Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. November
Programmwoche 47/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Eine Herde fliegender Pferde

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin. Dieses Mal begleitet Felix Heidinger die Przewalski-Pferde Chianti und Billas, die in den Steppen Asiens ausgewildert ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin. Dieses Mal begleitet Felix Heidinger die Przewalski-Pferde Chianti und Billas, die in den Steppen Asiens ausgewildert wurden.
Das hätten sich Leitstute Chianti und ihr Sohn Billas nicht träumen lassen: Die beiden Wildpferde, im Münchener Tierpark Hellabrunn geboren und aufgewachsen, wurden mit sechs anderen aus der großen Zooherde ausgesucht, um eine Flugreise um die halbe Erde anzutreten. Die Vorfahren der reinrassigen Przewalski-Pferde waren in den weiten Steppen Asiens beheimatet und dort vor einigen Jahrzehnten ausgestorben. Nun hat man die feurigen Wildpferde dort in Schutzgebieten angesiedelt. Felix Heidinger berichtet über das große Auswilderungsprojekt des Münchener Tierparks mit Chianti, Billas und Co. Endstation ist der riesige Nationalpark Altyn Ernel in Kasachstan, in dessen weiten Steppen die Zootiere und ihre Nachkommen als freie Wildpferde umherstreifen werden.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Willi wills wissen

Wie macht der Künstler Kunst?

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
Kunst und Künstler gehören zum Leben ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Reihe "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren.
Kunst und Künstler gehören zum Leben dazu: im Theater, im Fernsehen, im Kino oder im Comic zum Beispiel. Eine der ältesten Kunstformen ist die Malkunst. Doch wie wird eigentlich aus einem bunten Bild ein richtig wertvolles Kunstwerk? Willi macht sich auf den Weg nach Johanneskirchen bei München. Dort trifft er den Künstler Milan Mihajlovic. In dessen Atelier liegen überall bunte Farbtuben bereit. Willi will gleich zum Pinsel greifen. Doch Milan hat ein bessere Idee: Der Reporter soll selbst zum Pinsel werden. Willis nächste Station ist die Galerie Thomas in München. Im Gegensatz zu einem Museum kann man dort nicht nur Kunstwerke anschauen, sondern auch kaufen. Warum manche Gemälde oder Statuen ein richtiges Vermögen kosten, erfährt Willi von der Galerie-Mitarbeiterin Heike Grossmann. Oft hängt es nicht nur davon ab, wie ein Kunstwerk aussieht, sondern vor allem davon, welche Idee dahinter steckt. Einen ungewöhnlichen Einfall hatte auch der Münchner Maler und Bildhauer Thomas Huber. Mit einem Hubschrauber transportierte er 100 Plastikblumen auf einen einsamen Gletscher in Grönland. Dort stellte er die Blumen auf und schuf so ein äußerst ungewöhnliches Kunstwerk. In seinem Atelier zeigt Thomas dem Reporter noch, wie man aus Pulver Farbe herstellen kann und wie leicht es ist, sich selbst eine Leinwand zu basteln. Zum Schluss darf Willi bei einer Kunstauktion mithelfen. Der Auktionator Robert Ketterer erklärt ihm, wie eine solche Versteigerung abläuft.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext UntertitelGebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Moderation: Julia Hroch

Thema:
20 Jahre nach dem Mauerfall
Gehörlose aus der DDR, die "Sehen statt Hören" kurz
nach dem Mauerfall vorstellte, und die beiden
Moderatoren von damals, erzählen, wie ihr Leben
seitdem verlief
Film von Elke Marquardt

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

Winterromantik im Salzburger Land


Ganzen Text anzeigen
Die Fuschlseeregion im Salzkammergut ist kein klassisches Wintersportgebiet, sondern eher so etwas wie das "Hintertürl zum Paradies". Rings um den See kann man den Winter von seiner romantischen, ruhigen und beschaulichen Seite genießen - sowohl auf geräumten ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Fuschlseeregion im Salzkammergut ist kein klassisches Wintersportgebiet, sondern eher so etwas wie das "Hintertürl zum Paradies". Rings um den See kann man den Winter von seiner romantischen, ruhigen und beschaulichen Seite genießen - sowohl auf geräumten Wanderwegen als auch auf den Hügeln in der näheren Umgebung.
Der Film lädt zu einem Spaziergang in der Fuschlseeregion ein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Für Allah und Vaterland

Neue Moscheen in Deutschland

Film von Alessandro Nasini und Ahmet Senyurt

Ganzen Text anzeigen
Unverständnis und Streit begleiten die meisten Moscheebaupläne in deutschen Städten. Rund 3,4 Millionen Muslime leben in Deutschland, doch für ihre gemeinsamen Gebete gab es in der Vergangenheit oft nur Keller oder Hinterhöfe. Jetzt werden Prachtbauten geplant, neue ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Unverständnis und Streit begleiten die meisten Moscheebaupläne in deutschen Städten. Rund 3,4 Millionen Muslime leben in Deutschland, doch für ihre gemeinsamen Gebete gab es in der Vergangenheit oft nur Keller oder Hinterhöfe. Jetzt werden Prachtbauten geplant, neue Großmoscheen für die gesamte Republik. Der größte Bauherr ist der Dachverband Türkisch-Islamische Union (DITIB), der vom türkischen Staat verwaltet wird. Der Verein ist die größte deutsche Muslimorganisation und verbindet bundesweit über 880 Ortsgemeinden. Er untersteht der türkischen Regierung in Ankara und plant in Deutschland bis zu 100 repräsentative Moscheen. Ihren Gemeindemitgliedern bietet DITIB Religion, soziale Kontakte, Sport, Nachhilfeunterricht - und Imame aus der Türkei, die von der Regierung in Ankara bezahlt werden. Der Chef der DITIB Deutschland ist gleichzeitig der türkische Botschaftsrat für religiöse Fragen. Religion und Staat liegen bei DITIB also dicht beieinander - für deutsche Verhältnisse zu dicht, behaupten Kritiker: Der Verein hat den größten Stimmenanteil in der Islamkonferenz in Berlin und damit entsprechenden Einfluss auf die Zukunft des Islams in Deutschland. Versucht Ankara mit Hilfe von DITIB politischen Einfluss in Berlin und damit in der Europäischen Union zu gewinnen? In der Türkei galt die Trennung zwischen Religion und Staat über Jahrzehnte als wichtigstes Element der Verfassung. Aber seit der Regierungsübernahme der stark religiösen AKP wackelt der türkische Laizismus und droht aufzuweichen. Wird es also gelingen, einen unabhängigen deutschen Islam zu entwickeln, am Grundgesetz orientiert, gesetzeskonform, staatsfern und integriert in die Landschaft der deutschen Religionsgemeinschaften?
Der Film zeichnet die wichtigsten Fragen und Debatten nach, die sich am Bau der neuen repräsentativen Moscheen in Deutschland entfachen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch: Das Siebengebirge - Ein neuer Nationalpark?

Film von Jens Hamann

Ganzen Text anzeigen
Das Siebengebirge, Nordrhein-Westfalens ältestes Naturschutzgebiet mit seiner geografisch herausragenden Lage direkt am Rhein gegenüber der Stadt Bonn gelegen, ist nicht nur Quelle früher Rheinromantik: Naturnahe Waldlebensräume und sonnenverwöhnte Felshänge im ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das Siebengebirge, Nordrhein-Westfalens ältestes Naturschutzgebiet mit seiner geografisch herausragenden Lage direkt am Rhein gegenüber der Stadt Bonn gelegen, ist nicht nur Quelle früher Rheinromantik: Naturnahe Waldlebensräume und sonnenverwöhnte Felshänge im milden Rheintal machen es zu einem einzigartigen Lebensraum zahlreicher Wärme liebender Tier- und Pflanzenarten. Überwiegend bewaldete Berge, deren vulkanischer Ursprung die höchsten Gipfel deutlich über 400 Meter wachsen ließ, beherbergen etliche Raritäten der Tier- und Pflanzenwelt. Mehr als 700 Farn- und Blütenpflanzen, Zipp- und Zaunammern, verschiedene Spechtarten, Mauereidechsen und zahlreiche Amphibienarten sind dort zu Hause. Der Weinanbau unmittelbar am Rhein, die Ortschaften Rhönberg und Königswinter sowie die Klosterruine Heisterbach erweitern das Bild dieser traditionsreichen Kulturregion. Eine lange touristische Tradition, kulturell bedeutende Ausflugsziele wie der berühmte Drachenfels und die abwechslungsreiche Natur haben das Siebengebirge zu einer der bekanntesten Regionen Deutschlands gemacht. Entsprechend groß ist die Aufmerksamkeit der Bevölkerung gegenüber dem Vorhaben, es zum zweiten Nationalpark Nordrhein-Westfalens zu machen.
Der Film von Jens Hamann stellt das Naturschutzgebiet Siebengebirge und seine Tier- und Pflanzenwelt vor. Engagierte Biologen zeigen besonders reizvolle Lebensräume, und stimmungsvolle Bilder vermitteln eindrucksvoll den Charakter des Siebengebirges zu verschiedenen Jahreszeiten.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
schwarz-weiss monochrom

Königin Christine

(Queen Christina)

Spielfilm, USA 1933

Darsteller:
Königin ChristineGreta Garbo
Don Antonio de la PradaJohn Gilbert
MagnusIan Keith
Kanzler OxenstiernaLewis Stone
Ebba SparreElizabeth Young
u.a.
Regie: Rouben Mamoulian

Ganzen Text anzeigen
Christine von Schweden ist noch ein Kind, als ihr königlicher Vater Gustav II. Adolf im Dreißigjährigen Krieg fällt. Bis zu ihrem 18. Geburtstag führt ein Kronrat unter Kanzler Oxenstierna die Regierungsgeschäfte, dann übernimmt die junge Königin die Herrschaft. ...
(ARD)

Text zuklappen
Christine von Schweden ist noch ein Kind, als ihr königlicher Vater Gustav II. Adolf im Dreißigjährigen Krieg fällt. Bis zu ihrem 18. Geburtstag führt ein Kronrat unter Kanzler Oxenstierna die Regierungsgeschäfte, dann übernimmt die junge Königin die Herrschaft. Ihr Hauptziel ist baldiger Frieden, ihre besondere Liebe gehört den Wissenschaften und den Künsten. Ihre Freiheit als Frau weiß sie zu wahren: Gegen das Drängen des Reichstags, der die baldige Geburt eines Thronerbens wünscht, lehnt sie es ab, ihren Vetter Prinz Karl Gustav zu heiraten. Ihre momentane Gunst gehört Graf Magnus. König Gustav II. Adolf hatte seine kleine Tochter wie einen Jungen erzogen, und auch als Königin trägt Christine gern Männerkleider, wenn sie mit dem alten Aage ausreitet. Eines Tages begegnet sie dabei dem spanischen Gesandten Antonio de la Prada, der für seinen Monarchen um die Hand der Königin anhalten soll. Seine Kutsche ist im Schnee stecken geblieben. Er hält die Königin zunächst für einen jungen Edelmann, als sie gemeinsam in einem Gasthaus übernachten. Das ist der Beginn einer großen Leidenschaft.
Die Figur der schwedischen Königin Christine und ihre Abdankung sind historisch, ihre Liebesgeschichte im Film jedoch eine romantische Erfindung.
(ARD)


Seitenanfang
15:35
16:9 Format

Injera, Teff und Berbere - Kulinarisches Äthiopien



Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Serbien

Aufbruchstimmung im Land an der Donau

Film von Ingeborg Koch-Haag

Ganzen Text anzeigen
Am ehemaligen Limes des römischen Imperiums, dort, wo vor 2.000 Jahren ein Grenzwall Orient und Okzident trennte, liegt Belgrad, die Hauptstadt Serbiens. Es ist der größte Staat, der aus der Konkursmasse des ehemaligen Jugoslawien nach dessen Zusammenbruch 1991 ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Am ehemaligen Limes des römischen Imperiums, dort, wo vor 2.000 Jahren ein Grenzwall Orient und Okzident trennte, liegt Belgrad, die Hauptstadt Serbiens. Es ist der größte Staat, der aus der Konkursmasse des ehemaligen Jugoslawien nach dessen Zusammenbruch 1991 hervorging - mit einer düsteren Vergangenheit unter dem sozialistischen Diktator Slobodan Milosevic, der das Land wirtschaftlich, politisch und moralisch ruinierte. Nach seinem Sturz öffnete sich Serbien der Demokratie, und es erstaunt, wie rasch die Wunden einigermaßen geheilt scheinen. Heute erwartet den Balkan-Reisenden eine freundliche Landschaft rechts und links der Donau, gesäumt von mächtigen Burgen und lebendigen Städten. In der Fruska Gora, Frankenwald, laden mehr als ein Dutzend Klöster zur stillen Einkehr ein, auf dem Zlatibor, Föhrenwald, treffen sich die Sportbegeisterten, rund um den Palic-See träumen die Nostalgiker. Kulturfreunde werden vor allem in Novi Sad und Belgrad bestens bedient: Dort erleben sie Theater, Tanz und bildende Kunst auf hohem zeitgenössischem Niveau.
Ingeborg Koch-Haag lädt zu einer Reise durch Serbien ein und trifft die Bewohner des Landes.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

ZDF-History

mit Guido Knopp

Geheimnis Bermudadreieck


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00

ARD-exclusiv



"ARD-exclusiv" bietet spannende Geschichten aus den Themenbereichen Gesellschaft, Wissenschaft, Medizin, Technologie, Kriminalität oder Auto und Verkehr. Die Reportagen geben neue Einblicke und behandeln ein Thema mit einem außergewöhnlichen Zugang.
(ARD)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis 2009

Frau Böhm sagt nein

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Rita BöhmSenta Berger
Ira EngelLavinia Wilson
Frau HeisterkampJohanna Gastdorf
Dr. Horst HochfeldThomas Huber
Herr SchwarzJürgen Haug
u.a.
Buch: Dorothee Schön
Regie: Connie Walther

Ganzen Text anzeigen
Sachbearbeiterin Rita Böhm ist der Hewaro AG loyal verbunden. Seit Jahrzehnten kümmert sich die alleinstehende ältere Dame gewissenhaft, korrekt und rechtschaffen um die Bezüge des Vorstands in dem Traditionsunternehmen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Mit dem ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Sachbearbeiterin Rita Böhm ist der Hewaro AG loyal verbunden. Seit Jahrzehnten kümmert sich die alleinstehende ältere Dame gewissenhaft, korrekt und rechtschaffen um die Bezüge des Vorstands in dem Traditionsunternehmen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Dr. Horst Hochfeld weht ein anderer Wind. Schnelle Gewinne und der Aktienkurs des Unternehmens sind dieser neuen Manager-Generation wichtig - auf das Wohl der Belegschaft und auf eine nachhaltige Unternehmenskultur muss im Zweifelsfall verzichtet werden. Trotzdem bleibt Rita Böhm zunächst loyal - und schweigt. Als sie der jungen Ira Engel jedoch in einer Notsituation hilft und diese ehrgeizige Vorstandssekretärin mit ihrer Tochter Pauline näher kennenlernt, gerät Rita Böhms Weltbild langsam ins Wanken. Über Ira erfährt sie von Korruption, Erpressung, Gier und Gewinnsucht hinter den Kulissen des Unternehmens. Kann das wirklich wahr sein? Die Lage spitzt sich zu, als das Traditionsunternehmen plötzlich zum Übernahmekandidaten wird und die gesamte Zukunft der Hewaro AG auf dem Spiel steht. Für Rita Böhm kommt das einer Katastrophe gleich - schließlich ist die Hewaro AG ihr Leben, ihre Heimat. Als Frau Böhm dann auch noch - nach der tatsächlich verlorenen Übernahmeschlacht - vom Aufsichtsrat angewiesen wird, zusätzlich zu den Abfindungen millionenschwere Prämien an den Vorstand auszubezahlen, kann sie nicht mehr still sitzen und ohnmächtig zusehen. Plötzlich steht sie auf, übernimmt Verantwortung und sagt das erste Mal in ihrem Leben "nein".

Für den Fernsehfilm "Frau Böhm sagt nein" können Zuschauer vom 20. November, 20.15 Uhr, bis zum 21. November, 12.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-11 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im Festnetz der Deutschen Telekom kostet 0,14 Euro. Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:40
Stereo-Ton

Malaysia

Vielvölkerstaat unterm Halbmond

Film von Ute Werner

Ganzen Text anzeigen
Das Staatsgebiet von Malaysia besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer voneinander getrennt sind: West-Malaysia, südlich von Thailand auf der malaiischen Halbinsel gelegen, und Ost-Malaysia auf der Insel Borneo. Staatsreligion ist der Islam. Doch ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Das Staatsgebiet von Malaysia besteht aus zwei Landesteilen, die durch das Südchinesische Meer voneinander getrennt sind: West-Malaysia, südlich von Thailand auf der malaiischen Halbinsel gelegen, und Ost-Malaysia auf der Insel Borneo. Staatsreligion ist der Islam. Doch es besteht Religionsfreiheit für alle Bürger. Leben doch in Malaysia, das auch als "Asien im Kleinformat" bezeichnet wird, Angehörige von drei großen asiatischen Kulturkreisen: dem malaiischen, dem chinesischen und dem indischen. Dieses bunte Völkergemisch verleiht dem Land seinen multikulturellen Charakter. Entsprechend vielfältig sind die Glaubensrichtungen: Das Leben der Malaien wird von den Geboten des Korans bestimmt, die Malaien indischer Abstammung bekennen sich mehrheitlich zum hinduistischen Glauben, die Angehörigen der chinesischen Volksgruppe fühlen sich den Lebensphilosophien des Konfuzianismus, Daoismus und Buddhismus verbunden.
Der Film von Ute Werner stellt das Land vor, dessen besonderer Reiz in dem multikulturellen Miteinander der Menschen auf den Märkten, in den Tempeln, Kirchen und Moscheen besteht.
(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis 2009

Romy

Fernsehfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Romy SchneiderJessica Schwarz
Harry MeyenThomas Kretschmann
Alain DelonGuillaume Delorme
Magda SchneiderMaresa Hörbiger
Herbert BlatzheimHeinz Hönig
u.a.
Buch: Benedikt Röskau
Regie: Thorsten C. Fischer

Ganzen Text anzeigen
Als Kind hat Romy Schneider ihre Eltern, beide vielbeschäftigte Schauspielstars, selten gesehen. Sie wächst bei ihren Großeltern in der Nähe von Berchtesgaden auf. Im Internat entdeckt die 14-jährige Romy bei Schultheateraufführungen ihre Liebe zur Schauspielerei. ...
(ARD/SWR/WDR/NDR/ORF)

Text zuklappen
Als Kind hat Romy Schneider ihre Eltern, beide vielbeschäftigte Schauspielstars, selten gesehen. Sie wächst bei ihren Großeltern in der Nähe von Berchtesgaden auf. Im Internat entdeckt die 14-jährige Romy bei Schultheateraufführungen ihre Liebe zur Schauspielerei. Die begabte Zeichnerin soll eigentlich zur Kunstgewerbeschule gehen, doch die Mutter ruft sie überraschend zu Probeaufnahmen. Mit ihrer Natürlichkeit begeistert Romy alle. Wenig später erobert sie als Sissi das Herz von Millionen. Als sie sich gegen die Festlegung auf das Prinzessinnen-Image wehrt, kommt es zum Konflikt mit ihrer Mutter und deren neuem Ehemann Hans-Herbert Blatzheim. Romy setzt sich schließlich durch. In Frankreich dreht sie mit einem noch so gut wie unbekannten Kollegen: Alain Delon. Die beiden verlieben sich. Romy verlässt Deutschland und genießt das Leben in Paris. Und sie sucht neue schauspielerische Herausforderungen. Als Alain Delon sie verlässt, bricht Romy zusammen. Sie geht nach Deutschland zurück und lernt den Boulevard-Schauspieler und Regisseur Harry Meyen kennen. Sie heiratet den vermeintlich starken Mann und stürzt sich nach der Geburt des Sohns David in den Familienalltag. Doch Romys Traum vom "normalen" Leben führt direkt in die Ehekrise. 1973 zieht sie mit dem kleinen David zurück nach Paris. Die folgenden Jahre sind geprägt von Romys unaufhaltsamen Aufstieg zum Weltstar und ihrer ruhelosen Arbeit vor der Kamera. Von Harry hat sie gelernt, ihre Stimmungen mit Tabletten zu steuern. 1981 wird die 43-jährige Romy Schneider mit akutem Nierenversagen in ein Pariser Krankenhaus eingeliefert. In dieser Krise schöpft sie neue Kraft und Lebensmut. Da verunglückt ihr Sohn David tödlich. Nur wenige Monate später, am Morgen des 29. Mai 1982, wird Romy Schneider leblos an ihrem Schreibtisch gefunden.

Für den Fernsehfilm "Romy" können Zuschauer vom 20. November, 22.25 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-12 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im Festnetz der Deutschen Telekom kostet 0,14 Euro. Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.
(ARD/SWR/WDR/NDR/ORF)


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Fisch für 2 (5/5)

Frank Baumann fischt mit Jörg Kachelmann in der

Urnäsch im Hundwiler Tobel

Ganzen Text anzeigen
In der fünfteiligen Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinem jeweiligen Gast sucht er skurrile Situationen, das ...
(ZDF/3sat/SF/ORF)

Text zuklappen
In der fünfteiligen Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinem jeweiligen Gast sucht er skurrile Situationen, das Unvorhersehbare, Ernst und Komik, Schweigen und Gespräch, mal derb und ironisch, mal als sensibler Frager und geduldiger Zuhörer. Frank Baumann, 1957 geboren, spaltete mit seiner Medienpersiflage "Ventil" beim Schweizer Fernsehen SF DRS 1996 das Eidgenössische Publikum. Bis Ende 2007 moderierte er die Schweizer Version von "Genial daneben".
In der letzten Folge fischt Frank Baumann mit Jörg Kachelmann in der Urnäsch im Hundwiler Tobel. Schon als Kind wollte Jörg Kachelmann Meteorologe werden. 1958 in Lörrach geboren, arbeitete er zunächst für Zeitungen, später für Fernseh- und Radiosender. 1989 baute er sein Bauernhaus zur High-Tech-Wetterstation um und macht seit 2002 Vorhersagen.
(ZDF/3sat/SF/ORF)


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.



Seitenanfang
1:40
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:15
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

The Brand New Heavies

AVO Session Basel 2008

Mit N'Dea Davenport (Gesang), Jan Kinkaid (Schlagzeug,
Gesang), Simon Bartholomew (Gitarre), Andrew Levy (Bass),
Mat Steele (Keyboard), Gilad Ronen (Saxofon), Nichol
Thomson (Posaune) und Rachel Yahvah (Gesang)

Ganzen Text anzeigen
Mitte der 1980er Jahre, im großen Boom des Synthie-Pops, starteten "The Brand New Heavies", die Begründer des Acid-Jazz, ihre Karriere mit Musik, die damals eigentlich gerade totgesagt war: Sie mischten alte Soul- und Funknummern von James Brown und Konsorten mit ein ...

Text zuklappen
Mitte der 1980er Jahre, im großen Boom des Synthie-Pops, starteten "The Brand New Heavies", die Begründer des Acid-Jazz, ihre Karriere mit Musik, die damals eigentlich gerade totgesagt war: Sie mischten alte Soul- und Funknummern von James Brown und Konsorten mit ein paar Disco-Elementen, leicht und jazzig arrangiert. Anfangs spielten die drei Freunde sie auf billigstem Equipment bei illegalen Warehouse-Partys in London, einfach um auszuprobieren, wie das Publikum auf ihren Sound reagiert. Das Experiment wurde ein Welterfolg und begründete einen neuen Musikstil: den Acid-Jazz. Anfang der 1990er Jahre gelangte dieser zum großen Durchbruch, als "The Brand New Heavies" das herausragende Album "Heavy Rhyme Experience, Vol. 1" veröffentlichten. Es folgten Welthits wie "Dream on Dreamer", "Never Stop" oder "You are the Universe". Bis heute sind "The Brand New Heavies" eine der besten Live-Formationen dieses Genres geblieben.
Bei dem Konzert auf der AVO Session Basel 2008 spielten "The Brand New Heavies" alte Hits und neue Songs in der Urbesetzung mit Sängerin N'Dea Davenport.


Seitenanfang
3:15
Stereo-Ton16:9 Format

The Puppini Sisters

AVO Session Basel 2008

Mit Marcella Puppini (Gesang, Accordion), Stephanie
O'Brien (Gesang, Violine), Kate Mullins (Gesang,
Melodica), Henrik Jensen (Bass), Blake Wilner (Gitarre)
und Patrick Levett (Schlagzeug)

Ganzen Text anzeigen
"The Puppini Sisters" wandeln nicht nur auf den Spuren der legendären Gruppe "The Andrew Sisters", auch deren Look und Gestik haben sie sich zu Eigen gemacht. Marchella Puppini, Stephanie O'Brien und Kate Mullins versetzen ihr Publikum in die 1930 und 1940er Jahre. ...

Text zuklappen
"The Puppini Sisters" wandeln nicht nur auf den Spuren der legendären Gruppe "The Andrew Sisters", auch deren Look und Gestik haben sie sich zu Eigen gemacht. Marchella Puppini, Stephanie O'Brien und Kate Mullins versetzen ihr Publikum in die 1930 und 1940er Jahre. Begleitet von einem Gitarrentrio überzeugen die "Puppini Sisters" mit ihrem swingenden Harmoniegesang: Sie lassen nicht nur Klassiker der Andrew Sisters, von Glenn Miller und Duke Ellington neu aufleben, sondern hüllen auch Cover-Versionen von Kate Bush bis Blondie in ein zeitgemäßes Retro-Soundkleid.
3sat zeigt eine Konzert der "Puppini Sisters" von der AVO Session Basel 2008.


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 Format

Heidi Happy

AVO Session Basel 2008

Mit Heidi Happy (Gesang), Ephrem Lüchinger (Keyboard),
Michel Gsell (Violine), Markus Wieser (Viola) und Nici
Romano (Violoncello)

Ganzen Text anzeigen
Heidi Happy, mit bürgerlichem Namen Priska Zemp, gehört zu den spannendsten Newcomern der Schweizer Pop-Szene. Mit ihrem luftigen und verspielten Indie-Folk-Pop eroberte die Luzernerin die Charts der hiesigen Radiostationen. Mit ihren Konzerten in den USA, Kanada, ...

Text zuklappen
Heidi Happy, mit bürgerlichem Namen Priska Zemp, gehört zu den spannendsten Newcomern der Schweizer Pop-Szene. Mit ihrem luftigen und verspielten Indie-Folk-Pop eroberte die Luzernerin die Charts der hiesigen Radiostationen. Mit ihren Konzerten in den USA, Kanada, Deutschland, Holland und Frankreich streckt sie ihre Fühler bereits auf dem internationalen Markt aus.
3sat zeigt ein Konzert von Heidi Happy von der AVO Session Basel 2008.


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Night of the Guitars

Konzertaufzeichnung aus dem Zürcher Kaufleuten

Mit Philipp Fankhauser, Hank Shizzoe, Zlatko "Slädu" Perica,
Paul Camilleri, Göla, Bligg, Mandy Meyer, Georges "Schöre"
Müller, J. P. von Dach, Marcel Aeby, Maury Pozzi, Stefano
Paolucci u.a.

Ganzen Text anzeigen
Zum dritten Mal findet die Schweizer "Night of the Guitars" statt und zum ersten Mal in Zürich: Rock vom Feinsten mit der ersten Gilde der Schweizer Gitarristen ist angesagt. Mit dabei sind Slädu Perica und Band sowie Mandy Meyer von Krokus und früheres Bandmitglied von ...

Text zuklappen
Zum dritten Mal findet die Schweizer "Night of the Guitars" statt und zum ersten Mal in Zürich: Rock vom Feinsten mit der ersten Gilde der Schweizer Gitarristen ist angesagt. Mit dabei sind Slädu Perica und Band sowie Mandy Meyer von Krokus und früheres Bandmitglied von Gotthard, Paul Camilleri, Philipp Fankhauser, Georges "Schöre" Müller, Span, Gölä & Bligg als Gastsänger, J.P. von Dach von Gigi Moto, Marcel Aeby von More Experience, Maury Pozzi, Hank Shizzoe, Stefano Paolucci von Redeem und noch viele mehr.
3sat zeigt die Konzertaufzeichnung der "Night of the Guitars" aus dem Zürcher Kaufleuten von 2009.


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.