Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 26. April
Programmwoche 17/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Odyssee des Menschen (2/3)

Das Geheimnis der Drachenknochen

Film von Manfred Baur und Hannes Schuler

Ganzen Text anzeigen
Vor rund zwei Millionen Jahren begann in Afrika eine Entwicklung, die zum modernen Menschen führte. Der aufrechte Gang war das erste große Ereignis in dieser Evolutionsgeschichte, der Gebrauch des Feuers war ein weiterer großer Schritt.
Die Reihe "Die Odyssee des ...

Text zuklappen
Vor rund zwei Millionen Jahren begann in Afrika eine Entwicklung, die zum modernen Menschen führte. Der aufrechte Gang war das erste große Ereignis in dieser Evolutionsgeschichte, der Gebrauch des Feuers war ein weiterer großer Schritt.
Die Reihe "Die Odyssee des Menschen" verfolgt den Weg, auf dem der Mensch zu dem wurde, was er heute ist. Im zweiten Teil geht es um "Das Geheimnis der Drachenknochen".


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Odyssee des Menschen (3/3)

Die Eroberung der Neuen Welt

Film von Manfred Baur und Hannes Schuler

Ganzen Text anzeigen
Vor rund zwei Millionen Jahren begann in Afrika eine Entwicklung, die zum modernen Menschen führte. Der aufrechte Gang war das erste große Ereignis in dieser Evolutionsgeschichte, der Gebrauch des Feuers war ein weiterer großer Schritt.
Die Reihe "Die Odyssee des ...

Text zuklappen
Vor rund zwei Millionen Jahren begann in Afrika eine Entwicklung, die zum modernen Menschen führte. Der aufrechte Gang war das erste große Ereignis in dieser Evolutionsgeschichte, der Gebrauch des Feuers war ein weiterer großer Schritt.
Die Reihe "Die Odyssee des Menschen" verfolgt den Weg, auf dem der Mensch zu dem wurde, was er heute ist. Im dritten Teil geht es um "Die Eroberung der Neuen Welt".


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Wunderfaser Wolle

Film von Veronika Hofer

Ganzen Text anzeigen
Keine andere Faser kann, was Wolle kann: Sie nimmt ein Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit auf, sie neutralisiert Gerüche und absorbiert Schadstoffe, außerdem kann sie Temperaturen regulieren. So können Schafe in der Wüste ebenso leben wie in arktischen ...

Text zuklappen
Keine andere Faser kann, was Wolle kann: Sie nimmt ein Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit auf, sie neutralisiert Gerüche und absorbiert Schadstoffe, außerdem kann sie Temperaturen regulieren. So können Schafe in der Wüste ebenso leben wie in arktischen Gefilden. Dem Menschen dient Schafwolle von alters her als Kälteschutz. Doch seit dem Zweiten Weltkrieg haben synthetische Fasern die Wolle weitgehend vom Markt verdrängt. Erst in jüngster Zeit wird sie wieder neu entdeckt.
Der Film stellt Menschen vor, die neue Wege suchen, um Wolle wieder gesellschaftsfähig zu machen.


9:45
16:9 Format

Hab und Gut in aller Welt: Grönland

Dokumentarfilm von Gerlinde Böhm, Deutschland 2002

Länge: 26 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Traditionen sind wichtig im modernen Grönland. Jeden Winter fährt der Fischer Peter mit dem Hundeschlitten hinaus auf den Eisfjord, um Robben und Schneehühner zu jagen oder Heilbutt zu angeln. Zusammen mit seiner Frau Daaya, die im städtischen Kindergarten als ...

Text zuklappen
Traditionen sind wichtig im modernen Grönland. Jeden Winter fährt der Fischer Peter mit dem Hundeschlitten hinaus auf den Eisfjord, um Robben und Schneehühner zu jagen oder Heilbutt zu angeln. Zusammen mit seiner Frau Daaya, die im städtischen Kindergarten als Erzieherin arbeitet, und drei Kindern lebt er in der Kleinstadt Ilulissat im Norden Grönlands. Ihr wichtigster Besitz, sagt Daaya, sei ihre Nationaltracht, die heute nur noch an Feiertagen getragen wird. Ob sie sich vorstellen könne, in einem anderen Land zu leben? Nein, aber weiter im Norden Grönlands würde Daaya gerne wohnen. Dort, wo der Winter noch härter und das Leben noch naturverbundener ist, stärker im Einklang mit den Traditionen der Eskimos.
Im Mittelpunkt des Films aus dokumentarische Serie "Hab und Gut in aller Welt", die Alltagssituationen weltweit vergleicht, steht Wien.


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Mit den Gästen Simone Kermes, Joachim Fuchsberger,
Michael Aufhauser, Marianne Birthler, Miriam Pielhau
und Matthias Seling

Moderation: Bettina Böttinger


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Soca - Der smaragdene Fluß

Film von Michael Schlamberger und

Klaus Feichtenberger

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
In einer atemberaubenden Naturkulisse im äußersten Nordwesten Sloweniens schillert der smaragdgrüne Wildfluss wie ein Edelstein: die Soca, der slowenische Oberlauf des Isonzos. Im funkelnden Wasser tummeln sich zahlreiche seltene Tierarten wie die Marmorata-Forelle. ...
(ORF)

Text zuklappen
In einer atemberaubenden Naturkulisse im äußersten Nordwesten Sloweniens schillert der smaragdgrüne Wildfluss wie ein Edelstein: die Soca, der slowenische Oberlauf des Isonzos. Im funkelnden Wasser tummeln sich zahlreiche seltene Tierarten wie die Marmorata-Forelle. Sogar Bären und Wölfe finden im Soca-Tal ideale Lebensbedingungen vor.
Der Film führt zu einer der letzten unberührten Flusslandschaften Europas.
(ORF)


Seitenanfang
12:35
Stereo-Ton16:9 Format

Das große Thema "Wasser"

Film von Doris Hochmayr

Ganzen Text anzeigen
Wie steht es um die Wasserreserven weltweit? Wie lässt sich die Wasserversorgung vor allem in Großstädten künftig sicher stellen?
Der Film "Das große Thema Wasser" zeigt, wie sich Politiker und Wissenschaftler den Aufgaben und Herausforderungen stellen, die durch ...
(ORF)

Text zuklappen
Wie steht es um die Wasserreserven weltweit? Wie lässt sich die Wasserversorgung vor allem in Großstädten künftig sicher stellen?
Der Film "Das große Thema Wasser" zeigt, wie sich Politiker und Wissenschaftler den Aufgaben und Herausforderungen stellen, die durch Klimawandel, rapide Urbanisierung und die Notwendigkeit Energie zu sparen, erwachsen. Wien wird in diesem Zusammenhang vor allem als Musterstadt der Wasserwirtschaft und des Wasserbaus präsentiert.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Erfinder und ihre Nachfahren

Innovatives Österreich

Film von Roswitha und Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Die Erfinder aus der Vergangenheit haben mit ihren innovativen Nachfahren von heute meist mehr gemein, als man zunächst denkt.
Der Film stellt österreichische "Erfinder und ihre Nachfahren" vor. Dabei spannt sich der Bogen vom Barock bis in die Gegenwart, vom ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Erfinder aus der Vergangenheit haben mit ihren innovativen Nachfahren von heute meist mehr gemein, als man zunächst denkt.
Der Film stellt österreichische "Erfinder und ihre Nachfahren" vor. Dabei spannt sich der Bogen vom Barock bis in die Gegenwart, vom Hofoptiker Voigtländer bis zum Kamerakonstrukteur F. G. Bauer, von der Etrichtaube bis zur komplexen Hydraulik-Prüftechnik für den Airbus 380. Außerdem besucht er Betriebe, Symposien und eine Innovations-Messe.

Weitere Folgen der Reihe "Innovatives Österreich" zeigt 3sat im Anschluss, ab 14.00 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Nostalgie und Zukunftsvisionen

Innovatives Österreich

Eine Zeitreise mit Erfindungen aus Österreich

Film von Roswitha und Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Österreich forscht: Im Institute of Science and Technology in Maria Gugging, das zu Pfingsten 2009 feierlich eröffnet wurde, soll naturwissenschaftliche Grundlagenforschung betrieben werden. Worum es bei der Grundlagenforschung genau geht, erklärt der aus England ...
(ORF)

Text zuklappen
Österreich forscht: Im Institute of Science and Technology in Maria Gugging, das zu Pfingsten 2009 feierlich eröffnet wurde, soll naturwissenschaftliche Grundlagenforschung betrieben werden. Worum es bei der Grundlagenforschung genau geht, erklärt der aus England stammende Forscher Peter Goddard, ein Nachfolger Albert Einsteins im Institute for Advanced Study in Princeton. Am Austrian Institute of Technology wird in Hinblick auf praktische Verwertbarkeit geforscht. Und das technische Museum in Wien feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag.
Der Film stellt die drei technischen Institute in Österreich vor.
(ORF)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Die Zukunft im Griff

Innovatives Österreich

Eine Zeitreise mit Erfindungen aus Österreich

Film von Roswitha und Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Güssing im südlichen Burgenland galt stets als eine der ärmsten Gemeinden Österreichs. Heute hat sich Güssing zu einem Europäischen Zentrum für erneuerbare Energie entwickelt. Ein engagierter Bürgermeister, ein Forscher mit Weltruf und die Fördermittel der EU ...
(ORF)

Text zuklappen
Güssing im südlichen Burgenland galt stets als eine der ärmsten Gemeinden Österreichs. Heute hat sich Güssing zu einem Europäischen Zentrum für erneuerbare Energie entwickelt. Ein engagierter Bürgermeister, ein Forscher mit Weltruf und die Fördermittel der EU standen am Anfang dieser Erfolgsgeschichte.
Der Film führt nach Güssing, er zeigt, wie in Weiz in der Steiermark in absolut staubfreien Labors gearbeitet wird, erklärt, was Nanotechnologie ist und schaut sich auf der "Internationale Energiewirtschaftstagung" in Wien um.
(ORF)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Erneuerbare Energien

Innovatives Österreich

Der Energy Globe Award

Film von Roswitha und Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Vor zehn Jahren wurde der "Energy Globe Award" gegründet. Heute ist er der weltweit bedeutendste Umweltpreis, an dem jedes Jahr über 100 Länder teilnehmen, und ein anerkanntes Markenzeichen für herausragende Umweltleistungen.
Der Film über den Energy Globe Award ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Vor zehn Jahren wurde der "Energy Globe Award" gegründet. Heute ist er der weltweit bedeutendste Umweltpreis, an dem jedes Jahr über 100 Länder teilnehmen, und ein anerkanntes Markenzeichen für herausragende Umweltleistungen.
Der Film über den Energy Globe Award stellt internationale Siegerprojekte der letzten Jahre in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend vor. Außerdem geht er der Frage nach, welche Aufgaben sich die Organisatoren des Preises für die Zukunft stellen.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Zukunft hat begonnen

Innovatives Österreich

Neue Umwelttechnologie in Österreich

Film von Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Dem Energiesystem steht in den nächsten zehn Jahren ein Totalumbau bevor. Die klassische hierarchische Struktur der Energieversorgung nach dem Muster "zentraler Erzeuger verteilt den Strom auf viele kleine Abnehmer" wird gerade auf den Kopf gestellt: Durch Smart Grids ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Dem Energiesystem steht in den nächsten zehn Jahren ein Totalumbau bevor. Die klassische hierarchische Struktur der Energieversorgung nach dem Muster "zentraler Erzeuger verteilt den Strom auf viele kleine Abnehmer" wird gerade auf den Kopf gestellt: Durch Smart Grids haben Menschen die Möglichkeit, einerseits selbst produzierten Strom ins Netz einzuspeisen, andererseits aber weiterhin Strom aus dem Netz zu beziehen. Durch die Optimierung der Heizungs, Lüftungs- und Klimaanlagen erhöht sich die Energieeffizienz von Gebäuden und senkt die Treibhausgasemissionen - Energieeinsparungen, die zu einer Kostensenkung von 200.000 Euro und einer Verringerung der CO2-Emissionen um 600 Tonnen pro Jahr führen. Die Gesamtoptimierung der Netzlasten kommt so allen zugute.
Die Dokumentation "Die Zukunft hat begonnen" zeigt Beispiele neuer Umwelttechnologien in Österreich. Unter anderem werden Wiens umweltfreundliche U-Bahnzüge vorgestellt.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Energie 2050

Film von Claudia Hefner und Peter Giczy

Ganzen Text anzeigen
Unser Energiesystem steht vor fundamentalen Veränderungen. Die Zeit ist gekommen, für die nächsten 50 Jahre die Weichen zu stellen, denn immer mehr Menschen verbrauchen immer mehr Energie. Bis 2050 wird sich der Jahresenergiebedarf weltweit mehr als verdoppeln. Forscher ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Unser Energiesystem steht vor fundamentalen Veränderungen. Die Zeit ist gekommen, für die nächsten 50 Jahre die Weichen zu stellen, denn immer mehr Menschen verbrauchen immer mehr Energie. Bis 2050 wird sich der Jahresenergiebedarf weltweit mehr als verdoppeln. Forscher arbeiten an der Entwicklung von nachhaltigen Technologien, die mit lediglich einem Zehntel der Energie auskommen.
Die Dokumentation begleitet mehrere Pilotprojekte zum Thema "erneuerbare Energien" über Monate hinweg, darunter die "ENERGYbase", Österreichs innovativstes Bürohaus.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
17:45
VPS 17:44

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wetterküche Alpen

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")


(ORF)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Störfall - Christa Wolf und der letzte Überlebende
von Tschernobyl

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der erste Tag

Fernsehfilm, Österreich/Frankreich 2008

Darsteller:
Gregor RenolderAndreas Kiendl
Anna RenolderFranziska Weisz
Karoline SchretzerBeatrix Brunschko
Ines HirzerMartina Zinner
Karl HirzerJohannes Zeiler
Sigmund FriedlKarl Fischer
u.a.
Buch: Susanne Freund
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Das erste Alarmsignal könnte noch eine Fehlmeldung sein. Dann verdichten sich jedoch die Anzeichen. Ein grenznahes Kernkraftwerk meldet den Ernstfall. Strahlenalarm. Die österreichischen Krisenstäbe reagieren professionell und sind doch mit einer Situation konfrontiert, ...
(ORF)

Text zuklappen
Das erste Alarmsignal könnte noch eine Fehlmeldung sein. Dann verdichten sich jedoch die Anzeichen. Ein grenznahes Kernkraftwerk meldet den Ernstfall. Strahlenalarm. Die österreichischen Krisenstäbe reagieren professionell und sind doch mit einer Situation konfrontiert, der man mit keiner Übung gerecht werden kann.
Der Fernsehfilm "Der erste Tag" greift das Thema einer bevorstehenden Katastrophe in einem Kernkraftwerk auf.
(ORF)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tschernobyl!

Dokumentarfilm von Thomas Johnson, Österreich 2005

Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Im Morgengrauen des 26. April 1986 explodierte der vierte Reaktor des russischen Atomkraftwerks Tschernobyl. Eine Kettenreaktion drohte eine weitere Kernexplosion - zehnmal verheerender als die Hiroshima-Bombe - auszulösen. Diese hätte die Kraft gehabt, nicht nur die ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Morgengrauen des 26. April 1986 explodierte der vierte Reaktor des russischen Atomkraftwerks Tschernobyl. Eine Kettenreaktion drohte eine weitere Kernexplosion - zehnmal verheerender als die Hiroshima-Bombe - auszulösen. Diese hätte die Kraft gehabt, nicht nur die Ukraine, sondern halb Europa dem Erdboden gleich zu machen. Ein Rennen gegen die Zeit begann.
Anhand von Augenzeugenberichten, darunter persönliche Erinnerungen des ehemaligen Präsidenten der Sowjetunion Michail Gorbatschow, Archivaufnahmen, Originaldokumenten und unter Zuhilfenahme von 3D-Darstellungen folgt der Dokumentarfilm "Tschernobyl!" den Entwicklungen, die zum Reaktorunglück führten.
(ORF)


Seitenanfang
23:15
Stereo-Ton

Verstrahlt und vergessen

Tschernobyl und die Folgen

Film von Christoph Boekel

Ganzen Text anzeigen
Tschernobyl, 26. April 1986: Das Unvorstellbare geschieht - der Reaktorblock 4 des Atomkraftwerks explodiert.
Ein berührender und eindringlicher Film, erzählt aus der persönlichen Sichtweise des Regisseurs Christoph Boekel. Er zeichnet die Schicksale von ihm nahe ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Tschernobyl, 26. April 1986: Das Unvorstellbare geschieht - der Reaktorblock 4 des Atomkraftwerks explodiert.
Ein berührender und eindringlicher Film, erzählt aus der persönlichen Sichtweise des Regisseurs Christoph Boekel. Er zeichnet die Schicksale von ihm nahe stehenden Menschen nach. Tonmeister Mischa Gapejew hat 1986 an einem Film über die Katastrophe mitgearbeitet. Heute ist er einer der wenigen Überlebenden des Aufnahmeteams. Der junge Künstler Dmitrij Gutin wurde in den letzten Tagen seines Militärdienstes in die hoch verstrahlte Zone um den explodierten Reaktor abkommandiert. Nach langen Leidensjahren starb er kurz vor seinem 40. Geburtstag. Wladimir Gubarew war damals Chefredakteur des Wissenschaftsteils der Prawda, dem Zentralorgan der KPdSU. Als privilegierter Journalist durfte er kurz nach der "Havarie" in die "Zone" reisen und seine Beobachtungen veröffentlichen. Er hatte schon Erfahrung - durch seine Nähe zu den Mächtigen war er bei Atombombenversuchen zugelassen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
VPS 00:44

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt ins Morgenland (1/2)

Von Ägypten ins Reich der Königin von Saba

Film von Thomas Hies und Daniela Hoyer


Seitenanfang
1:30
VPS 01:29

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt ins Morgenland (2/2)

Kurs auf die Schatzkammer Arabiens

Film von Thomas Hies und Daniela Hoyer


Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (1/2)

Von Hongkong bis Saigon

Film von Berthold Baule, Frank Breidert und Helen Wild


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)

Von Saigon bis Schanghai

Film von Berthold Baule, Frank Breidert und Helen Wild


Seitenanfang
3:40
Stereo-Ton16:9 Format

Unterwegs am Mekong



Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der erste Tag

Fernsehfilm, Österreich/Frankreich 2008

(Wh.)

Darsteller:
Gregor RenolderAndreas Kiendl
Anna RenolderFranziska Weisz
Karoline SchretzerBeatrix Brunschko
Ines HirzerMartina Zinner
Karl HirzerJohannes Zeiler
Sigmund FriedlKarl Fischer
u.a.
Buch: Susanne Freund
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 89 Minuten


(ORF)


Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton16:9 Format

Wunderfaser Wolle

(Wh.)

Sendeende: 6:05 Uhr