Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. August
Programmwoche 33/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann - Best of


Ganzen Text anzeigen
Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben. Ein "Best of" der Sendung.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Stolperstein

Film von Tom Fleckenstein

Nathalie - Engel der tausend Gesichter

Ganzen Text anzeigen
Nathalie Todenhöfer, die Tochter des ehemaligen Politikers und Medienmanagers Jürgen Todenhöfer, ist 19 Jahre alt, als sich ihr Leben 2004 radikal ändert. Plötzlich streikt ihr Körper. Die Beine fühlen sich taub an, die Schmerzen stechen wie ein Messer im Kopf. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Nathalie Todenhöfer, die Tochter des ehemaligen Politikers und Medienmanagers Jürgen Todenhöfer, ist 19 Jahre alt, als sich ihr Leben 2004 radikal ändert. Plötzlich streikt ihr Körper. Die Beine fühlen sich taub an, die Schmerzen stechen wie ein Messer im Kopf. Diagnose: MS - Multiple Sklerose. MS ist eine unheilbare Krankheit des Nervensystems, von der in Deutschland 120.000 Menschen betroffen sind. Das Immunsystem greift plötzlich den eigenen Körper an und zerstört die Nervenbahnen. Die Folge können Lähmungserscheinungen und Blindheit sein. Niemand kann vorhersagen, wie die Krankheit verlaufen wird. Nathalie hat ihren Weg gefunden, mit der Krankheit umzugehen. Sie hat die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung gegründet. Auf einfache, unbürokratische Weise hilft die Stiftung MS-Kranken. Sie organisiert den behindertengerechten Umbau von Autos, finanziert Reitstunden oder spendiert einfach nur einen Ausflug in den Tierpark. Nathalie schenkt den Betroffenen damit Lebensfreude und ergänzt das Angebot der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft DMSG. In Deutschland erkranken jedes Jahr auch 200 Kinder an MS. Nathalie Todenhöfer setzt sich mit ihrer Stiftung für die einzige deutsche Kinder-Spezialklinik für MS in Göttingen ein. Das große Problem bei der Behandlung von MS-kranken Kindern: Es gibt keine Studien über die Wirksamkeit von Medikamenten. Gerade die Erforschung der Krankheit im Kindesalter wäre jedoch enorm wichtig, um dem Rätsel dieser Auto-Immunerkrankung weiter auf die Spur zu kommen.
"Stolperstein" begleitet Nathalie Todenhöfer bei ihrem Kampf gegen MS.
(ARD/BR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

Auf dem Pfad der Erleuchtung

Der goldene Tempel von Gretzenbach

Wie Thai-Buddhisten in der Schweiz feiern

Film von Lekha Sarkar und Willi Bühler

Ganzen Text anzeigen
Während der Fahrt mit dem Zug von Zürich nach Bern taucht in ländlicher Umgebung unvermittelt ein goldener Thai-Tempel auf. Seit acht Jahren ist der Wat Srinagarindravararam in der Solothurner Gemeinde Gretzenbach das spirituelle und kulturelle Zentrum der vielen ...

Text zuklappen
Während der Fahrt mit dem Zug von Zürich nach Bern taucht in ländlicher Umgebung unvermittelt ein goldener Thai-Tempel auf. Seit acht Jahren ist der Wat Srinagarindravararam in der Solothurner Gemeinde Gretzenbach das spirituelle und kulturelle Zentrum der vielen tausend Thailänderinnen und Thailänder in der Schweiz.
Der Film "Der goldene Tempel von Gretzenbach" besucht ein zweitägiges Tempelfest, mit dem das achtjährige Jubiläum des Tempels gefeiert wurde. Neben buddhistischen Zeremonien gehörten auch Thai-Boxen, Sprechtheater, Tanz und exotische Speisen zum Fest.

Als nächsten Beitrag des Themenschwerpunkts "Auf dem Pfad der Erleuchtung" sendet 3sat im Anschluss, um 12.45 Uhr "PHOTOsuisse: Manuel Bauer".


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton

Auf dem Pfad der Erleuchtung

PHOTOsuisse: Manuel Bauer

Porträtfilm von Christian Eggenberger

Ganzen Text anzeigen
Manuel Bauers großes Thema ist das Schicksal des tibetischen Volks. Für seine bekannteste Fotoreportage begleitete er ein sechsjähriges Mädchen auf der lebensgefährlichen Flucht über den Himalaja ins indische Exil. Seit drei Jahren geht Bauer mit dem Dalai Lama auf ...

Text zuklappen
Manuel Bauers großes Thema ist das Schicksal des tibetischen Volks. Für seine bekannteste Fotoreportage begleitete er ein sechsjähriges Mädchen auf der lebensgefährlichen Flucht über den Himalaja ins indische Exil. Seit drei Jahren geht Bauer mit dem Dalai Lama auf seine zahlreichen Reisen und dokumentiert dabei den Alltag des tibetischen Gottkönigs.
Der Film aus der Reihe "PHOTOsuisse" stellt den Fotografen Manuel Bauer vor.

Als nächsten Beitrag des Themenschwerpunkts "Auf dem Pfad der Erleuchtung" sendet 3sat um 20.15 Uhr den letzten Teil des zweiteiligen Films "Tibet - Reise durch ein verbotenes Land".


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv



"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderbuch: Darmstadt

Film von Lucie Herrmann

Ganzen Text anzeigen
Darmstadt, einst herzogliche Residenz und deutsches Jugendstilzentrum, hat sich mit zahlreichen Institutionen zu einem Zentrum für innovative Wissenschaft entwickelt. Doch die Kulturstadt schwankt zwischen Provinz und Weltläufigkeit. Der Fotograf Kristian Barthen ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Darmstadt, einst herzogliche Residenz und deutsches Jugendstilzentrum, hat sich mit zahlreichen Institutionen zu einem Zentrum für innovative Wissenschaft entwickelt. Doch die Kulturstadt schwankt zwischen Provinz und Weltläufigkeit. Der Fotograf Kristian Barthen dokumentiert die Entwicklung Darmstadts. Er fotografiert Forscher aus aller Welt bei der Arbeit im Raumfahrtkontrollzentrum der "Esa", bei der europäischen Wettersatellitenstation "Eumetsat" und bei der "GSI", der Gesellschaft für Schwerionenforschung, die ergründen will, was unsere Welt im Innersten zusammenhält. Aber auch Peter Dinkel, Hobby-Historiker, Mundart-Komödiant und Herausgeber einer Stadtzeitung, steht für Darmstadt. Er sorgt mit seinem "Heiner-Liner" - einem bunt dekorierten Elektromobil - dafür, dass Besucher die Stadt aus einer ungewohnten Perspektive erleben können. In seinem "Bockshautbühnchen", der ältesten Gastwirtschaft am Ort, verwandelt er sich in den Amtsmann Plümmel, ein Darmstädter Original aus der Biedermeierzeit. Stadtgeschichte erzählt auch die Darmstädter Schriftstellerin Katja Behrens. Sie hat das "Oberfeld", eine Naturlandschaft hinter dem Park Rosenhöhe, zum Thema ihres "Roman von einem Feld" gemacht.
Der Film "Bilderbuch: Darmstadt" begleitet den Fotografen Kristian Barthen, der die Entwicklung Darmstadts zur Wissenschafts- und Industriestadt dokumentiert.
(ARD/HR)


Seitenanfang
15:00

Eine Reise ins Glück

Spielfilm, BRD 1958

Darsteller:
Carlo BrandoliniRudolf Prack
RenateWaltraut Haas
RiccardoTeddy Reno
Romeo BrandoliniOskar Sima
Gastwirt EberweinPaul Westermeier
u.a.
Regie: Wolfgang Schleif
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Trotz des herrlichen Blicks auf den Loreley-Felsen laufen die Geschäfte schlecht im Weinlokal des Gastwirts Eberwein. Der Gerichtsvollzieher ist der einzig verbliebene Stammgast des Hauses. In dieser ausweglosen Situation erfährt Eberweins Nichte Renate überraschend, ...
(ARD)

Text zuklappen
Trotz des herrlichen Blicks auf den Loreley-Felsen laufen die Geschäfte schlecht im Weinlokal des Gastwirts Eberwein. Der Gerichtsvollzieher ist der einzig verbliebene Stammgast des Hauses. In dieser ausweglosen Situation erfährt Eberweins Nichte Renate überraschend, dass sie von einem ominösen italienischen Großonkel als Alleinerbin eingesetzt wurde. Und so kommt es, dass die hübsche junge Frau über Nacht zur Besitzerin eines Weinguts in der Toskana geworden ist. Angesichts dieser Neuigkeit beschließen Renate, Eberwein und der Kellner Otto, alle Zelte in der Heimat abzubrechen und im sonnigen Süden einen Neustart zu wagen. Als das Trio nach einer turbulenten Autoreise endlich in dem toskanischen Dörfchen Nipozzano ankommt, wartet dort jedoch kein blühender Weinberg auf sie, sondern ein völlig heruntergewirtschaftetes Gut. Als wäre das nicht genug Ärger, legt ihnen der hinterhältige Weinhändler Romeo Brandolini bei jeder Gelegenheit Steine in den Weg, um so zu erreichen, dass Renate ihm das Weingut möglichst billig verkauft. Denn Romeo weiß als Einziger, dass in einem geheimen Keller des Guts ein wahrer Weinschatz lagert. Romeos Bruder Carlo hingegen will den Deutschen helfen. Ihm sind die Methoden seines Bruders ein Dorn im Auge. Aber natürlich treiben ihn nicht nur geschäftliche Erwägungen: Der charmante Carlo hat sich auf den ersten Blick in die selbstbewusste Renate verliebt. Nachdem Romeo ein Kreditgeschäft Renates verhindern konnte, springt Carlo inkognito als finanzieller Retter des Castels ein. Damit kann der Neuaufbau des Weinguts endgültig beginnen.
"Eine Reise ins Glück" ist eine musikalische romantische Komödie von Wolfgang Schleif, der vor dem malerischen Tableau der Toskana eine Geschichte um Liebe, Intrigen und den großen Traum vom kleinen Glück erzählt. In den Hauptrollen überzeugen Rudolf Prack und Waltraut Haas als Traumpaar.
(ARD)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Kataloniens Herzen

Eine Reise nach Barcelona

Film von Barbara Dickenberger

Ganzen Text anzeigen
Barcelona, eine überaus moderne, junge, boomende Stadt mit allein neun als UNESCO-Weltkulturerbe registrierten Gebäuden, ist für Besucher eine der attraktivsten Städte Europas. Seitdem Barcelona Hauptstadt der autonomen Region Katalonien ist, profitieren alle Künste ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Barcelona, eine überaus moderne, junge, boomende Stadt mit allein neun als UNESCO-Weltkulturerbe registrierten Gebäuden, ist für Besucher eine der attraktivsten Städte Europas. Seitdem Barcelona Hauptstadt der autonomen Region Katalonien ist, profitieren alle Künste vom wirtschaftlichen Aufschwung und vom wachsenden Bewusstsein der Katalanen, die intensiv ihre Identität und ihr kulturelles Erbe pflegen. Das Hinterland bei Berga ist eine hügelige Region, in der im Winter Trüffelsucher mit ihren Hunden unterwegs sind. Das eher beschauliche Städtchen Berga verwandelt sich alljährlich zu Fronleichnam in einen Hexenkessel, wenn die Prozession "La Patum" unter Einsatz von Feuerwerk durch die Straßen zieht. Das wilde Spektakel, ein Stück lebendiges Mittelalter, wurde ebenfalls als Weltkulturerbe unter Schutz gestellt. Südlich von Berga liegt in einer gewaltigen Felsenkluft das größte Heiligtum der Katalanen, das Kloster von Montserrat. Die imposante Anlage ist nicht nur Pilgerstätte, dort wurde auch unter der Franco-Diktatur die katalanische Sprache trotzt Verbots am Leben erhalten. Typisch für Katalonien sind die "Castellers", die sich zu Menschenpyramiden auftürmen. Das Städtchen Vilafranca del Penedes ist Heimat einer der berühmtesten "Castellers"-Vereine. Barcelona lockt mit Gegensätzen: Hier die großzügigen, gradlinig angelegten Straßenzüge der Neustadt, dort die verwinkelten Gassen der Altstadt, in denen sich noch ein paar Bodegas und traditionelle Werkstätten neben schicken Modeboutiquen behaupten können. Ein Besuch beim berühmten Maler Antoni Tàpies zeigt, wie sehr auch er mit seiner Heimat Katalonien verbunden ist. Dasselbe gilt für den Bestsellerautor Ildefonso Falcones, der die Geschichte der Stadt in seinem Roman "Die Kathedrale des Meeres" verarbeitet hat.
Der Film "Reisewege: Kataloniens Herzen" stellt die Region Katalonien vor. Sie besucht die Sehenswürdigkeiten und spricht mit berühmten und weniger berühmten Katalanen über ihre Heimat.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF-History

mit Guido Knopp

Eva Hitler - Die wahre Geschichte


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Auf dem Pfad der Erleuchtung

Tibet - Reise durch ein verbotenes Land (2/2)

Film von Steffen Bayer

Das Kloster der versteckten Kinder

Ganzen Text anzeigen
Vor den Toren von Tibets Hauptstadt Lhasa kampierten Heinrich Harrer (1912 - 2006) und Peter Aufschnaiter (1899 - 1973), bevor sie als Nomaden verkleidet in die für Ausländer verbotene Stadt gelangten. Wo früher das alte Stadttor stand, rollen heute Blechkolonnen auf ...

Text zuklappen
Vor den Toren von Tibets Hauptstadt Lhasa kampierten Heinrich Harrer (1912 - 2006) und Peter Aufschnaiter (1899 - 1973), bevor sie als Nomaden verkleidet in die für Ausländer verbotene Stadt gelangten. Wo früher das alte Stadttor stand, rollen heute Blechkolonnen auf einer vierspurigen Schnellstraße am Potala vorbei. Doch trotz aller Neuerungen haben die Tibeter ihren Glauben bewahrt. Von morgens bis tief in die Nacht umrunden Gläubige den Yokhang-Tempel in der Altstadt. "Wenn der Dalai Lama aus dem Exil wiederkommen dürfte, würden Hunderttausende ihn begrüßen", meint ein alter Mann, während er seine Gebetsmühle dreht. Seinen Namen will er nicht nennen - aus Angst vor den chinesischen Besatzern. Als Harrer nach sieben Jahren Aufenthalt aus Tibet fliehen musste, besuchte er das Kloster Tashilhünpo, eine der wichtigsten heiligen Stätten des Landes. Inzwischen wurden viele der alten Tempelgebäude von den Chinesen zerstört. Wo früher Tausende von Mönchen lebten, sind es jetzt nur noch ein paar Hundert. Auch der Abt des Klosters, Panchen Lama, fehlt. Zwei Kinder kommen als Nachfolger in Frage, doch die werden von den Chinesen versteckt. "Tibet gehört zu China", sagen die chinesischen Touristen, die täglich aus Peking nach Tibet strömen. Sie sind stolz auf ihr Land und auf die neue Eisenbahnlinie, die das "Schneeland" an das "Mutterland" anbindet. Sie glauben der Propaganda, dass die Bewohner auf dem Dach der Welt gerne mit den Besatzern zusammenleben. Was die Tibeter davon halten, können sie nicht offen sagen.
Im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking 2008 ist es Steffen Bayer gelungen, Regionen im seit 60 Jahren durch die Chinesen besetzten Tibet zu bereisen, die normalerweise für Journalisten unzugänglich sind. Als Reiseführer dienten Tagebücher von Heinrich Harrer und Peter Aufschnaiter, deren Lebensgeschichten durch den Film "Sieben Jahre in Tibet" bekannt wurde. Zweite Folge des zweiteiligen Reiseberichts "Tibet - Reise durch ein verbotenes Land".

Als nächsten Beitrag des Themenschwerpunkts "Auf dem Pfad der Erleuchtung" sendet 3sat um 0.10 Uhr "scobel extra: Angewandter Buddhismus mit dem Zen-Meister Bernhard Glassman".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Jobkiller Export?

Moderation: Dorette Segschneider

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Jahrelang war "Exportweltmeister Deutschland" ein fester Begriff, waren deutsche Ausfuhren verlässliche Wachstumsgaranten. Immerhin hängt jeder fünfte Arbeitsplatz in Deutschland am Export, das sind acht Millionen Jobs. Ob Maschinenbau, Umwelt- oder Medizintechnik: ...

Text zuklappen
Jahrelang war "Exportweltmeister Deutschland" ein fester Begriff, waren deutsche Ausfuhren verlässliche Wachstumsgaranten. Immerhin hängt jeder fünfte Arbeitsplatz in Deutschland am Export, das sind acht Millionen Jobs. Ob Maschinenbau, Umwelt- oder Medizintechnik: Deutsche Ingenieurskunst ist weltweit gefragt. Doch nun hat Deutschland den Exportweltmeister-Titel an China verloren. Und das Prädikat "Made in Germany" bedeutet nicht mehr, dass Produkte tatsächlich aus Deutschland stammen. Immer öfter nehmen exportorientierte Unternehmen ihre Produktionsstätten gleich mit in wachstumsstarke Absatzmärkte wie Indien, China und Russland. Volkswagen zum Beispiel beschäftigt nun schon mehr als die Hälfte seiner insgesamt knapp 370.000 Mitarbeiter jenseits der deutschen Grenze.
"3satbörse" fragt: Droht aus dem einstigen Jobmotor Export ein Jobkiller im Inland zu werden?


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Der Tod lauert in Kairo

(Ruby Cairo)

Spielfilm, USA 1992

Darsteller:
Bessie FaroAndie MacDowell
Dr. Fergus LambLiam Neeson
Johnny FaroViggo Mortensen
EdJack Thompson
Johnny Faro (jung)Paul Spencer
u.a.
Regie: Graeme Clifford
Länge: 104 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bessie Faro ist eine attraktive junge Frau, die in einem ärmlichen Viertel von Los Angeles am Rande des Flughafens lebt. Um ihre drei kleinen Kinder durchzubringen, muss Bessie sich tagtäglich etwas einfallen lassen. Ihr Mann Johnny ist ein Traumtänzer: Der Pilot ist ...
(ARD)

Text zuklappen
Bessie Faro ist eine attraktive junge Frau, die in einem ärmlichen Viertel von Los Angeles am Rande des Flughafens lebt. Um ihre drei kleinen Kinder durchzubringen, muss Bessie sich tagtäglich etwas einfallen lassen. Ihr Mann Johnny ist ein Traumtänzer: Der Pilot ist die meiste Zeit unterwegs, verdient dabei aber nur wenig Geld. Trotzdem hat Bessie keine Sekunde seit ihrer Heirat bereut. Umso härter trifft es sie, als ihr eines Tages ein kleines Päckchen aus Mexiko zugestellt wird. Bessie findet darin das verkohlte Gebiss ihres Mannes, viel mehr ist von ihm nach einem Flugzeugabsturz nicht übrig geblieben. Sofort macht sich die junge Witwe auf den Weg nach Mexiko, um ihrem Mann die letzte Ehre zu erweisen. In der Hoffnung, dass er ihr etwas hinterlassen hat, durchsucht sie Johnnys Büro in Mexiko, doch dort stößt sie nur auf stapelweise unbezahlte Rechnungen. Als Bessie eine sorgsam versteckte Sammlung von Baseball-Wettscheinen findet, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Mit Hilfe eines Codes hat Johnny unter dem Namen von Baseball-Legenden eine Reihe von Geheimkonten verschlüsselt, die er auf Banken der ganzen Welt eröffnet hat. Unverzüglich reist Bessie nach Panama und auf die Bahamas - und befindet sich plötzlich im Besitz von über 800.000 Dollar. Als sie auf ihrer Reise den finsteren Machenschaften eines Giftgas-Schmuggelrings auf die Spur kommt, keimt in ihr ein fürchterlicher Verdacht: Sollte Johnny etwa noch am Leben sein? Und steckt der nette Dr. Fergus Lamb, den sie wie zufällig immer wieder trifft, mit ihm unter einer Decke?
"Der Tod lauert in Kairo" ist ein spannend und aufwendig inszenierter Mystery-Krimi mit Andie MacDowell, Viggo Mortensen und Liam Neeson.
(ARD)


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 Format

Auf dem Pfad der Erleuchtung

scobel extra: Angewandter Buddhismus mit dem

Zen-Meister Bernhard Glassman

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bernhard Glassman wurde 1939 in Brooklyn als Sohn osteuropäischer, jüdischer Einwanderer geboren. Er ist promovierter Mathematiker und gründete die Zen Peacemaker, eine Organisation, die den Zen-Buddhismus in Bereichen wie Sozialarbeit, Wirtschaft, Umweltschutz und ...

Text zuklappen
Bernhard Glassman wurde 1939 in Brooklyn als Sohn osteuropäischer, jüdischer Einwanderer geboren. Er ist promovierter Mathematiker und gründete die Zen Peacemaker, eine Organisation, die den Zen-Buddhismus in Bereichen wie Sozialarbeit, Wirtschaft, Umweltschutz und Friedensarbeit anwenden und verbreiten will.
Gert Scobel spricht in einem "scobel extra" mit dem Zen-Meister Bernhard Glassman über den Umgang mit Krisensituationen, einen sich entwickelnden westlichen Buddhismus und darüber wie Entscheidungsprozesse stattfinden.

Mit "scobel extra: Angewandter Buddhismus mit dem Zen-Meister Bernhard Glassman" endet der Themenschwerpunkt "Auf dem Pfad der Erleuchtung" in 3sat.


Seitenanfang
0:40
Stereo-Ton16:9 Format

Morgen ist die Nacht vorbei

Kurzfilm, Deutschland 2004

Darsteller:
LaraSandra Leonhardt
LesterThorsten Grasshoff
Chefarzt ZellerGunter Schoß
KaiOlaf Rauschenbach
ThelmaYolette Thomas
u.a.
Länge: 18 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Lara und Lester leben in einer glücklichen Beziehung, bis ein Unfall ihr Leben schlagartig ändert. Lara stirbt, und Lester fällt ins Koma. In einer Klinik wird Lester aufopferungsvoll von Kai, seinem alten Freund, der dort Assistenzarzt ist, betreut. Kai hat sich zum ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Lara und Lester leben in einer glücklichen Beziehung, bis ein Unfall ihr Leben schlagartig ändert. Lara stirbt, und Lester fällt ins Koma. In einer Klinik wird Lester aufopferungsvoll von Kai, seinem alten Freund, der dort Assistenzarzt ist, betreut. Kai hat sich zum Ziel gesetzt, Lester aus dem Koma zurückzuholen. Thelma arbeitet als Lernschwester in diesem Krankenhaus. Mittels Hypnose hilft sie Kai, in Lesters Komaträume einzudringen. Auf diesem Weg versucht Kai, den Freund von der Illusion zu befreien, dass Lara den Unfall überlebt hat und er weiter mit ihr zusammenleben könne. Chefarzt Zeller glaubt, dass Kai durch die starke emotionale Belastung medizinische Fehler machen könnte und hält Kai von Lester fern. Doch Kai gibt nicht auf und dringt mit Thelmas Hilfe erneut in das Unterbewusstsein von Lester ein.
"Morgen ist die Nacht vorbei" ist ein einfühlsamer Kurzfilm über den Kampf für ein neues Leben.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Was gibt es Neues?

Die kuriosesten Fragen, die witzigsten Antworten,

die verrücktesten "Dinge der Woche" und viel Spaß

Mit Oliver Baier, Michael Niavarani, Ulrike Beimpold,
Günther Lainer, Markus Mitterhuber und Viktor Gernot

Ganzen Text anzeigen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, ...
(ORF)

Text zuklappen
Zur Rate-Show "Was gibt es Neues?" werden jeweils fünf Gäste der Crème de la Crème der österreichischen Unterhaltungsbranche eingeladen, um sie mit dem aktuellen Wochengeschehen zu konfrontieren. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino oder Sport - nicht das Fachwissen, sondern der Wortwitz, die Spontaneität und die Kreativität der Gäste sind gefragt und werden auf eine harte Probe gestellt.
(ORF)


Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarett-Festival 2010 (1/3)

Wettbewerb um den Stuttgarter Besen


Beim 18. "Stuttgarter Kabarettfestivals" treten junge Kabarettisten zum Wettstreit um den "Stuttgarter Besen" an.
3sat begleitet den Wettbewerb in drei Sendungen.

3sat zeigt die zweite Folge vom "Stuttgarter Kabarett-Festival 2010" um 4.35 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

Müller & Friends (4/8)


Ganzen Text anzeigen
SWR3-Comedy-Chef Andreas Müller hat Freunde und Kollegen aus der Kabarett- und Comedy-Szene eingeladen - unter anderem, um zu beweisen, dass Prominente aus Politik, Sport und Unterhaltung erst dann wirklich prominent sind, wenn sie es geschafft haben, ihren Besuch bei ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
SWR3-Comedy-Chef Andreas Müller hat Freunde und Kollegen aus der Kabarett- und Comedy-Szene eingeladen - unter anderem, um zu beweisen, dass Prominente aus Politik, Sport und Unterhaltung erst dann wirklich prominent sind, wenn sie es geschafft haben, ihren Besuch bei "Müller & Friends" abzusagen. Außerdem will Andreas Müller beweisen, dass Bundesmutter Angela Merkel und Bundesvater Jogi Löw mit ein- und derselben Zunge sprechen, genauso wie Johann Lafer, Herbert Grönemeyer, Peter Maffay, Dieter Bohlen und viele andere - nämlich mit seiner.
In der vierten Folge der achtteiligen Kabarett-Reihe "Müller & Friends" sind Serhat Dogan, BASTA, Werner Koczwara und Cloozy zu Gast.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 Format

Krauses Wunderbare Welt (1/4)

mit Pierre M. Krause

Ganzen Text anzeigen
Als 1957 die russische Mischlingshündin Leika als erstes Lebewesen ins All flog, hätte niemand gedacht, dass schon zwölf Jahre später ein Mensch den Mond betreten würde. Ebenso hat vor 40 Jahren niemand geglaubt, dass irgendwann ein Comedian und Fernsehmoderator live ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Als 1957 die russische Mischlingshündin Leika als erstes Lebewesen ins All flog, hätte niemand gedacht, dass schon zwölf Jahre später ein Mensch den Mond betreten würde. Ebenso hat vor 40 Jahren niemand geglaubt, dass irgendwann ein Comedian und Fernsehmoderator live aus der Erdumlaufbahn berichten könnte. Pierre M. Krause ist dieses Kunststück gelungen: Für seine vierteilige Comedy-Sendung "Krauses Wunderbare Welt" hat er sich in die Erdumlaufbahn katapultiert, um mit gebührendem Abstand seinen schrägen, aber wunderbaren Kosmos zu blicken. Unterhaltsam ist allerdings, dass er dabei immer nur sich selbst sieht, als "Praktikant Pierre", als "Pierre-Report" oder als leicht verwirrten Ermittler in der Tatort-Parodie "Laschewski und Paul".
Erste Folge der vierteiligen Comedy-Sendung "Krauses Wunderbare Welt".

Die zweite Folge von "Krauses Wunderbare Welt" sendet 3sat um 5.45 Uhr.

(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton16:9 Format

Stuttgarter Kabarett-Festival 2010 (2/3)

Ulan & Bator und die Kabarettgruppe "Poesie aus

Leidenschaft" (PauL)


Beim 18. "Stuttgarter Kabarettfestivals" treten junge Kabarettisten zum Wettstreit um den "Stuttgarter Besen" an.
3sat begleitet den Wettbewerb in drei Sendungen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

Müller & Friends (5/8)


Ganzen Text anzeigen
SWR3-Comedy-Chef Andreas Müller hat Freunde und Kollegen aus der Kabarett- und Comedy-Szene eingeladen - unter anderem, um zu beweisen, dass Prominente aus Politik, Sport und Unterhaltung erst dann wirklich prominent sind, wenn sie es geschafft haben, ihren Besuch bei ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
SWR3-Comedy-Chef Andreas Müller hat Freunde und Kollegen aus der Kabarett- und Comedy-Szene eingeladen - unter anderem, um zu beweisen, dass Prominente aus Politik, Sport und Unterhaltung erst dann wirklich prominent sind, wenn sie es geschafft haben, ihren Besuch bei "Müller & Friends" abzusagen. Außerdem will Andreas Müller beweisen, dass Bundesmutter Angela Merkel und Bundesvater Jogi Löw mit ein- und derselben Zunge sprechen, genauso wie Johann Lafer, Herbert Grönemeyer, Peter Maffay, Dieter Bohlen und viele andere - nämlich mit seiner.
In der fünften Folge der achtteiligen Kabarett-Reihe "Müller & Friends" sind Dave Davis, Rolf Miller, Rüdiger Hoffmann und Zärtlichkeiten mit Freunden zu Gast.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

Krauses Wunderbare Welt (2/4)

mit Pierre M. Krause

Ganzen Text anzeigen
Als 1957 die russische Mischlingshündin Leika als erstes Lebewesen ins All flog, hätte niemand gedacht, dass schon zwölf Jahre später ein Mensch den Mond betreten würde. Ebenso hat vor 40 Jahren niemand geglaubt, dass irgendwann ein Comedian und Fernsehmoderator live ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Als 1957 die russische Mischlingshündin Leika als erstes Lebewesen ins All flog, hätte niemand gedacht, dass schon zwölf Jahre später ein Mensch den Mond betreten würde. Ebenso hat vor 40 Jahren niemand geglaubt, dass irgendwann ein Comedian und Fernsehmoderator live aus der Erdumlaufbahn berichten könnte. Pierre M. Krause ist dieses Kunststück gelungen: Für seine vierteilige Comedy-Sendung "Krauses Wunderbare Welt" hat er sich in die Erdumlaufbahn katapultiert, um mit gebührendem Abstand seinen schrägen, aber wunderbaren Kosmos zu blicken. Unterhaltsam ist allerdings, dass er dabei immer nur sich selbst sieht, als "Praktikant Pierre", als "Pierre-Report" oder als leicht verwirrten Ermittler in der Tatort-Parodie "Laschewski und Paul".
Zweite Folge der vierteiligen Comedy-Sendung "Krauses Wunderbare Welt".
(ARD/SWR)

Sendeende: 6:20 Uhr