Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 3. September
Programmwoche 35/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Aus anderer Sicht

Film von Michael Bernstein

Sprecht mit mir - was ein starkes Mädchen braucht

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit ihrer Geburt leidet sie an einem Lymphangiom, das ihre Gesichtszüge deutlich verformt: Regelmäßig muss die 12-jährige Sophie Kramer in die Kinderchirurgie nach Münster, um dort den gutartigen Tumor lasern zu lassen, damit er sich nicht weiter ausbreitet. Sophie ...

Text zuklappen
Seit ihrer Geburt leidet sie an einem Lymphangiom, das ihre Gesichtszüge deutlich verformt: Regelmäßig muss die 12-jährige Sophie Kramer in die Kinderchirurgie nach Münster, um dort den gutartigen Tumor lasern zu lassen, damit er sich nicht weiter ausbreitet. Sophie wird künstlich ernährt und muss eine Atemkanüle tragen. Deshalb klingt ihre Stimme rau und ist mitunter schwer verständlich. Doch trotz ihrer Krankheit ist Sophie ein lebenslustiges Mädchen: Sie geht in eine Körperbehindertenschule und spielt mit nichtbehinderten Mädchen in einer Jugendmannschaft Fußball. Dass sie in einem Heim für geistig behinderte Menschen leben muss, macht sie jedoch traurig. Nur für ein paar Stunden in der Woche besucht Sophie ihre Mutter und ihre Schwester, denn wegen der aufwendigen Pflege kann sie dort nicht wohnen.
Der Film aus der Reihe "Aus anderer Sicht" stellt den Alltag von Sophie Kramer vor.


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Gott allein genügt - Von der Freiheit hinter Klostermauern

Film von Julia Wallnöfer und Elisabeth Krimbacher

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Seit mehr als 160 Jahren leben die Klosterschwestern des "Karmel St. Josef" in Innsbruck in strenger Klausur. 2003 haben sie ihr altes Kloster im belebten Stadtzentrum aufgegeben und bewohnen nun einen modernen Neubau außerhalb der Stadt - in größtmöglicher ...
(ORF)

Text zuklappen
Seit mehr als 160 Jahren leben die Klosterschwestern des "Karmel St. Josef" in Innsbruck in strenger Klausur. 2003 haben sie ihr altes Kloster im belebten Stadtzentrum aufgegeben und bewohnen nun einen modernen Neubau außerhalb der Stadt - in größtmöglicher Abgeschiedenheit. Auch den engsten Verwandten ist der Eintritt in den geschützten Bereich der Klausur nicht gestattet, die einzige Möglichkeit des Kontakts besteht im dafür vorgesehen Besucherraum. Dort kann zu fixen Zeiten durch ein Gitter kommuniziert werden. Der geordnete Tagesablauf, die Gebetszeiten und die Selbstaufgabe, die Demut und die unerbittliche Arbeit an sich selbst sind unpopulär in einer Zeit, in der Geld, Karriere, Konsum und lustvolle Erlebnisse Glück verheißen.
Der Film wurde nur durch ein besonderes Vertrauensverhältnis und die Achtung der Ordensregeln möglich. So ist es gelungen, einen Einblick in die Abgeschiedenheit hinter den Klostermauern zu erlangen.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Das etwas andere Wunschkind

Reportage von Michael Cencig

(aus der ORF-Reihe "Kreuz und Quer")

Ganzen Text anzeigen
Während manche Menschen keine Kosten und Mühen scheuen, um ein perfektes Designer-Baby zu bekommen, hat sich die Vorarlberger Werbetexterin Simone Fürnschuß-Hofer für ein Wunschkind der anderen Art entschieden: Sie hat ein Kind mit Down-Syndrom zur Welt gebracht - ...
(ORF)

Text zuklappen
Während manche Menschen keine Kosten und Mühen scheuen, um ein perfektes Designer-Baby zu bekommen, hat sich die Vorarlberger Werbetexterin Simone Fürnschuß-Hofer für ein Wunschkind der anderen Art entschieden: Sie hat ein Kind mit Down-Syndrom zur Welt gebracht - entgegen der heute üblichen Praxis. Denn mehr als 90 Prozent aller Schwangerschaften, bei denen das Down-Syndrom diagnostiziert wird, werden abgebrochen.
Die Reportage von Michael Cencig begleitet Mutter und Kind in ihrem Alltag.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Themen:
- Wie die Medien den Menschen Steinmeier entdecken
- Wie Stuttgart 21 zum PR-Desaster wurde
- Wie Journalisten in der Ukraine schikaniert werden


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv: Dennis will leben

Film von Antje Büll


"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch: Helfensteiner Land

Film von Gerd Ries

Ganzen Text anzeigen
Eine natürliche Barriere zum Helfensteiner Land ist der Albtrauf, der steile Aufstieg zur Schwäbischen Alb südlich von Stuttgart. Früher waren die Menschen dort so arm, dass sich die Bauern keine Kühe halten konnten. Ziegen sorgten für Milch und Fleisch. Deshalb wird ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Eine natürliche Barriere zum Helfensteiner Land ist der Albtrauf, der steile Aufstieg zur Schwäbischen Alb südlich von Stuttgart. Früher waren die Menschen dort so arm, dass sich die Bauern keine Kühe halten konnten. Ziegen sorgten für Milch und Fleisch. Deshalb wird das obere Tal des Flüsschens Fils das "Goisetäle", das Ziegental, genannt. Während oben auf den Hochflächen der Alb noch bis vor 100 Jahren Wassernot herrschte, sorgten unten im Tal Mineralquellen in Bad Überkingen und Bad Ditzenbach für bescheidenen Wohlstand. Größter Arbeitgeber ist die Württembergische Metallwarenfabrik, kurz WMF, weltbekannt für Haushaltswaren. Die Region wurde nach einem Adelsgeschlecht benannt, das in wenigen Jahrzehnten verarmte. Ruinen ihrer Burgen sind heute beliebte Ausflugsziele. Wandern, Klettern, Radfahren, Drachenfliegen sind beliebte Freizeitaktivitäten.
Der Film stellt das Helfensteiner Land, seine Besonderheiten und seine Bewohner vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:00
schwarz-weiss monochrom

Ich suche Dich

Spielfilm, BRD 1955

Darsteller:
Dr. VennerO.W. Fischer
FrançoiseAnouk Aimée
GabyNadja Tiller
Dr. BruggOtto Brüggemann
Dr. DrewsPaul Bildt
Dr. DurchguttPeter Timm Schaufuß
Regie: O.W. Fischer
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Dr. Paul Venner, ein eigenwilliger junger Arzt, arbeitet an der Entwicklung eines Serums zur Erneuerung zerstörter Gehirnzellen. Mit Wissen des Sanatoriumsleiters will er das neue Mittel an einem Patienten testen. Mit Skepsis beobachten ihn die Kollegen, die er durch ...

Text zuklappen
Dr. Paul Venner, ein eigenwilliger junger Arzt, arbeitet an der Entwicklung eines Serums zur Erneuerung zerstörter Gehirnzellen. Mit Wissen des Sanatoriumsleiters will er das neue Mittel an einem Patienten testen. Mit Skepsis beobachten ihn die Kollegen, die er durch seine zynische Art immer wieder brüskiert. Auch die neue Medizinerin Françoise Maurer bekommt seine Kälte zu spüren. Doch sehr bald bemerkt Paul Venner, dass sie große Kraft aus ihrem Glauben gewinnt, und zwischen beiden entwickelt sich eine tiefe Zuneigung. Als Pauls Patient stirbt, will ihn das Sanatorium loswerden. Da bittet Françoise ihn, mit ihr nach Indochina zu gehen und in einer Missionsstation zu arbeiten. Doch Paul will den Skeptikern beweisen, dass seine Arbeit seriös ist. Als er die Hilfe einer ehemaligen Geliebten ablehnt, legt diese in seinem Labor Feuer, um seine Aufzeichnungen zu vernichten. Françoise versucht mit aller Kraft, dies zu verhindern. Gerade noch kann sie die Papiere ins Freie werfen, da explodieren die Chemikalien, und sie ist sofort tot. Paul Venner wird rehabilitiert und geht an ihrer Stelle nach Indochina.
Atmosphärisches Ärzte-Melodram von O. W. Fischer, der neben Anouk Aimée und Nadja Tiller die Hauptrolle spielt.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Zwischen den Fronten

Die wilden Gärten Irlands

Film von Barbara Dickenberger

Ganzen Text anzeigen
Kaum jemand denkt bei Irland an schöne Gärten, Palmen und tropische Blütenpracht. Dabei gibt es sie zuhauf im Südwesten der Insel, wo der Golfstrom das Klima bestimmt. Sie sind das Werk begeisterter Gartenfreunde, die ihre Freizeit und ihren ganzen Enthusiasmus in die ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Kaum jemand denkt bei Irland an schöne Gärten, Palmen und tropische Blütenpracht. Dabei gibt es sie zuhauf im Südwesten der Insel, wo der Golfstrom das Klima bestimmt. Sie sind das Werk begeisterter Gartenfreunde, die ihre Freizeit und ihren ganzen Enthusiasmus in die wilden Gärten Irlands investieren. Die irische Gartengeschichte ist stark beeinflusst von der Jahrhunderte dauernden englischen Herrschaft über die Insel. Damals konnten sich nur die englischen Landbesitzer einen großen Ziergarten leisten. Irlands Gärtner waren seit jeher "Pflanzenjäger", sie investierten viel Kosten und Mühe in die Ansiedlung fremdländischer Gewächse. Ihre Anlagen sind oft geheime Orte, umsäumt von Hecken, Mauern und Burggräben. Im Westen der Insel liegen die Ziergärten noch heute in grandioser ungezähmter Natur. Von dieser Umgebung haben sich auch Künstler wie der amerikanische "Land-Artist" James Turrell und die irische Bildhauerin Sheena Wood zu erstaunlichen Anlagen anregen lassen.
Eine Entdeckungsreise zu den wilden Gärten Irlands.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Maos langer Marsch - Mythos und Wirklichkeit

Ganzen Text anzeigen
Von der chinesischen Staatspropaganda wurde der "lange Marsch" der kommunistischen Revolutionstruppen von 1934 bis 1935 zum Heldenmythos verklärt. Unter Führung Mao Zedongs hätten sich demnach die zahlenmäßig unterlegenen Rotarmisten ein strategisch geniales ...

Text zuklappen
Von der chinesischen Staatspropaganda wurde der "lange Marsch" der kommunistischen Revolutionstruppen von 1934 bis 1935 zum Heldenmythos verklärt. Unter Führung Mao Zedongs hätten sich demnach die zahlenmäßig unterlegenen Rotarmisten ein strategisch geniales 370-tägiges Rückzugsgefecht geliefert, das die Grundlage für den Erfolg der Revolution gelegt habe. Tatsächlich aber war der "lange Marsch" eher eine "große Flucht" mit bitteren Verlusten. Von den 90.000 kommunistischen Frauen und Männern, die sich im Oktober 1934 in der Provinz Jiangxi im Südosten Chinas auf den Weg machten, erreichten nur rund 7.000 das Ziel in der nördlichen Provinz Shaanxi.
Mit aufwendigen 3-D-Animationen rekonstruiert der Film aus der Reihe "ZDF-History" die dramatische Geschichte des "langen Marsches".


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Themen:
- Kampf um Rekorde
Jetzt können Forscher auch Gen-Doping erkennen
- Die USA haben die Ölbohrungen in
gefährlichen Tiefen ausgesetzt, die Industrie wehrt sich
- Kampf gegen Schweißgeruch
Nicht der Schweiß, sondern die Bakterien riechen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Ins heiße Herz Afrikas (2/2)

Entdeckungsreise auf dem Niger

Jenseits von Timbuktu

Film von Werner Zeppenfeld

Ganzen Text anzeigen
Der Niger war zu allen Zeiten das große Rätsel unter den Flüssen Afrikas. Immer wieder wollten Entdecker seinen Verlauf in die große Wüste erkunden und herausfinden, ob er ein Quellfluss des Nil ist. Etliche Forscher ließen an seinen Ufern ihr Leben, so auch 1806 der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Niger war zu allen Zeiten das große Rätsel unter den Flüssen Afrikas. Immer wieder wollten Entdecker seinen Verlauf in die große Wüste erkunden und herausfinden, ob er ein Quellfluss des Nil ist. Etliche Forscher ließen an seinen Ufern ihr Leben, so auch 1806 der legendäre britische Afrikareisende Mungo Park. An den Stromschnellen von Bussa war Park unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommen.
Der Route seiner Expedition folgt die zweiteilige Reisereportage des Afrika-Korrespondenten Werner Zeppenfeld 2.000 Flusskilometer quer durch drei Sahel-Länder. Startpunkt ist Sansanding im heutigen Mali, wo Mungo Park im Herbst 1805 mit seiner selbstgezimmerten "H.M.S. Joliba" aufbrach. Die Reise führt über Timbuktu durch den Staat Niger bis nach Nordnigeria. Mit der hölzernen Segelpinasse und dem Passagierdampfer aus rostigem Kruppstahl geht es vorbei an uralten Lehmstädten, malerischen Uferlandschaften und quirligen Märkten am drittgrößten afrikanischen Fluss. Seine wechselnden Wasserstände bestimmen nach wie vor den Lebensrhythmus der Menschen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andrea Gries

- Niederlande
Gang-Gewalt in Den Haag
- Israel
Homosexuelle fordern mehr Rechte
- Marokko
Marrakesch zwischen Tradition und Moderne
- USA
Moderator Glenn Beck mobilisiert Amerikas Konservative

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Der endlose Super-GAU - Versinkt am Golf das

Ölzeitalter?

Moderation: Dorette Segschneider

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Gegen die Folgen dieser Katastrophe werden Mensch und Natur noch Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte kämpfen müssen: Millionen Barrel Rohöl vergiften den Golf von Mexiko. BP, einer der mächtigsten Ölkonzerne der Welt, steht vor der Zerschlagung. Der Schock vom Golf ...

Text zuklappen
Gegen die Folgen dieser Katastrophe werden Mensch und Natur noch Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte kämpfen müssen: Millionen Barrel Rohöl vergiften den Golf von Mexiko. BP, einer der mächtigsten Ölkonzerne der Welt, steht vor der Zerschlagung. Der Schock vom Golf könnte den Anfang vom Ende des Ölzeitalters markieren. Die Förderung des schwarzen Goldes wird zweifellos teurer in Zukunft - allein durch neue Sicherheitsauflagen und höhere Versicherungsprämien. Auch die Erkundung neuer Felder kann nicht mehr in dem Tempo durchzuführen sein wie früher. Experten schließen sogar Engpässe in der weltweiten Versorgung nicht mehr aus. Öl, der Schmierstoff der Weltwirtschaft, wird künftig noch knapper als befürchtet.
"3satbörse" fragt: Kommt jetzt die Zeitenwende in der Rohstoff- und Energiefrage?


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Fisch für 2 (2/4)

Mit Axel Milberg und Frank Baumann

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln ein. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinen Gästen sucht er skurrile Situationen, das Unvorhersehbare, Ernst und ...

Text zuklappen
In der Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln ein. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinen Gästen sucht er skurrile Situationen, das Unvorhersehbare, Ernst und Komik, Schweigen und Gespräch, mal derb und ironisch, mal als sensibler Frager und geduldiger Zuhörer. Frank Baumann, 1957 geboren, spaltete mit seiner Medienpersiflage "Ventil" beim Schweizer Fernsehen SF DRS 1996 das Eidgenössische Publikum. Bis Ende 2007 moderierte er die Schweizer Version von "Genial daneben".
In der zweiten Folge der dritten Staffel von "Ein Fisch für 2" trifft sich Frank Baumann mit dem Schauspieler Axel Milberg. Doch beim Angeln mit Axel Milberg in Dießen am Ammersee wird wenig geangelt. Stattdessen dürften die beiden dem Ammerseefischer Simon Rauch über die Schulter schauen, der sie zu den geheimsten Fischplätzen führt. Es zeigt sich, dass Axel Milberg kein Kormoranfreund ist und die Vögel eher als Gefahr für den Fischbestand sieht. Axel Milberg wirkte zu Beginn seiner Karriere bei den Münchner Kammerspielen in zahlreichen Stücken von der Klassik bis zur Moderne mit. Nach überwiegender Theaterarbeit in den 1980er Jahren, wandte er sich in den 1990er Jahren nahezu ausschließlich der Film- und Fernseharbeit zu. Er hat mit vielen bekannten Regisseuren des neueren deutschen Films zusammengearbeitet, so mit Dieter Wedel, Margarethe von Trotta, Helmut Dietl und Sönke Wortmann. 2003 übernahm Milberg als verschrobener und missmutiger Kommissar Klaus Borowski die Ermittlungen bei den "Tatort"-Krimis aus Schleswig Holstein.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton

Schrei in der Stille

(Reflecting Skin)

Spielfilm, USA/Kanada 1990

Darsteller:
Cameron DoveViggo Mortensen
Dolphin BlueLindsay Duncan
Seth DoveJeremy Cooper
Ruth DoveSheila Moore
Luke DoveDuncan Fraser
u.a.
Regie: Philip Ridley
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der achtjährige Seth Dove wächst in den 1950er Jahren inmitten der endlosen Weizenfelder der Idaho Prairie Farmlands auf. Sein Vater Luke Dove betreibt eine marode Tankstelle. Die notorisch unzufriedene Mutter Ruth nörgelt permanent am Vater herum, weil der es zu nichts ...
(ARD)

Text zuklappen
Der achtjährige Seth Dove wächst in den 1950er Jahren inmitten der endlosen Weizenfelder der Idaho Prairie Farmlands auf. Sein Vater Luke Dove betreibt eine marode Tankstelle. Die notorisch unzufriedene Mutter Ruth nörgelt permanent am Vater herum, weil der es zu nichts gebracht hat. Als ein Junge aus der Nachbarschaft ermordet aufgefunden wird, verdächtigt Sheriff Ticker als erstes Seths Vater. Denn Luke ist vor 17 Jahren bei einem homosexuellen Kontakt zu einem jungen Mann ertappt worden. Seth muss mit ansehen, wie sein Vater sich umbringt, weil er dem Druck der Verdächtigungen nicht standhält. Alle Hoffnungen Seths sind nun auf den älteren Bruder Cameron gerichtet. Doch durch seinen Militärdienst in der Südsee ist Cameron radioaktiv verseucht und dem Tod geweiht. Seth glaubt jedoch an eine andere Ursache für das langsame Sterben seines Bruders: Cameron ist in die englische Witwe Dolphin Blue verliebt, von der Seth glaubt, sie sei ein Vampir.
"Schrei in der Stille" ist das furiose Regiedebüt des englischen Malers und Schriftstellers Philip Ridley und wurde 1990 auf den Filmfestivals von Sitges, Locarno und Stockholm mit Preisen ausgezeichnet. Die psychologisch nuanciert beschriebene Reise durch die Albträume eines achtjährigen Jungen, in denen sich die Sexualität und die Gewalt der Erwachsenenwelt spiegelt, ist ein spannendes und bildgewaltiges Psychodrama, das von der ersten bis zur letzten Minute in Bann zieht.
(ARD)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten, die

verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Moderation: Oliver Baier

Mit Günther Lainer, Viktor Gernot, Thomas Maurer,
Markus Mitterhuber und Alf Poier

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung: "1968"

3sat-Zelt in Mainz, 8.9.2008

Mit Rainald Grebe (Gesang, Flügel), Martin Brauer (Schlagzeug)
und Marcus Baumgart (Gitarren)

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Der Dadaist unter den Kabarettisten, Rainald Grebe, geboren 1971, hat sich mit der "Kapelle der Versöhnung" - Martin Brauer und Marcus Baumgart - die Achtundsechziger vorgenommen: Schön war die Zeit, als lange Haare noch politisch waren. Die drei Musiker zeigen ...

Text zuklappen
Der Dadaist unter den Kabarettisten, Rainald Grebe, geboren 1971, hat sich mit der "Kapelle der Versöhnung" - Martin Brauer und Marcus Baumgart - die Achtundsechziger vorgenommen: Schön war die Zeit, als lange Haare noch politisch waren. Die drei Musiker zeigen großartiges, zeitkritisches Entertainment. Grebe wurde 2008 mit dem renommierten Kleinkunstpreis "Salzburger Stier" ausgezeichnet.
Eine Aufzeichnung vom 3satfestival 2008.

Im Anschluss an "Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung", ab 2.20 Uhr, zeigt 3sat vier weitere Programme vom 3sat-Festival der Vorjahre.


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

Helmut Schleich: "Der allerletzte Held"

3sat-Zelt in Mainz, 10.9.2009

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Mit einem Panoptikum von schüchternen Haudegen, zögernden Teufelskerlen und zaghaften Desperados begibt sich Helmut Schleich auf die Spur des allerletzten Helden. Ebenso ausdrucksstark wie originell schlüpft der Münchner Kabarettist flüsternd, schnaubend, gemein, ...

Text zuklappen
Mit einem Panoptikum von schüchternen Haudegen, zögernden Teufelskerlen und zaghaften Desperados begibt sich Helmut Schleich auf die Spur des allerletzten Helden. Ebenso ausdrucksstark wie originell schlüpft der Münchner Kabarettist flüsternd, schnaubend, gemein, voller Wucht und Elan in die Rollen seiner Protagonisten, dem selbstgefälligen greisen Gesangslehrer von Johannes Heesters und Marika Rökk, dem chinesischen Feng-Shui-Kontrolleur, dem pragmatischen Helden-Denkmal-Steinmetz und dem masochistischen Wallfahrer: Kühnes Typenkabarett angereichert mit draufgängerischem Witz, bösem Spott und kernigen Skurrilitäten.
Aufzeichnung vom 3satfestival 2009.


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton

Gustav Peter Wöhler Band: "Across the universe"

3sat-Zelt in Mainz, 2005

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Als Sänger und Musiker hat Gustav Peter Wöhler, bekannt aus Filmen, Fernseh- und Theaterproduktionen, gemeinsam mit seiner Band inzwischen Kultstatus erlangt. Wenn Gustav Peter Wöhler, "klein, dick und sexy", seine eigenen Coverversionen von Rock- und Popsongs ...

Text zuklappen
Als Sänger und Musiker hat Gustav Peter Wöhler, bekannt aus Filmen, Fernseh- und Theaterproduktionen, gemeinsam mit seiner Band inzwischen Kultstatus erlangt. Wenn Gustav Peter Wöhler, "klein, dick und sexy", seine eigenen Coverversionen von Rock- und Popsongs präsentiert, vergisst man das Original. Er ist ein begnadeter Entertainer, der höchst lasziv den Mikrofonständer mit seinem meterlangen Schal umgarnt, voller Leichtigkeit über die Bühne schwebt und dabei mit fulminanter Stimme Songs von Elvis Presley, Gloria Gaynor und den Beatles interpretiert. Bei dieser intelligenten und unterhaltsamen Show begleiten ihn Olaf Casimir am Bass, Kai Fischer am Piano und Hardy Kayser an der Gitarre.
Eine Konzertaufzeichnung vom 3satfestival 2005.


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 Format

Wise Guys: "A-Cappella-Comedy-Show 2007"

3sat-Zelt in Mainz, 8.9.2007

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Die fünf Wise Guys, übersetzt heißt das "Besserwisser" oder auch "Klugscheißer", begeistern ihre Fans in Deutschland schon seit Jahren. Inzwischen füllen sie auch die großen Konzertsäle in Österreich und der Schweiz: Das Konzerthaus Wien war genauso ausverkauft wie ...

Text zuklappen
Die fünf Wise Guys, übersetzt heißt das "Besserwisser" oder auch "Klugscheißer", begeistern ihre Fans in Deutschland schon seit Jahren. Inzwischen füllen sie auch die großen Konzertsäle in Österreich und der Schweiz: Das Konzerthaus Wien war genauso ausverkauft wie die Columbia Halle in München und die Alte Oper in Frankfurt. Und das ohne große Werbekampagnen: Die Kultband kann sich auf die Mundpropaganda ihrer stets wachsenden Fangemeinde verlassen. Die Wise Guys, das sind Edzard Hüneke, Daniel Dickopf, Marc Sahr und Clemens Tewinkel, deren Stimmlagen je nach Bedarf zwischen Bariton und Tenor pendeln, sowie der Bassist Ferenc Husta. Ihre Musik bezeichnen die Sänger selbst als melodisch abwechslungsreiche Popmusik, die zufällig a cappella daherkommt. In ihre ausgeklügelten Arrangements fließen Elemente von Reggae, Rap, Hip-Hop, Rock und Techno ein, ihre überwiegend deutschen Texte sind mal witzig frech, mal melancholisch.
Eine Aufzeichnung des Auftritts der Wise Guys vom 3satfestival 2007.


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

Stefan Gwildis: "Nur wegen dir"

3sat-Zelt in Mainz, 15.9.2005

Ganzen Text anzeigen
Mit den Soul-Klassikern scheint Stefan Gwildis seine Bestimmung gefunden zu haben: Nach 20 Jahren im Musikgeschäft wurde er 2004 als "Newcomer des Jahres" mit der "Goldenen Stimmgabel" ausgezeichnet. Er nahm am deutschen Vorausscheid zum Eurovision Song Contest teil und ...

Text zuklappen
Mit den Soul-Klassikern scheint Stefan Gwildis seine Bestimmung gefunden zu haben: Nach 20 Jahren im Musikgeschäft wurde er 2004 als "Newcomer des Jahres" mit der "Goldenen Stimmgabel" ausgezeichnet. Er nahm am deutschen Vorausscheid zum Eurovision Song Contest teil und wurde quasi über Nacht zum Star.
Beim 3satfestival 2005 stellte Stefan Gwildis sein Tourprogramm "Nur wegen dir" vor. Begleitet wurde er bei den großen Songs wie Van Morrisons "Brown Eyed Girl" ("Nur wegen Dir") und Marvin Gayes "I Heard it Through the Grapevine" ("Das kann doch nicht Dein Ernst sein") - aber auch bei selbstkomponierten Liedern - von Mirko Michalzik, Martin Langer, Matze Kloppe und Ralph Schwarz und Achim Rafain.

Sendeende: 6:05 Uhr