Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 3. Dezember
Programmwoche 48/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Aus anderer Sicht

Der Umweg ist das Ziel -

Christian Bayerlein surft barrierefrei

Film von Peter Pauli

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Christian Bayerlein ist ein Wunder an Energie. Dabei ist er durch spinale Muskelatrophie eigentlich bewegungslos, nur die Finger seiner rechten Hand kann er noch ein wenig bewegen. Doch gerade das macht ihn erfinderisch wenn es darum geht, Barrieren zu überwinden. Nach ...

Text zuklappen
Christian Bayerlein ist ein Wunder an Energie. Dabei ist er durch spinale Muskelatrophie eigentlich bewegungslos, nur die Finger seiner rechten Hand kann er noch ein wenig bewegen. Doch gerade das macht ihn erfinderisch wenn es darum geht, Barrieren zu überwinden. Nach einem Informatikstudium arbeitet er heute als Web- und Softwareentwickler. Aufgrund seiner Behinderung sind Tastatur und Maus für ihn nutzlos. Er arbeitet mit Spracheingabe, und das in einer verblüffenden Geschwindigkeit. Im "Zentrum für selbstbestimmtes Leben" berät er zu Themen wie "Persönliche Assistenz" und "Arbeitgebermodell". Auch politisch ist Christian Bayerlein aktiv: Als Behindertenbeauftragter der Stadt Koblenz achtet er darauf, dass bei der BUGA 2011 Menschen mit Behinderungen nicht draußen bleiben müssen. Und er engagiert sich dafür, dass möglichst viele barrierefrei surfen können: Der 35-Jährige ist im Fachbeirat des BIENE-Wettbewerbs, bei dem Internetseiten ausgezeichnet werden, die für Menschen mit unterschiedlichsten Einschränkungen barrierefrei erreichbar sind.
Der Film stellt Christian Bayerlein in seinem Alltag vor.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Hermann Gmeiner Story

Film von Peter Beringer

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Vor über 60 Jahren gründete Hermann Gmeiner (1919 - 1986) die SOS-Kinderdörfer. Heute gibt es mehr als 490 Kinderdörfer in 132 Ländern. Wer war Hermann Gmeiner? Wie kam es zum Aufbau einer der größten privat geführten Sozialorganisationen der Welt?
Der Film ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor über 60 Jahren gründete Hermann Gmeiner (1919 - 1986) die SOS-Kinderdörfer. Heute gibt es mehr als 490 Kinderdörfer in 132 Ländern. Wer war Hermann Gmeiner? Wie kam es zum Aufbau einer der größten privat geführten Sozialorganisationen der Welt?
Der Film aus der Reihe "Kreuz & Quer" begibt sich in Österreich, Asien und Afrika auf Spurensuche, trifft Weggefährten und die ersten "Kinder" Gmeiners und spricht auch mit heutigen SOS-Kinderdorf-Mitarbeitern, -Kindern und -Müttern. So entsteht das Porträt eines komplexen, energischen, ideenreichen Menschen, der in seiner Arbeit aufging, der selbst aber am Ende auf fast tragische Weise hinter diesem Werk verschwunden ist.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Wie Wikileaks Klatsch zu Nachrichten macht
- Wie Heiner Geißler zum Medienliebling wurde
- Wie ein Presse-Gegner Verlagskarriere macht

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv: Hoffen auf ein zweites Leben

Film von Gabriele Jenk


"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch: Worms - die Nibelungenstadt

Film von Uli Paulus

Ganzen Text anzeigen
Jeden Sommer bevölkern Stars aus Film und Fernsehen für einige Wochen die Nibelungenstadt Worms am Rhein. Dieter Wedel, Intendant der Nibelungenfestspiele, hat sie dorthin geholt. Mit dem alljährlichen Theaterspektakel hat er die Stadt bundesweit bekannt gemacht - und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jeden Sommer bevölkern Stars aus Film und Fernsehen für einige Wochen die Nibelungenstadt Worms am Rhein. Dieter Wedel, Intendant der Nibelungenfestspiele, hat sie dorthin geholt. Mit dem alljährlichen Theaterspektakel hat er die Stadt bundesweit bekannt gemacht - und das hat sie auch verdient, denn Worms hat noch vieles mehr zu bieten: den Weinberg, der der berühmten "Liebfrauenmilch" seinen Namen gab, den ältesten jüdischen Friedhof Europas und ein ehemaliges Rheinschwimmbad aus der Kaiserzeit, das jetzt als schickes Restaurant im Wormser Rheinhafen zum Speisen einlädt. Worms ist eine der ältesten Städte Deutschlands, und die Wormser machen etwas aus ihrem historischen Erbe: Ein Architekt baut mit fünf Freunden den historischen Wasserturm in einen Wohnturm um, und ein Winzer restauriert nach und nach die alten Häuser des Wormser Stadtteils Herrnsheim.
Der Film aus der Reihe "Bilderbuch" stellt die Nibelungenstadt Worms am Rhein und ihre kulturellen Höhepunkte vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:00
schwarz-weiss monochrom

Das Mädchen Marion

Spielfilm, BRD 1956

Darsteller:
Vera von HoffWinnie Markus
Dr. Peter MeiningCarl Raddatz
Günther LeglerDietmar Schönherr
KalweitHermann Speelmans
Frau BuddensiekGisela von Collande
MarionBrigitte Grothum
u.a.
Regie: Wolfgang Schleif
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als das Gestüt Trakehnen im Kriegswinter 1944/45 evakuiert wird, suchen Oberbereiter Kalweit und seine Männer mit ihren wertvollen Stuten auf einem ostpreußischen Gut Zuflucht. Es gehört Vera von Hoff, deren Mann gefallen ist. Kalweit rät ihr dringend, mit ihrer ...
(ARD)

Text zuklappen
Als das Gestüt Trakehnen im Kriegswinter 1944/45 evakuiert wird, suchen Oberbereiter Kalweit und seine Männer mit ihren wertvollen Stuten auf einem ostpreußischen Gut Zuflucht. Es gehört Vera von Hoff, deren Mann gefallen ist. Kalweit rät ihr dringend, mit ihrer Tochter Marion das Gut zu verlassen. Kurz bevor der alte Mann den Strapazen der Flucht erliegt, schenkt er Marion das neugeborene Fohlen Prusso, dessen Vater Wotan ein berühmtes Springpferd war. Nach langer Fahrt gen Westen finden Vera von Hoff und ihre Tochter bei der niedersächsischen Bäuerin Frau Buddensiek eine Bleibe. Prusso hat die lange und anstrengende Reise gut überstanden, er entwickelt sich zu einem prächtigen Pferd. Als der couragierte Tierarzt Dr. Peter Meining verhindert, das ein paar kriminelle Pferdehändler das Tier stehlen, ist Marion überglücklich und verliebt sich in ihn. Dr. Meining wiederum möchte Marions Mutter für sich gewinnen, die seine Gefühle zwar erwidert, sich jedoch ihrer Tochter wegen zurückhält. Eines Tages erfährt Marion, was Dr. Meining für ihre Mutter empfindet, und reagiert verzweifelt. Fortan hängt sie noch mehr an Prusso. Als das Pferd durch Dr. Meinings Vermittlung in die Nationalmannschaft aufgenommen wird, reist Marion mit Prusso ins Trainingslager der Springreiter. Dort passt es ihr zunächst gar nicht, wie der junge Springreiter Günther Legler mit Prusso umgeht, aber dann ändert sie ihre Meinung über Legler.
Carl Raddatz, Winnie Markus und Brigitte Grothum spielen die Hauptrollen in diesem gefühlvollen Melodram aus dem Jahr 1956.
(ARD)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Eisbrecher vor Finnland

Film von Hilde Bechert

Ganzen Text anzeigen
Wenn der Winter einzieht in Finnland, gefriert das Leben. Sämtliche Seehäfen sind dann vom Eis bedroht, die Schifffahrt wird schwierig und oft unmöglich. Das Eis bedroht den Lebensnerv der finnischen Wirtschaft, weil rund 80 Prozent des Außenhandels auf dem Seeweg ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Wenn der Winter einzieht in Finnland, gefriert das Leben. Sämtliche Seehäfen sind dann vom Eis bedroht, die Schifffahrt wird schwierig und oft unmöglich. Das Eis bedroht den Lebensnerv der finnischen Wirtschaft, weil rund 80 Prozent des Außenhandels auf dem Seeweg abgewickelt werden. So werden Eisbrecher im Winter zum Herzschrittmacher der finnischen Wirtschaft. Sie ziehen ab Oktober und bis in den Mai ihre Bahnen im Finnischen und Bottnischen Meerbusen. Das Eis hält sich lange an den Küsten, wo es sich im stürmischen Winter oft meterhoch auftürmt. Der Eisbrecher "Kontio" gehört zu einer Eisbrecherflotte von vier Schiffen, die ein halbes Jahr lang fern des Heimathafens Helsinki im Bottnischen Meerbusen ihren Dienst verrichten. "Kontio" bedeutet "Bär", und bärenstark pflügt sich der Eisbrecher mit 22.000 Pferdestärken durch die Eisschollen. Auf der "Kontio" arbeiten 22 Besatzungsmitglieder drei Wochen lang im Schichtdienst. Danach haben sie zehn Tage Landurlaub. Die Arbeit der Männer und Frauen ist anstrengend und verantwortungsvoll und lässt wenig Raum für Freizeit und Ruhe.
Der Film gibt Einblick in das Leben der Seeleute auf der "Kontio" und begleitet die Crew außerdem auf einem der seltenen "Landgänge" auf dem zugefrorenen Meer. Die Offiziere der "Kontio" erzählen von den Tücken der Eisfahrten und davon, wie sich je nach Wind- und Wetterlage alles schnell ändern kann. Es ist ein Ausflug in eine eisige Welt, die Respekt abverlangt vor den ungebändigten Naturgewalten, aber auch Bewunderung für die Schönheit der nordischen Natur.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Rivalinnen (4/4)

Eva Braun und Magda Goebbels

Film von Jörg Müllner und Jean-Christoph Caron

Ganzen Text anzeigen
Magda Goebbels ist die Vorzeige-Frau der Nationalsozialisten, Hitlers "First Lady". Denn der Diktator ist unverheiratet: Seine Liebe gehöre "Volk und Vaterland", verkündet die Propaganda - Hitlers "Braut" sei Deutschland. Doch hinter den Kulissen wartet die geheime ...

Text zuklappen
Magda Goebbels ist die Vorzeige-Frau der Nationalsozialisten, Hitlers "First Lady". Denn der Diktator ist unverheiratet: Seine Liebe gehöre "Volk und Vaterland", verkündet die Propaganda - Hitlers "Braut" sei Deutschland. Doch hinter den Kulissen wartet die geheime Geliebte, Eva Braun. Niemand soll von ihrer Existenz erfahren. Den zahlreichen Verehrerinnen Hitlers wird suggeriert, der "Führer" sei noch zu haben. 17 Jahre ist Eva Braun alt, als sie Adolf Hitler in einem Fotostudio in München kennenlernt. Die junge Frau ist nach seinen Vorstellungen die ideale Besetzung: "Es gibt nichts Schöneres, als sich ein junges Ding zu erziehen, das biegsam ist wie Wachs." Magda Goebbels hingegen muss sich mit einer platonischen Beziehung zu Hitler zufrieden geben. "Ich liebe auch meinen Gatten", sagt Magda Goebbels, "aber meine Liebe zu Hitler ist stärker, für ihn wäre ich bereit, mein Leben zu lassen." Es beginnt eine erbittert geführte Rivalität zwischen Magda Goebbels und Eva Braun. Die Geschichte dieses Wettstreits um Hitlers Gunst zeigt, dass Eva Braun nicht nur die naive Frau war, die auf dem Obersalzberg ein Leben wie eine Gefangene führte, sondern als Rivalin zu Magda Goebbels mit Geschick und Ausdauer ihre Wünsche und Ziele erreichte, während Magda Goebbels in vielen Punkten das Nachsehen hatte. Von Anfang an übt Eva Braun Druck auf Hitler aus, will nicht nur die heimliche Beziehung sein. Sie verübt mehrere Selbstmordversuche, erreicht schließlich, dass er sie 1936 auf den Berghof holt. Doch während Eva Braun von den politischen Dingen nichts wissen will, ist Magda Goebbels eine fanatische Anhängerin von Hitlers Ideologie.
Der Film rekonstruiert die bislang wenig beachtete Geschichte der Rivalität zwischen Eva Braun und Magda Goebbels.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Sensible Steuerung
Ein Computerprogramm macht es möglich, einen Rollstuhl
nur mit Hilfe der Atmung zu lenken
- Dünne Luft
Sauerstoffarme Höhenluft ist Stress für den Körper -
und das schon ab zweieinhalbtausend Metern

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Wolfsfrau

Film von Richard Matthews

Ganzen Text anzeigen
Noch nie ist jemand den scheuen Wolfsrudeln an den Küsten von British Columbia so nahe gekommen wie die Biologin und frühere Weltklasse-Langläuferin Gudrun Pflüger: Sie hat ihr Leben der Erforschung von Wölfen gewidmet, bis ein gefährlicher Hirntumor alles zu ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Noch nie ist jemand den scheuen Wolfsrudeln an den Küsten von British Columbia so nahe gekommen wie die Biologin und frühere Weltklasse-Langläuferin Gudrun Pflüger: Sie hat ihr Leben der Erforschung von Wölfen gewidmet, bis ein gefährlicher Hirntumor alles zu zerstören droht. Doch Gudrun Pflügers Durchhaltewillen ist stark, denn sie hat ein klares Ziel vor Augen: Sie will zurück nach Kanada, um wilde Wölfe in den Rocky Mountains zu beobachten. Im Tal des Kootenay Nationalparks hat sie im Rahmen von früheren Feldstudien schon einmal ein wildes Wolfsrudel beobachtet. Ihre Studien sollen helfen, mehr über das Verhalten der scheuen Jäger zu erfahren, um sie in Zukunft besser schützen zu können. Um ihnen nahe zu kommen, ist Gudrun Pflüger keine Strapaze zu groß. Zu Fuß oder zu Pferd ist die Forscherin den Raubtieren auf der Spur. Von den elf Tieren, die sie damals beobachtet hat, sind nach sieben Jahren nur noch zwei übrig. Die Wölfe sind durch das Vordringen des Menschen in die Wildnis stark gefährdet, vor allem durch den Highway, der das Tal zerschneidet.
Der Film begleitet die Biologin Gudrun Pflüger bei der Erforschung von wilden Wölfen in Kanadas Bergwelt.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Griechenland
Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze
- Südafrika
Die Waisenkinder von KwaZulu-Natal
- USA
Der Boom der Kinderwunschindustrie
- Polen
Wie sich die katholische Kirche ihren Einfluss sichern will

Moderation: Katrin Eigendorf

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Russland auf neuen Wegen?

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Kreml hat einen kühnen Plan: Russland soll wirtschaftlich künftig neue Wege gehen - und die führen nun auch zum Nachbarn China. Mit einem weitreichenden Energiepakt suchen die beiden Riesenreiche den Schulterschluss. Eine Energiepartnerschaft, die Europa alarmieren ...

Text zuklappen
Der Kreml hat einen kühnen Plan: Russland soll wirtschaftlich künftig neue Wege gehen - und die führen nun auch zum Nachbarn China. Mit einem weitreichenden Energiepakt suchen die beiden Riesenreiche den Schulterschluss. Eine Energiepartnerschaft, die Europa alarmieren sollte. Drohen dort künftig eventuell Energieengpässe? Doch Moskaus Umbaupläne gehen noch viel weiter: Russland soll zur Technologiemacht werden. Das Land soll nicht länger nur von seinem Rohstoffreichtum abhängig sein. Künftig sollen Biotech, IT und Weltraumindustrie die Säulen der russischen Wirtschaft sein. Dafür müssen Wirtschaft und Staat gleichermaßen umgekrempelt und modernisiert werden. Denn noch hinkt die russische Wirtschaft im internationalen Vergleich hinterher, belegt gerade einmal Platz 109 im globalen Welthandel. In vielem ist Russland heute noch Entwicklungsland.
"3satbörse" berichtet über die neuen wirtschaftlichen Wege, die Russland beschreiten will.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Frau Kuttner & Herr Kavka (4/4)

Reportage-Reihe mit Sarah Kuttner und Markus Kavka

von Catherine und Nikolaus Baikousis

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Machos sind out, Heimchen am Herd auch. Aber was macht einen echten Kerl, was eine moderne Frau aus?
Bei vollem Klischee-Bewusstsein nehmen die Moderatoren Sarah Kuttner und Markus Kavka unser heutiges Rollenverständnis in Selbstversuchen aufs Korn. Kann der Mann von ...

Text zuklappen
Machos sind out, Heimchen am Herd auch. Aber was macht einen echten Kerl, was eine moderne Frau aus?
Bei vollem Klischee-Bewusstsein nehmen die Moderatoren Sarah Kuttner und Markus Kavka unser heutiges Rollenverständnis in Selbstversuchen aufs Korn. Kann der Mann von heute überhaupt noch jagen? Markus Kavka hat vor Jahren schon mal einen Wald von innen gesehen. Im vierten Teil der Reihe begibt er sich als Jäger auf die Pirsch, um echtes Wild zu erlegen. Können Frauen wirklich nicht einparken? Um diese Frage eindeutig zu beantworten, setzt sich Sarah Kuttner gleich mal ans Steuer eines Lkws. Markus Kavka indes unterzieht sich einer Mutprobe und lässt sich als Stuntman auf dem Dach eines Autos festschnallen. Können Frauen auf Befehl weinen? Wie das genau geht, lernt Sarah Kuttner von einer professionellen Weinerin, der Schauspielerin Anna Thalbach.


Seitenanfang
22:55
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Die schwarze Dahlie

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
Dwight 'Bucky' BleichertJosh Hartnett
Kay LakeScarlett Johansson
Madeleine LinscottHilary Swank
Lee BlanchardAaron Eckhart
E. Short / Die schwarze DahlieMia Kirshner
u.a.
Regie: Brian De Palma
Länge: 113 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Los Angeles, 1946: Sergeant Lee Blanchard und Officer Dwight "Bucky" Bleichert gehören zu den verlässlichsten Männern der Polizei. Gemeinsam mit Lees verführerischer Mitbewohnerin Kay bilden sie ein unzertrennliches Trio. Dann aber werden Lee und Bucky mit der ...
(ARD)

Text zuklappen
Los Angeles, 1946: Sergeant Lee Blanchard und Officer Dwight "Bucky" Bleichert gehören zu den verlässlichsten Männern der Polizei. Gemeinsam mit Lees verführerischer Mitbewohnerin Kay bilden sie ein unzertrennliches Trio. Dann aber werden Lee und Bucky mit der Untersuchung des grausamen Mordes an Elizabeth Short betraut, die aufgrund ihrer dunklen Haare und geheimnisvollen Aura von der Presse "Die schwarze Dahlie" genannt wurde. Während Bucky sich bei seinen Recherchen in der Halbwelt von Los Angeles zu verlieren droht, entwickelt der sensible Lee eine geradezu wahnhafte Obsession für die "schwarze Dahlie". Zur gleichen Zeit wird der Bankräuber DeWitt, den Lee einst hinter Gitter brachte, auf freien Fuß gesetzt. Eine Nachricht, die den Polizisten in zusätzliche Bedrängnis bringt, denn Lee muss nicht nur die Rache des Mannes fürchten, sondern auch die Enthüllung seiner eigenen Korruption, hatte er sich doch an Geld aus einem Überfall bereichert. Bucky gerät derweil bei seinen Ermittlungen immer tiefer in einen Sumpf aus Korruption und Perversion, aus Intrigen und Gewalt. In einem verruchten Nachtclub lernt er die attraktive Madeleine kennen, eine junge Frau aus vornehmen Haus, die Elizabeth Short kannte und nun die äußere Erscheinung der "schwarzen Dahlie" bis ins Detail imitiert. Seine Ermittlungen führen ihn schließlich zu Madeleines Familie, hinter deren großbürgerlicher Fassade sich ein düsteres Geheimnis verbirgt.
Mit "Die schwarze Dahlie" ist Kultregisseur Brian De Palma ("Scarface") eine meisterhafte Verfilmung von James Ellroys gleichnamigem Roman gelungen: Ein Film noir, der alle Qualitäten der Vorlage bewahrt und doch ganz klar De Palmas Handschrift trägt. De Palma gelingt es, betörende Bilder mit extremen Spannungsmomenten und einem Hauch düsterer Erotik zu verbinden. In den Hauptrollen sind Josh Hartnett, Aaron Eckhart, Scarlett Johansson und Hilary Swank zu sehen.
(ARD)


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kanzleramt Pforte D

Die Polit-Satire mit Lothar Bölck & Michael Frowin


(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarettfestival 2009

Kabarettnachwuchswettbewerb des Renitenztheaters

Ganzen Text anzeigen
90 Minuten Spaß, Spott und Satire: Acht Künstler fegen im Minutentakt über die Bühne der Stuttgarter Wagenhallen. Am Ende des Abends entscheiden Publikum und Jury, wer die begehrte Kabaretttrophäe mit nach Hause nehmen darf. Der Stuttgarter Besen, der Nachwuchspreis ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
90 Minuten Spaß, Spott und Satire: Acht Künstler fegen im Minutentakt über die Bühne der Stuttgarter Wagenhallen. Am Ende des Abends entscheiden Publikum und Jury, wer die begehrte Kabaretttrophäe mit nach Hause nehmen darf. Der Stuttgarter Besen, der Nachwuchspreis des Renitenztheaters, wird bereits zum zwölften Mal vergeben. Mancher Gewinner von einst ist heute ein bekannter Straßenfeger: Hagen Rether, Rolf Miller und Florian Schröder haben den Preis schon in der Vitrine.
Moderator Dieter Moor präsentiert die Nachwuchskabarettisten beim Wettstreit um den Stuttgarter Besen 2009: Carmela de Feo, Ohne Rolf, Nepo Fitz, Andreas "Spider" Krenzke, Zu Zweit, Frederic Hormuth, Thomas Schreckenberger und Bidlah Buh.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Spätschicht - Die Comedy Bühne (1/2)


Ganzen Text anzeigen
Gastgeber von "Spätschicht - Die Comedy Bühne" ist der Kabarettist und Comedian Christoph Sieber. Einmal im Monat empfängt er im Heusteigtheater in Stuttgart vier bis fünf Kabarettisten und Comedians zu je 45 kurzweiligen Minuten. Die Protagonisten nehmen teils ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Gastgeber von "Spätschicht - Die Comedy Bühne" ist der Kabarettist und Comedian Christoph Sieber. Einmal im Monat empfängt er im Heusteigtheater in Stuttgart vier bis fünf Kabarettisten und Comedians zu je 45 kurzweiligen Minuten. Die Protagonisten nehmen teils solistisch, teils gemeinsam, Absurditäten aus Gesellschaft und Alltag aufs Korn. Ein besonderes Augenmerk legt Sieber dabei auf Künstler aus der Region und auf junge Talente.
Stammgäste sind Tina Teubner und Werner Koczwara, in der ersten Folge sind Rolf Miller und Nepo Fitz mit von der Partie.

Den zweiten Teil von "Spätschicht - Die Comedy Bühne" zeigt 3sat im Anschluss, um 5.05 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton16:9 Format

Spätschicht - Die Comedy Bühne (2/2)


Ganzen Text anzeigen
Gastgeber von "Spätschicht - Die Comedy Bühne" ist der Kabarettist und Comedian Christoph Sieber. Einmal im Monat empfängt er im Heusteigtheater in Stuttgart Kabarettisten und Comedians. Ein besonderes Augenmerk legt er dabei auf Künstler aus der Region und auf junge ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Gastgeber von "Spätschicht - Die Comedy Bühne" ist der Kabarettist und Comedian Christoph Sieber. Einmal im Monat empfängt er im Heusteigtheater in Stuttgart Kabarettisten und Comedians. Ein besonderes Augenmerk legt er dabei auf Künstler aus der Region und auf junge Talente. Stammgäste sind Tina Teubner und Werner Koczwara.
In der zweiten Sendung sind die Ruhrpott-Signora Carmela de Feo und der Stuttgarter Dichter Timo Brunke zu Gast.
(ARD/SWR)

Sendeende: 5:45 Uhr