Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 11. Juni
Programmwoche 23/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Die Tiere der Nacht

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Fast zwei Drittel aller Säugetierarten schlafen am Tag und gehen nur nachts auf Nahrungssuche. Felix reist in den ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Fast zwei Drittel aller Säugetierarten schlafen am Tag und gehen nur nachts auf Nahrungssuche. Felix reist in den Nacht-Safari-Park von Singapur, um diese Tiere vor die Kamera zu bekommen: Dort werden die Besucher erst bei Einbruch der Dunkelheit eingelassen. In dem "Nacht-Zoo" sind die verschiedenen Lebensräume zwar künstlich angelegt, orientieren sich aber möglichst an der natürlichen Umgebung: Wüste, afrikanisches Buschland, tropischer Regenwald, zerklüftetes Hochgebirge und ein nepalesisches Flusstal, das sind die idealen Umweltbedingungen für die Nachttiere, die sich dort auch in großer Vielfalt tummeln. Eine ausgeklügelte Lichttechnik weist den Besuchern die Wege durch das dunkle Gelände.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Willi wills wissen

Gib Gummi!

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
Diesmal möchte Willi wissen, was so ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
Diesmal möchte Willi wissen, was so alles aus Gummi hergestellt ist, denn Gummi ist in so vielen Dingen enthalten: im Flummi, im Hosengummi, in den Gummistiefeln, im Gummiboot, im Bungee-Seil, im Autoreifen und natürlich im Radiergummi. Um den geht es Reporter Willi zuerst. Um herauszufinden, wie ein "Ratzefummel" hergestellt wird, ist der Reporter in der Nähe von Hannover unterwegs, bei der Firma Läufer in Burgdorf. Dort trifft er Carlo, der ihm Schritt für Schritt zeigt, wie aus einem Stück Naturkautschuk Gummi wird. Man braucht dazu ein paar pulvrige Zutaten, die miteinander zur einer Art Teig vermengt werden, der immer wieder durch Walzen läuft und schließlich eine Zeit lang bei großer Hitze in eine Presse kommt - fertig ist der Gummi. Dieser Vorgang heißt "Vulkanisieren". Toll, dass Carlo für Willi zum Abschied noch eine Überraschung parat hält: Radiergummis, bedruckt mit dem "Willi wills wissen"-Schriftzug. Willis zweite Station ist die Reifenfirma Continental. Denn auch in Autoreifen steckt die Milch des Gummibaums. Damit die runden Dinger genau die Eigenschaften bekommen, die Autofahrer brauchen, um sicher unterwegs zu sein, passieren viele spannende Sachen: Reifenschnitzer Jupp und seine Kollegen überlegen sich zum Beispiel, welches Muster das Profil der Reifen haben muss, um bei Regen oder Schnee nicht bei jeder Mini-Bremsung aus der Kurve zu fliegen. Es gibt sogar ein Geräusch-Labor, in dem gemessen wird, ob der fahrbare Untersatz zu laut ist und deshalb womöglich den Fahrer nervt. Wenn ja, dann gibt es noch Veränderungen am Reifenrezept oder am Profilmuster. Als letztes ist Testfahrer Ole dran. Er dreht mit jedem Reifen, den seine Kollegen entwickelt haben, viele Testrunden.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Junge Leute ...

Moderation: Mathes Dues

Ganzen Text anzeigen
"Ich kann das Spiel lesen, weil ich mich total auf meinen Sehsinn verlasse." Anders geht es auch gar nicht bei Stefan Markolf, er ist von Geburt an gehörlos. Dennoch verdient er sein Geld als Fußballer. Er ist der erste Profi mit dieser Behinderung. Der 26-Jährige ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Ich kann das Spiel lesen, weil ich mich total auf meinen Sehsinn verlasse." Anders geht es auch gar nicht bei Stefan Markolf, er ist von Geburt an gehörlos. Dennoch verdient er sein Geld als Fußballer. Er ist der erste Profi mit dieser Behinderung. Der 26-Jährige spielte in der 2. Liga bei Mainz 05 und zeigt heute in der Regionalliga Süd für den KSV Kassel sein Können. Für die Kommunikation mit Mitspielern, Trainer und Schiedsrichter sucht der Abwehrspieler Sichtkontakt, schaut auf Lippenbewegungen, interpretiert Gesten. Seine Mannschaftskameraden bescheinigen ihm eine bessere Spielübersicht als jedem anderen.
Stefan Markolf ist nur einer von drei behinderten jungen Menschen, die der Film aus der Reihe "selbstbestimmt!" vorstellt, und die sich trotz ihres Handicaps einen festen Platz im Leben erarbeitet haben.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:00

Religion und Krankenpflege

Film von Nadine Rosnitschek und Ronald P. Vaughan

Ganzen Text anzeigen
Die verschiedenen Religionen sorgen im Klinikalltag sowohl bei Patienten als auch beim Personal für viele Konflikte. So gibt es neben bestimmten Essensvorschriften auch Vorschriften für rituelle Waschungen. An der Akademie für Fort- und Sonderausbildung des Allgemeinen ...
(ORF)

Text zuklappen
Die verschiedenen Religionen sorgen im Klinikalltag sowohl bei Patienten als auch beim Personal für viele Konflikte. So gibt es neben bestimmten Essensvorschriften auch Vorschriften für rituelle Waschungen. An der Akademie für Fort- und Sonderausbildung des Allgemeinen Krankenhauses Wien wurde zu diesem Thema eine Vortragsreihe organisiert, zu der Vertreter der fünf Weltreligionen eingeladen wurden.
Der Film "Religion und Krankenpflege" stellt die Resultate vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton

Diversity Care

Film von Meryem Citak

Ganzen Text anzeigen
Das gemeinsame Projekt "Diversity Care" der Volkshilfe Österreich, der Caritas Wien, dem Wiener Roten Kreuz sowie des Hilfswerks und der Volkshilfe der Stadt Wien hat sich zum Ziel gesetzt, Migranten im Bereich der mobilen Altenpflege zu fördern. Aus gutem Grund, da ...
(ORF)

Text zuklappen
Das gemeinsame Projekt "Diversity Care" der Volkshilfe Österreich, der Caritas Wien, dem Wiener Roten Kreuz sowie des Hilfswerks und der Volkshilfe der Stadt Wien hat sich zum Ziel gesetzt, Migranten im Bereich der mobilen Altenpflege zu fördern. Aus gutem Grund, da einerseits die Zahl der alten und pflegebedürftigen Migranten in der EU rasant zunimmt, andererseits generell ein Mangel an Pflegepersonal besteht.
Der Film stellt das Projekt "Diversity-Care" vor.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Themen:
- Warum Journalisten Joachim Gauck zum Präsidenten küren
- Wie Ursula von der Leyen in den Medien zur Kandidatin
wurde
- Wie ein Privat-Radio bei Gewinnspielen seine Hörer
täuscht
- Warum bei Doku-Soaps mehr erfunden als echt ist


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv: Der Supervogel - A 380

Film von Andreas Graf


"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderbuch: Die Mosel bei Schengen

Film von Wolfgang Felk

Ganzen Text anzeigen
Schengen ist seit vielen Jahren Symbol für ein freizügiges Europa mit offenen Grenzen. Das ist viel Ehre für ein 500-Seelen-Dorf, von dem kaum einer weiß, dass es in Luxemburg liegt, genau gegenüber des saarländischen Moselorts Perls und mitten im ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Schengen ist seit vielen Jahren Symbol für ein freizügiges Europa mit offenen Grenzen. Das ist viel Ehre für ein 500-Seelen-Dorf, von dem kaum einer weiß, dass es in Luxemburg liegt, genau gegenüber des saarländischen Moselorts Perls und mitten im deutsch-französisch-luxemburgischen Dreiländereck. Mit den idyllischen Weinbergen hat die Gegend ein mediterranes Flair. Mitten auf dem Fluss kreuzt oft das elegante Fahrgastschiff Princesse Marie-Astrid, auf dessen Vorgänger gleichen Namens 1985 die ersten Schengener Verträge unterzeichnet wurden, worauf mit bestem Moselwein vom Schengener Markusberg angestoßen wurde.
Der Film "Bilderbuch: Die Mosel bei Schengen" begibt sich auf Entdeckungsreise entlang der Flusslandschaft und erzählt von der großen Geschichte und dem Grenzalltag rund um und in Schengen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
15:00
schwarz-weiss monochrom

Capriolen

Spielfilm, Deutschland 1937

Darsteller:
Mabel AtkinsonMarianne Hoppe
Jack WarrenGustaf Gründgens
Peggy MacFarlandFita Benkhoff
Dorothy HopkinsMaria Bard
William BaxterVolker von Collande
u.a.
Regie: Gustaf Gründgens
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Mabel Atkinson ist eine bekannte Fliegerin. Sie hält allerdings nichts von Presserummel und startet deshalb unter strengster Geheimhaltung zum Flug von Paris nach New York. Ihre Freundin und Vertraute Peggy MacFarland möchte jedoch, dass diese Sensation in der Zeitung ...

Text zuklappen
Mabel Atkinson ist eine bekannte Fliegerin. Sie hält allerdings nichts von Presserummel und startet deshalb unter strengster Geheimhaltung zum Flug von Paris nach New York. Ihre Freundin und Vertraute Peggy MacFarland möchte jedoch, dass diese Sensation in der Zeitung steht. Sie sorgt dafür, dass ein Reporter zum Flugplatz geschickt wird, der Mabel interviewen soll. Dem Journalisten Jack Warren passiert aber ein Missgeschick: Er hält die Filmschauspielerin Dorothy Hopkins für die Fliegerin und bringt sie dazu, sein fingiertes Interview ungelesen zu unterschreiben. Als dies herauskommt, verlangt sein Chef, dass Jack das Interview nachholt. Inzwischen hat sich Jack im Wartezimmer seines Zahnarztes ausgerechnet in Mabel Atkinson verliebt. Das versprochene Interview will sie ihm im Flugzeug geben, da Jack von Fliegerinnen so wenig hält. Um sich zu rächen, lehrt sie ihn auf dem Kunstflug so das Fürchten, dass er ihr in der Luft einen Heiratsantrag macht
"Capriolen" gehört zu den gelungensten deutschen Gesellschaftskomödien. Wortwitz, pointierte Dialoge, überzeugende Darsteller und die inspirierte Regie von Gustaf Gründgens sorgen für ein Feuerwerk der Unterhaltung.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege: Norwegens schönste Straßen

Reisen und Rasten zwischen Fjell und Fjord

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was jeden Sommer viele Autotouristen anlockt. Naturliebhaber hinter dem Lenkrad - das ist ein Widerspruch, den das norwegische Straßenbauamt aufzulösen versucht. Es schreibt deshalb Wettbewerbe aus, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
In Norwegen führen Straßen fast immer durch eine spektakuläre Natur, was jeden Sommer viele Autotouristen anlockt. Naturliebhaber hinter dem Lenkrad - das ist ein Widerspruch, den das norwegische Straßenbauamt aufzulösen versucht. Es schreibt deshalb Wettbewerbe aus, engagiert Architekten, Künstler und Ingenieure. So entstehen Raststätten, die selbst zu Attraktionen werden. Sie ziehen Gäste an und öffnen in mehrfacher Hinsicht den Blick auf und für die großartige Natur. 18 der schönsten Reichsstraßen baut das norwegische Straßenbauamt auf diese Weise zu Nationalen Touristenstraßen aus. Einige sind bereits fertiggestellt. Sie führen durch Südnorwegen und eignen sich ideal für eine Reise von Oslo nach Bergen. Beide Städte sind mit der Autofähre erreichbar.
Der Film "Reisewege: Norwegens schönste Straßen" zeigt das Reisen und Rasten in Norwegen und stellt fünf der bereits fertigen Touristenstraßen vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton

ZDF-History

mit Guido Knopp

Apokalypse 2012 - Das Geheimnis des Maya-Kalenders


Seitenanfang
18:10

Walaam

Wiedergeburt eines Klosters in Russland

Film von Joachim Bartz

Ganzen Text anzeigen
Der Ladogasee ist der größte See Europas und liegt nordöstlich von St. Petersburg. Das Kloster, das zwei Mönche vor 1.000 Jahren auf der inmitten dieses Sees gelegenen Inselgruppe Walaam gegründet haben, beherbergte zu seinen besten Zeiten im 19. Jahrhundert über ...

Text zuklappen
Der Ladogasee ist der größte See Europas und liegt nordöstlich von St. Petersburg. Das Kloster, das zwei Mönche vor 1.000 Jahren auf der inmitten dieses Sees gelegenen Inselgruppe Walaam gegründet haben, beherbergte zu seinen besten Zeiten im 19. Jahrhundert über 3.000 Mönche. Nach dem Ersten Weltkrieg gehörte es zu Finnland und war damit dem Zugriff der Kommunisten entzogen, die zahlreiche andere Kirchen und Klöster plünderten und sprengten. 1940 jedoch überfiel die UdSSR Finnland, und die Grenze wurde neu gezogen. Walaam ging an die Sowjetunion. Die Mönche flohen, und das Kloster wurde als Invalidenheim, Lager und Offizierskasino genutzt. Gleichzeitig ließ man die Gebäude verfallen. Seit 15 Jahren kehrt jedoch wieder sakrales Leben in die Klostermauern zurück. Hundert Mönche bauen das Kloster wieder auf. Sie haben mit ihrem früheren weltlichen Leben abgeschlossen und widmen sich nur noch der Liebe zu Gott.
"Walaam" gibt Einblicke in das Klosterleben, die den Besuchern sonst verwehrt bleiben.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Öl-Gefahr vor der Haustür
Eine Katastrophe wie in den USA kann auch in der
Nordsee passieren
- Klimakonferenz Bonn
Die vom Klimawandel am stärksten betroffenen Länder
kämpfen um ihr Mitspracherecht


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Iran - Die vergessenen Helden der Grünen Revolution


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kairo - Kapstadt (5/5)

Mit Kurt Schaad durch Afrika

Mosambik und Südafrika

Ganzen Text anzeigen
Durch die Fußball-WM 2010 in Südafrika gerät der afrikanische Kontinent in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Im Vorfeld nimmt Reisejournalist Kurt Schaad die Zuschauer mit auf eine große Reise: Er bereist Afrika von Nord nach Süd, von Kairo nach Kapstadt, begegnet ...

Text zuklappen
Durch die Fußball-WM 2010 in Südafrika gerät der afrikanische Kontinent in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Im Vorfeld nimmt Reisejournalist Kurt Schaad die Zuschauer mit auf eine große Reise: Er bereist Afrika von Nord nach Süd, von Kairo nach Kapstadt, begegnet vielen Menschen und sieht faszinierende Landschaften.
Die letzte Folge der fünfteiligen Reihe "Kairo - Kapstadt" beginnt im Norden von Mosambik. Kurt Schaad besucht dort Maya Litscher, die zusammen mit ihrer Familie das Öko-Resort "Mbuna Bay" aufgebaut und dadurch den Dorfbewohnern Arbeitsplätze und Entwicklungschancen ermöglicht hat. Auf der Ilha de Moçambique begegnet Kurz Schaad nicht nur den lebensfrohen Inselbewohnern, sondern auch den Überresten der portugiesischen Baukultur. Der junge Theaterregisseur Rogério Manjate zeigt dem Fernsehteam seine Hauptstadt Maputo. Dort entwirft und druckt der Alt-68er Hans Schilt seit über 30 Jahren Bücher und Broschüren, und Maler Malangatana Ngwenya, der als Picasso Afrikas gilt, zeigt die kleinen und großen Kunstschätze seines Ateliers. Im südafrikanischen Johannesburg unterhält sich Kurt Schaad mit Richard Maponya, der als Schwarzer während der Apartheid ein großes Unternehmen gegründet hat und einer der reichsten Südafrikaner ist. Den letzten Abschnitt der Reise legt Kurt Schaad mit einem Motorrad auf ungeteerten Landstraßen zurück: durch die weiten Landschaften der Halbwüste Karoo über die fantastischen Cederberg Mountains mit ihren Höhlenmalereien bis zum imposanten Ausblick über Kapstadt auf dem Signal Hill.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Neues aus der Anstalt

Politsatire mit Priol und Schramm

Ganzen Text anzeigen
Urban Priol und Georg Schramm begeben sich auf ihre satirische Monatsvisite: In ihrer Sendung "Neues aus der Anstalt" betrachten die beiden Kabarettisten die nationale und internationale Politik aus dem Foyer einer psychiatrischen Tagesklinik. Dort wird in einem Zustand ...

Text zuklappen
Urban Priol und Georg Schramm begeben sich auf ihre satirische Monatsvisite: In ihrer Sendung "Neues aus der Anstalt" betrachten die beiden Kabarettisten die nationale und internationale Politik aus dem Foyer einer psychiatrischen Tagesklinik. Dort wird in einem Zustand zwischen politischer und psychischer Verstörtheit über den Status quo des Landes und seiner Mächtigen gewettert, geklagt, gelacht, werden die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse des Monats satirisch-bissig aufs Korn genommen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Freeze - Alptraum Nachtwache

(Nightwatch)

Spielfilm, USA 1997

Darsteller:
MartinEwan McGregor
KatherinePatricia Arquette
JamesJosh Brolin
MarieLauren Graham
Inspektor CrayNick Nolte
BereitschaftsarztBrad Dourif
u.a.
Regie: Ole Bornedal
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Während der Jura-Student Martin mit seinen Freunden Geburtstag feiert, laufen im Fernsehen die Nachrichten, die von einem brutalen Mord an einer Frau berichten. Ein Serienkiller hat wieder zugeschlagen, dem Inspektor Cray auf der Spur ist. Am nächsten Tag tritt Martin, ...

Text zuklappen
Während der Jura-Student Martin mit seinen Freunden Geburtstag feiert, laufen im Fernsehen die Nachrichten, die von einem brutalen Mord an einer Frau berichten. Ein Serienkiller hat wieder zugeschlagen, dem Inspektor Cray auf der Spur ist. Am nächsten Tag tritt Martin, leicht gefrustet vom langweiligen Alltag, einen Job als Nachtwächter im Krankenhaus an. Totenstille herrscht in dem abgelegenen Teil, in dem Martin seine Runden drehen muss. Gleich in der zweiten Nacht spielt ihm sein Freund James einen makabren Streich. Doch am folgenden Tag wird daraus blutiger Ernst: Eine ermordete Prostituierte verschwindet von einem Tisch in der Leichenhalle und taucht angelehnt an eine Tür wieder auf. Als der alarmierte Bereitschaftsarzt erscheint, ist die Leiche wieder verschwunden, alle Spuren sind beseitigt. Dafür findet Inspektor Cray eine weibliche Leiche, die übel zugerichtet wurde. Martin gerät zwangsläufig in den Verdacht, zumindest mitverantwortlich zu sein. Selbst seine Freundin Katherine glaubt ihm bald nicht mehr.
Der Däne Ole Bornedal inszenierte ein atmosphärisches Hollywood-Remake seines eigenen Erfolgsthrillers "Nattevagten" von 1994, bei dem er sich in jeder Hinsicht streng an die Vorlage hielt und einen überzeugenden Übertritt ins kommerzielle Lager schaffte. Gekonnt setzte er die Mittel des Genrekinos ein und bietet packendes Genrekino mit bizarren Überraschungen und einem spannenden Finale. Neben Ewan McGregor ("Illuminati", "Der Ghostwriter") in der Hauptrolle sind Patricia Arquette ("Lost Highway", "Human Nature") und Nick Nolte ("The Good Thief", "Hulk") zu sehen. Am Drehbuch der US-Version arbeitete Steven Soderbergh ("Ocean's"-Trilogie, "Der Informant!") mit.


Seitenanfang
0:05
Stereo-Ton16:9 Format

Murphy

Kurzfilm, Deutschland 2009

Regie: Björn Melhus

Länge: 4 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Film ist Licht, Ton und Rhythmus: In seinem neuen Experimentalfilm gestaltet der Videokünstler Björn Melhus aus flackernden Farbflächen und Geräuschen den Soundtrack und die visuelle Emotionsdramaturgie eines prototypischen imaginären Action-Films.
Björn Melhus ...

Text zuklappen
Film ist Licht, Ton und Rhythmus: In seinem neuen Experimentalfilm gestaltet der Videokünstler Björn Melhus aus flackernden Farbflächen und Geräuschen den Soundtrack und die visuelle Emotionsdramaturgie eines prototypischen imaginären Action-Films.
Björn Melhus produziert seit Anfang der 1990er Jahre seine visuell und akustisch faszinierenden Videos und Videoinstallationen, die national und international mit Preisen ausgezeichnet wurden. "Murphy" lief 2009 im Deutschen Wettbewerb der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton

Peters Prinzip

Kurzfilm, Deutschland 2007

Regie: Jim Lacy

Regie: Kathrin Albers

Länge: 6 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Du musst nicht schneller als ein Krokodil schwimmen können, um einen Angriff zu überleben. Du musst nur schneller schwimmen können als dein Kollege neben dir.
Jim Lacy, ehemaliger Wirtschaftsstudent und Animationskünstler, nimmt in seiner aufwendigen Knetanimation ...

Text zuklappen
Du musst nicht schneller als ein Krokodil schwimmen können, um einen Angriff zu überleben. Du musst nur schneller schwimmen können als dein Kollege neben dir.
Jim Lacy, ehemaliger Wirtschaftsstudent und Animationskünstler, nimmt in seiner aufwendigen Knetanimation eine Reihe von Wirtschaftstheorien unter die Lupe, die sich mit den Gesetzen des Arbeitsmarktes auseinandersetzen. Jim Lacy und Kathrin Albers sind die kreativen Köpfe des Animationsstudios "Stoptrick" in Hamburg. Seit 2001 drehen sie preisgekrönte Kurzfilme, Trailer, animierte Titel, Musikvideos und Werbefilme. So auch den pointenreichen Kurzfilm "Peters Prinzip", der mit wunderbar schwarzem Humor aufwartet.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

PUSCHEL TV mit Alfons (5/6)

Comedy Show

Ganzen Text anzeigen
Alfons, "Frankreichs strahlendster Export seit den Castor-Transporten", geht mit seinem großen Puschelmikrofon auf Entdeckungsreise quer durch die Republik. Ein Jahr lang hat der Mann mit der orangefarbenen Jacke neue Filme und Umfragen gedreht. Mit seinem ausgefransten ...
(ARD/SR/WDR)

Text zuklappen
Alfons, "Frankreichs strahlendster Export seit den Castor-Transporten", geht mit seinem großen Puschelmikrofon auf Entdeckungsreise quer durch die Republik. Ein Jahr lang hat der Mann mit der orangefarbenen Jacke neue Filme und Umfragen gedreht. Mit seinem ausgefransten Notizblock bewaffnet, machte er sich auf zu den Menschen auf der Straße und zu deren Lieblingsplätzen. Er sammelte Volkes Meinung und zeigt, wie es wirklich denkt und tickt. Mit seiner modernen Art interaktiven Kabaretts bündelt er zum Teil krasse Befindlichkeiten und entlarvt gefährliches Halbwissen. Kurz: Alfons hält den Deutschen auf charmante Weise den Spiegel vor. Dabei ist Alfons aber immer höflich, witzig und sensibel. Er spricht grundlegende Themen des Alltags an - vom Verhältnis der Deutschen zur Natur bis hin zum Massentourismus, von der Liebe im Alter bis zur Hektik im Alltag.
Fünfte Folge der sechsteiligen Comedy-Show "PUSCHEL TV mit Alfons", in der Alfons nicht nur seine Reporterqualitäten, sondern vor allem eins beweist: Er ist ein Entertainer der Extraklasse.
(ARD/SR/WDR)


Seitenanfang
1:15
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Lebensader Mekong

(Wh.)


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

Kairo - Kapstadt (1/5)

(Wh.)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kairo - Kapstadt (2/5)

(Wh.)



Seitenanfang
4:35
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
5:15

GleisEpisoden: Nürnberger Loklegenden

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
2005 gingen bei einem Großbrand im Nürnberger Verkehrsmuseum nahezu alle historischen Eisenbahnfahrzeuge für immer verloren.
So zeigt "GleisEpisoden: Nürnberger Loklegenden" ausschließlich historische Aufnahmen. Die letzte für die Deutsche Bundesbahn gebaute ...

Text zuklappen
2005 gingen bei einem Großbrand im Nürnberger Verkehrsmuseum nahezu alle historischen Eisenbahnfahrzeuge für immer verloren.
So zeigt "GleisEpisoden: Nürnberger Loklegenden" ausschließlich historische Aufnahmen. Die letzte für die Deutsche Bundesbahn gebaute Dampflokomotive ist dabei ebenso zu sehen wie die Einheitsschnellzuglok aus den 1930er Jahren und die fast ebenso alte Güterzuglokomotive.


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.