Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 11. Mai
Programmwoche 19/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

service: gesundheit



Das Magazin "service: gesundheit" berichtet über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Ernährung und verbindet dabei Patientenalltag mit aktueller wissenschaftlicher Forschung.
(ARD/HR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

service: familie

Tipps für Familien


Das Magazin "service: familie" berät in allen Themen des häuslichen Zusammenlebens. Das Spektrum reicht von Ausbildung, Erziehung, Finanzen und Recht über Freizeittipps bis hin zu Generationenfragen, Gesundheit und Partnerschaft.
(ARD/HR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Stöckl am Samstag

Helfen mit der Liebe einer Mutter

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis ...
(ORF)

Text zuklappen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis fünf Themen, die sowohl als Magazinbeiträge als auch als sehr persönliche Gespräche mit prominenten und anderen interessanten Gästen präsentiert werden.
(ORF)


Seitenanfang
11:00
Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Moderation: Christoph Feurstein

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Magazin aus Österreich informiert über aktuelle Ereignisse und außergewöhnliche Schicksale. Nach der Top-Story mit einer aktuellen Reportage und einem weiterführenden Hintergrundbericht folgt das Schwerpunktthema der Woche. Bunte, exotische Geschichten aus aller Welt runden die Sendung ab.
(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

Ein mehrsprachiges Programm über in Österreich

lebende Minderheiten


Das Magazin aus Österreich richtet sich an ausländische Mitbürger und Menschen, die an ethnischen Themen interessiert sind. "Heimat, fremde Heimat" bietet Information, Unterhaltung und Service in deutscher Sprache und in der jeweiligen Muttersprache.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
VPS 12:29

Stereo-Ton16:9 Format

Wenn der Arbeitgeber pleite geht

Film von Milena Hadatty und Stephanie Wätjen


(ARD/RBB)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF.reportage: Von der Hand in den Mund

Gesund essen mit wenig Geld?

Film von Iris Pollatschek

Ganzen Text anzeigen
Wenn Aaron aus Frankfurt morgens von seiner Mutter geweckt wird, gibt es erst einmal Kakao im Bett. Danach entweder Milchschnitte oder Schoko-Cornflakes. Gesund ist das nicht. "Es ist eben billig, mir wird kein Aufschnitt im Kühlschrank schlecht, und außerdem schmeckt es ...

Text zuklappen
Wenn Aaron aus Frankfurt morgens von seiner Mutter geweckt wird, gibt es erst einmal Kakao im Bett. Danach entweder Milchschnitte oder Schoko-Cornflakes. Gesund ist das nicht. "Es ist eben billig, mir wird kein Aufschnitt im Kühlschrank schlecht, und außerdem schmeckt es Aaron auch so gut. Es ist eine Mischung aus innerem Schweinehund und zu wenig Geld", sagt seine Mutter Christiane B. Mittags isst Aaron in der Schule oder im Hort. Da ist das Essen auch nicht immer das gesündeste - und das Gemüse lässt er meistens weg. 100 Euro in der Woche hat Tatjana aus Hannover für sich und ihre drei Söhne. "Die letzten zehn Tage im Monat haben wir nicht mehr viel zu essen zuhause, ich bete immer, dass sie schnell vorbeigehen." Noch nicht mal einen Kühlschrank hat sie im Moment, denn der alte ist kaputt, für einen neuen fehlt das Geld. Jetzt wird es etwas leichter, denn wenigstens der neunjährige Gino kann in der Schule essen. Kornelia Rust von "Hilfe für hungernde Kinder" in Hannover bringt Gino und seinen Mitschülern jetzt regelmäßig Lebensmittel in die Schule. Die Kinder kochen selbst, auch, um Verantwortung zu lernen. Die Organisation "Hilfe für hungernde Kinder" sammelt seit fünf Jahren Geld bei großen Firmen, doch seit ein paar Monaten ist das schwieriger geworden. "Auch wir spüren die Finanzkrise, die Leute haben nicht mehr so viel übrig." Rund 2,5 Millionen Kinder leben in Deutschland in armen Familien. Statistisch gesehen sind sie dreimal so häufig von den Folgen falscher Ernährung betroffen wie der Durchschnitt - und diese Folgen könnten unterschiedlicher nicht sein: Ob Übergewicht oder Unterernährung, die gesundheitlichen Schäden bleiben oft ein Leben lang.
Der Film "Von der Hand in den Mund" aus der Reihe "ZDF.reportage" begleitet Kinder aus sozial schwachen Familien auf ihrem mühsamen Weg zu einem gesünderen Leben.


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

Fluchtkinder

Aufbruch ins Ungewisse

Film von Susanne Babila

Ganzen Text anzeigen
Der 16-jährige Kibrom aus Eritrea und der gleich alte Mohammed aus dem Irak sind beide ohne Eltern nach Deutschland geflüchtet und gelten nun als "unbegleitete Minderjährige". Der eine lebt seit drei Jahren, der andere seit knapp einem Jahr in Stuttgart. Beide versuchen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der 16-jährige Kibrom aus Eritrea und der gleich alte Mohammed aus dem Irak sind beide ohne Eltern nach Deutschland geflüchtet und gelten nun als "unbegleitete Minderjährige". Der eine lebt seit drei Jahren, der andere seit knapp einem Jahr in Stuttgart. Beide versuchen in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen, lernen deutsch und haben Freunde gefunden. Doch für sie gelten nicht die gleichen Rechte wie für deutsche Kinder. Sie dürfen die Landesgrenze Baden-Württembergs nicht verlassen und müssen sich in regelmäßigen Abständen bei der Ausländerbehörde melden. Ein Leben im Drei- bis Sechs-Monate-Rhythmus. Seit auch noch ihre Asylgesuche abgelehnt wurden, droht ihnen die Abschiebung. Sie führen ein Leben in Angst. Die Jüdin Ruth Barnett, die einst von ihren Eltern in einen Flüchtlingstransport nach England gesetzt wurde, um sie vor den Nazis zu retten, hat es sich heute zur Aufgabe gemacht, solchen Flüchtlingskindern zu helfen, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. Denn sie weiß aus eigener Erfahrung, welche Spuren das Aufwachsen in einer fremden und abweisenden Umgebung bedeutet.
Der Film "Fluchtkinder" begleitet die Jugendlichen in ihrem Alltag in Deutschland, zeigt Bilder ihrer Heimatländer und fragt nach ihren Zukunftschancen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten (4/10)

Treffpunkt Garten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit möglichst wenig Aufwand ein Garten optimal versorgt werden kann. Prachtvolle Ergebnisse von bewusster Gartenarbeit sind in der "Vorher-nachher"-Rubrik zu bestaunen.
(ORF)


Seitenanfang
15:00
VPS 14:59

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Unterricht am Küchentisch

Wenn die Schulpflicht verweigert wird

Film von Gregor Bialas


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Im Huhn ins Jenseits

Beerdigungsriten in Ghana

Film von Katrin Hensel-Ovenden

Ganzen Text anzeigen
Was haben ein Mercedes Benz, ein Huhn und ein Fisch gemeinsam? Im westafrikanischen Ghana kann man sie als detailgetreu nachgebaute Särge kaufen. Die Kinder der mit 76 Jahren verstorbenen Merci Awuley Awuley zum Beispiel möchten für ihre Mutter ein Huhn. Es symbolisiert ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Was haben ein Mercedes Benz, ein Huhn und ein Fisch gemeinsam? Im westafrikanischen Ghana kann man sie als detailgetreu nachgebaute Särge kaufen. Die Kinder der mit 76 Jahren verstorbenen Merci Awuley Awuley zum Beispiel möchten für ihre Mutter ein Huhn. Es symbolisiert ihrer Meinung nach am besten, wie die Tote war - eine liebevolle Mutter, die sie wie eine Glucke behütet hat. Tischlermeister Daniel Mensa, der sich "Hello" nennt, erhält den Auftrag. Die skurrilsten Särge hat Hello bereits angefertigt: ein Passagierschiff, eine Bierflasche, ein Rennauto, ein Chamäleon, ein Krokodil. Die Modelle sagen etwas über die Persönlichkeit der Toten, ihre Träume und ihren Beruf aus. Wer schon immer fliegen wollte, es aber zu Lebzeiten nicht geschafft hat, bekommt ein Flugzeug, und ein Fischer findet seine letzte Ruhestätte in einem Fisch. Seit etwa 50 Jahren werden diese figürlichen Särge in Teshi, östlich der Hauptstadt Accra, hergestellt. Bevorzugt werden zwar immer noch die normalen Kastensärge, aber die fantasievollen Modelle kommen in Mode. Viele Schreiner haben sich auf den Bau von solchen Särgen spezialisiert, das Geschäft mit dem Tod blüht. Beerdigungen haben in Ghana einen hohen religiösen und sozialen Stellenwert. Das Fest ist nicht nur so pompös, um den Ahnen gerecht zu werden, ein extravaganter Sarg und eine teure Feier verleihen den Hinterbliebenen auch Prestige im Diesseits. Viele Familien verschulden sich dabei so immens, dass die Regierung vor ein paar Jahren versucht hat, diese kostspieligen Beerdigungen zu verbieten - ohne Erfolg.
Der Film "Mit dem Huhn in Jenseits" begleitet die letzte Reise von Merci Awuley Awuley.
(ARD/RB)


Seitenanfang
16:15

Auf den Spuren des Dr. Livingstone

Eine Reise durch Afrika

Film von Stefan Schaaf

Ganzen Text anzeigen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: der Schotte David Livingstone (1813 - 1973), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er ist zum Inbegriff des Afrika-Forschers geworden: der Schotte David Livingstone (1813 - 1973), der sich 1840 im südafrikanischen Kuruman niederließ und von dort aus das Innere des Kontinents erkundete. Der Missionar berichtete entsetzt von der Praxis der Sklaverei, er suchte lange vergeblich nach den Quellen des Nils und er galt für mehrere Jahre als verschollen - bis ihn der Amerikaner Henry Morton Stanley mit dem weltberühmten Begrüßung "Dr. Livingstone, I presume" in dem kleinen Dorf Ujiji wiederfand.
Stefan Schaaf hat sich auf die Spuren von David Livingstone begeben und Orte, die der Schotte als erster Europäer sah, noch einmal besucht. Auf der Reise durch Botsuana trifft Schaaf auf atemberaubenden Tierreichtum: Mehr als 80.000 Elefanten gibt es allein im "Chobe National-Park". In Sambia begegnet das Fernsehteam Häuptling Mukuni, dem eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Welt gehört: In seinem Stammesgebiet liegen die sagenhaften Viktoriafälle. "Mein Ururgroßvater hat vor genau 150 Jahren David Livingstone freundschaftlich empfangen", erzählt Chief Mukuni, "und wir profitieren noch bis zum heutigen Tag von seinem Besuch." Auf der anderen Seite der Viktoriafälle liegt Simbabwe. Dort hat man eine andere Meinung vom Erbe Livingstones: "Er hat dem Kolonialismus Tür und Tor geöffnet", wettert Lot Mumpande von der regierenden ZANU-PF-Partei, "bis zum heutigen Tag leidet Afrika unter seinem Vermächtnis."
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:00

Das Fest der rauschenden Hirse

Erdkult in Ghana

Film von Monika Kovacsics

Ganzen Text anzeigen
Die Tallensi sind ein Volksstamm im Norden Ghanas. Sie leben vorwiegend vom Hirseanbau. Extreme Hitze und Trockenheit am Rand der Sahelzone prägen ihr Dasein. Wenn am Ende der Trockenzeit der Vollmond über der afrikanischen Savanne steht, beginnt das größte Fest der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Tallensi sind ein Volksstamm im Norden Ghanas. Sie leben vorwiegend vom Hirseanbau. Extreme Hitze und Trockenheit am Rand der Sahelzone prägen ihr Dasein. Wenn am Ende der Trockenzeit der Vollmond über der afrikanischen Savanne steht, beginnt das größte Fest der Tallensi. Eine Woche lang treffen sie sich Tag und Nacht an heiligen Orten, wo sie die Erde beschwören und verehren. Mit Tänzen, Spottgesängen und erhobenen Schwertern provozieren und reizen sich die verschiedenen Klane bis aufs Blut. Die Erdpriester, oberste Vertreter des Stammes, werden in mystischen Ritualen zu Medien. Sie holen Geheimnisse und Botschaften aus der Erde heraus und geben sie an die Menschen weiter. Schließlich bitten die Klane gemeinsam um Regen und verschmelzen bei ihren rituellen Tänzen mit der Erde zu einer Einheit. Die Verehrung der Erde, der Ahnenkult und die herrschaftsfreie Gesellschaftsform der Tallensi sind viele 100 Jahre alt. Ihre heiligen Stätte sind weit über die Grenzen Ghanas bekannt: Zum wichtigsten Orakel in den heiligen Tongo-Bergen pilgern Rat- und Hilfesuchende aus der ganzen Welt.
Der Film "Das Fest der rauschenden Hirse" stellt den Erdkult in Ghana vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Das Fest der tanzenden Fahnen

Asafo-Kompanien in Ghana

Film von Doris Kubisch und Nathalie Schädler

Ganzen Text anzeigen
In der alten kolonialen Hauptstadt Cape Coast an der Westküste Ghanas existieren immer noch Asafo-Kompanien. Sie bildeten vor der Kolonialzeit das Militär und sorgten in den Stadtstaaten und Dörfern für Ordnung und Zusammenhalt. Jedes Jahr Ende August findet das ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
In der alten kolonialen Hauptstadt Cape Coast an der Westküste Ghanas existieren immer noch Asafo-Kompanien. Sie bildeten vor der Kolonialzeit das Militär und sorgten in den Stadtstaaten und Dörfern für Ordnung und Zusammenhalt. Jedes Jahr Ende August findet das Fetu-Afahye-Festival statt. Dann ist ganz Cape Coast auf den Beinen, um unter anderem die sieben Asafo-Kompanien durch die Stadt zu begleiten.
Der Film "Das Fest der tanzenden Fahnen" führt durch die Geschichte der Asafo-Kompanien und zeigt, wie sie heute ihre Traditionen leben.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Once

Spielfilm, Irland 2006

Darsteller:
StraßenmusikerGlen Hansard
MädchenMarkéta Irglová
TimmyHugh Walsh
GitarristGerry Hendrick
BassistAlastaire Foley
EamonGeoff Minogue
Regie: John Carney
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Er ist ein begabter Musiker, der in den Dubliner Straßen spielt und von einer Karriere als Singer-Songwriter träumt. Nebenbei arbeitet er für seinen Vater, der Elektrogeräte repariert. Sie ist eine junge Frau aus Osteuropa, die mit der kleinen Tochter und der Mutter ...

Text zuklappen
Er ist ein begabter Musiker, der in den Dubliner Straßen spielt und von einer Karriere als Singer-Songwriter träumt. Nebenbei arbeitet er für seinen Vater, der Elektrogeräte repariert. Sie ist eine junge Frau aus Osteuropa, die mit der kleinen Tochter und der Mutter nach Irland emigriert ist und sich nur mühsam über Wasser halten kann. Als sie den Musiker wegen seiner hochemotionalen Lieder anspricht, ändert sich ihr Leben. Beide müssen sie über die Trennung von einem geliebten Menschen hinwegkommen. Dabei hilft ihnen die Musik, denn auch die junge Frau ist eine talentierte Musikerin. Beim ersten gemeinsamen Spielen in einem Laden für Musikinstrumente springt der Funke endgültig über. Mit einigen anderen Musikern wagen sie den nächsten Schritt und mieten ein professionelles Studio. Beim gemeinsamen Proben und bei den Aufnahmen mehrerer Songs wachsen alle über sich hinaus. Aber gibt es tatsächlich eine gemeinsame Zukunft über die Musik hinaus?
Regisseur John Carney, selbst Fan großer Hollywood-Musicals, verzichtet bei "Once" auf alles Süßliche und Gelackte, das ähnliche Produktionen charakterisiert, sondern setzt seine glaubwürdig geerdeten Hauptfiguren der urbanen Realität aus. Dank seiner Darsteller und der gefühlvoll vorgetragenen Songs entwickelt der Film einen Charme, der den Zuschauer unweigerlich gefangen nimmt. "Once" wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit einem Oscar für die beste Original-Filmmusik. Glen Hansard, Darsteller der männlichen Hauptfigur, wurde 1970 in Dublin geboren und ist Gründer, Gitarrist und Bandleader der irischen Rockgruppe The Frames. Durch die Dreharbeiten zu "Once" wurden er und Hauptdarstellerin Markéta Irglová ein Paar. Bob Dylan entdeckte Hansard und seine Band durch den Film und ließ sie in Neuseeland und Australien als Opening-Acts bei seiner Tour auftreten.


Seitenanfang
21:40
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Film von Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann

Die Himalaja-Gebirgsbahn in Darjeeling, Indien

Eine Fahrt in die Wolken

Ganzen Text anzeigen
Die Schmalspurbahn "Darjeeling Himalayan Railway" erklimmt qualmend und ächzend über 2.000 Meter Höhe. 1881 fuhr der erste Dampfzug von der tropischen Ebene Bengalens ins Vorgebirge des Himalaja. Der Bau einer der ersten Gebirgsbahnen der Welt war damals eine technische ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Schmalspurbahn "Darjeeling Himalayan Railway" erklimmt qualmend und ächzend über 2.000 Meter Höhe. 1881 fuhr der erste Dampfzug von der tropischen Ebene Bengalens ins Vorgebirge des Himalaja. Der Bau einer der ersten Gebirgsbahnen der Welt war damals eine technische Meisterleistung. Auch als Güterzug war die Bahn damals äußerst effektiv. Sie reduzierte die Transportkosten und machte den Tee aus Darjeeling erschwinglich und berühmt. Heute wird der Tee mit Lastwagen transportiert. Doch wie früher fährt die Darjeelingbahn mitten durch die Bazare der Bergdörfer, vorbei an Menschen, Klöstern und Teeplantagen. Indem die UNESCO die nostalgische Dampfbahn und ihre atemberaubende Strecke zum Weltkulturerbe erklärte, würdigte sie "die herausragenden Ingenieursleistungen bei der bahntechnischen Erschließung einer Gebirgslandschaft von großer Schönheit".
Der Film aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" verfolgt die Geschichte der Bahn.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
16:9 Format

Berg und Geist

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung


Prominente Zeitgenossen aus den 3sat-Ländern zeigen in der intimen Gesprächssendung ihre Lieblingsplätze in den Schweizer Bergen und erzählen aus ihrem Leben und von ihrem Bezug zum Mythos Berg.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

Mutter Courage - eine Gefahr für die Schweiz?

Die Akte Ruth Seiler-Schwab

Dokumentarfilm von Martina Rieder und Karoline Arn,

Schweiz 2006

Länge: 60 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Ruth Seiler Schwab, Bauerntochter aus dem Berner Seeland, ist 89 Jahre alt. Sie war nicht nur die Mutter für ihre eigenen Kinder, sondern auch für Hunderte Heimkinder im Schlössli Ins. Doch damit entsprach sie nicht der Norm. Im Schweizer Bundesarchiv ist sie als aktive ...

Text zuklappen
Ruth Seiler Schwab, Bauerntochter aus dem Berner Seeland, ist 89 Jahre alt. Sie war nicht nur die Mutter für ihre eigenen Kinder, sondern auch für Hunderte Heimkinder im Schlössli Ins. Doch damit entsprach sie nicht der Norm. Im Schweizer Bundesarchiv ist sie als aktive Kommunistin registriert. Das erstaunt Ruth Seiler Schwab, denn aus ihrer Sicht hat sie ein ganz normales Leben geführt. Eigenständig und immer mit Blick auf diejenigen, denen es schlechter ging.
Der Dokumentarfilm "Mutter Courage - eine Gefahr für die Schweiz?" zeigt ein Stück Schweizer Geschichte und eine Lebensgeschichte, die beweist, dass Selbstverwirklichung kein Privileg der heutigen Zeit ist.


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton16:9 Format

Kanzleramt Pforte D

Die Polit-Satire mit Lothar Bölck & Michael Frowin

Mit den Gästen: Reiner Kröhnert, Lisa Fitz &
Marc-Uwe Kling


(ARD/MDR)



Seitenanfang
1:35
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:15
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist

(Wh.)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

c't magazin

Computer & Technik

Moderation: Mathias Münch

Moderation: Georg Schnurer


Die HR-Informationssendung rund um Computer und Technik.
(ARD/HR)



Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton16:9 Format

Glückliche Reise

(Wh.)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Baum der Bäume

(Wh.)


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.