Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 9. Juni
Programmwoche 23/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hart aber fair

Der Sprung ins Dunkle - wie riskant ist Deutschlands

Atomausstieg?

Moderation: Frank Plasberg


Moderator Frank Plasberg diskutiert mit seinen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In der Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt und aufregt. Filme und Reportagen liefern wichtige Hintergründe und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reiseziel Java



(ARD)


Seitenanfang
11:45
VPS 11:44

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Außer Kontrolle

Reportage von Alfred Schwarz

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")


(ORF)


Seitenanfang
12:20
Stereo-Ton16:9 Format

Waldviertel: Entlang der Grenze

Film von Doris Fercher

(aus der ORF-Reihe "Stadt - Land - Österreich")


(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- EHEC - viele Quellen, keine Ahnung
- Thessa - viele Medien, viel Scheinheiligkeit
- Auswärtiges Amt - viel PR, kein Plan

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

NETZ Natur: Ehre sei den Tieren!

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser


Die monothematische Naturreportage aus der Schweiz stellt Tiere in ihrem Lebensraum vor und zeigt die Vernetzung von Tier, Mensch und Natur.


Seitenanfang
14:05
Stereo-Ton16:9 Format

Isabelle und die Indianer

Die Schweizerin mit dem roten Herzen

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Vor 20 Jahren verliebte sich die Schweizerin Isabelle Stadnick in einen Indianer vom Stamm der Lakota. Sie gründete mit ihm eine Familie im Indianerreservat in South Dakota. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr: Isabelle Stadnick kehrte als Witwe in die Schweiz ...

Text zuklappen
Vor 20 Jahren verliebte sich die Schweizerin Isabelle Stadnick in einen Indianer vom Stamm der Lakota. Sie gründete mit ihm eine Familie im Indianerreservat in South Dakota. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr: Isabelle Stadnick kehrte als Witwe in die Schweiz zurück. Zwölf Jahre nach dem Tod ihres Mannes ging sie nach South Dakota zurück.
Reporter Marc Gieriet begleitet Isabelle Stadnick auf ihrer Reise.


Seitenanfang
14:35
VPS 14:33

Das letzte Geheimnis von Pompeji

Film von Gero von Boehm und Riccardo de Sanctis


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Spreewald - Labyrinth des Wassermanns

Film von Herbert Ostwald

Ganzen Text anzeigen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur ...

Text zuklappen
Der Spreewald, im Osten Deutschlands gelegen, ist ein geschütztes Biosphärenreservat und ein in Europa einzigartiges Binnendelta. Er ist ein Labyrinth von stillen Wasserläufen und Seen, die kleinen Kanäle werden "Fließe" genannt. Manche Ortschaften sind bis heute nur mit dem Kahn erreichbar. Dort lebt auch die slawische Minderheit der Sorben. Sie haben eine lebendige, eigene Kultur mit farbenfrohen Festen und Bräuchen.
Der Film "Spreewald - Labyrinth des Wassermanns" begleitet einen Kahnfahrer mit seinem Holzboot durch das Flussgebiet und stellt das Leben im Spreewald vor.


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Baum der Bäume

Geheimnisvolle Reise in die Welt der Eichen

Film von Herbert Oswald

Ganzen Text anzeigen
Mitten im hessischen Reinhardswald steht eine 500-jährige Eiche: Ausladend ihre Krone, weitgreifend ihre Wurzeln und knorrig ihre Rinde. Ihr Umfang misst mehr als elf Meter.
Über ein Jahr lang drehten mehrere Kameraleute mit aufwendiger Technik den Film über den ...

Text zuklappen
Mitten im hessischen Reinhardswald steht eine 500-jährige Eiche: Ausladend ihre Krone, weitgreifend ihre Wurzeln und knorrig ihre Rinde. Ihr Umfang misst mehr als elf Meter.
Über ein Jahr lang drehten mehrere Kameraleute mit aufwendiger Technik den Film über den "Baum der Bäume" - die deutsche Eiche, die im Mittelpunkt zahlreicher Märchen und Sagen steht.


Seitenanfang
16:45
Stereo-Ton16:9 Format

Obsession in Grün - Der Rasen

Film von Andreas Preisner

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte des Zierrasens geht bis in die Antike zurück, doch waren es die Briten, die ihn im 18. Jahrhundert zum Lebensstil erklärten. Seit den 1950er Jahren sind große, freie Rasenflächen auch aus keinem nordamerikanischen Vorort mehr wegzudenken. Und so ist das ...

Text zuklappen
Die Geschichte des Zierrasens geht bis in die Antike zurück, doch waren es die Briten, die ihn im 18. Jahrhundert zum Lebensstil erklärten. Seit den 1950er Jahren sind große, freie Rasenflächen auch aus keinem nordamerikanischen Vorort mehr wegzudenken. Und so ist das satte Grün längst ein enormer Wirtschaftsfaktor, für den in den Vereinigten Staaten jährlich 40 Milliarden Dollar ausgegeben werden und der dort mehr Fläche als jede andere Kulturpflanze - einschließlich Weizen, Mais und Tabak - beansprucht.
In sieben unterhaltsamen Episoden von Kalifornien bis Niedersachsen, von Flandern bis Merseyside untersucht die Dokumentation "Obsession in Grün - Der Rasen" die Faszination an gepflegten Grasflächen.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der Turmbau zu Brüssel

Europas Selbstbetrug

Film von Susanne Biedenkopf und Wolfgang Herles

Ganzen Text anzeigen
Am Anfang stand die Überzeugung, dass es nie wieder Krieg geben dürfe in Europa. Sie führte zur Gründung der Europäischen Union. Wirtschaftliche Zusammenarbeit war die Grundlage der neuen Gemeinsamkeit und der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte. Im Lauf der Jahre ...

Text zuklappen
Am Anfang stand die Überzeugung, dass es nie wieder Krieg geben dürfe in Europa. Sie führte zur Gründung der Europäischen Union. Wirtschaftliche Zusammenarbeit war die Grundlage der neuen Gemeinsamkeit und der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte. Im Lauf der Jahre wurde das Europäische Haus ausgebaut, doch nun steckt die EU in der Krise.
"Der Turmbau zu Brüssel" ist ein Film über die Geschichte und Perspektive Europas.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Berlin und Brandenburg

Themen:
- Einheits- und Freiheitsdenkmal geplant
- Überwachungssoftware aus Brandenburg
- Die Laubenpiper an der AVUS
- Gemüsegarten zu mieten
- Jugendliche gestalten Kleist-Ausstellung
- Die ganze Welt auf einer Seite
- Löffel, Gabel, Messer zur Kunst
- Ein schwimmendes Fachwerkhaus
- Wasserbüffel in Spandau
- Flugverbot für Bienen?

Moderation: Sabine Kühn

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Nano-Camp
Jungforscher experimentieren mit Nano-Teilchen und
blicken tief in die Welt der Nano-Partikel

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Die Sex Crime Unit - Wie New Yorks Staats-
anwältinnen Sexualverbrecher jagen

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Gracia Patricia - Der Preis des Ruhms

Film von David Cohen und Jenifer Clayton

(aus der ORF-Reihe "Menschen & Mächte")

Ganzen Text anzeigen
Sie wuchs in einer reichen Familie auf, in der der Vater, ein Bau-Tycoon und Spitzensportler, seinen Kindern beibrachte, dass Wettbewerb, Disziplin und Leistung das Wichtigste im Leben sind. Als junge Frau ging sie nach New York und machte eine Blitzkarriere - zuerst als ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie wuchs in einer reichen Familie auf, in der der Vater, ein Bau-Tycoon und Spitzensportler, seinen Kindern beibrachte, dass Wettbewerb, Disziplin und Leistung das Wichtigste im Leben sind. Als junge Frau ging sie nach New York und machte eine Blitzkarriere - zuerst als Model, dann als Filmschauspielerin. 1955 erhielt die damals 26-jährige Grace Kelly den "Oscar". Sie war umschwärmt, galt als schönste Frau der Welt, hatte berühmte, glamouröse Liebhaber, konnte sich jede Filmrolle aussuchen - und warf dieses Leben über Bord, um einen Mann zu heiraten, den sie zuvor gerade einmal eine halbe Stunde für ein Foto-Shooting gesehen hatte: Fürst Rainier III. von Monaco. Ihre Heirat wurde zur "Hochzeit des Jahrhunderts", die Boulevardpresse hatte einen neuen Fixstern - aber der Glanz verging. Die Fürstin saß von nun an in einem goldenen Käfig und musste auf die Schauspielerei verzichten. Nach außen hin arrangierte sie sich mit den Umständen: "Ich werde lernen, ihn zu lieben", soll sie über ihren Ehemann gesagt haben. Ob sie tatsächlich glücklich geworden ist, sorgt bis heute ebenso für Spekulationen wie ihr plötzlicher Unfalltod am 14. September 1982.
Die Dokumentation "Grazia Patricia - Der Preis des Ruhms" aus der Reihe "Menschen & Mächte" erzählt Grace Kellys Lebensgeschichte mit kaum bekanntem Archivmaterial aus ihrer Kindheit und Jugend sowie Ausschnitten aus ihren bekanntesten Filmen. Zu Wort kommt neben engen Freunden und Kollegen - darunter James Stewart und Alec Guinness - ihre Schwester Elizabeth Anne Kelly, genannt Lizanne.
(ORF)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

scobel - Altersbilder

Mit den Gästen Prof. Dr. Ursula Lehr (ehemalige
Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und
Gesundheit), Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer
(Leiter des deutschen Institutes für Alternsfragen)
und Prof. Dr. Hartmut Remmers (Soziologe,
Universität Osnabrück)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Zukunft sieht alt aus: Im Jahr 2050 wird jeder dritte Deutsche älter als 60 Jahre sein. Nur noch 16,3 Prozent der Bevölkerung werden jünger als 20 Jahre alt sein. Das heißt: Es wird mehr als doppelt so viele ältere wie jüngere Menschen geben. Das wird enorme ...

Text zuklappen
Die Zukunft sieht alt aus: Im Jahr 2050 wird jeder dritte Deutsche älter als 60 Jahre sein. Nur noch 16,3 Prozent der Bevölkerung werden jünger als 20 Jahre alt sein. Das heißt: Es wird mehr als doppelt so viele ältere wie jüngere Menschen geben. Das wird enorme gesellschaftliche und soziale Veränderungen nach sich ziehen. Aber nicht nur große politisch-ökonomische Probleme sind zu schultern, genauso entscheidend ist der geistig-emotionale und ethisch-moralische Umgang in und mit einer Gesellschaft der Senioren. Denn noch scheint in einer Jugendwahn-besessenen Welt der Wert des Alters kaum Würdigung zu finden. Der Alte ist nur so lange interessant, wie er als der Weise auftritt, solange die Gesellschaft vom Wissen und der Erfahrung eines langen Lebens profitieren kann. Was aber wird aus denen, die der Gemeinschaft nur Kosten verursachen - Kranke, Schwache, Pflegefälle? Schon in 20 Jahren wird es 50 Prozent mehr Pflegebedürftige geben, und bis 2050 wird sich diese Zahl noch einmal verdoppelt haben: 4,5 Millionen Menschen werden laut Statistischem Bundesamt in Deutschland auf Pflege angewiesen sein.
Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen, der ehemaligen Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit Professor Dr. Ursula Lehr, Professor Dr. Clemens Tesch-Römer, Leiter des Deutschen Zentrums für Altersfragen in Berlin und Mitglied in der Expertenkommission der Bundesregierung zur Erstellung der Altenberichte, sowie dem Soziologen Professor Dr. Hartmut Remmers von der Universität Osnabrück, wie auf die sich verändernden gesellschaftlichen Strukturen reagiert werden müsste und welchen Aufgaben und Altersbildern sich eine zukünftige Gesellschaft stellen muss.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Der Sohn der Braut

(El hijo de la novia)

Spielfilm, Argentinien 2001

Darsteller:
Rafael BelvedereRicardo Darin
Nino BelvedereHéctor Alterio
Norma BelvedereNorma Aleandro
Juan CarlosEduardo Blanco
NatyNatalie Verbeke
VickyGimena Nóbile
u.a.
Regie: Juan José Campanella
Länge: 115 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Das Leben des Workaholics Rafael Belvedere ist seit jeher ein einziger Stress, doch momentan steht der 42-Jährige vor einem Berg von Problemen, die er nicht wie bisher durch das Anschauen seiner Lieblingsfernsehserie "Zorro" verdrängen kann: Das italienische Restaurant, ...
(ARD)

Text zuklappen
Das Leben des Workaholics Rafael Belvedere ist seit jeher ein einziger Stress, doch momentan steht der 42-Jährige vor einem Berg von Problemen, die er nicht wie bisher durch das Anschauen seiner Lieblingsfernsehserie "Zorro" verdrängen kann: Das italienische Restaurant, das er von seinem Vater Nino übernommen hat, steckt in Finanznöten. Außerdem hat er Ärger mit seiner geschiedenen Frau Sandra, und seine kleine Tochter Vicky leidet darunter, dass er sich nie Zeit für sie nimmt. Eine Pause legt Rafael nicht einmal für seine junge, überaus attraktive Geliebte Naty ein, die er stattdessen so beharrlich auf Distanz hält, dass sie allmählich genug von ihm hat. Auch das Wiedersehen mit seinem Jugendfreund Juan Carlos macht nicht nur Freude, denn Juan Carlos verliebt sich in Naty. Als dann noch Rafaels Vater die Schnapsidee hat, all sein Erspartes zu investieren, um nach 44 Ehejahren die kirchliche Trauung mit seiner Frau Norma nachzuholen - die an Alzheimer leidet und von all dem nichts mitbekommen würde - steht Rafael Kopf: Am selben Abend erleidet er vor dem Fernseher einen Herzinfarkt. Als Rafael auf der Intensivstation aufwacht, ist ihm klar, dass er sein Leben ändern muss.
Midlife-Crisis auf argentinisch: Mit psychologischem Feingefühl und augenzwinkerndem Humor porträtiert Regisseur Campanella ("Luna de Avellaneda", "Love Walked in") Menschen, die Alltag, Beziehungen, Wünsche, Macken und die Realität in Einklang bringen müssen. "Der Sohn der Braut" erhielt eine Oscar-Nominierung für den "Besten ausländischen Film".
(ARD)


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Themen:
- Debatte um Atom-Ausstieg: Wirtschaftsverbände
im Gegenwind
- Zoff in der Zockerszene: Eidgenössische Spielbanken-
kommission in der Kritik
- Bäuerinnen am Frauenstreik: Landfrauen fordern
soziale Besserstellung


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.



Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

c't magazin

Computer & Technik

Themen:
- Nur scheinbar billig: Vorsicht bei falschen
Preisempfehlungen, verdeckten Finanzierungskosten
und teuren Auslaufmodellen
- Überhitzte Navis, Sand im Laufwerk und Sonnenmilch
auf dem Display: Erste Hilfe bei Technikpannen
- Fatale Bekanntschaft: Wie die Partnersuche im
Internet zum Desaster wird

Moderation: Mathias Münch

Moderation: Georg Schnurer


Die HR-Informationssendung rund um Computer und Technik.
(ARD/HR)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Schweizweit extra: Bauen und Zerbauen in den Bergen

(Wh.)


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 Format

Genie und Geometrie

Neues Licht auf altes Wissen

Stonehenge und die Vermessung der Welt

Film von Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Was haben Stonehenge, Carnac, Gizeh, Chartres, Großmugl und der Wiener Stephansdom gemeinsam? Bei genauerer Betrachtung gibt es viele erstaunliche Verbindungen zwischen Baukunst, Geometrie und Symbolik.
Der Film "Genie und Geometrie" stellt geniale Bauwerke unserer ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Was haben Stonehenge, Carnac, Gizeh, Chartres, Großmugl und der Wiener Stephansdom gemeinsam? Bei genauerer Betrachtung gibt es viele erstaunliche Verbindungen zwischen Baukunst, Geometrie und Symbolik.
Der Film "Genie und Geometrie" stellt geniale Bauwerke unserer geometrisch orientierten Vorfahren in den Mittelpunkt.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
3:45
VPS 03:44

Stereo-Ton16:9 Format

Arbeitsplatz Stephansdom

Film von Helmut Manninger

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")


(ORF)


Seitenanfang
4:40
VPS 04:35

Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Thema: Türkei - Österreich

Eine verhängnisvolle Affäre?

Mit Cengiz Günay (Politologe, Österreichisches
Institut für Internationale Politik),
Tülay Tuncel (Integrationsexpertin),
Christian Ultsch (Journalist "Die Presse")
und Wolfgang Wolte (Botschafter i.R.)
Gesprächsleitung: Corinna Milborn


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 6:05 Uhr