Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 5. April
Programmwoche 14/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes

"Ich bin einmalig!"

Ganzen Text anzeigen
Ob eine krumme Nase, abstehende Ohren, ein herausragender Humor oder schlichtweg der Name - jeder hat eine Einzigartigkeit, ein Markenzeichen. Doch während die einen darunter leiden und versuchen, ihre Besonderheit zu vertuschen, arbeiten andere sie bewusst heraus. Sie ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ob eine krumme Nase, abstehende Ohren, ein herausragender Humor oder schlichtweg der Name - jeder hat eine Einzigartigkeit, ein Markenzeichen. Doch während die einen darunter leiden und versuchen, ihre Besonderheit zu vertuschen, arbeiten andere sie bewusst heraus. Sie lieben und leben sie, genießen den spielerischen Umgang damit und sehen gerade in ihrer Einmaligkeit den Schlüssel zum Erfolg. Experten sagen, gerade in schwierigen Zeiten sei es wichtig, das eigene Profil zu schärfen. "Selbstmarketing" ist mittlerweile ein inflationär gebrauchter Begriff. Coaches, die uns zeigen, wie wir uns zur Marke machen und unsere Persönlichkeit erkennen und geplant entwickeln können, haben Hochkonjunktur. Doch brauchen wir das wirklich? Wie wichtig ist es in der heutigen Zeit, das eigene Profil zu schärfen? Ist das nicht ein wenig oberflächlich?
Über diese und andere Fragen spricht Wieland Backes mit seinen Gästen, unter anderem mit dem Urgestein der Fernsehunterhaltung und Komiker Jürgen von der Lippe.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Themen:
- Hubschrauberabsturz - Riskante Bergung
- Mindestsicherung - Sparen bei den Ärmsten
- Obsorge - Kinder zwischen Jugendamt und Eltern
- Spätes Glück - Die eigenen vier Wände im hohen Alter

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

"Hint'n aussi" - Keller, Stadl & Arkaden

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Athen per Taxi

Film von Nicola von Hollander

Ganzen Text anzeigen
Athen, da denkt man an Staatsbankrott, gewalttätige Demonstrationen und Korruption. Vor allem der Mittelstand in Griechenland hat große Angst vor der Zukunft. Das sah 2004, als dieser Film entstand, noch ganz anders aus. "Geduld, Geduld", charakterisierte damals die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Athen, da denkt man an Staatsbankrott, gewalttätige Demonstrationen und Korruption. Vor allem der Mittelstand in Griechenland hat große Angst vor der Zukunft. Das sah 2004, als dieser Film entstand, noch ganz anders aus. "Geduld, Geduld", charakterisierte damals die Lebensart der Athener, von der wir uns eine Scheibe abschneiden könnten, findet Eva Böhme, die seit 30 Jahren mit einem Griechen in Athen verheiratet ist. Die Pfälzerin produziert in Attika Wein, der mit dem herben Retsina nichts zu tun hat. Wenn Griechen Geld haben, zeigen sie es meist auch. George Vernicos besitzt einen Jachthafen voller Schiffe, mit denen auch der ehemalige US-Präsident George Bush schon durch die Ägäis segelte.
Der Film "Athen per Taxi" berichtet über die griechische Hauptstadt und ihre Bewohner.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Venedig 24 Stunden

Hinter der Bühne Venedigs

Film von Carmen Butta

Ganzen Text anzeigen
Es gibt Menschen, die Venedig am Leben halten, die aber kaum in Erscheinung treten. Sie leben in einem eigenen Kosmos, den kein Reiseführer beschreibt. Und oft genug fühlen sie sich vom Tourismus bedroht, der wie eine riesige Welle über die Inselstadt hereingebrochen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Es gibt Menschen, die Venedig am Leben halten, die aber kaum in Erscheinung treten. Sie leben in einem eigenen Kosmos, den kein Reiseführer beschreibt. Und oft genug fühlen sie sich vom Tourismus bedroht, der wie eine riesige Welle über die Inselstadt hereingebrochen ist.
Der Film "Venedig 24 Stunden" zeigt einen ganz normalen Tag in der Lagunenstadt mit all den Menschen, die dort leben: einem singenden Warenschipper, der mit seiner Barkasse Geschäfte, Restaurants und sogar das Gefängnis versorgt, dem Briefträger, der sich als Einziger treppauf, treppab im Labyrinth der Gassen nie verläuft, mit Kindern, für die das Hochwasser ein Spiel ist und die im Salon ihres Palastes Fahrrad fahren, und alten Frauen, die jeden Morgen - noch mit Pantoffeln an den Füßen - gleich hinter dem Markusplatz der Toten ihres Viertels gedenken.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Kalabrien - Italiens vergessene Region

Film von Stephan Düfel

Ganzen Text anzeigen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der allerbeste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabresische Mafia, "Ndrangheta" genannt, immer wieder ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Ruf, den Kalabrien in der Welt hat, ist nicht der allerbeste. Kalabrien, eine der ärmsten Regionen Italiens, leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und der Abwanderung der jungen Bevölkerung. Außerdem sorgt die kalabresische Mafia, "Ndrangheta" genannt, immer wieder für Schlagzeilen. Dennoch ist Kalabrien ein wunderschöner Landstrich voller dichter Wälder, hoher Berge und malerischer, beinahe menschenleerer Buchten, denn der Massentourismus hat die Region noch nicht erreicht.
Der Film "Kalabrien - Italiens vergessene Region" unternimmt eine Reise rund um die Stiefelspitze Italiens. Ausgangspunkt ist die nördliche Kulturmetropole Cosenza. Von dort geht es weiter zu den Badeorten Pizzo und Tropea, in die Metropole Reggio di Calabria und an der ionischen Küste wieder hoch ins einsame Aspromonte-Gebirge, wo eine seltene und kostbare Frucht wächst: die Bergamotte.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Voll Neapel - Tutto Napoli

Der Sänger, der Baron und die Busfahrerin

Film von Christian Gramstadt

Ganzen Text anzeigen
In Neapels Stadtviertel Pizzofalcone residieren vornehme Adelige wie Giuseppe Giannuzzi Savelli Baron di Pietramala, dessen Stammbaum sogar zwei Päpste verzeichnet. Auch das Viertel Lungomare mit seiner Strandpromenade und den besten Hotels hat einiges zu bieten. Dort ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In Neapels Stadtviertel Pizzofalcone residieren vornehme Adelige wie Giuseppe Giannuzzi Savelli Baron di Pietramala, dessen Stammbaum sogar zwei Päpste verzeichnet. Auch das Viertel Lungomare mit seiner Strandpromenade und den besten Hotels hat einiges zu bieten. Dort wohnt in einer kleinen Seitengasse Maria Rosaria Scognamillo, die seit ihrer Scheidung als Busfahrerin arbeitet, um sich und ihre Tochter über die Runden zu bringen. Sanitá ist dagegen ein Stadtteil, der in keinem Reiseführer steht. Es gibt zu viel Armut und zu wenige Sehenswürdigkeiten. Enrico Laetizia lebt dort mit seiner Mutter in einem sogenannten "Basso" - einer 40-Quadratmeterwohnung im Souterrain. Seine Mutter arbeitet als Putzfrau, während Enrico "Neomelodico" werden will - ein moderner Schnulzensänger.
Der Film "Voll Neapel - Tutto Napoli" beobachtet den Alltag dreier Neapolitaner aus den verschiedenen Stadtteilen und erzählt typisch neapolitanische Geschichten.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

Römische Skizzen

Bilder aus Italien

Film von Bernhard Wabnitz

Ganzen Text anzeigen
Italien ist Europas Weinland Nummer eins. Darüber wird vergessen, dass Italiener in den letzten Jahren mehr und mehr Bier trinken und es auch über alles schätzen. Internationale Großbrauereien versuchen, die italienischen Brauereien aufzukaufen. Doch als eine große ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Italien ist Europas Weinland Nummer eins. Darüber wird vergessen, dass Italiener in den letzten Jahren mehr und mehr Bier trinken und es auch über alles schätzen. Internationale Großbrauereien versuchen, die italienischen Brauereien aufzukaufen. Doch als eine große internationale Brauerei die Provinzbraustätte in dem kleinen Dorf Pedavena in den Belluneser Dolomiten kaufen wollte, ging ein Aufschrei durch das Dolomitental: Rettet Pedavena! Die Bevölkerung sowie die Arbeiter und Angestellten der Brauerei wurden neue Träger des Unternehmens, die Bierproduktion steigt beständig. Ob bei der Biennale in Venedig oder an der Mailänder Scala - alle wollen Pedavena-Bier.
Der Film "Römische Skizzen" stellt neben der Pedavena-Brauerei auch den bekannten venezianischen Künstler Fabrizio Plessi vor und begleitet die Contessa Pralormo durch ihren Palazzo und seine Geschichte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Barcelona - die große Zauberin

Ein literarisches Stadtporträt

Film von Elisabeth Weyer

Ganzen Text anzeigen
"Barcelona - die große Zauberin": So nannte vor 100 Jahren der katalanische Dichter Joan Maragall die spanische Stadt. Er schämte sich ihrer Eitelkeiten und erlag dennoch ihrem Zauber: Barcelona, Stadt zwischen Hügeln und Meer, Stadt des Jugendstils und des großen ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
"Barcelona - die große Zauberin": So nannte vor 100 Jahren der katalanische Dichter Joan Maragall die spanische Stadt. Er schämte sich ihrer Eitelkeiten und erlag dennoch ihrem Zauber: Barcelona, Stadt zwischen Hügeln und Meer, Stadt des Jugendstils und des großen Antoni Gaudí, Stadt der Ramblas und der Wolkenkratzer.
Sieben katalanische Autoren führen durch Barcelona, eine Stadt voller Widersprüche.
(ARD/HR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Cádiz - die Stadt, die trotzdem lacht

Film von Ute Brucker

Ganzen Text anzeigen
"Cádiz, die Stadt, die lacht" ist der Werbeslogan der andalusischen Küstenstadt. In der Tat ist Cádiz wohl die fröhlichste Stadt Spaniens, auch wenn es mit annähernd 30 Prozent Arbeitslosigkeit oft keinen Anlass zum Lachen gibt. Doch Sonne, Meer und das Licht der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Cádiz, die Stadt, die lacht" ist der Werbeslogan der andalusischen Küstenstadt. In der Tat ist Cádiz wohl die fröhlichste Stadt Spaniens, auch wenn es mit annähernd 30 Prozent Arbeitslosigkeit oft keinen Anlass zum Lachen gibt. Doch Sonne, Meer und das Licht der "Costa de la Luz" lassen die Sorgen wohl kleiner erscheinen.
Ein Stadtbummel durch die idyllische Altstadt von Cádiz.

(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Casablanca

Spiel's noch einmal ...

Film von Wolfgang Wegner

Ganzen Text anzeigen
Das 1942 gedrehte Melodrama "Casablanca" mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart in den Hauptrollen war einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. "Rick's Café" ist dem berühmten Café im Film, einer reinen Hollywood-Erfindung, nachempfunden. Es befindet sich in ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das 1942 gedrehte Melodrama "Casablanca" mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart in den Hauptrollen war einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. "Rick's Café" ist dem berühmten Café im Film, einer reinen Hollywood-Erfindung, nachempfunden. Es befindet sich in Casablanca in einer weißen Villa in Hafennähe. Es wird von der amerikanischen Ex-Diplomatin Kathy Kriger betrieben, die sich hiermit ihren Traum verwirklicht hat. In der kurzen Zeit seines Bestehens ist "Rick's Café" zum Treffpunkt schlechthin für viele unterschiedliche Typen von Menschen geworden: für Künstler und Politiker, Diplomaten und Literaten, für Touristen auf der Suche nach den Spuren einer Legende, für Geschäftsleute und Weltenbummler.
Der Film "Casablanca" vermittelt ein eingängiges Bild der marokkanischen Hafenstadt, die heute die drittgrößte in Nordafrika ist. Modern ist sie, aber auch noch ein bisschen altmodisch, orientalisch und zugleich westlich.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Dynamisches Klima
Aus Wetterdaten entstehen Szenarien für den
Klimawandel im Ruhrgebiet.
- Multikulturelle Schule
Ein neues Modell zeigt, wie die Integration
im Klassenzimmer gelingen kann.
- Geheimnis der Eisfälle
Eiskletterer mussten sich bisher ganz auf ihr
Gefühl und ihre Erfahrung verlassen.
Heute kommt ihnen die Wissenschaft zu Hilfe.

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Das Alarmdilemma - Gerhard Schulze
über die Welt zwischen Risiko und Moderne

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Was am Ende zählt

Vom Atmen unter Wasser

Spielfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
SimonAdrian Topol
AnneAndrea Sawatzki
JoThorsten Merten
ElenaPaula Kalenberg
Fr. Dr. KleinfelderGitta Schweighöfer
u.a.
Regie: Winfried Oelsner
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Vor einem Jahr wurde die 16-jährige Tochter von Anne und Jo Bergmann ermordet. Nach einem Selbstmordversuch von Anne bittet Jo seinen Sohn Simon, das Medizinstudium zu unterbrechen und wieder zu Hause einzuziehen, um seiner Mutter Halt zu geben. Simon fällt es schwer, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Vor einem Jahr wurde die 16-jährige Tochter von Anne und Jo Bergmann ermordet. Nach einem Selbstmordversuch von Anne bittet Jo seinen Sohn Simon, das Medizinstudium zu unterbrechen und wieder zu Hause einzuziehen, um seiner Mutter Halt zu geben. Simon fällt es schwer, diese Aufgabe zu übernehmen. Er litt stets darunter, dass seine jüngere Schwester ihm vorgezogen wurde. Trotzdem lässt er sich überreden. Wieder daheim erlebt er, wie verschieden seine Eltern mit der Trauer umgehen und wie weit sie sich dabei voneinander entfernt haben. Statt weiter passiv zu bleiben, sucht er nach Wegen, seine tief in ihren Schmerz eingekapselte Mutter zu erreichen und sich für den Zusammenhalt der Familie einzusetzen.
Der bewegende Spielfilm "Vom Atmen unter Wasser" erzählt, wie die Trauer eine Familie aushöhlt und ein Sohn Verantwortung übernimmt, zu der seine Eltern nicht mehr fähig sind. Auf spannende und ergreifende Weise zeigt der Film, wie ein starkes, innerfamiliäres Trauma eine Familie verändern und zerstören kann.

Als nächste Beiträge aus der Themenwoche "Was am Ende zählt" sendet 3sat ab 22.55 Uhr, "Fragen - Philosophie im Gespräch" und den Dokumentarfilm "Tote schweigen nicht".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

Erdbewegungen

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigen
In jungen Jahren hat Konrad Reßmann als Ausgräber bei archäologischen Arbeiten geholfen, dann aber das Ausgraben mit dem Eingraben vertauscht: Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er nun als Totengräber. Bei jedem Wetter, ganz gleich, ob es stürmt oder schneit, ist er zur ...
(ORF)

Text zuklappen
In jungen Jahren hat Konrad Reßmann als Ausgräber bei archäologischen Arbeiten geholfen, dann aber das Ausgraben mit dem Eingraben vertauscht: Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er nun als Totengräber. Bei jedem Wetter, ganz gleich, ob es stürmt oder schneit, ist er zur Stelle, um ein Grab zu öffnen. Nach der Beisetzung, wenn die letzten Trauergäste gegangen sind, geht er wieder seiner einsamen Arbeit nach und schließt das Grab. Das Kreuz, dass er mit dem Stil seiner Schaufel in den Grabhügel drückt, ist der letzte Dienst, den er dem Verstorbenen erweist. An die 30 Dörfer betreut der kräftige Mann. In seinem Heimatdorf ist er nur mehr selten zu sehen, denn das Gespött und Gerede der Menschen hat ihn verletzt. Viele neiden ihm das regelmäßige Einkommen und den bescheidenen Wohlstand, den er sich erarbeitet hat, denn mit dem Tod macht man kein Geschäft.
Für den Film "Erdbewegungen" hat Gernot Stadler den Totengräber aus dem kleinen Dorf Ottmanach in Kärnten mehr als ein Jahr lang mit der Kamera begleitet und ein einfühlsames Porträt gezeichnet.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Rolf Sachs

Designer und Kulturmanager in St. Moritz

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Rolf Sachs gilt als inoffizieller Botschafter für Sport und Kultur im mondänen Schweizer Ferienort St. Moritz. Der Sohn des deutschen Industrie-Erben und Fotografen Gunter Sachs wurde 1955 in Lausanne geboren. Die frühen Lebensjahre verbrachte er in der französischen ...

Text zuklappen
Rolf Sachs gilt als inoffizieller Botschafter für Sport und Kultur im mondänen Schweizer Ferienort St. Moritz. Der Sohn des deutschen Industrie-Erben und Fotografen Gunter Sachs wurde 1955 in Lausanne geboren. Die frühen Lebensjahre verbrachte er in der französischen Schweiz und im Bündnerland. In Zuoz besuchte Sachs das Lyceum Alpinum, studierte anschließend Wirtschaftswissenschaften in San Francisco und London. Heute ist er als Möbeldesigner und Bühnenbildner erfolgreich. Er lebt mit seiner Familie in London und partiell in St. Moritz. Dort widmet er sich unter anderem dem Bob- und Skeleton-Sport und der Organisation des internationalen "Festival da Jazz" im legendären "Dracula Club".
Beat Kuert und Michael Lang treffen den weltgewandten Kunstliebhaber und Sport-Aficionado an biografischen Schauplätzen in Zuoz und St. Moritz. Sie besuchen ihn in seinem Wohnsitz, einem historischen Gebäude, das für die olympischen Winterspiele erbaut wurde.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

Was am Ende zählt

Fragen - Philosophie im Gespräch

Mit den Gästen Michel Friedman, Anne Gesthuysen,
Werner Schneyder und Eckart von Hirschhausen

Moderation: Gert Scobel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Gibt es ein Leben nach dem Tod? Lebt es sich leichter, wenn man davon überzeugt ist? Und wenn ja, warum lebt es sich im Diesseits besser, wenn man an das Jenseits glaubt? Ist eine Wiedergeburt möglich und wie wird man wieder geboren, als Ratte oder als Adler, als Bettler ...

Text zuklappen
Gibt es ein Leben nach dem Tod? Lebt es sich leichter, wenn man davon überzeugt ist? Und wenn ja, warum lebt es sich im Diesseits besser, wenn man an das Jenseits glaubt? Ist eine Wiedergeburt möglich und wie wird man wieder geboren, als Ratte oder als Adler, als Bettler oder als König? Auf Fragen wie diese gibt es keine schnelle Antwort. Im Gegenteil: Je mehr man über sie nachdenkt, umso komplexer und tiefgründiger erscheinen sie, da sie tief in die Überzeugungen eines Menschen hineinreichen. Hinzu kommt, dass wir wenig Übung in der Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen haben. Aber man benötigt auch kein Philosophiestudium, um sich mit den großen Fragen unseres Lebens auseinandersetzen zu können.
Zusammen mit seinen Gästen Michel Friedman, Anne Gesthuysen, Werner Schneyder und Eckart von Hirschhausen sucht Gert Scobel nach Antworten.


Seitenanfang
23:40
Stereo-Ton16:9 Format

Was am Ende zählt

Tote schweigen nicht

Rechtsmediziner ermitteln

Dokumentarfilm von Ernst August Zurborn, Deutschland 2005

Länge: 74 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Es ist ein vertrautes Bild aus den Fernsehkrimis: Der Kommissar besucht die gekachelten Hallen der Forensischen Abteilung und trifft am mit einem weißen Laken verdeckten Mordopfer den Rechtsmediziner, der sich über den Todeszeitpunkt und die Todesursache auslässt. Die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Es ist ein vertrautes Bild aus den Fernsehkrimis: Der Kommissar besucht die gekachelten Hallen der Forensischen Abteilung und trifft am mit einem weißen Laken verdeckten Mordopfer den Rechtsmediziner, der sich über den Todeszeitpunkt und die Todesursache auslässt. Die Aufgabe der Gerichtsmediziner ist es, herauszufinden, ob und warum ein ungeklärter Todesfall auf Fremdverschulden zurückzuführen ist. Die Feststellung des Todeszeitpunkts, der aber eher als Todeszeitraum zu beschreiben ist, ist ein Teil dieser Arbeit und sehr viel schwieriger und komplizierter als in der Literatur und den Filmen beschrieben. Opfer schweigen nicht - auch nicht nach dem Tod: Sie wissen um den Täter.
Der Film begleitet zwei Hamburger Rechtsmediziner bei ihrer Arbeit. Er zeichnet ein genaues Bild ihres beruflichen Alltags und ihrer Zusammenarbeit mit den Beamten der Mordkommission Hamburg (LKA 41). Dokumentiert werden fünf Fälle vom Fund der Leiche bis zur möglichen Lösung des Mordfalls.

Als nächsten Beitrag aus der Themenwoche "Was am Ende zählt" sendet 3sat Mittwoch, 6. April, 22.25 Uhr den Spielfilm "Emmas Glück".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Atmen unter Wasser

Spielfilm, Deutschland 2008

(Wh.)

Länge: 96 Minuten


(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:00
16:9 Format

Monte Carlo Story

Spielfilm, Italien 1956

Darsteller:
Marquise Maria de CrevecoeurMarlene Dietrich
Graf Dino della FiabaVittorio de Sica
Mr. HinkleyArthur O'Donnell
HectorMischa Auer
Jane HinkleyNatalie Trundy
u.a.
Regie: Samuel A. Taylor
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der verarmte Graf und Glücksspieler Dino della Fiaba verliebt sich im Casino von Monte Carlo ausgerechnet in die ebenfalls verarmte Marquise Maria de Crevecoeur. Gemeinsam machen sich die beiden Spielernaturen an den amerikanischen Fabrikanten Hinkley und seine schöne ...
(ARD)

Text zuklappen
Der verarmte Graf und Glücksspieler Dino della Fiaba verliebt sich im Casino von Monte Carlo ausgerechnet in die ebenfalls verarmte Marquise Maria de Crevecoeur. Gemeinsam machen sich die beiden Spielernaturen an den amerikanischen Fabrikanten Hinkley und seine schöne Tochter Jane heran.
Das High-Society-Märchen "Monte Carlo Story", in dem Marlene Dietrich an der Seite von Vittorio de Sica spielt, ist der einzige in Italien gedrehte Film der deutschen Schauspielerin. Vor der prachtvollen Kulisse der Riviera gelang eine charmante Hommage an den Lebensstil des gepflegten Müßiggangs.

Im Anschluss, ab 4.35 Uhr, zeigt 3sat mit "Herzen in Flammen" einen weiteren Spielfilm mit Marlene Dietrich.

(ARD)


Seitenanfang
4:35
schwarz-weiss monochrom

Herzen in Flammen

(Man Power)

Spielfilm, USA 1941

Darsteller:
Fay DuvalMarlene Dietrich
Johnny MarshallGeorge Raft
Hank McHenryEdward G. Robinson
Jumbo WellsAlan Hale
OmahaFrank McHugh
u.a.
Regie: Raoul Walsh
Länge: 99 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Hank McHenry und sein langjähriger Freund Johnny Marshall arbeiten für die Elektrizitätswerke von Los Angeles. Als einer der ältesten Kollegen tödlich verunglückt, muss Hank dessen Tochter Fay die traurige Nachricht überbringen. Dabei verliebt er sich Hals über ...
(ARD)

Text zuklappen
Hank McHenry und sein langjähriger Freund Johnny Marshall arbeiten für die Elektrizitätswerke von Los Angeles. Als einer der ältesten Kollegen tödlich verunglückt, muss Hank dessen Tochter Fay die traurige Nachricht überbringen. Dabei verliebt er sich Hals über Kopf in die attraktive junge Frau, die als Animierdame in einem zwielichtigen Nachtclub arbeitet. Hank heiratet Fay, obwohl er weiß, dass sie ihn nicht liebt. Fay sucht eine Chance, ihrem finsteren Milieu zu entkommen, gibt ihre Arbeit auf und versucht, ihrem Mann eine liebevolle Ehefrau zu sein. Doch als Johnny nach einem Unfall schwer verletzt von Hank bei Fay zur Pflege untergebracht wird, verliebt sie sich in den besten Freund ihres Mannes und beschließt, Hank zu verlassen.
Der spannend inszenierte Spielfilm "Herzen in Flammen" von Hollywood-Altmeister Raoul Walsh (1887 - 1980), überzeugt durch seine realistische und detailgenaue Darstellung von Arbeitermilieu und Halbwelt.
(ARD)

Sendeende: 6:15 Uhr