Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 6. April
Programmwoche 14/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:10
Stereo-Ton16:9 Format

Siebter Himmel im Himalaya

Die Glücksformel von Bhutan

Film von Peter Kunz

Ganzen Text anzeigen
Bhutan, das kleine Königreich im Himalaya, strebt nicht zügellos nach Fortschritt, sondern seine Bewohner leben im Einklang mit Tradition und Natur, selbst unter Verzicht auf den einen und anderen Standard der Moderne. Diese Losung hat der ehemalige König von Bhutan ...

Text zuklappen
Bhutan, das kleine Königreich im Himalaya, strebt nicht zügellos nach Fortschritt, sondern seine Bewohner leben im Einklang mit Tradition und Natur, selbst unter Verzicht auf den einen und anderen Standard der Moderne. Diese Losung hat der ehemalige König von Bhutan ausgegeben und das Staatsziel "Bruttonationalglück" festgeschrieben. Bhutan war lange Zeit abgeschieden: Vor zehn Jahren wurde jede Nachricht noch über die Berge getragen - es gab kein Fernsehen, kein Radio, kein Telefon. Zwar ist das Fernsehen jetzt auch in Bhutan angekommen, aber Gewalt- und Modesender bleiben staatlich zensiert. Bhutan hat kaum befestigte Straßen und ist immer noch flächendeckend auf Schulspeisung durch die UN angewiesen. Aber welches Entwicklungsland kann schon von sich sagen, dass seine jungen Leute nach dem Studium in New York und Oxford gern und fast vollzählig in die Heimat zurückkehren? Eine Holzfällerseilbahn über Berge und Schluchten ist durch die aufgeweichten Bergpfade die einzige Möglichkeit, hoch in das Kloster zu reisen, in dem ein kleiner zehnjähriger Lama auf seine Rolle als Präses von 500 Mönchen vorbereitet wird. Sechs Stunden pro Tag lernt er dort und unterzieht sich dem strengen Reglement des buddhistischen Klerus.
Peter Kunz lässt sich in dem Film "Siebter Himmel im Himalaya" bei seiner Suche nach den Wurzeln des bhutanischen Glücks von Oberst Kado leiten, einem früheren Leibgardisten des Königs und Mitglied des bhutanischen Adels.


6:40
Stereo-Ton16:9 Format

service: gesundheit

Cholesterin: Runter mit den Blutfetten!

Moderation: Anne Brüning


Das Magazin "service: gesundheit" berichtet über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Ernährung und verbindet dabei Patientenalltag mit aktueller wissenschaftlicher Forschung.
(ARD/HR)


7:05
Stereo-Ton16:9 Format

service: familie

Tipps für Familien

Schwerpunktthema: Taufe - So wird sie zum gelungenen

Familienfest!

Moderation: Anne Brüning


Das Magazin "service: familie" berät in allen Themen des häuslichen Zusammenlebens. Das Spektrum reicht von Ausbildung, Erziehung, Finanzen und Recht über Freizeittipps bis hin zu Generationenfragen, Gesundheit und Partnerschaft.
(ARD/HR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton

Das Salzkammergut

Film von Doris Fercher

Ganzen Text anzeigen
Das Salzkammergut ist eine der abwechslungsreichsten und beliebtesten Ferienregionen. Das Gebiet, das Teile der Bundesländer Oberösterreich und Salzburg umfasst, beeindruckt mit seiner Bergwelt und seinen schönen Seen. Im Salzkammergut werden den Urlaubern nicht nur ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Salzkammergut ist eine der abwechslungsreichsten und beliebtesten Ferienregionen. Das Gebiet, das Teile der Bundesländer Oberösterreich und Salzburg umfasst, beeindruckt mit seiner Bergwelt und seinen schönen Seen. Im Salzkammergut werden den Urlaubern nicht nur verschiedenste Sportmöglichkeiten geboten, sondern sie werden auch kulinarisch verwöhnt.
Der Film "Das Salzkammergut" stellt Bad Ischl, St. Gilgen am Wolfgangsee sowie den Atter-, den Mond- und den Traunsee vor.
(ORF)


9:50
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenklöster (1/3)

(Wh.)

Stift Rein


(ORF)


Seitenanfang
10:35
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenklöster (2/3)

(Wh.)

Abtei Tamié


(ORF)


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenklöster (3/3)

(Wh.)

Abtei Mehrerau


(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien-Magazin



In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Tempel in den Friseursalon

Film von Rebecca Gudisch und Gönke Harms

Ganzen Text anzeigen
Eine volle "Haarmähne" statt dünner Strähnchen - in einem kleinen Krefelder Friseursalon lassen sich Frauen jeden Alters diesen Traum von Schönheit erfüllen. Das Anschweißen der Natursträhnen ist nicht billig. Bis zu 1.000 Euro kostet die Haarverschönerung, die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Eine volle "Haarmähne" statt dünner Strähnchen - in einem kleinen Krefelder Friseursalon lassen sich Frauen jeden Alters diesen Traum von Schönheit erfüllen. Das Anschweißen der Natursträhnen ist nicht billig. Bis zu 1.000 Euro kostet die Haarverschönerung, die alle vier Monate wiederholt werden muss. Trotzdem sind immer mehr Frauen bereit, diesen Preis zu bezahlen. Dabei wissen die Kundinnen oft nicht, dass die Haare auf ihrem Kopf einen langen Weg hinter sich haben. Denn sie stammen aus Indien. Dort werden sie unter anderem von indischen Frauen im Shiva-Tempel Mahadeshwara gespendet. Das Abrasieren der Haarpracht im Tempel ist ein Ritual, mit dem die Frauen um Gesundheit oder eine besondere Gunst bitten. Die Tempelbruderschaft überlässt die gespendeten Haare gegen eine finanzielle Entschädigung einem lokalen Haarhändler und finanziert mit dem Erlös karitative Einrichtungen. Die Haare werden schließlich von einer italienischen Firma aufgekauft, aufbereitet und nach Deutschland exportiert.
Der Film "Vom Tempel in den Friseursalon" verfolgt den Weg der Haare von Indien bis nach Krefeld.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Denker des Abendlandes (5/21)

Harald Lesch und Wilhelm Vossenkuhl im Gespräch

Heraklit und Parmenides

Ganzen Text anzeigen
Europa verdankt seine größten Errungenschaften in Wirtschaft und Kultur den großen Denkern. Es sind Persönlichkeiten, die mit ihren Ideen das Verständnis der Welt vertieft und verändert haben. Die meisten von ihnen waren Philosophen, Naturforscher, Theologen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Europa verdankt seine größten Errungenschaften in Wirtschaft und Kultur den großen Denkern. Es sind Persönlichkeiten, die mit ihren Ideen das Verständnis der Welt vertieft und verändert haben. Die meisten von ihnen waren Philosophen, Naturforscher, Theologen und später Naturwissenschaftler. Sie haben seit den Anfängen im antiken Griechenland die fruchtbarsten Impulse für die Entwicklung hin zu einem modernen Europa gegeben. Der Physiker Harald Lesch und der Philosoph Wilhelm Vossenkuhl nehmen auf einer blauen Couch im Münchner "Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke" Platz, um in Gesprächsform auf die großen Denker des Abendlandes aufmerksam zu machen und ihre Ideen und Gedanken in verständlicher Weise zu vermitteln. Sie bringen ihrem Publikum das Denken von Platon, Aristoteles, René Descartes, Immanuel Kant, Georg Wilhelm Friedrich Hegel und vielen anderen näher und geben einen detailkundigen Einblick in 2.500 Jahre europäischer Philosophiegeschichte - von den griechischen Naturphilosophen über mittelalterliche und neuzeitliche Denker bis hin zur Frankfurter Schule.
In der fünften Folge der 21-teiligen Reihe geht es um die griechischen Philosophen Parmenides und Heraklit. Von Letzterem stammt der Satz: "Es ist nicht möglich, zweimal in denselben Fluss zu steigen. Immer ist alles im Flusse. Es fließe das All nach Flusses Art".
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Kenia

Mit Anna Maier und Mona Vetsch

Ganzen Text anzeigen
Für die Reisesendung "einfachluxuriös" reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.
In dieser Folge reist Anna Maier als Luxustouristin ...

Text zuklappen
Für die Reisesendung "einfachluxuriös" reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.
In dieser Folge reist Anna Maier als Luxustouristin durch Kenia. Von Mombasa fliegt sie mit dem Privatflugzeug in die unendlichen Weiten der Masai Mara. Zwischen Löwen, Elefanten und Nilpferden übernachtet sie in einer Lodge im Kolonialstil. Dort trifft sie auf Debra Sanaipei Ntimama. Die ehemalige Schönheitskönigin und heutige Anwältin hat es als Masai-Frau bis in die High Society Afrikas geschafft. Sie begleitet Anna Maier auf eine Safari durch ihre Heimatregion. Der britische Lord Enniskillen lädt Anna Maier auf sein riesiges Anwesen am südlichen Ende des Lake Naivasha im Rift Valley ein. Abgeholt wird sie standesgemäß per Flugzeug. Am Steuerknüppel sitzt der Lord höchstpersönlich, der Anna Maier als Überraschung ihre erste Flugstunde gibt. Lord Enniskillen fühlt sich trotz seiner britischen Herkunft zu 100 Prozent als Kenianer. Mona Vetsch ist mit dem Rucksack unterwegs. Sie besucht das malerische Lamu. Es gehört zu einer Inselgruppe vor der Nordküste Kenias und gilt als Ursprungsgebiet der Swahili-Kultur. Sie trifft dort auf Mwalim Baddi, einen ehemaligen Lehrer, der sie mit den Traditionen des streng islamischen Orts bekannt macht. Auf Lamu scheint die Zeit stehengeblieben: Strom gibt es längst noch nicht überall. Haupttransportmittel sind Esel, das einzige Auto gehört dem Bürgermeister. Im "Tsavo East National Park" begegnet Mona Vetsch Hans Blaser. Vor 17 Jahren hat der ehemalige Tankstellenwart die Schweiz verlassen und sich in Kenia eine neue Existenz aufgebaut. Im Busch betreibt er ein einfaches Camp. Schließlich zeigt ein junger Masai-Krieger Mona Vetsch sein Dorf. Er will mit ihr eine Fuß-Safari unternehmen. Ihre Angst vor großen Tieren soll ein Muganga Hexenmeister heilen.


Seitenanfang
14:30
schwarz-weiss monochrom

Greta Garbo

Königin Christine

(Queen Christina)

Spielfilm, USA 1933

Darsteller:
Königin ChristineGreta Garbo
Don Antonio de la PradaJohn Gilbert
MagnusIan Keith
Kanzler OxenstiernaLewis Stone
Ebba SparreElizabeth Young
AageC. Aubrey Smith
u.a.
Regie: Rouben Mamoulian

Ganzen Text anzeigen
Christine von Schweden ist noch ein Kind, als ihr königlicher Vater Gustav II. Adolf im Dreißigjährigen Krieg fällt. Bis zu ihrem 18. Geburtstag führt ein Kronrat unter Kanzler Oxenstierna die Regierungsgeschäfte, dann übernimmt die junge Königin die Herrschaft. ...
(ARD)

Text zuklappen
Christine von Schweden ist noch ein Kind, als ihr königlicher Vater Gustav II. Adolf im Dreißigjährigen Krieg fällt. Bis zu ihrem 18. Geburtstag führt ein Kronrat unter Kanzler Oxenstierna die Regierungsgeschäfte, dann übernimmt die junge Königin die Herrschaft. Ihr Hauptziel ist baldiger Frieden, ihre besondere Liebe gehört den Wissenschaften und den Künsten. Ihre Freiheit als Frau weiß sie zu wahren: Gegen das Drängen des Reichstags, der die baldige Geburt eines Thronerbens wünscht, lehnt sie es ab, ihren Vetter Prinz Karl Gustav zu heiraten. Ihre momentane Gunst gehört Graf Magnus. König Gustav II. Adolf hatte seine kleine Tochter wie einen Jungen erzogen, und auch als Königin trägt Christine gern Männerkleider, wenn sie mit dem alten Aage ausreitet. Eines Tages begegnet sie dabei dem spanischen Gesandten Antonio de la Prada, der für seinen Monarchen um die Hand der Königin anhalten soll. Seine Kutsche ist im Schnee stecken geblieben. Er hält die Königin zunächst für einen jungen Edelmann, als sie gemeinsam in einem Gasthaus übernachten. Das ist der Beginn einer großen Leidenschaft.
Greta Garbo spielt in dem Film von Rouben Mamoulian eine ihrer schönsten Rollen. Die Figur der schwedischen Königin Christine und ihre Abdankung sind historisch, ihre Liebesgeschichte im Film jedoch eine romantische Erfindung.

Mit "Marie Waleswka" setzt 3sat am Mittwoch, 7. April, um 15.10 Uhr, die Greta-Garbo-Reihe fort.
(ARD)


Seitenanfang
16:05
Stereo-Ton16:9 Format

Wüstenglück

Der Lauf durch die Sahara

Film von Gerhard Schick

Ganzen Text anzeigen
Der "Marathon des Sables" durch die marokkanische Sahara ist der härteste Ultralauf der Welt: 250 Kilometer in sechs Etappen durch tiefen Wüstensand und über hartes Geröll, bei Temperaturen von bis zu 50 Grad im Schatten. Jedes Jahr starten bis zu 850 Läufer aus aller ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der "Marathon des Sables" durch die marokkanische Sahara ist der härteste Ultralauf der Welt: 250 Kilometer in sechs Etappen durch tiefen Wüstensand und über hartes Geröll, bei Temperaturen von bis zu 50 Grad im Schatten. Jedes Jahr starten bis zu 850 Läufer aus aller Welt, die eines eint: Die Sehnsucht nach dem großen Läuferglück. Warum unterziehen sich Menschen freiwillig solchen Torturen? Zu den wahnsinnigen Distanzen und den extremen Klimabedingungen kommt hinzu, dass die Teilnehmer ihre gesamte Ausrüstung, also Nahrung, Schlafsack und Pflichtgepäck, während des Laufes mit sich tragen. Claudia Odekerken, Ingenieurin aus Aachen, hat sich über Monate auf den "Marathon des Sables" vorbereitet. Die Mischung aus Angst und Euphorie, die sich kurz vor dem Start im gesamten Läuferfeld ausbreitet, ist spürbar.
Der Film "Wüstenglück" hat die Läufer bei ihren Vorbereitungen und beim Lauf begleitet. Er berichtet von den Schmerzen der Ultraläufer, ihrem Zusammenhalt, ihren Niederlagen und ihren Siegen, doch vor allem vom Kampf mit sich selbst.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:00

Twain's World

Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer (3/4)

Fernsehfilm, Rumänien/Frankreich/BRD 1968

Darsteller:
Tom SawyerRoland Demongeot
Huckleberry FinnMarc di Napoli
Tante PollyLina Carstens
Muff PotterOtto Ambros
JimSerge Nubret
u.a.
Literarische Vorlage: Mark Twain
Regie: Wolfgang Liebeneiner

Ganzen Text anzeigen
Der Sargmacher Muff Potter, zu Unrecht des Mordes angeklagt, soll hängen. Tom und Huck, die den wahren Mörder kennen, haben bisher aus Angst geschwiegen. In der Gerichtsverhandlung überführen Tom und Huck Indianer-Joe, der vor einer Festnahme jedoch fliehen kann. Tom ...

Text zuklappen
Der Sargmacher Muff Potter, zu Unrecht des Mordes angeklagt, soll hängen. Tom und Huck, die den wahren Mörder kennen, haben bisher aus Angst geschwiegen. In der Gerichtsverhandlung überführen Tom und Huck Indianer-Joe, der vor einer Festnahme jedoch fliehen kann. Tom wird als Held gefeiert, lebt aber fortan in Angst vor der Rache Indianer-Joes. Weitere Abenteuer warten: Huck wird Zeuge eines von Indianer-Joe geplanten Racheakts, und Tom und Becky machen einen Schulausflug in die McDuff-Höhle und verlaufen sich im ausgedehnten Labyrinth. Tom sucht verzweifelt den Ausgang, wobei er Becky an einem sicheren Ort zurücklässt. Er trifft auf Indianer-Joe und flieht erschrocken. Durch Zufall findet er einen weiteren Ausgang. Er lässt Becky aus der Höhle holen und verschweigt den zweiten Ausgang, den niemand sonst kennt.
Dritte Folge der vierteiligen Literaturverfilmung, die in die Welt Mark Twains zurückführt.

Am Mittwoch, 7. April, 17.00 Uhr, zeigt 3sat im Rahmen von "Twain's World" den letzten Teil von "Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer".


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Berauschend und gesund
Schokolade löst ein Glücksfeuerwerk im Gehirn aus
und ist gesund
- Ohne Moos nix los
Stadtvögel haben's schwer: ihnen gehen die Würmer aus
- Infiziert und geheilt
Forscher nutzen spezielle Viren um Hummerbestände vor
Krankheiten zu schützen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

"Ich sehne mich nach Dir, Jude"
Wie eine Kunstaktion Polen aufrüttelt


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15

Der 2. Weltkrieg (1/5)

Film von Andreas Novak

Hitler unterwirft Europa

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Der Feldzug gegen Frankreich darf keinesfalls wieder erfolglos im Schützengraben enden" meinte Adolf Hitler. Die Befürchtungen blieben unberechtigt: Die Eroberung Frankreichs wurde im Mai 1940 zur späten Revanche für die Niederlage im Ersten Weltkrieg. Hitler war von ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
"Der Feldzug gegen Frankreich darf keinesfalls wieder erfolglos im Schützengraben enden" meinte Adolf Hitler. Die Befürchtungen blieben unberechtigt: Die Eroberung Frankreichs wurde im Mai 1940 zur späten Revanche für die Niederlage im Ersten Weltkrieg. Hitler war von Frankreich und England, den Siegermächten des Ersten Weltkrieges, erst nach dem Einmarsch in Polen militärischer Widerstand entgegengesetzt worden. Doch bis dahin war die Wehrmacht zur besten Kampfmaschine Europas hochgerüstet, ein ganzes Volk uniformiert, Österreich und das Sudetenland in Blumenkriegen erobert und trotz gegenteiliger Versprechen auch der Rest der Tschechoslowakei geschluckt. Die Politik der Westmächte, die auf Nachgeben und Kompromisse gesetzt hatten, um den Frieden in Europa zu erhalten, war gescheitert. Die schnelle Eroberung europäischer Staaten wie Norwegen, Holland, Belgien Frankreich und Griechenland sowie die binnen weniger Wochen erfolgten Kapitulationen erweckten kurzfristig auch bei vielen Skeptikern den Eindruck, dass die Wehrmacht und ihr oberster Kriegsherr unbesiegbar wären.
Die erste Folge von "Der 2. Weltkrieg" analysiert die Jahre der schnellen Siege, die Zeit zwischen 1. September 1939 und dem Beginn des Überfalls auf die Sowjetunion im Juni 1941.

Die weiteren drei Folgen von "Der 2. Weltkrieg" zeigt 3sat an den kommenden Tagen, jeweils um 20.15 Uhr. Die letzte Folge zeigt 3sat am Sonntag, 11. April, um 20.15 Uhr.

(ORF/3sat)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Film von Werner Zeindler

Die Bucht von Kotor, Montenegro

Fjord der Adria

Ganzen Text anzeigen
Atemberaubend ist der Blick über das flache Wasser der Adria auf die Schwarzen Berge. Schroffe Felswände umschließen die Bucht von Kotor. Wie ein skandinavischer Fjord schneidet sie sich in die dalmatinische Küste von Montenegro. Die vornehme Architektur und der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Atemberaubend ist der Blick über das flache Wasser der Adria auf die Schwarzen Berge. Schroffe Felswände umschließen die Bucht von Kotor. Wie ein skandinavischer Fjord schneidet sie sich in die dalmatinische Küste von Montenegro. Die vornehme Architektur und der Reichtum der Städte Kotor und Perast übertrafen zur venezianischen Zeit alle Küstenorte der Region. Paläste, Kathedralen und Kirchen, die Zeugen von über 2.000 Jahren Kulturgeschichte, wurden durch das verheerende Erdbeben im April 1979 größtenteils zerstört. Im selben Jahr setzte die UNESCO die beiden Städte Perast und Kotor auf ihre Liste der gefährdeten Natur- und Kulturgüter, um internationale Maßnahmen zur Rettung dieser Welterbestätten einzuleiten. Viele Gebäude wurden wieder aufgebaut und stehen neben Ruinen, für deren Restaurierung die Mittel fehlen. Die Bucht ist heute mit ihren Stätten vergangenen Reichtums Tagesziel von Adria-Kreuzfahrten.
Der Film erzählt die Geschichte der beiden Städte in der Bucht von Kotor und stellt das heutige Leben dort vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

mit Esther Schweins

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Am Dresdner Schauspielhaus wird zurzeit Friedrich Schillers "Don Carlos" mit einer starken Besetzung aufgeführt: Burghart Klaußner als Philipp II., König von Spanien, und Christian Friedel als sein Sohn Don Carlos spielen in der Inszenierung von Roger Vontobel. Burghart ...

Text zuklappen
Am Dresdner Schauspielhaus wird zurzeit Friedrich Schillers "Don Carlos" mit einer starken Besetzung aufgeführt: Burghart Klaußner als Philipp II., König von Spanien, und Christian Friedel als sein Sohn Don Carlos spielen in der Inszenierung von Roger Vontobel. Burghart Klaußner erhielt vor Kurzem für seine Rolle in Michael Hanekes Film "Das weiße Band" den Deutschen Filmpreis, Christian Friedel war ebenfalls einer der Hauptdarsteller in diesem Film.
Das Theatermagazin "FOYER" zeigt einen Bericht über die Inszenierung. Weitere Themen im aktuellen "FOYER": Das Stationendrama "komA" am Jungen Schauspiel Hannover, die Breakdance-Weltmeister "Flying Steps" visualisieren Johann Sebastian Bachs "Wohltemperiertes Klavier" in der Berliner Nationalgalerie, ein Porträt der Dramatikerin und Ärztin Ana-Maria Bamberger, ein Bericht zur Solidaritäts- und Protestaktion wegen der drohenden Schließung des Schauspiels Wuppertal, ein Gespräch mit der kanadischen Performerin Peaches, die den Musical-Klassiker "Jesus Christ Superstar" auf die Bühne des Theater Hebbel am Ufer in Berlin bringt.


Seitenanfang
23:00
Stereo-Ton16:9 Format

10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen

Spielfilm, Australien 2006

Darsteller:
RidjimirarilCrusoe Kurddal
BirrinbirrinRichard Birrinbirrin
Dayindi YeeralparilJamie Dayindi G. Dalaithngu
MinygululuPeter Minygululu
NowalinguFrances Djulibing
Der ErzählerDavid Gulpilil R. Dalaithngu
Regie: Rolf de Heer

Ganzen Text anzeigen
Vor vielen Jahren lebte ein Aborigines-Volk in den Sümpfen Nordaustraliens. Der junge Dayindi, der mit seinem Stamm zum ersten Mal auf Enteneierjagd geht, begehrt die jüngste der drei Frauen seines älteren Bruders Minygululu. Um ihn auf den richtigen Weg zu führen, ...

Text zuklappen
Vor vielen Jahren lebte ein Aborigines-Volk in den Sümpfen Nordaustraliens. Der junge Dayindi, der mit seinem Stamm zum ersten Mal auf Enteneierjagd geht, begehrt die jüngste der drei Frauen seines älteren Bruders Minygululu. Um ihn auf den richtigen Weg zu führen, erzählt ihm dieser eine Geschichte der Vorfahren, die sich in mythischen Zeiten zugetragen hat - eine Geschichte über eine fehlgeleitete Liebe, über Kidnapping, Zauberei und Rache.
"10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen", der elfte Spielfilm des in den Niederlanden geborenen australischen Filmemachers Rolf de Heer ("Bad Boy Bubby"), ist das Ergebnis einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit mit Aborigines, von denen viele im Film mitspielen - gedreht im Aborigines-Gebiet Arnhem Land im Northern Territory, östlich der Stadt Darwin. Der erste Spielfilm in Aborigines-Sprachen gewann 2006 die meisten Australian Academy Awards. Für den Regisseur war es nach dem Film "The Tracker" (2002) über die Verfolgung eines mordverdächtigen Aborigine ein weiterer Schritt in die Ethnografie Australiens. Sein Hauptdarsteller von damals, der erfahrene Aborigine-Schauspieler David Gulpilil R. Dalaithngu ("Walkabout," "The Last Wave" und "Long Walk Home"), ist der Erzähler in "10 Kanus, 150 Speere und 3 Frauen", die einzige Figur, die - mit dem Zuschauer - Englisch spricht. Angeregt durch Fotografien eines Anthropologen der 1930er Jahre und auf der Basis alter Geschichten und der traditionellen Gesetze der Aborigines entstand das ungewöhnliche Drehbuch.


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

The Omid Djalili Show (10/12)


Ganzen Text anzeigen
Er ist der berühmteste Stand-Up-Comedian des Irans - streng genommen ist er sogar der einzige. Im Übrigen wurde Omid Djalili in London als Sohn eines iranischen Reporters und - das soll keinesfalls verheimlicht werden - einer britischen Modeschöpferin geboren. Er ist ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Er ist der berühmteste Stand-Up-Comedian des Irans - streng genommen ist er sogar der einzige. Im Übrigen wurde Omid Djalili in London als Sohn eines iranischen Reporters und - das soll keinesfalls verheimlicht werden - einer britischen Modeschöpferin geboren. Er ist der "berühmteste und einzige Stand-Up-Comedian halbwegs iranischer Herkunft" und begeistert die Briten mit seinem scharfsinnigen und skurrilen Humor. 3sat zeigt zwölf Folgen seiner Comedy-Show, die in Großbritannien von der BBC produziert wurde.
In der zehnten Folge der zwölfteiligen Comedy-Show trifft man zunächst auf Giggles Levine, einen sehr offensiven Entertainer der "Starrylight Cruises", danach auf den unerschrockenen TV-Reporter Clive Wallace, der einen radikalen Anglikaner mimend bei Chelmsford untertaucht. Auch der polnische Klempner Andrejz, ein echtes Genie, ist bei einem seiner üblichen Kundenbesuche - einschließlich der obligatorischen Tasse Tee mit acht Zuckerstücken - dabei. Dieses Mal repariert er allerdings nicht nur die Heizung, sondern holt auch noch schnell den Ehemann seiner Kundin aus dem Koma. "In Polen gehöre ich zu den führenden Neuropathologen, aber hier kriegen Klempner mehr Geld", so Andrejz. Omids Porträt von Henry VIII. handelt dieses Mal von Henrys "Blind Date" mit seiner potenziellen Liebhaberin Anne von Cleves. "Der Pinsel lügt nie", so Cromwell, der Henry ein Bild der Dame zeigt. Aber leider lügen Bilder doch. Außerdem gibt es wieder Brillantes von Gordon Farahani aus "Look Eastwards" wie "Saudi Arabia's Got Talent", wo ein Bauchredner in Burka auftritt.
(ARD/WDR)



Seitenanfang
1:55
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:35
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

Slowenien-Magazin

(Wh.)


(ORF)



Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Tempel in den Friseursalon

(Wh.)


(ARD/WDR)



Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

SCHWEIZWEIT

(Wh.)

Moderation: Nina Brunner


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.