Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 1. März
Programmwoche 09/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

(Wh.)


(ARD/SR)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt


Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung mit Prominenten und anderen Menschen, die Schlagzeilen machen. Die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt stellen Fragen zu persönlichen, beruflichen und aktuellen Themen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

(Wh.)

Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht, Niederlande


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Acopan - Aufbruch zum Götterberg

Film von Jochen Schmoll

Ganzen Text anzeigen
Auf der Hochebene der Gran Sabana im Süden Venezuelas ragt der Acopan Tepui über dem Urwald in den Himmel. Er ist einer der Tafelberge, die die Erosion vor rund 70 Millionen Jahren geformt hat. Der Acopan Tepui ist das Traumziel einer deutsch-venezolanischen Expedition. ...

Text zuklappen
Auf der Hochebene der Gran Sabana im Süden Venezuelas ragt der Acopan Tepui über dem Urwald in den Himmel. Er ist einer der Tafelberge, die die Erosion vor rund 70 Millionen Jahren geformt hat. Der Acopan Tepui ist das Traumziel einer deutsch-venezolanischen Expedition. Das Team von Extrembergsteigern, zu dem Stefan Glowacz, Kurt Albert, Holger Heuber und Ivan Calderon gehören, will die 700 Meter senkrecht aus dem Urwald aufragende Nordwand des Acopan 2006 zum ersten Mal durchsteigen.
Der Film "Acopan - Aufbruch zum Götterberg" begleitet das Abenteuer.


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Landfrauenküche (4/7)

Eine kulinarische Reise

St-Ursanne, Jura

Ganzen Text anzeigen
Der Hof Outremont der Familie Bähler liegt oberhalb des mittelalterlichen Städtchens St-Ursanne. Die jurassische Region des Clos du Doubs ist nicht nur bekannt für ihre intakte, wilde Schönheit, sondern auch für ihre kulinarischen Eigenheiten. Gastgeberin Therese ...

Text zuklappen
Der Hof Outremont der Familie Bähler liegt oberhalb des mittelalterlichen Städtchens St-Ursanne. Die jurassische Region des Clos du Doubs ist nicht nur bekannt für ihre intakte, wilde Schönheit, sondern auch für ihre kulinarischen Eigenheiten. Gastgeberin Therese Bähler eröffnet ihr Landfrauen-Festessen mit an Wacholderzweigen hausgeräucherten Forellen auf Salatbett. Zum Hauptgang gibt es Kalbsröllchen mit Peperoni, dazu Kürbisrisotto. Das Dessert, Honigglacé mit marinierten Brombeeren, rundet das Drei-Gänge-Menü ab. Zum Kaffee serviert Therese eine echte Rarität: selbstgemachte Truffes à la Damassine. Der einzigartige Damassine-Schnaps wird aus einer kleinen roten Pflaumensorte destilliert, die ursprünglich aus dem Orient stammt. Die syrische Hauptstadt Damaskus gab ihr denn auch den Namen - Damassine.
Siebenmal wird um die Wette gekocht: Bäuerinnen aus sieben Regionen der Deutschschweiz lassen die Zuschauer in ihre Töpfe blicken. Die siebenteilige Reihe "Landfrauenküche" porträtiert die jeweilige Gastgeberin, zeigt ihren Alltag und gibt Einblick in die Kulinarik der Region.


Seitenanfang
14:45

Lüttmoor - Leben auf der Hallig

Film von Christian Ziegel und Susanne Piesker

Ganzen Text anzeigen
Die Hallig Nordstrandischmoor, genannt Lüttmoor, ist eine von fünf bewohnten der weltweit 10 Halligen. 20 Menschen leben auf vier Warften, kleinen Hügeln, die die Bewohner und ihre Tiere vor Sturmfluten schützen. Eine eigene Schule, die kleinste Deutschlands, hat die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Hallig Nordstrandischmoor, genannt Lüttmoor, ist eine von fünf bewohnten der weltweit 10 Halligen. 20 Menschen leben auf vier Warften, kleinen Hügeln, die die Bewohner und ihre Tiere vor Sturmfluten schützen. Eine eigene Schule, die kleinste Deutschlands, hat die Insel auch. Die Reporter Christian Ziegel und Susanne Piesker haben von Dezember 2004 bis Januar 2006 auf Lüttmoor gewohnt und das Leben auf der kleinen Insel kennengelernt.
Der Film "Lüttmoor - Leben auf der Hallig" bietet einen Einblick in die Inselwelt.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:30
16:9 Format

Inseln des Nordens

Norderney

Film von Friedrich Bohnenkamp

Ganzen Text anzeigen
Norderney ist im wahrsten Sinne des Wortes auf Sand gebaut. Seit 2.000 Jahren liegt sie in Sichtweite des Festlands und ist nach Borkum die zweitgrößte der sieben ostfriesischen Inseln. Im Westen, in der Stadt Norderney, leben 6.000 Menschen. Im Osten dagegen ist die ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Norderney ist im wahrsten Sinne des Wortes auf Sand gebaut. Seit 2.000 Jahren liegt sie in Sichtweite des Festlands und ist nach Borkum die zweitgrößte der sieben ostfriesischen Inseln. Im Westen, in der Stadt Norderney, leben 6.000 Menschen. Im Osten dagegen ist die Flora und Fauna naturgeschützt. Stadt und Natur ziehen seit 200 Jahren die Touristen an. Im Jahr 1800 kamen 250 Badegäste in das erste deutsche Seebad und die Norderneyer lernten, dass man nicht nur von Seefahrt und Fischfang, sondern auch vom Fremdenverkehr leben kann. Seit dieser Zeit teilen sie vor allem im Sommer ihre Heimat mit zahlungskräftigen Gästen: Drei Millionen Übernachtungen werden heute jedes Jahr registriert. Die Touristen schätzen die gute Luft, die See und die weiten Strände. Während sie sich erholen, führen die Norderneyer ihr eigenes Leben. Wie Werner Weber, der als "Bote Weber" fünfmal pro Woche frühmorgens mit einem Lieferwagen zum Festland aufbricht, um für seine Mitbürger Besorgungen zu erledigen. Oder wie Yusuf Cömertpay, der im Sommer bis zu 16 Stunden in seinem Fisch-Imbiss arbeitet und im Winter vom Ersparten leben muss. Oder das Ehepaar Sebes, das seit mehr als einem halben Jahrhundert Einheimischen und Touristen die Haare schneidet.
Der Film "Norderney" zeigt das Leben auf einer deutschen Nordseeinsel.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:15
16:9 Format

Inseln des Nordens

Langeoog

Film von Friedrich Bohnenkamp

Ganzen Text anzeigen
Im Sommer wird Langeoog von Touristen regelrecht belagert. Der Tourismus, seit mehr als einem Jahrhundert die Erwerbsquelle der Insulaner, ist Segen und Fluch zugleich. Die kurze Saison bringt zwar viel Geld aber auch sehr viel Stress. Die Urlauber verlangen permanente ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Im Sommer wird Langeoog von Touristen regelrecht belagert. Der Tourismus, seit mehr als einem Jahrhundert die Erwerbsquelle der Insulaner, ist Segen und Fluch zugleich. Die kurze Saison bringt zwar viel Geld aber auch sehr viel Stress. Die Urlauber verlangen permanente Fröhlichkeit. Im Winter dagegen sieht man höchstens einen Straßenkehrer, ein Pferdefuhrwerk und drei Hausfrauen. Die Insel erholt sich dann von den Erholungssuchenden. Im Winter ist der Strand verwaist, die Strandkörbe werden geflickt und die 10.000 Gästebetten sind leer. Dann kommen die Handwerker frühmorgens vom Festland, um im Winter Häuser zu bauen und zu renovieren. Denn im Sommer herrscht absoluter Baustopp. Gerade in diesen Wochen entwickelt das ostfriesische Eiland durch die Einsamkeit, das Licht und die Ruhe einen ungeahnten Charme. Hektik kennen die Einheimischen in dieser Zeit nur dann, wenn sie mit ihren Einkäufen die letzte Fähre in Bensersiel erreichen müssen.
Der Film "Langeoog" stellt die deutsche Urlaubsinsel in der Winterpause vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:00
16:9 Format

Inseln des Nordens

Fünen

Film von Ulrike Becker

Ganzen Text anzeigen
Fünen, Dänemarks drittgrößte Insel, ist zwischen dem Großen und Kleinen Belt gelegen. Die sanfthügelige fruchtbare Landschaft ist vom Massentourismus noch weitgehend unberührt. Hans Christian Andersen nannte sie "Dänemarks Garten". 1805 wurde der Märchendichter ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Fünen, Dänemarks drittgrößte Insel, ist zwischen dem Großen und Kleinen Belt gelegen. Die sanfthügelige fruchtbare Landschaft ist vom Massentourismus noch weitgehend unberührt. Hans Christian Andersen nannte sie "Dänemarks Garten". 1805 wurde der Märchendichter und weltbekannte Däne in Fünens Hauptstadt Odense geboren. Jahrhundertelang war Fünen vom Seeverkehr abhängig. Schiffsbau und Reederei waren die bedeutendsten Gewerbe. Heute findet sich in jedem der südfünischen Häfen ein Oldtimerkai. Die Wasserstraßen rund um die Insel sind ein Paradies für Segelfans: Im Sommer sind der Große und der Kleine Belt eine einzige Flaniermeile restaurierter alter Segelschiffe aus Holz. Überall in den Dörfern ist altes Fachwerk vorhanden und man sieht denkmalgeschützte Vierkanthöfe, eingebettet in Dorfstraßen, blühende Gärten und bestellte Felder.
Der Film "Fünen" porträtiert die Heimat des dänischen Dichters Hans Christian Andersen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:45
16:9 Format

Inseln des Nordens

Die Shetlands

Film von Ulrike Becker

Ganzen Text anzeigen
Shetland, das ist der nördlichste Teil Großbritanniens, ein Archipel aus 100 größeren und kleineren Inseln. Nur 15 von ihnen sind bewohnt. 22.000 Menschen leben auf Shetland - fast die Hälfte davon im Einzugsbereich der Hauptstadt Lerwick, die ihre Gründung einem ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Shetland, das ist der nördlichste Teil Großbritanniens, ein Archipel aus 100 größeren und kleineren Inseln. Nur 15 von ihnen sind bewohnt. 22.000 Menschen leben auf Shetland - fast die Hälfte davon im Einzugsbereich der Hauptstadt Lerwick, die ihre Gründung einem ungeheuren Fischreichtum verdankt. Legendär ist der Heringsboom, der bis ins frühe 20. Jahrhundert alljährlich im September über 20.000 Fischarbeiter nach Lerwick zog. Heute kommt der Wohlstand vom Öl, das 1971 nördlich von Shetland in der Nordsee gefunden wurde. Trotz Ölbooms ist es den Bewohnern Shetlands gelungen, die Natur ihrer faszinierenden Inselgruppe intakt zu halten. In steilen Klippen nisten riesige Vogelkolonien, in geschützten Buchten sonnen sich die Seehunde, in Moorlandschaften und auf Stoppelwiesen weiden Schafe und die berühmten Shetlandponys. Die Menschen dieser abgelegenen Inselwelt sind offen und gastfreundlich. Oft haben sie mehrere Berufe, sind Schafzüchter, Fischfarmer und Briefträger oder Feuerwehrmann. Wenn sie feiern, treffen sie sich zur Fiddle-Musik beim Torffeuer.
Der Film "Die Shetlands" porträtiert die britische Inselgruppe und ihre Einwohner.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Stammzellen für besseren Biss
Körpereigene Stammzellen lassen Kieferknochen wachsen
und geben Implantaten neuen Halt
- Tierischer Vegetarier
Forellen fressen zu viele Seefische und müssen auf
Grünes umsteigen
- Schwitzen, Trinken und Denken
"nano" testen den Zusammenhang in der Sauna


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Kulturhauptstadtjahr: Ruhr 2010

Moderation: Ernst A. Grandits

Odyssee Europa - sechs Theater
und ihre Irrfahrt durch das Ruhrgebiet


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Frischfisch-Connection

Edle Ware auf Reisen

Film von Ulrike Gehring

Ganzen Text anzeigen
Bis Sternekoch Martin Göschel in seinem Frankfurter Restaurant seine "Zaubereien vom Zackenbarsch" serviert, haben eine Menge Spezialisten weltweit eine logistische Meisterleistung rund um eben diesen Zackenbarsch vollbracht. Nur so war es möglich, dieses Prachtexemplar ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Bis Sternekoch Martin Göschel in seinem Frankfurter Restaurant seine "Zaubereien vom Zackenbarsch" serviert, haben eine Menge Spezialisten weltweit eine logistische Meisterleistung rund um eben diesen Zackenbarsch vollbracht. Nur so war es möglich, dieses Prachtexemplar aus der Karibik innerhalb kürzester Zeit ins Rhein-Main-Gebiet zu liefern. Während Göschels Gäste einen gediegenen Abend verleben, erholt sich die Frischfisch-Connection für den Einsatz am nächsten Tag. Man kennt sich in der weltumspannenden Szene, wenn auch meist nur vom Telefonieren. Beim größten deutschen Edelfischvermarkter haben manche der Händler zwei Hörer gleichzeitig am Ohr. Oft sind sie Bindeglied zwischen zwei Kontinenten. Hier wird kanadischer Hummer bestellt, dort Rotbarben aus dem Oman. 30 Kollegen sitzen in der Bremerhavener Einkaufsetage und handeln wie an der Börse. "Wir beliefern 25.000 Händler und Spitzengastronomen in Deutschland", sagt Heiko Frisch und verweist auf höchsten Leistungsdruck. Der Chef der Delikatess-Kommandobrücke ist deshalb gelegentlicher Überraschungsgast an den Küsten dieser Welt. "Audit" nennt die Firma die Kontrollbesuche bei ihren Partnerfischereien, Qualitätsprüfung vor Ort. "Was für ein Traumberuf", hört Heiko Frisch oft. Wären die, die das glauben, beim nächtlichen Stopover zwischen Muskat und Salalah mit dabei, bekäme das Klischee vom "Traumberuf" ein paar Schrammen.
Die Reportage "Die Frischfisch-Connection" begleitet Profis, die sich der Logistik und dem Handel mit Gourmetfischen für Edelrestaurants verschrieben haben.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton

Die Hundeflüsterer

Film von Gerald Lehner

Ganzen Text anzeigen
Verschüttete unter Lawinen zu finden, ist eine der vielen Aufgaben von Suchhunden. Weit häufiger allerdings werden die Tiere im Sommer eingesetzt, um Vermisste und Tote aufzuspüren. Doch wie werden aus Welpen hoch motivierte Spezialisten? Im modernen Training lösen ...
(ORF)

Text zuklappen
Verschüttete unter Lawinen zu finden, ist eine der vielen Aufgaben von Suchhunden. Weit häufiger allerdings werden die Tiere im Sommer eingesetzt, um Vermisste und Tote aufzuspüren. Doch wie werden aus Welpen hoch motivierte Spezialisten? Im modernen Training lösen spielerische Elemente längst veraltete Methoden ab, bei denen hauptsächlich mit Strenge und Härte gearbeitet wurde. Die Trainer orientieren sich dabei am Erbe des Wolfes. Es geht um neue Erkenntnisse über Spiel-, Jagd- und Beutetriebe. "Die natürliche Aufgabenteilung bei der Jagd im Rudel spielt eine Rolle, wenn unsere Hunde möglichst effektiv arbeiten sollen", berichtet Albert Rohrmoser vom Bergrettungsdienst Salzburg.
Der Film "Die Hundeflüsterer" besucht Trainingscamps des Salzburger Bergrettungsdienstes in Niederbayern, im Bayerischen Wald, auf dem Hocheiser im Weißsee-Gebiet und im Alpinzentrum Rudolfshütte. Außerdem berichten Wissenschaftler aus dem Kreis des bekannten Wolfsforschers Erik Zimen über neue Erkenntnisse in der Motivationsforschung.
(ORF)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Der Kalte Krieg der Überschallflieger

Tupolev TU-144 vs. Concorde

Film von Michael Wech

Ganzen Text anzeigen
Am 3. Juni 1973 wird der Flugplatz von Le Bourget in Frankreich zum Schauplatz des Kalten Kriegs. Ost und West wollen ihre technische Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die Sowjetunion präsentiert ihr Überschallflugzeug, die Tupolev TU-144, Frankreich wartet mit ...

Text zuklappen
Am 3. Juni 1973 wird der Flugplatz von Le Bourget in Frankreich zum Schauplatz des Kalten Kriegs. Ost und West wollen ihre technische Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die Sowjetunion präsentiert ihr Überschallflugzeug, die Tupolev TU-144, Frankreich wartet mit der Concorde auf. Das Kräftemessen endet in einer Katastrophe: Während eines Sinkflugs explodiert die TU-144 vor laufenden Kameras - unter Umständen, die bis heute nicht vollständig geklärt sind. Es war der spektakuläre Höhepunkt eines erbitterten Zweikampfs. Mitte der 1960er Jahre arbeiteten Wissenschaftler auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs an einer Revolution der zivilen Luftfahrt: 1962 legten Franzosen und Briten den Grundstein für das Concorde-Projekt. Nur wenige Jahre später begann der sowjetische Chefingenieur Andrei Tupolev mit dem Bau des Überschallfliegers. Ende 1968 ging der Prototyp TU-144 erstmals in die Luft - drei Monate vor dem Jungfernflug der Concorde. Doch bald war klar: Die Tupolev TU-144 und die Concorde waren sich nicht nur optisch, sondern auch technisch äußerst ähnlich. Im Westen war schnell von Industriespionage die Rede. Dennoch: Die Tupolev war technisch unausgereift. Im Vergleich zur Concorde war sie schwerer, die Landegeschwindigkeit höher. Richtig erholt hat sich die Tupolev nie von dem Unfall in Le Bourget: Schon 1978 wurde der Linienbetrieb eingestellt. Die Concorde gewann den Wettkampf und transportierte knapp drei Jahrzehnte lang Passagiere mit Rekordgeschwindigkeiten. Nach dem Absturz einer Concorde im Juli 2000, bei dem 113 Menschen starben, wurde auch sie 2003 in den Ruhestand geschickt.
Die "hitec"- Dokumentation "Der Kalte Krieg der Überschallflieger" von Michael Wech zeigt den Ingenieurs-Zweikampf zwischen der Tupolev TU-144 und der Concorde. Sie stellt die verschiedenen Konstruktionsansätze vor und thematisiert die politische Brisanz. Russische und englische Ingenieure, die die Überschallflieger mitkonzipiert haben, beleuchten in Interviews Hintergründe.

Am Montag, 8. März, 21.30 Uhr, richtet die "hitec"-Dokumentation "Wettlauf um den Überschallflieger der Zukunft" den Blick auf einen neuen Anlauf, Überschallflugzeuge zu konstruieren.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Vater - Mutter - Kind

Teenies werden Eltern

Film von Brigitte Wojta

Moderation: Doris Appel

Ganzen Text anzeigen
Österreich liegt mit der Anzahl der Teenager-Schwangerschaften europaweit an dritter Stelle. Laut einer Studie aus dem Jahr 2007 sind zwölf von 1.000 Schwangeren zwischen 15 und 19 Jahren alt. Nora, Katrin und Angelique sind sogenannte Teenagermütter. Die drei jungen ...
(ORF)

Text zuklappen
Österreich liegt mit der Anzahl der Teenager-Schwangerschaften europaweit an dritter Stelle. Laut einer Studie aus dem Jahr 2007 sind zwölf von 1.000 Schwangeren zwischen 15 und 19 Jahren alt. Nora, Katrin und Angelique sind sogenannte Teenagermütter. Die drei jungen Frauen waren aufgeklärt und wussten Bescheid über Verhütungsmethoden, dennoch sind sie ungewollt schwanger geworden. Alle drei haben sich für ihr Kind entschieden und sind so von einem Tag auf den anderen in ein Spannungsfeld zwischen Jugendlichkeit und Erwachsensein, zwischen Verantwortlichkeit und Unabhängigkeitsstreben geraten.
Der Film "Kreuz & Quer: Vater - Mutter - Kind" begleitet die jungen Frauen in ihrem Alltag, zeigt, wie sie sich mit ihrer unerwarteten Schwangerschaft arrangiert haben, und fragt auch, wie die jungen Väter mit der neuen Situation umgehen. Der Film stellt außerdem die Arbeit von Beratungsstellen vor, die junge Mütter unterstützen.
(ORF)


Seitenanfang
23:00
Stereo-Ton

Kreuz & Quer: Gott segne Ibiza

Film von Jez Higham

Ganzen Text anzeigen
Sommer, Sonne, Strand und Sex - das suchen alljährlich fast 1,5 Millionen Touristen auf der spanischen Balearen-Insel Ibiza, nahezu die Hälfte davon stammt aus Großbritannien. Mitte der 1990 Jahre hat sich auf Ibiza eine rege Clubbing-Szene etabliert. In einer Vielzahl ...
(ORF)

Text zuklappen
Sommer, Sonne, Strand und Sex - das suchen alljährlich fast 1,5 Millionen Touristen auf der spanischen Balearen-Insel Ibiza, nahezu die Hälfte davon stammt aus Großbritannien. Mitte der 1990 Jahre hat sich auf Ibiza eine rege Clubbing-Szene etabliert. In einer Vielzahl von Discos wird getanzt, geflirtet und getrunken - bis in den frühen Vormittag hinein. Für religiöse Einkehr und Besinnung nimmt sich kaum jemand Zeit. Ein schwieriges Betätigungsfeld für eine Gruppe junger Britinnen und Briten, die einen Sommer lang auf Ibiza den Touristen die Botschaft Christi verkünden will. Sie gehören der "24 - 7 PRAYER"-Gruppe an, die sich Beten rund um die Uhr - 24 Stunden lang an sieben Tagen - zum Motto gemacht hat. Als gläubige Christen haben sie Keuschheit bis zur Ehe gelobt und halten sich von Alkohol und Drogen fern. Doch mit den Missionaren früherer Zeiten haben die Jugendlichen dennoch nichts gemeinsam. Sie sehen genauso hip aus wie die gestylten Ibiza-Urlauber, ihre Heilsbotschaft verkünden sie mit Dance-Floor-Music in ihren christlichen Diskotheken, die Namen wie "Gottes Küche", "Garten Eden" und "Paradies" tragen.
Jez Higham begleitet in seinem Film "Kreuz & Quer: Gott segne Ibiza" eine Gruppe engagierter Jungmissionare zehn Wochen lang durch die Nachtclubs, Bars und Diskotheken der beliebten Urlaubsdestination. Higham zeigt, mit wie viel Enthusiasmus sie an ihr frommes Bekehrungswerk gehen und mit welchen Niederlagen und Enttäuschungen sie fertig werden müssen.
(ORF)


Seitenanfang
23:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:20
16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


Die besten Beiträge der Woche des österreichischen Gesellschaftsmagazins "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
1:20
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:00
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Vater - Mutter - Kind

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton

Kreuz & Quer: Gott segne Ibiza

(Wh.)


(ORF)



Seitenanfang
4:30
16:9 Format

Tele-Akademie

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Art City London

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.