Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 8. August
Programmwoche 32/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (4/5)

(Wh.)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Das Fest der nackten Männer

(Wh.)


(ARD/NDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:15
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (4/5)

(Wh.)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Das Fest der nackten Männer

(Wh.)


(ARD/NDR)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show

Moderation: Inka Schneider

Moderation: Hubertus Meyer-Burckhardt


Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung mit Prominenten und anderen Menschen, die Schlagzeilen machen. Die Moderatoren stellen Fragen zu persönlichen, beruflichen und aktuellen Themen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Alexandra Vacano

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Val Müstair, Schweiz

Wo Karl der Große ein Heiliger sein darf

Film von Eva Witte

Ganzen Text anzeigen
Einst befand es sich mitten in Europa, am Schnittpunkt wichtiger Handels- und Heereswege - das Kloster Sankt Johann im Schweizer Münstertal, das Karl der Große um das Jahr 800 gegründet haben soll. Heute liegt es eher verschlafen im Südostzipfel Graubündens. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Einst befand es sich mitten in Europa, am Schnittpunkt wichtiger Handels- und Heereswege - das Kloster Sankt Johann im Schweizer Münstertal, das Karl der Große um das Jahr 800 gegründet haben soll. Heute liegt es eher verschlafen im Südostzipfel Graubündens. Allerdings kommen Menschen von weit her, um einen einzigartigen Freskenzyklus aus karolingischer Zeit, der Gründungszeit des Klosters, zu bewundern. Auf verschiedenen Tafeln die Kirchwände entlang ist das Leben und Wirken Christi dargestellt - wie in einem Bilderbuch.Hätten nicht zwei Kunsthistoriker um 1900 hinter Heiligenbildern und weiß-grauem Putz diese sensationelle Entdeckung gemacht, würden die Benediktinerinnen dort heute noch ein sehr friedvolles Leben führen. Aber jetzt wird gebuddelt, geforscht und restauriert.
Der Film aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" stellt die Klosteranlage und den Freskenzyklus dar.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die wilde Seele unserer Haustiere

Film von Eberhard Werner

Ganzen Text anzeigen
In unseren Hausrindern schlummert immer noch die wilde Seele der ausgestorbenen Ure. Keine Spur von der "dummen Kuh" oder dem brutalen "Bullen". Das zeigt ein einmaliges Pilotprojekt auf der Schwäbischen Alb. Dort dürfen Rinder eine Sozialstruktur aufbauen wie einst ihre ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
In unseren Hausrindern schlummert immer noch die wilde Seele der ausgestorbenen Ure. Keine Spur von der "dummen Kuh" oder dem brutalen "Bullen". Das zeigt ein einmaliges Pilotprojekt auf der Schwäbischen Alb. Dort dürfen Rinder eine Sozialstruktur aufbauen wie einst ihre wilden Vorfahren. Bis zu 200 Tiere leben in einer Herde mit einem natürlichen Zahlenverhältnis von Kühen, Stieren und Jungtieren. Jahrtausendelange Stallhaltung samt Trennung von Kühen, Kälbern und Stieren haben die "wilde Seele", das urigen Wesen der Rinder, nicht brechen können. Der Vergleich mit wild lebenden Wisenten zeigt eine überraschende Übereinstimmung.
Die Dokumentation "Die wilde Seele unserer Haustiere" vermittelt erstaunliche Einblicke in das Wesen der Tiere.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Siebenschläfer

Vom Leben eines fast unbekannten "Haustiers"

Film von Robert Luquès

Ganzen Text anzeigen
Wenige Menschen haben ihn jemals zu Gesicht bekommen. Der ein oder andere hat ihn nachts schon mal gehört, manch einer weiß, wie er aussieht, aber jeder kennt seinen Namen: Siebenschläfer. Das putzige Tierchen ist auch heute noch auf Dachböden, in alten Baumhöhlen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Wenige Menschen haben ihn jemals zu Gesicht bekommen. Der ein oder andere hat ihn nachts schon mal gehört, manch einer weiß, wie er aussieht, aber jeder kennt seinen Namen: Siebenschläfer. Das putzige Tierchen ist auch heute noch auf Dachböden, in alten Baumhöhlen oder Obstgärten zu finden. In freier Wildbahn bekommt man ihn hingegen immer seltener zu sehen. Das hat nicht nur damit zu tun, dass der Siebenschläfer tatsächlich fast sieben Monate im Winter mit Schlafen zubringt, sondern auch damit, dass die kleine "Schlafmaus" seit 1996 zu den gefährdeten Tierarten zählt.
Die Autoren des Films "Siebenschläfer" haben sich mehr als einen Sommer lang nachts auf die Lauer gelegt und eine Siebenschläferfamilie und ihre Artverwandten - die Gartenschläfer - beobachtet.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Wald voller Gespenster

Lemuren im Dschungel Madagaskars

Film von Gerd Weiss und Michael Miersch

Ganzen Text anzeigen
Im Westen Madagaskars, fernab von jeglicher Zivilisation, liegt der Kirindy-Wald. Dort leben die Lemuren, Verwandte der Affen. Wegen ihrer nächtlichen Lebensweise und ihres seltsamen Aussehens wurden sie nach den römischen Totengeistern benannt. Das Leben der Lemuren ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Im Westen Madagaskars, fernab von jeglicher Zivilisation, liegt der Kirindy-Wald. Dort leben die Lemuren, Verwandte der Affen. Wegen ihrer nächtlichen Lebensweise und ihres seltsamen Aussehens wurden sie nach den römischen Totengeistern benannt. Das Leben der Lemuren wurde bisher kaum erforscht. Deutsche Wissenschaftler wollen nun herausfinden, wie diese Tiere in ihrer extrem kargen Umwelt überleben. Bei ihren Touren durch den Wald entdecken sie auch Zwergmausmakis. Diese Lemuren sind die kleinsten Lebewesens aus der Ordnung der Primaten, zu der auch der Mensch gehört. Außerdem begegnen sie Sifakas - Lemuren, die zehn Meter weit von Wipfel zu Wipfel springen können.
Für ihren Film "Ein Wald voller Gespenster" lassen sich Kameramann Gerd Weiss und Filmautor Michael Miersch von zwei Forscherinnen aus Göttingen auf ihren Streifzügen durch den Kirindy-Wald begleiten.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der Siegeszug der Pferde

Film von Tom Synnatzschke

Ganzen Text anzeigen
Vor knapp 60 Millionen Jahren entstand in den dichten Wäldern Nordamerikas eine neue Art: Pferde. Die ersten Urpferde waren jedoch kaum größer als kleine Hunde. Erst viel später ähnelten sie dem heutigen Pferd und wanderten über die Landverbindung nach Asien, von wo ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Vor knapp 60 Millionen Jahren entstand in den dichten Wäldern Nordamerikas eine neue Art: Pferde. Die ersten Urpferde waren jedoch kaum größer als kleine Hunde. Erst viel später ähnelten sie dem heutigen Pferd und wanderten über die Landverbindung nach Asien, von wo aus sie ihren Siegeszug um die Welt antraten. Vor etwa 6.000 Jahren begann der Mensch, Pferde zu fangen und zu zähmen. Kein anderes Tier hat die Menschheitsgeschichte so geprägt: Pferde halfen Weltreiche, zu gründen und brachten andere zu Fall - von den Römern bis zur Schlacht von Waterloo, von Dschingis Khan bis zum Zweiten Weltkrieg. Heute werden Pferde vornehmlich als Haustiere gehalten, ihre wilden Vorfahren jedoch sind vom Aussterben bedroht.
Der Film "Der Siegeszug der Pferde" erzählt die Geschichte der Tiere. In Computeranimationen wird das Urpferd wieder zum Leben erweckt, und aufwendige Inszenierungen zeigen römische Wagenrennen und dramatische Aufnahmen aus der Serengeti.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bulgarien - Durch den wilden Balkan

Film von Ernst Sasse

Ganzen Text anzeigen
Steile Klippen, malerische Sandstrände und glasklares Wasser - die Schwarzmeerküste Bulgariens ist Anziehungspunkt für Touristen aus ganz Europa. Doch Bulgarien hat mehr zu bieten als Meer und Strand: wilde Gebirge, in denen Bären und Wölfe leben, schroffe ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Steile Klippen, malerische Sandstrände und glasklares Wasser - die Schwarzmeerküste Bulgariens ist Anziehungspunkt für Touristen aus ganz Europa. Doch Bulgarien hat mehr zu bieten als Meer und Strand: wilde Gebirge, in denen Bären und Wölfe leben, schroffe Felsformationen, in denen Geier nach Nahrung suchen, und die malerische Donautiefebene mit Bienenfressern und Blauracken.
Der Film "Bulgarien - Durch den wilden Balkan" zeigt die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Bulgariens abseits der Touristenpfade.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Lettland - Wildnis zwischen Russland und Riga

Film von Valdis Abols und Aija Bley

Ganzen Text anzeigen
Musikprofessor Valdis Muktupavels ist immer auf der Suche nach neuen Melodien. Er wandert durch seine lettische Heimat, sammelt traditionelle Lieder seiner Landsleute und komponiert, inspiriert durch die Klänge der Natur, kleine Melodien. Er schnitzt sich eine Flöte aus ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Musikprofessor Valdis Muktupavels ist immer auf der Suche nach neuen Melodien. Er wandert durch seine lettische Heimat, sammelt traditionelle Lieder seiner Landsleute und komponiert, inspiriert durch die Klänge der Natur, kleine Melodien. Er schnitzt sich eine Flöte aus getrockneten Schilfstengeln, lockt Tannenmeisen mit einer Tonpfeife heran und fordert ein Rudel Wölfe mit kraftvoller Stimme zur Antwort heraus.
Der Film "Lettland - Wildnis zwischen Russland und Riga" begleitet Valdis Muktupavels auf seiner musikalischen Wanderung durch Lettland.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Estland - Wölfe, Biber, Bären

Film von Valdis Abols und Urmas Eero Liiv

Ganzen Text anzeigen
Estlands Natur ist geprägt von Küstenlandschaften, von dichten Kiefernwäldern, weiten Mooren, glasklaren Seen und über 1.500 Inseln. Wölfe, Biber und Bären streifen umher. Auf einer dieser Eilande lebt Jaan Tätte. Der international bekannte Theaterautor und Sänger ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Estlands Natur ist geprägt von Küstenlandschaften, von dichten Kiefernwäldern, weiten Mooren, glasklaren Seen und über 1.500 Inseln. Wölfe, Biber und Bären streifen umher. Auf einer dieser Eilande lebt Jaan Tätte. Der international bekannte Theaterautor und Sänger studierte Biologie. In jeder freien Minute ist er draußen, beobachtet Tiere und sammelt Anregungen für seine Lieder und Texte. Sein Sohn Jaan junior hat zwar viele Sommer mit der Familie auf der Insel Vilsandi verbracht, doch der Teenager tobt sich lieber im urbanen Leben der estnischen Hauptstadt Tallinn aus. Doch er ist neugierig, was den Vater immer wieder in die Wildnis treibt, und so begibt er sich mit ihm auf eine Reise durch seine Heimat.
Der Film "Estland - Wölfe, Biber, Bären" begleitet Jaan Tätte und seinen Sohn auf ihrer Reise.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano spezial: Tatort Regenwald -

Bedrohter Quell des Lebens

Themen:
- Tropische Klimaküche
Regenwälder sind für den Klimaschutz unverzichtbar
- Heilsame Pflanzen
In den Tropen schlummert ein riesiges
Reservoir an medizinischen Wirkstoffen
und Substanzen
- Gefährliche Bodenschätze
Mächtige Erdölfelder im Amazonasgebiet bedrohen
den Erhalt von Naturschutzgebieten

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Ganzen Text anzeigen
Die Auswirkungen der Regenwaldzerstörung auf den Klimawandel sind heute schon spürbar und werden in Zukunft für jeden Menschen noch spürbarer werden.
"nano spezial: Regenwald - Bedrohte Quelle des Lebens" berichtet über die Bedrohung der weitgehend unerforschten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Auswirkungen der Regenwaldzerstörung auf den Klimawandel sind heute schon spürbar und werden in Zukunft für jeden Menschen noch spürbarer werden.
"nano spezial: Regenwald - Bedrohte Quelle des Lebens" berichtet über die Bedrohung der weitgehend unerforschten Ressourcen des Regenwaldes. Hauptursachen der Zerstörung weltweit sind: Brandrodung zur Schaffung landwirtschaftlicher Flächen, Umwandlung von Wäldern in Ölpalm-, Bananen- oder Kaffeeplantagen, Verkauf edler Tropenhölzer, Ausbeutung von Bodenschätzen wie Eisenerz, Gold, Öl oder Gas, der Bau von Großstaudämmen zur Energiegewinnung und Holzeinschlag. Die allerwenigsten Tier- und Pflanzenarten des Tropenwaldes sind bislang überhaupt entdeckt. Nur etwa ein Prozent ist bislang wissenschaftlich erforscht. Trotzdem entstammt diesem kleinen Anteil untersuchter Arten bereits ein Viertel unserer rezeptpflichtigen Medikamente. Bei der Erforschung weiterer Arten können also wahrscheinlich noch ungeahnte Heilmittel gegen Krankheiten gefunden werden.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu ...

Text zuklappen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu Festivals und Lesungen sowie Veranstaltungen und Events des Kultursommers. "Kulturzeit kompakt" wird nicht moderiert.

"Kulturzeit" ist bis einschließlich Freitag, 12. August, in Sommerpause.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (5/5)


Ganzen Text anzeigen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die ...

Text zuklappen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die Tragödie "Romeo & Julia", interpretiert als modernes Comedy-Stück, aufgeführt in der Berliner Ufa-Fabrik.
Die fünfteilige Doku-Soap "'Comedy mission' mit Murat Topal" stellt die sechs Jugendlichen vor, begleitet die gemeinsame Arbeit an dem Bühnenstück und zeigt Ausschnitte aus der Uraufführung. In der letzten Folge ist nach vier Wochen gemeinsamer Arbeit im Comedy-Camp der Tag der Aufführung gekommen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

"Bescht oph" Christoph Sonntag

Kabarett mit Christoph Sonntag, 27.2.2011

Regie: Peter Schönhofer

Ganzen Text anzeigen
Der Titel verrät seine schwäbische Herkunft, aber Christoph Sonntag ist längst nicht mehr nur Kabarettfans aus dem Schwabenland ein Begriff. In seinen Programmen paart er tagesaktuellen Stand-up mit Comedy. Mit viel Wortwitz vermischt er Hintersinniges mit Unsinnigem in ...

Text zuklappen
Der Titel verrät seine schwäbische Herkunft, aber Christoph Sonntag ist längst nicht mehr nur Kabarettfans aus dem Schwabenland ein Begriff. In seinen Programmen paart er tagesaktuellen Stand-up mit Comedy. Mit viel Wortwitz vermischt er Hintersinniges mit Unsinnigem in einer atemberaubenden Geschwindigkeit,
In seinem Programm "Bescht oph" präsentiert er auch Highlights seiner zurückliegenden Bühnen- und Hörfunkjahre: Schwäbisch nicht nur für Anfänger.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Alfons und Gäste extra

Vive la France!

Mit den Gästen Mathias Tretter und Duel

Ganzen Text anzeigen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der "Grande Nation" Passanten politisch unkorrekte Fragen wie: "Leben Sie lieber in einer Demokratie oder in einer Diktatur?" oder "Wer ist ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der "Grande Nation" Passanten politisch unkorrekte Fragen wie: "Leben Sie lieber in einer Demokratie oder in einer Diktatur?" oder "Wer ist fauler - ein Arbeitsloser oder ein Ausländer?" Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt er seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein, und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen.
Diesmal begrüßt Alfons in seiner Sendung "Alfons und Gäste extra" Mathias Tretter und das Duo Duel. Tretter hat sich einen ausgezeichneten Ruf als scharfsichtiger Kommentator politischer Aktualitäten erarbeitet - in seinen satirischen Monatsrückblicken "Nachgetrettert!", solo und als Mitglied im "Ersten Deutschen Zwangsensemble". Duel machen musikalisches Kabarett. Die beiden französischen Musiker Laurent Cirade am Cello und Paul Staicu am Piano bieten einen fantastischen Zweikampf großartiger Virtuosen. In ihrem "Duel" bewegen sie sich stilsicher zwischen Klassik, Jazz, Tango und Rap.
(ARD/SR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: 60 Minuten zwischen Leben und Tod

Die goldene Stunde der Rettungsdienste

Film von Thomas Hies und Daniela Hoyer

Ganzen Text anzeigen
Die Notfallversorgung in Deutschland gilt als vorbildlich. Doch Kostendruck und Ärztemangel gefährden den hohen Standard. Mit ausgeklügelten Rettungskonzepten und technischen Innovationen versuchen die Lebensretter gegenzusteuern. Sollen sie den Patienten schon vor Ort ...

Text zuklappen
Die Notfallversorgung in Deutschland gilt als vorbildlich. Doch Kostendruck und Ärztemangel gefährden den hohen Standard. Mit ausgeklügelten Rettungskonzepten und technischen Innovationen versuchen die Lebensretter gegenzusteuern. Sollen sie den Patienten schon vor Ort mit Maximalaufwand behandeln, auch wenn das Zeit kostet? Oder ist es besser, wenn der Patient nur notdürftig stabilisiert und dann schnell in ein Krankenhaus gebracht wird? Wissenschaftliche Erkenntnisse legen gar einen dritten Weg nahe, den Professor Christian Lackner vom Münchner Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement beschreibt: "Wir haben erkennen müssen, dass beide Konzepte allein nicht zielführend sind. Die richtige Klinik in der richtigen Zeit zu finden, ist heute das Ziel." Denn die Notfallversorgung in den ersten 60 Minuten entscheidet über Leben und Tod des Patienten.
"hitec" begleitet deutsche Notfallmediziner und Experten für Rettungsmanagement, die nach Wegen suchen, um auch mit schrumpfenden Budgets und weniger Personal eine perfekte Notfallversorgung sicherzustellen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Vis-à-vis: Cem Özdemir

Befragt von Frank A. Meyer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Cem Özdemir ist seit 2008 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Er wurde 1994 als erster Abgeordneter türkischer Herkunft in den Deutschen Bundestag gewählt. Bei der Europawahl 2004 wurde Özdemir als Vertreter der Fraktion Die Günen/EFA auch in das ...

Text zuklappen
Cem Özdemir ist seit 2008 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Er wurde 1994 als erster Abgeordneter türkischer Herkunft in den Deutschen Bundestag gewählt. Bei der Europawahl 2004 wurde Özdemir als Vertreter der Fraktion Die Günen/EFA auch in das Europäische Parlament gewählt. In seinen Büchern "Currywurst und Döner. Integration in Deutschland" und seiner Autobiografie "Ich bin Inländer" spiegeln sich seine multikulturellen Erfahrungen in Deutschland wider. 2008 erschien sein Jugendbuch "Die Türkei. Politik, Religion, Kultur". Er ist Mitbegründer des European Council on Foreign Relations und Mitglied im Beirat des Bundesverbands der mittelständischen Wirtschaft. Für seinen gesellschaftlichen Beitrag ist er im Jahr 2002 vom World Economic Forum zum "Global Leader for Tomorrow" ernannt worden. 1996 erhielt er die Theodor-Heuss-Medaille und den Civis Medienpreis für seinen Einsatz für ein vorurteilsfreies Zusammenleben von Deutschen und Migranten. Der 46-jährige Cem Özdemir ist mit der argentinischen Journalistin Pia Castro verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.
In der Reihe "Vis-à-vis" spricht Frank A. Meyer mit Cem Özdemir.


Seitenanfang
23:25
Stereo-Ton16:9 Format

Abspecken am Zauberberg

Wie Kinder gegen Kilos kämpfen

Film von Helen Issler

Ganzen Text anzeigen
Der 14-jährige Samuel wiegt 140, die 15-jährige Saskia 110 Kilogramm. Sie schämen sich für ihr Übergewicht und werden deswegen auch ausgelacht. Beide zeigen erste körperliche Folgeschäden und sind alles andere als fit. In einer Therapie in der Alpinen Kinderklinik ...

Text zuklappen
Der 14-jährige Samuel wiegt 140, die 15-jährige Saskia 110 Kilogramm. Sie schämen sich für ihr Übergewicht und werden deswegen auch ausgelacht. Beide zeigen erste körperliche Folgeschäden und sind alles andere als fit. In einer Therapie in der Alpinen Kinderklinik Davos sollen Samuel und Saskia abspecken, ein gesundes Essverhalten erlernen und neue Lebensfreude gewinnen. Die ersten Pfunde purzeln rasch. Dafür sorgen die 1.600-Kalorien-Diät und das intensive Sportprogramm. Viel schwieriger aber wird es, das in wenigen Wochen Erlernte auch im Alltag konsequent umzusetzen. Bei der Nachkontrolle ein halbes Jahr nach der Therapie zeigt sich, ob Samuel und Saskia ihr Ziel erreicht haben.
Der Film "Abspecken am Zauberberg" begleitet die zwei übergewichtigen Kinder vor, während und nach dem Klinikaufenthalt neun Monate lang und zeigt Erfolge und Rückschläge.


Seitenanfang
0:15
Stereo-Ton16:9 Format

In Treatment - Der Therapeut II (22/35)

Serie, USA 2009

April, Dienstag 12 Uhr (5. Woche)

Darsteller:
Dr. Paul WestonGabriel Byrne
AprilAlison Pill
Regie: Jim McKay

Ganzen Text anzeigen
April leidet unter den Nebenwirkungen der Chemotherapie. In den vergangenen zwei Wochen hat sie in Gedanken Gespräche mit Paul geführt, aus denen sie Kraft schöpfte. Bei einem schweren Fieberschub bat April ihre Freundin Leah um Hilfe. Wie zuvor Kyle war Leah für sie ...

Text zuklappen
April leidet unter den Nebenwirkungen der Chemotherapie. In den vergangenen zwei Wochen hat sie in Gedanken Gespräche mit Paul geführt, aus denen sie Kraft schöpfte. Bei einem schweren Fieberschub bat April ihre Freundin Leah um Hilfe. Wie zuvor Kyle war Leah für sie da. Doch obgleich April verlässliche Freunde hat, nimmt sie deren Hilfe ungern in Anspruch, um ihre Freundschaft nicht überzustrapazieren. Pauls Drängen, ihre Eltern einzuweihen, weist April zurück. Er soll allein mit ihren Eltern sprechen und April zur Chemotherapie begleiten. Als ihr Therapeut weist Paul diesen Vorschlag zurück. April muss selbst die Kraft finden, ihre Eltern und ihre Freunde um Hilfe zu bitten.
22. Folge der zweiten Staffel der erfolgreichen amerikanischen Fernsehserie "In Treatment - Der Therapeut". Für seine Rolle des einfühlsamen Therapeuten wurde der irische Schauspieler Gabriel Byrne mit dem Golden Globe ausgezeichnet.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
VPS 01:09

Stereo-Ton16:9 Format

Magische Orte: Granada - Zauber aus 1001 Nacht

Film von Martin Thoma


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien Magazin



In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF)


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

Rock am Ring 2010

Mit H-Blockx, The Sounds, HIM und Slayer


2010 feierte "Rock am Ring" seinen 25. Geburtstag.
"Rock am Ring 2010" gibt Fans von Deutschlands größtem Rockfestival die Chance, noch einmal ausgesuchte Highlights vom Open-Air-Spektakel 2010 am Nürburgring mitzuerleben.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

(Wh.)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Madison Violet

Mit Lisa MacIsaac (Gesang, Gitarre, Geige),
Brenley MacEachern (Gesang, Gitarre) und
Andrian Lawryshyn (Bass)

Ganzen Text anzeigen
Madison Violet, die beiden kanadischen Musikerinnen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, sind in der kanadischen Folk- und Country-Szene bereits bestens etabliert. Sie wurden mehrfach bei den Canadian Folk Music Awards ausgezeichnet. Ihre Songs sind eine Melange aus Folk, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Madison Violet, die beiden kanadischen Musikerinnen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, sind in der kanadischen Folk- und Country-Szene bereits bestens etabliert. Sie wurden mehrfach bei den Canadian Folk Music Awards ausgezeichnet. Ihre Songs sind eine Melange aus Folk, Pop und Alternative Country. Ihre gern als "City-Folk" und "Tumbleweed-Pop" umschriebene Musik besticht durch einzigartige Gesangsharmonien und melodischen Reichtum. Akustische Gitarren, Banjo, der akzentuierte Einsatz von Fidel und Mandoline geben ihren Liedern bei allem Pop-Appeal eine bittersüße Färbung.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des "Crossroads"-Konzerts von Madison Violet, das im März 2010 in der Bonner Musikkneipe "Harmonie" stattfand. Am Bass begleitete sie Andrian Lawryshyn.
(ARD/WDR)

Sendeende: 5:50 Uhr