Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 2. September
Programmwoche 35/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Aus anderer Sicht

"Auf uns kann man sich schon verlassen" -

Birgit Honsells Weg in die Selbständigkeit

Film von Pia Patricia Schweizer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Birgit Honsell lebt zum ersten Mal alleine im eigenen Appartement. Für die 37-jährige mit Down-Syndrom ist das eine Herausforderung, denn sie braucht nicht nur Unterstützung im Alltag, sondern musste sich auch von ihrer Wohngemeinschaft trennen. Als Kind kam sie in die ...

Text zuklappen
Birgit Honsell lebt zum ersten Mal alleine im eigenen Appartement. Für die 37-jährige mit Down-Syndrom ist das eine Herausforderung, denn sie braucht nicht nur Unterstützung im Alltag, sondern musste sich auch von ihrer Wohngemeinschaft trennen. Als Kind kam sie in die anthroposophische Einrichtung "Hohenfried" in Bayrisch-Gmain, besuchte die Schule, arbeitete später in der Kerzenwerkstatt und lebte in einer Wohngruppe. Dort lernte sie ihre Freundinnen Ute Hartmann und Monika Simon kennen. Die drei waren lange Jahre unzertrennlich und zogen dann in die "WG Sonnenschein" außerhalb des Geländes von "Hohenfried". Doch dann trennten sich ihre Wege und Birgit Honsell muss nun, unterstützt von ihrer Betreuerin, einen weiteren Schritt in die Selbständigkeit wagen.
Der Film aus der Reihe "Aus anderer Sicht" erzählt von Birgit Honsells Weg in die Selbstständigkeit.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Unheilbar krank und voller Mut II

Drei Kinder erobern ihre Welt

Film von Stascha Bader

Ganzen Text anzeigen
Dave, elf, Geneviève, neun, und Cindy, 16, leiden an einer unheilbaren chronischen Krankheit. Trotzdem geben sie nicht auf, sondern erobern sich Tag für Tag mit aller Kraft und viel Mut ihre eigene Welt.
Drei Jahre nach seinem ersten Film besucht Autor Stascha Bader ...

Text zuklappen
Dave, elf, Geneviève, neun, und Cindy, 16, leiden an einer unheilbaren chronischen Krankheit. Trotzdem geben sie nicht auf, sondern erobern sich Tag für Tag mit aller Kraft und viel Mut ihre eigene Welt.
Drei Jahre nach seinem ersten Film besucht Autor Stascha Bader die drei erneut und zeigt in "Unheilbar krank und voller Mut II", was aus ihnen geworden ist und wie es ihnen heute geht.


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Allein gegen den Wind - Der Weltumsegler



Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Causa Löhner

Der aussichtslose Kampf einer Frau

Film von Ulrike Schmitzer und Matthias Widter

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1932 kauft der Librettist - und Jude - Fritz Löhner-Beda die "Villa Felicitas" in Bad Ischl für seine Frau Helene. Die Sommermonate verbringt die Wiener Familie in dem geschichtsträchtigen Haus, in dem einst Kaiser Franz Joseph und Katharina Schratt ihre ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Im Jahr 1932 kauft der Librettist - und Jude - Fritz Löhner-Beda die "Villa Felicitas" in Bad Ischl für seine Frau Helene. Die Sommermonate verbringt die Wiener Familie in dem geschichtsträchtigen Haus, in dem einst Kaiser Franz Joseph und Katharina Schratt ihre heimliche Liebschaft pflegten, doch die Idylle endet mit der nationalsozialistischen Herrschaft. Fritz Löhner-Beda wird ins Konzentrationslager Dachau deportiert, seine Frau Helene enteignet. Kaum eine "Causa" der NS-Zeit ist so gut dokumentiert wie diese Enteignung. Eine Fülle von Briefen zeugt heute noch von dem Unrecht, dem sich diese starke Frau nicht beugen wollte.
Der Film "Die Causa Löhner" erzählt die Geschichte Helene Löhners und zeigt die andere Seite der Kaiseridylle Bad Ischl.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Bodensee
- Städtetrip: Mulhouse im Elsass
- Sport & Wellness: Hundertwasser-Therme in der Steiermark
- Ein Hotel zum Verlieben: Das Ballymaloe House in Irland -
ältestes Gasthaus auf den Britischen Inseln


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - Thailand

Bergdörfer, Tempel und Elefanten

Moderation: Wasiliki Goutziomitros

Ganzen Text anzeigen
Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hastigen Bangkok. ...

Text zuklappen
Der Norden Thailands fasziniert mit weiten Naturlandschaften, Regenwäldern, idyllischen Bergdörfern und wundervollen Tempeln. Damit hebt sich der Norden nicht nur stark von den Traumstränden des Südens ab, sondern auch vom quirligen und hastigen Bangkok.
Moderatorin Wasiliki Goutziomitros beginnt ihre Reise für die Reihe "unterwegs" in einem Zug, der sie von Bangkok direkt ins Herz von Nordthailand bringt: Chiang Mai. In einem Aussenquartier besucht sie eine Manufaktur, in der die bekannten Thaischirme nach alter Tradition von Hand zusammengestellt und kunstvoll bemalt werden. Weiter geht es zum Goldenen Dreieck. Hier treffen nicht nur die Flüsse Mekong und Ruak aufeinander - es ist auch der Grenzpunkt von Thailand, Laos und Burma. Letzte Station ist das Elefantencamp des deutschen Auswanderers Bodo Förster. Hier verbringt Wasiliki Goutziomitros einen Tag mit Elefanten, beobachtet ihre Verhaltensweisen und macht einen Ausritt mit einem gemeinsamen Bad im Bergsee als Höhepunkt.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zwischen Land und Meer

Auf Wasserwegen von Florida nach New York

Film von Klaus Scherer

Ganzen Text anzeigen
"Es war ein lang gereifter Lebenstraum von mir", sagt Joe Essery, als er über sein Steuerrad hinaus auf sanfte Wellen blickt. Links vom Bug begleiten ihn hin und wieder zwei Delfine. Rechts lässt er mal wieder einen Leuchtturm zurück. "Ein Jahr lang durch den großen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Es war ein lang gereifter Lebenstraum von mir", sagt Joe Essery, als er über sein Steuerrad hinaus auf sanfte Wellen blickt. Links vom Bug begleiten ihn hin und wieder zwei Delfine. Rechts lässt er mal wieder einen Leuchtturm zurück. "Ein Jahr lang durch den großen Loop", schwärmt er, "den Wasserweg, der den Ostteil Amerikas umrundet!" Die Karten neben ihm zeigen die markierte Route: Von den Großen Seen über Kanäle bis zum Tennessee-River und Mississippi, dann durch den Golf von Mexiko, um Florida herum und hinter den Außeninseln und durch Sumpfgebiete nordwärts, bis es wieder landeinwärts geht, in Richtung der Great Lakes. Mit seiner Frau Joyce betrieb Joe eine Autowerkstatt, die sie verkauften, als sie auf die 60 zugingen. Man müsse seine Träume wahr machen, solange man gesund sei, sagen sie.
Für seinen Film "Zwischen Land und Meer" hat Auslandskorrespondent Klaus Scherer das Ehepaar von Florida bis nach New York begleitet.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45
16:9 FormatVideotext Untertitel

Wetterleuchten über dem Zillertal

Spielfilm, BRD/Italien 1974

Darsteller:
Franz GruberSiegfried Rauch
Julius BachmayerHans Holt
Barbara BrandnerChristine Böhm
Frau BrandnerMaria Andergast
Hannes ReyerMichael Negri
u.a.
Regie: Theo Maria Werner
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge Hannes Reyer, Sohn eines wohlhabenden Bauern, treibt in den Wäldern der Gegend als Wilderer sein Unwesen. Als er eines Tages von Förster Auer überrascht wird, erschießt er ihn. Während die Bürger im Dorf rätseln, wer der Mörder sein könnte, legt Hannes ...
(ARD)

Text zuklappen
Der junge Hannes Reyer, Sohn eines wohlhabenden Bauern, treibt in den Wäldern der Gegend als Wilderer sein Unwesen. Als er eines Tages von Förster Auer überrascht wird, erschießt er ihn. Während die Bürger im Dorf rätseln, wer der Mörder sein könnte, legt Hannes bei Pfarrer Franz Gruber die Beichte ab - ohne die geringste Reue zu zeigen. Er weiß genau, dass Gruber durch das Beichtgeheimnis zum Schweigen verpflichtet ist. Hilflos muss der Pfarrer mit ansehen, wie Hannes sein Leben als reicher, von den Frauen umschwärmter Bauernsohn fortführt. Schließlich findet die Polizei eine heiße Spur: In der Werkstatt des jungen, sympathischen Automechanikers Ernst Nortinger findet sich das Gewehr, mit dem der Förster erschossen wurde.
"Wetterleuchten über dem Zillertal" ist ein moderner Heimatfilm, der grundlegende Fragen über Moral und Gewissen thematisiert. In der Tradition von Alfred Hitchcocks Melodram "Ich beichte" erzählt der Film von einem Pfarrer, der durch die Bürde des Beichtgeheimnisses in einen schweren Gewissenskonflikt gerät.
(ARD)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Die sieben größten Lügen der Geschichte


Die Sendung greift zeitgeschichtliche Themen auf - vom "Stammbaum Adolf Hitlers" über den "Mordfall John Lennon" bis zu den "Sieben größten Lügen der Geschichte".


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
Funkausstellung in Berlin
Die Vernetzung von Internet und Fernsehen
Mosaique
Ein Forschungsprojekt zum innerstädtischen
Verkehrsmanagement

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Jans Mutter - Kindesmissbrauch und keine Konsequenzen

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kampf im Klassenzimmer

Deutsche Schüler in der Minderheit

Film von Nicola Graef und Güner Balci

Ganzen Text anzeigen
Manchmal werden sie verhöhnt, manchmal sogar geschlagen. Mit ihnen wird in der Klasse kaum geredet, sie ziehen sich zurück, sagen kaum noch ihre Meinung - kurz, sie sind nicht integriert in der Schule. Die Rede ist von deutschen Kindern in einer Hauptschule in Essen. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Manchmal werden sie verhöhnt, manchmal sogar geschlagen. Mit ihnen wird in der Klasse kaum geredet, sie ziehen sich zurück, sagen kaum noch ihre Meinung - kurz, sie sind nicht integriert in der Schule. Die Rede ist von deutschen Kindern in einer Hauptschule in Essen. "Sie werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht, ... aber die Kinder mit Migrationshintergrund haben hier eindeutig das Sagen", so die Direktorin der Schule. "Red' nicht mit der, das ist bloß eine deutsche Schlampe", so hören es auch die Lehrerinnen. "Wenn Ramadan ist, ist Ausnahmezustand. Beim letzten Mal ging es soweit, dass sie uns ins Essen gespuckt haben", berichtet die Hauswirtschaftslehrerin. "Man sagt immer, dass die Ausländer diskriminiert werden, aber hier läuft es andersrum. Ein Lehrer schildert, dass die deutsche Lebensart von seinen Schülerinnen und Schülern ganz offen abgelehnt würde, diese Einstellung sei fast schick. Die deutschen Kinder reagieren mit Aggression oder Überanpassung. Auf dem Schulhof verdrücken sie sich in die Ecken. Sebastian, ein stämmiger 16-Jähriger, fühlt sich gemobbt von den muslimischen Mitschülern, ist häufig in Prügeleien verwickelt. Julia aber ist mit dem streng gläubigen Saleh aus Palästina befreundet. Die Schülerin bezeichnet sich inzwischen selbst als Muslima, das heißt für sie: keine Partys, kein Alkohol, kein Sex. Die Lehrer versuchen, auf die Situation mit Klarheit und dem Bestehen auf deutschen Regeln und Gesetzen zu reagieren, aber auch mit muttersprachlichem Unterricht und Verständnis.
In "Kampf im Klassenzimmer" zeigen die Autorinnen Güner Balci und Nicola Graef das Verstehen und Nichtverstehen in einer Schulklasse, die inzwischen nicht nur für das Ruhrgebiet typisch geworden ist.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Auf der Suche ...
- USA
 nach Wasser - schlimmste Dürrekatastrophe seit
Jahrzehnten bedroht Texas
- Großbritannien
 nach Anerkennung - homosexuelle Fußballer noch
immer im Abseits
- Großbritannien
 nach Gespenstern - Ausbildung zum Geisterjäger
in einem englischen Schloss
- Indien
 nach dem Schatz - über den vielleicht größten
Goldfund aller Zeiten

Moderation: Andrea Gries

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

makro: Der Wert des Waldes

Magazin mit Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Jede Minute verschwinden weltweit 35 Fußballfelder Wald. Dabei haben die tropischen Regenwälder der Erde nicht nur eine wichtige Funktion bei der Klimaregelung. Jeder vierte Mensch auf der Welt ist auf den Wald angewiesen, um sein Überleben zu sichern. Wald bietet ...

Text zuklappen
Jede Minute verschwinden weltweit 35 Fußballfelder Wald. Dabei haben die tropischen Regenwälder der Erde nicht nur eine wichtige Funktion bei der Klimaregelung. Jeder vierte Mensch auf der Welt ist auf den Wald angewiesen, um sein Überleben zu sichern. Wald bietet Nahrung, Schutz, Medizin und Erholung. Doch der Wald ist auch Wirtschaftsfläche. Studien zufolge stecken in jedem Hektar Wald Rohstoffe und Dienstleistungen für rund 750 Euro. Täglich wird in Asien Urwald vernichtet, um auf den freiwerdenden Flächen gigantische Palmölplantagen anzulegen. Nutznießer sind vor allem Industrienationen, denn Palmöl steckt in vielen Industrieprodukten, zum Beispiel in Waschmittel und Schokoriegeln. Im Milliardenmarkt Wald mischt auch Deutschland kräftig mit. Knapp ein Drittel des Landes ist von Wald bedeckt. Damit hat Deutschland den größten Holzvorrat Europas. Die Forstwirtschaft zeigt seit 300 Jahren, wie man Rohstoffe gleichzeitig erfolgreich bewirtschaften und schonen kann: mit langem Atem. Denn der Wert des Waldes zeigt sich erst nach Jahrzehnten oder Jahrhunderten.
Das 3sat-Magazin "makro" berichtet im Internationalen Jahr der Wälder über den wirtschaftlichen Wert des Waldes.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Sieben Minuten im Himmel

(Sheva dakot be gan eden)

Spielfilm, Israel 2008

Darsteller:
GaliaReymond Amsalem
BoazEldad Fribas
OrenNadav Netz
Dr. TaliaRonit Yudkevitz
u.a.
Regie: Omri Givon
Länge: 92 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ein vollbesetzter Linienbus in Jerusalem: Plötzlich explodiert eine Bombe. Galia sitzt zusammen mit ihrem Freund Oren in diesem Bus. Sieben Minuten ist sie bewusstlos. Galia kommt mit schwersten Verbrennungen und einem geringen Gedächtnisverlust davon. Nur durch die ...

Text zuklappen
Ein vollbesetzter Linienbus in Jerusalem: Plötzlich explodiert eine Bombe. Galia sitzt zusammen mit ihrem Freund Oren in diesem Bus. Sieben Minuten ist sie bewusstlos. Galia kommt mit schwersten Verbrennungen und einem geringen Gedächtnisverlust davon. Nur durch die Hilfe des Sanitäters Boaz überlebt sie das Selbstmordattentat. Ihr Freund Oren stirbt an seinen Verletzungen. Eines Tages erhält Galia einen Umschlag mit einer Halskette, die sie am Unglückstag trug. Sie macht sich von Schuldgefühlen getrieben auf die Suche nach dem Absender. Sie möchte sich endlich wieder daran erinnern können, was zum Zeitpunkt des Attentats geschah. Dabei erscheint immer wieder ihr Lebensretter Boaz, der stets zur Stelle ist, wenn Galia Hilfe braucht. Was hat es auf sich mit diesem Mann, was weiß Boaz über die Zeit ihrer Bewusstlosigkeit? "Man sagt, wenn jemand aufsteigt, der noch nicht bereit ist, zeigt ihm der Ewige das Leben, das er haben wird, falls er sich entscheidet, zurückzukehren." Ein Geistlicher, der mit Galia am Unglücksort war, gibt ihr diesen spirituellen Hinweis mit auf den Weg. Er erklärt ihr, dass die Seele nur in der Sekunde der Rückkehr in den Körper ihr künftiges Leben verändern könne. Galia hält das für Unsinn. Doch die sieben Minuten Bewusstlosigkeit bestimmen fortan ihr Schicksal.
Regisseur und Autor Omri Givon wechselt bei seinem Spielfilmdebüt scheinbar mühelos zwischen Liebesgeschichte und Psychothriller. In geheimnisvollen Visionen und Erinnerungsfetzen lässt er die Perspektive Galias mit dem Blick des Zuschauers verschmelzen, so dass die Grenzen zwischen Realität und Imagination zunehmend verschwimmen.


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Kleinkunstfestival 2010 (3/4)

Ehrenpreis

Moderation: Dieter Nuhr

Ganzen Text anzeigen
Im Rahmen des Kleinkunstfestivals 2010 wurde in den Berliner "Wühlmäusen" der Ehrenpreis verliehen, den Wolfgang Stumph in Empfang nehmen durfte. Außerdem treten auf: Lars Reichow, Florian Schroeder, Martin Sierp - der Fürst der Finsternis - und Starbugs. Schirmherr ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Im Rahmen des Kleinkunstfestivals 2010 wurde in den Berliner "Wühlmäusen" der Ehrenpreis verliehen, den Wolfgang Stumph in Empfang nehmen durfte. Außerdem treten auf: Lars Reichow, Florian Schroeder, Martin Sierp - der Fürst der Finsternis - und Starbugs. Schirmherr der Veranstaltung ist Dieter Hallervorden.
Der dritte Teil der vierteiligen Aufzeichnung vom großen Kleinkunstfestival 2010 zeigt die Verleihung des Ehrenpreises an Wolfgang Stumph.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Kleinkunstfestival 2010 (4/4)

Publikumspreis

Moderation: Dieter Nuhr

Ganzen Text anzeigen
Die Highlights des Kleinkunstfestivals 2010 in den Berliner "Wühlmäusen", moderiert von Dieter Nuhr: Wer gewinnt in diesem Lachwettstreit den Publikumspreis? Ins Rennen gehen: John Doyle, Götz Frittrang, Sascha Grammel, Robert Griess und Christoph Sieber.
Der ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Die Highlights des Kleinkunstfestivals 2010 in den Berliner "Wühlmäusen", moderiert von Dieter Nuhr: Wer gewinnt in diesem Lachwettstreit den Publikumspreis? Ins Rennen gehen: John Doyle, Götz Frittrang, Sascha Grammel, Robert Griess und Christoph Sieber.
Der vierte und letzte Teil der vierteiligen Aufzeichnung vom großen Kleinkunstfestival 2010 zeigt den Wettbewerb um den Publikumspreis.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 Format

Lisa Fitz: SUPER PLUS! (2/2)

Tanken & Beten

Ganzen Text anzeigen
Katastrophen-La-Olas rotieren in den Medien, Massenresignation droht: Klimawandel, Terrorangst, Onlineüberwachung, Inflation, Korruption, Armut, Renten, Welthunger, Aufrüstung, Spekulanten. Bei dem Überangebot von Horrorszenarien heißt die Devise: Energie sparen! Nicht ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Katastrophen-La-Olas rotieren in den Medien, Massenresignation droht: Klimawandel, Terrorangst, Onlineüberwachung, Inflation, Korruption, Armut, Renten, Welthunger, Aufrüstung, Spekulanten. Bei dem Überangebot von Horrorszenarien heißt die Devise: Energie sparen! Nicht nur bei Öl, Gas und Strom, sondern auch im körpereigenen Energiehaushalt schützt die wohlüberlegte Frage "Über welchen Scheiß mecht i mi heit aufregen?" Herz, Magen und Kreislauf. Denn krank will heute keiner mehr werden, wo alle Ärzte unterbezahlt und überlastet sind. Also beschränkt man den Katastrophenkonsum auf Tanken (wo?) und Beten (zu wem?). Die Benzinpreise bleiben ein verlässlicher, topaktueller Aufreger und die Frage "Wie halten Sie es mit der Religion?" ebenso.
Zweiter von zwei Teilen des kabarettistischen Soloprogramms von und mit Lisa Fitz. "SUPER PLUS! - Tanken & Beten" verknüpft auf satirisch-unterhaltsame Weise die beiden Weltthemen Energie und Religion.
(ARD/SR)


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Pfanne

Der Saarländische Kabarettpreis 2010

mit Axel Pätz

Moderation: Florian Schroeder

Ganzen Text anzeigen
In Sachen Kabarett ist St. Ingbert mit seiner "Pfanne" unschlagbar. 15 Künstler - ausgesucht aus 150 Bewerbern - ringen als Teilnehmer der Festivalwoche 2010 um das begehrte Kochgeschirr. Serviert werden kabarettistische Delikatessen vom klassischen politischen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In Sachen Kabarett ist St. Ingbert mit seiner "Pfanne" unschlagbar. 15 Künstler - ausgesucht aus 150 Bewerbern - ringen als Teilnehmer der Festivalwoche 2010 um das begehrte Kochgeschirr. Serviert werden kabarettistische Delikatessen vom klassischen politischen Solokabarett über vergnügliche Comedy bis hin zum unterhaltsamen musikalischen Kabarett. Der Publikumsliebling der Pfanne heißt Axel Pätz. Sein Tastenkabarett erzählt "die ganze Wahrheit", natürlich aus seiner Sicht. Er performt mit einer unglaublichen, musikalischen, mimischen und sprachlichen Energie. Seine Themen sind absolut mehrheitsfähig, weil er auf den Puls der Zeit hört. Er outet sich zum Beispiel als Bayern-Fan, er liefert einen musikalischen Geburts-Thriller und macht klar, dass Bio kein Zuckerschlecken ist.
In "Die Pfanne. Der Saarländische Kabarettpreis 2010" präsentiert Kabarett-Star und erfolgreicher Pfannen-Gewinner Florian Schroeder die Highlights der Preisträger-Programme 2010.
(ARD/SR)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarettfestival 2009 (1/2)

Nepo Fitz und Bidla Buh

Moderation: Dieter Moor

Ganzen Text anzeigen
Dieter Moor präsentiert die Gewinner des Kabarettpreises Stuttgarter Besen 2009. Nepo Fitz ist der Sohn von Lisa Fitz und hat die Satire mit der Muttermilch aufgesogen. Mit unbändiger Spielfreude und großer satirischer Phantasie erobert er die Bühne und den Stuttgarter ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Dieter Moor präsentiert die Gewinner des Kabarettpreises Stuttgarter Besen 2009. Nepo Fitz ist der Sohn von Lisa Fitz und hat die Satire mit der Muttermilch aufgesogen. Mit unbändiger Spielfreude und großer satirischer Phantasie erobert er die Bühne und den Stuttgarter Besen in Holz. Bidlah Buh - das ist Musik von gestern mit dem Witz von heute. Es fliegen die Frackschöße, es blinkt der Lackschuh, es schmilzt das Timbre. Die Hamburger treiben ganz charmant ihren Spaß mit der Nostalgie. Torge Billert, Olaf Lindtwordt und Jan Frederik Berend wurden in Stuttgart dafür mit dem Besen in Holz belohnt.
Erster Teil der zweiteiligen Aufzeichnung vom "Stuttgarter Kabarettfestival 2009".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarettfestival 2009 (2/2)

Carmela De Feo und Andreas "Spider" Krenzke

Moderation: Dieter Moor

Ganzen Text anzeigen
Dieter Moor präsentiert die Gewinner des Stuttgarter Kabarettwettbewerbes 2009. Den Besen in Gold eroberte sich eine kabarettistische Rampensau mit Migrationshintergrund: Carmela de Feo aus Oberhausen ist von bezwingendem Temperament und der heißeste Flirt seit der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Dieter Moor präsentiert die Gewinner des Stuttgarter Kabarettwettbewerbes 2009. Den Besen in Gold eroberte sich eine kabarettistische Rampensau mit Migrationshintergrund: Carmela de Feo aus Oberhausen ist von bezwingendem Temperament und der heißeste Flirt seit der Erfindung des Akkordeons. Die ausgebildete Orchestermusikerin beherrscht ihr Instrument ebenso virtuos wie ihr Publikum. Der Gewinner des silbernen Besens, Andreas "Spider" Krenzke, überzeugt durch Understatement. Liebgewordene Klischees und Plattitüden denkt der Berliner Vorleser konsequent zu Ende, dabei entstehen wunderbar skurrile Welten.
Zweiter Teil der zweiteiligen Aufzeichnung vom "Stuttgarter Kabarettfestival 2009".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 Format

Keine Sorge, mir geht's gut

Spielfilm, Frankreich 2006

(Wh.)

Länge: 93 Minuten


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Zwischen Land und Meer

(Wh.)


(ARD/NDR)

Sendeende: 6:10 Uhr