Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 31. August
Programmwoche 35/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Stöckl am Samstag

Die Kraft des Gehens

Moderation: Barbara Stöckl

Mit Ulrich Reinthaller (Schauspieler), Barbara Schaefer (Autorin,
Reisejournalistin), Martin Prinz (Schriftsteller) und
Ulrike Brombauer (Masseurin)

Ganzen Text anzeigen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis ...
(ORF)

Text zuklappen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis fünf Themen, die sowohl als Magazinbeiträge als auch als sehr persönliche Gespräche mit prominenten und anderen interessanten Gästen präsentiert werden.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
Stereo-Ton16:9 Format

Wanderwege in Österreich (4/4)

Auf dem Salzburger Almenweg

Moderation: Harry Prünster

Ganzen Text anzeigen
Der Salzburger Almenweg, ein Rundwanderweg, hat 31 Etappen, die vom Tennengebirge bis zum Lammertal verlaufen. So kann man den Pongau und ein Stück des Pinzgaus auf grünen Almen und durch zehn Ortschaften erwandern. 120 Hütten in insgesamt 25 Gemeinden findet man auf ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Salzburger Almenweg, ein Rundwanderweg, hat 31 Etappen, die vom Tennengebirge bis zum Lammertal verlaufen. So kann man den Pongau und ein Stück des Pinzgaus auf grünen Almen und durch zehn Ortschaften erwandern. 120 Hütten in insgesamt 25 Gemeinden findet man auf diesem 350 Kilometer langen Weitwanderweg. Genug Auswahl für eigene Wanderziele, ganz nach Kondition, Lust und Laune.
Letzte Folge der vierteiligen Reihe "Wanderwege in Österreich" mit Harry Prünster.
(ORF)


Seitenanfang
11:50
Stereo-Ton16:9 Format

Hallstatt - Ein Leben zwischen Fels und See

Film von Wolfgang Thaler und Alfred Komarek

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Region Hallstatt-Dachstein im österreichischen Salzkammergut ist eine der ältesten Kulturlandschaften der Welt. Eis, Karst und unterirdische Wasserwelten erzählen noch heute von der Frühzeit der Erde. Seit 1997 ist die Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Region Hallstatt-Dachstein im österreichischen Salzkammergut ist eine der ältesten Kulturlandschaften der Welt. Eis, Karst und unterirdische Wasserwelten erzählen noch heute von der Frühzeit der Erde. Seit 1997 ist die Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe.
Der Film "Hallstatt - Ein Leben zwischen Fels und See" stellt die Landschaft sowie die Geschichte des Salzbergbaus in der österreichischen Region vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin



Das "Europamagazin" macht Europa spannend. Mit Reportagen, Hintergrundberichten, aktuellen Beiträgen und auch Glossen informiert das Magazin umfassend und macht schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme in der EU und in den Mitgliedsländern der Gemeinschaft verständlich.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
16:9 Format

ZDF.reportage: Ferien im Vierbettzimmer

Urlaub in der Jugendherberge

Film von Rita Knobel-Ulrich

Ganzen Text anzeigen
Im Hotel wurden Felix, Julia, Marco und Luca immer schief angeschaut, wenn sie durch den Flur tobten oder im Hotelrestaurant lautstark diskutierten. Es ist für Ingenieur Andreas Koch keine Frage des Geldes, Urlaub in der Jugendherberge zu machen, aber dort finden die ...

Text zuklappen
Im Hotel wurden Felix, Julia, Marco und Luca immer schief angeschaut, wenn sie durch den Flur tobten oder im Hotelrestaurant lautstark diskutierten. Es ist für Ingenieur Andreas Koch keine Frage des Geldes, Urlaub in der Jugendherberge zu machen, aber dort finden die Kinder schnell Freunde - und damit ist auch der Urlaub der Eltern gerettet. Für Erika König hingegen ist es wichtig, dass der Urlaub im Vierbettzimmer erschwinglich ist. Die aktive Oma kümmert sich in den Sommerferien um die Enkel, wandert, radelt, schwimmt und rudert mit ihnen. Sie freut sich aber auch, wenn ihre Enkel sich mit den anderen Kindern in der Jugendherberge zusammentun und sie verschnaufen kann. Und wenn es regnet, findet sich auch immer jemand, der bereit ist, Malefiz oder Monopoly zu spielen. Auch alleinerziehende Mütter sitzen in der Jugendherberge nicht mit ihrem Kind am Katzentisch, mitleidig beäugt von der klassischen Vater-Mutter-Kind-Familie. Sie sitzen mittendrin auf der Bank am Esstisch, an dem locker 20 Leute unterkommen.
Der Film stellt Menschen vor, die ihren Urlaub in Jugendherbergen verbringen.


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Ordnung ist das halbe Leben -

Von Schlampern und Pedanten

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:30
VPS 14:29

Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger


(ORF)


Seitenanfang
15:00
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Wenn der Vater mit dem Sohne

Kinder im Familienbetrieb

Film von Florian Aigner

(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Ricarda Prüfer ist wie ihre Mutter Zahnärztin geworden, sie arbeiten in einer Gemeinschaftspraxis. "Dabei wollte ich eigentlich Grafikerin werden oder irgendetwas anderes mit Kunst", sagt Ricarda Prüfer. Aber sie spürte immer, wie sehr die Mutter hoffte, dass ihr ...

Text zuklappen
Ricarda Prüfer ist wie ihre Mutter Zahnärztin geworden, sie arbeiten in einer Gemeinschaftspraxis. "Dabei wollte ich eigentlich Grafikerin werden oder irgendetwas anderes mit Kunst", sagt Ricarda Prüfer. Aber sie spürte immer, wie sehr die Mutter hoffte, dass ihr einziges Kind die Praxis übernimmt. Mittlerweile ist sie Zahnärztin aus Leidenschaft. Leidenschaft für seinen Beruf verspürt Karsten Leyke nur bedingt: Als Ältester von sechs Geschwistern und als einziger Sohn war früh klar, dass er in die Fußstapfen des Vaters treten muss und die Anwaltskanzlei übernehmen wird. Aber Karsten Leykes Herz schlägt nicht für die Juristerei. So nutzt er seine Stellung als Angestellter des Vaters, um seiner eigentlichen Leidenschaft nachzugehen: Nebenberuflich ist er Jugendtrainer beim Fußballverein Hertha BSC. Dreimal in der Woche macht er in der Kanzlei früher Schluss, um das Training zu leiten. Ein ständiger Konflikt mit seinem Vater, einem Vollblutjuristen, der aus dem Sohn seinen Nachfolger machen will. Diesen Wunsch hat Wolfgang Mistelbauer schon lange nicht mehr. Sein einziges Kind, Sohn Kenny, hat bei ihm das Schuhmacherhandwerk gelernt und arbeitet im väterlichen Betrieb. Aber die Zeiten sind zu hart, um als Schuhmacher zu überleben. Wolfgang Mistelbauer will in zwei Jahren seine Werkstatt schließen. Dann geht er in Rente, und sein Sohn soll seine Träume leben dürfen und nicht am unsicheren Gewerbe festhalten.
Der Film aus der Reihe "37 Grad" zeigt, wie unterschiedlich Menschen, die in Familienbetriebe hineingeboren werden, mit ihrem Erbe umgehen.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton

Kreisky - Licht und Schatten einer Ära

Film von Paul Lendvai und Helene Maimann

(aus der ORF-Reihe "Menschenbilder")

Ganzen Text anzeigen
Kein österreichischer Politiker hat Österreichs Ansehen in der Welt so stark geprägt wie Bruno Kreisky (1911 - 1990), der über ein Vierteljahrhundert die Weichen für die Außenpolitik gestellt hat. Der in der Emigration von der skandinavischen Sozialdemokratie ...
(ORF)

Text zuklappen
Kein österreichischer Politiker hat Österreichs Ansehen in der Welt so stark geprägt wie Bruno Kreisky (1911 - 1990), der über ein Vierteljahrhundert die Weichen für die Außenpolitik gestellt hat. Der in der Emigration von der skandinavischen Sozialdemokratie beeinflusste Kanzler des Aufbruchs an der Spitze einer sozialistischen Alleinregierung prägte zusammen mit Willy Brandt und Olof Palme die europäische Sozialdemokratie. Kreisky war der Architekt eines modernen Österreichs, der Brückenbauer zur Katholischen Kirche, zum Bürgertum, zum nationalen Lager und zu den Habsburgern. Er war auch Schrittmacher einer aktiven Ostpolitik. Was war das Geheimnis von Kreiskys beispiellosen Wahlerfolgen? Was hat der sozialdemokratische Großbürger in Österreich und in der Welt bewirkt?
Diese filmische Spurensuche "Kreisky - Licht und Schatten einer Ära" blickt zurück auf die Ära Kreisky. Interviews mit Muhammad Husni Mubarak, Shimon Peres und Muammar al Gaddafi zeigen die bahnbrechende, freilich auch umstrittene Rolle Bruno Kreiskys bei der Suche nach einem Ausgleich zwischen Israel und den Palästinensern beziehungsweise den arabischen Nachbarstaaten.
(ORF)


Seitenanfang
16:25
Stereo-Ton16:9 Format

Die Hermann-Gmeiner-Story

Film von Peter Beringer

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")

Ganzen Text anzeigen
Vor über 60 Jahren gründete Hermann Gmeiner (1919 - 1986) die SOS-Kinderdörfer. Heute gibt es mehr als 490 Kinderdörfer in 132 Ländern. Wer war Hermann Gmeiner? Wie kam es zum Aufbau einer der größten privat geführten Sozialorganisationen der Welt?
Der Film ...
(ORF)

Text zuklappen
Vor über 60 Jahren gründete Hermann Gmeiner (1919 - 1986) die SOS-Kinderdörfer. Heute gibt es mehr als 490 Kinderdörfer in 132 Ländern. Wer war Hermann Gmeiner? Wie kam es zum Aufbau einer der größten privat geführten Sozialorganisationen der Welt?
Der Film "Die Hermann-Gmeiner-Story" aus der Reihe "Kreuz & Quer" begibt sich in Österreich, Asien und Afrika auf Spurensuche, trifft Weggefährten und die ersten "Kinder" Gmeiners und spricht auch mit heutigen SOS-Kinderdorf-Mitarbeitern, -Kindern und -Müttern. So entsteht das Porträt eines komplexen, energischen, ideenreichen Menschen, der in seiner Arbeit aufging, der selbst aber am Ende auf fast tragische Weise hinter diesem Werk verschwunden ist.
(ORF)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schlurf - Im Swing gegen den Gleichschritt

Film von Monica Ladurner und Wolfgang Beyer

Ganzen Text anzeigen
Sie benahmen sich lässig und hatten lange Haare, sie liebten den Swing und den Jazz, sie hassten den Gleichschritt: die Schlurfs. In Europa, aber speziell in Deutschland und Österreich, waren sie der jugendkulturelle Gegenpol zur Ideologie des Dritten Reichs. Dafür ...
(ORF)

Text zuklappen
Sie benahmen sich lässig und hatten lange Haare, sie liebten den Swing und den Jazz, sie hassten den Gleichschritt: die Schlurfs. In Europa, aber speziell in Deutschland und Österreich, waren sie der jugendkulturelle Gegenpol zur Ideologie des Dritten Reichs. Dafür mussten sie büßen.
Der Film erzählt von einer vergessenen Rebellion. Er erteilt jenen das Wort, die - obgleich als Mitglied einer Jugendbewegung von den Nazis verfolgt - später niemals als NS-Opfer anerkannt wurden, für deren Geschichte sich bisher nur ein kleiner Kreis von Fachleuten interessiert hat und deren Name auch heute noch ein Schimpfwort geblieben ist.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Sieg der Lobby
Pharmalobby stemmt sich mit Macht
gegen Einsparungen auf ihre Kosten
- Das große Sterben
Wissenschaftler setzen jetzt auf künstliche Schwärme
- Maßvolles Düngen
Optimale Erträge bei optimaler Düngung


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Schlussstrich - eine Abrechnung mit der deutschen
Vergangenheitsbewältigung


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Mit Audiodeskription16:9 FormatVideotext Untertitel

In Liebe eine Eins

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
Leni BluhmAnna Loos
Manfred ZörnigHeiner Lauterbach
Dominik BluhmLeo Natalis
Hagen FreyThomas Schmauser
Margit SteinerSusanne Lüning
Ursula SandrockRosel Zech
u.a.
Buch: Annette Hess
Regie: Hartmut Griesmayr
(Zweikanalton: Originalfassung/ Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Leni Bluhm ist eine alleinerziehende Mutter, deren ganze Liebe sich auf ihren Sohn Dominik konzentriert. Mutter und Sohn sind ein wunderbares Team, doch die Probleme beginnen, als Dominik in die Schule kommt. Leni meistert zwar ihr Leben - mithilfe ihres liebenswerten ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Leni Bluhm ist eine alleinerziehende Mutter, deren ganze Liebe sich auf ihren Sohn Dominik konzentriert. Mutter und Sohn sind ein wunderbares Team, doch die Probleme beginnen, als Dominik in die Schule kommt. Leni meistert zwar ihr Leben - mithilfe ihres liebenswerten Optimismus und ihrer älteren Freundin Ursula Sandrock, in deren Gärtnerei Leni als Blumenverkäuferin Arbeit gefunden hat. Doch sie kann weder lesen noch rechnen. Deshalb kann sie Dominik bei den Hausaufgaben nicht helfen. Schon bald kommt der Junge in schulische Schwierigkeiten, und Dominiks Klassenlehrerin alarmiert das Jugendamt. Unentrinnbar gerät Leni damit in die Mühlen der Behörden, die ihr das Sorgerecht für den Sohn absprechen. Doch Leni gibt nicht auf. Mit aller Kraft kämpft sie um Dominik - und findet in dem Anwalt Manfred Zörnig einen brillanten Unterstützer.
In dem Fernsehfilm stehen Anna Loos und Heiner Lauterbach vor der Kamera.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Film von Hartmut Schwenk

Visby, Schweden

Aufstieg und Fall der Hansestadt

Ganzen Text anzeigen
150 Jahre lang, bis zum Anfang des 14. Jahrhunderts, war Visby die modernste und größte Stadt des Ostseeraums. Mit seinen alten Handelsverbindungen nach Nowgorod und bis in den islamischen Raum war Gotland für die Hanse der Schlüssel zum Osthandel. Deutsche, russische ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
150 Jahre lang, bis zum Anfang des 14. Jahrhunderts, war Visby die modernste und größte Stadt des Ostseeraums. Mit seinen alten Handelsverbindungen nach Nowgorod und bis in den islamischen Raum war Gotland für die Hanse der Schlüssel zum Osthandel. Deutsche, russische und gotländische Kaufleute bestimmten das Leben auf der schwedischen Insel, bauten steinerne Lagerhäuser und zwei Dutzend Kirchen. Ab 1270 entstand die gewaltige Stadtmauer. Dann kam der Abstieg: Der Handel lief über andere Routen, Visby verarmte. Im 19. Jahrhundert brachten Ruinenromantik und Denkmalschutz eine späte Blüte. Heute hat Visby eine der wenigen komplett erhaltenen Ringmauern Europas und ein mittelalterliches Stadtbild mit berühmten Kirchenruinen.
Der Film aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" erzählt die Geschichte der Stadt Visby.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Simon Enzler

Mit dem Kabarettisten auf dem Eggli

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Simon Enzler, 34, aus dem schweizerischen Kanton Appenzell Innerrhoden zählt zu den bissigsten und scharfsinnigsten Politkabarettisten im deutschsprachigen Raum. 2007 mit dem "Salzburger Stier" ausgezeichnet, versteht er es, komplexe Fragen der globalisierten Welt ...

Text zuklappen
Simon Enzler, 34, aus dem schweizerischen Kanton Appenzell Innerrhoden zählt zu den bissigsten und scharfsinnigsten Politkabarettisten im deutschsprachigen Raum. 2007 mit dem "Salzburger Stier" ausgezeichnet, versteht er es, komplexe Fragen der globalisierten Welt verständlich, kompakt und pointiert abzuhandeln. Sein urtümlicher Dialekt und die Kunst, den Leuten aufs Maul zu schauen, machen seine Darbietungen einzigartig.
Michael Lang und Beat Kuert begleiten Simon Enzler in sein heimatliches Umfeld, die Hügellandschaft Eggli, oberhalb des traditionsreichen Kantonshauptorts Appenzell. Dort reflektiert Enzler über das spezielle Wesen der appenzellischen Kultur und Bevölkerung und würzt das Ganze mit persönlichen Lebenserfahrungen.


Seitenanfang
22:55

Ewige Schönheit

Visionen und Todessehnsucht im Dritten Reich

Film von Marcel Schwierin

Ganzen Text anzeigen
Vieles, was in den Filmen des nationalsozialistischen Deutschlands als attraktiv abgebildet wurde, erscheint heute lächerlich. Das gilt für den Anblick junger Frauen, die eifrig im Kreis hüpfen, ebenso wie für die ruckartigen, ungelenken Bewegungen von Hitler und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Vieles, was in den Filmen des nationalsozialistischen Deutschlands als attraktiv abgebildet wurde, erscheint heute lächerlich. Das gilt für den Anblick junger Frauen, die eifrig im Kreis hüpfen, ebenso wie für die ruckartigen, ungelenken Bewegungen von Hitler und Goebbels, wenn sie ihre Reden schwangen. Andererseits bleibt - zumindest im Film - noch viel Pathos übrig, das bis heute auf seltsame Art und Weise faszinierend wirken kann.
Dieser Faszination geht der Film "Ewige Schönheit" mit ausschließlich geklammertem Filmmaterial nach. Anhand der Filmausschnitte aus den Jahren 1919 bis 1945 untersucht Filmemacher Marcel Schwierin die Bildsprache und Bildkonstruktionen, die den nationalsozialistischen Film prägten.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

Östlich der Oder (1/2)

(Wh.)


(ARD/NDR/RBB)


Seitenanfang
1:40
Stereo-Ton16:9 Format

Östlich der Oder (2/2)

(Wh.)


(ARD/NDR/RBB)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Wo die Erde duftet

Jenseits der Oder - Zwischen Netze und Drage

Dokumentarfilm von Eva Witte, Deutschland 2004

Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Für den 87-jährigen Vater ist es eine Reise in "die alte Heimat", für die Tochter die Fahrt in ein unbekanntes Polen: Es geht in die ehemalige Neumark, ins hügelige Seen- und Bauernland jenseits der Oder in die Ortschaft Ogardy, ehemals Wugarten. Der Vater erlebt sein ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Für den 87-jährigen Vater ist es eine Reise in "die alte Heimat", für die Tochter die Fahrt in ein unbekanntes Polen: Es geht in die ehemalige Neumark, ins hügelige Seen- und Bauernland jenseits der Oder in die Ortschaft Ogardy, ehemals Wugarten. Der Vater erlebt sein Heimatdorf im Zerfall, die Tochter sieht die bunten Backsteinhäuser, die Gelassenheit auf den Wegen.
Der Film begleitet die beiden und zeigt die unterschiedlichen Sichtweisen zweier Generationen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Schattenland - Reise nach Masuren

Dokumentarfilm von Volker Koepp, Deutschland 2006

Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Masuren ist ein dünn besiedelter Landstrich. Früher war der Fischreichtum in den wohl 3.000 Seen sprichwörtlich. Noch heute ist die Fischerei ein wichtiger Wirtschaftszweig neben der Landwirtschaft. Die Böden für die Landwirtschaft sind meist schlecht und die Winter ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Masuren ist ein dünn besiedelter Landstrich. Früher war der Fischreichtum in den wohl 3.000 Seen sprichwörtlich. Noch heute ist die Fischerei ein wichtiger Wirtschaftszweig neben der Landwirtschaft. Die Böden für die Landwirtschaft sind meist schlecht und die Winter sehr lang. Beharrlich trotzen die Bauern der masurischen Erde dennoch Getreide ab. Bis heute zählt Masuren trotz des Tourismus zu den ärmsten Gegenden Europas. Besonders betroffen sind die Grenzregionen zur russischen Exklave Kaliningrad.
Der Dokumentarfilm von Volker Koepp stellt Menschen vor, die sich für einen Aufschwung des Landes einsetzen. Er und sein Kameramann Thomas Plenert begegnen Bewohnern Masurens, die nach dem Zweiten Weltkrieg in dieser Gegend gestrandet sind, Polen und Ukrainer, die als Bauern und Fischer ihr Auskommen suchen. Sie stellen aber auch Menschen vor, die, fasziniert von der masurischen Landschaft, einen Neuanfang wagen. Unter ihnen ein polnisches Ehepaar, das mit großem Engagement Häuser renoviert und an Touristen vermietet.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:20
Stereo-Ton16:9 Format

Auf verbotenen Pfaden

(Wh.)


(ARD/WDR)

Sendeende: 6:00 Uhr