Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 6. August
Programmwoche 32/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (4/5)

(Wh.)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Das Fest der nackten Männer

(Wh.)


(ARD/NDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturplatz Extra: Michelle Pfeiffer

Inside the Actors Studio

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "Kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.
In dieser Ausgabe von "Kulturplatz Extra" wird Michelle Pfeiffer vorgestellt. Offen spricht die Schauspielerin, die schon dreimal für den Oscar nominiert wurde, über ihr Leben und ihre Karriere.


9:35
Stereo-Ton16:9 Format

Geschichten aus dem Wienerwald

Film von Manfred Christ und Harald Pokieser

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Wien ist die einzige Weltstadt, die mit dem Wienerwald über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ...
(ORF)

Text zuklappen
Wien ist die einzige Weltstadt, die mit dem Wienerwald über ein riesiges geschlossenes Waldgebiet in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. Dabei hat der Wienerwald auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu bieten: Es handelt sich weder um einen Nationalpark noch um ein Weltnaturerbe der UNESCO. Er ist nicht einmal ein Schutzgebiet. Doch jedes Wochenende stürmen die Wiener ihren Wald, das Tierleben ist überaus vielfältig, und auch die Flora hat einen bemerkenswerten Artenreichtum zu bieten. Zudem inspirierte der besondere Zauber des Wienerwalds zahlreiche Komponisten, Maler und Schriftsteller, darunter Ludwig van Beethoven, Egon Schiele und Nikolaus Lenau.
Die Dokumentation "Geschichten aus dem Wienerwald" begibt sich auf die Spuren von Wildschweinen, Hirschen, Ameisen und Spechten und porträtiert den Wienerwald im Lauf der Jahreszeiten.
(ORF)


10:15

Franz Schubert

Ein Leben in Wien

Film von Hermann Sternath

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Die Reichshaupt- und Residenzstadt Wien ist zu Lebzeiten Franz Schuberts (1797 - 1828) ein von den Franzosen bombardierter Ort, der Treffpunkt der Mächtigen zur Neuordnung Europas, die Zentrale des Metternichschen Spitzelsystems, die Stadt der Gärten und der Musik, der ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Reichshaupt- und Residenzstadt Wien ist zu Lebzeiten Franz Schuberts (1797 - 1828) ein von den Franzosen bombardierter Ort, der Treffpunkt der Mächtigen zur Neuordnung Europas, die Zentrale des Metternichschen Spitzelsystems, die Stadt der Gärten und der Musik, der Hausherren und der Zimmersuchenden. Inmitten dieser Ereignisse, Einschränkungen und Sehnsüchte steht der Komponist Franz Schubert. Er will als freier, keiner Obrigkeit verpflichteter Künstler ein ungebundenes Leben leben.
Der Film "Franz Schubert - Ein Leben in Wien" zeigt das Wien zu Lebzeiten des Komponisten.
(ORF)


Seitenanfang
10:35

Franz Schubert - Ein unvollendetes Leben

Spielfilm, Österreich 1953

Darsteller:
Franz SchubertHeinrich Schweiger
Therese GrobAglaja Schmid
Moritz von SchwindLuis Soldan
Vater SchubertHans Thimig
u.a.
Regie: H. W. Kolm-Veltee
Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Franz Schubert (1797 - 1828), Sohn eines armen Dorfschullehrers, findet trotz Begabung mit seinen Kompositionen keine Anerkennung. Nachdem er seine Anstellung als Lehrer verliert, begleitet er den Sänger Vogl auf einer Konzertreise. Auch die Hoffnung, Vizekapellmeister zu ...
(ORF)

Text zuklappen
Franz Schubert (1797 - 1828), Sohn eines armen Dorfschullehrers, findet trotz Begabung mit seinen Kompositionen keine Anerkennung. Nachdem er seine Anstellung als Lehrer verliert, begleitet er den Sänger Vogl auf einer Konzertreise. Auch die Hoffnung, Vizekapellmeister zu werden, wird ihm durch eine Intrige genommen. Erst kurz vor seinem Tod erlebt er ein Konzert, das ihm Erfolg beschert.
Der Film "Franz Schubert - Ein unvollendetes Leben" verfolgt die musikalische Karriere des Komponisten.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol



Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Dorf! Neubeuern (1/4)

Film von Katja Wallenfels und Christian Rost

Ganzen Text anzeigen
Unter dem weithin sichtbaren Schloss Neubeuern, am Eingang des Inntals, liegt das malerische Feriendorf mit gleichem Namen. Der Dorfkern mit dem historischen Marktplatz um den Brunnen, Häuserzeilen mit Erkern, ausladenden Giebeln und dekorativen Malereien sowie die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Unter dem weithin sichtbaren Schloss Neubeuern, am Eingang des Inntals, liegt das malerische Feriendorf mit gleichem Namen. Der Dorfkern mit dem historischen Marktplatz um den Brunnen, Häuserzeilen mit Erkern, ausladenden Giebeln und dekorativen Malereien sowie die üppige Blumenpracht an Balkonen und Fenstern prägen das Dorf. Es ist ein Ort voller unterschiedlicher Lebensgeschichten hinter bayerischen Fassaden: Man kennt sich, und Tradition ist dort kein Fremdwort.
Die vierteilige Dokumentationsreihe "Das Dorf! Neubeuern" zeigt Höhepunkte und Alltägliches im Leben der 4.200 Bewohner Neubeuerns und zeichnet so ein Bild des bayerischen Lebens. In der ersten Folge wird das Blumencafé von Margret Lipfert vorgestellt. Die Mischung aus Blumengeschäft und Gastronomie wurde von den Einheimischen zunächst mit Skepsis betrachtet, doch heute hat sich Margret im Dorf eingelebt. Dorfwirt Fritz Vornberger und seine Frau Bärbel sind währenddessen mitten in den Vorbereitungen zum jährlichen Trachtenfest.

Die weiteren drei Teile der vierteiligen Dokumentationsreihe "Das Dorf! Neubeuern" zeigt 3sat an den kommenden Samstagen jeweils um 13.15 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

Deutsche Spurensuche im Gebiet Königsberg

Film von Peter Prestel und Rudolf Sporrer

Ganzen Text anzeigen
2005 rüstete sich Königsberg, die Hauptstadt des früheren Ostpreußens, für die 750-Jahr-Feier. Schon seit dem 12. Jahrhundert siedeln Deutsche in der Ukraine. Einer der berühmtesten Bewohner der Stadt war Immanuel Kant. Der deutsche Philosoph der Aufklärung ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
2005 rüstete sich Königsberg, die Hauptstadt des früheren Ostpreußens, für die 750-Jahr-Feier. Schon seit dem 12. Jahrhundert siedeln Deutsche in der Ukraine. Einer der berühmtesten Bewohner der Stadt war Immanuel Kant. Der deutsche Philosoph der Aufklärung verbrachte den größten Teil seines Lebens in Königsberg.
Der Film begibt sich auf "Deutsche Spurensuche im Gebiet Königsberg". Er begleitet unter anderem einen gebürtigen Ostpreußen aus Tilsit durch den Bezirk und besucht die alte Seefestung Pillau, Trakehnen sowie ehemalige Ordensburgen am Frischen Haff.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Juana Perke

Erstausstrahlung


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Frankreich (2/2)

Mit anderen Augen - Unterwegs in Frankreichs Südwesten

Film von Susanne Gebhardt

Ganzen Text anzeigen
Frankreichs Südwesten, genauer gesagt die Gegend zwischen Bordeaux, dem berühmten Weinanbaugebiet des Médoc, der wilden Silberküste und dem für seine Austern bekannten Becken von Archachon, ist Reiseziel von namhaften Fotografen. Den bekannten amerikanischen ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Frankreichs Südwesten, genauer gesagt die Gegend zwischen Bordeaux, dem berühmten Weinanbaugebiet des Médoc, der wilden Silberküste und dem für seine Austern bekannten Becken von Archachon, ist Reiseziel von namhaften Fotografen. Den bekannten amerikanischen Aktfotografen Jock Sturges zieht es jedes Jahr an die Silberküste. Sturges verbringt den Sommer in Europas ältestem FKK-Feriendorf in Montalivet-les-Bains. Ein Dorado für Anhänger des Freikörperkults, aber auch für Surfer aus aller Welt. Jeremy Buchholz hat die Schönheiten seiner Heimat zum Fotomotiv erkoren, vor allem Bordeaux. Die strahlenden Häuserfassaden entlang des Garonne-Ufers zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Stephane Scotto lichtet die Gegend um das Becken von Arcachon aus der Vogelperspektive ab, unter anderem Europas größte Wanderdüne.
Der Film aus der Reihe "Reisewege Frankreich" begleitet die Fotografen auf ihren Streifzügen im Südwesten Frankreichs und zeigt die Region aus ungewöhnlichen Perspektiven.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:00

Ferien mit einem Wal

(A Whale of a Tale)

Spielfilm, USA 1976

Darsteller:
JoeyScott Kolden
MutterAbby Dalton
Dr. FredericksWilliam Shatner
Tante MegNancy O'Connor
Mr. MonahanRichard Arlen
Captain AndyAndy Devine
u.a.
Regie: Ewing M. Brown
Länge: 84 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der kleine Joey ist von Fischen und allem Meeresgetier fasziniert. In den Schulferien schleicht er sich oft ins "Marineland", in dem Delphine, Wale und Robben dressiert werden. Von "Doc", dem Leiter des "Marineland", erhält er die Erlaubnis, den Pflegern bei der ...

Text zuklappen
Der kleine Joey ist von Fischen und allem Meeresgetier fasziniert. In den Schulferien schleicht er sich oft ins "Marineland", in dem Delphine, Wale und Robben dressiert werden. Von "Doc", dem Leiter des "Marineland", erhält er die Erlaubnis, den Pflegern bei der Fütterung zu helfen. Seine Mutter und Tante Meg sind entsetzt, als sie von der Dressur eines Mörderwals erfahren, und verbieten Joey, weiterhin das "Marineland" aufzusuchen. Doch Joey hält sich nicht an das Verbot. Eines Tages gerät er in einem Ruderboot in Seenot. Dichter Nebel verhindert, dass ihn ein Hubschrauber oder ein Rettungsboot finden kann. Nur einem Delphin gelingt es, Joey sicher an Land zu bringen.
"Ferien mit einem Wal" ist gleichzeitig ein aufregender Abenteuerfilm und eine warmherzige Komödie.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Zukunft Gesundheit (4/4): Das Geschäft mit der Gesundheit

Moderation: Gregor Steinbrenner

Ganzen Text anzeigen
Mehr als 32,4 Milliarden Euro geben die gesetzlichen Krankenkassen jährlich für Arzneimittel aus. Medikamente sind in Deutschland so teuer wie sonst nirgendwo. Eine mächtige Pharmaindustrie setzt die Preise fest, und die Kassen müssen zahlen. Noch vor Kurzem hat sich ...

Text zuklappen
Mehr als 32,4 Milliarden Euro geben die gesetzlichen Krankenkassen jährlich für Arzneimittel aus. Medikamente sind in Deutschland so teuer wie sonst nirgendwo. Eine mächtige Pharmaindustrie setzt die Preise fest, und die Kassen müssen zahlen. Noch vor Kurzem hat sich der Staat nicht in die Preisverhandlungen eingemischt - doch jetzt will das Gesundheitsministerium rund zwei Milliarden Euro pro Jahr einsparen. Die Regierung stimmte einem Antrag auf eine entsprechende Änderung des Arzneimittelgesetztes zu. Zukünftig müssen die Pharmahersteller erst den Nutzen eines neuen Medikaments nachweisen und dann den endgültigen Preis mit den Krankenkassen aushandeln. Doch die Neuordnung des Medikamentenmarkts ist nur ein Kostenfaktor im Gesundheitssystem. Problematisch ist auch der unmittelbare Einfluss, den die Pharmaindustrie auf Ärzte ausübt. Eine aktuelle Studie des Ärzteverbands Virchow-Bund bestätigt, dass über die Hälfte der Ärzte den Besuch eines Pharmareferenten schätzen und sich entsprechend beraten lassen: eine Gefahr für die Unabhängigkeit von Forschung und Lehre?
Der letzte Teil des vierteiligen "vivo"-Schwerpunkts "Zukunft Gesundheit" blickt hinter die Kulissen der Gesundheitsindustrie, deckt die Hintergründe auf und lässt Kritiker des Systems zu Wort kommen.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung


Das Magazin "SCHWEIZWEIT" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Mein Körper, mein Feind

Frauen mit Essstörungen

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Immer wieder steht die gelernte Grundschullehrerin und angehende Ernährungsberaterin Danielle vor den Spiegel, um zu kontrollieren, ob sie zugenommen hat. Die 1,76 Meter große Frau ist zwar extrem dünn und stark untergewichtig, empfindet sich selbst aber als zu dick. ...

Text zuklappen
Immer wieder steht die gelernte Grundschullehrerin und angehende Ernährungsberaterin Danielle vor den Spiegel, um zu kontrollieren, ob sie zugenommen hat. Die 1,76 Meter große Frau ist zwar extrem dünn und stark untergewichtig, empfindet sich selbst aber als zu dick. Die 28-Jährige hat wenig Selbstbewusstsein und bezeichnet sich als scheu und langweilig. Das Einzige, wofür sie wiederholt Komplimente bekam: Sie sei groß und schlank. Das war der Auslöser ihrer Essstörung. Jede zehnte Frau in der Schweiz leidet an einer Essstörung. Betroffen sind vor allem jüngere Frauen, sagt Martina Scheibel, die Leiterin der Klinik Wysshölzli im bernischen Herzogenbuchsee. Die Fachklinik für Frauen mit Abhängigkeitserkrankungen und Essstörungen ist für die Patientinnen oft die letzte Chance, sich von ihrer Krankheit zu befreien.
Reporter Hanspeter Bäni beobachtet für seinen Film "Mein Körper, mein Feind" den von strengen Regeln geprägten Alltag im Wysshölzli.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

Box Office Extra

Hollywood's Best Film Directors - Ron Howard

Ganzen Text anzeigen
In "Hollywood's Best Film Directors" stellen sich vier der bekanntesten Regisseure Hollywoods in ausführlichen Interviews vor.
In dieser Ausgabe ist es Ron Howard. "Ich habe keinen guten Riecher für kommerzielle Filme" sagt Ron Howard im Interview. Und doch gelingt ...

Text zuklappen
In "Hollywood's Best Film Directors" stellen sich vier der bekanntesten Regisseure Hollywoods in ausführlichen Interviews vor.
In dieser Ausgabe ist es Ron Howard. "Ich habe keinen guten Riecher für kommerzielle Filme" sagt Ron Howard im Interview. Und doch gelingt es dem amerikanischen Oskar-Preisträger immer wieder, erfolgreiche Filme wie "Apollo 13" oder "A Beautiful Mind" zu produzieren.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Plácido Domingo - Meine größten Rollen

Film von Chris Hunt

Ganzen Text anzeigen
Der spanische Tenor und Opernsänger Plácido Domingo blickt auf eine phänomenale Karriere zurück. Er hat alle bedeutenden Rollen seines Fachs exemplarisch bewältigt und verfügt heute über ein Repertoire von mehr als 130 Bühnenrollen. Auch außerhalb des "ernsten" ...

Text zuklappen
Der spanische Tenor und Opernsänger Plácido Domingo blickt auf eine phänomenale Karriere zurück. Er hat alle bedeutenden Rollen seines Fachs exemplarisch bewältigt und verfügt heute über ein Repertoire von mehr als 130 Bühnenrollen. Auch außerhalb des "ernsten" Metiers hat er Erstaunliches zu bieten und flirtet gerne mit der unterhaltsamen Seite des Musiktheaters. Was auch immer er anfasst, gestaltet er mit seiner Musikalität, Bühnenpräsenz und darstellerischer Kraft zu einem großen Erlebnis. Kennzeichnend ist die Aussage von Rolando Villazón: "Ich bin Opernsänger geworden, weil er mich inspiriert hat: Maestro Domingo singen zu hören, reißt mir die Brust auf, geht direkt ans Herz."
Der englische Filmemacher und Produzent Chris Hunt lässt den Sänger in "Plácido Domingo - Meine größten Rollen" von seinen schönsten Opernrollen und den wichtigsten Stationen seines Lebens erzählen. Digital in Bild und Ton aufbereitet, zeigen die Ausschnitte aus einem Dutzend aufwendiger Opernproduktionen Plácido Domingo auf der Höhe seines Könnens und in der ganzen Breite seines Repertoires.


Seitenanfang
21:00
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Beethoven entdecken

Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Film von Christoph Engel

mit Joachim Kaiser, Christian Thielemann und den Wiener

Philharmonikern
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Als Beethoven seine Sinfonie Nr. 7 im Jahr 1812 fertigstellte, war seine Taubheit schon so weit fortgeschritten, dass er fast nur noch über "Konversationshefte" mit seinen Gesprächspartnern schriftlich kommunizieren konnte. Trotzdem dirigierte der Komponist die Sinfonie ...

Text zuklappen
Als Beethoven seine Sinfonie Nr. 7 im Jahr 1812 fertigstellte, war seine Taubheit schon so weit fortgeschritten, dass er fast nur noch über "Konversationshefte" mit seinen Gesprächspartnern schriftlich kommunizieren konnte. Trotzdem dirigierte der Komponist die Sinfonie am 8. Dezember 1813 im Redoutensaal der Wiener Universität mit großem Erfolg selbst.
Musikkritiker Joachim Kaiser und Dirigent Christian Thielemann werfen einen Blick auf die Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der berühmten Sinfonie Nr. 7.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

Verrücktes Blut

Von Nurkan Erpulat und Jens Hillje

Ballhaus Naunynstraße/Ruhrtriennale 20, 2011

Mit Sesede Terziyan, Nora Abdel-Maksoud,
Erol Afsin, Emre Aksizoglu, Tamer Arslan,
Sohel Altan G., Rahel Johanna Jankowski, Gregor Löbel

Inszenierung: Nurkan Erpulat
Fernsehregie: Hannes Rossacher

Ganzen Text anzeigen
Eine überforderte Lehrerin steht vor eine Klasse renitenter Schüler mit Migrationshintergrund und versucht ihnen vergebens Friedrich Schiller nahe zu bringen. Dann fällt ihr bei einer Rangelei eine Waffe in die Hand und sie nimmt ihre Schüler als Geiseln. Mit ...

Text zuklappen
Eine überforderte Lehrerin steht vor eine Klasse renitenter Schüler mit Migrationshintergrund und versucht ihnen vergebens Friedrich Schiller nahe zu bringen. Dann fällt ihr bei einer Rangelei eine Waffe in die Hand und sie nimmt ihre Schüler als Geiseln. Mit vorgehaltener Waffe zwingt sie sie ordentlich Schiller zu sprechen und will ihnen ausgerechnet mit Gewalt die Ideale der Aufklärung eintrichtern.
Eine tiefgründige Gesellschaftskomödie, die lustvoll alle vermeintlich klaren Identitäten dekonstruiert. Selten hat man beim Thema "Integrationsdebatte" so gelacht. "Verrücktes Blut" vom "Ballhaus Naunynstraße" aus Berlin Kreuzberg wurde von der Kritik als der Theaterhit der Saison gefeiert und zum Berliner Theatertreffen 2011 eingeladen. 3sat zeigt eine Aufzeichnung aus dem Theater Ballhaus Naunynstraße.


Seitenanfang
23:35
Stereo-Ton16:9 Format

Deutschland, deine Künstler: Iris Berben

Film von Andreas Lueg

Ganzen Text anzeigen
Das Publikum liebt die Schauspielerin Iris Berben für ihr komisches wie für ihr ernstes Talent. Iris Berben kommt auf 300 Drehtage pro Jahr, nach inzwischen vier Jahrzehnten im Film- und Fernsehgeschäft. Sie war dabei, als deutsche Autorenfilmer in den 1960er Jahren ...
(ARD/MDR/RBB)

Text zuklappen
Das Publikum liebt die Schauspielerin Iris Berben für ihr komisches wie für ihr ernstes Talent. Iris Berben kommt auf 300 Drehtage pro Jahr, nach inzwischen vier Jahrzehnten im Film- und Fernsehgeschäft. Sie war dabei, als deutsche Autorenfilmer in den 1960er Jahren gegen das etablierte Kino auf die Straße gingen. Sie spielte in einem "Spaghetti-Western", war Star der ARD-Comedy-Kultserie "SketchUp" und ist mit den "Buddenbrooks" und "Krupps" längst bei Gesellschaftsdramen und Themen deutscher Kulturgeschichte angekommen. Zum facettenreichen öffentlichen Bild der Schauspielerin Iris Berben zählt auch das Etikett "Deutschlands schönes Gewissen", das auf ihr gesellschaftspolitisches Engagement gegen Antisemitismus und Fremdenhass anspielt.
Der Film aus der Reihe " Deutschland, deine Künstler" stellt die vielseitige Schauspielerin Iris Berben vor.
(ARD/MDR/RBB)


Seitenanfang
0:20
Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art spezial aus Salzburg

Moderation: Martin Traxl

Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

on tape

Interaktiver Musikclub aus Berlin

Moderation: Rainer Maria Jilg

Ganzen Text anzeigen
"on tape" ist mehr Party als Show. ZDFkultur lädt junges Publikum in einen Club nach Berlin-Weissensee ein. Im Mittelpunkt des Abends steht Live-Musik, performed von angesagten Künstlern und der "on tape"-Hausband - mit Mitgliedern von "Juli", "Madsen" und "Virginia ...

Text zuklappen
"on tape" ist mehr Party als Show. ZDFkultur lädt junges Publikum in einen Club nach Berlin-Weissensee ein. Im Mittelpunkt des Abends steht Live-Musik, performed von angesagten Künstlern und der "on tape"-Hausband - mit Mitgliedern von "Juli", "Madsen" und "Virginia Jetzt!". Die Gäste sind Persönlichkeiten mit Geschichte und junge Künstler, die am Puls der Zeit agieren. Die Musiker stellen sich den Fragen des Moderators Rainer Maria Jilg und ihrer Fans.


Seitenanfang
3:30
schwarz-weiss monochrom

Die Abenteuer des Sherlock Holmes

(The Adventures of Sherlock Holmes)

Spielfilm, USA 1939

Darsteller:
Sherlock HolmesBasil Rathbone
Dr. WatsonNigel Bruce
Ann BrandonIda Lupino
Jerrold HunterAlan Marshal
BillyTerry Kilburn
u.a.
Regie: Alfred Werker
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Professor Moriarty, der große Gegenspieler von Sherlock Holmes, wird mangels Beweisen aus dem Gefängnis entlassen. Er nutzt die Gelegenheit, den Detektiv mit zwei scheinbar ganz verschiedenen Fällen zu beschäftigen, deren heimlicher Drahtzieher er selbst ist: einer ...

Text zuklappen
Professor Moriarty, der große Gegenspieler von Sherlock Holmes, wird mangels Beweisen aus dem Gefängnis entlassen. Er nutzt die Gelegenheit, den Detektiv mit zwei scheinbar ganz verschiedenen Fällen zu beschäftigen, deren heimlicher Drahtzieher er selbst ist: einer Drohung, dass ein kostbarer, im Tower gelagerter Stein aus den Kronjuwelen verschwinden würde, und einer Mordwarnung an einen jungen Mann. Nachdem tatsächlich ein Todesopfer zu beklagen ist und Holmes einen zweiten Mord gerade noch verhindern kann, erkennt er die Täuschungsmanöver des Professors.
"Die Abenteuer des Sherlock Holmes" gehört zu der Reihe klassischer Sherlock-Holmes-Verfilmungen nach Arthur Conan Doyle. Von Regisseur Alfred Werker liebevoll in Szene gesetzt und mit Basil Rathbone und Nigel Bruce perfekt besetzt, fesselt der Film von der ersten Minute an.


Seitenanfang
4:50
schwarz-weiss monochrom

Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville

(The Hound of the Baskervilles)

Spielfilm, USA 1939

Darsteller:
Sherlock HolmesBasil Rathbone
Dr. WatsonNigel Bruce
Sir Henry BaskervilleRichard Greene
Beryl StapletonWendy Barrie
James MortimerLionel Atwill
u.a.
Regie: Sidney Lanfield
Länge: 80 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1889, auf dem düsteren Gelände des Dartmoors: Vor seinem Anwesen wird Sir Charles Baskerville tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er keines natürlichen Todes gestorben ist. Da seit vielen Jahren jeder Erbe des Baskerville-Besitzes gewaltsam zu Tode kam, scheint ...

Text zuklappen
1889, auf dem düsteren Gelände des Dartmoors: Vor seinem Anwesen wird Sir Charles Baskerville tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er keines natürlichen Todes gestorben ist. Da seit vielen Jahren jeder Erbe des Baskerville-Besitzes gewaltsam zu Tode kam, scheint dies ein Fall für den Londoner Meisterdetektiv Sherlock Holmes und seinen Assistenten Dr. Watson zu sein. Die Pfotenabdrücke eines gigantischen Hundes führen Holmes auf die Spur eines Fluchs, der über dem Haus Baskerville liegt. Bald wird auch auf den letzten Erben, Sir Henry Baskerville, ein Mordanschlag verübt. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch er Opfer des geheimnisvollen Mörders wird.
"Der Hund von Baskerville" ist ein Film der klassischen Sherlock-Holmes-Reihe aus den Universal-Studios, mit Basil Rathbone in der Rolle des berühmtesten Detektivs der Literatur- und Filmgeschichte. Nigel Bruce ist darin als sein ständiger Begleiter Dr. Watson zu sehen. Auch heute noch überzeugt die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sir Arthur Conan Doyle durch eine charmante Erzählweise.

Sendeende: 6:15 Uhr