Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 22. Oktober
Programmwoche 42/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Stolperstein

Sagt ganz einfach, wenn ihr Hilfe braucht

Film von Gunther Franke

Ganzen Text anzeigen
Judith Faltl kam als Frühgeburt, mit einem Sehrest von nur zwei Prozent, zur Welt. Mit 22 Jahren erblindete Judith völlig, ihr drohte ein Leben in Behinderteneinrichtungen und Heimen. Judith Faltl zog sich jedoch nicht zurück, sondern startete in ein erfolgreiches ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Judith Faltl kam als Frühgeburt, mit einem Sehrest von nur zwei Prozent, zur Welt. Mit 22 Jahren erblindete Judith völlig, ihr drohte ein Leben in Behinderteneinrichtungen und Heimen. Judith Faltl zog sich jedoch nicht zurück, sondern startete in ein erfolgreiches Leben. Ihre Eltern haben ihr dabei geholfen: Sie haben ihre Tochter auf die "richtigen" Schulen geschickt und darauf geachtet, dass Judith sich auch in schwierigen Lebenssituationen gegen Widerstände und Vorurteile durchzusetzen lernte. Judith war immer gut "integriert". Heute arbeitet Judith Faltl als erfolgreiche IT-Fachfrau und Software-Entwicklerin und ist Vorsitzende des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes. Mit ihrem großen Engagement für die Integration blinder Menschen, mit ihrer schier unerschöpflichen Geduld, ist die blinde Karrierefrau und aktive Sportlerin - sie ist Bergsteigerin, fährt Ski und Tandem - Vorbild für viele andere blind Geborene geworden. Judith Faltl hat in den letzten Jahren vielen blinden Kindern Mut machen können, ihre Begrenzungen nicht als endgültig hinzunehmen.
Der Film aus der Reihe "Stolperstein" handelt vom großen - meist unterschätzten - Potenzial blind geborener Kinder.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wer gibt, der bekommt ...

Warum Nächstenliebe Sinn macht

Film von Jo Frühwirth

Ganzen Text anzeigen
Die Journalistin Uta König belohnt jeden, der einen angemessenen Betrag für das Kinderhaus "Die Arche Hamburg" spendet, mit einer Perlenkette. Sie selbst bezahlt das Material und bastelt die Ketten mit den Kindern. Uta König ist mit drei Frauen aus den sogenannten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Journalistin Uta König belohnt jeden, der einen angemessenen Betrag für das Kinderhaus "Die Arche Hamburg" spendet, mit einer Perlenkette. Sie selbst bezahlt das Material und bastelt die Ketten mit den Kindern. Uta König ist mit drei Frauen aus den sogenannten "besseren Kreisen" Hamburgs im Vorstand dieser Privatinitiative gegen Kinderarmut und -verwahrlosung. Im Problemstadtteil Jenfeld betreiben sie das Haus für Kinder, in dem Mädchen und Jungen nach der Schule ein Mittagessen bekommen und Aufmerksamkeit, Zuwendung und Hilfe bei den Hausaufgaben erhalten. Kinder aus Hartz-IV-Familien entdecken ihren Selbstwert: Im Perlenkurs wird nicht nur gebastelt, auch hochwertige Ketten werden hergestellt. Uta König lässt die Kinder spüren, dass ihre Arbeit einen Wert hat, dass sie selbst wertvoll sind und dass Werte wie Regelmäßigkeit, Pünktlichkeit, Rücksichtnahme und Verantwortung auch zu einem guten Leben gehören. Mit den Kindern in Beziehung zu stehen, ist das Credo der "Arche" und der Weg, einer Hartz-IV- oder sogar Gefängniskarriere entgegenzuwirken.
Am Beispiel von Uta König zeigt der Film, was aktive christliche Nächstenliebe erreichen kann.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tasmanien

Vom Teufel und der Hölle auf Erden

Film von Peter M. Kruchten

Ganzen Text anzeigen
Der australische Inselstaat Tasmanien ist für die einen "Sträflingsinsel", für die anderen das "Paradies am Ende der Welt". Eine Reise von Europa an die Südostspitze Australiens ist eine Geduldsprobe, die auch heute noch nicht in einem Tag zu bewältigen ist. Die ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der australische Inselstaat Tasmanien ist für die einen "Sträflingsinsel", für die anderen das "Paradies am Ende der Welt". Eine Reise von Europa an die Südostspitze Australiens ist eine Geduldsprobe, die auch heute noch nicht in einem Tag zu bewältigen ist. Die ersten weißen Siedler, die vor rund 200 Jahren nach Australien aufbrachen, waren monatelang unterwegs. Ihr Vorhaben war gefährlich, aber Landgeschenke lockten, und die Fruchtbarkeit des Bodens wurde gerühmt. Ein englischer Landpfarrer und Amateurgeologe verkündete, "dass der verlorene Garten Eden auf Tasmanien gelegen" habe. Tausende haben dort schließlich ihr persönliches Paradies gesucht und es sich geschaffen, oft ohne Rücksicht auf die Natur. Erst in den 1970er Jahren, nachdem die Hälfte aller Säugetierarten in Australien ausgerottet und die meisten alten Eukalyptuswälder abgeholzt waren, hat ein Umdenken eingesetzt. 1972 wurde in der tasmanischen Hauptstadt Hobart sogar die erste Grüne Partei der Welt gegründet. Jetzt versuchen die Tasmanier, das vom Paradies zu retten, was noch übrig ist: die letzten Quadratkilometer saubere, unberührte Natur. Noch ist es nicht zu spät.
Der Film erzählt die Geschichte des Inselstaats Tasmaniens und stellt Projekte vor, die dort heute die Natur und die Ureinwohner schützen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Themen:
* "Tatort Internet" - Aufhetze statt Aufklärung
* "Schnitzel"-Posse - Alter Aufreger statt neuer Fakten
* Georgien - Einschüchterung statt Pressefreiheit

Moderation: Inka Schneider


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv: Hoffnung in Trümmern

Hilfe für die Amputierten in Haiti

Film von Justine Rosenkranz


"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch: Rund um die Drover Heide

Film von Jens Hamann

Ganzen Text anzeigen
Zwischen den Weiten der Jülicher Börde und dicht bewaldeten Bergen der Nordeifel liegt ein Kleinod von ökologischer Bedeutung: die Drover Heide, nur etwa 620 Hektar groß. Es ist ein außergewöhnlicher Lebensraum für seltene Vögel, Insekten, Pflanzen und Raritäten ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Zwischen den Weiten der Jülicher Börde und dicht bewaldeten Bergen der Nordeifel liegt ein Kleinod von ökologischer Bedeutung: die Drover Heide, nur etwa 620 Hektar groß. Es ist ein außergewöhnlicher Lebensraum für seltene Vögel, Insekten, Pflanzen und Raritäten aus der Unterwasserwelt. Exkursionen mit Biologen schärfen den Blick für seltene, wenige Millimeter große Urzeitkrebse und vermitteln spannende Hintergründe eines besonderen Biotops. Entlang des nahen Flusses Rur zeigt sich ein gänzlich anderes Bild: Gewaltige künstliche Löcher erstrecken sich bis zum Horizont. Es sind die Schürfgebiete des Kohletagebaus bei Hambach. Ausflüge in typische Ortschaften, zur nahen Burg Nideggen und zu den stattlichen Wehranlagen der Zitadelle in Jülich, geben Einblick in die abwechslungsreiche Kulturlandschaft rund um die Drover Heide.
Ein Film über die Drover Heide in der Nordeifel.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00

Drei Mann auf einem Pferd

Spielfilm, BRD 1957

Darsteller:
Erwin TuckeWalter Giller
KittyNadja Tiller
UllaGardy Granass
MäckiTheo Lingen
FreddyKurt Meisel
u.a.
Regie: Kurt Meisel
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Erwin Tucke ist ein liebenswürdiger, aber etwas weltfremder Dichter, der sieben Tage pro Woche Reime für einen Postkartenverlag schreibt. Während sein Verleger Körber mit den Vierzeilern ein gutes Geschäft macht, ist der Verfasser immer pleite. Um zum einjährigen ...
(ARD)

Text zuklappen
Erwin Tucke ist ein liebenswürdiger, aber etwas weltfremder Dichter, der sieben Tage pro Woche Reime für einen Postkartenverlag schreibt. Während sein Verleger Körber mit den Vierzeilern ein gutes Geschäft macht, ist der Verfasser immer pleite. Um zum einjährigen Hochzeitstag mit seiner Frau Ulla feierlich ausgehen zu können, muss Erwin ein paar Mark nebenbei verdienen. Er soll für die Barsängerin Kitty einen Schlager texten, in dem kein "S" vorkommt, denn Kitty lispelt unüberhörbar. Kein Problem für Erwin, zumal er sich vom ungewohnten Whisky in der Jockey-Bar gehörig beflügeln lässt. Nebenbei belauscht er das Gespräch von drei Ganoven, die sich über Pferde-Toto unterhalten. Um Mäcki, Freddy und Felix zu imponieren, sagt Erwin ein paar Pferdewetten voraus. Denn neben dem Dichten beschäftigt er sich zum Spaß mit Tippsystemen, die er souverän betreibt wie andere Leute Kreuzworträtsel. Gesetzt hat Erwin jedoch noch nie. Als seine Tipps sich als richtig erweisen, sind die Ganoven von ihrem "neuen Freund" begeistert. Während Ulla im Restaurant vergeblich auf ihren Mann wartet, zockt Erwin mit den Jungs die ganze Nacht durch. Als er am Morgen - noch immer betrunken - nach Hause kommt, findet Ulla Lippenstift auf seiner Backe.
"Drei Mann auf einem Pferd" ist eine kurzweilige und turbulente Gaunerkomödie, die unter dem Titel "Three Men On A Horse" schon einmal verfilmt wurde.
(ARD)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Venetien

Kulturland zwischen Dolomiten und Podelta

Film von Karl-Heinz Walter

Ganzen Text anzeigen
Venetien, das Land zwischen Alpen und Adria, ist altes Kulturland, beherrscht und geprägt durch den Namensgeber Venedig. In der Region liegen Padua, Verona, Vicenza - Städte, die mit ihren Kunstschätzen jährlich Millionen von Touristen anziehen. Doch Geschichte und ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Venetien, das Land zwischen Alpen und Adria, ist altes Kulturland, beherrscht und geprägt durch den Namensgeber Venedig. In der Region liegen Padua, Verona, Vicenza - Städte, die mit ihren Kunstschätzen jährlich Millionen von Touristen anziehen. Doch Geschichte und Kultur haben ihre Spuren nicht nur in den großen Zentren hinterlassen. Im Land zwischen Dolomiten und dem Podelta, abseits der ausgetretenen Tourismuspfade, ist Geschichte Teil des täglichen Lebens.
Der Film lädt auf eine Reise durch das alte Kulturland Venetien, von den Dolomiten bis zum Podelta ein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Stauffenberg - Die wahre Geschichte (1/2)

Der Attentäter

Film von Oliver Halmburger und Christian Frey


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen:
- Verstopfte Schienen
Die Deutsche Bahn investiert Milliarden,
doch der Güterverkehr gerät dennoch ins Stocken
- Aus was besteht die Welt? (Reihe "ich bin nano")
"nano" geht den Bestandteilen der Materie auf den Grund

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Aus eigener Kraft

Wie Sportler Schicksalsschläge überwinden

Film von Hannes Schalle

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die österreichischen Spitzensportler Niki Lauda, Thomas Muster und Hermann Maier haben eins gemeinsam: Sie hatten alle schwere Unfälle und wurden durch ihre Comebacks zu Legenden. Andere Sportler erlitten ähnliche Verletzungen und Unfälle, errangen aber danach keine ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Die österreichischen Spitzensportler Niki Lauda, Thomas Muster und Hermann Maier haben eins gemeinsam: Sie hatten alle schwere Unfälle und wurden durch ihre Comebacks zu Legenden. Andere Sportler erlitten ähnliche Verletzungen und Unfälle, errangen aber danach keine überragenden Erfolge mehr. Sie tauchen nur noch in Statistiken auf. Für diese Menschen spricht die Ärztin Therese Schwarzenberg, die nach einem Skiunfall querschnittsgelähmt war. Es gelang ihr jedoch, jene Kräfte zu mobilisieren, die es ihr schließlich ermöglichten, zusammen mit ihren Ärzten erfolgreich um ihre Genesung zu kämpfen. Nach mehr als zwei Jahren konnte sie wieder gehen.
Der Film erzählt die Geschichten von Therese Schwarzenberg und Sportgrößen wie Niki Lauda, Thomas Muster, Hermann Maier, die in sehr persönlichen Interviews ihre Erlebnisse schildern.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

- Türkei
Agententhriller sorgt für Aufregung
- Russland
In Moskau wird die Nacht zum Tag
- USA
Marihuana als Heilmittel für die Wirtschaft?
- Frankreich
Randale um die Rente

Moderation: Katrin Eigendorf

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Abgemolken - wenn Milch nichts mehr wert ist

Film von Rita Stingl

Ganzen Text anzeigen
Mist bringt mehr Geld als Milch. Werner Lechl, Landwirt im niederbayrischen Zeilarn, rechnet es vor: Eine Tonne Mist, vergärt in seiner Bio-Gasanlage, bringt ihm 600 Euro - eine Tonne Milch dagegen gerade mal um die 250 Euro. Und: Mist gibt es fast umsonst, während das ...

Text zuklappen
Mist bringt mehr Geld als Milch. Werner Lechl, Landwirt im niederbayrischen Zeilarn, rechnet es vor: Eine Tonne Mist, vergärt in seiner Bio-Gasanlage, bringt ihm 600 Euro - eine Tonne Milch dagegen gerade mal um die 250 Euro. Und: Mist gibt es fast umsonst, während das Milchgeld nicht einmal mehr das Futter für seine Kühe trägt. Eine Rechnung, die nicht aufgeht. Deshalb gibt Bauer Lechl seine Kühe jetzt ab. Kosten und Gewinn gehen bei der Milch schon lange nicht mehr zusammen: Mit 25 bis 28 Cent haben die Milchpreise einen steten Tiefstand erreicht. Schlimmer noch als 2008. Damals hatten die Bauern die Milch lieber weggeschüttet, als sie zu solchen Spottpreisen zu verkaufen. Doch der Kampf war umsonst, Boykott und Blockaden nutzten nichts. Längst bestimmt die EU die Richtlinien, und die hat beschlossen, den Milchmarkt weiter zu öffnen. Im vergangenen April wurde die Quote erneut erhöht. Die Folge: Die Preisspirale dreht sich weiter nach unten. Milchbauern gelten als zäh: Schon morgens in aller Frühe sind sie im Stall - sieben Tage die Woche, jahrein, jahraus. Monika Obermeier hat als Betriebshelferin sogar noch einen zweiten Job angenommen. Schon um 4.30 Uhr melkt sie die Kühe auf dem eigenen Hof, dann springt sie bei einer anderen Bauernfamilie ein, weil dort die Frau krank ist. Um 20.00 Uhr endet ihre Doppelschicht, nach 15 Stunden. Monika Obermeier muss ihre Tiere füttern und versorgen, auch wenn sie kein Geld mehr einbringen. Anders als Ackerbauern kann man nicht so einfach umstellen, zum Beispiel auf Mais, wenn es mit dem Getreide nicht mehr läuft. Wenn ein Milchbauer seine Kühe "vom Hof runter tut", dann ist das für immer. Diesen letzten Schritt haben Werner Lechl und seine Frau lange hinausgezögert. Es hat sie schlaflose Nächte gekostet und viele Tränen. Aber sie können von ihren Kühen nicht mehr leben.
Der Film stellt die schwierige Lage von deutschen Milchbauern vor.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Weilers Welt (2/4)

Bildung bremst - warum Chancengleichheit eine Lüge ist

Film von Stephan Bauer und Jan Weiler

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Journalist, Kolumnist und Erfolgsautor Jan Weiler ("Maria, ihm schmeckt's nicht!") bürstet die Konsensgesellschaft gerne augenzwinkernd gegen den Strich. Für 3sat hat er das jetzt im Fernsehen getan. Das Resultat: Für die vierteilige dokumentarische Sendereihe ...

Text zuklappen
Der Journalist, Kolumnist und Erfolgsautor Jan Weiler ("Maria, ihm schmeckt's nicht!") bürstet die Konsensgesellschaft gerne augenzwinkernd gegen den Strich. Für 3sat hat er das jetzt im Fernsehen getan. Das Resultat: Für die vierteilige dokumentarische Sendereihe "Weilers Welt" sucht Weiler jeweils einen gesellschaftlichen Konsens und erklärt die Antithese zum Gebot. Der Zuschauer begleitet ihn bei der in journalistischer Manier recherchierten Beweisführung.
Im zweiten Teil von "Weilers Welt" geht es um die Chancengleichheit. Das Recht auf eine gerechte Verteilung von Zugangs- und Lebenschancen ist ein Menschenrecht. Dazu gehört insbesondere das Verbot von Diskriminierung beispielsweise aufgrund des Geschlechtes, des Alters, der Religion oder der sozialen Herkunft, das in den Menschenrechten festgeschrieben ist. Gesellschaftlicher Konsens ist, dass vor allem die Bildungspolitik hier eine ihrer Hauptaufgaben hat. Weilers Antithese: Die geforderte Chancengleichheit - und damit das Recht auf Bildung für alle - ist eine Utopie, denn sie spiegelt nicht die Bedürfnisse der Bevölkerung wider. Niemand braucht unzählige gelernte Facharbeiter für die ohnehin keine Stellen frei sind, während sich keiner mehr findet, um die einfachen Handlangertätigkeiten auszuführen. Jan Weiler spricht über seine provokante These unter anderem mit dem Bundesminister a.D. Dr. Wolfgang Clement, dem Bildungsforscher Kai Maaz und den 1968-Aktivisten und Politologiestudenten ohne Abschluss Rainer Langhans.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

The Golden Bowl

Spielfilm, Großbritannien/USA/Frankreich 2000

Darsteller:
Adam VerverNick Nolte
Maggie VerverKate Beckinsale
Charlotte StantUma Thurman
Fürst AmerigoJeremy Northam
Fanny AssinghamAnjelica Huston
Colonel Bob AssinghamJames Fox
u.a.
Regie: James Ivory
Länge: 125 Minuten

Ganzen Text anzeigen
England 1903: Fürst Amerigo, ein verarmter italienischer Aristokrat, wird Maggie, die Tochter von Adam Verver, einem amerikanischen Industriemagnat, heiraten. Der Fürst hat ein letztes Rendezvous mit seiner gleichermaßen mittellosen Geliebten Charlotte, als sie zusammen ...

Text zuklappen
England 1903: Fürst Amerigo, ein verarmter italienischer Aristokrat, wird Maggie, die Tochter von Adam Verver, einem amerikanischen Industriemagnat, heiraten. Der Fürst hat ein letztes Rendezvous mit seiner gleichermaßen mittellosen Geliebten Charlotte, als sie zusammen ein Hochzeitsgeschenk für Maggie suchen. Sie finden eine goldene Schale. Aber der Fürst weist sie zurück, denn er hat sofort erkannt, dass die Schale nur vergoldet ist und einen Sprung hat. Zwei Jahre später leben Adam Verver, Maggie, der Fürst und ihr Baby als glückliche Familie in einem herrlichen englischen Landhaus. Charlotte kommt zu Besuch und bietet Maggie und dem Fürsten an, alleine zu verreisen. In dieser Zeit macht Adam Verver Charlotte einen Antrag. Wieder zwei Jahre später hat Charlotte als Mrs. Verver die Familie in höhere gesellschaftliche Kreise eingeführt, wo sie jedoch in erster Linie von ihr selbst und dem Fürsten repräsentiert wird. So werden die beiden wieder zum Liebespaar. Also Maggie durch Zufall in Besitz der goldenen Schale gerät, wird ihr klar, wie nahe sich ihr Mann und ihre Freundin vor langer Zeit standen.
Mit "The Golden Bowl" realisierte das erfolgreiche Produktion-Regie-Duo Ismail Merchant und James Ivory in Starbesetzung mit Uma Thurman, Nick Nolte und Angelica Huston mit viel Eleganz, Intelligenz und visueller Opulenz seine dritte Henry-James-Verfilmung. Der Autor Henry James hielt "The Golden Bowl" für sein Meisterwerk, "das beste Buch, das ich je geschrieben habe". James Francis Ivory, 1928 in Berkeley/Kalifornien geboren, inszenierte über 20 Spielfilme mit Ismail Merchant als Produzent bis zu dessen Tod im Jahr 2005. Zu ihren erfolgreichsten Werken zählen "Zimmer mit Aussicht" (1985), "Wiedersehen in Howards End" (1992) und "Was vom Tage übrig blieb" (1993).


Seitenanfang
1:00
16:9 Format

Die Klappe

Kurzfilm, Deutschland 2010

Regie: Stanislaw Mucha

Länge: 10 Minuten


Seitenanfang
1:10
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:40
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten,

die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton

Sue - Eine Frau in New York

Spielfilm, USA 1997

(Wh.)

Länge: 86 Minuten


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

The Golden Bowl

Spielfilm, Großbritannien/USA/Frankreich 2000

(Wh.)

Länge: 125 Minuten

Sendeende: 6:00 Uhr