Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 17. April
Programmwoche 16/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Über Prag zum Nullmeridian

Tschechien/Deutschland/Polen/Großbritannien

Ganzen Text anzeigen
Die Reise beginnt in der tschechischen Hauptstadt Prag, einer der schönsten Städte Europas, und führt weiter in die Lausitz, das Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen. Dort liegt der Landschaftspark, den einst Fürst von Pückler-Muskau anlegte. Die nächste ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Reise beginnt in der tschechischen Hauptstadt Prag, einer der schönsten Städte Europas, und führt weiter in die Lausitz, das Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen. Dort liegt der Landschaftspark, den einst Fürst von Pückler-Muskau anlegte. Die nächste Station: Maritime Greenwich, durch die der Nullmeridian verläuft.
Das erste Kapitel des Thementags führt über Prag zum Nullmeridian.

Der 3sat-Thementag "In 24 Stunden um die Welt" stellt UNESCO-Welterbestätten vor und zeigt einen ganzen Tag lang 15-minütige dokumentarische Essays aus der 3sat-Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit". Dieter Moor moderiert den Thementag und spricht zwischen den einzelnen Filmbeiträgen mit Wissenschaftlern und Journalisten, Reise-Experten und Weltenbummlern.
(ARD/SWR)


6:45
Stereo-Ton16:9 Format

Europas Nordosten

Polen/Weißrussland/Litauen/Lettland/Schweden/Estland/

Russland/Finnland

Ganzen Text anzeigen
Ob der Urwald von Bialowieza in Polen und Weißrussland, die Stadt Vilnius in Litauen, Lettlands Hauptstadt Riga, Schloss Drottningholm in der Nähe von Stockholm, Reval, die heutige Hauptstadt Estlands, St. Petersburg in Russland oder Rauma in Finnland: All diese Orte ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ob der Urwald von Bialowieza in Polen und Weißrussland, die Stadt Vilnius in Litauen, Lettlands Hauptstadt Riga, Schloss Drottningholm in der Nähe von Stockholm, Reval, die heutige Hauptstadt Estlands, St. Petersburg in Russland oder Rauma in Finnland: All diese Orte besitzen großen geschichtlichen und kulturellen Reichtum.
Der zweite Teil der UNESCO-Weltreise führt in den Nordosten Europas.
(ARD/SWR)


8:15
Stereo-Ton16:9 Format

Von der Natur des Nordens

Norwegen/Island/Grönland

Ganzen Text anzeigen
Der Geiranger, ein Fjord in Westnorwegen, lockt seit über 100 Jahren Touristen an. Bauernhöfe an seinen Steilufern wurden zum UNESCO-Kulturerbe erklärt. Island, das Land am Polarkreis, war in der Eiszeit komplett vergletschert. Heute bedecken die Gletscher noch mehr als ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Geiranger, ein Fjord in Westnorwegen, lockt seit über 100 Jahren Touristen an. Bauernhöfe an seinen Steilufern wurden zum UNESCO-Kulturerbe erklärt. Island, das Land am Polarkreis, war in der Eiszeit komplett vergletschert. Heute bedecken die Gletscher noch mehr als zehn Prozent der Oberfläche. In Island kann man den Urgewalten bei der Arbeit zuschauen: Gestein zerbröselt, Vulkane brechen aus, Wasserfälle springen aus den Bergen. Im Nationalpark Thingvellir treffen die eurasische und die nordamerikanische Erdplatten aufeinander.
Der dritte Teil der Weltreise führt zu Welterbestätten in Norwegen, Island und Grönland.
(ARD/SWR)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

Welterbe in Nord- und Mittelamerika

USA/Mexiko/Guatemala/Honduras/Panama/Kanada

Ganzen Text anzeigen
Zum Welterbe in Nord- und Mittelamerika zählt der aktivste Vulkan der Erde, der Kilauea, ebenso wie der Rideau-Kanal in Kanada, die bedeutendste und längste künstliche Wasserstraße Nordamerikas. Auch in Mexiko, Guatemala, auf Honduras und in Panama gibt es ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Zum Welterbe in Nord- und Mittelamerika zählt der aktivste Vulkan der Erde, der Kilauea, ebenso wie der Rideau-Kanal in Kanada, die bedeutendste und längste künstliche Wasserstraße Nordamerikas. Auch in Mexiko, Guatemala, auf Honduras und in Panama gibt es Welterbestätten.
Das vierte Kapitel führt zu UNESCO-Welterbestätten in Nord- und Mittelamerika.
(ARD/SWR)


10:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rund um die Karibik

Kolumbien/Dominikanische Republik/Niederländische

Antillen/Venezuela

Ganzen Text anzeigen
Die kolumbianische Hafenstadt Cartagena wurde als herausragendes Beispiel der spanischen Militärarchitektur des 16. und 17. Jahrhunderts zum UNESCO-Welterbe erklärt. In Santiago de Cuba zählt die Festung "El Morro" zum Weltkulturerbe, ebenso wie Santo Domingo, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die kolumbianische Hafenstadt Cartagena wurde als herausragendes Beispiel der spanischen Militärarchitektur des 16. und 17. Jahrhunderts zum UNESCO-Welterbe erklärt. In Santiago de Cuba zählt die Festung "El Morro" zum Weltkulturerbe, ebenso wie Santo Domingo, Hauptstadt der Dominikanischen Republik, und die Zentrale Universität von Venezuela.
Das fünfte Kapitel stellt die Karibik vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:25
Stereo-Ton16:9 Format

Am Atlantik: Wasser, Wind und Vögel

Portugal/Senegal/Irland

Ganzen Text anzeigen
Die Insel Terceira, die zu den Azoren gehört, hat eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Im Djoudj Vogelpark im Delta des Senegals treffen sich jedes Jahr über 100 Zugvogelarten. Der Park wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Von den Inselklöstern in Irland ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Insel Terceira, die zu den Azoren gehört, hat eine geschichtsträchtige Vergangenheit. Im Djoudj Vogelpark im Delta des Senegals treffen sich jedes Jahr über 100 Zugvogelarten. Der Park wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Von den Inselklöstern in Irland ist das Kloster auf Skellig Michael wohl das Außergewöhnlichste.
Das sechste Kapitel des Thementags führt auf die Azoren, nach Senegal und nach Irland.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Der Westen Afrikas

Elfenbeinküste/Mali/Ghana/Benin/Togo

Ganzen Text anzeigen
Die Wüstenstadt Timbuktu in Mali ist größtenteils aus Lehm gebaut und gehört heute zum UNESCO-Welterbe. Auch die traditionellen grasbedeckten und reliefverzierten Lehmbauten der Ashanti, eines Volkes in Ghana, wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Wüstenstadt Timbuktu in Mali ist größtenteils aus Lehm gebaut und gehört heute zum UNESCO-Welterbe. Auch die traditionellen grasbedeckten und reliefverzierten Lehmbauten der Ashanti, eines Volkes in Ghana, wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Der siebte Teil des Thementags stellt Welterbestätten im Westen Afrikas vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:25
Stereo-Ton16:9 Format

Träume großer Architekten

Spanien/Frankreich/Belgien

Ganzen Text anzeigen
Er gilt als einer der weltschönsten Konzertsäle: der von Lluis Domenech i Montaner entworfene "Palau de la Musica Catalana" in Barcelona. In Brüssel entwarf der Architekt Victor Horta 1893 das "Maison Tassel". Das Wohnhaus ist ebenfalls ein architektonisches ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er gilt als einer der weltschönsten Konzertsäle: der von Lluis Domenech i Montaner entworfene "Palau de la Musica Catalana" in Barcelona. In Brüssel entwarf der Architekt Victor Horta 1893 das "Maison Tassel". Das Wohnhaus ist ebenfalls ein architektonisches Meisterwerk, das zum UNESCO-Welterbe zählt.
Der achte Teil des Thementags präsentiert Stein gewordene Träume großer Architekten.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:10
Stereo-Ton16:9 Format

Down Under

Neuseeland/Australien/Indonesien

Ganzen Text anzeigen
Der Tongariro in Neuseeland ist ein faszinierendes Vulkan-Massiv. In Australien kann man den roten Sandsteinmonolithen Ayers Rock bewundern, ebenfalls eine geologische Sehenswürdigkeit. In Indonesien vermittelt die Tempelanlage Borobodur auf der Insel Java ein Gefühl der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Tongariro in Neuseeland ist ein faszinierendes Vulkan-Massiv. In Australien kann man den roten Sandsteinmonolithen Ayers Rock bewundern, ebenfalls eine geologische Sehenswürdigkeit. In Indonesien vermittelt die Tempelanlage Borobodur auf der Insel Java ein Gefühl der Ruhe und Zufriedenheit.
Die neunte Etappe der Thementag-Reise führt zu UNESCO-Welterbestätten in Neuseeland, Australien und Indonesien.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:55
Stereo-Ton16:9 Format

Afrikas Süden

Südafrika/Namibia/Madagaskar/Botswana/Simbabwe

Ganzen Text anzeigen
Heute ist die ehemalige südafrikanische Gefangeneninsel Robben Island, auf der auch Nelson Mandela inhaftiert war, eine Touristenattraktion. Im Nordwesten Namibias in Twyfelfontein lockt die größte Sammlung von Felsgravuren in Afrika viele Besucher in die ansonsten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Heute ist die ehemalige südafrikanische Gefangeneninsel Robben Island, auf der auch Nelson Mandela inhaftiert war, eine Touristenattraktion. Im Nordwesten Namibias in Twyfelfontein lockt die größte Sammlung von Felsgravuren in Afrika viele Besucher in die ansonsten menschenleere Gegend.
Die zehnte Etappe stellt den Süden Afrikas vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:10
Stereo-Ton16:9 Format

Welterbe in Südamerika

Uruguay/Chile/Brasilien/Argentinien/Bolivien/Peru

Ganzen Text anzeigen
Colonia del Sacramento, die älteste europäische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay, zählt ebenso zum UNESCO-Welterbe wie die politisch zu Chile gehörenden Osterinseln. Ebenfalls zu den UNESCO-Welterbestätten zählen der Iguazú-Wasserfall an der Grenze ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Colonia del Sacramento, die älteste europäische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay, zählt ebenso zum UNESCO-Welterbe wie die politisch zu Chile gehörenden Osterinseln. Ebenfalls zu den UNESCO-Welterbestätten zählen der Iguazú-Wasserfall an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien sowie die Stadt Sucre in Bolivien.
Die elfte Etappe führt zu UNESCO-Welterbestätten in Südamerika.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:25
Stereo-Ton16:9 Format

Rund um den Äquator

Seychellen/Tansania/Ecuador/Malaysia/Sri Lanka

Ganzen Text anzeigen
Menschen aus aller Welt besuchen die Seychellen-Insel Praslin um die seltene Seychellen-Palme zu bewundern, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Ihre Besonderheit ist der bis zu 20 Kilo schwere Samen "Coco de Mer". Auch in Tansania gibt es Welterbestätten: ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Menschen aus aller Welt besuchen die Seychellen-Insel Praslin um die seltene Seychellen-Palme zu bewundern, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Ihre Besonderheit ist der bis zu 20 Kilo schwere Samen "Coco de Mer". Auch in Tansania gibt es Welterbestätten: Die Serengeti im Norden bietet ein einmaliges Naturschauspiel.
Der zwölfte Teil der Weltreise führt rund um den Äquator.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 Format

Länder der Morgenröte

Japan/Südkorea/Nordkorea

Ganzen Text anzeigen
Der Schinto-Schrein von Itsukushima ist nicht nur eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Japans, sondern auch ein bedeutendes UNESCO-Kulturdenkmal. Auch der Chongmyo Ahnenschrein im Norden Südkoreas gehört zum UNESCO-Welterbe.
Der 13. Teil der Weltreise führt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Schinto-Schrein von Itsukushima ist nicht nur eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Japans, sondern auch ein bedeutendes UNESCO-Kulturdenkmal. Auch der Chongmyo Ahnenschrein im Norden Südkoreas gehört zum UNESCO-Welterbe.
Der 13. Teil der Weltreise führt zu bedeutenden Welterbestätten in Japan, Süd- und Nordkorea.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Asiens Osten

Philippinen/China/Vietnam/Laos/Thailand

Ganzen Text anzeigen
Auf den 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Reisterrassen im Norden der Philippinen werden Reissorten auf einer Höhe bis zu 1.600 Metern kultiviert. Das inzwischen berühmteste Welterbe in China sind die tönernen Soldaten des ersten Kaisers, die seit 2.200 vor ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Auf den 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Reisterrassen im Norden der Philippinen werden Reissorten auf einer Höhe bis zu 1.600 Metern kultiviert. Das inzwischen berühmteste Welterbe in China sind die tönernen Soldaten des ersten Kaisers, die seit 2.200 vor Christus sein Grab bewachen.
Die 14. Etappe der Weltreise führt in den Osten von Asien.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Indischer Subkontinent

Indien/Nepal/Pakistan

Ganzen Text anzeigen
Auf dem indischen Subkontinent gibt es zahlreiche UNESCO-Kulturdenkmäler, wie zum Beispiel das Kathmandu-Tal im Herzen Nepals oder die archäologischen Stätten von Taxila im heutigen Pakistan. Seit 2004 zählt der Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus in der indischen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Auf dem indischen Subkontinent gibt es zahlreiche UNESCO-Kulturdenkmäler, wie zum Beispiel das Kathmandu-Tal im Herzen Nepals oder die archäologischen Stätten von Taxila im heutigen Pakistan. Seit 2004 zählt der Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus in der indischen Großstadt Mumbai zum Welterbe.
Der 15. Reiseabschnitt führt nach Nepal, Pakistan und Indien.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:30
Stereo-Ton16:9 Format

An der Seidenstraße

Turkestan/Kasachstan/Usbekistan/Turkmenistan

Ganzen Text anzeigen
Das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi am Rand der riesigen Steppe Kasachstans zählt seit 2003 zum UNESCO-Welterbe. Auch das Historische Zentrum von Buchara in Usbekistan ist ein Kulturdenkmal. In Turkmenistan kann man die Ruinen der alten Stadt Merw bewundern.
Die 16. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi am Rand der riesigen Steppe Kasachstans zählt seit 2003 zum UNESCO-Welterbe. Auch das Historische Zentrum von Buchara in Usbekistan ist ein Kulturdenkmal. In Turkmenistan kann man die Ruinen der alten Stadt Merw bewundern.
Die 16. Etappe der Weltreise führt an die Seidenstraße.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
23:15
Stereo-Ton16:9 Format

Von der Vielfalt des Orient

Oman/Iran/Bahrain

Ganzen Text anzeigen
Die sogenannten Aflaaj bilden im Oman eines der raffiniertesten Bewässerungssysteme der Erde. Der Königsplatz Meidan-e Schah von Isfahan im Iran, auf dem sich Moschee und Basar gegenüber stehen, ist mit 560 auf 160 Metern einer der größten Plätze der Welt. Auch die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die sogenannten Aflaaj bilden im Oman eines der raffiniertesten Bewässerungssysteme der Erde. Der Königsplatz Meidan-e Schah von Isfahan im Iran, auf dem sich Moschee und Basar gegenüber stehen, ist mit 560 auf 160 Metern einer der größten Plätze der Welt. Auch die archäologische Stätte Qal'at al-Bahrain auf Bahrain gehört zum UNESCO-Welterbe.
Die 17. Etappe der Weltreise führt in den Orient.

(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton16:9 Format

Im Kaukasus

Aserbaidschan/Georgien/Armenien

Ganzen Text anzeigen
Der ummauerter Teil von Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, gehört mit dem Shirwan Shah Palast und dem Mädchenturm zum Weltkulturerbe der UNESCO. In Mtskheta in Georgien sind die historischen Kirchen der Stadt seit 2004 Kulturdenkmäler. Die Klöster Haghpat und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der ummauerter Teil von Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, gehört mit dem Shirwan Shah Palast und dem Mädchenturm zum Weltkulturerbe der UNESCO. In Mtskheta in Georgien sind die historischen Kirchen der Stadt seit 2004 Kulturdenkmäler. Die Klöster Haghpat und Sanahin, die zu den wichtigsten Bauwerken Armeniens zählen, sind ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes.
Die 18. Etappe der Reise führt in den Kaukasus.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

Von Sanaa nach Tel Aviv

Jemen/Äthiopien/Syrien/Libanon/Israel

Ganzen Text anzeigen
Die Altstadt von Sanaa im Jemen prägen 6.000 verzierte Hochhäuser, 140 Moscheen, enge, verwinkelte Gassen voller Leben und ein Marktviertel, in dem das Handwerk noch blüht. Die Altstadt gehört zum Welterbe. In Äthiopien sind die Ruinen von Aksum seit 1980 bedeutende ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Altstadt von Sanaa im Jemen prägen 6.000 verzierte Hochhäuser, 140 Moscheen, enge, verwinkelte Gassen voller Leben und ein Marktviertel, in dem das Handwerk noch blüht. Die Altstadt gehört zum Welterbe. In Äthiopien sind die Ruinen von Aksum seit 1980 bedeutende Kulturdenkmäler.
Die 19. Etappe der Weltreise führt von Sanaa nach Tel Aviv.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wallfahrtsorte und Pyramiden

Türkei/Zypern/Sudan/Ägypten


In der Türkei, in Zypern, im Sudan und in Ägypten finden sich Wallfahrtsorte und Pyramiden, die zum UNESCO-Welterbe der Menschheit zählen.
Die 20. Etappe der Weltreise führt in die Türkei, nach Zypern, in den Sudan und nach Ägypten.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Welterbe in Europas Südosten

Rumänien/Bulgarien/Bosnien-Herzegowina/Kroatien/

Montenegro/Slowakische Republik

Ganzen Text anzeigen
Das Kloster Rila ist das bedeutendste Denkmal der bulgarischen Architektur des 19. Jahrhunderts. Der Ohrid-See in Mazedonien ist einer der ältesten und tiefsten Seen Europas.
Der 21. Teil der Weltreise stellt UNESCO-Welterbestätten in Europas Südosten vor. Die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das Kloster Rila ist das bedeutendste Denkmal der bulgarischen Architektur des 19. Jahrhunderts. Der Ohrid-See in Mazedonien ist einer der ältesten und tiefsten Seen Europas.
Der 21. Teil der Weltreise stellt UNESCO-Welterbestätten in Europas Südosten vor. Die Route führt von Rumänien über Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Montenegro bis zur Slowakischen Republik.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zwischen Alpen und Adria

Schweiz/Italien/San Marino/Österreich/Ungarn

Ganzen Text anzeigen
Die Berninabahn, ein grenzübergreifendes UNESCO-Welterbe, verbindet St. Moritz in der Schweiz mit der italienischen Stadt Tirano. Sie gilt als höchste und als eine der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt. Auch das historische Zentrum von San Marino und der Berg Monte ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Berninabahn, ein grenzübergreifendes UNESCO-Welterbe, verbindet St. Moritz in der Schweiz mit der italienischen Stadt Tirano. Sie gilt als höchste und als eine der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt. Auch das historische Zentrum von San Marino und der Berg Monte Titano gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Die 22. Etappe führt in die Schweiz, nach San Marino, Österreich und Ungarn.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wüstenträume

Niger/Libyen/Tunesien

Ganzen Text anzeigen
Die Naturparks Aïr und Ténéré in der südlichen Sahara wurden von der UNESCO zum Welterbe erklärt. In der libyschen Sahara ist die Altstadt von Ghadames ein wertvolles Kulturdenkmal. Auch in Tunesien gibt es Welterbestätten, zum Beispiel die Altstadt der Hafenstadt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Naturparks Aïr und Ténéré in der südlichen Sahara wurden von der UNESCO zum Welterbe erklärt. In der libyschen Sahara ist die Altstadt von Ghadames ein wertvolles Kulturdenkmal. Auch in Tunesien gibt es Welterbestätten, zum Beispiel die Altstadt der Hafenstadt Sousse.
Der letzte Teil der Thementag-Reise führt in die Wüste.
(ARD/SWR)

Sendeende: 6:00 Uhr