Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 13. Mai
Programmwoche 19/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Wege ebnen, Wege gehen

Moderation: Mathes Dues

Ganzen Text anzeigen
Die gehörlose österreichische Grünen-Politikerin und Abgeordnete zum Nationalrat Helene Jarmer, Jahrgang 1971, setzt sich für mehr Toleranz gegenüber Behinderten ein. Sie resümiert: "Vieles hat sich seit 2009 für die 10.000 gehörlosen Menschen in Österreich ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die gehörlose österreichische Grünen-Politikerin und Abgeordnete zum Nationalrat Helene Jarmer, Jahrgang 1971, setzt sich für mehr Toleranz gegenüber Behinderten ein. Sie resümiert: "Vieles hat sich seit 2009 für die 10.000 gehörlosen Menschen in Österreich verändert, und zwar zum Positiven."
"selbstbestimmt!" stellt Menschen vor, die Wege für Behinderte ebnen und beschreiten.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Gläubig, ledig sucht ...

Film von Kurt Langbein

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Als Gläuber einen Partner zu finden ist nicht immer einfach.
Die Dokumentation "Gläubig, ledig sucht ..." begleitet gläubige katholische, moslemische und buddhistische Singles auf ihrer Suche nach dem ebenfalls gläubigen Traumpartner und erzählt von drei Paaren, ...
(ORF)

Text zuklappen
Als Gläuber einen Partner zu finden ist nicht immer einfach.
Die Dokumentation "Gläubig, ledig sucht ..." begleitet gläubige katholische, moslemische und buddhistische Singles auf ihrer Suche nach dem ebenfalls gläubigen Traumpartner und erzählt von drei Paaren, die sich im Glauben kennen- und lieben gelernt haben.
(ORF)


Seitenanfang
12:35
Stereo-Ton16:9 Format

Wir sind Bischof

Von der Freiheit, evangelisch zu sein

Film von Danielle Proskar

Ganzen Text anzeigen
Mit der Besetzung des Amtes des Regionalbischofs durch das Ehepaar Elisabeth Hann von Weyhern und Stefan Ark Nitsche hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland 2006 absolutes Neuland betreten.
Der Film "Wir sind Bischof" macht den Unterschied zwischen ...
(ORF)

Text zuklappen
Mit der Besetzung des Amtes des Regionalbischofs durch das Ehepaar Elisabeth Hann von Weyhern und Stefan Ark Nitsche hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland 2006 absolutes Neuland betreten.
Der Film "Wir sind Bischof" macht den Unterschied zwischen katholischem und evangelischem Amtsverständnis an diesem Beispiel deutlich.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Adlerweg - Wandern in Tirol

Film von Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigen
Der Adlerweg ist ein 280 Kilometer langer Wanderweg quer durch Tirol. Auf seiner Route liegen Ludwig Ganghofers Jagdparadies, Schloss Ambras und seine Ritterrüstungen, die einzigartige Fauna an den Isarquellen, die Schleierwasserfälle und die Festung Kufstein. Der Name ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Der Adlerweg ist ein 280 Kilometer langer Wanderweg quer durch Tirol. Auf seiner Route liegen Ludwig Ganghofers Jagdparadies, Schloss Ambras und seine Ritterrüstungen, die einzigartige Fauna an den Isarquellen, die Schleierwasserfälle und die Festung Kufstein. Der Name ist auch ein Verweis auf die optische Erscheinung der Route: Denn legt man den Umriss des Wappentiers der Tiroler Landesfahne, des Adlers, auf die Landkarte, so bilden dessen Flügel die Route dieses Wegs.
Der Film "Der Adlerweg - Wandern in Tirol" führt entlang des Adlerwegs vom Tiroler Unterland über das Karwendel und Innsbruck bis hinauf nach St. Anton am Arlberg.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Abenteuer Neufundland
- Städtetrip: Magdeburg - grüner als gedacht
- Reif für die Insel: Luzon, die Hauptinsel der
Philippinen
- Ein Hotel zum Verlieben: Das Aegean in Griechenland


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

unterwegs - Vietnam

Geschichte, Reisfelder und Frühlingsrollen

Moderation: Andrea Jansen

Ganzen Text anzeigen
Großartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.
Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: ...

Text zuklappen
Großartige Landschaften, sattgrüne Reisfelder, eindrucksvolle Felsformationen in der Ha-Long-Bucht und gastfreundliche Menschen prägen das Bild von Vietnam.
Moderatorin Andrea Jansen besucht das asiatische Land für eine Reportage der Reihe "unterwegs" und fragt: Ist Vietnam das Land der Zukunft?


Seitenanfang
15:10
Stereo-Ton16:9 Format

Vancouver. Im Land der Spiele

Film von Wolf-Christian Ulrich

Ganzen Text anzeigen
Kurz vor den Olympischen Spielen am 12. Februar 2010 sah die Welt auf Vancouver, die kanadische Metropole zwischen Pazifik und schneebedeckten Gipfeln der North Shore Mountains. Viele Kulturen und eine ausdauernde Goldgräbermentalität prallten aufeinander.
Der Film ...

Text zuklappen
Kurz vor den Olympischen Spielen am 12. Februar 2010 sah die Welt auf Vancouver, die kanadische Metropole zwischen Pazifik und schneebedeckten Gipfeln der North Shore Mountains. Viele Kulturen und eine ausdauernde Goldgräbermentalität prallten aufeinander.
Der Film zeigt Vancouver jenseits der Touristenpfade.


Seitenanfang
15:35
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Lassie kehrt zurück

(Lassie)

Spielfilm, England/Irland/Frankreich 2005

Darsteller:
Der DukePeter O'Toole
Joe CarracloughJonathan Mason
Sarah CarracloughSamantha Morton
Sam CarracloughJohn Lynch
RowliePeter Dinklage
Eddie HynesSteve Pemberton
u.a.
Regie: Charles Sturridge
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der kleine Joe muss fürchten, seine Colliehündin Lassie zu verlieren, denn ein Großgrundbesitzer möchte sie seiner Enkelin schenken. Joes Vater, der dringend Geld braucht, verkauft den Hund. Doch Lassie reißt aus und macht sich auf eine abenteuerliche Reise zurück zu ...

Text zuklappen
Der kleine Joe muss fürchten, seine Colliehündin Lassie zu verlieren, denn ein Großgrundbesitzer möchte sie seiner Enkelin schenken. Joes Vater, der dringend Geld braucht, verkauft den Hund. Doch Lassie reißt aus und macht sich auf eine abenteuerliche Reise zurück zu Joe.
Überzeugende Gefühle, eine bewegende Geschichte und wunderbare Landschaftsaufnahmen machen "Lassie kehrt zurück" zu einem Film für die ganze Familie. Ungewöhnlich ist die namhafte Besetzung mit Peter O'Toole, John Lynch und Samantha Morton ("Minority Report", "Code 46"). Mit seinem "Lassie"-Roman schuf der Engländer Eric Knight (1897 - 1943) einen Klassiker. Die Colliedame wurde zu einem der berühmtesten Hunde der Welt.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Wolfskinder - Allein in fremdem Land

Ganzen Text anzeigen
Tausende ostpreußische Kinder verloren Ende des Zweiten Weltkriegs ihre Eltern, wurden auf der Flucht von ihnen getrennt oder überlebten als einzige aus der Familie den Hunger zu Beginn der sowjetischen Besatzungszeit. Viele dieser "Wolfskinder" versteckten sich in den ...

Text zuklappen
Tausende ostpreußische Kinder verloren Ende des Zweiten Weltkriegs ihre Eltern, wurden auf der Flucht von ihnen getrennt oder überlebten als einzige aus der Familie den Hunger zu Beginn der sowjetischen Besatzungszeit. Viele dieser "Wolfskinder" versteckten sich in den Wäldern und schlugen sich nach Litauen durch, wo die Versorgungslage etwas besser war. Waren sie klein, so fanden sie meist eine mitfühlende Familie, die sie wie ein eigenes Kind behandelte und ihnen einen litauischen Namen gab. Diese jüngeren "Wolfskinder" haben ihre deutsche Identität größtenteils vergessen. Die etwas älteren dagegen zogen jahrelang im Sommer von einem Bauern zum anderen, sie arbeiteten mit und bekamen dafür zu essen. Im Winter aber waren sie auf sich gestellt, übernachteten in Scheunen, unter Brücken oder im Wald.
Der Film aus der Reihe "ZDF-History" erzählt drei Schicksale von "Wolfskindern", drei Geschichten von Einsamkeit, verpassten Lebenschancen - aber auch von bewegender Mitmenschlichkeit in Zeiten der Not.


Seitenanfang
18:15
16:9 Format

Blauer Himmel über Moskau

Film von Anne Gellinek

Ganzen Text anzeigen
So wie er Regenwolken bei russischen Militärparaden mit Silberoxyd in auflösen lässt, so will Moskaus Bürgermeister auch den großen Schneemassen in der Metropole zu Leibe rücken. Denn: kein Schnee, kein Verkehrschaos, keine Kosten für die Straßenräumung.
Der ...

Text zuklappen
So wie er Regenwolken bei russischen Militärparaden mit Silberoxyd in auflösen lässt, so will Moskaus Bürgermeister auch den großen Schneemassen in der Metropole zu Leibe rücken. Denn: kein Schnee, kein Verkehrschaos, keine Kosten für die Straßenräumung.
Der Film "Blauer Himmel über Moskau" zeigt die russischen Bemühungen, das Wetter zu beeinflussen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

arm und reich
Soziale Ungleichheit schadet allen in der Gesellschaft,
selbst den Reichen, und sie radikalisiert die Mittelschicht

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Der große Preis - Europa zwischen Lena und Lampedusa

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Universum: Wiener Gstettn

Film von Thomas Rilk

Ganzen Text anzeigen
In den Städten, zwischen sterilem Beton und überpflegtem Einheitsgrün, verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Doch wo der Mensch seine ordnende Hand zurückzieht, dringt die Natur aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und erobert sich ...
(ORF)

Text zuklappen
In den Städten, zwischen sterilem Beton und überpflegtem Einheitsgrün, verlieren immer mehr Tiere ihre letzten Rückzugsflächen. Doch wo der Mensch seine ordnende Hand zurückzieht, dringt die Natur aus allen noch so winzigen Asphalt- und Betonritzen und erobert sich ihr Recht zurück. Für viele frei lebende Tiere sind solche "Gstettn" oft die letzten Rückzugsmöglichkeiten in der Stadt.
Der Film aus der Reihe "Universum" präsentiert die Vielfalt der "Wiener Gstettn", einer kaum bekannten Wildnis in der Großstadt.
(ORF)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Rund um den Ring

Die Geschichte der Wiener Ringstraße

Film von Hermann Sternath

Ganzen Text anzeigen
Als im Frühjahr 1858 mit dem Abbruch der Stadtmauer begonnen wurde, konnten die Wienerinnen und Wiener zusehen, wie aus einer alten und engen Residenzstadt eine Weltmetropole wurde. Als signifikantes Zeichen dieser neuen Ära entstand die Ringstraße, die rund um die alte ...
(ORF)

Text zuklappen
Als im Frühjahr 1858 mit dem Abbruch der Stadtmauer begonnen wurde, konnten die Wienerinnen und Wiener zusehen, wie aus einer alten und engen Residenzstadt eine Weltmetropole wurde. Als signifikantes Zeichen dieser neuen Ära entstand die Ringstraße, die rund um die alte Wiener Innenstadt führt. Sie ist 57 Meter breit und vier Kilometer lang. An ihr aufgefädelt stehen - von großzügigen Parkanlagen unterbrochen - Prunkbauten wie das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum, das Burgtheater und die Oper, das Parlament und das Rathaus. In der Ringstraße waren zwar auch das Kaiserhaus und die Hocharistokratie vertreten, doch die Mehrzahl der Hausbesitzer zählte zur sogenannten "zweiten" Gesellschaft der Bankiers und Großhändler, der Industriellen, Kaufleute und Gewerbetreibenden. An dieser Straße haben sie gezeigt, wozu sie wirtschaftlich in der Lage waren. So ließ beispielsweise der Ziegelindustrielle Heinrich Drasche gegenüber der Oper ein imposantes Bauwerk, den Heinrichhof, errichten - als Denkmal des Besitzers, das seinem "Unternehmergeist Ehre machen" sollte. Dem Bankier Gustav Epstein gelang es sogar, für sein Palais an der Ringstraße die Toplage zwischen Hofmuseum und Parlament zu bekommen.
Die Dokumentation "Wien: Rund um den Ring" beleuchtet die Geschichte der Wiener Ringstraße und zeigt, was sie heute ist.
(ORF)


Seitenanfang
21:20
Stereo-Ton16:9 Format

Live aus Wien

Eröffnung der Wiener Festwochen 2011

Österreich singt

Orchester: Radio-Symphonieorchester Wien

Musikalische Leitung: Cornelius Meister

Ganzen Text anzeigen
Die Wiener Festwochen werden auch 2011 mit einem großen Spektakel am Wiener Rathausplatz eröffnet: Unter der Leitung von Cornelius Meister spielt das Radio-Symphonieorchester Wien den 4. Satz der 9. Symphonie Ludwig van Beethovens. Vor der gemeinsamen Interpretation der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die Wiener Festwochen werden auch 2011 mit einem großen Spektakel am Wiener Rathausplatz eröffnet: Unter der Leitung von Cornelius Meister spielt das Radio-Symphonieorchester Wien den 4. Satz der 9. Symphonie Ludwig van Beethovens. Vor der gemeinsamen Interpretation der "Ode an die Freude" präsentieren sich die Chöre am Platz und an den verschiedenen Außenstellen mit einem breitgefächerten Musikprogramm.
3sat überträgt "Die Eröffnung der Wiener Festwochen 2011" live vom Wiener Rathausplatz.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
23:00
Stereo-Ton16:9 Format

Red Dust - Die Wahrheit führt in die Freiheit

Spielfilm, Großbritannien/Südafrika 2004

Darsteller:
Sarah BarcantHilary Swank
Dirk HendricksJamie Bartlett
Piet MullerIan Roberts
Alex MpondoChiwetel Ejiofor
Ben HoffmanMarius Weyers
u.a.
Regie: Tom Hooper
Länge: 105 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Dirk Hendricks, ein brutaler Polizist, der im Namen der Apartheid gefoltert und gemordet hat, wendet sich an die "Wahrheits- und Versöhnungskommission" und bittet um Amnestie. Voraussetzung ist jedoch die rückhaltlose Offenlegung aller politisch motivierten Verbrechen, ...
(ARD)

Text zuklappen
Dirk Hendricks, ein brutaler Polizist, der im Namen der Apartheid gefoltert und gemordet hat, wendet sich an die "Wahrheits- und Versöhnungskommission" und bittet um Amnestie. Voraussetzung ist jedoch die rückhaltlose Offenlegung aller politisch motivierten Verbrechen, die er während der Apartheid beging. Der Politiker Alex Mpondo erhebt Einspruch gegen das Amnestie-Gesuch: Vor 18 Jahren wurde er als politischer Gefangener von Dirk Hendricks grausam gefoltert. Dirk Hendricks gesteht schließlich auch dieses Verbrechen. Doch er verschweigt, dass bei diesen Folterungen Mpondos Mithäftling Steve Sizella ermordet wurde. Alex Mpondo ist nun in einer schwierigen Situation: Da er während der Folter unter Drogen gesetzt wurde, ist seine Erinnerung getrübt. So belastet ihn die Vorstellung, er habe den Freund möglicherweise verraten.
Ein Gerichtsdrama mit realem Hintergrund: Die "Wahrheits- und Versöhnungskommission" wurde 1996 von Nelson Mandela eingesetzt und war bis 1998 tätig.
(ARD)


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

extra 3

Das Satiremagazin mit Tobias Schlegl


Tobias Schlegl zeigt in seiner Satiresendung "extra 3" den Irrsinn der Woche. Immer bissig, frech und witzig.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
1:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die ARGE Talkshow (1/3)

Drogen sind gesund!

Darsteller:
Conrad S. MoichlerRudi Roubinek
ManagerDirk Bach
BürgermeisterGregor Seberg
TaxifahrerinDoris Hindinger
sowie Siegfried Meryn und Joesi Prokopetz


Satire-Diskussionssendung mit Rudi Roubinek, Gregor Seberg, Doris Hindinger, Dirk Bach und prominenten Gästen.
Erster Teil der dreiteiligen Reihe.

Die beiden weiteren zwei Teile von "Die ARGE Talkshow" zeigt 3sat ab 2.30 Uhr.


(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die ARGE Talkshow (2/3)

Ausländer raus!

Darsteller:
Conrad S. MoichlerRudi Roubinek
GastarbeiterDirk Bach
PublizistGregor Seberg
Rechts-WählerinDoris Hindinger
sowie Alev Korun und Alfons Adam


Satire-Diskussionssendung mit Rudi Roubinek, Gregor Seberg, Doris Hindinger, Dirk Bach und prominenten Gästen.
Zweiter Teil der dreiteiligen Reihe.
(ORF)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die ARGE Talkshow (3/3)

Weg mit den Beamten!

Darsteller:
Conrad S. MoichlerRudi Roubinek
IndustriellerDirk Bach
BaupolizistGregor Seberg
TaxilenkerinDoris Hindinger
sowie Wilhelm Gloss, Fritz Dinkhauser und Hans Rauscher


Satire-Diskussionssendung mit Rudi Roubinek, Gregor Seberg, Doris Hindinger, Dirk Bach und prominenten Gästen.
Letzter Teil der dreiteiligen Reihe.
(ORF)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Willkommen Österreich (1/3)

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann

Mit Alfred Dorfer, Richard Klein und Hellmuth Karasek

Moderation: Dirk Stermann

Moderation: Christoph Grissemann

Ganzen Text anzeigen
"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
Teil eins.

Die beiden weiteren Teile von "Willkommen ...
(ORF)

Text zuklappen
"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
Teil eins.

Die beiden weiteren Teile von "Willkommen Österreich" zeigt 3sat im Anschluss, ab 4.40 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Willkommen Österreich (2/3)

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann

Mit Roger Willemsen und Wild Evel

Moderation: Dirk Stermann

Moderation: Christoph Grissemann


"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
Teil zwei.
(ORF)


Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Willkommen Österreich (3/3)

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann

Mit Fritz Karl und Helge Schneider

Moderation: Dirk Stermann

Moderation: Christoph Grissemann


"Willkommen Österreich" mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann präsentiert mit dem sprühenden Charme der Abgeklärtheit provokante Themen und schwarzen Humor - fernab von Political Correctness.
Teil drei.
(ORF)

Sendeende: 6:10 Uhr