Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 13. März
Programmwoche 11/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:30
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Extra en español (13/13)

Sitcom in spanischer Sprache

Boda en el aire

Ganzen Text anzeigen
Sam und Ana wollen heiraten. Während Ana an eine kleine Hochzeit denkt, plant Sams Mutter eine große Feier. Lola geht das Hochzeitsgerede der beiden auf die Nerven, aber heimlich wünscht sie sich auch einen Verlobten. Ihre Chefin Lucrecia schlägt ihr Pablo als Freund ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Sam und Ana wollen heiraten. Während Ana an eine kleine Hochzeit denkt, plant Sams Mutter eine große Feier. Lola geht das Hochzeitsgerede der beiden auf die Nerven, aber heimlich wünscht sie sich auch einen Verlobten. Ihre Chefin Lucrecia schlägt ihr Pablo als Freund vor. Ein absurder Gedanke. Oder vielleicht doch nicht? Bei näherer Betrachtung gefällt Pablo Lola eigentlich ganz gut, der inzwischen zum Star einer Vorabendserie geworden ist. Ana und Sam wachsen die Hochzeitsvorbereitungen langsam über den Kopf und beschließen gemeinsam, die Hochzeit abzublasen. Sams Mutter ist aber schon auf dem Weg nach Barcelona.
Letzte Folge eines 13-teiligen spanischen Sprachkurses in Form einer Sitcom.
(ARD/SWR/WDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

kulturplatz

Das Magazin für Kultur des Schweizer Fernsehens

Moderation: Nicole Salathé

Die Themen:
- Die Lausbuben-Kunst der Sankt Galler Zwillingsbrüder
Frank und Patrik Riklin
- Jungschriftstellerin Helene Hegemann schlägt sich wacker
in Zürich
- Schweizer Fotografen porträtieren weltweit vom Klimawandel
Betroffene
- Theaterstar Nina Hoss am Zürcher Schauspielhaus

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:40
16:9 Format

Eine kulinarische Reise durch das unentdeckte Waldviertel

Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

Ganzen Text anzeigen
Mitten im niederösterreichen Waldviertel liegt eine Region, die relativ unbekannt ist. Von Geras geht die Reise bis hinunter ins Yspertal, die Heimat der Musikgruppe "Stoahoat und Bazwoach". Die Band, die vor allem für ihre kritischen Texte und ihren subtilen Humor ...
(ORF)

Text zuklappen
Mitten im niederösterreichen Waldviertel liegt eine Region, die relativ unbekannt ist. Von Geras geht die Reise bis hinunter ins Yspertal, die Heimat der Musikgruppe "Stoahoat und Bazwoach". Die Band, die vor allem für ihre kritischen Texte und ihren subtilen Humor bekannt ist, führt durch die Region, in der es herrliche Landschaften gibt, darunter das Yspertal mit der eindrucksvollen Ysperklamm . Aber auch kulinarisch sind dort einige Spezialitäten zu finden, zum Beispiel alte Getreidesorten, die über besondere Geschmacksqualitäten verfügen, und das sogenannte Waldviertler Weidefleisch.
Eine Reise durch das Waldviertel.
(ORF)


Seitenanfang
10:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Dolce Vita & Co (5/10)

Fernsehserie, Österreich 2002

Die Schweinemörder

Darsteller:
MarioMichael Niavarani
ToniAndreas Vitasek
MarianneGundula Rapsch
LisaNicola Etzelsdorfer
FranzGötz Kauffmann
HansKurt Sobotka
u.a.
Regie: Claudia Jüptner

Ganzen Text anzeigen
Ein Geburtstagsjubilar, der im "Dolce Vita" feiert, bekommt von seinen Freunden ein Ferkel geschenkt. Dankbar greift der Beschenkte die Idee eines Spanferkelessens auf, das "Dolce Vita" soll sich um das Notwendige kümmern. Das Problem ist nur, dass das neue Haustier in ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein Geburtstagsjubilar, der im "Dolce Vita" feiert, bekommt von seinen Freunden ein Ferkel geschenkt. Dankbar greift der Beschenkte die Idee eines Spanferkelessens auf, das "Dolce Vita" soll sich um das Notwendige kümmern. Das Problem ist nur, dass das neue Haustier in kürzester Zeit allen ans Herz wächst. Ganz besonders Lisa setzt sich mit allen Kräften für das Wohl des Schweinchens ein. Auf ihre Initiative werden die Zwillinge, die sich bisher ausschließlich von Hamburgern und Ham and Eggs ernährt haben, vorübergehend zu militanten Vegetariern. Aber auch die Erwachsenen können sich nicht auf Dauer dem Charme von Ferkel Egon entziehen. Kellner Franz erklärt sich bereit, Egon bis zur Schlachtung bei sich im Schrebergarten unterzubringen. Quasi über Nacht freundet er sich mit dem Tier an und beginnt sogar, aus Trauer über die bevorstehende Hinrichtung von Egon, nach Wochen und Monaten der Abstinenz wieder zu trinken. Nur Ötschi hat keine Augen für das Schweinchen. Er ist nämlich das erste Mal in seinem Leben ernsthaft verliebt.
Fünfte Folge der österreichischen Fernsehserie.
(ORF)


Seitenanfang
11:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Dolce Vita & Co (6/10)

Fernsehserie, Österreich 2002

Die Mischpoche

Darsteller:
MarioMichael Niavarani
ToniAndreas Vitasek
MarianneGundula Rapsch
LisaNicola Etzelsdorfer
FranzGötz Kauffmann
HansKurt Sobotka
u.a.
Regie: Claudia Jüptner

Ganzen Text anzeigen
Alles geht seinen gewohnten Gang, zumindest fast alles: Marianne kümmert sich nach ihrer Kündigung um den Haushalt. Bald stellt sie fest, dass Kochen, Bügeln, Einkaufen und das ständig nötige wachsame Auge auf die Zwillinge kein Honiglecken sind. Im "Dolce Vita" plagt ...
(ORF)

Text zuklappen
Alles geht seinen gewohnten Gang, zumindest fast alles: Marianne kümmert sich nach ihrer Kündigung um den Haushalt. Bald stellt sie fest, dass Kochen, Bügeln, Einkaufen und das ständig nötige wachsame Auge auf die Zwillinge kein Honiglecken sind. Im "Dolce Vita" plagt Boris vor allem eine Sorge: Wird Mario damit einverstanden sein, dass er mit Sandra nach der Hochzeit für ein paar Tage auf Hochzeitsreise fährt? Um den Chef milde zu stimmen, komponiert der Meisterkoch ein exquisites italienisches Menü. Über diese Idylle bricht plötzlich ein Wirbelsturm herein, und zwar in Form der italienischen Verwandtschaft von Mario. Großvater Fausto, Onkel Luigi und Tante Anna kommen mit Kind und Kegel nach Wien. Die anfängliche Freude über den unerwarteten Besuch vergeht allerdings rasch. Denn die Familie ist alles andere als unauffällig oder pflegeleicht: Wie ein Heuschreckenschwarm nistet sich der Clan in Marios Wohnung ein - Abreisedatum unbestimmt. Als sich Luigi auch noch "anbietet", im "Dolce Vita" Pizza, Calamari fritti und ähnliche Delikatessen zu kochen, steuert die Lage unweigerlich auf eine Katastrophe zu. Denn eines verträgt Boris nun wirklich nicht - wenn sich irgendjemand als großer Zampano in "seiner" Küche aufspielt.
Sechste Folge der österreichischen Fernsehserie.
(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol



Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Thadeusz

Gesprächssendung mit Jörg Thadeusz

Gast: Frank Giering

Ganzen Text anzeigen
"Thadeusz" ist eine klassische Gesprächssendung: Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen Gast und unterhält sich mit diesem über Dinge, die ihn bewegen oder ärgern. Der jeweilige Gast spricht über Sachverhalte, zu denen er eine Meinung und auch wirklich ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
"Thadeusz" ist eine klassische Gesprächssendung: Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen Gast und unterhält sich mit diesem über Dinge, die ihn bewegen oder ärgern. Der jeweilige Gast spricht über Sachverhalte, zu denen er eine Meinung und auch wirklich etwas zu sagen hat. Ein meinungsfreudiger Dialog, der dem Zuschauer neue Erkenntnisse auch über prominente Gäste bringt.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Würzburg, 16. März 1945

Protokoll einer Zerstörung

Film von Wolfgang Schramm

Ganzen Text anzeigen
Gerade 17 Minuten dauerte der britische Luftangriff auf Würzburg am 16. März 1945 - kurz, aber mit verheerenden Folgen. Mehr als 5.000 Menschen kamen in dem flammenden Inferno um. Die bis dahin unzerstörte historische Innenstadt brannte völlig nieder. 14 Tage nach dem ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Gerade 17 Minuten dauerte der britische Luftangriff auf Würzburg am 16. März 1945 - kurz, aber mit verheerenden Folgen. Mehr als 5.000 Menschen kamen in dem flammenden Inferno um. Die bis dahin unzerstörte historische Innenstadt brannte völlig nieder. 14 Tage nach dem militärisch sinnlosen Angriff standen amerikanische Bodentruppen vor der Stadt.
Wolfgang Schramm hat seinen Film "Würzburg, 16. März 1945" an den damaligen Schauplätzen gedreht, die Aufnahmen mit historischem Filmmaterial ergänzt und ließ Augenzeugen zu Wort kommen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

frau TV extra zum Weltfrauentag 2010

Welche Wahl haben Frauen wirklich?

Moderation: Lisa Ortgies


Das Frauenmagazin mit spannenden Porträts, viel Service und aktuellen Themen - nicht nur für Frauen interessant.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:20
schwarz-weiss monochrom

Auf Ehrenwort

(Uncertain Glory)

Spielfilm, USA 1944

Darsteller:
Jean PicardErrol Flynn
Marcel BonetPaul Lukas
MarianneJean Sullivan
Mme. MaretLucile Watson
LouiseFaye Emerson
u.a.
Regie: Raoul Walsh

Ganzen Text anzeigen
Paris, 1943: Der zum Tode verurteilte Raubmörder Jean Picard steht bereits vor der Guillotine, doch ein Bombenangriff zerstört das Gefängnis. Picard flüchtet nach Bordeaux, wo ihn Inspektor Marcel Bonet erneut verhaftet. Bonet ist hinter dem Meisterdieb bereits seit 15 ...
(ARD)

Text zuklappen
Paris, 1943: Der zum Tode verurteilte Raubmörder Jean Picard steht bereits vor der Guillotine, doch ein Bombenangriff zerstört das Gefängnis. Picard flüchtet nach Bordeaux, wo ihn Inspektor Marcel Bonet erneut verhaftet. Bonet ist hinter dem Meisterdieb bereits seit 15 Jahren her und will ihn zurück nach Paris bringen. Unterwegs wird ihre Reise jedoch abrupt unterbrochen. Eine gesprengte Zugbrücke hat etliche deutsche Besatzer getötet. Die Gestapo droht damit, 100 französische Geiseln zu töten, falls sich der Saboteur nicht stellt. Picard nutzt die Chance, um Bonet einen heiklen Vorschlag zu machen. Er erklärt ihm, wenigstens als Ehrenmann sterben zu wollen - Bonet solle ihn freilassen, damit er sich anstelle des wirklichen Saboteurs bei der Gestapo stellen könne. Bonet gerät in schwere Gewissenskonflikte, doch angesichts des Leids der Dorfbewohner willigt er ein und meldet den Vorgesetzten, dass er Picard auf der Flucht erschossen habe. Picard ist nun ein freier Mann. Um Bonet zu provozieren, beginnt der Frauenheld drei Tage vor Ablauf des Ultimatums eine Romanze mit der Verkäuferin Marianne. Der zynische Einzelgänger wird nachdenklich, als er von Marianne erfährt, dass sie um ihren Bruder trauert, der ebenfalls als Geisel genommen wurde. Die Lage spitzt sich zu, als die Gendarmen den wahren Saboteur verhaften.
Raoul Walsh gelang mit "Auf Ehrenwort" eine straffe und spannende Mischung aus Kriegsdrama, Melodram und Agentenfilm. Errol Flynn ist in einer zwielichtigen Glanzrolle als Abenteurer mit Herz zu sehen, der sich vom gewissenlosen Raubmörder in einen Ehrenmann verwandelt.
(ARD)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Das andere Servicemagazin

Thema: Fit für den Frühling

Moderation: Annabelle Mandeng

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mangelnde Bewegung und ungesunde Ernährung können das Immunsystem in der kalten Jahreszeit schwächen. An der frischen Luft aktiv sein, ist das beste Mittel, die Abwehrkräfte zu stärken. Doch vor allem Ungeübte sollten sich für sanfte Ausdauersportarten entscheiden, ...

Text zuklappen
Mangelnde Bewegung und ungesunde Ernährung können das Immunsystem in der kalten Jahreszeit schwächen. An der frischen Luft aktiv sein, ist das beste Mittel, die Abwehrkräfte zu stärken. Doch vor allem Ungeübte sollten sich für sanfte Ausdauersportarten entscheiden, geeignet sind zum Beispiel Fahrradfahren, Joggen und Nordic Walking. Auch das Wandern wird gerade wiederentdeckt, denn es ist ein Sport, der allen Bedürfnissen gerecht werden kann - als Familientour, Trekking mit Freunden oder als Natur- und Grenzerlebnis auf einer geführten Hochalpintour.
"vivo" stellt sanfte Ausdauersportarten vor und begleitet einen Bergsteiger in schwindelnde Höhen.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Ueli Steck

Solist in der Steilwand

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Ganzen Text anzeigen
Ueli Steck, 1976 im Emmental im Schweizer Kanton Bern geboren, spielte zunächst Eishockey, bevor er sich dem Bergsteigen zuwandte. Heute gehört Steck zum illustren Kreis von Alpinisten, für die persönliche Erfahrungen einen höheren Stellenwert einnehmen als die Jagd ...

Text zuklappen
Ueli Steck, 1976 im Emmental im Schweizer Kanton Bern geboren, spielte zunächst Eishockey, bevor er sich dem Bergsteigen zuwandte. Heute gehört Steck zum illustren Kreis von Alpinisten, für die persönliche Erfahrungen einen höheren Stellenwert einnehmen als die Jagd nach Rekorden. Er steht so in der großen Tradition von Bergsteigern wie Emil Zsigmondy und Walter Bonatti. Als "Grenzgänger in der Vertikalen" hat Reinhold Messner seinen Kollegen Steck bezeichnet, der risikoreich ohne Seil und Sicherung unterwegs ist.
"Berg und Geist" wandert mit Ueli Steck auf der 2.061 Meter hohen Kleinen Scheidegg, der Passhöhe zwischen Eiger und Lauberhorn. Dabei spricht Steck über seine Beziehung zur Welt der Berge, seine Lebensphilosophie und die spirituelle Motivation seiner Passion.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter: Wenn Betreuer das Leben regeln

Film von Rütger Haarhaus

Ganzen Text anzeigen
Für volljährige Menschen, die wegen Krankheit, Alter oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht allein regeln können, sieht das deutsche Betreuungsgesetz professionelle Hilfe vor. Die Kosten für diese Arbeit übernimmt die Justizkasse. In Deutschland kümmern sich ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Für volljährige Menschen, die wegen Krankheit, Alter oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht allein regeln können, sieht das deutsche Betreuungsgesetz professionelle Hilfe vor. Die Kosten für diese Arbeit übernimmt die Justizkasse. In Deutschland kümmern sich 12.000 Berufsbetreuer, Vereine und eine Vielzahl von Ehrenamtlichen um die rund 1,3 Millionen Menschen, die derzeit auf Betreuung angewiesen sind. Im Kreis Offenbach gibt es etwa 100 professionelle Betreuer. Volker Dietzel und Petra Bodden arbeiten für ein Betreuungsbüro im Kreis Offenbach. Ihre Kunden bekommen sie vom Gericht zugewiesen. Manche von ihnen betreuen sie schon seit Jahren. Die Aufgaben sind vielfältig. So müssen sie etwa für eine Familie, die seit Jahren im Container wohnt, eine Wohnung finden und sie zum Umzug bewegen. Oder sie helfen psychisch Kranken bei der Bewältigung ihres Alltags, füllen Formulare aus, regen zum Arztbesuch an oder hören einfach nur zu. Immer müssen die Betreuer aufpassen, dass sie alles im Sinne ihres Kunden entscheiden und sich emotional nicht zu sehr in den einzelnen Fall involvieren lassen.
"Hessenreporter: Wenn Betreuer das Leben regeln" begleitet die Arbeit von Volker Dietzel und Petra Bodden.
(ARD/HR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der gelb-schwarze Traum

Die Berner Fußballschule in Afrika

Reportage von Urs Wiedmer

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Ein staubiger Fußballacker in einem der ärmsten Quartiere von Abidjan, der Fünfmillionen-Metropole an der Elfenbeinküste: Dort trainieren täglich rund 80 Kinder und Jugendliche des Quartierklubs "AS Athletic Adjamé". Sie träumen davon, dank des Fußballs der Armut ...

Text zuklappen
Ein staubiger Fußballacker in einem der ärmsten Quartiere von Abidjan, der Fünfmillionen-Metropole an der Elfenbeinküste: Dort trainieren täglich rund 80 Kinder und Jugendliche des Quartierklubs "AS Athletic Adjamé". Sie träumen davon, dank des Fußballs der Armut entfliehen zu können, so wie es Seydou Doumbia und Thierry Doubaï aus dem gleichen Quartier geschafft haben. Zu den jungen Fußballern gehört Gérard - der 15-Jährige will Profi werden, und dies nicht irgendwo, sondern bei den gelb-schwarzen "Young Boys" in Bern. Das ist kein Zufall: Die Schweizer unterstützen den afrikanischen Fußballclub finanziell.
Die Reportage "Der gelb-schwarze Traum" begleitet "Young Boys"-Vorstand Stefan Niedermaier und den ehemaligen Schweizer Fußball-Internationalen Stéphane Chapuisat auf Talentsuche an die Elfenbeinküste.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Das Rückgrat Afrikas

Frauen in Mosambik

Film von Marion Mayer-Hohdahl

Ganzen Text anzeigen
Ohne Frauen ginge in Mosambik gar nichts: Sie versorgen nicht nur ihre Familien, sondern kümmern sich auch um die Verbesserung des Einkommens. Eine Rolle spielt dabei, dass im jahrelangen Bürgerkrieg, der 1992 zu Ende ging, viele Männer ums Leben kamen und den Frauen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Ohne Frauen ginge in Mosambik gar nichts: Sie versorgen nicht nur ihre Familien, sondern kümmern sich auch um die Verbesserung des Einkommens. Eine Rolle spielt dabei, dass im jahrelangen Bürgerkrieg, der 1992 zu Ende ging, viele Männer ums Leben kamen und den Frauen keine andere Wahl blieb, als die Verantwortung für ihre Familien zu übernehmen und so deren Überleben zu sichern.
Der Film "Das Rückgrat Afrikas" von Marion Mayer-Hohdahl zeigt, wie entschlossen die Frauen in Mosambik ihr Leben meistern.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
19:50
Stereo-Ton16:9 Format

bookmark

Erstausstrahlung


Die unmoderierte Sendung stellt bis zu drei ausgewählte neue Sachbücher vor, zeigt Gespräche mit Autoren und wirft einen kritischen Blick auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Gaetano Donizetti: Die Regimentstochter

Komische Oper in zwei Akten aus dem Royal Opera House,

Covent Garden, London 2007

Darsteller:
HortensiusDonald Maxwell
Marquise de BerkenfieldFelicity Palmer
SulpiceAllessandro Corbelli
MarieNatalie Dessay
TonioJuan Diego Flórez
Duchess de CrakentorpDawn French
Libretto: Jules-Henri Vernoy de
Libretto: Saint-Georges
Libretto: Jean-Francois-Alfred Bayard
Choreographie: Laura Scozzi
Chor: The Royal Opera Chorus
Orchester: The Orchestra of the Royal
Orchester: Opera House
Musikalische Leitung: Bruno Campanella
Inszenierung: Laurent Pelly

Ganzen Text anzeigen
Gaetano Donizetti gelang es, mit seiner Oper "Die Regimentstochter" an den Erfolg seines Werks "Der Liebestrank" anzuknüpfen. Drei Welten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, treffen in "Die Regimentstochter" zusammen: ländliche Idylle, die vornehme ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Gaetano Donizetti gelang es, mit seiner Oper "Die Regimentstochter" an den Erfolg seines Werks "Der Liebestrank" anzuknüpfen. Drei Welten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, treffen in "Die Regimentstochter" zusammen: ländliche Idylle, die vornehme französische Gesellschaft und das Militär.
"Die Regimentstochter" ist eine Koproduktion der Wiener Staatsoper mit dem Royal Opera House und der Metropolitan Opera New York. Die Oper wurde im Januar 2007 in einer spektakulären Starbesetzung, darunter Donald Maxwell und Juan Diego Flórez, in London aufgeführt. Die Inszenierung von Laurent Pelly feierte dort überragende Triumphe. 3sat zeigt die Aufzeichnung der komischen Oper in zwei Akten aus dem Royal Opera House Covent Garden in London.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtwandler und Feuerreiter - Hugo Wolf

Film von Felix Breisach

Ganzen Text anzeigen
Hugo Wolf (1860 - 1903) ist der bekannteste österreichische Liedkomponist nach Franz Schubert. Er vertonte vor allem Texte der Romantiker Eduard Mörike und Joseph von Eichendorff sowie des Klassikers Johann Wolfgang von Goethe. Der Schüler Richard Wagners zeichnete sich ...
(ORF)

Text zuklappen
Hugo Wolf (1860 - 1903) ist der bekannteste österreichische Liedkomponist nach Franz Schubert. Er vertonte vor allem Texte der Romantiker Eduard Mörike und Joseph von Eichendorff sowie des Klassikers Johann Wolfgang von Goethe. Der Schüler Richard Wagners zeichnete sich in seinen Liedern durch psychologische Einfühlsamkeit und großen Respekt vor den dichterischen Vorlagen aus. Bereits in jungen Jahren litt Wolf jedoch an schweren Depressionen und verbrachte die letzten Jahre seines kurzen Lebens in einer Psychiatrischen Anstalt.
Das Porträt "Nachtwandler und Feuerreiter - Hugo Wolf" zeichnet Wolfs tragischen Lebensweg nach und stellt seine Werke vor.
(ORF)


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger



Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kinotipp

Ein Prophet


Seitenanfang
0:25
VPS 00:24

Dolby-Digital Audio16:9 Format

Durch die Welt nach Hause

Die Lebensreise des Frederic Morton - Der Erfolgsautor zu

Besuch in Wien

Porträt von Andrea Eckert


(ORF)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Katrin Müller-Hohenstein


Das Neueste aus dem Sport - mit Spielergebnissen, Bewertungen und Hintergrundgesprächen mit Spitzensportlern und Funktionären.


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

SWR3 New Pop Festival 2009 (4/10)

Daniel Merriweather

Ganzen Text anzeigen
Der R'n'B-Sänger Daniel Merriweather wird in England groß gefeiert. Vor drei Jahren hatte er schon auf Mark Ronsons Hit-Single "Stop Me" gesungen, mit seiner ersten Single "Change" schaffte er den Durchbruch. Der Sound des australischen Newcomers ist weder Pop noch ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der R'n'B-Sänger Daniel Merriweather wird in England groß gefeiert. Vor drei Jahren hatte er schon auf Mark Ronsons Hit-Single "Stop Me" gesungen, mit seiner ersten Single "Change" schaffte er den Durchbruch. Der Sound des australischen Newcomers ist weder Pop noch reiner Soul oder Dance-Music. Es ist vielmehr eine Kombination aus verschiedenen Musikrichtungen.
Aufzeichnung eines Konzerts vom SWR3 New Pop Festival im September 2009 in Baden-Baden.

Im Anschluss, um 3.25 Uhr, zeigt 3sat ein weiteres Konzert vom "SWR3 New Pop Festival 2009".

(ARD/SWR)


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

SWR3 New Pop Festival 2009 (5/10)

Noisettes

Ganzen Text anzeigen
Als der neue "Hot Stuff" von England gelten die Noisettes. Die Band ist ein wilder, unberechenbarer Haufen, der es auf der Bühne auch mal richtig krachen lässt. Die Musik ist ein bunter Mix aus Punk, Disco, Soul und Bluesrock.
Aufzeichnung eines Konzerts vom SWR3 ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Als der neue "Hot Stuff" von England gelten die Noisettes. Die Band ist ein wilder, unberechenbarer Haufen, der es auf der Bühne auch mal richtig krachen lässt. Die Musik ist ein bunter Mix aus Punk, Disco, Soul und Bluesrock.
Aufzeichnung eines Konzerts vom SWR3 New Pop Festival im September 2009 in Baden-Baden.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rock am Ring 2009 (4/4)

Konzertausschnitte vom Open Air am Nürburgring

Ganzen Text anzeigen
Seit 1985 treffen sich alljährlich im Juni am Nürburgring Fans der Rockmusik, um bei "Rock am Ring" Künstler aus aller Welt zu erleben. 2009 erwarteten die Fans unter anderem Konzerte von Mando Diao, Peter Fox, The Killers, The Prodigy, Razorlight sowie Placebo, Billy ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Seit 1985 treffen sich alljährlich im Juni am Nürburgring Fans der Rockmusik, um bei "Rock am Ring" Künstler aus aller Welt zu erleben. 2009 erwarteten die Fans unter anderem Konzerte von Mando Diao, Peter Fox, The Killers, The Prodigy, Razorlight sowie Placebo, Billy Talent, Block Party und The Kooks. Für eine härtere Gangart sorgten Slipknot, Limp Bizkit, Marilyn Manson, Korn und Machine Head. Zum starken Aufgebot aus deutschen Rocklanden gehörten Jan Delay & Disko No. 1, Mia, die wiedervereinigte Band Selig und die Guano Apes, deren Comeback ebenfalls große Beachtung fand. Insgesamt standen während der drei Festivaltage circa 70 Bands auf drei Bühnen.
"Rock am Ring 2009" zeigt Impressionen des Festivals am Nürburgring.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.