Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 16. September
Programmwoche 37/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

selbstbestimmt! - Die Reportage

Therapeuten auf vier Pfoten

Film von Anke Gerstel

Ganzen Text anzeigen
Elijah ist Autist. Er lebt in seiner eigenen Welt, er spricht nicht, schaut niemanden an und kann sich nicht verständigen. Elijah mag es bunt, grell, laut, dann reagiert er ein bisschen. Er reagiert auch auf die Hunde Eros und Bessy. Seit die "Therapeuten auf vier Pfoten" ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Elijah ist Autist. Er lebt in seiner eigenen Welt, er spricht nicht, schaut niemanden an und kann sich nicht verständigen. Elijah mag es bunt, grell, laut, dann reagiert er ein bisschen. Er reagiert auch auf die Hunde Eros und Bessy. Seit die "Therapeuten auf vier Pfoten" den Jungen besuchen, kommt er der Welt ein wenig näher. Coach Jens Berndt hat die Hunde ausgebildet und führt sie bei den therapeutischen Einsätzen. Oft wirkt der Kontakt zwischen Patient und Hund spielerisch, doch die Beschäftigung mit behinderten Menschen ist für Eros und Bessy harte Arbeit, manchmal auch Stress.
Der Film aus der Reihe "selbstbestimmt! - Die Reportage" begleitet Jens Berndt und seine Hunde über elf Monate hinweg in ihrem Berufsalltag und gewinnt verblüffende Einblicke in die Ausbildung und therapeutische Arbeit mit den Tieren.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Der Dreck der Anderen

Aus dem Leben einer Putzfrau

Film von Dorothee Kaden

Ganzen Text anzeigen
Keiner schaut auf, wenn Janni mit ihrem großen Putzwagen durch den Frankfurter Flughafen hastet. Niemand nimmt sie wahr, wenn sie im Akkord die Toiletten scheuert. Keiner fragt, wer sie ist und wie es ihr geht, wenn sie ihre schmutzige Arbeit verrichtet. Dabei ist sie ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Keiner schaut auf, wenn Janni mit ihrem großen Putzwagen durch den Frankfurter Flughafen hastet. Niemand nimmt sie wahr, wenn sie im Akkord die Toiletten scheuert. Keiner fragt, wer sie ist und wie es ihr geht, wenn sie ihre schmutzige Arbeit verrichtet. Dabei ist sie eine intelligente, vielbelesene Frau. Und sie hat ungewöhnliches zu erzählen: über ihren Lebensweg, über ihre Sehnsüchte und die Suche nach ihrer Familie. Denn Janni wurde bereits kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben, wuchs bei einem älteren, strengen Ehepaar auf. Aus der Enge der pfälzischen Kleinstadt und vor der lieblosen Pflegemutter floh sie in die große weite Welt - nach Ägypten, Griechenland, Italien. Sie hielt sich mit Putzjobs über Wasser und scheiterte immer wieder bei ihrem Versuch, in der Fremde eine neue Heimat zu finden. Doch jetzt hat Janni vor, ihr Leben neu in die Hand zu nehmen.
Der Film "Der Dreck der Anderen" erzählt die Lebensgeschichte von Janni.
(ARD/HR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alzheimer ohne Scham

Ein Mann stellt sich seiner Krankheit

Film von Thomas Klatt

Ganzen Text anzeigen
In Deutschland leben derzeit mehr als eine Million demenzkranke Menschen, die überwiegende Mehrheit von ihnen mit der Diagnose "Alzheimer". Nur die wenigsten sind bereit, öffentlich darüber zu sprechen. Demenz gilt immer noch als Stigma. Der Münchener Christian ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
In Deutschland leben derzeit mehr als eine Million demenzkranke Menschen, die überwiegende Mehrheit von ihnen mit der Diagnose "Alzheimer". Nur die wenigsten sind bereit, öffentlich darüber zu sprechen. Demenz gilt immer noch als Stigma. Der Münchener Christian Zimmermann will nicht in der gesellschaftlichen Demenz-Nische verschwinden. Bei ihm wurde Alzheimer diagnostiziert. Als einer von ganz wenigen in Deutschland macht er seine Krankheit öffentlich, offenbart sich auch gegenüber den Medien. Durch die Alzheimer-Erkrankung lernt er neue Seiten an sich kennen, er traut sich als Laiendarsteller erstmals in seinem Leben auf die Bühne und bannt seine Krankheit malend auf die Leinwand, gibt "dem Alzheimer" ein Gesicht - kurz: Er versucht "den Alzheimer" zu überlisten, wie er sagt. Damit will er anderen Betroffenen Mut machen und ihnen zeigen, dass ein ausgefülltes Leben mit der Krankheit möglich ist.
"Alzheimer ohne Scham" ist ein Film über den Umgang mit der Diagnose Alzheimer.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wilde Wasser, schroffe Grate

Unterwegs in der Reißeckgruppe

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigen
Die Reißeckgruppe in Kärnten zählt zu den schönsten hochalpinen Bergmassiven Österreichs. Begrenzt vom Lieser- und Maltatal im Westen, vom Mölltal im Süden sowie durch den Gößgraben im Norden, bilden die um die 3.000 Meter hohen Berge der Reißeckgruppe den ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die Reißeckgruppe in Kärnten zählt zu den schönsten hochalpinen Bergmassiven Österreichs. Begrenzt vom Lieser- und Maltatal im Westen, vom Mölltal im Süden sowie durch den Gößgraben im Norden, bilden die um die 3.000 Meter hohen Berge der Reißeckgruppe den südöstlichen Ausläufer der Hohen Tauern. Zahlreiche tiefblaue Bergseen liegen eingebettet inmitten dieser schroffen Hochgebirgslandschaft und sind natürliche Energiespeicher.
Die Dokumentation "Wilde Wasser, schroffe Grate" stellt die Bergregion vor, wo intakte Natur und die Nutzung vorhandener Ressourcen einander nicht ausschließen, sondern eine erfolgreiche Symbiose bilden. Sie porträtiert Menschen, die in dieser Bergwelt leben, und zeigt, wie mittels eines beeindruckenden Systems aus Speicherseen und Druckrohrleitungen der natürliche Wasserreichtum seit Jahrzehnten zur Erzeugung von Strom genutzt wird. Außerdem stellt die Dokumentation die Reißeckgruppe auch als Wandergegend vor.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Griechenland - Eine Fahrrad-Kreuzfahrt auf
den Ionischen Inseln
- Städtetrip: Aachen
- Hits for Kids: Familienferien auf dem Bauernhof
in Südtirol
- Feste & Events: Der Wandermarathon auf dem Saar-
Hunsrück-Steig


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - Schottland

Kilts, Whisky und Loch Ness

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigen
Männer in Röcken, Dudelsack, Whisky und Loch Ness: Mit Schottland verbindet man unzählige Klischees. Doch das Land im Norden Großbritanniens hat weit mehr zu bieten. - Moderatorin Wasiliki Goutziomitros begibt sich auf Reisen und fragt: Wie sind die Schotten wirklich? ...

Text zuklappen
Männer in Röcken, Dudelsack, Whisky und Loch Ness: Mit Schottland verbindet man unzählige Klischees. Doch das Land im Norden Großbritanniens hat weit mehr zu bieten. - Moderatorin Wasiliki Goutziomitros begibt sich auf Reisen und fragt: Wie sind die Schotten wirklich?
"unterwegs - Schottland" bereist Edinburgh, das schottische Hochland, die Hebrideninsel Skye und das pittoreske Städtchen Pitlochry.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

La Réunion - Naturwunder im indischen Ozean

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
La Réunion ist ein französisches Übersee-Departement. Doch man fühlt sich bei der Ankunft eher wie auf Hawaii oder in der Karibik, denn La Réunion liegt vor der ostafrikanischen Küste im Indischen Ozean, in Nachbarschaft zu Madagaskar und Mauritius. Die tropische ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
La Réunion ist ein französisches Übersee-Departement. Doch man fühlt sich bei der Ankunft eher wie auf Hawaii oder in der Karibik, denn La Réunion liegt vor der ostafrikanischen Küste im Indischen Ozean, in Nachbarschaft zu Madagaskar und Mauritius. Die tropische Insel fasziniert durch traumhafte Sandstrände und eine vulkanisch geprägte Landschaft.
Der Film "La Réunion - Naturwunder im indischen Ozean" stellt die Insel vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:30
schwarz-weiss monochrom

Die 7 Kleider der Katrin

Spielfilm, BRD 1954

Darsteller:
KatrinSonja Ziemann
Dr. SchörgPaul Klinger
FranziDoris Kirchner
Graf HohensteinGeorg Thomalla
Frau DubeckGrethe Weiser
u.a.
Regie: Hans Deppe
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die junge Katrin erhält von ihrer Tante zu ihrem 18. Geburtstag ein hübsches Dirndlkleid geschenkt. Als sie es zum ersten Mal trägt, ist sie sehr in einen Piloten verliebt, der sie kurz darauf aber verlässt. Katrin zieht das Kleid nie wieder an. Doch mit jedem weiterem ...
(ARD)

Text zuklappen
Die junge Katrin erhält von ihrer Tante zu ihrem 18. Geburtstag ein hübsches Dirndlkleid geschenkt. Als sie es zum ersten Mal trägt, ist sie sehr in einen Piloten verliebt, der sie kurz darauf aber verlässt. Katrin zieht das Kleid nie wieder an. Doch mit jedem weiterem Kleid treten Männer in ihr Leben, das dadurch immer neue Wendungen nimmt. Sieben Kleider markieren die wichtigsten Stationen auf Katrins Weg zum Glück, und das siebte ist ihr Hochzeitskleid.
Sonja Ziemann spielt die Titelrolle im deutschen Nachkriegslustspiel "Die 7 Kleider der Katrin", in dem unter anderen auch Georg Thomalla mit von der Partie ist.
(ARD)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
VPS 17:44

Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Maos langer Marsch - Mythos und Wirklichkeit


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Erfolgreiche EHEC-Therapie
Ärzte der Uni Greifswald präsentieren die Ergebnisse
ihrer Blutwäsche-Therapie
- Zukunft ohne Auto
Neue Studien belegen, dass junge Menschen immer
weniger Wert auf ein eigenes Fahrzeug legen

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Großstadt ohne CDU - warum die Konservativen
in Metropolen so schlecht abschneiden

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
16:9 Format

Stop or Go

A6 - Die Achse des Bösen

Eine Autobahn als Problemstrecke

Film von Hajo Baumgärtner

Ganzen Text anzeigen
Die A6, die zu einem guten Teil durch Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz führt, ist die einzige durchgängige europäische Ost-West-Verbindung. Nicht nur Reisende, auch Kriminelle nutzen die Autobahn bevorzugt. Aus dem Westen kommen Drogenkuriere, aus dem Osten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die A6, die zu einem guten Teil durch Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz führt, ist die einzige durchgängige europäische Ost-West-Verbindung. Nicht nur Reisende, auch Kriminelle nutzen die Autobahn bevorzugt. Aus dem Westen kommen Drogenkuriere, aus dem Osten Schleuser- und Einbrecherbanden. Auch auf der Suche nach islamistischen Extremisten ist die A6 inzwischen ins Visier der Fahnder geraten. Die EU-Erweiterung und die fallenden Grenzen nach Osten haben diese Probleme nochmals verschärft. Um die kriminellen Machenschaften in den Griff zu bekommen, wurde 2005 ein 60-köpfiger Fahndungsdienst gegründet. Die erste Bilanz: 765 Festnahmen waren zu verzeichnen, Waffen, Diebesgut und 170 Kilogramm Rauschgift wurden bisher sichergestellt. Aber nicht nur als die "Achse des Bösen", sondern auch als Todesstrecke ist die A6 berüchtigt. Die Osterweiterung der EU hatte eine dramatische Zunahme des Lkw-Verkehrs zur Folge. 104.000 Fahrzeuge rollen werktäglich allein über das Weinsberger Kreuz, mit 28.000 Lkw pro Tag ist es das höchste Lkw-Verkehrsaufkommen Deutschlands. Die Folge sind kilometerlange Staus. Immer wieder kommt es zu Unfällen. Viele Lkw aus dem Osten haben technische Mängel, sind rollende Zeitbomben. Die Polizei reagiert mit verstärktem Fahndungsdruck.
Für den Film "A6 - Die Achse des Bösen" begleitet Hajo Baumgärtner die Autobahnpolizei auf der A6 bei der Fahndung nach Kriminellen und bei der Unfallaufnahme. Der Film zeigt, welche Kriminellen dort unterwegs sind und mit welchen Methoden die Autobahnpolizei diese Lebensader der Kriminalität in den Griff zu bekommen versucht.

Mit "makro: Autoindustrie in voller Fahrt" endet um 21.30 Uhr die Themenwoche "Stop or Go".

(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Stop or Go

makro: Autoindustrie in voller Fahrt

Magazin mit Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der weltweite Hunger nach Autos ist noch lange nicht gestillt. Besonders der Nachholbedarf der Chinesen ist riesengroß. In China kommen laut dem Autoindustrieverband VDA bisher nur 23 Autos auf 1.000 Einwohner. In Deutschland besitzt hingegen jeder Zweite einen Wagen. ...

Text zuklappen
Der weltweite Hunger nach Autos ist noch lange nicht gestillt. Besonders der Nachholbedarf der Chinesen ist riesengroß. In China kommen laut dem Autoindustrieverband VDA bisher nur 23 Autos auf 1.000 Einwohner. In Deutschland besitzt hingegen jeder Zweite einen Wagen. Zusätzlichen Treibstoff für den Autoboom bringt die Elektromobilität. Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million Elektroautos in Deutschland auf die Straße bringen. Die deutsche Autoindustrie fordert für diesen Plan Milliardensubventionen, um ihren Rückstand gegenüber der Konkurrenz aus Japan, Frankreich und den USA aufzuholen.
Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" schaut sich auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (15. - 25.9.2011) um und fragt, wie es um den Automarkt bestellt ist.

Mit "makro: Autoindustrie in voller Fahrt" endet die Themenwoche "Stop or Go" in 3sat.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Der unauffällige Mr. Crane

(The Man Who Wasn't There)

Spielfilm, USA 2001

Darsteller:
Ed CraneBilly Bob Thornton
Doris CraneFrances McDormand
FrankMichael Badalucco
Big Dave NirdlingerJames Gandolfini
Ann NirdlingerKatherine Borowitz
Creighton TolliverJon Polito
Birdy AbundasScarlett Johansson
u.a.
Regie: Joel Coen
Länge: 107 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der hagere Friseur Ed Crane lebt Ende der 1940er Jahre in einer verschlafenen kalifornischen Kleinstadt, wo ein Tag wie der andere dahinplätschert. Routiniert und leidenschaftslos schneidet er die Haare seiner Kunden. Ed ist überaus schweigsam, aber dafür redet sein ...
(ARD)

Text zuklappen
Der hagere Friseur Ed Crane lebt Ende der 1940er Jahre in einer verschlafenen kalifornischen Kleinstadt, wo ein Tag wie der andere dahinplätschert. Routiniert und leidenschaftslos schneidet er die Haare seiner Kunden. Ed ist überaus schweigsam, aber dafür redet sein Schwager Frank, dem der Friseursalon gehört, umso mehr. Dass seine Frau Doris ihn mit dem großkotzigen Kaufhausbesitzer Big Dave betrügt, weiß Ed schon lange. Doch das stört ihn nicht, denn die Ehe ist so monoton wie sein Arbeitsleben. Eigentlich ist Ed ein lebender Toter - bis eines Tages seine kriminelle Leidenschaft entfacht wird. Ed lässt sich von der vermeintlich genialen Geschäftsidee eines zwielichtigen Kunden überzeugen, der den Markt für Trockenreiniger erobern will. Für 10.000 Dollar kann Ed an diesem angeblich todsicheren Deal teilhaben. Um an das Geld zu kommen, erpresst Ed kurzerhand den Liebhaber seiner Frau. Doch Big Dave kommt ihm auf die Schliche, daraufhin bringt Ed ihn um. Mit dem Mord setzt Ed eine Kette von Ereignissen in Gang, die ebenso merkwürdig wie unaufhaltsam ist: Denn nicht Ed, sondern ausgerechnet seine Frau Doris wird wegen des Mordes an Big Dave angeklagt. Ed engagiert einen zynischen Anwalt, der mit ziemlich ausgefallenen Methoden einen Freispruch erreichen will. Unterdessen verliebt sich Ed in die Klavier spielende Teenager-Tochter seines Nachbarn. Er setzt sich in den Kopf, aus dem mittelmäßig begabten Mädchen eine Klaviervirtuosin zu machen - was in einer Katastrophe endet. Am Ende wartet auf Ed der elektrische Stuhl - natürlich für einen Mord, den er nicht begangen hat.
"Der unauffällige Mr. Crane" ist eine Film-Noir-Parodie der Regie-Brüder Joel und Ethan Coen. Mit feiner Ironie und brillant komponierten Schwarzweißbildern führen die Coens das unspektakuläre Leben eines kettenrauchenden Durchschnittsamerikaners ad absurdum. Oscar-Preisträger Billy Bob Thornton spielt diesen Mann ohne Eigenschaften mit kühler Präzision.
(ARD)


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 Format

extra 3

Das Satiremagazin mit Christian Ehring


Christian Ehring zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 Format

Ladies Night

Moderation: Gerburg Jahnke


In dem beliebten Comedy-Format im WDR Fernsehen um Moderatorin Gerburg Jahnke beweseisen namhafte Künstlerinnen aus dem Comedy-Fach fortan eine ganze Stunde lang ihren Sinn für Humor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
2:10
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Mysterious Skin - Unter die Haut

Spielfilm, USA/Niederlande 2004

Darsteller:
Neil McCormickJoseph Gordon-Levitt
Brian LackeyBrady Corbet
WendyMichelle Trachtenberg
Mrs. McCormickElisabeth Shue
AvalynMary Lynn Rajskub
u.a.
Regie: Gregg Araki
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Kansas, 1981: Der achtjährige Brian findet sich eines Tages mit blutender Nase im Keller seines Elternhauses wieder - an die vergangenen fünf Stunden kann der Junge sich nicht erinnern. Im Glauben, dass ihr Sohn sich beim Baseball verletzt hat, nimmt Brians Mutter ihn ...
(ARD)

Text zuklappen
Kansas, 1981: Der achtjährige Brian findet sich eines Tages mit blutender Nase im Keller seines Elternhauses wieder - an die vergangenen fünf Stunden kann der Junge sich nicht erinnern. Im Glauben, dass ihr Sohn sich beim Baseball verletzt hat, nimmt Brians Mutter ihn aus der Jugendmannschaft. Der achtjährige Neil gehört ebenfalls zum Baseball-Team. In kindlicher Verliebtheit schwärmt er für seinen Trainer - ein Umstand, den der pädophile Mann skrupellos ausnutzt, um den Jungen zu missbrauchen. Zwei Jahre später, an Halloween 1983, widerfährt Brian ein weiterer "Zeitsprung": Abermals findet er sich mit Nasenbluten wieder und weiß nicht, was in den Stunden zuvor geschehen ist. Der durch den Missbrauch traumatisierte Neil vertreibt sich derweil die Zeit, indem er Feuerwerkskörper im Mund eines anderen Jungen abbrennt - und ihn anschließend mit Sex "tröstet", beobachtet von der elfjährigen Wendy. Mehrere Jahre später: Neil, mittlerweile 18 Jahre alt, schlägt sich als Strichjunge durch. Schließlich verlässt er seinen Heimatort und zieht zu seiner Kindheitsfreundin Wendy nach New York. Brian ist derweil besessen von dem Gedanken, dass Außerirdische ihm seinerzeit die "verschwundenen" Stunden seines Lebens gestohlen hätten. Doch erst als Neil und Brian sich durch eine Verkettung von Zufällen in New York begegnen, offenbart sich das schockierende Geheimnis der "verlorenen Zeit", und es stellt sich heraus, dass die Schicksale der beiden Jungen enger miteinander verknüpft sind, als sie dachten - denn auch Brian wurde als Kind von seinem Baseball-Coach missbraucht.
Mit "Mysterious Skin - Unter die Haut", nach dem Roman von Scott Heim, gelang Regisseur Gregg Araki ein ebenso packendes wie eigenwilliges und kunstvolles Drama. Mit großer Sensibilität und spürbarer Anteilnahme behandelt er Themen wie sexuellen Missbrauch, Pädophilie und Prostitution. Das Ergebnis ist ein Sozialdrama, das lange nachwirkt.
(ARD)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

Der unauffällige Mr. Crane

Spielfilm, USA 2001

(Wh.)

Länge: 107 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Traumschiff ins indische Niemandsland

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigen
"Incredible India", unglaubliches Indien - selten war ein Werbeslogan so wahr. Wie kaum ein anderes Land der Erde vereint der indische Subkontinent die verschiedensten Extreme: bittere Armut und märchenhaften Reichtum, moderne Städte und mittelalterliche Kulturstätten, ...

Text zuklappen
"Incredible India", unglaubliches Indien - selten war ein Werbeslogan so wahr. Wie kaum ein anderes Land der Erde vereint der indische Subkontinent die verschiedensten Extreme: bittere Armut und märchenhaften Reichtum, moderne Städte und mittelalterliche Kulturstätten, prachtvolle Paläste und dörfliche Idyllen.
Für ihren Film "Vom Traumschiff ins indische Niemandsland" reiste Petra Schulz in den indischen Bundesstaat Madhya Pradesh. Unter anderen traf sie dort den Regisseur Hans-Jürgen Tögel. In Jhabua, wo die Ureinwohner vom Stamm der Bhil in bitterer Armut leben, fand Tögel vor zwölf Jahren seinen Lebenssinn. Bei einer Motivsuche für "Das Traumschiff" erlebte er dort Kinderelend und Diskriminierung und entschied sich, zu helfen. Spontan baute er "sein" indisches Projekt auf - eine Schule für die Kinder der Bhil. Seitdem steckt der Regisseur jede freie Minute in sein Hilfsprojekt.

Sendeende: 6:10 Uhr