Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 12. November
Programmwoche 45/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Starke Berufswege ...

Moderation: Mathes Dues


Das Magazin will dazu beitragen, das Recht auf Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung zu stärken und ihre Diskriminierung zu überwinden. Es ist zugleich Lebenshilfe, Ratgeber und Forum für Betroffene und ihre Angehörigen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bettelarm und krank

Eine Rentnerin schlägt sich durch

Film von Jule und Udo Kilimann

Ganzen Text anzeigen
Helga Kelm aus Essen muss mit einer Mini-Rente auskommen: 250 Euro hat sie im Monat zum Leben. Damit kommt sie eher schlecht als recht über die Runden. Außerdem ist sie schwer erkrankt. Sie leidet an einem Gehirntumor. Drei Operationen hat sie hinter sich, sie kann kaum ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Helga Kelm aus Essen muss mit einer Mini-Rente auskommen: 250 Euro hat sie im Monat zum Leben. Damit kommt sie eher schlecht als recht über die Runden. Außerdem ist sie schwer erkrankt. Sie leidet an einem Gehirntumor. Drei Operationen hat sie hinter sich, sie kann kaum noch sehen und schafft es mit ihrer schweren Arthrose nur selten alleine vor die Tür. "Das wird nicht mehr besser", weiß die 77-Jährige. Dennoch kämpft Helga Kelm um ihre Selbstständigkeit: Sie will in ihrer Wohnung bleiben, an ihrem Küchentisch sitzen, im eigenen Bett schlafen. Ganz alleine schafft die Seniorin das nicht, sie braucht Hilfe. Aber im Ruhrgebiet hat sie keine Verwandten, ihre Töchter leben im Osten. Das Sozialamt hat ihr eine tägliche Unterstützung von zehn Minuten durch einen häuslichen Pflegedienst zugesprochen. Einmal wöchentlich wird sie geduscht, dafür gibt es noch einmal 15 Minuten. Mehr ist nicht drin. Dreimal hat Helga Kelm schon beantragt, in die Pflegestufe 1 zu kommen, dreimal wurde dies abgelehnt. Jetzt hofft sie auf die nächste Prüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Wird endlich anerkannt, dass sie mehr Unterstützung und mehr Pflege braucht?
Der Film begleitet Helga Kelm bei ihrem Kampf durch das Behörden- und Paragrafen-Dickicht.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Benny und Nicole

Eine Liebesgeschichte von der Straße

Film von Caterina Woj

Ganzen Text anzeigen
Benny ist 29 und war noch nie beim Zahnarzt. Er schämt sich dafür, aber kann nicht aus seiner Haut. Er hat schlicht Angst davor, zum Arzt zu gehen. Viele Dinge in seinem Leben kann er nicht beeinflussen, denn die Kindheit hat ihn geprägt. Seine Eltern, so erzählt ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Benny ist 29 und war noch nie beim Zahnarzt. Er schämt sich dafür, aber kann nicht aus seiner Haut. Er hat schlicht Angst davor, zum Arzt zu gehen. Viele Dinge in seinem Leben kann er nicht beeinflussen, denn die Kindheit hat ihn geprägt. Seine Eltern, so erzählt Benny, hätten sich um nichts gekümmert, und sein Vater habe ihn misshandelt. Manchmal, wenn der Vater betrunken war, hatte Benny unter dem Tisch essen müssen - wie ein Hund. Deswegen ist sein Leben eben anders verlaufen und nicht wie bei "normalen" Menschen, erklärt Benny. Deshalb lebt er seit fünf Jahren auf der Straße, in einem Zelt hinter einer Lärmschutzwand. Vor drei Jahren hat er Nicole getroffen, auch sie war obdachlos. Für beide war es Liebe auf den ersten Blick. Schon nach ein paar Monaten haben sie geheiratet. Seitdem geht es aufwärts mit Benny. Er hat angefangen zu malen: Fantasiegestalten, deren Geschichten er erzählt. Geschichten aus einer heilen Kinderwelt. Ein Verlag hat seine Werke inzwischen als Bücher und Kalender gedruckt, die Nicole und Benny auf der Straße verkaufen. Jetzt haben sie eine richtige Arbeit, einen festen Tagesablauf: "Jetzt bin ich kein Sozialversager mehr", sagt Benny stolz.
Der Film erzählt die Geschichte von Benny und Nicole.
(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
- Mediale Kampagne: Gorleben und die Gewalt
- Brisante Recherchen: Nonnenmachers tiefer Fall
- Dubiose Spionage: Sarkozy und unliebsame Berichte
- Lebensgefährlicher Alltag: Journalisten in Russland

Moderation: Anja Reschke


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

ARD-exclusiv: Wegsperren für immer?

Sicherungsverwahrung in Deutschlands größtem Knast

Film von Norbert Siegmund


"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch Deutschland

Rund um den Wendelstein

Film von Sigrid Esslinger

Ganzen Text anzeigen
Auch wenn der Wendelstein mit seinen 1.838 Metern nicht zu den ganz hohen Bergen der bayerischen Alpen gehört, so zählt er zumindest zu den berühmtesten: Es ist seine dominierende Lage, die ihn so beeindruckend macht. Gelehrte, Naturforscher, Dichter und Maler hat der ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Auch wenn der Wendelstein mit seinen 1.838 Metern nicht zu den ganz hohen Bergen der bayerischen Alpen gehört, so zählt er zumindest zu den berühmtesten: Es ist seine dominierende Lage, die ihn so beeindruckend macht. Gelehrte, Naturforscher, Dichter und Maler hat der Berg mit seinem grandiosen Panorama, dem Blick über Allgäuer Berge, Zugspitze, Karwendel bis in die Salzburger Berge angezogen, ihre Berichte machten ihn schon im 19. Jahrhundert zum meist bestiegenen Gipfel in den bayerischen Alpen. 1822 wurde das erste Gipfelbuch aufgelegt, 1858 trug sich König Max II. dort oben ein, in seinem Gefolge Prinz Luitpold, der Mundartdichter Max von Kobell, der Kulturhistoriker Berthold Riehl und der Dichter Franz Bodenstedt. Die Kirche auf dem Berg, die höchstgelegene in ganz Deutschland, wurde nach den Plänen von Max Kleiber errichtet, angeblich, weil sich die Wirtin des Wendelsteinhauses damals beklagt hatte, dass sie sonntags nicht mehr in die Kirche käme. Das Land unter dem Wendelstein mit den fünf Gemeinden Flintsbach, Brannenburg, Bad Feilnbach, Fischbachau und Bayrischzell ist eine sakrale Kulturlandschaft, geprägt von prachtvollen Kirchen, bezaubernden Kapellen und schmucken Bauernhäusern.
Der Film erzählt die Geschichte des legendären Berges und porträtiert die Menschen, die dort leben.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:00

Die Halbzarte

Spielfilm, BRD/Österreich 1958

Darsteller:
Nicole DassauRomy Schneider
Mr. DottCarlos Thompson
Mutter DassauMagda Schneider
Vater DassauJosef Meinrad
Hofrat von LeitnerRudolf Forster
u.a.
Regie: Rolf Thiele
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Wiener Familie Dassau ist künstlerisch ambitioniert, aber erfolglos. Vater Dassau, ein braver Postbeamter, schreibt blutige Krimis, die keinen Verleger finden. Die Liebeslieder aus der Feder seiner Frau will niemand hören. Ihre jüngere Tochter Brigitte ist eine ...
(ARD)

Text zuklappen
Die Wiener Familie Dassau ist künstlerisch ambitioniert, aber erfolglos. Vater Dassau, ein braver Postbeamter, schreibt blutige Krimis, die keinen Verleger finden. Die Liebeslieder aus der Feder seiner Frau will niemand hören. Ihre jüngere Tochter Brigitte ist eine verkannte Malerin, und die 20-jährige Nicole schreibt tief empfundene Gedichte über "Blätter, die auf Bäumen flüstern". Als Nicole wieder einmal die Absage eines Verlages in Händen hält, beschließt sie trotzig, dem Zeitgeist entsprechend ein "unmoralisches Theaterstück" zu verfassen. Unter dem Titel "Eva - Memoiren einer Siebzehnjährigen" bringt Nicole die vermeintlich autobiografischen Erlebnisse einer lasziven, jungen Frau zu Papier, die ihren Ehemann in der Hochzeitsnacht mit dem besten Freund betrügt. Das kesse Stück avanciert über Nacht auf der Bühne des altehrwürdigen Wiener Hoftheaters zu einem Bombenerfolg. Ganz Wien rätselt, wer die Autorin ist, die zum Schutz der Familienehre jedoch inkognito bleibt. Als der amerikanische Produzent Erwin Dott für die Filmrechte eine gigantische Summe bietet, träumt die Familie Dassau von Reichtum und Luxus. Doch die Sache hat einen Haken: Dott besteht darauf, vor Vertragsabschluss die verruchte, junge Autorin persönlich kennenzulernen. Der wohlerzogenen Nicole bleibt nichts anderes übrig, als dem Amerikaner den coolen Vamp vorspielen, was ihr allerdings zu gut gelingt. Denn erst als Dott sie daraufhin zu verführen versucht, erkennt er hinter der Fassade der Femme Fatale das herzig-naive Wiener Mädel. Was ihm aber eigentlich viel besser gefällt.
In Rolf Thieles Verwechslungskomödie "Die Halbzarte" spielt die 20-jährige Romy Schneider das wohlerzogene Wiener Mädchen, das sich lustvoll in einen Vamp verwandelt, um einen amerikanischen Filmproduzenten um den Finger zu wickeln.
(ARD)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Pyrenäen (1/2)

An der Ariège - Ein Fluss und seine Geheimnisse

Film von Ute Casper

Ganzen Text anzeigen
Schon in der Steinzeit lebten Menschen an den Ufern der Ariège in den französischen Pyrenäen. Immer noch warten spektakuläre unterirdische Höhlenwelten auf ihre Entdeckung. Berühmte prähistorische Bilderhöhlen wie Niaux locken Besucher von weit her. Eine Reise auf ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Schon in der Steinzeit lebten Menschen an den Ufern der Ariège in den französischen Pyrenäen. Immer noch warten spektakuläre unterirdische Höhlenwelten auf ihre Entdeckung. Berühmte prähistorische Bilderhöhlen wie Niaux locken Besucher von weit her. Eine Reise auf dem unterirdischen Fluss von Labouiche ist ebenfalls ein ungewöhnliches Abenteuer. Mittelalterliche Städte und Thermalbäder im Land der Ariège erzählen von einstigem Wohlstand. Heute liegt die Kraft der Region in einer grandiosen Natur. Auch die Bären kehren wieder zurück und der legendäre Pyrenäenhund, der Patou, ist an der Seite der Hirten zum Schutze der Herden im Einsatz. Hoch oben in Andorra, an der Grenze zu Frankreich, entspringt die Ariège. Einem ganzen Département hat sie ihren Namen gegeben, der sich von einem alten Wort für Gold herleiten soll. Gold ist in der Ariège und den ihr zufließenden Bächen auch schon gefunden worden. Aus Foix, der Hauptstadt des Département Ariège, kamen einst mächtige Könige. Katharerburgen wie Montségur thronen weithin sichtbar über dem Land. In den einsamen Hochtälern der Region hat noch ein weiterer Schatz überlebt. Den wilden Geist dieser Gegend verkörpert besonders gut der "schwarze Prinz der Pyrenäen", eine seltene und wertvolle Pferderasse, die nach Merens, einem kleinen Ort an der Ariège benannt ist. Schon Julius Cäsar und Napoleon sind auf Merens-Pferden in die Schlacht geritten, und die Urahnen dieser kleinen Kraftpakete lebten wohl schon zu den Zeiten, als die Steinzeitmenschen ihre Pferde an die Höhlenwände malten.
Erster Teil der Reihe über einen Fluss und seine geschichtsträchtige Region.

Den zweiten Teil von "Reisewege Pyrenäen" zeigt 3sat am Freitag, 19. November, um 16.30 Uhr.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Rivalinnen (1/4)

Diana und Camilla

Film von Klaus Balzer, Bernd Reufels und Brigitte Weismann


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

- Antike Globalisierung
Schon die Römer handelten mit ihren Produkten in
nahezu industriellen Maßstäben
- Winzige Mechaniker
Miniroboter arbeiten künftig in menschlicher Blutbahn

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Deutschboden - die Reise des Moritz von Uslar in die
tiefe deutsche Provinz

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Todesflug von Swissair 330

Terroranschlag ohne Sühne

Film von Tilman Achtnich

Ganzen Text anzeigen
"Ich kann nicht begreifen, dass nichts passiert ist." Seit 40 Jahren wartet Doris Bosshard auf Gerechtigkeit. Heute ist sie 95 Jahre alt. Ihr Mann, Flugkapitän Hans Kuhn, kam 1970 ums Leben, als Swissair Flug 330 bei Zürich abstürzte, weil eine Paketbombe an Bord ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Ich kann nicht begreifen, dass nichts passiert ist." Seit 40 Jahren wartet Doris Bosshard auf Gerechtigkeit. Heute ist sie 95 Jahre alt. Ihr Mann, Flugkapitän Hans Kuhn, kam 1970 ums Leben, als Swissair Flug 330 bei Zürich abstürzte, weil eine Paketbombe an Bord explodierte. Der Terroranschlag riss insgesamt 47 Menschen in den Tod. Die Bombe war von Terroristen der PFLP, der Volksfront zur Befreiung Palästinas, in München aufgegeben worden. Die Attentäter wurden schnell ermittelt, ihre Adressen im Ausland waren bekannt. Aber weder die deutschen noch die Schweizer Behörden unternahmen genug, um den mutmaßlichen Tätern habhaft zu werden. Schlimmer noch, in Deutschland wurden die Ermittlungsakten verschlampt, erst jetzt wurde das Verfahren wieder aufgenommen. Warum gab es bis heute keine Gerechtigkeit und keine Sühne für die Opfer vom Todesflug der Swissair 330?
Der Film erzählt die Geschichte des Todesflugs Swissair 330, sucht nach den Tätern von damals und spürt der Frage nach, ob Deutsche und Schweizer aus Gründen der Staatsräson nur mangelndes Interesse an Aufklärung und Bestrafung hatten.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Singapur
Arbeitslosenhilfe in Südostasien
- Dänemark
Schnüffeln für den Sozialstaat
- Afghanistan
Skateboardunterricht für Schüler
- Niederlande
Europas größter Hafen wächst

Moderation: Andrea Gries

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Zukunftsmarkt Licht

Moderation: Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Licht ist der Rohstoff der Zukunft. Optische Technik gilt weltweit als Schlüsselindustrie, und Deutschland ist führend. Stark im Kommen ist LED-Licht, das viele andere Lichtquellen verdrängen wird - vom Autoscheinwerfer über die Straßenbeleuchtung und den Fernseher ...

Text zuklappen
Licht ist der Rohstoff der Zukunft. Optische Technik gilt weltweit als Schlüsselindustrie, und Deutschland ist führend. Stark im Kommen ist LED-Licht, das viele andere Lichtquellen verdrängen wird - vom Autoscheinwerfer über die Straßenbeleuchtung und den Fernseher bis zur Wohnzimmerlampe. Denn die umweltfreundlichen LEDs sind langlebig und äußerst sparsam. Licht revolutioniert aber auch die Medizintechnik. Bei der Diagnose und der Behandlung von Krebs setzen Ärzte immer häufiger Laserstrahlen ein - ein wachsender Markt.
"3satbörse" über den Zukunftsmarkt Licht.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Frau Böhm sagt nein

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Rita BöhmSenta Berger
Ira EngelLavinia Wilson
Frau HeisterkampJohanna Gastdorf
Dr. Horst HochfeldThomas Huber
Herr SchwarzJürgen Haug
Herr DresselMichael Abendroth
u.a.
Buch: Dorothee Schön
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sachbearbeiterin Rita Böhm ist der Hewaro AG loyal verbunden. Seit Jahrzehnten kümmert sich die alleinstehende ältere Dame gewissenhaft, korrekt und rechtschaffen um die Bezüge des Vorstands in dem Traditionsunternehmen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Mit dem ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Sachbearbeiterin Rita Böhm ist der Hewaro AG loyal verbunden. Seit Jahrzehnten kümmert sich die alleinstehende ältere Dame gewissenhaft, korrekt und rechtschaffen um die Bezüge des Vorstands in dem Traditionsunternehmen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Dr. Horst Hochfeld weht ein anderer Wind. Schnelle Gewinne und der Aktienkurs des Unternehmens sind dieser neuen Manager-Generation wichtig - auf das Wohl der Belegschaft und auf eine nachhaltige Unternehmenskultur muss im Zweifelsfall verzichtet werden. Trotzdem bleibt Rita Böhm zunächst loyal - und schweigt. Als sie der jungen Ira Engel jedoch in einer Notsituation hilft und diese ehrgeizige Vorstandssekretärin mit ihrer Tochter Pauline näher kennenlernt, gerät Rita Böhms Weltbild langsam ins Wanken. Über Ira erfährt sie von Korruption, Erpressung, Gier und Gewinnsucht hinter den Kulissen des Unternehmens. Kann das wirklich wahr sein? Die Lage spitzt sich zu, als das Traditionsunternehmen plötzlich zum Übernahmekandidaten wird und die gesamte Zukunft der Hewaro AG auf dem Spiel steht. Für Rita Böhm kommt das einer Katastrophe gleich - schließlich ist die Hewaro AG ihr Leben, ihre Heimat. Als Frau Böhm dann auch noch - nach der tatsächlich verlorenen Übernahmeschlacht - vom Aufsichtsrat angewiesen wird, zusätzlich zu den Abfindungen millionenschwere Prämien an den Vorstand auszubezahlen, kann sie nicht mehr still sitzen und ohnmächtig zusehen. Plötzlich steht sie auf, übernimmt Verantwortung und sagt das erste Mal in ihrem Leben "nein".
Fernsehfilm mit Senta Berger.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
23:50
Stereo-Ton16:9 Format

Der große Nebenverdienst

Korruption in Deutschland

Film von Klaus Balzer und Dominic Egizzi


(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
VPS 01:04

Stereo-Ton16:9 Format

Willkommen Österreich

Alternative Late Night Show mit Stermann & Grissemann

Mit Dirk Stermann, Christoph Grissemann, Uwe Kröger,
Ralf Husmann u.a.


(ORF)


Seitenanfang
1:50
VPS 01:45

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
2:15
VPS 02:10

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
2:40
VPS 02:35

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
3:05
VPS 03:00

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
3:30
VPS 03:25

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
4:00
VPS 03:55

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
4:25
VPS 04:20

Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues - Classics

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier


"Best of" der Rate-Show "Was gibt es Neues?".
(ORF)


Seitenanfang
4:50
VPS 04:45

Stereo-Ton

Wer 3x lügt - REMIXED

Günter Tolars Erfolgsshow in neuem Gewand

Mit Hubert von Goisern und Alf Poier

Ganzen Text anzeigen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr sind oder nicht. Die Originalbeiträge werden nun jeweils einem anderen prominenten Gäste-Duo vorgespielt. Die beiden Gäste müssen dann darüber diskutieren, welche der drei Filme erlogen sind. Kein leichtes, aber in jedem Fall ein sehr unterhaltsames Unterfangen.

Im Anschluss, ab 5.10 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Folgen von "Wer 3x lügt - REMIXED".

(ORF)


Seitenanfang
5:15
VPS 05:10

Stereo-Ton

Wer 3x lügt - REMIXED

Günter Tolars Erfolgsshow in neuem Gewand

Mit Joesi Prokopetz und Sohn

Ganzen Text anzeigen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr sind oder nicht. Die Originalbeiträge werden nun jeweils einem anderen prominenten Gäste-Duo vorgespielt. Die beiden Gäste müssen dann darüber diskutieren, welche der drei Filme erlogen sind. Kein leichtes, aber in jedem Fall ein sehr unterhaltsames Unterfangen.
(ORF)


Seitenanfang
5:40
VPS 05:35

Stereo-Ton

Wer 3x lügt - REMIXED

Günter Tolars Erfolgsshow in neuem Gewand

Mit Hannes Eder und Eberhard Forcher

Ganzen Text anzeigen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr ...
(ORF)

Text zuklappen
Eine neue Sendereihe? Oder doch eine alte? Von beidem etwas! Denn die ursprüngliche Sendung "Wer 3x lügt" lief Mitte der 1970er Jahre im ORF. Darin musste man unter mehreren Beiträgen, in denen äußerst kuriose Behauptungen aufgestellt wurden, entscheiden, ob sie wahr sind oder nicht. Die Originalbeiträge werden nun jeweils einem anderen prominenten Gäste-Duo vorgespielt. Die beiden Gäste müssen dann darüber diskutieren, welche der drei Filme erlogen sind. Kein leichtes, aber in jedem Fall ein sehr unterhaltsames Unterfangen.
(ORF)

Sendeende: 6:05 Uhr