Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 2. Juli
Programmwoche 26/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton16:9 Format

Mali - Ein afrikanisches Abenteuer

Film von Petra Schulz

Ganzen Text anzeigen
Glühende Hitze, Trockenheit, endlose Sandebenen: Das Wüstenland Mali gehört zu den ärmsten und heißesten Ländern der Erde. Mit der großen Dürre von 1968 verschwanden dort Giraffen, Elefanten, Antilopen und Löwen. Mali ist kein Touristenziel, kaum ein Reiseführer ...

Text zuklappen
Glühende Hitze, Trockenheit, endlose Sandebenen: Das Wüstenland Mali gehört zu den ärmsten und heißesten Ländern der Erde. Mit der großen Dürre von 1968 verschwanden dort Giraffen, Elefanten, Antilopen und Löwen. Mali ist kein Touristenziel, kaum ein Reiseführer berichtet über dieses Land am Rand der Sahara. Es zu erleben kostet Mühe und Anstrengung und ist mehr eine Expedition als eine Ferienreise. Aber nirgendwo sonst präsentiert sich Afrika echter und ursprünglicher als dort: mit strohgedeckten Rundhütten, leuchtenden Savannen, farbenprächtigen Märkten, geheimnisvollen Masken und dem Klang von Buschtrommeln. Bis heute ziehen die Salzkarawanen der Tuareg durch die endlose Sahara nach Timbuktu, und bis heute lebt das Volk der Dogon in der Falaise von Bandiagara, Malis bizarrer Felslandschaft.
Zu Fuß, mit Geländefahrzeugen und per Boot reist Petra Schulz für ihren Film "Mali - Ein afrikanisches Abenteuer" durch das Land.


6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Mit den Wölfen heulen

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
In dieser Folge erzählt Felix Heidinger von der Verfolgung der Wölfe in Russland und von einem Mann, der die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
In dieser Folge erzählt Felix Heidinger von der Verfolgung der Wölfe in Russland und von einem Mann, der die Tiere vor der Ausrottung bewahren möchte, auch mit ungewöhnlichen Methoden. Nur wenige Tiere haben solch einen schlechten Ruf und eine so lange Geschichte der Verfolgung wie der Wolf. Auch in Russland, dem einzigen Land in Europa, in dem nach wie vor viele Wolfsrudel in den weiten Wäldern leben, verfolgen die Menschen den Wolf, weil er gelegentlich Vieh reißt. Es gibt keine gesetzliche Schonzeit für ihn: Das ganze Jahr über darf er geschossen, vergiftet oder in Fallen gefangen werden - auch trächtige Wölfinnen und Welpen sind von der Jagd nicht ausgeschlossen. Die russische Regierung zahlt sogar eine Prämie für jeden erlegten Wolf. Das steigert natürlich die Jagdlust: 15.000 Wölfe werden Jahr für Jahr getötet. Der Wolfsforscher Vladimir Bologov ist einer der wenigen Freunde der Wölfe in Russland. Er findet ihre Fährten, weiß, wie viele Tiere sich in seiner Region aufhalten, wo sie jagen und ihre Jungen aufziehen. Bologov versteht diese Tiere wie kaum ein anderer, erkennt sogar jeden Wolf an seinem Geheul. Er sieht schwarz für den Fortbestand des Wolfs in Russland, wenn das massenhafte Töten so weitergeht. Der bekannte Wolfsforscher hat eine einfache und kostengünstige Methode entwickelt, mit der die nächtlichen Räuber wirksam von Rindern, Schafen und Pferden ferngehalten werden - nämlich mit bunten Luftballons. Dabei macht er sich das Misstrauen des vorsichtigen Wolfs zunutze. Noch muss Bologov für die unblutige Wolfsabwehr viel Überzeugungsarbeit in den meist staatlichen Viehhaltungsbetrieben leisten.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton

Willi wills wissen

Wie wird aus Trauben Wein gemacht?

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge möchte er erfahren, wie ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
In dieser Folge möchte er erfahren, wie aus Trauben Wein gemacht wird. Dazu verfolgt er den Weg der Trauben von der Lese bis in die Flasche. Zunächst hilft Willi bei der Lese mit und erfährt dabei vom Kitzinger Winzer Otto, dass es zwei verschiedene Möglichkeiten gibt, Trauben zu lesen: entweder mühsam mit der Hand oder vollautomatisch mit einer Maschine. Die Trauben werden in einer Bütte gesammelt, gewogen und in die Kelterhalle transportiert. Dann kommt der große Moment: das Pressen der Reben. Der so gewonnene Saft wird gefiltert, zunächst in große Tanks und dann zum Gären in große Fässer umgefüllt. Jetzt endlich entsteht der Wein. Aber wie kommt er in die Flasche?
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Inselgeschichten (2/6)

Film von Hanna Legatis

Borkum - die Hochseeperle

Ganzen Text anzeigen
Auf der Ostfriesischen Insel Borkum gibt es nicht nur ausgedehnte, weiße Sandstrände, Hochseeklima, heilende Luft, Dünen und Möwen, sondern sie bietet darüber hinaus auch eine besonders vielfältige Natur: In der Mitte der Insel liegt ein Süßwassersee, zwischen den ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Auf der Ostfriesischen Insel Borkum gibt es nicht nur ausgedehnte, weiße Sandstrände, Hochseeklima, heilende Luft, Dünen und Möwen, sondern sie bietet darüber hinaus auch eine besonders vielfältige Natur: In der Mitte der Insel liegt ein Süßwassersee, zwischen den Dünen wachsen Sumpfwälder und Orchideen, halbwilde Rinder und Heidschnucken grasen in grünen Tälern, und der Boden erlaubt sogar umfangreichere Landwirtschaft. Borkums Geschichte ist ebenso abwechslungsreich wie sagenumwoben: Vor 600 Jahren bot die Insel Piraten Unterschlupf, später regierten ostfriesische Häuptlinge und Grafen dort, und im 17. Jahrhundert fuhren die Borkumer Männer auf Walfang in der stürmischen Nordsee. Zäune aus Walkiefern sind Spuren aus dieser Zeit. Mit den ersten Touristen kamen die mondänen Badehotels, von denen einige noch immer die Strandpromenade zieren. 1850 zählte Borkum 252 Urlauber, heute besuchen die Insel über 250.000 Menschen im Jahr.
Die zweite Folge der sechsteiligen Reihe "Inselgeschichten" erzählt Borkums Geschichte, stellt Einwohner der Insel vor und schildert den Balanceakt zwischen Massentourismus und modernem Naturschutz.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:15
Stereo-Ton16:9 Format

Küchengeschichten aus Ostfriesland (2/6)

Film von Hanne Klöver

Teeland Ostfriesland

Ganzen Text anzeigen
In der weiten Landschaft Ostfrieslands haben sich seit Jahrhunderten spezielle alte Ess- und Trinkgewohnheiten erhalten. Die sechsteilige Reihe "Küchengeschichten" stellt Menschen vor, die sich diesen Traditionen auf besondere Weise verschrieben haben.
In der zweiten ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In der weiten Landschaft Ostfrieslands haben sich seit Jahrhunderten spezielle alte Ess- und Trinkgewohnheiten erhalten. Die sechsteilige Reihe "Küchengeschichten" stellt Menschen vor, die sich diesen Traditionen auf besondere Weise verschrieben haben.
In der zweiten Folge geht es um Tee. Warum hatten die Teetassen in Ostfriesland früher keine Henkel? Die Antwort gibt es in der nostalgischen Atmosphäre des Teeladens von Gisela Buss. In ihrer kleinen Ladenküche produziert die Spezialistin auch eine Teecreme.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
16:9 Format

Aus anderer Sicht

Film von Thomas Koerner

"Wenn einem Hören und Sehen vergeht - Der taubblinde

Diakon Peter Hepp"


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott. (6/6)

Film von Norbert Bischofberger

Migrationskirchen in der Schweiz

Ganzen Text anzeigen
Der Glaube ist für christlich geprägte Migranten und Asylbewerber eine wichtige moralische Stütze. Sie bilden eigene Kirchen und Gemeinschaften, die in der Öffentlichkeit wenig bekannt sind. Wie kann zum Beispiel Malonda Jeannette Egg-Kuelo aus der Demokratischen ...

Text zuklappen
Der Glaube ist für christlich geprägte Migranten und Asylbewerber eine wichtige moralische Stütze. Sie bilden eigene Kirchen und Gemeinschaften, die in der Öffentlichkeit wenig bekannt sind. Wie kann zum Beispiel Malonda Jeannette Egg-Kuelo aus der Demokratischen Republik Kongo ihre christliche Spiritualität in der Schweiz leben? Warum zieht es das Ehepaar Marturana in die "Missione" und nicht in die katholische Ortspfarrei? Sowohl die Italiener, die in der zweiten und dritten Generation in der Schweiz leben und vollständig integriert sind, als auch die Afrikaner, die erst seit Kurzem dort sind, leben in ihren Kirchen ein Stück Heimat.
Die sechsteilige Reihe "Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott." dokumentiert den Umbruch der Religionslandschaft Schweiz und rückt neben Menschen aus wachsenden religiösen Gemeinschaften wie Freikirchen, Islam, Judentum, Hinduismus, Buddhismus und Migrationskirchen auch Atheisten in den Mittelpunkt. In der letzten Folge stehen Migrationskirchen in der Schweiz im Mittelpunkt.


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der streitlustige Friedensstifter

Alexander Bloch gibt keine Ruhe

Reportage von Beat Bieri

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Bei Alexander Bloch muss nicht den ganzen Tag lang Frieden herrschen. Das wäre ihm zu langweilig. Doch wenn es um den Weltfrieden geht, hört bei ihm der Spaß auf, da zeigt Bloch eine gehörige Ausdauer: Seit zehn Jahren verfolgt der über 60-Jährige das Projekt eines ...

Text zuklappen
Bei Alexander Bloch muss nicht den ganzen Tag lang Frieden herrschen. Das wäre ihm zu langweilig. Doch wenn es um den Weltfrieden geht, hört bei ihm der Spaß auf, da zeigt Bloch eine gehörige Ausdauer: Seit zehn Jahren verfolgt der über 60-Jährige das Projekt eines Friedensmonumentes in Jerusalem, ein Symbolbau, der die drei Weltreligionen zusammenbringen soll. Über zehn Millionen Franken hat Bloch für die Idee bereits investiert. Das Grundstück liegt bereit, Stararchitekt Jean Nouvel hat die Pläne gezeichnet, und Fürsten, frühere Staatspräsidenten und ein Papst sind als Ehrenmitglieder eingestiegen. Es fehlen jedoch noch 300 Millionen Franken für den Bau des Monuments, das aus einem 100 Meter hohen Turm und einem Kongresszentrum bestehen soll. Und es fehlt auch der Glaube der Schweizer Öffentlichkeit an Bloch und seine Vision. Sie trauen dem früheren Schweizer Partykönig und gescheiterten Immobiliensammler alles zu, nur nicht den Bau eines Friedensdenkmals. Aber Alexander Bloch gibt keine Ruhe.
Die Reportage "Der streitlustige Friedensstifter" von Beat Bieri stellt Alexander Bloch vor.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Handwerker mit Leib und Seele (2/5)

Film von Frank Sauer

Die Glasmalerin Katrin Engel-Meyer

Ganzen Text anzeigen
Kunsthandwerk hat in Bayern eine lange Tradition. Schon von jeher wurde es von Menschen ausgeübt, die mit ihrer Leidenschaft und ihren künstlerischen Ideen dazu beitrugen, den Ruf ihres Berufsstandes weit über die Landesgrenzen hinauszutragen. Die Reihe "Handwerker mit ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Kunsthandwerk hat in Bayern eine lange Tradition. Schon von jeher wurde es von Menschen ausgeübt, die mit ihrer Leidenschaft und ihren künstlerischen Ideen dazu beitrugen, den Ruf ihres Berufsstandes weit über die Landesgrenzen hinauszutragen. Die Reihe "Handwerker mit Leib und Seele" stellt in halbstündigen Filmporträts fünf Kunsthandwerker vor, die das hohe künstlerische Niveau des Kunsthandwerks in Bayern repräsentieren. Jeder Film zeigt die Entstehung eines Stücks, von der Skizze bis zum fertigen Objekt.
In der zweiten Folge steht die Glasmalerin Katrin Engel-Meyer im Mittelpunkt.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45

ARD-exclusiv



"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD)


Seitenanfang
14:15


(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Italien

Im Golf von Neapel - Am Meer des Lichts

Film von Birgitta Ashoff

Ganzen Text anzeigen
Elvis Presley schwärmt von Sorrent. Sofia Loren und Vittoria Sica posierten in Pozzuoli. Enrico Caruso und Lucio Dalla besangen die Sorrentina. Auch illustre Reisende vergangener Zeiten wie Homer, Vergil, Johann Wolfgang von Goethe und Giovanni Baccaccio zog es an die ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Elvis Presley schwärmt von Sorrent. Sofia Loren und Vittoria Sica posierten in Pozzuoli. Enrico Caruso und Lucio Dalla besangen die Sorrentina. Auch illustre Reisende vergangener Zeiten wie Homer, Vergil, Johann Wolfgang von Goethe und Giovanni Baccaccio zog es an die magischen Orte Kampaniens. Die Sehnsuchtsziele sind dabei durch alle Jahrhunderte immer die gleichen geblieben: die Grotte der Sibylla in Cuma, die exotischen Negombo-Thermen auf Ischia, der antike Marktplatz und Serapis-Tempel in Pozzuoli und die Piazza Torquato Tasso in Sorrent. Doch in dieser Landschaft, die so oft beschrieben, besungen und gemalt wurde, kann man immer noch neue Entdeckungen machen. "Il mondo è bello, perchè vario", sagen die Einheimischen - die Welt ist schön, weil sie abwechslungsreich ist. Das gilt auch für den Golf von Neapel: Er ist voller Überraschungen und Gegensätze, grau und bunt, bisweilen hässlich zersiedelt und dennoch reich beschenkt mit einer gewaltigen Naturkulisse. Und über allem thront der Vesuv.
"Reisewege Italien" stellt die schönsten Ecken am Golf von Neapel vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:45
schwarz-weiss monochrom

Sherlock Holmes: Das Spinnen-Nest

(Sherlock Holmes and the Spider Woman)

Spielfilm, USA 1944

Darsteller:
Sherlock HolmesBasil Rathbone
Dr. WatsonNigel Bruce
Die SpinnenladyGale Sondergaard
Inspektor LestradeDennis Hoey
Mrs. HudsonMary Gordon
u.a.
Regie: Roy William Neill
Länge: 56 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eine Reihe von mysteriösen Selbstmordfällen erregt die Aufmerksamkeit von Sherlock Holmes. Bald kommt er dahinter, dass alle Todesopfer leidenschaftliche Spieler waren. Getarnt als indischer Offizier, geht Holmes ins Spielkasino. Dort trifft er auf eine geheimnisvolle ...

Text zuklappen
Eine Reihe von mysteriösen Selbstmordfällen erregt die Aufmerksamkeit von Sherlock Holmes. Bald kommt er dahinter, dass alle Todesopfer leidenschaftliche Spieler waren. Getarnt als indischer Offizier, geht Holmes ins Spielkasino. Dort trifft er auf eine geheimnisvolle Dame, die Spielsüchtigen Geld leiht. Eines Nachts kriecht eine riesige Spinne in sein Schlafzimmer ...
"Sherlock Holmes: Das Spinnen-Nest" gehört zu einer Serie von Sherlock-Holmes-Filmen, die in den 1940er Jahren mit den Schauspielern Basil Rathbone und Nigel Bruce nach den Romanvorlagen von Sir Arthur Conan Doyle produziert wurden.

3sat setzt seine neunteilige Sherlock-Holmes-Reihe am Montag, 5. Juli, um 15.20 Uhr mit "Sherlock Holmes: Die Kralle" fort.


Seitenanfang
16:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Bergretter - Unterwegs mit der Air Zermatt (4/7)

Dokumentarserie von Frank Senn

Spurensuche

Ganzen Text anzeigen
Seit einem Jahr wird eine Japanerin vermisst. Sie ist in eine Gletscherspalte gefallen. Auf Wunsch der Angehörigen machen sich Rettungschef Bruno Jelk und sein Team auf die Suche nach der verschollenen Snowboarderin. Eine spektakuläre und nicht ungefährliche Aktion im ...

Text zuklappen
Seit einem Jahr wird eine Japanerin vermisst. Sie ist in eine Gletscherspalte gefallen. Auf Wunsch der Angehörigen machen sich Rettungschef Bruno Jelk und sein Team auf die Suche nach der verschollenen Snowboarderin. Eine spektakuläre und nicht ungefährliche Aktion im kalten Eis beginnt.
Die siebenteilige Dokumentarserie "Die Bergretter - Unterwegs mit der Air Zermatt" begleitet die Bergretter während der Hochsaison.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Afrika unplugged

Quer durch Afrika zur WM

Film von Dara Hassanzadeh, Steffi Kuhn und Torge Bode

Ganzen Text anzeigen
Wenn am 11. Juni 2010 das Eröffnungsspiel Südafrika - Mexiko angepfiffen wird, steht ein Kontinent Kopf. Wenige Monate vorher, am 3. März, starteten die ZDF-Reporter Dara Hassanzadeh, Steffi Kuhn und Torge Bode mit ihrem Jeep in Dakar Richtung Johannesburg. Über drei ...

Text zuklappen
Wenn am 11. Juni 2010 das Eröffnungsspiel Südafrika - Mexiko angepfiffen wird, steht ein Kontinent Kopf. Wenige Monate vorher, am 3. März, starteten die ZDF-Reporter Dara Hassanzadeh, Steffi Kuhn und Torge Bode mit ihrem Jeep in Dakar Richtung Johannesburg. Über drei Monate und in 13 Ländern sind sie unterwegs und berichten über die Menschen, die sie auf der Reise treffen. Sie zeichnen ein lebendiges Bild Afrikas, unmittelbar wie sie es vor Ort erleben. Die Reporter haben eine kleine, mobile Bühne dabei, auf der jeder seine Meinung sagen darf, Fußballtricks zeigen oder sich künstlerisch ausdrücken: direkt, ungefiltert - unplugged.
Die große Reportage "Afrika unplugged" zeigt Reiseeindrücke jenseits der WM-Stadien.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

In 30 Minuten um die Welt

Eine Reise ins größte Miniaturparadies

Film von Michael Petsch

Ganzen Text anzeigen
Wie bereist man Deutschland, Österreich, die Schweiz, Skandinavien und die USA innerhalb weniger Stunden? Ganz einfach, man besucht das "Miniatur Wunderland" in Hamburgs Speicherstadt - eine gewaltige Anlage im Maßstab 1:87. Dort fahren gleichzeitig über 1.000 Züge mit ...

Text zuklappen
Wie bereist man Deutschland, Österreich, die Schweiz, Skandinavien und die USA innerhalb weniger Stunden? Ganz einfach, man besucht das "Miniatur Wunderland" in Hamburgs Speicherstadt - eine gewaltige Anlage im Maßstab 1:87. Dort fahren gleichzeitig über 1.000 Züge mit rund 11.000 Waggons. Über 200.000 Plastikfiguren bevölkern diese Miniaturwelt. Über 60 Super-Anlagen soll es in Deutschland mittlerweile geben, doch bisher reicht keine an die gigantischen Ausmaße dieser Modellwelt heran: Sie gilt als die größte ihrer Art - und entsprechend ist die Besucherresonanz: Mehr als eine Million Menschen wollten diese Attraktion 2008 in Hamburg sehen.
Der Film "In 30 Minuten um die Welt" ist eine Reise durch die große Welt im Kleinen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Job seines Lebens

Spielfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
Erwin Strunz / Uwe AchimsenWolfgang Stumph
Erika StrunzKatharina Thalbach
Heide AchimsenKatja Riemann
Gundula SievekingDeborah Kaufmann
Uschi PaschkeIngeborg Westphal
u.a.
Regie: Rainer Kaufmann
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als der arbeitslose Werkzeugmacher Erwin Strunz auf dem Weg in den Ostseeurlaub in der Landeshauptstadt haltmacht, um sich auf Befehl von Ehefrau Erika die Haare kürzen zu lassen, verwechselt ihn nach vollzogenem Haarschnitt plötzlich jeder mit dem amtierenden ...
(ARD)

Text zuklappen
Als der arbeitslose Werkzeugmacher Erwin Strunz auf dem Weg in den Ostseeurlaub in der Landeshauptstadt haltmacht, um sich auf Befehl von Ehefrau Erika die Haare kürzen zu lassen, verwechselt ihn nach vollzogenem Haarschnitt plötzlich jeder mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Achimsen, der gerade mitsamt Gattin Heide in Kärnten Urlaub macht. Ehe der Arbeitslose sich versieht, sitzt er schon in dessen großzügigem Büro und soll Entscheidungen treffen. Mit Hilfe der leicht überforderten Aushilfssekretärin Gundula Sieveking hat er bald den Überblick über seine Aufgaben und konzentriert sich auf das Wesentliche: die Rettung von Arbeitsplätzen. Wer könnte schließlich besser als er wissen, wie frustrierend Arbeitslosigkeit ist! Nicht nur sein plötzliches Engagement für die Rettung der maroden Werft macht seine politischen Freunde und Gegner stutzig, auch sein Privatleben rückt zunehmend in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses: Der "Ministerpräsident" zeigt sich ganz ungeniert mit einer neuen Frau, die natürlich niemand anderes ist als seine Erika. Der Presserummel stört Erwin nicht weiter, aber als aus Berlin die Nachricht kommt, dass er den erkrankten Bundespräsidenten beim Besuch der englischen Queen vertreten soll, beginnt er sich doch zu fragen, wie weit er das Spiel noch treiben soll.
Rainer Kaufmann inszenierte mit leichter Hand und viel Humor die temporeiche Verwechslungskomödie "Der Job seines Lebens" mit Wolfgang Stumph, Katja Riemann und Katharina Thalbach in den Hauptrollen.
(ARD)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Bin mal kurz ...

... in Bad Gottleuba-Berggießhübel

Film von Gert Anhalt

Ganzen Text anzeigen
Der sächsische Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel liegt 35 Kilometer südlich von Dresden nahe der tschechischen Grenze und hat etwas zu bieten, was gerade im Angesicht der Gesundheitsreform nicht nur lehrreich, sondern auch hochinteressant ist: eine Sammlung ...

Text zuklappen
Der sächsische Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel liegt 35 Kilometer südlich von Dresden nahe der tschechischen Grenze und hat etwas zu bieten, was gerade im Angesicht der Gesundheitsreform nicht nur lehrreich, sondern auch hochinteressant ist: eine Sammlung medizinhistorischer Instrumente und Möbel - von der Apparatur für eine französische Wassermassage bis zum subaqualen Darmbad. Außerdem gibt es ein Besucherbergwerk und eine unglaublich agile, alte Mühle.
Reporter Gert Anhalt fuhr für den Film aus der Reihe "Bin mal kurz in ..." in den sächsischen Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Studio 54

Spielfilm, USA 1998

Darsteller:
Shane O'SheaRyan Phillippe
AnitaSalma Hayek
Julie BlackNeve Campbell
Steve RubellMike Myers
Truman CapoteLouis Negin
Andy WarholSean Sullivan
u.a.
Regie: Mark Christopher
Länge: 93 Minuten

Ganzen Text anzeigen
New Jersey 1979: Gelangweilt von seinem tristen Alltag, sehnt sich der junge Tankwart Shane O'Shea nach dem aufregenden Glamour der New Yorker Partyszene, insbesondere nach dem legendären Nachclub "Studio 54". Sein Traum wird wahr, als Studioboss Steven Rubell ihn eines ...

Text zuklappen
New Jersey 1979: Gelangweilt von seinem tristen Alltag, sehnt sich der junge Tankwart Shane O'Shea nach dem aufregenden Glamour der New Yorker Partyszene, insbesondere nach dem legendären Nachclub "Studio 54". Sein Traum wird wahr, als Studioboss Steven Rubell ihn eines Abends aus der Schlange vergeblich auf Einlass wartender "Nobodys" herausgepickt und ihm den Zutritt in den Partytempel gewährt. Nach einer berauschenden Nacht wird Shane dort Barkeeper und gewinnt mit seinem ländlichen Charme die Sympathie der Stars und Sternchen. Doch sein schneller Aufstieg wird von den Exzessen der Partyszene überschattet, die Shane zunehmend in eine Abwärtsspirale aus Sex, Alkohol und Drogen ziehen. Bald schon scheinen seine Träume mit dem Studio unterzugehen
Trotz der nur dreijährigen Öffnungszeit zwischen 1977 und 1980 erlangte das "Studio 54" Kultstatus. Seit 1998 wird das Gebäude in der 54. Straße von der berühmten Roundabout Theatre Company für Inszenierungen populärer Broadway Musicals und Theaterstücke genutzt. An Abenden ohne Aufführungen finden im zweiten Stock unter dem Label "Upstairs at Studio 54" immer noch riesige Partys statt, zu deren Gästen Stars wie Gloria Estefan zählen. Regisseur Mark Christopher erweckt das faszinierende Partyleben des Nachtclubs mit einem überbordenden Feuerwerk aus schrillen Farben, schillernden Licheffekten und stimulierendem Soundtrack zu neuem Leben. Mike Myers beeindruckt in seiner Rolle des Studiobesitzers Steven Rubell mit seinem dramatischen Talent, und Salma Hayek stellt als aufstrebende Sängerin Anita ihr Gesangstalent unter Beweis. Die beiden sind 2010 auch wieder in deutschen Kinos zu sehen: Ab August feiert Salma Hayak an der Seite von Adam Sandler ein lebhaftes Highschool-Wiedersehenstreffen in der Komödie "Kindsköpfe", und Mike Myers mimt in "The Secret Life of Walter Mitty" einen verträumten Banker, der in eine turbulente Juwelenjagd verwickelt wird.


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton16:9 Format

Allein

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
ErChristian Maurer
Sie (Sophie)Charlotte Jakobsen
InsektRolf Breyer
KaktusHolger Nesweda
MexikanerOliver Kuka
u.a.
Regie: Milan Kappen
Länge: 5 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Zwei Menschen. Getrennt? Allein! Trotz des dringenden Bedürfnisses nach Liebe und Zärtlichkeit scheint es schwer zu sein, zueinander zu finden und sich dann gegenseitig auszuhalten.
In Milan Kappens Musikvideo versuchen personifizierte Insekten und Pflanzen den ...

Text zuklappen
Zwei Menschen. Getrennt? Allein! Trotz des dringenden Bedürfnisses nach Liebe und Zärtlichkeit scheint es schwer zu sein, zueinander zu finden und sich dann gegenseitig auszuhalten.
In Milan Kappens Musikvideo versuchen personifizierte Insekten und Pflanzen den Liebenden zu ihrem Glück zu verhelfen - mit mäßigem Erfolg. Ein liebevoll absurder Kurzfilm, der mit den Mitteln des Musikvideos, viel Witz und einem Gespür für innovative Bilder von Liebe, dem Scheitern und den Chancen von Paarbeziehungen und vom Alleinsein erzählt. Der junge Filmemacher Milan Kappen hat bereits im Alter von neun Jahren begonnen, erste Filme mit Legofiguren zu machen und bewegt sich seitdem konsequent im Bereich des Animationsfilms.


Seitenanfang
0:05
Stereo-Ton

Klaustrophobie

Kurzfilm, Deutschland 2002

Darsteller:
KlausRobert Stadlober
BauerHorst Krause
BlinderJohannes Kiebranz
MutterBärbel Röhl
u.a.
Regie: Carlos Dessbesell-Schüler
Länge: 13 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Der junge Klaus fällt wegen Ruhestörung auf. Polizisten ermahnen ihn zum wiederholten Mal, da er in seiner Wohnung laut Texte, unter anderem von François Villon, rezitiert. Er verlässt die Stadt und zieht übers Land. In der Scheune eines Bauern lässt er seinen ...

Text zuklappen
Der junge Klaus fällt wegen Ruhestörung auf. Polizisten ermahnen ihn zum wiederholten Mal, da er in seiner Wohnung laut Texte, unter anderem von François Villon, rezitiert. Er verlässt die Stadt und zieht übers Land. In der Scheune eines Bauern lässt er seinen Rezitationen und Emotionen freien Lauf, doch auch von dort wird er vertrieben. In einem Sonnenblumenfeld erlebt er Momente des Glücks, trifft aber an einer Bushaltestelle wieder auf abweisende Menschen. Zurück in der Stadt läuft er verängstigt durch die Straßen, bis er schließlich auf einer Bühne seine Heimat findet.
Liebevolle Hommage an den 1991 verstorbenen deutschen Schauspieler Klaus Kinski: In attraktiven Kinobildern inszeniert Regisseur Carlos Dessbesell-Schüler den jungen Schauspieler Robert Stadlober als "Seele Kinskis". Stadlober, geboren 1982 in Österreich, wurde durch den Film "Crazy" (2000) bekannt und spielte unter anderem auch Hauptrollen in "Peer Gynt" (2006) und zuletzt "Berlin am Meer" (2007). "Klaustrophobie" wurde mit dem Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreis 2003 und dem Prädikat "besonders wertvoll" der Filmbewertungsstelle ausgezeichnet.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

Ina Müller und Band: "Liebe macht taub"

3sat-Zelt in Mainz, 8.9.2009

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Ina Müller ist Moderatorin, Sängerin, Kabarettistin und meistens alles auf einmal. In ihrem zweiten Erfolgsprogramm "Liebe macht taub" erzählt und singt von Liebe, Sex und Leidenschaft, allerdings auf ihre ganz typische "Müllerin"-Art. Sie gehört mittlerweile zu den ...

Text zuklappen
Ina Müller ist Moderatorin, Sängerin, Kabarettistin und meistens alles auf einmal. In ihrem zweiten Erfolgsprogramm "Liebe macht taub" erzählt und singt von Liebe, Sex und Leidenschaft, allerdings auf ihre ganz typische "Müllerin"-Art. Sie gehört mittlerweile zu den bekanntesten Künstlerinnen in Deutschland und hat 2008 für ihre TV-Show "Inas Nacht" den begehrten Deutschen Fernsehpreis erhalten.
Aufzeichnung vom 3satfestival 2009.


Seitenanfang
1:30
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

Beautiful Girls

(Wh.)

Länge: 108 Minuten


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Studio 54

(Wh.)

Länge: 93 Minuten



Seitenanfang
5:25
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format
Sendeende: 6:10 Uhr