Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 28. Oktober
Programmwoche 43/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatGebärdensprache

Sehen statt Hören: Streifzug durch Nürnberg

Mit Stadtführer Godo Ricke unterwegs zu interessanten

Orten für Hörende und Gehörlose in der Franken-Metropole

Film von Elke Marquardt

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Von wegen Banane

Die Ostdeutschen und die Freiheit

Film von Uta Kolano

Ganzen Text anzeigen
Es waren chaotische Monate der Freiheit, der rechtsfreien Räume und der friedlichen Anarchie. Wolfgang Rüddenklau und Werner Hennig kämpften für ihre demokratischen Träume, beiden ging es nicht um die D-Mark oder um Bananen. Ihr Ziel war ein eigenständiger ...
(ARD/HR/MDR)

Text zuklappen
Es waren chaotische Monate der Freiheit, der rechtsfreien Räume und der friedlichen Anarchie. Wolfgang Rüddenklau und Werner Hennig kämpften für ihre demokratischen Träume, beiden ging es nicht um die D-Mark oder um Bananen. Ihr Ziel war ein eigenständiger politischer Weg. Wolfgang Rüddenklau und Werner Henning haben an verschiedenen Orten in der ehemaligen DDR für das Ende der Diktatur gekämpft, beide sind inzwischen Mitte 50. Während der eine bis heute immer noch nicht in der bundesdeutschen Heimat angekommen ist, engagiert sich der andere aktiv in Partei und Politik.
"Von wegen Banane" fragt, welche Erinnerungen Wolfgang Rüddenklau und Werner Henning an jene besondere Zeit zwischen dem Herbst 1989 und dem Herbst 1990 haben, als die alte DDR nicht mehr und die neue wiedervereinigte Bundesrepublik noch nicht war.
(ARD/HR/MDR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Gegen jeden Strom

Klaus-Peter Hertzsch - Christ unter drei Regimen

Film von Irene Klünder

Ganzen Text anzeigen
Seinen größten Hit kennt jeder Protestant: "Vertraut den neuen Wegen" ist geradezu ein evangelischer Schlager. 1989 schrieb der Jenaer Theologie-Professor Klaus-Peter Hertzsch den Text für einen Traugottesdienst. Weil es dem Lebensgefühl des Jahres entsprach, in dem ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Seinen größten Hit kennt jeder Protestant: "Vertraut den neuen Wegen" ist geradezu ein evangelischer Schlager. 1989 schrieb der Jenaer Theologie-Professor Klaus-Peter Hertzsch den Text für einen Traugottesdienst. Weil es dem Lebensgefühl des Jahres entsprach, in dem die Mauer fiel, wurde er hektographiert von Hand zu Hand weitergereicht und fand so seinen Weg in das schon fast druckfertige neue Evangelische Gesangsbuch. Der Autor des Liedtextes, Klaus-Peter Hertzsch, ist dagegen hinter der Popularität seines Werkes fast verschwunden. Dabei hat er einiges zu erzählen: 1930 in Jena geboren, erlebte er schon als Kind zuhause die Spannung zwischen Christsein und dem Regime. Drei Regierungssysteme - die Hitler-Diktatur, die DDR und die Bundesrepublik heute - hat er erlebt.
Der Film "Gegen den Strom" porträtiert mit Klaus-Peter Hertzsch einen ebenso bescheidenen wie eindrucksvollen und warmherzigen Menschen, der auf die Entwicklung des Protestantismus auf beiden Seiten der Mauer nicht unwesentlichen Einfluss hatte.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hitlers Todesbrigaden

Film von Andreas Novak und Tom Matzek

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigen
Während der Jahre der nationalsozialistischen Herrschaft und erst recht in der Phase des Zweiten Weltkrieges wurde die SS für Adolf Hitler das wichtigste Zwangsinstrument zur Stabilisierung der Diktatur, der Beseitigung von Systemgegnern und der Durchführung des ...
(ORF)

Text zuklappen
Während der Jahre der nationalsozialistischen Herrschaft und erst recht in der Phase des Zweiten Weltkrieges wurde die SS für Adolf Hitler das wichtigste Zwangsinstrument zur Stabilisierung der Diktatur, der Beseitigung von Systemgegnern und der Durchführung des ethnischen Vernichtungskrieges. Konzentrischen Kreisen gleich vollzog sich die Expansion von der kleinen Hitler-Schutztruppe zum riesigen Terror-, Wirtschafts- und Vernichtungsimperium, stetige Machterweiterung unter dem Reichsführer-SS Heinrich Himmler, machte die Schutzstaffel zu einem Staat im Staat, dem auch die absolute Befehlsgewalt über die Konzentrationslager übertragen war.
Die Dokumentation "Hitlers Todesbrigaden" analysiert die Genese dieses vernetzten Terrorsystems, das ab 1933 ganz wesentlich zur Verankerung des zentralen Elements nationalsozialistischer Herrschaft beitrug: der Führer-Allmacht und dem Führer-Absolutismus.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Auf Titanic-Spuren in Tennessee
- Städtetrip: Weinheim - Auf Entdeckungstour mit
Krimiautorin Ingrid Noll
- Schon gewusst?: Singlereise - wie seriös sind sie?
- Ein Hotel zum Verlieben: Im Farbenrausch - Das neue
Pantone-Hotel in Brüssel


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - USA Südwesten

Cowboys, Highways und Casinos

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigen
Die Reise beginnt in der ehemaligen Bergarbeiterstadt Bisbee im Süden von Arizona. Dort trifft Moderatorin Wasiliki Goutziomitros auf den Hutmacher Grant Sergot, der massgeschneiderte Unikate fertigt. So richtig beginnt das Reiseabenteuer dann auf einer Fahrt mit einem ...

Text zuklappen
Die Reise beginnt in der ehemaligen Bergarbeiterstadt Bisbee im Süden von Arizona. Dort trifft Moderatorin Wasiliki Goutziomitros auf den Hutmacher Grant Sergot, der massgeschneiderte Unikate fertigt. So richtig beginnt das Reiseabenteuer dann auf einer Fahrt mit einem amerikanischen Truck. Von Bisbee nach Phoenix darf die Moderatorin den ausgewanderten Österreicher Günther Zöchbauer auf seiner Dienstfahrt durch atemberaubende Landschaften begleiten. In Cave Creek bei Phoenix lernt Wasiliki Goutziomitros einen richtigen Cowboy kennen: Thor Smith. Er lädt sie zum Rodeo ein, wo er selbst antreten und auf einem Stier reiten wird. Über die berühmte Route 66 geht es in die Wüstenstadt Las Vegas. Dort ist alles größer, glänzender und verrückter als anderswo. Der "Strip" lockt Zocker und Besucher aus der ganzen Welt an. Gigantische Hotels mit unzähligen Casinos ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern Tag und Nacht, ihr Glück im Spiel zu versuchen.
Die Folge aus der Reihe "unterwegs" führt in den Südwesten der USA.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Krim

Edelstein im Schwarzen Meer

Film von Olaf Bock

Ganzen Text anzeigen
Die Krim ist einer der schönsten Flecken der Erde. Einst besiedelten Griechen die Krim. Später kamen auch Tataren und Russen dazu. Jetzt gehört die Halbinsel als autonome Republik zur Ukraine und ist eins der beliebtesten Reiseziele.
Moskau-Korrespondent Olaf Bock ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Die Krim ist einer der schönsten Flecken der Erde. Einst besiedelten Griechen die Krim. Später kamen auch Tataren und Russen dazu. Jetzt gehört die Halbinsel als autonome Republik zur Ukraine und ist eins der beliebtesten Reiseziele.
Moskau-Korrespondent Olaf Bock bereiste für seine Reportage "die Krim" von Ost nach West. Dabei begegnete er Krimtaren und besuchte die Kellerei des weltberühmten Krimsekts. Er fuhr nach Jalta, wo die Alliierten über das Schicksal Deutschlands entschieden. Dort traf er auch einen Feuerwehrmann, der künstlerisch arbeitet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:50

Der Vogelhändler

Spielfilm, BRD 1962

Darsteller:
ChristelCornelia Froboess
Graf StanislausPeter Weck
Kurfürstin Marie-LouiseMaria Sebaldt
AdamAlbert Rueprecht
Kurfürst AugustGeorg Thomalla
Baron von WeckerliRudolf Platte
u.a.
Regie: Géza von Cziffra
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Einmal im Jahr entflieht Kurfürst August all seinen Amtsgeschäften, um sich unter falschem Namen heimlich in Paris zu amüsieren. Seine Frau Marie-Luise wähnt den Gatten auf einem Jagdausflug. Um seine Abwesenheit vor dem gemeinen Fußvolk zu vertuschen, setzt August ...
(ARD)

Text zuklappen
Einmal im Jahr entflieht Kurfürst August all seinen Amtsgeschäften, um sich unter falschem Namen heimlich in Paris zu amüsieren. Seine Frau Marie-Luise wähnt den Gatten auf einem Jagdausflug. Um seine Abwesenheit vor dem gemeinen Fußvolk zu vertuschen, setzt August den Grafen Stanislaus als seinen Stellvertreter ein. Obwohl der vermeintliche Fürst sich einen Ruf als berüchtigter Schürzenjäger erworben hat, bittet die Christel von der Post um eine Audienz. Sie will den Fürsten um eine gut bezahlte Stelle für ihren Geliebten Adam bitten, weil ihr strenger Onkel, Bürgermeister Speck, eine Heirat mit einem einfachen Vogelhändler nicht duldet. Als Adam zufällig Zeuge wird, wie seine Geliebte Christel bei dem verrufenen Fürsten ein- und ausgeht, kommt es zu einer Eifersuchtsszene, die sich zuspitzt, als der echte Kurfürst August in Paris unter falschem Namen verhaftet wird.
"Der Vogelhändler" ist eine farbenprächtige Verfilmung der bekannten Operette von Carl Zeller.
(ARD)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45

Ost gegen West in Amerika

Liberale und Konservative ringen um den Einfluss

(aus der Reihe "Vor 30 Jahren")

Ganzen Text anzeigen
Im Pressetext von 1981 hieß es: "Mit Ronald Reagan ist ein Amerikaner Präsident geworden, der wie kaum ein anderer die Gedankenwelt der neokonservativen amerikanischen Westküste verkörpert. Gleichzeitig sind seine Wahl und die Zusammensetzung seines Mitarbeiterstabes ...

Text zuklappen
Im Pressetext von 1981 hieß es: "Mit Ronald Reagan ist ein Amerikaner Präsident geworden, der wie kaum ein anderer die Gedankenwelt der neokonservativen amerikanischen Westküste verkörpert. Gleichzeitig sind seine Wahl und die Zusammensetzung seines Mitarbeiterstabes deutliche Indizien für den schwindenden Einfluss der liberalen Ostküsten-Elite. Der Machtverfall derselben setzte allerdings schon bald nach dem Zweiten Weltkrieg ein. Seit 35 Jahren hatte sie nur einen Präsidenten gestellt, John F. Kennedy, alle übrigen kamen aus dem Westen oder Süden des Landes. Diese Erfolglosigkeit der Ostküste beim Wettstreit um das höchste Amt der USA wurzelt in einer allmählichen Verlagerung der wirtschaftlichen und sozialen Gewichte Amerikas."
Die Reihe "Vor 30 Jahren" zeigt die Dokumentation "Ost gegen West in Amerika". Klaus Harpprecht filmte damals die exklusiven Schulen, Universitäten und Institutionen der Ostküste und sprach mit ihren prominentesten Zöglingen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Neue Hoffnung
Gibt es eine Impfung gegen Malaria?
- Neuer Streit
Tierschützer verklagen einen Zoo wegen der Delfinhaltung
- Neue Erkenntnisse
Können Unkrautvernichter unsere Lebensmittel belasten?

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Unbehelligt - wie der BND Nazis zu seinen Agenten machte

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Vampirprinzessin

Film von Klaus T. Steindl und Andreas Sulzer

Ganzen Text anzeigen
Ein aristokratischer Untoter mit Titanenkräften, der in der Nacht arglose Sterbliche heimsucht, um ihnen den Lebenssaft auszusaugen - jeder kennt Bram Stokers "Dracula". Die berühmteste Vampirlegende der Welt ist allerdings keineswegs allein der Fantasie eines ...

Text zuklappen
Ein aristokratischer Untoter mit Titanenkräften, der in der Nacht arglose Sterbliche heimsucht, um ihnen den Lebenssaft auszusaugen - jeder kennt Bram Stokers "Dracula". Die berühmteste Vampirlegende der Welt ist allerdings keineswegs allein der Fantasie eines viktorianischen Autors entsprungen, sondern hat ihre Wurzeln in der Realität. Archäologen, Kulturhistoriker und Gerichtsmediziner machten erst kürzlich eine erstaunliche Entdeckung: Bram Stokers Dracula geht nicht, wie lange angenommen, auf die bösen Taten eines transsilvanischen Grafen zurück, sondern auf die tragische Lebensgeschichte einer österreichischen Prinzessin. Mit einem sensationellen Fund in der idyllischen Kleinstadt Krumau in Tschechien begann die Spurensuche des Wiener Medienwissenschaftlers Rainer Köppl. Dort war ein Archäologenteam bei einer Notgrabung überraschend auf drei sogenannte "Vampirgräber" gestoßen. Das heißt: Zeitgenossen der Toten hatten versucht, diese durch Pfählung oder andere rituelle Handlungen zu bannen. Ausgehend von diesem schockierenden Fund stieß Köppl auf eine Verbindung zu der früheren Herrscherin des Schlosses Krumau: Eleonore von Schwarzenberg. Die geheimnisvolle Adlige hatte sich zurzeit der größten Vampirhysterie im k.-u.-k.-Österreich den Unmut ihrer Untertanen zugezogen und sich die Hofbeamten Wiens zu Feinden gemacht. Ihr Hang zum Okkulten brachte ihr zweifelhaften Ruhm ein.
Die Dokumentation "Die Vampirprinzessin" berichtet über den Fall der Eleonore von Schwarzenberg.

3sat zeigt "Die Vampirprinzessin" als begleitende Dokumentation zur Spielfilmreihe "BissFest". Als nächsten Beitrag der Reihe folgt um 22.25 Uhr der Spielfilm "Shadow of the Vampire" mit John Malkovich und Willem Dafoe.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

makro: Lebensmittel satt!

Magazin mit Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Markt für Lebensmittel ist in Deutschland gesättigt. Wachstum ist in der Branche meist nur durch Verdrängung anderer Marken, das Aufspüren von Marktlücken oder durch Export möglich. Besonders erfinderisch ist die Lebensmittelindustrie im Kreieren von Produkten, ...

Text zuklappen
Der Markt für Lebensmittel ist in Deutschland gesättigt. Wachstum ist in der Branche meist nur durch Verdrängung anderer Marken, das Aufspüren von Marktlücken oder durch Export möglich. Besonders erfinderisch ist die Lebensmittelindustrie im Kreieren von Produkten, die angeblich schön und gesund machen sollen. Dabei reicht das Angebot vom Anti-Aging-Bier bis zu Drinks, die Schutz vor Alzheimer versprechen. Mit am lukrativsten ist das Geschäft mit probiotischen Joghurts. Allein die Deutschen geben dafür rund 550 Millionen Euro im Jahr aus. Auch von Halal-Nahrung, also Lebensmitteln, die nach den Vorschriften des Islams unbedenklich sind, versprechen sich die Konzerne viel. In Frankreich und Großbritannien sind Halal-Produkte längst ein Verkaufsschlager. Jetzt hat die Branche die 3,5 Millionen Muslime in Deutschland im Visier.
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro: Lebensmittel satt!" berichtet über den deutschen Lebensmittelmarkt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

BissFest

Shadow of the Vampire

Spielfilm, USA/Großbritannien/Luxemburg 2000

Darsteller:
MurnauJohn Malkovich
SchreckWillem Dafoe
GrauUdo Kier
GretaCatherine McCormack
GustavEddie Izzard
GaleenJohn Aden Gillet
u.a.
Regie: E. Elias Merhige
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
F. W. Murnau plant den Dreh seines Horrorfilms "Nosferatu" im Osten Europas. Der Regisseur ist fest entschlossen den authentischsten Spielfilm aller Zeiten zu drehen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Murnau einen echten Vampir, Max Schreck, für die Hauptrolle engagiert. ...

Text zuklappen
F. W. Murnau plant den Dreh seines Horrorfilms "Nosferatu" im Osten Europas. Der Regisseur ist fest entschlossen den authentischsten Spielfilm aller Zeiten zu drehen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Murnau einen echten Vampir, Max Schreck, für die Hauptrolle engagiert. Die anderen der Crew wissen nichts vom Coup des Filmemachers. Schrecks bizarres Verhalten erklärt Murnau damit, dass der Darsteller der Prototyp eines neuen Typs von Schauspieler sei, ein Method Actor der von Stanislavski selbst ausgebildet wurde. Wenn Schreck die Leistung bringt, die Murnau sich so sehnlich erwünscht, und es ihm im Verlauf der Dreharbeiten gelingt, seinen Blutdurst zu unterdrücken, dann soll ihm der Hals des weiblichen Stars des Films gehören. Doch schnell wird offensichtlich, dass Schreck nicht willens oder in der Lage ist, seine Gelüste unter Kontrolle zu halten. Schon nach dem ersten Nachtdreh wird Kameramann Wolfgang Müller von einer mysteriösen Krankheit befallen und kollabiert.
Hochkarätig besetzt, greift "Shadow of the Vampire" geschickt die Legenden über die wahre Identität des "Nosferatu"-Darstellers Max Schreck auf. So strickt er eine spannende Meta-Geschichte des Vampir-Klassikers vor dem historischen Hintergrund des deutschen Stummfilms in seiner Hochphase.

Im Anschluss an "Shadow of the Vampire" zeigt 3sat um 23.55 Uhr die Dokumentation "Bela Lugosi - der gefallene Vampir" über den wohl berühmtesten Vampir-Darsteller aller Zeiten. Am kommenden Sonntag, 30. Oktober, um 0.45 Uhr, folgt mit "Nadja" ein weiterer Spielfilm aus der Vampir-Reihe "BissFest".


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton

Bela Lugosi - der gefallene Vampir

Film von Florin Lepan

Ganzen Text anzeigen
Sein Name war der Inbegriff des Leinwand-Horrors. "Bela Lugosi" kam 1882 als Bela Ferencz Deszo Blaszko in der Kleinstadt Lugos zur Welt, an der Grenze zu Transsilvanien. Die geografische Herkunft sollte sein ganzes Leben prägen: Als "Graf Dracula" feierte er erst an der ...
(ORF)

Text zuklappen
Sein Name war der Inbegriff des Leinwand-Horrors. "Bela Lugosi" kam 1882 als Bela Ferencz Deszo Blaszko in der Kleinstadt Lugos zur Welt, an der Grenze zu Transsilvanien. Die geografische Herkunft sollte sein ganzes Leben prägen: Als "Graf Dracula" feierte er erst an der Bühne, später im Film triumphale Erfolge und legte die Figur des Vampirs für Generationen von Schauspielern fest.
Die Dokumentation von Florin Lepan "Bela Lugosi - der gefallene Vampir" folgt der Biografie des Stars von seinem kometenhaften Aufstieg bis zu seinem tragischen Ende und zeigt Querverbindungen zum Vampirmythos, der im heutigen Rumänien noch immer Teil des Alltags ist.
(ORF)


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton16:9 Format

Durst

Spielfilm, Südkorea 2009

(Wh.)

Länge: 129 Minuten


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Shadow of the Vampire

Spielfilm, USA/Großbritannien/Luxemburg 2000

(Wh.)

Länge: 92 Minuten


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Sven Ratzke: Gigolos & Germans

3sat-Zelt in Mainz, 5.9.2010

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Der deutsch-niederländische Chansonnier Sven Ratzke verführt sein Publikum mit einer kongenialen Mischung aus Gesang und Conférence. Gemeinsam mit den Jazzmusikern Cord Heineking und Charly Zastrau zeigt er, wie modern das Genre Chanson sein kann. Die männliche Diva ...

Text zuklappen
Der deutsch-niederländische Chansonnier Sven Ratzke verführt sein Publikum mit einer kongenialen Mischung aus Gesang und Conférence. Gemeinsam mit den Jazzmusikern Cord Heineking und Charly Zastrau zeigt er, wie modern das Genre Chanson sein kann. Die männliche Diva Sven Ratzke verwandelt jeden Auftrittsort in einen verrauchten Nachtclub "irgendwo in der Dämmerregion zwischen Berlin und Amsterdam".
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2010.

Sendeende: 6:15 Uhr