Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 29. Juni
Programmwoche 26/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Burkina Faso - Überleben im Sahel



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
12:05
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Steinbeil und Ahnenkult im 21. Jahrhundert: Auf den Spuren

längst versunken geglaubter Kulturen

Film von Josef Peter Glanz
Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (1/5)

Vom Rhein zur Donau

Film von Stefan Pannen

Ganzen Text anzeigen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen ...

Text zuklappen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Teil eins begleitet den niederländischen Binnenschiffer Peter Kruijt quer durch Europa von Rotterdam bis kurz vor Wien.

Die weiteren vier Folgen der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" zeigt 3sat im Anschluss, ab 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (2/5)

Mit der Pinasse auf dem Niger

Ticket nach Timbuktu

Film von Holger Preusse und Valerie Theobaldt

Ganzen Text anzeigen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen ...

Text zuklappen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Teil zwei führt von Mopti nach Timbuktu.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (3/5)

Im Delta der neun Drachen

Film von Elke Sasse

Ganzen Text anzeigen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen ...

Text zuklappen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Teil drei begleitet eine Händlerfamilie aus Vietnam durch ihren Alltag auf einem kleinen Boot, mit dem sie den Mekong befahren.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (4/5)

Mit dem Ärzteschiff durch Amazonien

Film von Ivonne Schwamborn

Ganzen Text anzeigen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen ...

Text zuklappen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Teil vier zeigt den Alltag eines Arztes, der mit einem Schiff auf dem Rio Tapajós, einem Nebenfluss des Amazonas, unterwegs ist.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (5/5)

Kanadas letzte Flößer

Kristian Kähler

Ganzen Text anzeigen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen ...

Text zuklappen
Binnenschiffe dienen dem Transport von Menschen und Waren. Doch für die Binnenschiffer ist es auch ihr Zuhause.
Die fünfteilige Dokumentationsreihe "Leben auf dem Fluss" erzählt Geschichten von Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Booten auf vielbefahrenen Wasserstraßen der Welt unterwegs sind und auf ihnen leben. Der letzte Teil stellt die Arbeit der Flößer auf dem Fraser River im kanadischen British Columbia vor.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - Die Macht der Städte (3/4)

Alexandria: Das Zentrum des Wissens

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

Ganzen Text anzeigen
Alexandria wurde 331 vor Christus von Alexander dem Großen gegründet. Der griechische Feldherr hatte Ägypten erobert und wollte sich mit einer neuen Königsstadt am westlichen Nildelta für alle Zeiten ein Denkmal setzen. Seine Baumeister entwarfen die Stadt am ...

Text zuklappen
Alexandria wurde 331 vor Christus von Alexander dem Großen gegründet. Der griechische Feldherr hatte Ägypten erobert und wollte sich mit einer neuen Königsstadt am westlichen Nildelta für alle Zeiten ein Denkmal setzen. Seine Baumeister entwarfen die Stadt am Reißbrett und schufen aus dem Nichts eine Metropole. Die Architekten überwachten die Bautätigkeiten vermutlich von der kleinen Insel Nelson Island aus.
Die vierteilige Reihe "Metropolis - Die Macht der Städte" erforscht das Alltagsleben alter Städte. Im dritten Teil geht es um Alexandria.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Metropolis - die Macht der Städte (4/4)

Athen: Die Herrschaft des Volkes

Film von Hannes Schuler und Manfred Baur

Ganzen Text anzeigen
Als erste der großen antiken Städte griff Athen nach der Herrschaft über das Mittelmeer. Rund 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung begann für den Stadtstaat ein beispielloser Aufstieg. Die Seemacht erstritt militärische Erfolge, Künste und Wissenschaften erblühten, ...

Text zuklappen
Als erste der großen antiken Städte griff Athen nach der Herrschaft über das Mittelmeer. Rund 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung begann für den Stadtstaat ein beispielloser Aufstieg. Die Seemacht erstritt militärische Erfolge, Künste und Wissenschaften erblühten, und der Handel florierte. Über 300.000 Menschen lebten damals in der jungen Metropole - eine Zahl, die die Stadt nach langem Niedergang erst wieder im 20. Jahrhundert erreichte.
Die vierteilige Reihe "Metropolis - Die Macht der Städte" erforscht das Alltagsleben alter Städte. Im letzten Teil geht es um Athen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Kunstblut in Sicht
Wie Forscher aus Hautzellen menschliches Blut
gewinnen wollen
- Hunde als Mitschüler
Und wie sie Schüler zu ruhigeren Schülern machen können

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Torschlusspanik - die Frist zur Wahlrechts-
reform läuft ab

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kennedy und die Frauen

Film von Harvey Lilley

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigen
John F. Kennedy, einer der charismatischsten Präsidenten der USA, war auch ein berühmtberüchtigter Frauenheld. Schon während des Zweiten Weltkriegs hatte er eine Affäre mit einer mutmaßlichen Nazispionin, der verheirateten dänischen Journalistin Inga Arvad. Das FBI ...
(ORF)

Text zuklappen
John F. Kennedy, einer der charismatischsten Präsidenten der USA, war auch ein berühmtberüchtigter Frauenheld. Schon während des Zweiten Weltkriegs hatte er eine Affäre mit einer mutmaßlichen Nazispionin, der verheirateten dänischen Journalistin Inga Arvad. Das FBI hatte Informationen, wonach sie enge Kontakte zu Hermann Göring hatte und auch Adolf Hitler persönlich kannte - deshalb wurde sie in den USA überwacht. Die Affäre flog auf, und Kennedy wurde versetzt. Im prüden Amerika der 1950er Jahre beendete eine weitere Affäre beinahe die Karriere des aufstrebenden Senators: Der inzwischen verheiratete John F. Kennedy war beim Verlassen des Appartements seiner Geliebten fotografiert worden. Die Zimmervermieterin, eine strenggläubige Katholikin, hatte die Affäre entdeckt und schrieb an 35 Zeitungen - aber keiner der Journalisten veröffentlichte die Geschichte. Von da an schien sich John F. Kennedy unverwundbar zu fühlen und ließ sich auf immer gefährlichere Liebschaften ein. Die Mafia unterstützte den Präsidentschaftswahlkampf Kennedys, um Einfluss im Weißen Haus zu haben. In Las Vegas lernte Kennedy eine hübsche Frau aus Kalifornien kennen - Judith Campbell. Auch nach seiner Wahl führte der Präsident die Affäre weiter - erst als das FBI das Telefon der Geliebten anzuzapfen begann, beendete er die außereheliche Beziehung. Edgar Hoover benutzte das Wissen um diese Affäre, um seine Position als FBI-Direktor abzusichern. Für gefährlich hielt der FBI-Direktor auch Kennedys Beziehung zu Marylin Monroe, die man für eine Sympathisantin der Kommunisten hielt. Nach wie vor halten sich Gerüchte, dass der Selbstmord Marilyn Monroes mit den Kennedys zu tun hatte - angeblich hatte der Präsident die Affäre beendet. Das Bild des strahlenden Helden, das die Öffentlichkeit nach seiner Ermordung in Dallas im Gedächtnis behalten hatte, steht im Kontrast zu Kennedys Verhältnis zu Frauen.
Ein Film über "Kennedy und die Frauen" aus der Reihe "Menschen & Mächte".
(ORF)


Seitenanfang
21:05
Stereo-TonVideotext Untertitel

Die Onassis-Dynastie

Film von Chris Holt

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigen
Er war eine der legendärsten Figuren des 20. Jahrhunderts: der griechische Reeder Aristoteles Onassis. Mit nur 60 Dollar in der Tasche begann sein legendärer Aufstieg in Argentinien, wohin er als 16-Jähriger ausgewandert war. Zielstrebig und mit einem einzigartigen ...
(ORF)

Text zuklappen
Er war eine der legendärsten Figuren des 20. Jahrhunderts: der griechische Reeder Aristoteles Onassis. Mit nur 60 Dollar in der Tasche begann sein legendärer Aufstieg in Argentinien, wohin er als 16-Jähriger ausgewandert war. Zielstrebig und mit einem einzigartigen Gespür schaffte er es innerhalb weniger Jahrzehnte, einer der reichsten Männer der Welt zu werden. Er pflegte das Image des Playboys, hatte zahlreiche Affären - unter anderem mit der berühmtesten Opernsängerin seiner Zeit, Maria Callas - und sorgte für Empörung in den USA, als er 1968 Jackie Kennedy heiratete. Die Beziehung war von Skandalen überschattet, die Ehe mit Jackie bezeichnete Onassis als den größten Fehler seines Lebens. Als im Januar 1973 sein Sohn Alexander bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, gab Onassis seiner Ehefrau die Schuld. Vom Tod seines Sohnes erholte sich Onassis nicht mehr, er starb am 15. März 1975 in Paris. Sein Vermächtnis an die Nachwelt: "Wer behauptet, mit Geld sei alles möglich, der beweist nur, dass er nie welches gehabt hat."
Die Dokumentation "Die Onassis-Dynastie" zeichnet ein Porträt des griechischen Reeders Aristoteles Onassis.
(ORF)


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland



Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Tod in der Lochmatt

Spielfilm, Schweiz 2006

Darsteller:
Bettina KäserBettina Stucki
Renato EggerLeonardo Nigro
Käthi GüdelJasmin Clamor
Sämi GüdelMarkus Merz
Aschi RösliMartin Schick
u.a.
Regie: Daniel Helfer
Regie: Rudi Burkhalter
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Am Stammtisch im Gasthaus "Bären" trifft sich Polizeifahnderin Bettina Käser regelmäßig mit ihren Kollegen zum Kartenspiel. Weil ihr Mann Sämi die Pachtzinsen nicht zahlen kann, arbeitet Käthi Güdel, die Bäuerin vom Lochmatthof, im "Bären". Nicht nur aus ...

Text zuklappen
Am Stammtisch im Gasthaus "Bären" trifft sich Polizeifahnderin Bettina Käser regelmäßig mit ihren Kollegen zum Kartenspiel. Weil ihr Mann Sämi die Pachtzinsen nicht zahlen kann, arbeitet Käthi Güdel, die Bäuerin vom Lochmatthof, im "Bären". Nicht nur aus finanziellen Gründen steht es mit ihrer Ehe nicht zum Besten: Käthi Güdel ist schwanger, und nur sie selbst weiß, wer der Vater des Kindes ist. Überhaupt sind die Zustände in der Lochmatt bedenklich. Käthis Vater, der Altbauer Gottfried Rösli, bereut bitterlich, den Hof nicht seinem Sohn Aschi gegeben zu haben. Deshalb schikaniert er seinen Schwiegersohn Sämi, wo er nur kann. Nach einem besonders heftigen Streit findet Käthi ihren Vater tot auf, erschossen mit einer Kaninchenpistole. Bettina Käser soll den Fall aufklären. Zusammen mit ihrem Zürcher Assistenten Renato Egger entdeckt sie am Tatort eindeutige Beweise. Rund um den Toten finden sich Sämis Fußabdrücke. Zudem fehlt seine Kaninchenpistole, und er kann sich nach einem Vollrausch an nichts mehr erinnern. Für den Untersuchungsrichter ist der Fall klar. Doch Bettina Käser zweifelt an Sämis Schuld - und verstößt sogar gegen die Dienstvorschriften, als es darum geht, Sämi zu entlasten.
In dem Schweizer Spielfilm "Tod in der Lochmatt" ist Bettina Stucki als Polizeifahnderin Bettina Käser zu sehen.


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Männer unterm Messer

Film von Iris Pollatschek und Jana Schulze

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)


Überraschendes Glück, eine plötzliche Krise, eine Entscheidung, von der alles abhängt: "37 Grad" begleitet in besonderen Dokumentationen Menschen während Zeiten der Umbrüche und waghalsigen Gratwanderungen.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (1/5)

(Wh.)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (2/5)

(Wh.)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (3/5)

(Wh.)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (4/5)

(Wh.)


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

Leben auf dem Fluss (5/5)

(Wh.)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Kennedy und die Frauen

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:25
Stereo-TonVideotext Untertitel

Die Onassis-Dynastie

(Wh.)


(ORF)

Sendeende: 6:10 Uhr