Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 17. August
Programmwoche 33/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Jenny & Ashley (" Beach Weekend"), John Michael
Montgomery ("Cowboy Love"), Gretchen Peters
"The Secret Of Life"), Davis Adam Byrnes ("She Only
Wanted Flowers"), James Bonamy ("The Swing"), Sandra
Piller ("Days Like These"), Jimmy White ("I Wish You
Peace"), Joseph Parsons ("Runway") Joy Lynn White /
Oldie 1 ("Bad Loser"(1994)), Gene Watson / Oldie 2
("Your Uncharted Mind" (1993)), Victoria Shaw /
Oldie 3 ("Forgiveness"(1995)), Texas Tornados /
Oldie 4 ("Guacamole"(1992)), Ronnie Dunn ("Bleed Red"),
Daryle Singletary ("Amen Kind Of Love"), Jason Aldean
("Dirt Road Anthem"), Modern Earl ("Rcky Top"),
Modern Earl ("INTERVIEW"), Paul Brandt ("I Meant To
Do That"), Eric Benet, Wynonna Judd, Michael
McDonald & Terry Dexter ("Heart Of America"),
Kevin Sharp ("Noboy Knows"), Nathan Stanley /
Comedy 1 ("Folsom Prison Blues"), Ashton Shepherd /
Comedy 2 ("Look It Up"), BlackHawk ("That s Just
About Right") und Brad Paisley ("This Is Country Music")

Erstausstrahlung


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Te Deum - Himmel auf Erden (4/6)

Vom Wort zur Wissenschaft - Die Dominikaner

Film von Susanne Aernecke

Ganzen Text anzeigen
Anfang des 13. Jahrhunderts toben geistige und weltliche Machtkämpfe in Europa. In dieser Zeit werden die Dominikaner gegründet. Sie werden zur Speerspitze der Inquisition. Ein zweischneidiges Schwert, dem auch Dominikaner wie Giordano Bruno und der strenge Girolamo ...

Text zuklappen
Anfang des 13. Jahrhunderts toben geistige und weltliche Machtkämpfe in Europa. In dieser Zeit werden die Dominikaner gegründet. Sie werden zur Speerspitze der Inquisition. Ein zweischneidiges Schwert, dem auch Dominikaner wie Giordano Bruno und der strenge Girolamo Savonarola zum Opfer fielen. Doch das ist nur die eine Seite. Strenger Glauben und Wissenschaft sind die Pole, zwischen denen sich der Orden bewegt. Albertus Magnus, Patron der Naturwissenschaften, und Thomas von Aquin sind wahrscheinlich die bekanntesten Theologen und Wissenschaftler des Ordens. Noch heute sind die Dominikaner politisch engagiert. Sie sind bei den Vereinten Nationen ebenso zu Hause wie in der Wissenschaft und der Seelsorge vor Ort. Gerechtigkeit für die Menschen gehört zu ihren Prioritäten.
Die vierte Folge der sechsteiligen Dokumentationsreihe "Te Deum - Himmel auf Erden" verfolgt den Weg dieses Ordens und sein Wirken von seinen Anfängen bis in die Gegenwart.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Te Deum - Himmel auf Erden (5/6)

Glaube und Wahrheit - Die Augustiner

Film von Susanne Aernecke

Ganzen Text anzeigen
Die Augustiner sind ein komplexer Orden, der sich aus unterschiedlichen Gemeinschaften zusammengesetzt hat. Sie alle leben nach den Regeln des heiligen Augustinus (354 - 430), die zu den ältesten des Abendlands gehören. Im Vordergrund steht die christliche, gelebte ...

Text zuklappen
Die Augustiner sind ein komplexer Orden, der sich aus unterschiedlichen Gemeinschaften zusammengesetzt hat. Sie alle leben nach den Regeln des heiligen Augustinus (354 - 430), die zu den ältesten des Abendlands gehören. Im Vordergrund steht die christliche, gelebte Nächstenliebe, der selbstlose Dienst für Gott und am Menschen. Das wohl bekannteste Mitglied des Ordens stürzte ihn jedoch zugleich in die größte Krise: Martin Luther trat aus dem Orden aus und leitete mit seinen radikalen Äußerungen die Reformation ein. Das Wort und die Suche nach Wahrheit führten auch zur Wissenschaft. Auch der "Vater der Genetik", Gregor Mendel, war Augustiner. Heute gibt es in Europa und verschiedenen Teilen Amerikas etwa 100 Augustinergemeinschaften, die im Ausbildungs- und medizinischen Bereich tätig sind.
Die fünfte Folge der sechsteiligen Dokumentationsreihe "Te Deum - Himmel auf Erden" verfolgt den Weg des Augustiner-Ordens und sein Wirken von seinen Anfängen bis in die Gegenwart.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Te Deum - Himmel auf Erden (6/6)

Die Macht des Gehorsams - Die Jesuiten

Film von Susanne Aernecke

Ganzen Text anzeigen
Kein anderer Orden in der christlichen Geschichte spaltet die Gemüter so wie die Societas Jesu, die Jesuiten. Sie verzichteten auf die Gebundenheit an ein Klosterleben, sind generalstabsmäßig organisiert und leben in strenger Disziplin. Sie schufen die Grundlagen eines ...

Text zuklappen
Kein anderer Orden in der christlichen Geschichte spaltet die Gemüter so wie die Societas Jesu, die Jesuiten. Sie verzichteten auf die Gebundenheit an ein Klosterleben, sind generalstabsmäßig organisiert und leben in strenger Disziplin. Sie schufen die Grundlagen eines einzigartigen Bildungssystems in Europa, betrieben aber auch Machtpolitik als Beichtväter und Berater in den europäischen Königshäusern. Ihr Ruf als Verschwörer und willfährige Handlanger des Papstes beruht auf ihrem bedingungslosen Gehorsam und ihrer Machtfülle. Im späten 18. Jahrhundert wurde ihnen dies zum Verhängnis: Der Orden wurde aufgelöst, seine Mitglieder verfolgt. Erst im 19. Jahrhundert wurde er neu gegründet. Mit rund 19.000 Mitgliedern, Brüdern und Priestern sind die Jesuiten heute die größte Ordenseinheit der katholischen Kirche.
Die letzte Folge der sechsteiligen Dokumentationsreihe "Te Deum - Himmel auf Erden" verfolgt den Weg dieses Ordens und sein Wirken von seinen Anfängen bis in die Gegenwart.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Schliemanns Gold: Das Gold der Konquistadoren

Film von Gisela Graichen und Michael Tauchert

Ganzen Text anzeigen
Der Schatz von Troja hatte Heinrich Schliemann berühmt gemacht. Doch schon vor ihm folgten Abenteurer dem Lockruf des Goldes. Auf der Suche nach Gold gründeten die Spanier 1519 Alt-Panama, die erste europäische Stadt am Pazifik, und bauten Häfen und Festungen. Auf ...

Text zuklappen
Der Schatz von Troja hatte Heinrich Schliemann berühmt gemacht. Doch schon vor ihm folgten Abenteurer dem Lockruf des Goldes. Auf der Suche nach Gold gründeten die Spanier 1519 Alt-Panama, die erste europäische Stadt am Pazifik, und bauten Häfen und Festungen. Auf Karten tauften sie die Region "Castilla de Oro" - Gold-Kastilien - und berichteten ihrem König von sagenhaften Schätzen. Diese Nachrichten kamen auch den Welsern zu Ohren, die zum Bankhaus des spanischen Königs und späteren Kaisers Karl V. aufgestiegen waren. Gegen das Versprechen, Städte zu gründen und Bergwerke zu erschließen, finanzierten die Bankiers aus Augsburg die umfangreichsten Gold-Expeditionen dieser Zeit, angeführt von Ambrosius Alfinger.
Auf der Suche nach dem verschollenen Gold folgt "Schliemanns Gold: Das Gold der Konquistadoren" der beschwerlichen Gold-Route der ersten deutschen Konquistadoren in der Neuen Welt. Die Expedition führt heute durch das Guerilla-Gebiet Kolumbiens und den sumpfigen Urwald Panamas.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Schliemanns Gold: Das Gold der Kelten

Film von Gisela Graichen und Peter Prestel

Ganzen Text anzeigen
Die Kelten hatten keine Schrift, aber dafür umso mehr Gold. Da das Gold dem keltischen Glauben nach von den Göttern stammte, hatten ihre Priester, die Druiden, eine ganz besondere Beziehung zu diesem Edelmetall. Den Römern war das ein Dorn im Auge. Deshalb verboten sie ...

Text zuklappen
Die Kelten hatten keine Schrift, aber dafür umso mehr Gold. Da das Gold dem keltischen Glauben nach von den Göttern stammte, hatten ihre Priester, die Druiden, eine ganz besondere Beziehung zu diesem Edelmetall. Den Römern war das ein Dorn im Auge. Deshalb verboten sie das Druidentum in Gallien mehrmals. Nach ihrer Invasion in Britannien versuchten sie, auch dort den Goldkundigen das Handwerk zu legen. So brachten die Römer das Goldmonopol endgültig in ihre Hände. Die Welt der Kelten ging unter, was blieb waren ihre in der Erde vergrabenen Schätze.
"Schliemanns Gold: Das Gold der Kelten" begleitet Wissenschaftler bei Ausgrabungen und bei der Analyse der reichen keltischen Goldschätze.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Geheimauftrag Konstantinopel

Film von Manfred Baur und Hannes Schuler

(aus der ZDF-Reihe "Metropolis")

Ganzen Text anzeigen
1437 ist Konstantinopel von den osmanischen Truppen eingeschlossen. Sich aus eigener Kraft zu befreien, ist unmöglich. Längst sind die Truppen der Stadt auf ein winziges Verteidigungsheer reduziert. Einzig die Stadtmauern halten den Feind auf. Da macht der päpstliche ...

Text zuklappen
1437 ist Konstantinopel von den osmanischen Truppen eingeschlossen. Sich aus eigener Kraft zu befreien, ist unmöglich. Längst sind die Truppen der Stadt auf ein winziges Verteidigungsheer reduziert. Einzig die Stadtmauern halten den Feind auf. Da macht der päpstliche Gesandte Nikolaus von Kues dem Herrscher ein Angebot.
Der Film "Geheimauftrag Konstantinopel" dokumentiert einen der spannendsten Momente mittelalterlicher Geschichte.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Reportage: Der Oslofjord

Norwegens königliches Inselreich

Film von Steffen Schneider

Ganzen Text anzeigen
Die Eiszeit hat in Norwegern den Oslofjord hinterlassen. Diese Wasserwelt in Südnorwegen mit einer Länge von über 100 Kilometern gilt als wichtiger Verkehrsweg und als Naherholungsgebiet, sie bietet Arbeitsplätze, dient als Wohngebiet, ist Anglerparadies, Segelrevier ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Die Eiszeit hat in Norwegern den Oslofjord hinterlassen. Diese Wasserwelt in Südnorwegen mit einer Länge von über 100 Kilometern gilt als wichtiger Verkehrsweg und als Naherholungsgebiet, sie bietet Arbeitsplätze, dient als Wohngebiet, ist Anglerparadies, Segelrevier und königliches Inselreich - denn die norwegische Herrscherfamilie hat dort ihren Sommersitz. Sie residiert in den Ferien auf Tjøme, einer von über 40 Inseln im Oslofjord. Viele Norweger verlegen ihren Wohnsitz im Sommer gleich ganz ans Wasser. So sieht man früh morgens Manager im feinen Nadelstreifenanzug am knatternden Außenborder mit Kurs Oslo - mit dem Boot ins Büro fahrend. Wer kein eigenes hat, ruft einfach eines der vielen Wassertaxis. Nahe der schwedischen Grenze haben sich im Oslofjord fast 300 Muschelzüchter angesiedelt. Die Miesmuscheln aus dem Oslofjord gelten als Delikatesse und werden in die ganze Welt exportiert.
Die Reportage aus der Reihe "mareTV" zeigt die Vielfalt des norwegischen Fjordlebens.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Hotel mit Aussicht
Auf einer Messe in Moskau wird das Modell eines
Weltraumhotels vorgestellt. 2016 ist Erstbezug
- Parallelwelten
Arme Kinder begegnen reichen immer seltener. Soziologen
beobachten eine Entmischung der Stadtviertel
- Spielzeug - Technologie
Der Sensor Kinect erlaubt die Steuerung von Computer-
spielen ohne Maus oder sonstige Hilfsmittel.

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit extra: Die zornige Weltjugend auf den Barrikaden

Moderation: Cécile Schortmann

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Beim Weltjugendtag 2011 treffen sich Jugendliche vom 15. bis zum 21. August mit dem Papst in Madrid. Ausgerechnet Madrid, möchte man sagen. Dort protestiert seit Mai die spanische Jugend, um auf ihre aussichtslose Situation aufmerksam zu machen, denn beinahe jeder zweite ...

Text zuklappen
Beim Weltjugendtag 2011 treffen sich Jugendliche vom 15. bis zum 21. August mit dem Papst in Madrid. Ausgerechnet Madrid, möchte man sagen. Dort protestiert seit Mai die spanische Jugend, um auf ihre aussichtslose Situation aufmerksam zu machen, denn beinahe jeder zweite Jugendliche in Spanien ist arbeitslos. Für Mittwoch, am Vorabend des Papstbesuchs, haben Jugendgruppen zur Großdemonstration aufgerufen. Ein Weltjugendtag ausgerechnet in diesen Tagen, möchte man auch sagen, da in Großbritannien Jugendliche auf die Barrikaden gehen, revoltieren, plündern.
"Kulturzeit extra" wirft in Madrid, London und Tel Aviv einen Blick auf die zornige Weltjugend und lässt Aktivisten und Blogger, Kirchenvertreter und Soziologen zu Wort kommen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Katja, Valentina und Marina - Eine russische Trilogie

Film von Christoph Müller

Ganzen Text anzeigen
Vor über 20 Jahren ging der Kalte Krieg zu Ende, und die politische Landkarte Europas wurde auf den Kopf gestellt. Die Sowjetunion brach in kürzester Zeit zusammen, und aus den Trümmern entstanden neue Staaten. In Russland veränderte sich das Leben von Millionen von ...

Text zuklappen
Vor über 20 Jahren ging der Kalte Krieg zu Ende, und die politische Landkarte Europas wurde auf den Kopf gestellt. Die Sowjetunion brach in kürzester Zeit zusammen, und aus den Trümmern entstanden neue Staaten. In Russland veränderte sich das Leben von Millionen von Menschen radikal.
Christoph Müller begleitet in seinem Dokumentarfilm "Katja, Valentina und Marina - Eine russische Trilogie" drei Frauen über die ersten 20 Jahre des "neuen" Russlands. "Mich interessiert, wie die große Politik die Befindlichkeit und die Lebens-Chancen der gewöhnlichen Leute beeinflusst hat" sagt der Autor, der Anfang der 1990er Jahre Korrespondent des Schweizer Fernsehens in Moskau war. Damals drehte er zum ersten Mal mit den drei Protagonistinnen, die er während der vergangenen 20 Jahre immer wieder besucht hat. Katja war 1991 genau 20 Jahre alt und stellte sich vor dem Weißen Haus in Moskau gegen die Putschisten. Diese hatten versucht, den damaligen Präsidenten der Sowjetunion, Michael Gorbatschow, zu stürzen. Der missglückte Putsch riss das ganze System in den Abgrund: Vier Monate später gab es die Sowjetunion nicht mehr. Valentina scheint alles Elend des neuen Russlands auf ihren Schultern zu tragen: 1985 mussten sie und ihre Familie aus Weißrussland wegziehen, weil sie in einem von der Atomkatastrophe in Tschernobyl betroffenen Gebiet lebten, später verlor sie ihren ältesten Sohn in Tschetschenien. Die Biologin Marina aus Sibirien hatte die Zeichen der Zeit schnell erkannt und begann in den frühen 1990er Jahren ihr eigenes "Business" aufzuziehen. Inzwischen gehört ihr die drittgrößte Gartenbaufirma Moskaus. Sie lebt in einer prächtigen Villa, hat eine große Familie und ist rundum glücklich.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Der Metzger mit dem Leninorden - Ferdi Muheim

Reportage von Fritz Muri

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
In Andermatt ist Ferdi Muheim der Dorfmetzger, doch in Moskau nimmt er Paraden ab, geht im Kreml ein und aus, und jedes Jahr wächst seine Sammlung mit hohen russischen Orden. Der Metzger von Andermatt trifft sich mit dem russischen Staatspräsidenten Dmitri Medwedew und ...

Text zuklappen
In Andermatt ist Ferdi Muheim der Dorfmetzger, doch in Moskau nimmt er Paraden ab, geht im Kreml ein und aus, und jedes Jahr wächst seine Sammlung mit hohen russischen Orden. Der Metzger von Andermatt trifft sich mit dem russischen Staatspräsidenten Dmitri Medwedew und hält Ansprachen zum 65. Jahrestag des Sieges der Roten Armee über Nazi-Deutschland. Muheim war in der Gemeinde Andermatt verantwortlich für das Denkmal des russischen Generals Suworow in der Schöllenenschlucht. So entstanden Freundschaften, und bald öffneten sich für den Metzgermeister auch die Tore zum Kreml. Andermatt hat inzwischen eine Schwestergemeinde außerhalb von Moskau, und Ferdi Muheim besucht dort jedes Jahr sein russisches Patenkind. Warum kommt der Andermatter so gut an bei den Russen? Er verstehe die "russische Seele" sagen seine Freunde.
Der Beitrag aus der Reihe "Reporter" begleitet Ferdi Muheim in Russland und beobachtet, wie dem Metzgermeister der Lenin-Orden überreicht wird.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bauerfeind

Themen:
- Deutschlands einzig wahre Soul-Diva
- Der digitale Gutmensch
- Mash Up, Sample, Remix - die Qual mit den Urheberrechten

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Auf ihrem Touchscreen präsentiert die gebürtige Schwäbin alle zwei Wochen Schönes, Fragwürdiges und Abseitiges und sorgt damit für Denkanstöße.
In dieser Ausgabe ...

Text zuklappen
Musik, Web, Politik, Unterhaltung - Popkultur ist überall, und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Auf ihrem Touchscreen präsentiert die gebürtige Schwäbin alle zwei Wochen Schönes, Fragwürdiges und Abseitiges und sorgt damit für Denkanstöße.
In dieser Ausgabe von "Bauerfeind" trifft Katrin Bauerfeind Deutschlands großartige und sonst medienscheue Soul-Diva, Joy Denalane. Nach fünf Jahren Abstinenz hat die Sängerin jetzt ihr neues Album "Maureen" vorgelegt. In weiteren Beiträgen geht es um den Boom der Online-Spenden über Plattformen wie betterplace.org, Helpedia.de und Wikando.de, die das Spenden zur Community-Erfahrung machen, und um Musik-Urheberrechte zu Zeiten von Mash Up, Sample und Remix.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Krimisommer

Lutter - Toter Bruder

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Alexander LutterJoachim Król
Michael EngelsMatthias Koeberlin
Jale DenizSascha Ö. Soydan
Pathologin Sina KaschinskiSandra Borgman
Sunny SchweckeJochen Nickel
u.a.
Buch: Dirk Salomon
Buch: Thomas Wesskamp
Regie: Torsten Wacker
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
An einem der Ruhrwehre wird der Leichnam eines jungen Mannes angespült. Kein Unfall, wie sich zeigt, denn der Tote hat einen tropischen Zierfisch in der Lunge und ist also anderswo ertrunken. Als die Identität des Opfers ermittelt ist, weiß Kriminalhauptkommissar ...

Text zuklappen
An einem der Ruhrwehre wird der Leichnam eines jungen Mannes angespült. Kein Unfall, wie sich zeigt, denn der Tote hat einen tropischen Zierfisch in der Lunge und ist also anderswo ertrunken. Als die Identität des Opfers ermittelt ist, weiß Kriminalhauptkommissar Lutter, dass ihm ein schwerer Gang bevorsteht: Der Ermordete ist Ritchie, der Bruder seines alten Freundes Sunny Schwecke. Bei der Suche nach dem Tatort werden Lutter und sein Partner Engels rasch fündig - die Zeitungen sind voll von dem tollkühnen Raubzug in einer Juwelenmesse in der Zeche Zollverein. Der oder die Täter haben sich von der Decke des Ausstellungsraums abgeseilt und die in großen Aquarien dekorierten teuren Steine mitgehen lassen. Dass Richie einer von ihnen war, steht nach den Ergebnissen der Spurensicherung fest. Aber warum sollte ihn sein Komplize noch in der Ausstellung ertränken und dann die Leiche in die Ruhr werfen?
Eine Folge der Krimireihe mit Joachim Król als Kriminalhauptkommissar Lutter.

Am Donnerstag, 18. August, 22.25 Uhr, folgt mit "Commissario Laurenti - Tod auf der Warteliste" ein weiterer Beitrag des 3sat-Krimisommers.


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

Box Office Extra

Locarno Film Festival 2011

Moderation: Monika Schärer

Ganzen Text anzeigen
Harrison Ford, Daniel Craig, Gérard Depardieu, Isabelle Huppert und Claudia Cardinale - so viele Schauspiel-Größen wie in diesem Jahr gaben sich in Locarno schon lange nicht mehr die Ehre. Das kleinste der großen beziehungsweise das größte der kleinen Festivals ...

Text zuklappen
Harrison Ford, Daniel Craig, Gérard Depardieu, Isabelle Huppert und Claudia Cardinale - so viele Schauspiel-Größen wie in diesem Jahr gaben sich in Locarno schon lange nicht mehr die Ehre. Das kleinste der großen beziehungsweise das größte der kleinen Festivals blüht unter der Führung von Olivier Père sichtlich auf. Dem cinephilen Franzosen ist es durch geschicktes Networking und kluge Programmierung im Laufe der letzten zwei Jahre gelungen, Locarno wieder interessant zu machen. Père programmiert deutlich mutiger als seine Vorgänger. Er zeigt Blockbuster wie "Cowboys & Aliens" von Jon Favreau, räumt aber auch stillen Filmen wie der feinsinnigen Highschool-Komödie "Terri" von Azazel Jacobs Platz ein. Und noch immer ist Locarno ein Ort, an dem man junge Regietalente und unkonventionelles Kino entdecken kann. So beeindruckten neben dem Wettbewerbssieger "Abrir puertas y ventanas" ("Türen und Fenster öffnen") von Milagros Mumenthaler die philosophische Science-Fiction-Spielerei "Another Earth" von Mike Cahill und Tim Fehlbaums Endzeit-Thriller "Hell".
Nach welchen Kriterien werden die Leoparden-Gewinner erkoren? "Box Office Extra" hat sich an die Fersen der deutschen Schauspielerin und Jurymitglied Sandra Hüller - bekannt aus Hans-Christian Schmids Drama "Requiem" (2006) - geheftet. Monika Schärer zieht Bilanz der 64. Leopardenfestspiele am Lago Maggiore.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
VPS 00:25

Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Nicht ohne meinen Enkel

Wie Großeltern unter einer Scheidung leiden

Film von Anja Kretschmer

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Im Keller von Ehepaar W. steht eine Schultafel: "Danke Oma", hat Adeleine darauf geschrieben - vor vier Jahren. Seitdem steht die Tafel unberührt da. Auch ihr Zimmer oben im ersten Stock blieb unangetastet. Ihre Kinderzeichnungen liegen säuberlich gestapelt auf dem ...

Text zuklappen
Im Keller von Ehepaar W. steht eine Schultafel: "Danke Oma", hat Adeleine darauf geschrieben - vor vier Jahren. Seitdem steht die Tafel unberührt da. Auch ihr Zimmer oben im ersten Stock blieb unangetastet. Ihre Kinderzeichnungen liegen säuberlich gestapelt auf dem Schreibtisch. Wie damals, als Adeleine Oma und Opa zum letzten Mal besuchen durfte. Ehepaar W. - beide um die 70 - sind zum Jugendamt und vor Gericht gezogen, um die Enkelin, die mittlerweile 13 Jahre alt ist, wieder sehen zu können. Das war ein Fehler, sagen sie heute. Wenn Eltern auseinander gehen, leiden nicht nur die Kinder. Oft sind auch die Großeltern mitbetroffen. In vielen Fällen bricht der Kontakt ab, manchmal finden sich Ersatzgroßeltern, Ersatzenkel.
Der Film aus der Reihe "37 Grad" begleitet Großeltern und Enkel bei ihren Versuchen, nach einer Trennung wieder zueinander zu finden.


Seitenanfang
1:25
VPS 00:55

Stereo-Ton16:9 Format

Te Deum - Himmel auf Erden (4/6)

Vom Wort zur Wissenschaft - Die Dominikaner

(Wh.)


Seitenanfang
2:10
VPS 01:35

Stereo-Ton16:9 Format

Te Deum - Himmel auf Erden (5/6)

Glaube und Wahrheit - Die Augustiner

(Wh.)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Lutter - Toter Bruder

Fernsehfilm, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 89 Minuten


Seitenanfang
4:35
schwarz-weiss monochrom

Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville

(The Hound of the Baskervilles)

Spielfilm, USA 1939

Darsteller:
Sherlock HolmesBasil Rathbone
Dr. WatsonNigel Bruce
Sir Henry BaskervilleRichard Greene
Beryl StapletonWendy Barrie
James MortimerLionel Atwill
u.a.
Regie: Sidney Lanfield
Länge: 80 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1889, auf dem düsteren Gelände des Dartmoors: Vor seinem Anwesen wird Sir Charles Baskerville tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er keines natürlichen Todes gestorben ist. Da seit vielen Jahren jeder Erbe des Baskerville-Besitzes gewaltsam zu Tode kam, scheint ...

Text zuklappen
1889, auf dem düsteren Gelände des Dartmoors: Vor seinem Anwesen wird Sir Charles Baskerville tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er keines natürlichen Todes gestorben ist. Da seit vielen Jahren jeder Erbe des Baskerville-Besitzes gewaltsam zu Tode kam, scheint dies ein Fall für den Londoner Meisterdetektiv Sherlock Holmes und seinen Assistenten Dr. Watson zu sein. Die Pfotenabdrücke eines gigantischen Hundes führen Holmes auf die Spur eines Fluchs, der über dem Haus Baskerville liegt. Bald wird auch auf den letzten Erben, Sir Henry Baskerville, ein Mordanschlag verübt. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis er ebenfalls ein Opfer des geheimnisvollen Mörders wird.
"Der Hund von Baskerville" ist ein Film der klassischen Sherlock-Holmes-Reihe aus den Universal-Studios, mit Basil Rathbone in der Rolle des berühmtesten Detektivs der Literatur- und Filmgeschichte. Nigel Bruce ist darin als sein ständiger Begleiter Dr. Watson zu sehen. Auch heute noch überzeugt die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sir Arthur Conan Doyle durch eine charmante Erzählweise.

Sendeende: 5:55 Uhr