Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 27. April
Programmwoche 17/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Stolperstein

(Wh.)


(ARD/BR)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderstreit

(Wh.)


(ARD/SWR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Mit dem Rad durch Pannonien

Film von Ernst A. Grandits

Ganzen Text anzeigen
Pannonien, ein Teil des österreichischen Burgenlands, ist seit Jahrhunderten vom Weinbau geprägt. Der Neusiedlersee und die Ausläufer der ungarischen Tiefebene schaffen ideale Bedingungen für Weine mit internationalem Ruf. In den vergangen Jahren wurden Hunderte ...
(ORF)

Text zuklappen
Pannonien, ein Teil des österreichischen Burgenlands, ist seit Jahrhunderten vom Weinbau geprägt. Der Neusiedlersee und die Ausläufer der ungarischen Tiefebene schaffen ideale Bedingungen für Weine mit internationalem Ruf. In den vergangen Jahren wurden Hunderte Kilometer Radwege errichtet. Das Fahrrad ist eine der besten Möglichkeiten, die vielfältige Landschaft der Region und seine Weinkultur kennenzulernen - egal, ob zur Kirschblüte im Frühling oder bei der Weinlese im Herbst. Die Radwege führen zum Teil auch über Ungarn, denn seit der Öffnung des "Eisernen Vorhanges" haben sich die Beziehungen zu den ungarischen Nachbarn sehr gut entwickelt.
Ernst A. Grandits lässt sich in "Mit dem Rad durch Pannonien" von Starwinzern wie Alois Kracher, dessen Süßweine international Furore machen, und Roland Velich, dessen Chardonnay Gourmetkritiker Wolfram Siebeck zu seinen Lieblingsweinen zählt, durch die Weingärten führen.
(ORF)


Seitenanfang
10:55
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gabi Waldner


Das Wochenmagazin liefert Hintergrundberichte zum aktuellen politischen Geschehen in Österreich und der EU. Studiogespräche mit führenden Politikern und Experten beleuchten Hintergründe von Entscheidungen und Entwicklungen.
(ORF)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Donau in Niederösterreich



Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

Ein mehrsprachiges Programm über in Österreich

lebende Minderheiten

Moderation: Silvana Meixner


Das Magazin aus Österreich richtet sich an ausländische Mitbürger und Menschen, die an ethnischen Themen interessiert sind. "Heimat, fremde Heimat" bietet Information, Unterhaltung und Service in deutscher Sprache und in der jeweiligen Muttersprache.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin

Moderation: Ute Brucker


Das "Europamagazin" macht Europa spannend. Mit Reportagen, Hintergrundberichten, aktuellen Beiträgen und auch Glossen informiert das Magazin umfassend und macht schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme in der EU und in den Mitgliedsländern der Gemeinschaft verständlich.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

ZDF.reportage: Die Angst fährt mit

Zivilcourage gegen Gewalt

Film von Broka Herrmann

Ganzen Text anzeigen
Immer häufiger kommt es in deutschen U-Bahnen, auf Bahnsteigen und Plätzen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Menschen im öffentlichen Raum fühlen sich zunehmend bedroht, auf manchen Bahnhöfen herrscht eine beklemmende Stimmung. Das Beispiel der Bankenmetropole ...

Text zuklappen
Immer häufiger kommt es in deutschen U-Bahnen, auf Bahnsteigen und Plätzen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Menschen im öffentlichen Raum fühlen sich zunehmend bedroht, auf manchen Bahnhöfen herrscht eine beklemmende Stimmung. Das Beispiel der Bankenmetropole Frankfurt zeigt, wie schnell öffentlicher Raum durch Nachlässigkeit und zu geringe Geldmittel für Sicherheit an die Gewalt verloren gehen kann. Die Gewalt trifft wahllos Kinder, Jugendliche, U-Bahn- und Busfahrer, alte Menschen und diejenigen, die sich den Schlägern mutig in den Weg stellen. Im September 2009 wurde in München der Manager Dominik Brunner beim Versuch, zu helfen, erschlagen. Auch Salar Saremi aus Bensheim bezahlte sein Engagement für andere mit dem Leben: Der 29-Jährige half einem jungen Pärchen in einer Diskothek gegen vier brutale Schläger. Die Täter prügelten so lange auf ihn ein, bis er bewusstlos auf der Straße liegen blieb. Dort überrollte ihn ein Taxi. Sein Vater und seine Schwester haben jetzt einen Verein gegründet, der sich Gewalt und Intoleranz entgegenstellt. Auch Peter M. aus München wurde ein Opfer seines Mutes. Er half bedrohten Kindern in einer S-Bahn und wurde dabei von Schlägern so schwer verletzt, dass er berufsunfähig wurde. Um den Grad seiner Behinderung tobt ein Gutachterstreit. Seine Zivilcourage hat ihn zum Sozialfall gemacht. In Neu-Isenburg begegnen die Stadtväter der jugendlichen Gewaltszene mit einem ungewöhnlichen Streetworker-Konzept: Sozialarbeiter, die selbst aus der Szene kommen und die Probleme der Jugendlichen kennen, holen diese ins Kickboxtraining. Mit diesem harten Kampfsport sollen die Aggressionen und überschüssigen Kräfte ganz diszipliniert abgebaut werden.
"ZDF.reportage: Die Angst fährt mit" berichtet über ein Problem aller deutschen Großstädte und zeigt Ansätze jenseits des einfachen Rufes nach strengeren Gesetzen und härterem Durchgreifen.


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton

Auf unbekannten Meeren

Genies und ihr heller Wahn

Film von Bärbel Walter

Ganzen Text anzeigen
Der amerikanische Mathematiker John Forbes Nash war 30 Jahre lang an paranoider Schizophrenie erkrankt. Während seiner Krankheit glaubte er an die Existenz von Außerirdischen und hielt sich für den Kaiser der Antarktis. Doch der als unheilbar krank Geltende erlebte sein ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der amerikanische Mathematiker John Forbes Nash war 30 Jahre lang an paranoider Schizophrenie erkrankt. Während seiner Krankheit glaubte er an die Existenz von Außerirdischen und hielt sich für den Kaiser der Antarktis. Doch der als unheilbar krank Geltende erlebte sein triumphales Comeback und erhielt 1994 den Nobelpreis. Der Dichter Paul Celan erlitt Wahnzustände, die ihn letztlich in den Tod trieben. Den Komponisten Robert Schumann peinigten in seinen letzten Lebensjahren akustische Halluzinationen bis ins Unerträgliche. Seit der Antike wurde immer wieder versucht, eine Verbindung zwischen Genialität und Wahnsinn herzustellen. Gehöhren Genialität und Wahnsinn zusammen? Sind sich Genie und Geisteskrankheit in einer Weise nahe, die wir bis heute nicht verstanden haben? Warum sind außergewöhnlich kreative Menschen häufiger von psychischen Krankheiten betroffen?
Für den Film "Auf unbekannten Meeren" sprach Bärbel Walter unter anderem in den USA mit der Autorin der John-Nash-Biografie und dem Kreativitätsforscher Mihaly Csikszentmihalyi.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten (2/10)

Die Welt zu Gast in Linz

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit möglichst wenig Aufwand ein Garten optimal versorgt werden kann. Prachtvolle Ergebnisse von bewusster Gartenarbeit sind in der "Vorher-nachher"-Rubrik zu bestaunen.
(ORF)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Ohne Moos viel los! - Glücklich ohne Geld

Film von Marianne Schaefer-Trench

Ganzen Text anzeigen
Achim, 49, war einmal ein viel beschäftigter Unternehmensberater. Schon vor der Finanzkrise hatte er starke Zweifel an seinem Lebensstil. Er arbeitete extrem viel, um ein aufwendiges Leben zu finanzieren, das ihm letztendlich keine Befriedung brachte. Er beschloss, eine ...

Text zuklappen
Achim, 49, war einmal ein viel beschäftigter Unternehmensberater. Schon vor der Finanzkrise hatte er starke Zweifel an seinem Lebensstil. Er arbeitete extrem viel, um ein aufwendiges Leben zu finanzieren, das ihm letztendlich keine Befriedung brachte. Er beschloss, eine Auszeit zu nehmen, das teure Haus aufzugegeben und mit seiner Lebensgefährtin im Wohnwagen mehrere Monate durch Spanien zu reisen. Doch als der lange Urlaub vorbei war, kam anstatt weiterer dicker Aufträge die Finanzkrise. Keine Jobs, keine Wohnung und mit 50 kaum berufliche Perspektiven. Beide sind nun arbeitslos und haben kein Geld, deshalb müssen sie erstmal weiterhin im Wohnwagen auf einem Campingplatz leben. Eine schwere Zeit, doch die Not hat das Paar noch näher zusammengebracht. "Wer so was gemeinsam übersteht, muss sich schon lieben", sagen beide. Geld allein macht nicht glücklich, dieses Sprichwort bedient zwar ein Klischee, doch es gibt tatsächlich Menschen, die fast pleite oder arm sind - und trotzdem zufrieden. Wie "überleben" sie in einer Welt, in der materielle Werte, Label und Marken scheinbar so viel Bedeutung haben? Mit welchen Strategien pflegen sie trotz ihrer finanziellen Notsituation einen erfüllten Lebensstil?
Der Film "Ohne Moos viel los - Glücklich ohne Geld" aus der Reihe "37 Grad" stellt neben Achim zwei weitere Protagonisten vor, die materiell zwar in einer Krise stecken, sich aber dennoch nicht unterkriegen lassen.


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 Format

Wien

Walzertakt und Opernklang

Film von Frieder Käsmann

(aus der ARD-Reihe "Schauplätze der Weltkulturen")

Ganzen Text anzeigen
Schon W. A. Mozart war der festen Überzeugung: Der beste Ort der Welt für einen Musiker ist Wien. Vielleicht gilt das bis heute. Indizien dafür gibt es genug. So gibt es beispielsweise eine eigene Telefonnummer, unter der man den Kammerton A hören kann. Auch die ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Schon W. A. Mozart war der festen Überzeugung: Der beste Ort der Welt für einen Musiker ist Wien. Vielleicht gilt das bis heute. Indizien dafür gibt es genug. So gibt es beispielsweise eine eigene Telefonnummer, unter der man den Kammerton A hören kann. Auch die Musikbegeisterung der Wiener sucht ihresgleichen: Tagelang stehen sie an für die Stehplatzkarten der Staatsoper, die zu günstigen Preisen erhältlich sind. Das Publikum geht mit der Musik mit und zeigt eine erstaunliche musikalische Urteilskraft. Auch kommt es nicht von ungefähr, dass man dort die Wiener Sängerknaben, den Wiener Walzer und das Volkslied immer noch gerne hört. Musik gehört zu Wien wie Beethoven, Haydn und Schubert, denn Musik hat dort Tradition.
Der Film "Wien" zeichnet nach, woher die Begeisterung der Wiener für Musik kommt.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Im Club der Wiener Unterwelt

Film von Burghard Schlicht

Ganzen Text anzeigen
Die Kanalisation von Wien ist wohl die berühmteste der Welt. Denn dort spielte die Verfolgungsjagd zwischen Joseph Cotton und Orson Welles in dem Nachkriegsthriller "Der dritte Mann". Der "Underground Club Vienna", gegründet von Peter Ryborz und Freunden, will die ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die Kanalisation von Wien ist wohl die berühmteste der Welt. Denn dort spielte die Verfolgungsjagd zwischen Joseph Cotton und Orson Welles in dem Nachkriegsthriller "Der dritte Mann". Der "Underground Club Vienna", gegründet von Peter Ryborz und Freunden, will die Unterwelt Wiens nun wieder populär machen - mit Fackeltouren durch Röhren und Keller, entlang des unterirdischen Wienflusses. Er möchte ein Reich flackernder Lichter und Schatten installieren und Wiens Unterwelt für Besucher in eine bizarre Gegenwelt verwandeln. Aber es gibt Konflikte mit der Wiener Stadtverwaltung, die ihm die Fackeltouren untersagt.
Der Film "Im Club der Wiener Unterwelt" zeigt die Aktivitäten von Peter Ryborz und begleitet ihn unter die Erde.
(ARD/HR)


Seitenanfang
17:00
VPS 16:59

Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Österreich (1/2)

Film von Vera Meyer-Matheis

Burgenland - Esterházyland


(ARD/SR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Österreich (2/2)

Film von Birgitta Ashoff

Mit Sisi in Wien

Zwischen Monarchie und Moderne


(ARD/SR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Themen:
-Auf der Balz
In Sachen Sex ist die Tierwelt überraschend einfallsreich
-Jenseits der Küste
In der Nordsee wird der erste deutsche Offshore-Windpark
eröffnet
-Hinter Glas
In einem High-tech-Gewächshaus wird der Ackerbau
der Zukunft erforscht


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Tod am Tanklastzug - ein Fotograf

gibt den Opfern von Kundus ein Gesicht u. a.

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Annas Alptraum kurz nach 6

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Anna MarekGesine Cukrowski
Lukas WalserBenjamin Sadler
Diana MarekRosel Zech
JanaJana Tausendfreund
MiaMia Sophie Wellenbrink
MariaIsabella Parkinson
u.a.
Buch: Martina Brand
Buch: Thomas Kirdorf
Regie: Roland Suso Richter
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Anna Marek aus Mainz freut sich auf eine Pause in ihrem hektischen Leben als Hebamme und alleinerziehende Mutter zweier Töchter: Heute wird sie zum ersten Mal seit Jahren mit den Kindern in die Ferien fahren. Doch noch bevor Koffer, Taschen und Gummitiere im Auto verstaut ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Anna Marek aus Mainz freut sich auf eine Pause in ihrem hektischen Leben als Hebamme und alleinerziehende Mutter zweier Töchter: Heute wird sie zum ersten Mal seit Jahren mit den Kindern in die Ferien fahren. Doch noch bevor Koffer, Taschen und Gummitiere im Auto verstaut sind, klingelt ihr Nachbar Lukas, den Anna bisher nur vom Sehen kennt, stürmisch an ihrer Tür. Er bittet um Annas Beistand: Seine chilenische Freundin Maria hat unerwartet Wehen bekommen. Anna lässt sich überreden, mit in die Klinik zu fahren. Sie hilft dem Baby auf die Welt, zankt sich ungeduldig mit ihrer Mutter, stopft die Kinder ins Auto und fährt endlich erleichtert gen Italien. Doch am nächsten Morgen wacht Anna wieder in ihrem Bett in Mainz auf, und der Chaostag scheint sich zu wiederholen: Schon wieder klingelt der aufgeregte Lukas an der Tür, Maria liegt erneut in den Wehen. Allmählich dämmert es Anna, dass sie in einer Zeitschleife gefangen ist. All ihre Versuche, diese zu durchbrechen, scheitern kläglich. Immerhin bekommt sie bei einer der vielen Geburten von Marias Sohn endlich mit, dass Lukas gar nicht der Vater ist. Jeden Tag wird Lukas Anna ein bisschen wichtiger - aber am nächsten Morgen kann er sich nicht mehr an sie erinnern. Anna ist verzweifelt, aber sie fängt an, endlich einmal genauer hinzusehen, was mit den Menschen um sie herum eigentlich vorgeht.
Fernsehfilm mit Gesine Cukrowski und Benjamin Sadler.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:40
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Film von Christian Romanowski

Palast der katalanischen Musik Barcelona, Spanien

Ein Traum, in dem Musik zu sehen ist

Ganzen Text anzeigen
Er gilt als einer der schönsten Konzertsäle weltweit: der Palau de la Musica Catalana in Barcelona, 1908 mit einem Konzert eingeweiht, das Richard Strauss dirigierte. Eigentlich ist dieser Musikpalast das Vereinshaus eines Chors, des "Orfeo Catala". Davon zeugt eine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Er gilt als einer der schönsten Konzertsäle weltweit: der Palau de la Musica Catalana in Barcelona, 1908 mit einem Konzert eingeweiht, das Richard Strauss dirigierte. Eigentlich ist dieser Musikpalast das Vereinshaus eines Chors, des "Orfeo Catala". Davon zeugt eine riesige Figurenkaskade, die am Fassadeneck dieses einzigartigen Gebäudes in die engen Gassen der Altstadt ragt, eine allegorische Darstellung des katalanischen Volkslieds "La Canco Popular Catalana". Den Giebel der Front schmückt ein koloriertes Mosaik, das in vollendeter Jugendstilmanier den Gesangsverein darstellt. Ein durchscheinendes Gebäude, überall farbiges Glas und buntes Fliesenmosaik. In einer Umgebung altertümlicher Häuser scheint eine Fantasieblume aufzublühen. Der Palau de la Musica Catalana ist ein herausragendes Beispiel des Modernisme, des spanischen Jugendstils. Er wurde von einem der führenden Baumeister der katalanischen Jugendstilarchitektur entworfen: Lluis Domènech i Montaner. Barcelona war die Hochburg des Modernisme, der auch eine Demonstration der kulturellen Eigenart der Katalanen war. Dass sich ein Gesangsverein dieses großartige Gebäude ohne staatliche Unterstützung erbauen lassen konnte, lässt sich mit dem wirtschaftlichen Aufschwung Barcelonas Ende des 19. Jahrhunderts und der gleichzeitig erwachten Begeisterung für die katalanische Sache erklären. Reiche Großindustrielle förderten die eigenständige lokale Kultur. Sie investierten vor allem in aufsehenerregende Bauwerke der aus der Tradition ausbrechenden jungen Architekten. Der Jugendstil in Barcelona war auch politisch. Heute ist er historisch - und sehenswert.
Ein Film über die Geschichte dieses einmaligen Bauwerks.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Marcel Koller

Mit dem Fussballehrer auf der Diavolezza

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Schweizer Fußballtrainer Marcel Koller wechselte nach einem Intermezzo als Cheftrainer vom 1. FC Köln von 2005 bis Herbst 2009 zum Bundesliga-Verein VfL Bochum. In seiner rund 25-jährigen Aktivzeit bei den Zürcher Grasshoppers gewann er als Mittelfeldspieler fünf ...

Text zuklappen
Der Schweizer Fußballtrainer Marcel Koller wechselte nach einem Intermezzo als Cheftrainer vom 1. FC Köln von 2005 bis Herbst 2009 zum Bundesliga-Verein VfL Bochum. In seiner rund 25-jährigen Aktivzeit bei den Zürcher Grasshoppers gewann er als Mittelfeldspieler fünf Meister- und sieben Pokaltitel. Geprägt von Ausbildern wie Hennes Weisweiler, Helmuth Johannsen und Leo Beenhakker wechselte Koller 1997 dann ins Trainerfach. Mit dem FC Sankt Gallen und den Grasshoppers wurde er Schweizer Meister, seit 2003 ist er in der deutschen Bundesliga tätig.
Michael Lang und Beat Kuert treffen den 1960 in Zürich geborenen Sportler in Champfèr bei Sankt Moritz und im Gletschergebiet von Diavolezza. Dort lässt Koller seine Karriere Revue passieren und erklärt seine Passion für den Fußball.


Seitenanfang
23:00
VPS 22:55

Stereo-Ton16:9 Format

Eine Schlacht im Himmel

(Batalla en el cielo)

Spielfilm, Mexiko/Belgien/Deutschland/Frankreich 2005

Darsteller:
MarcosMarcos Hernández
AnaAnapola Mushkadiz
JaimeDavid Bornstein
VikyRosalinda Ramirez
Bertha, Marcos FrauBertha Ruiz
u.a.
Regie: Carlos Reygadas
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Um schnell an Geld zu kommen, entführen der Chauffeur Marcos und seine Frau Bertha ihren kleinen Neffen. Als das Baby überraschend stirbt, vertraut Marcos sich Ana, der schönen Tochter seines Chefs, an. Sie rät ihm, sich der Polizei zu stellen, doch seine Frau hält ...

Text zuklappen
Um schnell an Geld zu kommen, entführen der Chauffeur Marcos und seine Frau Bertha ihren kleinen Neffen. Als das Baby überraschend stirbt, vertraut Marcos sich Ana, der schönen Tochter seines Chefs, an. Sie rät ihm, sich der Polizei zu stellen, doch seine Frau hält ihn davon ab und versucht stattdessen, ihn auf eine Wallfahrt mitzunehmen. Unentschlossen sucht Marcos sein Heil in der Einsamkeit der Berge und im Sex mit Ana, die heimlich als Edelprostituierte in der "Boutique", einem Luxus-Bordell für die gehobenen Schichten Mexiko-Stadts, arbeitet. Doch Erlösung findet Marcos nirgendwo. So stülpt er sich die Büßerkappe über und pilgert auf Knien zur heiligen Jungfrau von Guadalupe, nicht ohne seinem Sündenregister zuvor noch eine weitere schlimme Tat hinzuzufügen.
"Eine Schlacht im Himmel" ist ein Film der extremen Gegensätze, erlebt und vollzogen in einer einzigen Stadt und an einer einzigen Figur. Der Film beschreibt das Ringen der Hauptfigur mit sich selbst, ohne dass er dabei moralische Bewertungen trifft. Stattdessen sieht man Marcos zu, wie er von den widerstreitenden Kräften in und um sich zerrieben wird. Regisseur Carlos Reygadas studierte Jura, bevor er sich dem Film zuwandte. Er hat trotz seiner bisher nur wenigen Produktionen international bereits viele Auszeichnungen erhalten, darunter zweimal in Cannes für "Japón" (2002) und "Stellet Licht" (2007).


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:05
VPS 00:55

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


Seitenanfang
1:30
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:10
VPS 02:05

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:20
VPS 02:10

Stereo-Ton16:9 Format


Seitenanfang
3:15
VPS 03:10

Stereo-Ton16:9 Format

Bilderstreit

(Wh.)


(ARD/SWR)



Seitenanfang
5:15
VPS 05:10

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
5:45
VPS 05:40

Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.