Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 25. Mai
Programmwoche 21/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Grönland - Von Eisfischern und Gemüsebauern



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
12:05
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Thema: Lebensmittelindustrie 2.0: Wenn Essen zur Wissen-

schaft wird - Wissen wir eigentlich noch, was in unserer

Nahrung steckt?
Film von Catherine Radam, Nikolaus Mahatsek und Niki Popper
Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

über:morgen

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie (1/2)

Das Rätsel von Machu Picchu

Film von Marc Brasse und Saskia Weisheit

Ganzen Text anzeigen
Am 24. Juli 1911 entdeckte der amerikanische Archäologe Hiram Bingham im peruanischen Regenwald die Ruinenstadt Machu Picchu. Er lieferte der Welt ein konkretes Bild von der untergegangenen Kultur der Inka.
Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Troja ist ...

Text zuklappen
Am 24. Juli 1911 entdeckte der amerikanische Archäologe Hiram Bingham im peruanischen Regenwald die Ruinenstadt Machu Picchu. Er lieferte der Welt ein konkretes Bild von der untergegangenen Kultur der Inka.
Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentation "Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie" erzählt von der Entdeckung des Machu Picchus im Jahr 1911 und stellt Ergebnisse der Forschung vor.

Im Anschluss, um 14.00 Uhr, zeigt 3sat den zweiten Teil der zweiteiligen Dokumentation "Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie".


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie (2/2)

Der falsche Schatz des Priamos

Film von Jens Nicolai

Ganzen Text anzeigen
Hissarlik, ein Hügel im Nordwesten der Türkei, rückt am 5. August 1873 ins Zentrum der Weltöffentlichkeit: Heinrich Schliemann findet dort nach jahrelanger Suche einen Goldschatz, den er fälschlicherweise König Priamos zuschreibt. Er kann die Existenz von Troja nicht ...

Text zuklappen
Hissarlik, ein Hügel im Nordwesten der Türkei, rückt am 5. August 1873 ins Zentrum der Weltöffentlichkeit: Heinrich Schliemann findet dort nach jahrelanger Suche einen Goldschatz, den er fälschlicherweise König Priamos zuschreibt. Er kann die Existenz von Troja nicht beweisen, doch Einiges spricht dafür, dass Schliemann mit seinen Thesen Recht hatte.
Der zweite Teil der zweiteiligen Dokumentation "Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie" begleitet die Arbeit der Archäologen in der Türkei.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (1/3)

Der tiefe Süden

Film von Peter Adler

Ganzen Text anzeigen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und ...

Text zuklappen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und Blues, Elvis Presley und Mark Twain.
Die dreiteilige Reisedokumentation "Am Mississippi" vermittelt Geschichten über Menschen, Mythen und Musik. Der erste Teil führt durch den tiefen Süden der USA, von der durch den Hurrikan Katrina schwer gebeutelten Metropole New Orleans stromaufwärts in ein Land, das einst von riesigen Plantagen geprägt war.

Die beiden weiteren Teile der dreiteiligen Reisedokumentation "Am Mississippi" zeigt 3sat im Anschluss, ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (2/3)

Blues und Baumwollfelder

Film von Peter Adler

Ganzen Text anzeigen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und ...

Text zuklappen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und Blues, Elvis Presley und Mark Twain.
Die dreiteilige Reisedokumentation "Am Mississippi" vermittelt Geschichten über Menschen, Mythen und Musik. Der zweite Teil der Dokumentationsreihe folgt dem Mississippi weiter stromaufwärts zur Wiege des Blues, der auf den schier endlosen Baumwollfeldern der Region aus der Musik und den Liedern der afroamerikanischen Sklaven entstand.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (3/3)

Von Elvis zu Mark Twain

Film von Peter Adler

Ganzen Text anzeigen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und ...

Text zuklappen
Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. "Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Lange maß man dem "Ol' Man River" keine besondere Bedeutung bei, doch jetzt entdeckt Amerika ihn als Teil seines kulturellen Erbes wieder, als Heimat von Jazz und Blues, Elvis Presley und Mark Twain.
Die dreiteilige Reisedokumentation "Am Mississippi" vermittelt Geschichten über Menschen, Mythen und Musik. Im US-Bundesstaat Tennessee liegt die Stadt Memphis. Elvis Presley machte sie 1954 zum Geburtsort des Rock 'n' Roll. Weiter stromaufwärts, in der Kleinstadt Hannibal, wuchs der Schriftsteller Mark Twain auf, der dem Mississippi mit seinen berühmten Romanfiguren, Tom Sawyer und Huckleberry Finn, ein literarisches Denkmal setzte.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas

Film von Uta von Borries

(aus der Reihe "ZDF-Expedition")

Ganzen Text anzeigen
Niemand hat es bisher gesehen - doch ungezählte Abenteurer, Entdecker und Wissenschaftler suchen es: Paititi, das sagenumwobene letzte Refugium des Inka-Adels. Wie in Eldorado werden auch dort wertvolle Goldschätze vermutet. Der Franzose Thierry Jamin und der Peruaner ...

Text zuklappen
Niemand hat es bisher gesehen - doch ungezählte Abenteurer, Entdecker und Wissenschaftler suchen es: Paititi, das sagenumwobene letzte Refugium des Inka-Adels. Wie in Eldorado werden auch dort wertvolle Goldschätze vermutet. Der Franzose Thierry Jamin und der Peruaner Herbert Cartagena wollen den mystischen Ort im undurchdringlichen Dschungel des Manu-Gebietes finden.
Der Film "Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas" begleitet die beiden Forscher bei ihrer Expedition über die Anden in den peruanischen Regenwald und dokumentiert sensationelle Funde wie den einer Inka-Goldschmelze.


Seitenanfang
17:45
Videotext Untertitel

Das Blut des Sonnengottes

Film von Stephan Koester

(aus der ZDF-Reihe "Sphinx")

Ganzen Text anzeigen
1532 besiegt der spanische Hauptmann Francisco Pizarro mit nur 180 Mann den großen Inka-Fürsten Atahualpa mit seiner Gefolgschaft von über 30.000 Kriegern in der Festung Cajamarca im heutigen Peru. Mehr als 7.000 Inka werden brutal niedergemetzelt, die anderen fliehen ...

Text zuklappen
1532 besiegt der spanische Hauptmann Francisco Pizarro mit nur 180 Mann den großen Inka-Fürsten Atahualpa mit seiner Gefolgschaft von über 30.000 Kriegern in der Festung Cajamarca im heutigen Peru. Mehr als 7.000 Inka werden brutal niedergemetzelt, die anderen fliehen in Panik. Der Untergang des Inka-Reichs ist besiegelt. Das "Blut des Sonnengottes", das sagenhafte Gold des Gottkönigs Atahualpa, fällt in die Hände Pizarros und füllt bald die Schatztruhen der spanischen Krone. Pizarro schwingt sich auf zum wichtigsten Eroberer seiner Zeit.
Der Film "Das Blut des Sonnengottes" geht der Frage nach, wer dieser Mann war, der das mächtigste Reich des alten Amerika zum Sturz gebracht hat?


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Schnelle Hilfe
Ein Rettungswagen für Schlaganfall-Patienten
ermöglicht die Behandlung am Notfallort
- Intelligentes Netz
Wie sich der Energieverbrauch im Haushalt
besser steuern lässt

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Thema:
Vom Glück des Menschen - der Debütroman von Peggy Mädler

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Universum: Die Monsterwelle

Film von Zoe Heron

Ganzen Text anzeigen
Es ist das bestgehütete Geheimnis der Seefahrt: Die Weltmeere verschlingen im Schnitt ein Schiff pro Woche, oft unter höchst mysteriösen Umständen. Beunruhigend oft kommen weder Stürme noch menschliches Versagen als Ursache in Frage. Immer häufiger hingegen scheinen ...
(ORF)

Text zuklappen
Es ist das bestgehütete Geheimnis der Seefahrt: Die Weltmeere verschlingen im Schnitt ein Schiff pro Woche, oft unter höchst mysteriösen Umständen. Beunruhigend oft kommen weder Stürme noch menschliches Versagen als Ursache in Frage. Immer häufiger hingegen scheinen Hochseeschiffe buchstäblich aus heiterem Himmel von riesigen, bis zu 30 Meter hohen Wasserwänden in die Tiefe gerissen zu werden. Erst langsam beginnt man zu verstehen, welche Kräfte hinter diesen Monsterwellen stecken, wenn sie mächtige Passagierschiffe wie die Bremen oder die "Caledonian Star" treffen.
Der Film aus der Reihe "Universum" nimmt sich des Phänomens der Monsterwelle an.
(ORF)


Seitenanfang
21:00

Die Wasserfälle im Dschungel von Iguazu

Film von Klaus Weidmann

Ganzen Text anzeigen
Die größten Wasserfälle Südamerikas liegen im Nationalpark Iguazu. Auf einer Fläche von 2,7 Kilometern kracht die Wucht des Wassers 80 Meter in die Tiefe. Ein gigantisches Schauspiel von 270 einzelnen Wasserfällen. Der Dschungel, in dem diese Wasserfälle liegen, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die größten Wasserfälle Südamerikas liegen im Nationalpark Iguazu. Auf einer Fläche von 2,7 Kilometern kracht die Wucht des Wassers 80 Meter in die Tiefe. Ein gigantisches Schauspiel von 270 einzelnen Wasserfällen. Der Dschungel, in dem diese Wasserfälle liegen, gilt als eines der vielfältigsten Ökosysteme der Erde - aber mit seinen rund 2.000 Pflanzen- und über 400 Vogelarten ist er in Gefahr.
Der Film "Die Wasserfälle im Dschungel von Iguazu" stellt die Region im Länderdreieck von Argentinien, Brasilien und Paraguay vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bauerfeind

Popkultur-Magazin

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Kreuzberg, der Multi-Kulti Kiez der linken Bohème, verkommt nach und nach zum "Ballermann" für Rucksack-Touristen. Immer mehr Bürgerinitiativen wehren sich gegen die Umstrukturierung ihres Stadtviertels, Partyverbot ab 22 Uhr fordern viele Kreuzberger. Einst die ...

Text zuklappen
Kreuzberg, der Multi-Kulti Kiez der linken Bohème, verkommt nach und nach zum "Ballermann" für Rucksack-Touristen. Immer mehr Bürgerinitiativen wehren sich gegen die Umstrukturierung ihres Stadtviertels, Partyverbot ab 22 Uhr fordern viele Kreuzberger. Einst die Speerspitze des "Anything Goes", scheint sich der Kiez langsam in eine Spießer-Hochburg zu verwandeln.
"Bauerfeind" geht in Kreuzberg auf Spurensuche. Außerdem nimmt "Bauerfeind" die Digitale Gesellschaft ins Visier, eine kampagnenorientierte Initiative für eine bürgerrechts- und verbraucherfreundliche Netzpolitik, trifft die Sängerin Anna Depenbusch und begibt sich auf eine visuelle Entdeckungsreise zu den "Kölner Stämmen" - einer Reihe von Vereinen, deren Mitglieder sich in ihrer Freizeit als Hunnen, Mongolen, Wikinger, Indianer oder Afrikaner verkleiden und die Lebenswelten "exotischer" Völker nachspielen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Tödliches Schweigen

Fernsehfilm, Deutschland 1996

Darsteller:
Hans PlacheBruno Ganz
Lisa PlacheMonika Lennartz
Christian PlacheUlrich Mühe
Sophie PlacheClaudia Messner
Joachim DreymannFlorian Martens
u.a.
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im voigtländischen Dorf Schönborn feiert Fleischermeister Plache seinen 60. Geburtstag. Sorgen und familiärer Kummer sollen an diesem Tag vergessen sein. Lisa Plache hat eine besondere Überraschung vorbereitet: Sie hat die Adresse des Sohns Christian ausfindig gemacht, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Im voigtländischen Dorf Schönborn feiert Fleischermeister Plache seinen 60. Geburtstag. Sorgen und familiärer Kummer sollen an diesem Tag vergessen sein. Lisa Plache hat eine besondere Überraschung vorbereitet: Sie hat die Adresse des Sohns Christian ausfindig gemacht, der Mitte der 1980er Jahre bei Nacht und Nebel das Dorf verließ, und ihn zum Geburtstag des Vaters eingeladen. Als Christian auf dem Fest erscheint und die erste stürmische Begrüßung vorüber ist, merkt er, dass die Menschen in Schönborn ihr Leben fortgesetzt haben, ohne weiter an ihn zu denken. Seine Frau Sophie hat sogar wieder geheiratet - einen ehemaligen Grenzoffizier. Christian wird als Störenfried angesehen, man lässt es ihn merken. Nur Sophie wendet sich Christian zu und will nicht begreifen, dass er für sie unerreichbar bleiben wird, denn Christian lebt mit einem Mann zusammen. Der alte Hans Plache ist nicht bereit, mit seinem Sohn über die Gründe der Flucht aus dem Elternhaus zu sprechen. So macht sich Schweigen breit, nachdem der Festlärm verklungen ist. Die Unfähigkeit, miteinander zu reden, wird zum Ausgangspunkt für eine Familientragödie.
In dem Fernsehfilm "Tödliches Schweigen" von Bernd Böhlich stehen unter anderen Bruno Ganz, Monika Lennartz und Ulrich Mühe vor der Kamera.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Schwanger - und jetzt?

Ein Kind verändert alles

Film von Uta Claus

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Alex ist geschockt: Die Spirale ist verrutscht, und sie ist schwanger. Ausgerechnet jetzt, wo sie mitten im Studium und ihr Freund in Neuseeland ist - ebenfalls mitten in der Ausbildung. Was wird er dazu sagen? Soll sie das Kind bekommen oder einen Abbruch vornehmen ...

Text zuklappen
Alex ist geschockt: Die Spirale ist verrutscht, und sie ist schwanger. Ausgerechnet jetzt, wo sie mitten im Studium und ihr Freund in Neuseeland ist - ebenfalls mitten in der Ausbildung. Was wird er dazu sagen? Soll sie das Kind bekommen oder einen Abbruch vornehmen lassen? Soll sie ihre Eltern einweihen? Und wie wird ihr Umfeld reagieren, ihre Freunde, ihr Bruder? Sie ist hin- und hergerissen, vertraut sich aber schließlich ihren Eltern an. Mit deren Unterstützung versucht Alex, eine Entscheidung zu treffen, die sich für sie "richtig anfühlt". Alex gehört zu den tausenden deutscher Frauen, die jedes Jahr ungewollt schwanger werden und sich mit der Frage quälen, ob sie abtreiben sollen oder nicht.
Der Film aus der Reihe "37 Grad" zeigt am Beispiel von drei Frauen unterschiedlichen Alters, wie und nach welchen Kriterien sich Frauen heute für oder gegen eine Abtreibung entscheiden.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie (1/2)

(Wh.)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Troja ist überall - Der Siegeszug der Archäologie (2/2)

(Wh.)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (1/3)

(Wh.)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (2/3)

(Wh.)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

Am Mississippi (3/3)

(Wh.)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Paititi - Das letzte Geheimnis der Inkas

(Wh.)


Seitenanfang
5:20
Videotext Untertitel

Das Blut des Sonnengottes

(Wh.)

Sendeende: 6:00 Uhr