Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 20. April
Programmwoche 16/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

England: Kräuterkult statt Kruzifix


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
11:55
Stereo-Ton16:9 Format

Honig - Natur pur



Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Thema: Deepwater Horizon - Die verzweifelten Versuche

hunderter Ingenieure, eine der größten Öl-Katastrophen der

Geschichte unter Kontrolle zu bringen (1/2)
Moderation: Markus Mooslechner


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
12:25
Stereo-Ton16:9 Format

Das Hirn und Ich

Film von Kurt Langbein

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Moderation: Doris Appel

Ganzen Text anzeigen
Ist das Bewusstsein nicht mehr als ein neurochemischer Prozess? Wenn ja, was ist dann unser freier Wille, unser "Ich"? Entscheiden chemische und physikalische Prozesse, was wir denken und wollen? Oder ist das eine reduktionistische Verzerrung der Realität? - Der Film ...
(ORF)

Text zuklappen
Ist das Bewusstsein nicht mehr als ein neurochemischer Prozess? Wenn ja, was ist dann unser freier Wille, unser "Ich"? Entscheiden chemische und physikalische Prozesse, was wir denken und wollen? Oder ist das eine reduktionistische Verzerrung der Realität? - Der Film dokumentiert den Wettbewerb zwischen deterministischen Thesen und den Verfechtern des freien Willens.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Die Magermilchbande (5/14)

Fernsehserie, BRD 1979/2005

Darsteller:
MaxRichard Knotek
PeterThomas Vacek
AdolfSidon Sirovy
Lehrer KarrerErnst Fritz Fürbringer
TilliGabriele Hirmann
u.a.
Buch: Oliver Storz
Regie: Thomas Fantl

Ganzen Text anzeigen
Kurz vor Kriegsende begibt sich eine Berliner Schulklasse, die in der Nähe der böhmischen Stadt Pilsen untergebracht war, auf die Flucht vor der heranrückenden Front. Drei Jungen, die sich "die Magermilchbande" nennen, verlieren unterwegs ihre Mitschüler. Sie haben ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Kurz vor Kriegsende begibt sich eine Berliner Schulklasse, die in der Nähe der böhmischen Stadt Pilsen untergebracht war, auf die Flucht vor der heranrückenden Front. Drei Jungen, die sich "die Magermilchbande" nennen, verlieren unterwegs ihre Mitschüler. Sie haben eine Flucht mit vielen Irrwegen und Gefahren vor sich.
In der fünften Folge der 14-teiligen Reihe hat die Magermilchbande ihre gefahrvolle Flucht vor der heranrückenden Kriegsfront in Böhmen heil überstanden. Im Mai 1945, als die Nachricht vom Ende des Zweiten Weltkriegs Jubel auslöst, befinden sich die Berliner Kinder in Bayerischen Wald. Doch ihre Hoffnung, bald nach Hause zu können, schwindet. Gemäß den Bestimmungen der US-Militärregierung dürfen die Kinder sich nicht von ihrem zugewiesenen Wohnsitz entfernen. Max, Peter und Adolf sind beim mürrischen Bauern Lederer einquartiert und müssen schwere Feldarbeit für ihr tägliches Brot verrichten.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:40
Stereo-Ton

Die Magermilchbande (6/14)

Fernsehserie, BRD 1979/2005

Darsteller:
MaxRichard Knotek
PeterThomas Vacek
AdolfSidon Sirovy
Lehrer KarrerErnst Fritz Fürbringer
TilliGabriele Hirmann
u.a.
Buch: Oliver Storz
Regie: Thomas Fantl

Ganzen Text anzeigen
Kurz vor Kriegsende begibt sich eine Berliner Schulklasse, die in der Nähe der böhmischen Stadt Pilsen untergebracht war, auf die Flucht vor der heranrückenden Front. Drei Jungen, die sich "die Magermilchbande" nennen, verlieren unterwegs ihre Mitschüler. Sie haben ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Kurz vor Kriegsende begibt sich eine Berliner Schulklasse, die in der Nähe der böhmischen Stadt Pilsen untergebracht war, auf die Flucht vor der heranrückenden Front. Drei Jungen, die sich "die Magermilchbande" nennen, verlieren unterwegs ihre Mitschüler. Sie haben eine Flucht mit vielen Irrwegen und Gefahren vor sich.
In der sechsten Folge der 14-teiligen Reihe sitzt die Magermilchbande noch immer im Bayerischen Wald fest. Die Kinder sind auf benachbarten Bauernhöfen einquartiert und dürfen sich, gemäß den Bestimmungen der US-Militärbehörde, nicht vom Ort entfernen. Die Gedanken der Kinder kreisen ständig um Zuhause. Sie wissen nicht, wie es ihren Familien in den letzten Kriegswochen ergangen sein mag. Seit Monaten haben sie keine Briefe mehr aus dem zerstörten Berlin erhalten. Nach dem ersten, missglückten Versuch abzuhauen, bereiten Max, Bille und Peter, die drei Großen der Magermilchbande, die neuerliche Flucht gründlich vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:05
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (6/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Die Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen vielen Staaten zu schaffen. Für die sechste ...

Text zuklappen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Die Karibik hat auch eine andere Seite als weiße Sandstrände, Palmen und Menschen voller Lebensfreude: Armut, politische Instabilität und Naturkatastrophen machen vielen Staaten zu schaffen. Für die sechste Folge reist Mona Vetsch nach Haiti, wo sie auf Menschen trifft, die vom Erdbeben im Januar 2010 jäh aus ihrem ohnehin schon entbehrungsreichen Alltag gerissen wurden.

Den letzten Teil der siebenteiligen Reihe "Fernweh: Karibik" zeigt 3sat im Anschluss, um 14.50 Uhr.


Seitenanfang
14:50
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (7/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Im letzten Teil der Reihe "Fernweh: Karibik" reist Mona Vetch durch Kuba. Sie übernachtet bei einem Gasthausbesitzer, der sein Pferd fast so sehr liebt wie seine Frau. In der Schweinebucht erzählt ihr ein ...

Text zuklappen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Im letzten Teil der Reihe "Fernweh: Karibik" reist Mona Vetch durch Kuba. Sie übernachtet bei einem Gasthausbesitzer, der sein Pferd fast so sehr liebt wie seine Frau. In der Schweinebucht erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten.


Seitenanfang
15:35
16:9 Format

Berühmte Bahnen in der Schweiz



Seitenanfang
15:50
Stereo-Ton16:9 Format

Aufgetischt (1/5)

In und um Grinzing

Film von Claudia Pöchlauer

Ganzen Text anzeigen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten ...
(ORF)

Text zuklappen
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine eigenständige Gemeinde, ist Grinzing auch heute noch ein "Dorf" in der Millionenstadt Wien, in dem sich Leben und Kulinarik vor allem um den Wein drehen. Zu einem Besuch in Grinzing gehört eine Fahrt mit der berühmten "Heurigen-Straßenbahn", der Linie 38, ebenso wie ein Besuch auf der "Terrasse von Wien", dem Krapfenwaldbad, und im "Theater zum Himmel", dem ehemaligen Wohnhaus von Attila Hörbiger und Paula Wessely.
Der Film aus der Reihe "Aufgetischt" besucht Grinzing und zeigt, wie man dort versucht, Traditionen zu erhalten, diese aber auch weiterzuentwickeln. Das Jahr beginnt mit einem Picknick in den Weinbergen von Stefan Hajzan rund um Grinzing, der Picknickkörbe liebevoll mit Heurigen-Schmankerln gefüllt. Auf Korbsesseln inmitten der Reben darf dann geschmaust werden.

Die weiteren vier Folgen der Reihe "Aufgetischt" zeigt 3sat an Donnerstag, 21. April, 15.50 Uhr, Samstag, 23. April, 15.45 Uhr, und Sonntag, 24. sowie Montag, 25. April, jeweils 15.20 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
16:35
Stereo-Ton

Im Tal der Sonne (3/4)

(Sun on the Stubble)

Australische Farmergeschichte

Darsteller:
Marcus GuntherChristian Kohlund
Ellie GuntherSusan Lyons
Bruno GuntherJamie Croft
BennyJeremy Schwerdt
Mrs. KnightleyAnn Burbrook
u.a.
nach dem Roman von: Colin Thiele
Drehbuch: Noel Robinson
Regie: Rob Marchand

Ganzen Text anzeigen
"Im Tal der Sonne" spielt Ende der 1920er, Anfang der 1930er Jahre in einer kleinen Gemeinde Südaustraliens, die überwiegend vom Getreideanbau lebt. Viele Bewohner sind deutsche Auswanderer, so auch die Familie von Bruno Gunther. Der Junge hat vier Schwestern, einen ...

Text zuklappen
"Im Tal der Sonne" spielt Ende der 1920er, Anfang der 1930er Jahre in einer kleinen Gemeinde Südaustraliens, die überwiegend vom Getreideanbau lebt. Viele Bewohner sind deutsche Auswanderer, so auch die Familie von Bruno Gunther. Der Junge hat vier Schwestern, einen strengen Vater, eine fromme Mutter und seinen gleichaltrigen Freund Benny, mit dem zusammen er in der Gemeinde für Wirbel sorgt. Eine Abenteuerserie für die ganze Familie.
In der dritten Folge hat sich Brunos Vater ein Auto gekauft. Bruno und seine Schwestern sind begeistert. Der Polterabend eines jungen Paares aus dem Dorf ist die erste Gelegenheit für den ersten Ausflug. Bennys Onkel Gustav trinkt einen über den Durst und begegnet auf dem Heimweg etwas, das sich unsichtbar vor ihm bewegt. Onkels Pferd geht durch und Onkel Gustav landet im Straßengraben. Erneut kommen Gerüchte von Geistern in der Gemeinde auf. Miss Knightley, die Lehrerin, macht sich über die ängstliche Neugierde der Kinder lustig und findet unvermutet einen Verbündeten in Bruno, der über die Existenz von Geistern seine Zweifel hegt.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Reportage: Feuerland

Fjorde, Gletscher, Pinguine

Film von Dunja Stamer

Ganzen Text anzeigen
Feuerland ist die südliche Spitze des amerikanischen Kontinents, eine grandiose Inselwelt zwischen Patagonien und der Antarktis. An der Einfahrt zur Magellanstraße, am östlichsten Zipfel Chiles, leben wenige Abenteurer. In rostigen Wellblechhütten trotzen sie der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Feuerland ist die südliche Spitze des amerikanischen Kontinents, eine grandiose Inselwelt zwischen Patagonien und der Antarktis. An der Einfahrt zur Magellanstraße, am östlichsten Zipfel Chiles, leben wenige Abenteurer. In rostigen Wellblechhütten trotzen sie der kargen Landschaft und dem wütenden Wind, gegen den sich manche von ihnen mit Taucherbrillen schützen. Ihre einzigen Nachbarn sind zwei junge Marinesoldaten, die am Cabo Dungeness den Leuchtturm betreiben, und zigtausend Pinguine. Der britische Forscher Mike Bingham lebt über Wochen bei den brütenden Vögeln, gibt es dort doch die größte Pinguinkolonie außerhalb der Antarktis. Etwas weniger beschaulich geht es in Punta Arenas zu, mit über 100.000 Einwohnern die größte Stadt des chilenischen Teils von Patagonien. Dort lebt Franco Ayarza. Er ist Wracktaucher und hat unzählige Schätze geborgen.
Der Film aus der Reihe "mare TV" zeigt die spektakuläre Natur Feuerlands.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Der GAU im Golf
Ein Jahr nach der Deepwater Horizon-Katastrophe
- Große Inventur
Wozu dient die Volkszählung und wie sicher sind die Daten?
- Geniales Grünzeug
Besitzen auch Pflanzen Intelligenz?

Moderation: Kristina zur Mühlen

Ganzen Text anzeigen
"Wer braucht das?", "Wem hilft das?", "Was kostet das?": In der sechsteiligen "nano"-Reihe "Wie jetzt?" rückt Andy Losleben Forschern auf den Pelz und stellt Fragen, die viele Menschen beschäftigen. Fragen wie: "Stimmt es, dass Musik hören schlau macht und sogar Kühe ...

Text zuklappen
"Wer braucht das?", "Wem hilft das?", "Was kostet das?": In der sechsteiligen "nano"-Reihe "Wie jetzt?" rückt Andy Losleben Forschern auf den Pelz und stellt Fragen, die viele Menschen beschäftigen. Fragen wie: "Stimmt es, dass Musik hören schlau macht und sogar Kühe mehr Milch mit Mozart geben?", "Stimmt es, dass wir mit Duftstoffen jeden potenziellen Partner rumkriegen?" und "Brauchen wir wirklich jeden Tag unsere Zusatz-Dosis Vitamin C?" Kameramann Martin beschäftigt dafür die Frage, ob der berühmte Bierbauch wirklich vom Bierkonsum kommt oder ob er andere Ursachen hat, wie Wissenschaftler behaupten. Das glaubt er gerne. Und mal was für den eigenen Körper zu tun kommt für ihn schon gar nicht in die Tüte. Akupunktur? Alles Quatsch! Und intelligente Pflanzen gibt es seiner Meinung nach auch nicht: "Ist doch nur Grünzeug", findet er.
In der zweiten Folge der sechsteiligen "nano"-Reihe "Wie jetzt?" geht es um die Frage: "Wie jetzt? Pflanzen können denken?".


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Auf und davon (1/6)

Neue Abenteuer von Schweizer Auswanderern

Ganzen Text anzeigen
Zwei Familien und zwei Paare aus der Schweiz wagen das Abenteuer und wandern aus. Christine und Hermann Schönbächler ziehen mit ihren Kindern nach Kanada. Ali und Jennifer Wettstein erhoffen sich mit ihrem Söhnchen Sven in Peru ein besseres Leben. Anja Kinsky und Claude ...

Text zuklappen
Zwei Familien und zwei Paare aus der Schweiz wagen das Abenteuer und wandern aus. Christine und Hermann Schönbächler ziehen mit ihren Kindern nach Kanada. Ali und Jennifer Wettstein erhoffen sich mit ihrem Söhnchen Sven in Peru ein besseres Leben. Anja Kinsky und Claude Wegmann bauen sich in Italien ein Agriturismo. Und Anni Kuhn und Orlando Stamm planen in Bali eine Ferienanlage. Ein Jahr lang begleiteten Reporterteams die Auswanderer in der Schweiz und in ihrer neuen Heimat.
Erster Teil der sechsteiligen Reihe "Auf und davon", die den Alltag, die Highlights aber auch die Tiefpunkte im neuen Leben der Auswanderer zeigt.

Die zweite Folge der sechsteiligen Reihe zeigt 3sat im Anschluss um 21.00 Uhr. Am Mittwoch, 27. April und Mittwoch, 4. Mai, sind ab 20.15 Uhr jeweils zwei weitere Folgen zu sehen.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Auf und davon (2/6)

Der Neuanfang

Ganzen Text anzeigen
Zwei Familien und zwei Paare aus der Schweiz wagen das Abenteuer und wandern aus. Christine und Hermann Schönbächler ziehen mit ihren Kindern nach Kanada. Ali und Jennifer Wettstein erhoffen sich mit ihrem Söhnchen Sven in Peru ein besseres Leben. Anja Kinsky und Claude ...

Text zuklappen
Zwei Familien und zwei Paare aus der Schweiz wagen das Abenteuer und wandern aus. Christine und Hermann Schönbächler ziehen mit ihren Kindern nach Kanada. Ali und Jennifer Wettstein erhoffen sich mit ihrem Söhnchen Sven in Peru ein besseres Leben. Anja Kinsky und Claude Wegmann bauen sich in Italien ein Agriturismo. Und Anni Kuhn und Orlando Stamm planen in Bali eine Ferienanlage. Ein Jahr lang begleiteten Reporterteams die Auswanderer in der Schweiz und in ihrer neuen Heimat.
Zweiter Teil der sechsteiligen Reihe "Auf und davon", die den Alltag, die Highlights aber auch die Tiefpunkte im neuen Leben der Auswanderer zeigt.


Seitenanfang
21:45
16:9 Format

Ruhe sanft in Russland

Film von Roland Strumpf

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die "Helden des Sozialismus" Stalin, Dscherschinski und Lenin, haben ihre letzte Ruhestätte in prominenter Lage an der Kremlmauer, direkt am Roten Platz gefunden. Der ganz normale Soldat, der sein Leben für "Mütterchen Russland" verwirkt hat, endet in einer roten Kiste. ...

Text zuklappen
Die "Helden des Sozialismus" Stalin, Dscherschinski und Lenin, haben ihre letzte Ruhestätte in prominenter Lage an der Kremlmauer, direkt am Roten Platz gefunden. Der ganz normale Soldat, der sein Leben für "Mütterchen Russland" verwirkt hat, endet in einer roten Kiste. Eine vierköpfige Militärkapelle begleitet seinen letzten Gang, ein paar Glas Wodka, ein kurzer Salut, dann wird er auf einem schmucklosen Friedhof verscharrt. Es ist im Tod so wie im Leben: geachtet wird, wer Status genoss - um die anderen wird wenig Aufhebens gemacht. So hat Russlands rauer Kapitalismus den Tod zum Geschäft verkommen lassen. 2.000 Euro Minimum kostet die einfachste Beisetzung in Russland.
Russland-Korrespondent Roland Strumpf berichtet über den Tod in Russland, über alte, stille Friedhöfe, mit Grabsteinen, dicht von Moos bedeckt, über Grabstätten der "Mafiabosse": lebensgroße Darstellungen in Marmor oder Granit mit den Attributen ihrer Macht, mit Mercedesschlüssel, goldener Uhr oder Pistole und Patronen, die zuvor noch den letzten Kontrahenten niederstreckten. Unter anderem kommt der Schriftsteller Viktor Jerofejew zu Wort: "Russland sucht heute verzweifelt nach Orientierung, nach neuen Werten und das erste auf das wir stoßen, ist Macht und Geld."


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Die Verlobten (1/4)

Fernsehserie, Deutschland/Italien/Frankreich/USA 1990

Renzo und Lucia

Darsteller:
Renzo TramaglinoDanny Quinn
Lucia MondellaDelphine Forest
Graf AttilioMathieu Carrière
GertrudeJenny Seagrove
Lodovico/Pater CristoforoFranco Nero
Don RodrigoGary Cady
Kardinal Federigo BorromeoBurt Lancaster
L'InnominatoF. Murray Abraham
EgidioHelmut Berger
u.a.
nach dem Roman von: Allesandro Manzoni
Buch: Enrico Medioli
Buch: Roberta Mazzoni
Regie: Salvatore Nocita

Ganzen Text anzeigen
Der Adlige Don Rodrigo entdeckt in einer Seidenspinnerei das Bauernmädchen Lucia und verliebt sich in sie. Lucia, die bereits mit dem Seidenspinner Renzo verlobt ist, weist Don Rodrigo gewaltsam zurück. Lucia und Renzo bitten Pater Cristoforo, ihnen zu helfen. Der fromme ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Adlige Don Rodrigo entdeckt in einer Seidenspinnerei das Bauernmädchen Lucia und verliebt sich in sie. Lucia, die bereits mit dem Seidenspinner Renzo verlobt ist, weist Don Rodrigo gewaltsam zurück. Lucia und Renzo bitten Pater Cristoforo, ihnen zu helfen. Der fromme Franziskaner begibt sich in den Palazzo Don Rodrigos, um dem Gottlosen ins Gewissen zu reden. Doch dort wird er nur verspottet. Rodrigos gesetzlose Männer brechen in Lucias Haus ein, um das Mädchen zu entführen. Beide Unternehmungen scheitern. Doch Pater Cristoforo bangt nun um Lucias Leben und rät ihr, mit Mutter Agnese und Renzo das Land so schnell wie möglich zu verlassen. Lucia und Agnese flüchten in das Kloster Santa Margarita in Monza, Renzo aber zieht weiter nach Mailand.
Erster Teil der vierteiligen Serie über die Verlobten Renzo und Lucia.

Die weiteren Folgen der vierteiligen Reihe "Die Verlobten" zeigt 3sat an den nächsten Tagen, 22.25 Uhr, ausgenommen Freitag, 22. April.
(ARD/BR)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Die Heimlichtuer

Arbeitslose und ihr Doppelleben

Film von Walter Krieg

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Jeden Morgen bringt Manuela ihre beiden Kinder mit dem Auto in Recklinghausen zur Schule und fährt dann weiter zur "Arbeit". Jedenfalls glauben das die Kinder und ihr Ehemann. Stattdessen drückt sich Manuela in Einkaufszentren, "99-Cent Cafes" oder Parks herum. Was ...

Text zuklappen
Jeden Morgen bringt Manuela ihre beiden Kinder mit dem Auto in Recklinghausen zur Schule und fährt dann weiter zur "Arbeit". Jedenfalls glauben das die Kinder und ihr Ehemann. Stattdessen drückt sich Manuela in Einkaufszentren, "99-Cent Cafes" oder Parks herum. Was bewegt Manuela zu dieser Heimlichtuerei? Auch den 52-jährigen Günther treibt die die Angst dazu, seiner Familie, Freunden und Verwandten seine Arbeitslosigkeit zu verheimlichen und nach wie vor jeden Morgen - standesgemäß mit Hemd und Krawatte - aus dem Haus zu gehen. Allerdings fährt er nicht ins Büro sondern aufs Arbeitsamt und studiert stundenlang die Jobangebote. Obwohl Millionen Bürger davon betroffen sind, gilt Arbeitslosigkeit hierzulande immer noch als "Makel", entstanden durch eigenes Versagen und treibt manche Betroffene in einen Alltag voller Lügen.
Der Film "37 Grad: Die Heimlichtuer" dokumentiert den Alltag heimlich Arbeitsloser und erzählt ihre Geschichten.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (1/7)

(Wh.)


Seitenanfang
1:45
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (2/7)

(Wh.)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (3/7)

(Wh.)


Seitenanfang
3:15
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (4/7)

(Wh.)


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (5/7)

(Wh.)


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (6/7)

(Wh.)


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (7/7)

(Wh.)

Sendeende: 6:15 Uhr