Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 29. März
Programmwoche 13/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
16:9 Format

Ländermagazin

(Wh.)


(ARD/BR)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

III nach neun

Die Bremer Talkshow

Moderation: Giovanni di Lorenzo

Moderation: Annette Dasch

Ganzen Text anzeigen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Moderator Giovanni di Lorenzo interessiert sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten seiner Gäste ebenso wie für ihre ...
(ARD/RB)

Text zuklappen
Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft treffen sich seit über 30 Jahren einmal im Monat bei "III nach neun". Moderator Giovanni di Lorenzo interessiert sich für persönliche Erfahrungen und berufliche Neuigkeiten seiner Gäste ebenso wie für ihre Meinung zu aktuellen Themen.
(ARD/RB)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Erbe der Menschheit

(Wh.)

Abomey, Benin


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Denker des Abendlandes (1/21)

Harald Lesch und Wilhelm Vossenkuhl im Gespräch

Über Philosophie

Ganzen Text anzeigen
Europa verdankt seine größten Errungenschaften in Wirtschaft und Kultur den großen Denkern. Es sind Persönlichkeiten, die mit ihren Ideen das Verständnis der Welt vertieft und verändert haben. Die meisten von ihnen waren Philosophen, Naturforscher, Theologen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Europa verdankt seine größten Errungenschaften in Wirtschaft und Kultur den großen Denkern. Es sind Persönlichkeiten, die mit ihren Ideen das Verständnis der Welt vertieft und verändert haben. Die meisten von ihnen waren Philosophen, Naturforscher, Theologen und später Naturwissenschaftler. Sie haben seit den Anfängen im antiken Griechenland die fruchtbarsten Impulse für die Entwicklung hin zu einem modernen Europa gegeben. Der Physiker Harald Lesch und der Philosoph Wilhelm Vossenkuhl nehmen auf einer blauen Couch im Münchner "Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke" Platz, um in Gesprächsform auf die großen Denker des Abendlandes aufmerksam zu machen und ihre Ideen und Gedanken in verständlicher Weise zu vermitteln. Sie bringen ihrem Publikum das Denken von Platon, Aristoteles, René Descartes, Immanuel Kant, Georg Wilhelm Friedrich Hegel und vielen anderen näher und geben einen detailkundigen Einblick in 2.500 Jahre europäischer Philosophiegeschichte - von den griechischen Naturphilosophen über mittelalterliche und neuzeitliche Denker bis hin zur Frankfurter Schule.
In der ersten Folge der 21-teiligen Reihe "Denker des Abendlandes" dreht sich alles um die Philosophie.

Die zweite Folge der 21-teiligen Reihe "Denker des Abendlandes" zeigt 3sat am Dienstag, 30. März, ebenfalls um 13.15 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 Format

einfachluxuriös - zwei Frauen unterwegs

Mit Esther Gemsch und Monika Schärer

Malaysia

Ganzen Text anzeigen
Für die Reisesendung "einfachluxuriös" reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.
Mit dem Slogan "Ganz Asien in einem Land" wirbt ...

Text zuklappen
Für die Reisesendung "einfachluxuriös" reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.
Mit dem Slogan "Ganz Asien in einem Land" wirbt Malaysia für sich. Tatsächlich hat der Vielvölkerstaat in Südostasien einiges zu bieten: ein faszinierendes Kaleidoskop verschiedener Kulturen, unberührte Regenwälder, einsame Sandstrände, eine pulsierende Hauptstadt und eine vielfältige und raffinierte Küche. Auf ihrer Reise durch das Land erhält die Schauspielerin Esther Gemsch als Luxustouristin eine Audienz bei His Royal Highness Sultan Syed Faizuddin, Sohn des Königs von Malaysia. Vom Sultan und seiner Frau, die beide vier Jahre in der Schweiz gelebt haben, erfährt sie, dass königliche Verpflichtungen nicht nur Freude bereiten können. Den Himmel auf Erden erlebt sie im exklusiven Luxusresort "Pangkor Laut" auf der gleichnamigen Privatinsel. Dort trifft sie den Besitzer des Resorts, Dato Mark Yeoh, jüngster Spross einer einflussreichen chinesischen Unternehmerfamilie in Malaysia. Bei einem Besuch im Schlangentempel von Penang versucht Esther Gemsch, ihre Angst vor den Reptilien zu überwinden. Monika Schärer ist dagegen als Rucksacktouristin unterwegs im malaysischen Bundesstaat Sarawak auf der Insel Borneo. Im "Matang Wildlife Centre" macht sie Bekanntschaft mit einem Orang-Utan, der auf sein neues Leben in Freiheit vorbereitet wird. Mitten im Dschungel übernachtet sie in einem traditionellen Langhaus und weiß seither, weshalb der heute so friedlich lebende Stamm der Iban als Kopfjäger in die Geschichtsbücher eingegangen ist. Schließlich erkunden die beiden Frauen gemeinsam die Hauptstadt Kuala Lumpur.


Seitenanfang
14:30

Von Falken, Festen, Fantasien - Tunesien im Frühjahr

Film von Christina Merziger

Ganzen Text anzeigen
Ende Februar, Anfang März bricht in Tunesien der Frühling aus. In dieser Zeit, in der noch nicht viele Touristen das Land besuchen, gibt es angenehme Tagestemperaturen um die 20 Grad und ein unbeschreibliches Blütenmeer, vor allem an der Ostküste.
Christina ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Ende Februar, Anfang März bricht in Tunesien der Frühling aus. In dieser Zeit, in der noch nicht viele Touristen das Land besuchen, gibt es angenehme Tagestemperaturen um die 20 Grad und ein unbeschreibliches Blütenmeer, vor allem an der Ostküste.
Christina Merziger lädt zu einer Entdeckungsreise durch Tunesien ein. Sie führt unter anderem auf die Halbinsel Cap Bon, nach Hammamet, dem bekanntesten Tourismuszentrum Tunesiens, und nach Sousse, der "Perle des Sahel".
(ARD/SR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Senf - Der kleine Scharfmacher

Film von Wolfgang Luck

Ganzen Text anzeigen
Als der Evangelist Matthäus sein Gleichnis mit Senf würzte, war das kleine Korn bereits seit Langem in aller Munde. Seine wertvollen Inhaltstoffe und förderliche Wirkung auf die Verdauung wurden sowohl im alten China als auch im Ägypten der Pharaonen geschätzt. Senf ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Als der Evangelist Matthäus sein Gleichnis mit Senf würzte, war das kleine Korn bereits seit Langem in aller Munde. Seine wertvollen Inhaltstoffe und förderliche Wirkung auf die Verdauung wurden sowohl im alten China als auch im Ägypten der Pharaonen geschätzt. Senf war auch schon immer ein globales Produkt. Über Kleinasien kam das Ackerkraut nach Griechenland, und im alten Rom empfahlen Ärzte Senf sogar als Aphrodisiakum oder gegen Schlangenbisse, Haarausfall, Aussatz und Läuse. Karl der Große hat den Senfanbau im Jahr 795 sogar befohlen. Das hatte zur Folge, dass sämtliche Wirte im Mittelalter Senf servierten und zu allem "ihren Senf dazugaben" - ob die Gäste wollten oder nicht. Heute treiben jedem Deutschen rund 931 Gramm Senf pro Jahr die Tränen in die Augen. Mittlerweile gibt es über 40 Senfarten: von scharf bis süß, von fein bis grob.
Wolfgang Luck hat sich auf Spurensuche des kleinen Scharfmachers begeben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Palermo (1/2)

Film von Birgitta Ashoff und Toti Palma

Die wunderbare Katastrophe

Ganzen Text anzeigen
Das Grandiose in der Szenerie der alten Normannen- und Bourbonenstadt Palermo haben weder die Bausünden der Spekulanten noch die jahrzehntelange Übermacht der Mafia zerstören können. Immer noch schmückt sich die Stadt stolz mit dem Beinamen "Conca d'oro", auch wenn ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Das Grandiose in der Szenerie der alten Normannen- und Bourbonenstadt Palermo haben weder die Bausünden der Spekulanten noch die jahrzehntelange Übermacht der Mafia zerstören können. Immer noch schmückt sich die Stadt stolz mit dem Beinamen "Conca d'oro", auch wenn längst Patina den Glanz der "goldenen Muschel" trübt.
Erste Folge der zweiteiligen Dokumentation über Palermo, die an Orte führt, die nicht in der gängigen Reiseliteratur aufgeführt werden.

Die zweite Folge von "Palermo" zeigt 3sat im Anschluss, um 16.10 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Palermo (2/2)

Film von Birgitta Ashoff und Toti Palma

Im Land des Leoparden

Ganzen Text anzeigen
Das Grandiose in der Szenerie der alten Normannen- und Bourbonenstadt Palermo haben weder die Bausünden der Spekulanten noch die jahrzehntelange Übermacht der Mafia zerstören können. Immer noch schmückt sich die Stadt stolz mit dem Beinamen "Conca d'oro", auch wenn ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Das Grandiose in der Szenerie der alten Normannen- und Bourbonenstadt Palermo haben weder die Bausünden der Spekulanten noch die jahrzehntelange Übermacht der Mafia zerstören können. Immer noch schmückt sich die Stadt stolz mit dem Beinamen "Conca d'oro", auch wenn längst Patina den Glanz der "goldenen Muschel" trübt.
Zweite Folge der zweiteiligen Dokumentation über Palermo, die an Orte führt, die nicht in der gängigen Reiseliteratur aufgeführt werden.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

Das Gold von Cabras - Sardiniens Bottarga

Film von Hilde Bechert

Ganzen Text anzeigen
Bottarga - getrockneter Fischrogen - ist eine Spezialität der westlichen Küstenregion auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Früher war der Rogen ein Arme-Leute-Essen, heute ist er Bestandteil der feinen Küche.
Der Film "Das Gold von Cabras - Sardiniens Bottarga" ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Bottarga - getrockneter Fischrogen - ist eine Spezialität der westlichen Küstenregion auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Früher war der Rogen ein Arme-Leute-Essen, heute ist er Bestandteil der feinen Küche.
Der Film "Das Gold von Cabras - Sardiniens Bottarga" erzählt von der Herstellung dieser einfachen, aber dennoch raffinierten Speise, und vom Alltag der Fischer und ihrer Frauen, die den Fischrogen in Fabriken verfeinern.

(ARD/SR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Pantelleria

Film von Birgit Kienzle

Ganzen Text anzeigen
Pantelleria ist eine letzte Bastion Italiens vor der Küste Afrikas - 110 Kilometer von Sizilien, 60 Kilometer von Tunesien entfernt. Die Vulkaninsel liegt strategisch wichtig und wurde deshalb immer wieder von Eroberern besetzt: Griechen, Römer, Byzantiner, Spanier und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Pantelleria ist eine letzte Bastion Italiens vor der Küste Afrikas - 110 Kilometer von Sizilien, 60 Kilometer von Tunesien entfernt. Die Vulkaninsel liegt strategisch wichtig und wurde deshalb immer wieder von Eroberern besetzt: Griechen, Römer, Byzantiner, Spanier und Araber haben ihre Spuren hinterlassen. Die Vulkaninsel hat eine wechselvolle Geschichte. Im Juni 1943 wurde sie als Luft- und Flottenstützpunkt Benito Mussolinis von amerikanischen und englischen Soldaten erobert und total zerstört. Sie war einer der ersten Angriffspunkte gegen das vom Faschismus besetzte Europa. In den 1970er Jahren erkannte Muammar al-Gaddafi die strategische Bedeutung der Insel und versuchte, Pantelleria "aufzukaufen". Heute verleihen die karge Landschaft, die schwarzen Steine und die niedere Vegetation der Insel einen ganz eigenen Reiz. Diese geografische Schönheit zieht in den Sommermonaten vor allem Fotografen und Künstler an. Die übrige Zeit verbleibt allein den Bewohnern, die nun ihre Insel für sich haben und versuchen müssen, mit der Wucht der Natur, dem Meer, den Sturmwinden und der Einsamkeit zurechtzukommen.
Der Film stellt die Insel Pantelleria, ihre wechselvolle Geschichte und ihre Bewohner vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Tierquälerei beim Schlachten?

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Tierquälerei beim Schlachten
Bei lebendigem Leib gekocht und zerlegt - Profit geht
vor Tierschutz
- Wir sind böse
Hat der Homo sapiens den Neandertaler ausgerottet?


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Neda - wie ein Gesicht zum Symbol der iranischen Revolte wurde


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Adios, Costa Blanca

Wenn Rentner zurück müssen

Film von Christine von Westernhagen

Ganzen Text anzeigen
Inge und Walter Bischoff packen die Kisten. Nach elf Jahren in Torrevieja an der spanischen Costa Blanca kehren der 73-Jährige und seine 70-jährige Frau zurück nach Deutschland. Schweren Herzens müssen sie sich auf den Heimweg machen. Denn seitdem Walter Bischoff ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Inge und Walter Bischoff packen die Kisten. Nach elf Jahren in Torrevieja an der spanischen Costa Blanca kehren der 73-Jährige und seine 70-jährige Frau zurück nach Deutschland. Schweren Herzens müssen sie sich auf den Heimweg machen. Denn seitdem Walter Bischoff schweres Asthma hat, sieht das Rentnerpaar keinen anderen Ausweg. Sie hatten von einem Lebensabend im malerischen, kostengünstigen Süden geträumt. Über Krankheit, Gebrechen und Pflegebedürftigkeit hatten sie nicht nachgedacht. Vielen geht es ähnlich wie den Bischoffs. Was die scharenweise Rückkehr der pflegebedürftigen Residenten das deutsche Gesundheitssystem kostet, ist beängstigend. Wäre es da nicht günstiger, die deutschen Rentner vor Ort zu unterstützen?
Der Film "Adios, Costa Blanca" stellt Rentner vor, die das Paradies verlassen müssen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00

Kolibris - Vögel des Sonnengottes

Film von Paul Reddish

(aus der ORF-Reihe "Wunderbilder aus der Tierwelt")


Sonnenengel, Wundersylphe, Blütenküsser und Waldnymphe, so heißen sie, die Vögel des Sonnengottes, die Kolibris.
Der Film zeigt verblüffende Details und atemberaubende Bilder von dieser kleinsten aller Vogelarten.
(ORF)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Evolution aus der Retorte

Die Auferstehung des Neandertalers?

Film von John A. Kantara

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Gensequenzen sind die Blaupausen des Lebens. Nun ist das Genmaterial des Neandertalers und des Mammuts entschlüsselt. Wissen wir mit ihrer Hilfe, was den Mensch zum Menschen macht und was uns von unserem nächsten Verwandten, dem Neandertaler, unterscheidet? Haben die ...

Text zuklappen
Gensequenzen sind die Blaupausen des Lebens. Nun ist das Genmaterial des Neandertalers und des Mammuts entschlüsselt. Wissen wir mit ihrer Hilfe, was den Mensch zum Menschen macht und was uns von unserem nächsten Verwandten, dem Neandertaler, unterscheidet? Haben die Wissenschaftler jetzt den Masterplan in der Hand, um ausgestorbene Arten wie den Neandertaler und das Mammut wieder zum Leben zu erwecken? Und darf die Wissenschaft das? Am renommierten Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig arbeiten Primatenforscher, Paläoanthropologen und Genetiker zusammen, um die Entwicklungsgeschichte des Menschen zu ergründen. Svante Pääbo, einer der weltweit führenden Paläogenetiker, ist dort Leiter der Abteilung für Evolutionäre Genetik. Vor Kurzem hat er sein ehrgeiziges Ziel erreicht: die Entschlüsselung des gesamten Neandertalergenoms. Sein Kollege Stefan Schuster von der Penn State University in Pennsylvania hat das Genom des Mammuts erforscht. Er geht nun einen Schritt weiter und denkt über die Wiederauferstehung ausgestorbener Arten nach. Ein "Downgrade" des Erbguts eines Afrikanischen Elefanten zum Mammut wäre heute schon theoretisch möglich. Wie sieht es dann mit der Wiederauferstehung des Neandertalers aus? Ein "Downgrade" menschlicher Erbsubstanz wäre ethisch sicherlich nicht vertretbar. Was aber wäre mit dem "Upgrade" des Erbguts eines Schimpansen?
Die "hitec"-Dokumentation beschäftigt sich mit den aktuellen Forschungserkenntnissen und -methoden in der Neandertaler-Forschung und greift die daraus entstehenden ethischen Fragen im Zeitalter der synthetischen Biologie auf. Sie begleitet Paläoanthropologen und Genetiker in Deutschland, Spanien und den USA bei der Bergung und Entzifferung der jahrtausendealten DNA-Fragmente. Ausgangspunkt der Forschungsreise ist Nordspanien. In einer Höhle in Asturien werden Neandertalerknochen für spätere DNA-Analysen geborgen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Peter Voß fragt Martin Walser

Erstausstrahlung


Der Fernsehjournalist Peter Voß diskutiert im Friedrichsbau in Bühl mit einem Gast über ein zeitgeschichtliches Thema. Jenseits des Stakkatos üblicher Talkshows bringt Peter Voß die Gespräche auf den Punkt, ohne dabei wichtige Details beiseite zu lassen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

Kalt ums Herz

Lebensrettung aus dem Eis

Film von Tilman Jens

Ganzen Text anzeigen
Eis lässt alles Leben erstarren, und doch ist es ein neuer Traum der Menschheit, im Eis dem Sterben zu entgehen. Kryo-Konservierung nennt sich die große Verheißung, die Wissenschaftler und Pseudo-Wissenschaftler nähren. Profan handelt es sich nur um das Einfrieren und ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Eis lässt alles Leben erstarren, und doch ist es ein neuer Traum der Menschheit, im Eis dem Sterben zu entgehen. Kryo-Konservierung nennt sich die große Verheißung, die Wissenschaftler und Pseudo-Wissenschaftler nähren. Profan handelt es sich nur um das Einfrieren und Lagern von menschlichen Zellen in flüssigem Stickstoff. Es ist eine schwierige technische Prozedur, die Hoffnung auf ewiges Leben oder zumindest auf Heilung verspricht, wo bislang keine Heilung mehr möglich erschien. Doch wie viel Hoffnung ist berechtigt? Macht das Einfrieren von Nabelschnurblut Sinn, oder ist es nur Geldschneiderei? Wenn man heute schon Herzklappen einfrieren kann, um sie zu verpflanzen, wird es dann bald auch möglich sein, ganze Herzen, Lebern, Nieren für Transplantationen auf Eis zu lagern? Und was ist von Instituten zu halten, die menschliche Leichen im Eis lagern, für einen fernen Tag der Wiederauferstehung?
Der Film "Kalt ums Herz" prüft die Chancen und beleuchtet die Abgründe, die sich hinter dem kryonischen Glücksversprechen verbergen, das menschliche Dasein, die Medizin und die Ethik im Eiltempo zu revolutionieren.
(ARD/HR)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30
16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
1:30
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:10
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:15
16:9 Format

Die Rückkehr der Seeadler

(Wh.)


Seitenanfang
3:00
16:9 Format

Stur, faul, dumm?

(Wh.)





Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton16:9 Format

Bin mal kurz ...

(Wh.)

... in Mini-Deutschland


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.