Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 29. September
Programmwoche 39/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Bin mal kurz ...

Film von Gert Anhalt

... im Weltnaturerbe

Ganzen Text anzeigen
Matthias Schulz, der unter dem Motto "Watt for Kids" Kindergruppen durchs Watt führt, weiß: "Das Watt ist die Heimat von 10.000 verschiedenen Lebewesen. Auf einem Quadratmeter leben 250 verschiedene Arten. Wenn man das unter dem Mikroskop anschaut, dann würde man da gar ...

Text zuklappen
Matthias Schulz, der unter dem Motto "Watt for Kids" Kindergruppen durchs Watt führt, weiß: "Das Watt ist die Heimat von 10.000 verschiedenen Lebewesen. Auf einem Quadratmeter leben 250 verschiedene Arten. Wenn man das unter dem Mikroskop anschaut, dann würde man da gar nicht mehr barfuß reingehen wollen ...". Aber das einzigartige Wandererlebnis allein war es wohl nicht, was die UNESCO 2009 dazu bewog, das Wattenmeer zum Weltnaturerbe zu erklären und damit als erste deutsche Naturlandschaft in eine Reihe mit dem Grand Canyon, den Galapagos-Inseln und dem Great Barrier Reef zu stellen. Von der holländischen Insel Texel bis hinaus zur Nordspitze von Sylt umfasst das Gebiet fast 10.000 Quadratkilometer und ist weltweit einzigartig. Es ist Rastplatz für Zugvögel, Kinderstube für Fische und Speisekammer für Robben, Krabben, Muscheln und Garnelen.
In der Reihe "Bin mal kurz ..." besucht Reisejournalist Gert Anhalt das Wattenmeer.


Seitenanfang
11:35
Stereo-Ton16:9 Format

Aus der Tiefe des Raumes

Fernsehfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
Hans GünterArndt Schwering-Sohnrey
KickerEckhard Preuß
MarionMira Bartuschek
HanneloreSandra S. Leonhard
TrainerChristoph Maria Herbst
Hans Günter AltKarl Korte
NachtschwesterMeike Schlüter
und andere
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Hans Günter, ein schüchterner junger Mann Mitte 20, geht in einer liebenswürdig miefigen Kleinstadt in den 1960er Jahren einem ungewöhnlichen Hobby nach: Er spielt Tipp Kick, beherrscht das Tischfußballspiel mit den kleinen Metallmännchen auf höchstem Niveau. Bei ...

Text zuklappen
Hans Günter, ein schüchterner junger Mann Mitte 20, geht in einer liebenswürdig miefigen Kleinstadt in den 1960er Jahren einem ungewöhnlichen Hobby nach: Er spielt Tipp Kick, beherrscht das Tischfußballspiel mit den kleinen Metallmännchen auf höchstem Niveau. Bei einem Turnier, bei dem er sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert, lernt Hans Günter die gleichaltrige Fotografin Marion kennen. Überraschend für beide, endet die Begegnung gleich in der ersten Nacht in Marions Schlafzimmer. Das bleibt nicht folgenlos: Durch eine Verkettung von Zufällen landet zur gleichen Zeit Hans Günters Lieblings-Tipp-Kick-Männchen, die Nummer zehn, in Marions Badewanne, in der sich verschiedene Fotochemikalien zusammengebraut haben. Unerklärliche Reaktionen erwecken "Nummer 10" zum Leben. Der stattliche jungen Mann namens Günter beherrscht den Standfußball wie kein anderer. Einer der bekanntesten deutschen Fußballstars der 1970er Jahre ist geboren.
Fernsehfilm von Gil Mehmert.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Fromme gegen Fromme

Reportage von Julia Kovarik und Ed Moschitz

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ECO

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Reto Lipp

Themen:
- Kampf um die günstigste Währung
- Exklusiv-Interview mit Peter Wuffli
- Geldmaschine Sportwetten


Das Wirtschaftsmagazin aus der Schweiz wirft einen eigenständigen Blick auf das Wirtschaftsleben - mit Hintergründen, Analysen, Unternehmerporträts und Reportagen.


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Wilde Kaiser und wilde Kaiserinnen

Geschichten aus Österreich

Film von Peter Beringer

Ganzen Text anzeigen
Ob im Bergsport, beim Skifahren oder als Bergbäuerinnen und Hüttenwirtinnen: Frauen sind aus der alpinen Welt nicht mehr wegzudenken. So wird beispielsweise das im Kaisertal bei Kufstein gelegene Hans Berger Haus, eine der beliebtesten Berghütten Österreichs, von einer ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Ob im Bergsport, beim Skifahren oder als Bergbäuerinnen und Hüttenwirtinnen: Frauen sind aus der alpinen Welt nicht mehr wegzudenken. So wird beispielsweise das im Kaisertal bei Kufstein gelegene Hans Berger Haus, eine der beliebtesten Berghütten Österreichs, von einer Frau betrieben. Die immer hungrigen Kletterer und Wanderer singen Loblieder auf die Küche der Wirtin Silvia Huber. Die angeschlossene Bergsteigerschule bietet ein besonderes Programm, das "Wilde Kaiserin - Das Frauen.Berge.Projekt". Seit Jahren bemüht sich die gelernte Touristikerin und Bergwanderführerin Silvia Huber darum, dass mehr Frauen in der Bergwelt aktiv werden. Bei der Auswahl ihres Teams ist ihr das längst gelungen.
Der Film zeigt, wie immer mehr Frauen in die Bergwelt Einzug halten.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Unterwegs zum Nordkap

Winterreise durch Skandinavien (1/2)

Film von Ines Trams

Leben mit dem Eis

Ganzen Text anzeigen
Eine Winterreise durch das kalte nördliche Europa: Auslandskorrespondentin Ines Trams reist von der südwestlichen Spitze Finnlands, dem finnischen Schärengebiet, bis hoch nach Nordnorwegen, ans Ende Europas - zum Nordkap. Es ist eine Reise in die letzte Wildnis Europas, ...

Text zuklappen
Eine Winterreise durch das kalte nördliche Europa: Auslandskorrespondentin Ines Trams reist von der südwestlichen Spitze Finnlands, dem finnischen Schärengebiet, bis hoch nach Nordnorwegen, ans Ende Europas - zum Nordkap. Es ist eine Reise in die letzte Wildnis Europas, wo es viel Natur gibt und wo wenige Menschen leben.
Im ersten Teil des zweiteiligen Films geht es vom bewaldeten Süden hoch bis nach Lappland, zum Polarkreis. Das "Land der tausend Seen" ist fast genauso groß wie Deutschland, aber dort leben nur rund fünf Millionen Menschen. Im finnischen Schärengebiet harrt eine einzige Familie auf einer der eingefrorenen Inseln auch im Winter aus - aufs Festland kommt sie bei unsicherer Eislage nur mit einem Küstenschutzboot oder ihrem Mini-Hovercraft. Ähnlich schwer zu erreichen sind Rallye-Weltmeister Risto Mannisenmäki und seine Jungs. Sie trainieren auf versteckten, buckligen Waldwegen und zugefrorenen Seen. Das Rezept der Finnen für ihre überragenden Erfolge im internationalen Formel-1-Zirkus: das raue Klima und "Sisu", die Nationaleigenschaft der Finnen - Ausdauer und Charakterstärke. Im nördlichsten Zipfel der Ostsee, dem Bottnischen Meerbusen, ist der Eisbrecher "Sisu", einer der stärksten Eisbrecher der Welt, unterwegs. Trotz des Klimawandels ist die Ostsee dort oben bislang noch jedes Jahr zugefroren. Wegen des geringen Salzgehalts ist das Eis extrem hart. Mit 22.000 PS kämpft sich der Eisbrecher den Weg frei.

Den zweiten Teil von "Unterwegs zum Nordkap. Winterreise durch Skandinavien" zeigt 3sat im Anschluss, um 15.45 Uhr.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Unterwegs zum Nordkap

Winterreise durch Skandinavien (2/2)

Film von Ines Trams

Zuhause am Eismeer

Ganzen Text anzeigen
Eine Winterreise durch das kalte nördliche Europa: Auslandskorrespondentin Ines Trams reist von der südwestlichen Spitze Finnlands, dem finnischen Schärengebiet, bis hoch nach Nordnorwegen, ans Ende Europas - zum Nordkap. Es ist eine Reise in die "letzte Wildnis ...

Text zuklappen
Eine Winterreise durch das kalte nördliche Europa: Auslandskorrespondentin Ines Trams reist von der südwestlichen Spitze Finnlands, dem finnischen Schärengebiet, bis hoch nach Nordnorwegen, ans Ende Europas - zum Nordkap. Es ist eine Reise in die "letzte Wildnis Europas", wo es viel Natur gibt und wo wenige Menschen leben.
Die zweite Folge des Films führt von Nordfinnland über die Grenze nach Norwegen - bis ans Ende Europas zum Nordkap. Dort, wo mehr Rentiere als Menschen leben, treiben die Sami, das letzte Urvolk Europas, ihre frei lebenden Tiere zusammen zum Rentier-Scheid. Jeder Züchter entscheidet bei dieser jährlichen "Inventur" auf einen Blick: Welches Tier gehört mir? Für welches soll es das letzte Jahr gewesen sein? Für die Sami ist die Rentier-Scheidung ein gesellschaftliches Ereignis. Sie leben in dieser Zeit im Hüttenlager am Scheidplatz mitten in der Wildnis. Jenseits der Grenze, im norwegischen Karasjok, feiert ein junges Sami-Paar eine traditionelle Hochzeit. Allein das Einkleiden in die bunte Tracht dauert Stunden, doch die modernen, jungen Sami wollen bewusst ihre Kultur entdecken und erleben. Was Nordfinnen und Nordnorweger vereint, ist die gemeinsame Ablehnung ihrer Hauptstädte: Von den Menschen in Oslo und Helsinki fühlen sie sich im wilden Norden nicht verstanden. Am Ende der Reise liegt das sagenumwobene Nordkap. Jahr für Jahr zieht es Touristenmassen aus aller Welt an.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Mongolen - Im Reich des Dschingis Khan (1/2)

Film von Christian Twente

Ganzen Text anzeigen
Das größte Weltreich aller Zeiten wurde von einem Nomadenvolk begründet. Aus einem kleinen Kerngebiet in der asiatischen Steppe begann im 13. Jahrhundert der Siegeszug der Mongolen unter ihrem legendären Herrscher Dschingis Khan. Seine Nachfolger stießen bis ins ...

Text zuklappen
Das größte Weltreich aller Zeiten wurde von einem Nomadenvolk begründet. Aus einem kleinen Kerngebiet in der asiatischen Steppe begann im 13. Jahrhundert der Siegeszug der Mongolen unter ihrem legendären Herrscher Dschingis Khan. Seine Nachfolger stießen bis ins christliche Abendland vor und wären mit Sicherheit bis an den Atlantik gelangt - doch sie verschwanden ebenso unvermittelt, wie sie gekommen waren. Der Mongolensturm aber hatte Europa in seinen Grundfesten erschüttert. Panische Angst vor den fremden Kriegern, "die aus der Hölle kamen", führte zur Legendenbildung, zu Klischees, die bis heute fortbestehen. Doch wo liegen die Grenzen zwischen Dichtung und Wahrheit? Im Jahr 1206 wird der Nomadenjunge Temudschin zum Dschingis Khan, zum "Ozeangleichen Herrscher" erhoben, der seine Reiterarmee straff führt. Doch Dschingis Khan ist nicht nur ein erfolgreicher Kriegsherr, sondern auch ein weitsichtiger Staatsmann. Er lässt ein einheitliches Recht der Steppe schriftlich fixieren und übernimmt aus China die effiziente Bürokratie, gemäß dem Grundsatz: "Du kannst ein Reich vom Rücken eines Pferdes aus erobern, doch du kannst es nicht vom Rücken eines Pferdes aus verwalten." 1220 gründet Dschingis Khan die Stadt Karakorum. Derzeit graben deutsche Wissenschaftler die Grundmauern dieser einstigen Mongolen-Hauptstadt aus, deren Ruinen in der asiatischen Steppe über Jahrhunderte in Vergessenheit geraten waren.
Der erste Teil des zweiteiligen Films über die Mongolen zeigt aufwendige Rekonstruktionen der Metropole, schildert die Jugend und den Aufstieg des Nomadenjungen Temudschin und forscht dem Mythos des wilden Nomadenvolks nach.

Den zweiten Teil des Films, "Die Mongolen - Die Erben des Dschingis Khan", zeigt 3sat im Anschluss, um 17.15 Uhr.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Mongolen - Die Erben des Dschingis Khan (2/2)

Film von Christian Twente

Ganzen Text anzeigen
Der flandrische Franziskanermönch Willem von Rubruk brach 1253 in die Steppen Asiens auf, um das unbekannte Reitervolk der Mongolen zu christianisieren. Seine Mission scheiterte, doch sein Bericht "Reise zum Großkhan der Mongolen" ist ein einmaliges historisches Zeugnis: ...

Text zuklappen
Der flandrische Franziskanermönch Willem von Rubruk brach 1253 in die Steppen Asiens auf, um das unbekannte Reitervolk der Mongolen zu christianisieren. Seine Mission scheiterte, doch sein Bericht "Reise zum Großkhan der Mongolen" ist ein einmaliges historisches Zeugnis: Rubruk war der einzige Europäer, der Karakorum, die erste Hauptstadt des Mongolenreichs, mit eigenen Augen sah. Er gelangte sogar an den Hof von Dschingis Khan. Rubruk beschrieb nicht nur den Prunk des Weltherrschers, sondern auch das alltägliche Leben der Nomaden.
Vor atemberaubender Landschaft zeigt der zweite Teil des Films über die Mongolen das ursprüngliche Leben der Menschen, das sich auf dem Land seit damals kaum geändert hat. Sommer wie Winter leben sie in ihren Rundzelten, den Jurten, und ernähren sich von dem, was die Natur ihnen bietet. Im frühen Kindesalter beherrschen die Mongolen den Umgang mit Pferden und lernen den Gebrauch von Pfeil und Bogen: Fähigkeiten, die sie vor 800 Jahren unbesiegbar machten. Nach jahrhundertelanger Unterdrückung - erst durch China, dann durch die Sowjetunion - hat die Erinnerung an Dschingis Khan den Mongolen heute zu neuem nationalen Selbstbewusstsein verholfen.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Erstausstrahlung


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Themen:
- Luftseilbahnen
Ein Weg aus dem Verkehrskollaps?
- Elektronische Nasen
Neue Krankheitsdiagnose durch Geruchserkennung


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Argentinische Literatur: Martin Kohan im Porträt

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

wissen aktuell: Abenteuer Alpen

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Alpen sind grandiose Kulisse, wilde Natur, Erholungsraum für Touristen, Abenteuerspielplatz für Extremsportler und Experimentierfeld für Wissenschaftler. Diese nehmen unter anderem die Spur der Wölfe auf, die sich dort wieder angesiedelt haben. Doch das heile Bild ...
(ARD/SWR/ZDF/3sat)

Text zuklappen
Die Alpen sind grandiose Kulisse, wilde Natur, Erholungsraum für Touristen, Abenteuerspielplatz für Extremsportler und Experimentierfeld für Wissenschaftler. Diese nehmen unter anderem die Spur der Wölfe auf, die sich dort wieder angesiedelt haben. Doch das heile Bild der Bergwelt trügt, denn den Alpen droht Gefahr. Gipfel und Berghänge geraten ins Bröckeln. Nicht nur die Gletscher schmelzen, auch das unsichtbare Eis in Klüften und Spalten der Felsmassen taut wegen der steigenden Temperaturen. Doch ohne den Eis-Zement verliert der Fels seinen Halt. Auch in den Tälern wird das Gestein mürbe. Starke Niederschläge bringen gewaltige Erdmassen ins Rutschen. Der Klimawandel macht die Alpen gefährlicher und unberechenbarer. Dennoch riskieren Bergsteiger in den Alpen immer mehr. Eine Gefahr ist die dünne Luft auf den Gipfeln der Berge. Auf einem der höchsten Gipfel Europas erforschen Wissenschaftler daher, wer besonders gefährdet ist, wie die Höhe auf Gehirn und Lunge wirkt, warum Atemnot und Angstzustände entstehen.
"wissen aktuell: Abenteuer Alpen" zeigt in verschiedenen Beiträgen die vielen Facetten des Lebensraums Alpen.
(ARD/SWR/ZDF/3sat)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 Format

Weltenwandler

Mozart und der Wal

(Crazy in Love)

Spielfilm, USA 2005

Darsteller:
DonaldJosh Hartnett
IsabelleRadha Mitchell
WallaceGary Cole
SkeetsAllen Evangelista
JaniceSheila Kelley
u.a.
Regie: Petter Næss
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Donald Morton hat ein Hirn wie ein Computer, schafft es aber nicht, einen simplen Job als Taxifahrer zu bewältigen. Der Grund ist eine Behinderung: das Asperger-Syndrom. Donald kann sich nicht auf das Wesentliche konzentrieren. Stets wird er abgelenkt von Zahlen, Mustern ...
(ARD)

Text zuklappen
Donald Morton hat ein Hirn wie ein Computer, schafft es aber nicht, einen simplen Job als Taxifahrer zu bewältigen. Der Grund ist eine Behinderung: das Asperger-Syndrom. Donald kann sich nicht auf das Wesentliche konzentrieren. Stets wird er abgelenkt von Zahlen, Mustern und Berechnungen, die seine Aufmerksamkeit völlig absorbieren. Autonummern sind seine große Spezialität. Um die Einsamkeit zu lindern, hat Donald ehrenamtlich eine Selbsthilfegruppe gegründet. Dort tummeln sich Menschen, deren Störungen und Probleme zum Teil noch wesentlich schwerwiegender sind als Donalds Zahlenobsession. Als eines Tages die autistische Friseurin Isabelle zur Gruppe stößt, funkt es zwischen Donald und ihr. Das gegenseitige Kennenlernen erweist sich jedoch als extrem schwierig, denn die beiden sind das genaue Gegenteil voneinander: Während Donald kaum ein Wort herausbekommt, redet Isabelle, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Leider bemerkt sie dabei nicht, dass sie andere verletzt. Dass Isabelle erhebliche Probleme hat, Entscheidungen zu treffen und Verabredungen einzuhalten, macht die Sache noch schwieriger. Trotzdem gelingt den beiden eine vorsichtige Annäherung - bis Isabelle, um ihrem Freund eine Freude zu bereiten, dessen scheinbar chaotische Wohnung aufräumt - und sogar den völlig verschmutzten Duschvorhang entsorgt.
Menschen mit dem sogenannten Asperger-Syndrom, einer leichten Form von Autismus, können ohne fremde Hilfe kaum überleben. Sie haben aber gleichzeitig phänomenale Begabungen, meist im mathematischen Bereich. Als "Rain Man" machte Dustin Hofmann ein solches Zahlengenie im gleichnamigen Kinohit weltberühmt. Ronald Bass, der damals das Buch schrieb, verfasste auch das Skript für den ersten amerikanischen Film des Norwegers Petter Næss, der sich bereits in seinem Überraschungserfolg "Elling" mit einer Form von Autismus beschäftigte.

Im Rahmen der Themenwoche "Weltenwandler" folgt am Donnerstag, 13.40 Uhr, die Dokumentation "Ich bin ein Weltenmensch" über "Heilen in der Aura".
(ARD)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20
VPS 00:19

Stereo-Ton16:9 Format

Mister & Missis.Sippi (1/3)

Mit dem Floß durch die Südstaaten

Film von Volker Strübing


Seitenanfang
1:05
VPS 01:04

Stereo-Ton16:9 Format

Mister & Missis.Sippi (2/3)

Mit dem Floß durch die Südstaaten

Film von Volker Strübing


Seitenanfang
1:50
VPS 01:49

Stereo-Ton16:9 Format

Mister & Missis.Sippi (3/3)

Mit dem Floß durch die Südstaaten

Film von Volker Strübing


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Unterwegs zum Nordkap

Winterreise durch Skandinavien (1/2)

(Wh.)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Unterwegs zum Nordkap

Winterreise durch Skandinavien (2/2)

(Wh.)


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Mongolen - Im Reich des Dschingis Khan (1/2)

(Wh.)


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Mongolen - Die Erben des Dschingis Khan (2/2)

(Wh.)

Sendeende: 5:30 Uhr