Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 5. August
Programmwoche 31/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (3/5)

(Wh.)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Einsatz für die Rockerbande: Tiere retten in New York

(Wh.)


(ARD/MDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)



9:15
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (3/5)

(Wh.)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Einsatz für die Rockerbande: Tiere retten in New York

(Wh.)


(ARD/MDR)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

III nach neun - classics

Die Herrenrunde

Mit den Gästen Vicco von Bülow (Humorist),
Jürgen von der Lippe (Humorist), Georg Stefan Troller
(Journalist) und Stefan Heym (Dichter)

Moderation: Heidi Schüller

Moderation: Michael Geyer
Moderation: Axel Corti

Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Die Moderatoren interessieren sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten ihrer Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu aktuellen Themen.
"III nach neun - classics" zeigt Ausschnitte aus Sendungen der Vergangenheit. Im November 1988 trafen sich bei "III nach neun" vier Herren zum Gedankenaustausch: Vicco von Bülow alias Loriot, der Dichter Stefan Heym, Journalist Georg Stefan Troller und ein noch strahlend junger Jürgen von der Lippe.
(ARD/RB)


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Rumänien - Auf Wanderschaft in Siebenbürgen

Film von Robert Jahn

Ganzen Text anzeigen
Jeden Sommer treffen sich im rumänischen Sibiu, deutsch: Hermannstadt, deutsche Wandergesellen. Gemeinsam arbeiten sie an der Restauration der einzigen Gesellenherberge außerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. "Casa Calfelor" heißt das Projekt. Das Haus ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Jeden Sommer treffen sich im rumänischen Sibiu, deutsch: Hermannstadt, deutsche Wandergesellen. Gemeinsam arbeiten sie an der Restauration der einzigen Gesellenherberge außerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. "Casa Calfelor" heißt das Projekt. Das Haus gehört der evangelischen Kirche in Hermannstadt. Die Gemeinde stellt es den Wandergesellen kostenlos zur Verfügung, dafür müssen sie für die Instandhaltung sorgen. Die nötigen Arbeitseinsätze im Sommer sind für die jungen Handwerker auch ein beliebter Treffpunkt auf ihrer mindestens dreijährigen Walz. Unterstützt werden die Deutschen bei der Arbeit auch durch Compagnons - Wandergesellen aus Frankreich.
Der Film "Rumänien - Auf Wanderschaft in Siebenbürgen" begleitet den Arbeitseinsatz der Wandergesellen in Sibiu.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Aus anderer Sicht

Warum sind wir die Einzigen? - Das Leben mit einer

seltenen Erkrankung

Film von Michael Bernstein und Bernd Thomas

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Johanna und Florian aus Stuttgart freuen sich auf den Besuch im Erlebnispark. Aber das ist nur die Belohnung, denn vorher müssen beide in die Würzburger Kinderklinik zur Untersuchung. Ein wichtiger Routinetermin: Beide Kinder gehören zu den weniger als 100 Menschen in ...

Text zuklappen
Johanna und Florian aus Stuttgart freuen sich auf den Besuch im Erlebnispark. Aber das ist nur die Belohnung, denn vorher müssen beide in die Würzburger Kinderklinik zur Untersuchung. Ein wichtiger Routinetermin: Beide Kinder gehören zu den weniger als 100 Menschen in Deutschland mit Hypophosphatasie, einer genetisch bedingten Stoffwechselerkrankung, die sich auf das Knochenwachstum auswirkt. Familie Schweer aus Osnabrück kann schon lange keine Ausflüge mehr machen. Denn Hartwig Schweer ist inzwischen fast vollständig gelähmt. Auch er hat eine seltene Erkrankung: Hereditäre Spastische Spinalparalyse. Sie begann kurz nachdem er seine zweite Frau geheiratet hatte. Beide hatten sich mit den vier Kindern aus erster Ehe auf ein neues Leben gefreut. Rund vier Millionen Menschen in Deutschland haben eine seltene Erkrankung. Manchmal beginnt sie erst mitten im Leben, manchmal schon kurz nach der Geburt. Aber immer verändert sich das Leben dieser Menschen und ihrer Familien dadurch grundlegend.
Der Film aus der Reihe "Aus anderer Sicht" stellt Menschen vor, die mit einer seltenen Kranheit leben.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Gottes verfolgte Kinder

Christen im Irak

Film von Stefanie Landgraf und Johannes Gulde

Ganzen Text anzeigen
Seit fast 2.000 Jahren leben Christen im Irak, dennoch ist ihre Existenz bedroht. Seit einigen Jahren wird im Land zwischen Euphrat und Tigris gekämpft, und mit zunehmender Kriegsdauer schlägt den Christen größerer Hass entgegen: Priester werden getötet, Frauen werden ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Seit fast 2.000 Jahren leben Christen im Irak, dennoch ist ihre Existenz bedroht. Seit einigen Jahren wird im Land zwischen Euphrat und Tigris gekämpft, und mit zunehmender Kriegsdauer schlägt den Christen größerer Hass entgegen: Priester werden getötet, Frauen werden entführt, vergewaltigt und ermordet, Kirchen in die Luft gesprengt, Bomben in christlichen Schulen gezündet. Islamische Gruppen verlangen von christlichen Familien eine "Sondersteuer für Ungläubige". Wer nicht zahlen kann, soll öffentlich zum Islam übertreten oder bekommt im Namen Allahs die Aufforderung, binnen 24 Stunden sein Haus zu verlassen.
Der Film "Gottes verfolgte Kinder" zeigt die Situation der Christen im Irak. Drehorte sind Bagdad, Erbil und Mossul, die Hauptstadt des autonomen kurdischen Gebietes.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Kirgisistan: Abenteuer Helfen

Film von Katrin Molnár

Ganzen Text anzeigen
Für ein Jahr in einer fremden Kultur und Sprache leben und dabei Nützliches tun: Immer mehr junge Leute entscheiden sich für ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland. Die beiden 20-jährigen Abiturientinnen Olga und Anna-Maria haben sich für Kirgisistan entschieden - ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Für ein Jahr in einer fremden Kultur und Sprache leben und dabei Nützliches tun: Immer mehr junge Leute entscheiden sich für ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland. Die beiden 20-jährigen Abiturientinnen Olga und Anna-Maria haben sich für Kirgisistan entschieden - eines der ärmsten Länder der Welt. Dort leisten sie Entwicklungsdienst bei "Ümüt - Nadjeschda", einem heilpädagogischen Zentrum für behinderte Kinder und Jugendliche. Nicht immer ist es leicht, sich fern der Heimat ohne Familie zurechtzufinden. Doch die Gastfreundschaft der Bewohner und eine atemberaubende Landschaft helfen über die Probleme hinweg.
Der Film "Kirgisistan: Abenteuer Helfen" begleitet die beiden jungen Frauen in das ihnen fremde Land.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wilde Appalachen - Die Berge der Cherokee

Film von Steve Nicholls und Alfred Vendl

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Appalachen, zwischen Georgia und Kentucky gelegen, sind nicht nur das auffälligste Naturmonument im Osten der USA. Beeindruckend ist auch ihre Vielfalt an Klimazonen, Lebensräumen und Arten. Große Teile der Appalachen sind fast noch unberührt und kaum bekannt. ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Appalachen, zwischen Georgia und Kentucky gelegen, sind nicht nur das auffälligste Naturmonument im Osten der USA. Beeindruckend ist auch ihre Vielfalt an Klimazonen, Lebensräumen und Arten. Große Teile der Appalachen sind fast noch unberührt und kaum bekannt. Ursprünglich beherbergte dieses Gebiet einen der größten Indianerstämme Nordamerikas, die Cherokee. Diese gerieten im Kampf um natürliche Ressourcen in Konflikt mit den ersten europäischen und später amerikanischen Siedlern. Mit militärischer Gewalt wurden sie gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Einige flohen jedoch zurück in die Wälder und begründeten den Stamm der heutigen Ost-Cherokee.
Der Film aus der Reihe "Universum" betrachtet die Appalachen vor allem aus der Sicht der Ost-Cherokee.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Der Charme der Champagne
- Städtetrip: Bad Neuenahr/Ahrweiler
- Schlemmen & Genießen: Die Weinstraße in Ungarn
- Sport & Wellness: Gletscherwandern in Norwegen


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - Rajasthan

Wüste, Wasser und Paläste

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
Für die Reihe "unterwegs" unternimmt Moderatorin Andrea Jansen eine Reise durch den indischen Bundesstaat Rajasthan.
Ausgangspunkt der Reise ist Jaipur, die Hauptstadt von Rajasthan. Dort taucht Moderatorin Andrea Jansen in das unglaublich chaotische ...

Text zuklappen
Für die Reihe "unterwegs" unternimmt Moderatorin Andrea Jansen eine Reise durch den indischen Bundesstaat Rajasthan.
Ausgangspunkt der Reise ist Jaipur, die Hauptstadt von Rajasthan. Dort taucht Moderatorin Andrea Jansen in das unglaublich chaotische Verkehrsgetümmel ein und besucht den weltberühmten Palast der Winde. In Jaipur trifft sie einen jungen Musiker. Mit seiner Band mischt er traditionelle indische Musik mit modernen Beats. Zusammen besuchen sie den Kamelmarkt von Pushkar. In Tilonia, einem kleinen Dorf, lernt Andrea Jansen den Gründer eines indischen Selbsthilfeprojekts kennen: Bunker Roy hat sich schon früh entschieden, sein reiches Elternhaus zu verlassen und sich dem Dorfleben zuzuwenden. Unter anderem hat er ein Kinderparlament ins Leben gerufen und Schulen gebaut. Udaipur gilt als die romantischste Stadt Rajasthans. Dort trifft Andrea Jansen einen Maharadscha und eine Prinzessin. In Udaipur liegt der Pichola-See mit dem berühmten "Lake Palace Hotel", in dem der James-Bond-Film "Octopussi" gedreht wurde und in dem Prominente aus aller Welt gern ihre Ferien verbringen.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Gartenträume in Südengland

Eine Reise durch Kent und Sussex

Film von Wolfgang Felk

Ganzen Text anzeigen
Zwischen London und der Kanalküste führen mit kleinen Hecken gesäumte Straßen zu den schönsten Gärten des Landes - meist mit einem Schloss oder einem repräsentativen Landhaus darin. Hever Castle in Kent zum Beispiel ist eine richtige Märchenburg mit Parkanlage. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Zwischen London und der Kanalküste führen mit kleinen Hecken gesäumte Straßen zu den schönsten Gärten des Landes - meist mit einem Schloss oder einem repräsentativen Landhaus darin. Hever Castle in Kent zum Beispiel ist eine richtige Märchenburg mit Parkanlage. Dort warb einst Heinrich VIII. um die beiden schönen Töchter des Hauses, bevor er eine der beiden nach 1.000 Tagen Ehe einen Kopf kürzer machen ließ. Geschichte und Geschichten ranken sich um fast jeden Garten: um den idyllischen Sissinghurst Castle Garden mit seinen legendären Gartenzimmern, um das verwunschene Great Dixter House mit seiner knorrigen Gartenbrigade und um den bunten Borde Hill Garden mit seinen duftenden Rosen. Die nicht weniger attraktiven Privatgärten werden von ihren stolzen Besitzern den ganzen Sommer über abwechselnd für Besucher geöffnet.
Der Film stellt "Gartenträume in Südengland" vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:35

Herrliche Zeiten im Spessart

Spielfilm, BRD 1967

Darsteller:
AnnelieseLiselotte Pulver
Frank GreenHarald Leipnitz
Konsul MümmelmannWilly Millowitsch
Frau MümmelmannTatjana Sais
Onkel MaxRudolf Rhomberg
u.a.
Regie: Kurt Hoffmann
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Hotelierstochter Anneliese ist enttäuscht, weil der griesgrämige General Teckel ihren Bräutigam Frank Green kurz vor ihrer Hochzeit zu einem Manöver abkommandiert. Da erhält sie überraschend Besuch von den drei gutmütigen Gespenstern Toni, Hugo und Onkel Max. ...
(ARD)

Text zuklappen
Die Hotelierstochter Anneliese ist enttäuscht, weil der griesgrämige General Teckel ihren Bräutigam Frank Green kurz vor ihrer Hochzeit zu einem Manöver abkommandiert. Da erhält sie überraschend Besuch von den drei gutmütigen Gespenstern Toni, Hugo und Onkel Max. Sie möchten der Nachfahrin jener Spessart-Komtess helfen, der sie vor 150 Jahren übel mitgespielt hatten. Das Trio will sie flugs zu ihrem Bräutigam in die USA bringen, doch ihre Rakete entpuppt sich als eine unberechenbare Zeitmaschine und versetzt sie zu einer feuchtfröhlichen Tafelrunde der alten Germanen. Noch bevor sich Anneliese an die rauen Sitten gewöhnen kann, startet das Quartett erneut und landet im tiefsten Mittelalter.
Im dritten Teil seiner "Spessart"-Trilogie gelang Kurt Hoffmann erneut eine ebenso spielfreudige wie fantasievolle Komödie mit kabarettistischem Biss und Situationskomik. In Nebenrollen sind Hannelore Elsner sowie Willy Millowitsch, Gila von Weitershausen und Klaus Schwarzkopf zu sehen.
(ARD)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Mythos "Wunderwaffen"


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Das Fest der nackten Männer

Film von Mario Schmidt

(aus der ARD-Reihe "Gesichter Asiens")

Ganzen Text anzeigen
Es gibt wenige Gegenden in Ostasien und in der Südsee, die Asien-Korrespondent Mario Schmidt noch nicht gesehen hat. Zu seinen aufregendsten Erlebnissen zählt die Teilnahme am jährlichen Tempelfest in Okayama, wo tausende japanische Männer fast nackt das Glück in Form ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Es gibt wenige Gegenden in Ostasien und in der Südsee, die Asien-Korrespondent Mario Schmidt noch nicht gesehen hat. Zu seinen aufregendsten Erlebnissen zählt die Teilnahme am jährlichen Tempelfest in Okayama, wo tausende japanische Männer fast nackt das Glück in Form von Holzstäben zu fangen versuchen - Blessuren inbegriffen. Bewundernswert findet er die philippinische Tanztrainerin Gwen Lador, die im berüchtigtsten Gefängnis der Philippinen antrat, um die harten Jungs auf den richtigen Weg zu bringen - mit Erfolg: Dank des Tanzens ist die Gewalt und damit auch die Haftdauer radikal gesunken. Marona Atiu dagegen hat nichts gegen "lebenslänglich": Er möchte sein kleines, selbst angelegtes Inselchen neben der Hauptinsel Bora Bora nie mehr verlassen.
Der Film "Das Fest der nackten Männer" begleitet Mario Schmidt nach Asien.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit kompakt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu ...

Text zuklappen
Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" macht Sommerpause. In dieser Zeit zeigt 3sat "Kulturzeit kompakt": Acht Minuten täglich von Montag bis Freitag mit Nachrichten und Reporterstücken, die über aktuelle Kulturereignisse informieren, ergänzt durch "Kulturzeit"-Tipps zu Festivals und Lesungen sowie Veranstaltungen und Events des Kultursommers. "Kulturzeit kompakt" wird nicht moderiert.

"Kulturzeit" ist bis einschließlich Freitag, 12. August, in Sommerpause.


Seitenanfang
19:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Comedy mission" mit Murat Topal (4/5)

Mit dem Gast Bülent Ceylan

Ganzen Text anzeigen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die ...

Text zuklappen
Vier Wochen lang haben sie an der Seite von Comedian Murat Topal und Streetworkerin Banu geprobt, mit sich gerungen, gesungen, getanzt und viel gelacht: die Jugendlichen Sherry, Hervé, Ayman, Senija, Nick und Rob aus Berlin Kreuzberg und Neukölln. Das Ergebnis: die Tragödie "Romeo & Julia", interpretiert als modernes Comedy-Stück, aufgeführt in der Berliner UfaFabrik.
Die fünfteilige Doku-Soap "'Comedy mission' mit Murat Topal" stellt die sechs Jugendlichen vor, begleitet die gemeinsame Arbeit an dem Bühnenstück und zeigt Ausschnitte aus der Uraufführung. In der vierten Folge naht der Tag des großen Auftritts, die Nerven liegen allmählich blank. Nick ist nicht zur Probe erschienen. Seit seinem sechsten Lebensjahr lebt er auf der Straße. Eine Sache bis zum Ende durchzuziehen, ist für ihn eine große Herausforderung. Senija - in betreuten Wohngruppen aufgewachsen - versteht ihn. Sie verteidigt ihn vor der Gruppe, die angesichts der bevorstehenden Generalprobe mit Unverständnis reagiert. Mit dem deutsch-türkischen Comedian Bülent Ceylan sprechen Nick und Senija beim Döner-Essen über ihr Leben und ihre Probleme. Im Berliner "Quatsch Comedy Club" macht der Star-Comedian sie fit für ihren Bühnenauftritt.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Acht Kinder und glücklich

Film von Susanne Brand

Ganzen Text anzeigen
Der Alltag der Düsseldorfer Familie Adler ist perfekt organisiert, denn Monika und Paul Adler haben acht Kinder zwischen vier und 17 Jahren. "Gemeinsames Mittagessen am Tisch zu zehnt gibt es bei uns selten, da alle Kinder ihre eigenen Zeitpläne haben", erklärt Monika. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Alltag der Düsseldorfer Familie Adler ist perfekt organisiert, denn Monika und Paul Adler haben acht Kinder zwischen vier und 17 Jahren. "Gemeinsames Mittagessen am Tisch zu zehnt gibt es bei uns selten, da alle Kinder ihre eigenen Zeitpläne haben", erklärt Monika. Luise, die Älteste, spielt leidenschaftlich gern Harfe und fährt nachmittags oft zum Harfenunterricht nach Essen. Anton, 16, ist im Tischtennis-Leistungskader, wo er vier- bis fünfmal die Woche trainiert. Sein Zwillingsbruder Emil spielt Akkordeon und fährt Einrad. Und Lotte, die Zwölfjährige, übt fleißig auf der Mandoline für "Jugend musiziert". "Für uns ist es wichtig, die Kinder in ihren Fähigkeiten zu erkennen und zu fördern", sagt Paul, der 50-jährige Großfamilienvater. Früher träumte er von einer Schauspielkarriere, von Ruhm und Ehre auf der großen Bühne. Dann kamen die acht Kinder, und er wurde Inspizient am Düsseldorfer Schauspielhaus - hinter der Bühne. Dort arbeitet er meistens abends, sodass er für die Familie tagsüber viel da sein kann. Seine Frau Monika hat seit 17 Jahren nicht mehr durchgeschlafen und war ebenso lange auch nicht mehr im Kino. Früher hat sie als Model gearbeitet und studiert. Aber als die Kinder kamen, war für sie klar: "Ich bleib' zuhause."
Wie funktioniert eine Großfamilie in Zeiten, in denen Ein- bis Zwei-Kind-Familien das "Normalmaß" sind? Der Film "Acht Kinder und glücklich" beobachtet die Familie in ihrem Düsseldorfer Alltag und begleitet sie bei einem höchst seltenen gemeinsamen Urlaub: auf einem Hausboot im Elsass - zu zehnt auf etwa 35 Quadratmetern.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

makro: Der große Crash

Die Pleite der Lehman-Bank

Film von Jean-Christoph Caron und Guy Smith

Ganzen Text anzeigen
Am Wochenende vom 12. bis zum 14. September 2008 kommt es in New York zu einem Krisentreffen mächtiger Finanzpolitiker, Großinvestoren und Bankenbosse. Der damalige US-Finanzminister der Regierung Bush, Henry Paulson, hatte in die US-Notenbank in der Liberty Street in ...

Text zuklappen
Am Wochenende vom 12. bis zum 14. September 2008 kommt es in New York zu einem Krisentreffen mächtiger Finanzpolitiker, Großinvestoren und Bankenbosse. Der damalige US-Finanzminister der Regierung Bush, Henry Paulson, hatte in die US-Notenbank in der Liberty Street in Manhattan gerufen. Die Investmentbank Lehman Brothers drohte zu kollabieren. 48 Stunden berieten die Finanzführer über das Schicksal der Bank: Helfen oder pleitegehen lassen? Es war ein Pokerspiel um Macht und Milliarden. Niemand ahnte damals, dass der Ausgang dieses Treffens die Weltwirtschaft erschüttern würde. Paulson hatte erst kurz zuvor andere marode Finanzinstitute mit Staatsgeldern gestützt. Vergeblich warnten europäische Bankmanager ihn davor, ausgerechnet die international vernetzte Großbank Lehman Brothers fallen zu lassen. Am Nachmittag des 14. September aber war die Pleite des Bankhauses besiegelt, und eine der größten Weltwirtschaftskrisen seit 1929 nahm ihren Lauf.
Die "makro"-Dokumentation "Der große Crash" rekonstruiert die entscheidenden 48 Stunden im September 2008: Wer und was gab den Ausschlag dafür, Lehman Brothers fallen zu lassen? War es das kurzsichtige Kalkül der US-Republikaner, in der heißen Phase des Wahlkampfes 2008 nicht für unpopuläre Milliardenhilfen an eine Großbank einstehen zu müssen? Spielten gar persönliche Animositäten zwischen den einstigen Weggefährten Henry Paulson und Richard Fuld, dem letzten Vorsitzenden der Lehman Brothers, eine Rolle? Oder war es ein kollektives Versagen mächtiger Finanzführer, die die Gefahr des "Lehman-Effektes" für die Weltwirtschaft schlicht unterschätzten? Die 2010 unter dem Titel "Am Abgrund" erschienenen Memoiren von Henry Paulson offenbaren, wie sehr der damalige Finanzminister im Fall Lehman von der Regierung Bush unter Druck gesetzt wurde: An dem Krisenwochenende stellte ihn das Weiße Haus offenbar vor ein unlösbares Dilemma. Hochrangige Teilnehmer des Lehman-Wochenendes geben Einblicke in die 48 Stunden vor dem großen Crash - darunter der heutige US-Finanzminister Timothy F. Geithner sowie Vorstandschefs der beteiligten Großbanken.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 Format

Caramel

(Sukkar banat)

Spielfilm, Frankreich/Libanon 2007

Darsteller:
LayaleNadine Labaki
NisrineYasmine Al Masri
RimaJoanna Moukarzel
JamaleGisèle Aouad
YoussefAdel Karam
RoseSiham Haddad
u.a.
Regie: Nadine Labaki
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die hübsche Layale betreibt mit zwei Angestellten in Beirut den Schönheitssalon "Si Belle". Wie es die Tradition will, wohnt die Single-Geschäftsfrau noch bei den Eltern, hat dort aber nicht einmal ein eigenes Zimmer. So muss sie, um mit ihrem verheirateten Liebhaber ...
(ARD)

Text zuklappen
Die hübsche Layale betreibt mit zwei Angestellten in Beirut den Schönheitssalon "Si Belle". Wie es die Tradition will, wohnt die Single-Geschäftsfrau noch bei den Eltern, hat dort aber nicht einmal ein eigenes Zimmer. So muss sie, um mit ihrem verheirateten Liebhaber dessen Geburtstag zu feiern, in eine düstere Absteige ausweichen. Als dann noch zufällig die betrogene Gattin im Salon auftaucht und sich die Beine traditionell mit klebrigem Karamel enthaaren lässt, gerät Layale erst recht in die Krise. Doch mit ihrem Frust ist sie nicht allein. Ihre Kollegin Nisrine ist eigentlich glücklich verliebt und will demnächst heiraten, doch die Muslima ist keine Jungfrau mehr. Die burschikose Rima hingegen verliebt sich in eine Kundin, der sie, als einzige gesellschaftlich akzeptierte Annäherung, zu sanfter Musik stundenlang die Haare wäscht. Stammkundin Jamale, von ihrem Mann verlassen, lässt sich für Castings herrichten und nutzt die skurrilsten Tricks, um jünger zu erscheinen. Alle vier sind mit der älteren und schüchternen Schneiderin Rose befreundet, die vor dem Rendezvous mit dem Gentleman Charles kneift. Denn Rose muss sich um ihre verwirrte Schwester Lili kümmern, die Strafzettel sammelt, in denen sie Briefe eines nicht existierenden Geliebten sieht.
Debütregisseurin Nadine Labaki schrieb am Drehbuch für "Caramel" mit und überzeugt auch in der Hauptrolle dieser hinreißenden Frauenkomödie. Vor dem Hintergrund der alltäglichen Zwänge einer orientalisch-patriarchalischen Gesellschaft gerät die weibliche Welt eines Schönheitssalons zum Refugium und zur konspirativen Zelle. In ihr werden neben kosmetischen Kniffen allerlei Tricks vermittelt, um sich in einer bigotten Gesellschaft zu arrangieren. Politik und Beiruts konfessionelle Trennlinien werden nur gestreift, die Frauen, von Laiendarstellerinnen authentisch verkörpert und von der Kamera liebevoll beobachtet, haben handfestere Anliegen.
(ARD)


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

Poetry Slam (3/6)

Mit Sarah Hakenberg aus Berlin, Tobias Kunze aus Hannover,
Stefan Dörsing aus Gießen, "Gauner" aus Berlin
sowie Wolf Hogekamp aus Berlin

Buch: Ralf Lohr

Regie: Anna Dayton

Moderation: Jörg Thadeusz

Ganzen Text anzeigen
Jörg Thadeusz präsentiert in sechs Folgen jugendliche Autoren, die mit höchst unterschiedlichen, doch stets selbst verfassten drei Minuten langen Texten in einem Poetry Slam um die Gunst des Publikums wetteifern. Die anwesenden Zuschauer und Zuschauerinnen in Kölns ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Jörg Thadeusz präsentiert in sechs Folgen jugendliche Autoren, die mit höchst unterschiedlichen, doch stets selbst verfassten drei Minuten langen Texten in einem Poetry Slam um die Gunst des Publikums wetteifern. Die anwesenden Zuschauer und Zuschauerinnen in Kölns Halleluja-Halle entscheiden anschließend darüber, wer den Saal als Sieger oder Siegerin verlässt.
Gäste der dritten Folge sind: Sarah Hakenberg aus Berlin mit dem Aufruf "Männer an die Macht", Tobias Kunze aus Hannover mit Gedanken über seine Hoffnungslosigkeit und über
ähnlich Lustiges, Stefan Dörsing aus Gießen, der sich lautmalerisch über die Farbe Grün äußert, "Gauner" aus Berlin, der sich als fiktiver Bundestagsabgeordneter buchstäblich viel versprechend äußert, sowie Wolf Hogekamp aus Berlin mit zwei Texten zur Langeweile und zum Drogengenuss.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kommissar Isaksen - Das 13. Sternbild (1/2)

Spielfilm, Norwegen 2005

(Wh.)

Länge: 85 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Kommissar Isaksen - Das 13. Sternbild (2/2)

Spielfilm, Norwegen 2005

(Wh.)

Länge: 84 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
3:45
Dolby-Digital Audio16:9 Format

Caramel

Spielfilm, Frankreich/Libanon 2007

(Wh.)

Länge: 90 Minuten


(ARD)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Yazd - Wüstenoase im Iran

(Wh.)


(ARD/SWR)

Sendeende: 6:00 Uhr