Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 25. Februar
Programmwoche 08/2010
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Donau in Niederösterreich

Film von Doris Fercher


(ORF)


6:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Pielach - Im Garten der Voralpen

(Wh.)


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen: Agnes Krumwiede, Cornelia Poletto,
Arno Stocker, Rolf Eden, Katerina Jacob und
Christian Berkel


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton16:9 Format

Erlebnisreisen-Tipp: Österreich - Wintercamping am Arlberg

Film von Karl Waldhecker


Rund um den Globus, von Friesland bis Neuseeland, stellt die Reihe "Erlebnisreisen-Tipp" interessante Reiseziele vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel

Themen:
- Kampf gegen Kindesmissbrauch: Kirche signalisiert
"Lernbereitschaft"
- Pfarrgemeinde zeigt Solidarität: Eigenen Fonds für
Menschen in Not
- Maroniten statt Serviten: Libanesische Missionare
in Wien-Alsergrund
- Hildegard Burjan: "kreuz und quer"-Doku im Parlament
präsentiert
- Fasten: Bestseller-Autor Anselm Grün über die
"Zeit der Verwandlung"


Das Religionsmagazin berichtet über Hintergründe und aktuelle Ereignisse aus den Weltreligionen. Einen Schwerpunkt bildet neben der Berichterstattung aus Österreich die Situation in Afrika und Lateinamerika.
(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Wintersportparadies Colorado - Tipps aus Telluride
- Städtetrip: Monte Carlo - mal nicht für betuchte Jetsetter
- Sport & Wellness: Auf die Schanze, fertig, los! -
Selbstversuch im Skispringen
- Ein Hotel zum Verlieben: Herrlich altmodisch - Das
Almdorf Seinerzeit in Kärnten


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Hongkong - Götter, Glitzer, Geldpaläste

Film von Carsten Heider

Ganzen Text anzeigen
Zwischen Kronkolonie und Kommunismus, ländlicher Tradition, gläsernen Palästen und sozialem Wohnungsbau verlieren Einheimische und Urlauber in Hongkong gleichermaßen leicht die Orientierung. Hongkong ist etwas größer als Berlin, aber mit einer Bevölkerung von über ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Zwischen Kronkolonie und Kommunismus, ländlicher Tradition, gläsernen Palästen und sozialem Wohnungsbau verlieren Einheimische und Urlauber in Hongkong gleichermaßen leicht die Orientierung. Hongkong ist etwas größer als Berlin, aber mit einer Bevölkerung von über sieben Millionen Menschen fast so einwohnerstark wie die gesamte Schweiz. Die chinesische Sonderverwaltungszone gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt. Für Freizeitaktivitäten weicht man in Hongkong deshalb gerne auf die zahlreichen Wasserflächen aus.
Die Reise durch die chinesische Sonderverwaltungszone führt zu den bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
(ARD/SR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Carolina Inama


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
13:40
Stereo-Ton16:9 Format

Ewige Liebe

Wunsch und Wirklichkeit

Film von Anne Voss

Ganzen Text anzeigen
Dass man Erinnerungen nicht einfach ad acta legen kann, bemerken manche erst nach Jahren. Bei vielen Männern und Frauen kommen irgendwann einmal Wünsche auf: Was wäre, wenn ich noch einmal anfangen könnte? Was wäre, wenn ich ihm/ihr wiederbegegnete? Würde ich mich ...

Text zuklappen
Dass man Erinnerungen nicht einfach ad acta legen kann, bemerken manche erst nach Jahren. Bei vielen Männern und Frauen kommen irgendwann einmal Wünsche auf: Was wäre, wenn ich noch einmal anfangen könnte? Was wäre, wenn ich ihm/ihr wiederbegegnete? Würde ich mich noch einmal verlieben? In Zeiten der seriellen Monogamie, wo auf eine gescheiterte Beziehung die nächste folgt, gibt es auch Paare, die nach Trennung und Scheidung wieder zusammenkommen, erneut miteinander leben, zum zweiten Mal heiraten. Sind die Konflikte, Verletzungen, gerichtlichen Auseinandersetzungen überwunden? Wie kann das funktionieren? Sich nach all den gegenseitig zugefügten Schmerzen wieder ineinander verlieben?
Anne Voss porträtiert drei Paare, die sich getrennt und nach Jahren wieder getroffen haben. Sie erinnern sich an die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung und wagen einen neuen Anfang. Für alle drei Paare gilt: Je mehr jeder nach der Trennung zu sich selbst gefunden hat, je klarer beide den eigenen Wert, die persönlichen Möglichkeiten und Grenzen erfahren haben, je besser sie begriffen haben, was zum Scheitern ihrer Beziehung führte, desto günstiger stehen die Chancen für einen Neuanfang.


Seitenanfang
14:35
Stereo-Ton16:9 Format

Maibachs Spital

(Wh.)


Seitenanfang
15:00
16:9 Format

Südamerikas Traumrouten

Durch Argentinien und Chile ans Ende der Welt

Film von Carsten Thurau

Ganzen Text anzeigen
Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach ...

Text zuklappen
Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach Süd - bis nach Patagonien - ist es eine faszinierende Reise durch sämtliche Klima- und Höhenzonen, durch verschiedene Landschaften, Traditionen und Kulturen. Die "Cuarenta" zu befahren bedeutet eine Abenteuerreise in eine geheimnisvolle und spannende Welt.
Carsten Thurau ist sogar noch ein Stück südlicher gereist: Durch Chile bis nach Feuerland und schließlich zum legendären Kap Hoorn - bis ans Ende der Welt.


Seitenanfang
15:45
VPS 15:44

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Spitzbergen - Die arktische Wüste

Film von Dietmar Schumann

(aus der ZDF-Reihe "Inseln im Eis")


Seitenanfang
16:30

Turksib - Die Seidenstraße auf Schienen

Film von Stephan Kühnrich

Ganzen Text anzeigen
Die turkestanisch-sibirische Eisenbahn "Turksib" ist eine der wenigen Hinterlassenschaften der Sowjetunion, auf die man in Kasachstan wirklich stolz ist. Sie verbindet die Republik Mittelasiens mit Russland. Über zahlreiche Abzweigungen führt die "Seidenstraße auf ...

Text zuklappen
Die turkestanisch-sibirische Eisenbahn "Turksib" ist eine der wenigen Hinterlassenschaften der Sowjetunion, auf die man in Kasachstan wirklich stolz ist. Sie verbindet die Republik Mittelasiens mit Russland. Über zahlreiche Abzweigungen führt die "Seidenstraße auf Schienen" nach China und Kirgisistan. Während die Schienenstrecke im Norden mit der Transsibirischen Eisenbahn verbunden ist, hat die Trasse im Süden Anschluss an die transkaspischen Eisenbahnen Usbekistans, Turkmenistans und des Irans.
Stephan Kühnrich ist der "Seidenstraße auf Schienen" gefolgt.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Acopan - Aufbruch zum Götterberg

Film von Jochen Schmoll

Ganzen Text anzeigen
Auf der Hochebene der Gran Sabana im Süden Venezuelas ragt der Acopan Tepui über dem Urwald in den Himmel. Er ist einer der Tafelberge, die die Erosion vor rund 70 Millionen Jahren geformt hat. Noch nie wurde sein Hauptgipfel bestiegen. Der Acopan Tepui ist das Traumziel ...

Text zuklappen
Auf der Hochebene der Gran Sabana im Süden Venezuelas ragt der Acopan Tepui über dem Urwald in den Himmel. Er ist einer der Tafelberge, die die Erosion vor rund 70 Millionen Jahren geformt hat. Noch nie wurde sein Hauptgipfel bestiegen. Der Acopan Tepui ist das Traumziel einer deutsch-venezolanischen Expedition. Das Team von Extrembergsteigern, zu dem Stefan Glowacz, Kurt Albert, Holger Heuber und Ivan Calderon gehören, will die 700 Meter senkrecht aus dem Urwald aufragende Nordwand des Acopan in freier Kletterei durchsteigen.
Der Film "Acopan - Aufbruch zum Götterberg" begleitet das Abenteuer.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus dem Saarland

Moderation: Joachim Weyand

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano spezial: 10 Jahre Erneuerbare Energien-Gesetz

Moderation: Ingolf Baur

Neues Zeitalter
Die Förderung regenerativer Energien
hat aus einem Nischenprodukt einen Kassenschlager gemacht
Neue Strategie
Für regenerative Energien braucht es
mehr Speicherkapazität
Neues Denken
Der Weg führt von Großkraftwerken
hin zu Millionen von Mini-Heizkraftwerken

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit zehn Jahren besteht das Gesetz zum Vorrang erneuerbarer Energien. Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) hat erfolgreich Anreize für Investitionen in regenerative Energiequellen geschaffen und dadurch einen Boom vor allem in der Solarbranche ausgelöst. Deutschland ...

Text zuklappen
Seit zehn Jahren besteht das Gesetz zum Vorrang erneuerbarer Energien. Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) hat erfolgreich Anreize für Investitionen in regenerative Energiequellen geschaffen und dadurch einen Boom vor allem in der Solarbranche ausgelöst. Deutschland ist damit zum Vorreiter geworden und die regenerativen Energien zu einem vitalen Wirtschaftszweig. Doch es gibt auch einige "Pferdefüße" im Gesetz.
Das 3sat-Wissenschaftsmagazin "nano" zieht in einer "spezial"-Sendung zum runden Jubiläum des EEGs eine Bilanz.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 Format

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:15
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Japan: Die 3 Jungs von der Tankstelle


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Das Menschentier - Grenzen und Möglichkeiten der Wissenschaft


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Farben Afrikas

Die Häuser der Ndebele und Zulus

Film von Marion Mayer-Hohdahl

Ganzen Text anzeigen
Der Stamm der Ndebele in Südafrika ist durch seine farbenfrohen, geometrischen Malereien an seinen Häusern berühmt geworden. Die Ndebele spalteten sich im 16. Jahrhundert von den Zulu, der größten Volksgruppe im Lande, ab. Sie wanderten von Natal am Indischen Ozean ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Der Stamm der Ndebele in Südafrika ist durch seine farbenfrohen, geometrischen Malereien an seinen Häusern berühmt geworden. Die Ndebele spalteten sich im 16. Jahrhundert von den Zulu, der größten Volksgruppe im Lande, ab. Sie wanderten von Natal am Indischen Ozean ins Innere Südafrikas. Als zwei Jahrhunderte später die Buren die Region besiedelten, wurden die Ndebele vertrieben. Sie flüchteten in Höhlen und verteidigen sich über Monate hinweg gegen die Weißen. Fast die Hälfte der Ndebele starb dabei, weil sie keinen Zugang zu Wasser und Lebensmitteln hatten. Der Rest des Stamms musste danach auf den Feldern der Buren Sklavenarbeit verrichten. Viele der Traditionen der Ndebele sind verloren gegangen. Aber einige haben sich erhalten, so in der Siedlung Mapoch bei Pretoria. Dort leben drei Großfamilien, die zusammen rund 270 Personen zählen. Aber auch bei ihnen zeigt sich, dass Kultur und Traditionen des Stamms gefährdet sind. Nur noch die Gogos, die Großmütter, kennen sie. Die jüngere Generation zieht es in die Städte, in die moderne Welt.
Der Film "Die Farben Afrikas" stellt drei Großfamilien der Ndebele vor, die in der Siedlung Mapoch bei Pretoria leben. Er verfolgt den Bau der typischen Hütten, die von den Großmüttern mit einzigartigen Mustern bemalt werden. Die verzierten Flächen zeigen oft, was die Ndebele sich wünschen: Telefonnetze, schöne Häuser und Elektrizität.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

In Treatment - Der Therapeut (17/43)

Serie, USA 2008

Alex - Dienstag, 10 Uhr (4. Woche)

Darsteller:
Dr. Paul WestonGabriel Byrne
AlexBlair Underwood
Regie: Chris Misiano

Ganzen Text anzeigen
Alex erscheint einige Minuten zu früh zur Sitzung. Umständlich zählt er Paul das zusätzliche Honorar auf den Tisch und überreicht ihm auch einen Umschlag von Laura. Paul erkennt in Alex' demütigendem Verhalten die Furcht vor Schwäche und das Bemühen, seine Stärke ...

Text zuklappen
Alex erscheint einige Minuten zu früh zur Sitzung. Umständlich zählt er Paul das zusätzliche Honorar auf den Tisch und überreicht ihm auch einen Umschlag von Laura. Paul erkennt in Alex' demütigendem Verhalten die Furcht vor Schwäche und das Bemühen, seine Stärke wiederzuerlangen. Seine Nacht mit Laura beschreibt Alex als ein einziges Scheitern seinerseits: In einem klaren Ritual lockte Laura den widerstrebenden Alex in ihr Bett, wo er sich als Versager erlebte. Eine klare Strategie zur Überwindung der Probleme seines Patienten muss Paul schuldig bleiben. Alex schildert seine Technik, mit der er mit starrem Blick auf die Instrumente im Cockpit ein Schwindelgefühl vermeidet. Doch diese klare Regel ließ ihn zum Mörder von 16 Kindern werden. Paul erklärt ihm, dass er von nun an seinen eigenen Gefühlen trauen muss. Als ersten Schritt in sein neues Leben beschließt Alex, eine weitere Nacht mit Laura zu verbringen. Ihm ist klar, dass Laura in einen anderen Mann unglücklich verliebt sein muss, dennoch will er es weiter bei ihr versuchen.
Erste Staffel der erfolgreichen amerikanischen Fernsehserie. Für seine Rolle als einfühlsamer Therapeut wurde der irische Schauspieler Gabriel Byrne mit dem Golden Globe ausgezeichnet.


Seitenanfang
21:25
VPS 21:30

Stereo-Ton16:9 Format

In Treatment - Der Therapeut (18/43)

Serie, USA 2008

Sophie - Mittwoch, 16 Uhr (4. Woche)

Darsteller:
Dr. Paul WestonGabriel Byrne
SophieMia Wasikowska
Regie: Rodrigo García

Ganzen Text anzeigen
Sophie erscheint Paul wie ausgewechselt: Die junge Frau trägt keine Gipsverbände mehr. Stattdessen ist sie aufreizend gekleidet und erzählt ihm von einer durchgemachten Nacht, in deren Verlauf sie mit einem ihr bis dahin unbekannten jungen Mann schlief. Auf der ...

Text zuklappen
Sophie erscheint Paul wie ausgewechselt: Die junge Frau trägt keine Gipsverbände mehr. Stattdessen ist sie aufreizend gekleidet und erzählt ihm von einer durchgemachten Nacht, in deren Verlauf sie mit einem ihr bis dahin unbekannten jungen Mann schlief. Auf der Sofalehne zeigt sie Paul stolz die Elemente, mit denen sie nach ihrer Verletzungspause ihren Trainer Cy und die anderen Turnerinnen überraschte. Doch unvermittelt kippt Sophies Stimmung. Unter Tränen berichtet sie von dem jungen Mann, der behauptete zu spüren, dass sie in der Vergangenheit von jemandem sexuell missbraucht worden war. Sie erinnert sich auch wieder an den Tag ihres Unfalls. In der Nähe von Cys Haus war sie bereits knapp einem Unfall entgangen. Sie wusste von diesem Zeitpunkt an, dass ihr etwas passieren würde, lenkte ihr Fahrrad zur Straßenmitte, und dachte beim Zusammenprall, dass sie sich endlich getötet hätte. Zutiefst verstört zieht Sophie sich in Pauls Gäste-WC zurück, wo sie ein ganzes Röhrchen seiner Tabletten einnimmt. Sie will die Stunde beenden, doch bevor sie die Tür erreicht, bricht sie ohnmächtig zusammen.
Erste Staffel der erfolgreichen amerikanischen Fernsehserie. Für seine Rolle als einfühlsamer Therapeut wurde der irische Schauspieler Gabriel Byrne mit dem Golden Globe ausgezeichnet.


Seitenanfang
21:50
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Kroatien: Schwarzbauten


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25

Die Familie

(La famiglia)

Spielfilm, Italien/Frankreich 1987

Darsteller:
Carlo (Kind)Emanuele Lamaro
Carlo (junger Mann)Andrea Occhipinti
Carlo / Carlos GroßvaterVittorio Gassman
Adriana (junge Frau)Jo Champa
AdrianaFanny Ardant
Beatrice (Mädchen)Cecilia Dazzi
BeatriceStefania Sandrelli
Jean-LucPhilippe Noiret
u.a.
Regie: Ettore Scola

Ganzen Text anzeigen
Als der kleine Carlo im Jahre 1906 geboren wird, versammeln sich in der großen römischen Wohnung seiner Eltern alle Verwandten, um seine Taufe zu feiern. Angesehenes Oberhaupt der Familie ist Carlos Großvater, ein Literaturprofessor. 20 Jahre später- in Italien sind ...
(ARD)

Text zuklappen
Als der kleine Carlo im Jahre 1906 geboren wird, versammeln sich in der großen römischen Wohnung seiner Eltern alle Verwandten, um seine Taufe zu feiern. Angesehenes Oberhaupt der Familie ist Carlos Großvater, ein Literaturprofessor. 20 Jahre später- in Italien sind die Faschisten an die Macht gekommen - verliebt sich der heranwachsende Carlo leidenschaftlich in die junge Adriana. Erfüllung findet diese Liebe jedoch nicht, denn Adriana geht nach Paris und macht dort als Pianistin Karriere. Stattdessen heiratet er ihre Schwester Beatrice. Sie widmet sich selbstlos ihm und ihren gemeinsamen Kindern. Die Kinder wachsen heran, und Carlo ist mittlerweile wie sein Großvater Professor geworden. Als er die strahlend schöne Adriana mit ihrem französischen Verlobten wiedersieht, kennt seine Eifersucht keine Grenzen. Jahre danach verbringen Carlo und Adriana eine einzige Nacht miteinander, dann trennen sich ihre Wege wieder für lange Zeit. Als Carlos Frau stirbt, trifft er Adriana erneut. Diese eröffnet dem vereinsamten Carlo, Beatrice habe immer gewusst, dass er ihre Schwester mehr liebte als sie.
Ettore Scolas eindrucksvolle Tragikkomödie "Die Familie" verknüpft Episoden aus dem Familienleben dreier Generationen zu einem heiter-melancholischen Spiegelbild bürgerlicher Existenz im 20. Jahrhundert.
(ARD)


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht

Moderation: Reto Brennwald


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.



Seitenanfang
2:10
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:50
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Klazzbrothers & Cubapercussion

Opernhaus Halle im Rahmen der Händel-Festspiele 2004

Mit Carlos Manuel Cespedes (Gesang), Pascal von Wroblewsky
(Gesang), Kilian Forster (Bass), Tobias Forster (Klavier), Tim
Hahn (Schlagzeug), Alexis Herrera Estévez (Timbales) und Elio
Rodriguez Luis (Congas)

Ganzen Text anzeigen
Die Brüder Kilian und Tobias Forster sowie Tim Hahn sind Mitglieder der Dresdner Philharmonie. Unter dem Namen "Klazzbrothers" spielen sie in einem Trio zusammen und interpretieren Jazz-Klassiker. Ihre Begegnung mit kubanischer Musik geht zurück auf eine Kuba-Tournee der ...

Text zuklappen
Die Brüder Kilian und Tobias Forster sowie Tim Hahn sind Mitglieder der Dresdner Philharmonie. Unter dem Namen "Klazzbrothers" spielen sie in einem Trio zusammen und interpretieren Jazz-Klassiker. Ihre Begegnung mit kubanischer Musik geht zurück auf eine Kuba-Tournee der Dresdner Philharmonie, wo das Trio auf die Perkussionisten Alexis Herrera Estévez und Elio Rodriguez Luis traf: Zusammen improvisierten sie klassische Themen. Daraus entstand die Formation "Klazzbrothers & Cubapercussion". Ihr Repertoire reicht von Klassik und Jazz bis zu kubanischen Salsa- und Son-Rhythmen. Tradition und Innovation, Renaissance und Modernität, Barock und kubanische Musik kennzeichnen die Musik der "Echo Classic"-Preisträger 2003.
3sat zeigt einen Aufritt der "Klazzbrothers & Cubapercussion" im Rahmen der Händel-Festspiele 2004. Dabei ergänzen Pascal von Wroblewsky und Carlos Manuel Cespedes das Quintett mit ihren außergewöhnlichen Stimmen.


Seitenanfang
4:25
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2



"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.