Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 7. Januar
Programmwoche 01/2011
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Ägypten: Harleys unter Palmen und Pyramiden


6:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Ruanda: Gleichberechtigung in Ruanda


6:15
Stereo-Ton16:9 Format

Dunkle Schönheit Eritrea

Vom abessinischen Hochland bis in die gemäßigten Lowlands

Film von Tamara Spitzing

Ganzen Text anzeigen
Vor dem Zweiten Weltkrieg war Eritrea eine italienische Kolonie, danach geriet das afrikanische Land unter äthiopische Herrschaft. Erst 1993 wurde das ostafrikanische Land nach einem 30-jährigen Krieg mit Äthiopien unabhängig. Seither ist es still geworden um Eritrea. ...

Text zuklappen
Vor dem Zweiten Weltkrieg war Eritrea eine italienische Kolonie, danach geriet das afrikanische Land unter äthiopische Herrschaft. Erst 1993 wurde das ostafrikanische Land nach einem 30-jährigen Krieg mit Äthiopien unabhängig. Seither ist es still geworden um Eritrea. Dabei waren es gerade sein Zauber und sein Reichtum, die das Land so vielen Kriegen und Konflikten ausgesetzt haben. Eritreas Landschaften sind spektakulär. Das Land umfasst vier Klimazonen mit jeweils völlig unterschiedlicher Vegetation. Es bietet faszinierende und weitgehend unerforschte archäologische Stätten, unberührte Natur und neun Ethnien mit jeweils eigener Sprache und Kultur. Denn große Teile Eritreas sind ohne Spezialerlaubnis bis heute nicht zugänglich. Beeindruckend sind aber auch die Menschen: Mönche im 2.400 Meter hoch gelegenen orthodoxen Kloster Debre Bizen, die ihren Berg niemals verlassen, Frauen, die nach dem Verlust ihrer Männer ihr Leben selbst in die Hand nehmen, Moslems und Christen, die in Freundschaft zusammenleben, Dorfbewohner, die im Schatten eines riesigen Maulbeer-Feigenbaums ihre Probleme ausdiskutieren, und Steinmetze, die den Klang der Steine deuten können.
Der Film entführt in eine Welt, deren wilde Schönheit vom Tourismus noch weitgehend unberührt geblieben ist.


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ecuador - Der Traum des Regenbogenmannes

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigen
Inmitten der tropischen Andenlandschaft Ecuadors liegt Santo Domingo, eine Stadt mit 400.000 Einwohnern, die immer mehr Menschen anzieht und sich stetig weiter ausbreitet - völlig unkontrolliert und illegal. Rund um die Stadt wird der Regenwald gerodet, werden Viehweiden ...

Text zuklappen
Inmitten der tropischen Andenlandschaft Ecuadors liegt Santo Domingo, eine Stadt mit 400.000 Einwohnern, die immer mehr Menschen anzieht und sich stetig weiter ausbreitet - völlig unkontrolliert und illegal. Rund um die Stadt wird der Regenwald gerodet, werden Viehweiden angelegt und Bananen, Kaffee und Zuckerrohr für den Export angebaut. Die Region war ursprünglich Siedlungsgebiet der Tsáchilas. Doch die Lebensgrundlagen dieses alten Indianervolks schwinden. Der Regenbogenmann Shuyun, ein Schamane, versucht, die alten Traditionen der Tsáchilas mit ihren neuen Lebensumständen zu kombinieren, um sein Volk vor dem Aussterben zu bewahren. Lebten die Tsáchilas seit über 2.000 Jahren vom Sammeln, Jagen und Fischen, so lehrt Shuyun seine Stammesgenossen nun, wie man Hausgärten anlegt, neue Gemüse- und Baumsorten anpflanzt, mit Kompost düngt, Tiere hält, Fische züchtet und alles vermarktet. Der Regenbogenmann hat auch einen Traum: Zehn Hektar Urwald sollen zu einem Öko-Tourismusprojekt werden.
Der Film stellt den Regenbogenmann und seinen Traum vor.


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Badeparadiese: Banja

Dampfbad für die Seele

Film von Elke Sasse

Ganzen Text anzeigen
Wer die russische Seele verstehen will, so heißt es, der muss in die Banja gehen. Die Banja ist mehr als ein Dampfbad, mehr als ein Ort der Körperhygiene, sie ist eine Lebenshaltung, ein Ritual, eine Art Wiedergeburt: Aus der Banja kommt man mit reinem Körper und reiner ...

Text zuklappen
Wer die russische Seele verstehen will, so heißt es, der muss in die Banja gehen. Die Banja ist mehr als ein Dampfbad, mehr als ein Ort der Körperhygiene, sie ist eine Lebenshaltung, ein Ritual, eine Art Wiedergeburt: Aus der Banja kommt man mit reinem Körper und reiner Seele. In den Dörfern rauchen jeden Samstag die Schornsteine der kleinen hölzernen Badehäuser, auch bei 20 Grad minus sieht man Bewohner, die sich nach dem Bad im Garten mit Schnee oder einem Eimer eiskalten Wassers abkühlen. Einst war die Banja ein Muss in Dörfern und Stadtvierteln ohne Badezimmer. Doch wer sich einmal an die Banja gewöhnt hat, will auch heute nicht darauf verzichten: "Was ist dagegen schon eine Badewanne", sagen die alten Frauen. Die Banja ist ein Mythos, um den sich viele Geschichten ranken: Geschichten von wundersamen Heilwirkungen, aber auch von bösen Geistern, die dort nachts zu finden sein sollen.
Der Film "Badeparadiese: Banja" zeigt die dampfende Welt der Banja. Er führt in alte Dorfbanjas und in die städtischen Badehäuser von St. Petersburg mit ihrer jeweils eigenen Welt.


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Buenos Aires - Gesichter einer Stadt

Film von Carsten Thurau

Ganzen Text anzeigen
Buenos Aires - eine Stadt voller spannender Widersprüche. Sie ist unglaublich reich und entsetzlich arm. Laut und dreckig und doch anheimelnd und bezaubernd zugleich.
Carsten Thurau zeichnet ein lebendiges Porträt der "Porteños", wie sich die Einwohner der ...

Text zuklappen
Buenos Aires - eine Stadt voller spannender Widersprüche. Sie ist unglaublich reich und entsetzlich arm. Laut und dreckig und doch anheimelnd und bezaubernd zugleich.
Carsten Thurau zeichnet ein lebendiges Porträt der "Porteños", wie sich die Einwohner der zweitgrößten Metropole Südamerikas nennen.


10:05
Stereo-Ton16:9 Format

Zeitlos - Das Experiment



10:10
schwarz-weiss monochrom

FP 1 antwortet nicht

Spielfilm, Deutschland 1932

Darsteller:
Flieger EllissenHans Albers
Claire LennartzSybille Schmitz
Kapitänleutnant DrostePaul Hartmann
Foto-JonnyPeter Lorre
DamskyHermann Speelmans
u.a.
Regie: Karl Hartl
Länge: 107 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Flieger und Abenteurer Ellissen ist wieder einmal nach Hamburg gekommen. Durch einen Einbruch in die Lennartz-Werft macht er die Geschäftsleitung auf ein fantastisches Projekt seines Freundes, des Ingenieurs Droste, aufmerksam: Droste will im Ozean zwischen Europa und ...

Text zuklappen
Der Flieger und Abenteurer Ellissen ist wieder einmal nach Hamburg gekommen. Durch einen Einbruch in die Lennartz-Werft macht er die Geschäftsleitung auf ein fantastisches Projekt seines Freundes, des Ingenieurs Droste, aufmerksam: Droste will im Ozean zwischen Europa und Amerika eine schwimmende Insel aus Stahl bauen, die den interkontinentalen Flugverkehr ermöglichen würde. Tatsächlich werden die Pläne des Ingenieurs diskutiert. Ellissen verliebt sich in die attraktive Claire Lennartz, eine Schwester der Eigentümer. Doch sie kann ihn nicht halten, als er den verlockenden Auftrag erhält, eine neue Maschine zu fliegen. Die Stahlinsel FP 1 wird in der Werft tatsächlich gebaut. Ellissen lässt nichts von sich hören, und Claire und Droste kommen sich näher. Obwohl Gegner des Projekts versuchen, FP 1 zu sabotieren, ist nach zwei Jahren eine Stadt auf dem Ozean entstanden - mit Flugplatz, Hotels und Einkaufszentren. Während eines Unwetters reißt die Verbindung zur Flugplattform ab. Ellissen, der wegen Claire an großem Liebeskummer leidet, lässt sich von ihr überreden, sie zur Plattform zu fliegen. Die Besatzung von FP 1 ist einem Saboteur zum Opfer gefallen, der die Flutventile geöffnet hat: FP 1 droht zu sinken. Claire findet den schwer verletzten Droste und kümmert sich rührend um ihn. Dabei muss Ellissen erkennen, dass er Claire endgültig verloren hat.
Hauptdarsteller Hans Albers (1891 - 1960) war ein Idol der deutschen Kinoleinwand. "Hans in allen Gassen", "Der Draufgänger", "Der Sieger" sind Filmtitel, die seine Rollen charakterisieren. Der Abenteuerfilm "F.P. 1 antwortet nicht" basiert auf einem Roman von Curt Siodmak.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Große Liebe, die Zweite

Film von Michael Cencig

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
"Die Liebe zu meiner ersten Liebe ist noch immer da", sagt Ulrich Reinthaller, "in der Substanz unverändert und im Ausdruck gewaltig verändert." Der Schauspieler lebt heute mit der Künstlerin Barbara Pachl-Eberhart zusammen, die ebenfalls schon einmal verheiratet war. ...
(ORF)

Text zuklappen
"Die Liebe zu meiner ersten Liebe ist noch immer da", sagt Ulrich Reinthaller, "in der Substanz unverändert und im Ausdruck gewaltig verändert." Der Schauspieler lebt heute mit der Künstlerin Barbara Pachl-Eberhart zusammen, die ebenfalls schon einmal verheiratet war. Ihre Ehe wurde jedoch nicht durch Scheidung beendet, sondern durch einen Autounfall, bei dem ihr Mann und ihre beiden Kinder ums Leben kamen: "Ich trage die Liebe zu meinem Mann in meinem Herzen, ohne den Beigeschmack des Scheiterns. Das ist eine ungeheure Kraftquelle. Und zur Feier dieser Liebe darf ich jetzt einen anderen Mann in mein Leben lassen. Ja, ich liebe beide Partner, und diese beiden Beziehungen bereichern einander." Walter und Gabi sind seit 30 Jahren in erster Ehe verheiratet. "Meine erste große Liebe ist Gabi, und sie ist es auch jetzt wieder. Dazwischen gab es für kurze Zeit eine andere große Liebe. Aber die war zu wenig groß", beschreibt Walter die dreijährige Ehekrise, die ihn am Ende zu seiner Frau zurückgeführt hat. "Es klingt etwas schräg, aber wir sind mit einer Paartherapie in die Beziehung gegangen statt aus der Beziehung heraus. Aber wir wollten nicht die Fehler wiederholen, die für das Scheitern unserer früheren Beziehungen verantwortlich waren. Wir wollten die zweite Chance so gut wie möglich nutzen", sagen Nicole und Kerstin, die sich nach jeweils zehnjährigen Partnerschaften mit Männern dafür entschieden haben, als Frauen zusammenzuleben.
Wenn heute jede zweite Ehe geschieden wird - in Städten sind es sogar zwei Drittel aller Ehen - dann wird die zweite Lebensbeziehung für viele Menschen zum zentralen Thema. Der Film aus der Reihe "Kreuz & Quer" porträtiert fünf Partnerschaften, die zumindest für einen von beiden die zweite Lebensbeziehung ist.
(ORF)


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Verzeihen kann, wer bedingungslos liebt

Film von Verena Kalenda

(aus der ORF-Reihe "Religionen der Welt")

Ganzen Text anzeigen
"Lerne dir und andern zu verzeihen und suche nach Liebe, nicht nach Abhängigkeit", gibt Buddha seinen Schülern auf den Lebensweg mit. Wer Gelassenheit anstrebt, kommt irgendwann zur Einsicht, dass es nicht nur eine einzige Wahrheit gibt. Die aus Japan und dem ...
(ORF)

Text zuklappen
"Lerne dir und andern zu verzeihen und suche nach Liebe, nicht nach Abhängigkeit", gibt Buddha seinen Schülern auf den Lebensweg mit. Wer Gelassenheit anstrebt, kommt irgendwann zur Einsicht, dass es nicht nur eine einzige Wahrheit gibt. Die aus Japan und dem Zen-Buddhismus stammende Naikan-Meditation hilft auf diesem Weg.
Der Film aus der Reihe "Religionen der Welt" stellt die Naikan-Meditation vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Sketchup (8/10)

Lachen mit Beatrice Richter und Diether Krebs

Ganzen Text anzeigen
Beatrice Richter und Diether Krebs schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen: Sie spielen Menschen allen Alters, aller Berufssparten und abstruseste Charaktere. Sie sprechen dabei die gesamte Bandbreite deutscher Dialekte.
Achte von zehn "Sketchup"-Folgen, ein ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Beatrice Richter und Diether Krebs schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen: Sie spielen Menschen allen Alters, aller Berufssparten und abstruseste Charaktere. Sie sprechen dabei die gesamte Bandbreite deutscher Dialekte.
Achte von zehn "Sketchup"-Folgen, ein Klassiker der Bildschirm-Comedy mit Beatrice Richter und Diether Krebs.

Den neunten Teil der zehnteiligen Reihe "Sketchup" zeigt 3sat am Samstag, 8. Januar, um 13.10 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Die singenden Riesen

Wale in der brasilianischen Hochsee

Film von Thomas Aders


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Karibik (7/7)

Moderation: Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Auf ihrer Reise durch Kuba übernachtet Mona Vetsch bei einem Gasthausbesitzer, der sein Pferd fast so sehr liebt wie seine Frau. In der Schweinebucht erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals ...

Text zuklappen
Diesmal ist das "Fernweh"-Team in der Karibik unterwegs.
Auf ihrer Reise durch Kuba übernachtet Mona Vetsch bei einem Gasthausbesitzer, der sein Pferd fast so sehr liebt wie seine Frau. In der Schweinebucht erzählt ihr ein alter kubanischer Kämpfer, wie es damals war, als die USA zur Invasion Kubas ansetzten. 1.000 Kilometer fährt Mona Vetsch durch das farbenprächtige Kuba, bis sie in Havanna - dem Ziel ihrer großen Karibikreise - ankommt. Dort besucht sie den Wetterpropheten José Rubiera, der für sein Leben gern einmal im Auge eines Hurrikans wäre. Und auf dem drittgrößten Friedhof der Welt stößt sie auf die letzte Ruhestätte einer Frau, die wegen eines Dominosteins in den Himmel gerufen wurde. Auf Kuba - und nur dort - lebt die Bienenelfe, der kleinste Vogel der Welt. Dieses Vögelchen ist etwa so groß wie eine Libelle. Entsprechend schwer ist die Bienenelfe zu finden. Der Schweizer Erich Ritter ist ein weltberühmter Haiforscher. Auf der Insel Grand Cay auf den Bahamas betreibt er eine Haischule, wo abenteuerlustige Tauchtouristen lernen, mit Haien umzugehen.


Seitenanfang
15:00

Heirate mich, Gauner!

Spielfilm, USA 1965

Darsteller:
PiaBarbara Eden
Madame RinaldiGinger Rogers
Mario ForniRay Milland
Der StummeElliott Gould
BeppoCarl Schell
Der DiebWalter Abel
u.a.
Regie: William Dieterle
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der Gauner Mario Forni ist unter dem Vorwand, bei der Renovierung einer zerstörten Kirche helfen zu wollen, in den kleinen italienischen Ort Tolino gekommen. In Wirklichkeit hofft Mario jedoch, in der Kirche einen geheimen Goldschatz zu finden. Deshalb hält er sich auch ...

Text zuklappen
Der Gauner Mario Forni ist unter dem Vorwand, bei der Renovierung einer zerstörten Kirche helfen zu wollen, in den kleinen italienischen Ort Tolino gekommen. In Wirklichkeit hofft Mario jedoch, in der Kirche einen geheimen Goldschatz zu finden. Deshalb hält er sich auch nachts in der Ruine auf. So wird er unfreiwillig Zeuge einer verzweifelten Anrufung des Heiligen Josef durch die junge Prostituierte Pia. Sie ist schwanger von ihrem Freund Beppo. Doch dieser behauptet, das Kind könne auch von jedem anderen sein. Pias Verzweiflung bewegt Mario, ihr aus seinem Versteck gut zuzureden. Pia glaubt an ein Wunder und verbreitet in ganz Tolino, dass der Heilige Josef zu ihr gesprochen habe. Die Wundergläubigkeit steigert sich ins Unermessliche, als Mario Pia heimlich auch noch ein paar Goldmünzen zusteckt, die er in der Kirche gefunden hat. Nach Pias Vorbild entschließen sich alle Bürger Tolinos, für den Wiederaufbau der Kirche zu spenden. Die Kunde vom Wunder erreicht sogar den vielbeschäftigten Bischof.
Regisseur William Dieterle inszenierte diese Gaunerkomödie mit einem großen Staraufgebot, darunter Ray Milland, Ginger Rogers und Barbara Eden.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Nachts allein mit Nofretete

(Wh.)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Alte Pracht und neuer Glanz

Der Newskij Prospekt

Film von Dagmar Wittmers

Ganzen Text anzeigen
Der Newskij Prospekt ist einer der schönsten Boulevards der Welt. Auf viereinhalb Kilometern bildet er mit seinen prunkvollen Adelspalästen, Kirchen und Bürgerhäusern das Herzstück Sankt Petersburgs. Schmale Wasserstraßen durchziehen den Boulevard, der mal an Paris, ...

Text zuklappen
Der Newskij Prospekt ist einer der schönsten Boulevards der Welt. Auf viereinhalb Kilometern bildet er mit seinen prunkvollen Adelspalästen, Kirchen und Bürgerhäusern das Herzstück Sankt Petersburgs. Schmale Wasserstraßen durchziehen den Boulevard, der mal an Paris, dann wieder an Wien oder Venedig erinnert. Zarin Katharina die Große rollte hier in der Kutsche entlang, auf dem Weg zu ihrem Geliebten Grigori Alexandrowitsch Potjomkin, der Dichter Alexander Sergejewitsch Puschkin verabredete sich im Kaffeehaus zum tödlichen Duell, und Parteiführer Wladimir Lenin plante in geheimen Treffen die sozialistische Revolution. Heute soll nichts erinnern an die Sowjetdiktatur, an die sieben Jahrzehnte, in denen die Stadt Leningrad hieß. Er ist eine luxuriöse Shoppingmeile, auf dem Reichtum ungeniert zur Schau gestellt wird, ein Laufsteg der schönen Petersburgerinnen, die auf hohen Stilettos flanieren, ein Ort der Schaulustigen. In den weißen Nächten von Sankt Petersburg, den dämmerungshellen Julinächten, in denen die Sonne nie ganz untergeht, ist der Boulevard ein Treffpunkt der Nationen. Dann kehrt auf geheimnisvolle Weise das Wesen der alten Zarenstadt zurück. Zwischen barocker Pracht und schrillen Neonreklamen lädt der Newskij Prospekt ein, Geschichten zu entdecken, im Heute und Gestern.
Der Film spannt einen Bogen von Entstehung und Wandel bis zum alltäglichen Geschehen im Hier und Jetzt, erzählt entlang des Newskij.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Reisen in ferne Welten: Kolumbien

Von Bogotá nach Cartagena

Film von Karl-Heinz Walter

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bogotá, die 2.640 Meter hoch gelegene Hauptstadt Kolumbiens, droht aus allen Nähten zu platzen. Doch der ungebremste Zustrom von Menschen ist nur eines der vielen Probleme, mit dem die Hauptstadt Kolumbiens zu kämpfen hat. Ihren Problemen trotzt Bogota mit einem großen ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Bogotá, die 2.640 Meter hoch gelegene Hauptstadt Kolumbiens, droht aus allen Nähten zu platzen. Doch der ungebremste Zustrom von Menschen ist nur eines der vielen Probleme, mit dem die Hauptstadt Kolumbiens zu kämpfen hat. Ihren Problemen trotzt Bogota mit einem großen Bildungs- und Kulturangebot. Auch Medellin, die zweitwichtigste Stadt des Landes und lange Zeit der größte Kokain-Exporteur der Welt, bekämpft seine Probleme mit modernen Bibliotheken, Parkanlagen, Verkehrsinfrastruktur und kulturellen Angeboten. Cartagena de Indias gehört mit seiner nahezu komplett erhaltenen Altstadt aus der spanischen Kolonialzeit zu den schönsten Städten Südamerikas und ist seit 1984 UNESCO-Weltkulturerbe.
Der Film aus der Reihe "Reisen in ferne Welten" führt nach Kolumbien. Bogota ist Ausgangspunkt und Ziel der Rundreise durch das Land, das sich aus dem Trauma der Bürgerkriege, der Gewalt und des Terrors zu befreien sucht und in das seit Kurzem erst die Reiseveranstalter zurückgekehrt sind.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Das Universum wackelt
Mit GEO600 auf der Suche nach Gravitationswellen
- Der Geschmack von Bio
Schmecken Biolebensmittel besser als herkömmlich angebaute?
- Die Sinfonie der Erde
Dem rätselhaften Brummen der Erde auf der Spur

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Neun Monate

Spielfilm, Frankreich 1993

Darsteller:
MathildePhilippine Leroy-Beaulieu
DominiqueCatherine Jacob
SamuelPatrick Braoudé
GeorgesDaniel Russo
MarcPatrick Bouchitey
u.a.
Regie: Patrick Braoudé
Länge: 102 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Paris, Anfang der 1990er Jahre: Mathilde und Samuel sind ein junges intellektuelles Paar, dass die Möglichkeiten der modernen Großstadt ausgiebig genießt und kaum etwas auslässt. Als Mathilde schwanger wird, bricht für Samuel eine Zeit der Schreckensvisionen an. Je ...

Text zuklappen
Paris, Anfang der 1990er Jahre: Mathilde und Samuel sind ein junges intellektuelles Paar, dass die Möglichkeiten der modernen Großstadt ausgiebig genießt und kaum etwas auslässt. Als Mathilde schwanger wird, bricht für Samuel eine Zeit der Schreckensvisionen an. Je größer die Rundung von Mathildes Bauch wird und je wohlmeinender die Ratschläge von "außen", desto abgründiger und bizarrer werden seine Fantasien. Fassungslos blickt er auf Dominique und Georges, ein befreundetes, total uncooles Ehepaar, das glücklich und entspannt mit drei Töchtern fertig wird und bereits weiteren Nachwuchs erwartet. Manche Hindernisse sind bis zum Ende der neun Monate noch zu bewältigen.
"Neun Monate" ist eine charmante, typisch französische Komödie, die aus der männlichen Perspektive ebenso anschaulich wie augenzwinkernd demonstriert, welch unterschiedliche Emotionen eine Schwangerschaft auslösen kann.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

L.A. Crash

Spielfilm, USA/Deutschland 2004

Darsteller:
Jean CabotSandra Bullock
Detective Graham WaltersDon Cheadle
Sergeant RyanMatt Dillon
RiaJennifer Esposito
Jake FlananganWilliam Fichtner
u.a.
Regie: Paul Haggis
Länge: 106 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der rassistische Polizist Ryan schikaniert bei einer Verkehrskontrolle das afroamerikanische Ehepaar Cameron und Christine Thayer und belästigt Christine sexuell. Ryan riskiert am nächsten Tag sein Leben, um Christine aus einem brennenden Auto zu retten. Anders liegt der ...
(ARD)

Text zuklappen
Der rassistische Polizist Ryan schikaniert bei einer Verkehrskontrolle das afroamerikanische Ehepaar Cameron und Christine Thayer und belästigt Christine sexuell. Ryan riskiert am nächsten Tag sein Leben, um Christine aus einem brennenden Auto zu retten. Anders liegt der Fall bei Ryans Kollegen Hansen: Er ist jung, weiß und idealistisch, Ryans rassistisches Treiben beobachtet er voller Abscheu. Doch dann erschießt er im Affekt einen jungen Schwarzen und vertuscht sein Verbrechen. Der iranische Ladenbesitzer Farhad wurde schon mehrfach ausgeraubt. Nach einem Überfall will er sich an dem vermeintlich Schuldigen rächen, dem Latino Daniel, der angeblich Farhads Ladentür nicht ordentlich repariert hat. Daniel, der quasi rund um die Uhr arbeitet, damit seine Tochter in einer sicheren Gegend aufwachsen kann, wird nun von dem blindwütigen Farhad mit der Waffe bedroht. In einer ganz anderen Welt lebt die Politikergattin Jean, aus der immer wieder rassistische Vorurteile herausbrechen, die aber erkennrn muss, dass die Latina-Haushälterin ihre einzige Freundin ist. Die Wege all dieser Menschen kreuzen sich im Verlauf eines Tages und einer Nacht, was zu immer neuen, mitunter tödlichen Missverständnissen führt.
In seinem intelligenten und aufwühlenden Regiedebüt "L.A. Crash" thematisiert Regisseur Paul Haggis den alltäglichen Rassismus in Amerika. Dabei gelingt ihm das Kunststück, ein gesellschaftlich relevantes Thema auf packende Weise zu vermitteln. Nicht zuletzt für diese Leistung wurde Haggis' Film bei der Oscar-Verleihung 2006 mit drei Academy Awards ausgezeichnet, für das "Beste Drehbuch", den "Besten Schnitt" und für den "Besten Film". Zum großen All-Star-Ensemble von "L.A. Crash" gehören Sandra Bullock, Matt Dillon und Don Cheadle.
(ARD)


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Alpha 0.7 - Der Feind in dir (1/6)

Fernsehserie, Deutschland 2010

Darsteller:
Johanna BergerVictoria Mayer
Mila AntonovicAnna Maria Mühe
Ralf BrändleArne Lenk
Andreas ZanderTobias Schenke
Harald RöslerOliver Stritzel
u.a.
Buch: Sebastian Büttner
Buch: Oliver Hohengarten
Regie: Marc Rensing

Ganzen Text anzeigen
Stuttgart 2017: Der EU-Sicherheitsgipfel wird in wenigen Tagen beginnen. Im Neurowissenschaftlichen Pre-Crime-Center (NPC) des BKA findet als Vorbereitung eine Informationsveranstaltung zum neuentwickelten Gehirnscanner statt, dessen flächendeckende Verbreitung beim ...
(ARD/SWR/MDR)

Text zuklappen
Stuttgart 2017: Der EU-Sicherheitsgipfel wird in wenigen Tagen beginnen. Im Neurowissenschaftlichen Pre-Crime-Center (NPC) des BKA findet als Vorbereitung eine Informationsveranstaltung zum neuentwickelten Gehirnscanner statt, dessen flächendeckende Verbreitung beim Gipfel als Kernstück des neuen Sicherheitskonzepts beschlossen werden soll. Harald Rösler und Peter Spreemann vom NPC sind angespannt. Nach vierjähriger Vorbereitung soll das Hearing für ihren Plan, Schwerverbrecher ausfindig zu machen, bevor sie Straftaten begehen, zum Durchbruch kommen. Doch ihr Chef Prenzinger taucht nicht auf. Für die neu nach Stuttgart gezogene Johanna Berger ist es ihr erster Arbeitstag als Controllerin bei der Sicherheitsfirma Protecta Society. Außerdem muss sie sich um ihre Tochter Meike kümmern, der das Eingewöhnen in die neue Schule außerordentlich schwer fällt. Als das Hearing beginnt, versuchen Mila Antonovic und Andreas Zander die Präsentation des Brainscanners zu verhindern. Sie gehören zum Apollon-Netzwerk, einer Vereinigung von Aktivisten, die gegen die zunehmende Überwachung der Bürger kämpfen. Ihr Coup gelingt. Dann erfahren Rösler und Spreemann, dass ihr Chef einem tödlichen Unfall zum Opfer fiel. Dieser Unfall beschäftigt auch Johanna: Bilder in ihrem Kopf suggerieren ihr, dass sie an dem Unfall beteiligt war. Die Bilder verfolgen sie während ihres ersten Arbeitstages so intensiv, dass sie Meikes Schulaufführung vergisst. Johanna ist verstört. Sie weiß nicht, dass sie Alpha 0.7 ist, Probandin eines geheimen Experiments von Harald Rösler.
Erster von sechs Teilen der Zukunftsserie "Alpha 0.7 - Der Feind in dir" über eine Gruppe von Aktivisten, die im Jahr 2017 gegen die Überwachung der Bürger kämpfen.

Die weiteren fünf Folgen der sechsteiligen Serie "Alpha 0.7 - Der Feind in dir" zeigt 3sat an den kommenden Freitagen im Nachtprogramm.
(ARD/SWR/MDR)


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton16:9 Format

Undercover (1/5)

Die Praschaks

Mit Angelika Nidetzky und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigen
Gerhard und Monika Praschak, ein neureiches Ehepaar aus dem Bezirk Oberwart unternimmt alles gemeinsam: sie besuchen einen Benimmkurs mit Thomas Schäfer-Ellmayr, gehen ins Fitnesscenter, Kaufen einen Bentley, Erlernen das Golfspiels, machen einen Einkaufsbummel in der ...
(ORF)

Text zuklappen
Gerhard und Monika Praschak, ein neureiches Ehepaar aus dem Bezirk Oberwart unternimmt alles gemeinsam: sie besuchen einen Benimmkurs mit Thomas Schäfer-Ellmayr, gehen ins Fitnesscenter, Kaufen einen Bentley, Erlernen das Golfspiels, machen einen Einkaufsbummel in der Wiener Innenstadt und Besichtigen einen Pferderennstall.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ahnungslosen Mitmenschen in der Rolle. Teil eins.

Die weiteren vier Teile der fünfteiligen Reihe "Undercover" zeigt 3sat im Anschluss, ab 1.30 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Undercover (2/5)

Die Geisterjäger

Mit Angelika Nidetzky und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigen
Michael und Karin Gollowitzer sind Cousin und Cousine und beschäftigen sich mit allem, was übersinnlich und -natürlich ist. Besonders gefragt sind ihre Fähigkeiten bei der Behebung von "Reinkarnationsschwierigkeiten". Diesen begegnen sie mit "Kalträucherungen", einer ...
(ORF)

Text zuklappen
Michael und Karin Gollowitzer sind Cousin und Cousine und beschäftigen sich mit allem, was übersinnlich und -natürlich ist. Besonders gefragt sind ihre Fähigkeiten bei der Behebung von "Reinkarnationsschwierigkeiten". Diesen begegnen sie mit "Kalträucherungen", einer eigentümlichen "Schalltherapie" und mit dem Entzug von negativer Energie durch die Übernahme von Geld und Vermögenswerten. Mit anderen Worten: die Gollowitzers befreien ihre Klienten von deren Ersparnissen und damit von einer schweren energetischen Belastung.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ahnungslosen Mitmenschen in der Rolle. Teil zwei.
(ORF)


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 Format

Undercover (3/5)

Die Shegeshys

Mit Angelika Nidetzky und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigen
Graf Imre und Gräfin Zita Shegeshy aus Ungarn wollen in Tulln ein Schloss kaufen beziehungsweise bauen.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ...
(ORF)

Text zuklappen
Graf Imre und Gräfin Zita Shegeshy aus Ungarn wollen in Tulln ein Schloss kaufen beziehungsweise bauen.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ahnungslosen Mitmenschen in der Rolle. Teil drei.
(ORF)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

Undercover (4/5)

Der Regisseur und die Diva

Mit Angelika Nidetzky und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigen
Sammy Damm, aufgewachsen im niederösterreichischen Waldviertel, ist zu einem der bedeutendsten Regisseure im Bereich Independent-Film avanciert. Im Zuge seiner Tätigkeit lernte er die Schauspielerin Olga Sternweh kennen und machte sie zu seiner Diva, die in all seinen ...
(ORF)

Text zuklappen
Sammy Damm, aufgewachsen im niederösterreichischen Waldviertel, ist zu einem der bedeutendsten Regisseure im Bereich Independent-Film avanciert. Im Zuge seiner Tätigkeit lernte er die Schauspielerin Olga Sternweh kennen und machte sie zu seiner Diva, die in all seinen Filmen die Hauptrolle spielt. Damm ist ein ausgesprochen kauziger, cholerischer und durchaus schwieriger Zeitgenosse, Olga Sternweh zeigt das gesunde und faszinierende Ego einer Leinwandgröße.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ahnungslosen Mitmenschen in der Rolle. Teil vier.
(ORF)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Undercover (5/5)

Bergbauern

Mit Angelika Nidetzky und Robert Palfrader

Ganzen Text anzeigen
Friedel und Gundel Lamparter, ein Bergbauernpaar aus Osttirol, möchte sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen: ein Mal Urlaub in der Bundeshauptstadt machen.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von ...
(ORF)

Text zuklappen
Friedel und Gundel Lamparter, ein Bergbauernpaar aus Osttirol, möchte sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen: ein Mal Urlaub in der Bundeshauptstadt machen.
Das Schauspielerpaar Angelika Niedetzky und Robert Palfrader nehmen in jeder der fünf Folgen von "Undercover" eine neue Identität an und konfrontieren ihre ahnungslosen Mitmenschen in der Rolle. Teil fünf.
(ORF)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Mit Michael Niavarani, Eva Marold, Gerald Fleischhacker,
Viktor Gernot, Thomas Maurer und Christoph Wagner-Trenkwitz

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.

Im Anschluss, ab 3.55 Uhr, zeigt 3sat drei weitere Ausgaben von "Was gibt es Neues?" sowie um 5.55 Uhr eine "Classics"-Ausgabe..
(ORF)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

mit Michael Niavarani, Susanne Pöchacker, Gerald
Votava, Florian Scheuba, Günther Lainer und
Dirk Stermann

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Mit Michael Niavarani, Ulrike Beimpold, Rudi Roubinek,
Florian Scheuba, Viktor Gernot und Veronika Exler

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Mit Michael Niavarani, Susanne Pöchacker, Andreas
Steppan, Thomas Maurer, Viktor Gernot und Gery Seidl

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)