Philipp Poisel durch Deutschland und sorgte im Anschluss auch solo für emotional vielschichtige Konzertabende.
Die Hamburger Musikerin Alin Coen und ihre Band spielen in der sechsten Folge der achtteiligen Reihe "Crossroads".
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads (7/8)

Mads Langer

Mit Mads Langer (Gitarre, Keyboard, Großes Klavier,
Gesang), Asger Møller (Schlagzeug, Percussion),
Nis Tyrrestrup (Bass) und Søren Lund (Gitarre)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit gefühlvoller Eleganz meistert seit dem Jahr 2006 ein emotionaler Däne die Höhen und Tiefen der melancholischen Popmusik. Der Singer-Songwriter Mads Langer veröffentlichte bereits die zwei Studioalben "Attention Please" und "Mads Langer" in seiner nordischen Heimat ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Mit gefühlvoller Eleganz meistert seit dem Jahr 2006 ein emotionaler Däne die Höhen und Tiefen der melancholischen Popmusik. Der Singer-Songwriter Mads Langer veröffentlichte bereits die zwei Studioalben "Attention Please" und "Mads Langer" in seiner nordischen Heimat und erobert seit 2011 von London aus auch die gesamteuropäische Indie-Szene. Die musikalischen Einflüsse in seiner ruhigen Musik sind wie so oft zahlreich und reichen von Bob Dylan bis zu Radiohead.
Die siebte Folge der achtteiligen Reihe "Crossroads" stellt den Dänen Mads Langer vor.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads (8/8)

The Fabulous Penetrators

Mit Liam Casey (Gesang), Steve Lowe (Gitarre),
Crispin Weir (Gitarre), Clement C-Coulon (Bass)
und João Felizardo (Schlagzeug)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das international besetzte Quartett The Fabulous Penetrators aus London hat sich Ende 2006 aus den Resten der Vaudeville-Band Paloma und der Band The Penetrators gegründet. 2010 erschien ihr Debütalbum "With Love". Der Mix aus postmoderner Attitüde und echtem ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Das international besetzte Quartett The Fabulous Penetrators aus London hat sich Ende 2006 aus den Resten der Vaudeville-Band Paloma und der Band The Penetrators gegründet. 2010 erschien ihr Debütalbum "With Love". Der Mix aus postmoderner Attitüde und echtem Rock-'n'-Roll ist die Essenz ihrer Live-Performance. Ihr legendärer Ruf als Liveact macht sie zu gern gesehenen Gästen bei prestigeträchtigen Festivals wie Glastonbury, Electric Picnic, Standon Calling und Shambala.
"Crossroads" präsentiert ein Konzert der Fabulous Penetrators.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Salut Salon - Ladypower im Quartett

Film von Ralf Pleger

Ganzen Text anzeigen
Das Hamburger Damenquartett Salut Salon - Angelika Bachmann, Iris Siegfried, Sonja Lena Schmid und Anne-Monika von Twardowski - musiziert auf klassischen Instrumenten und liefert dabei eine mitreißende Show. Dass das Publikum nicht selten tobt wie bei einem Rockkonzert, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Hamburger Damenquartett Salut Salon - Angelika Bachmann, Iris Siegfried, Sonja Lena Schmid und Anne-Monika von Twardowski - musiziert auf klassischen Instrumenten und liefert dabei eine mitreißende Show. Dass das Publikum nicht selten tobt wie bei einem Rockkonzert, liegt vor allem an ihren frechen, humorvollen Bearbeitungen und an der Art und Weise ihres Vortrags: Da kann es schon mal passieren, das die Damen plötzlich den Rhythmus mit ihren High Heels in den Bühnenboden stampfen, ihre Instrumente durch die Luft wirbeln und selbst kühnste musikalische Steigerungen mühelos mit akrobatischen Einlagen garnieren. Dabei ist alles von höchstem musikalischem Können.
Der Film zeigt Darbietungen aus dem Salut-Salon-Programm "Um alles in der Welt", das im Hamburger Thalia Theater aufgezeichnet wurde. Zu den Musiknummern gehören Felix Mendelssohn Bartholdys "Lied ohne Worte", Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung", Franz Liszts "Liebesträume" und Tangos von Astor Piazzolla.
(ARD/NDR)

Sendeende: 6:10 Uhr