Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 18. November
Programmwoche 47/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

7:05
Stereo-Ton16:9 Format

Buenos Aires - Gesichter einer Stadt

Film von Carsten Thurau

Ganzen Text anzeigen
Buenos Aires - eine Stadt voller spannender Widersprüche. Sie ist unglaublich reich und entsetzlich arm. Laut und dreckig, anheimelnd und bezaubernd zugleich.
Carsten Thurau zeichnet ein lebendiges Porträt der "Porteños", wie sich die Einwohner der argentinischen ...

Text zuklappen
Buenos Aires - eine Stadt voller spannender Widersprüche. Sie ist unglaublich reich und entsetzlich arm. Laut und dreckig, anheimelnd und bezaubernd zugleich.
Carsten Thurau zeichnet ein lebendiges Porträt der "Porteños", wie sich die Einwohner der argentinischen Hauptstadt und zweitgrößten Metropole Südamerikas nennen.


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Lost Trailers ("Country Folks Livin' Loud"),
Gloriana ("The Way it Goes"), Matt Stillwell
("Sweet Sun Angel"), Laura Bryna ("Life is Good"),
Cledus T. Judd ("Garth Must Be Busy"), Easton Corbin
("A Little More Country Than That"), Rascal Flatts
("I'll Be Home For Christmas"), Toby Keith ("American
Ride"), Veronica Ballestrini ("Out There Somewhere"),
Bulls Gap ("Country Boys Christmas"), Jason Michael
Carroll ("Hurry Home"), Billy Ray Cyrus ("Could've
Been Me"), Michelle Wright ("Safe in the Arms of Love"),
Marty Stuart ("Tempted"), Chris Young ("Gettin' Home"),
Elvis Presley & Martin McBride ("Blue Christmas"),
Anthony Smith ("Bringin' Back the Sunshine"), Vince Gill
("Liza Jane"), Relient K. ("Sleigh Ride"), Mallary Hope
("Love Lives On"), Rick Monroe ("Honky Tonk Road Trip"),
Katie Armiger ("All I Want for Christmas is You"),
Randy Travis ("Would I") und Sugarland ("Love")

Erstausstrahlung


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Friedenswege - In den Karnischen Alpen

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigen
Entlang des Karnischen Hauptkamms standen sich während des Ersten Weltkriegs zwischen 1915 und 1917 italienische und österreichisch-ungarische Truppen gegenüber. Ein weit verzweigtes Netz an Versorgungswegen, Hochgebirgsstellungen, Kavernen, Stollen und Unterkünften ...
(ORF)

Text zuklappen
Entlang des Karnischen Hauptkamms standen sich während des Ersten Weltkriegs zwischen 1915 und 1917 italienische und österreichisch-ungarische Truppen gegenüber. Ein weit verzweigtes Netz an Versorgungswegen, Hochgebirgsstellungen, Kavernen, Stollen und Unterkünften wurde angelegt.
Der Film zeichnet die Geschichte des Gebirgskriegs vor mehr als 90 Jahren an der Kärntner Front nach. Er zeigt aber auch, wie aus den ehemaligen Frontwegen durch den Einsatz zahlreicher Freiwilliger der "Dolomitenfreunde" ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen - die "Friedenswege" - wurden. Das von dem ehemaligen Berufssoldaten und Historiker Major Walther Schaumann (1923 - 2004) vor mehr als 30 Jahren in den Dolomiten ins Leben gerufene Projekt wird jeden Sommer von Freiwilligen aus mehr als 20 Nationen auf dem Gipfelplateau des Kleinen Pal fortgesetzt.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

California Dreamin' (4/4)

Traumfabrik

Film von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus

Ganzen Text anzeigen
In Kalifornien ist Entertainment zum Big Business geworden. Dort sitzen die mächtigsten Hintermänner der Bewusstseinsindustrie in den größten Villen von Los Angeles. Kinofilme und Fernsehserien tragen den kalifornischen Lebensstil von Kuala Lumpur bis nach Reykjavik. ...

Text zuklappen
In Kalifornien ist Entertainment zum Big Business geworden. Dort sitzen die mächtigsten Hintermänner der Bewusstseinsindustrie in den größten Villen von Los Angeles. Kinofilme und Fernsehserien tragen den kalifornischen Lebensstil von Kuala Lumpur bis nach Reykjavik. Hollywood-Stars sind die letzten Ikonen der modernen Zeiten. Fast jeder Kellner in der Filmhauptstadt hofft, der kommende Fernsehstar zu sein. Und Drehbuchautoren gäben so ziemlich alles für den großen Durchbruch.
Die vierte Folge von "California Dreamin'" besucht in Hollywood unter anderen den Produzenten Peter Guber ("Rain Man", "Batman", "Gorillas im Nebel"), Fitness-Guru Greg Isaacs und Weltstar Paul Hogan.


Seitenanfang
14:45
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Indien (1/4)

Zwischen Mythos und Macht

Film von Susan Teskey

Ganzen Text anzeigen
Im Widerstreit zwischen Tradition und moderner Lebensart bildet sich in Indien eine neue Gesellschaft heraus. Der Kampf um das Gesicht des neuen Indiens spiegelt sich in den Lebenswegen zweier Ärzte, die beide fest entschlossen sind, ihrem Land eine Zukunft zu geben: ...

Text zuklappen
Im Widerstreit zwischen Tradition und moderner Lebensart bildet sich in Indien eine neue Gesellschaft heraus. Der Kampf um das Gesicht des neuen Indiens spiegelt sich in den Lebenswegen zweier Ärzte, die beide fest entschlossen sind, ihrem Land eine Zukunft zu geben: Naresh Trehan, ein erfolgreicher Herzspezialist, der nach jahrelanger Tätigkeit im Ausland nach Indien zurückgekehrt ist, will ein modernes Gesundheitssystem aufbauen, das Patienten aus dem westlichen Ausland anlockt und damit Geld nach Indien bringt. Der andere, Arjun Singh, folgt dem Beispiel seines Vaters, der mit Mahatma Gandhi für Indiens Freiheit kämpfte: Er widmet sein Leben und seine Arbeit den Landlosen, den Ärmsten unter den Armen. Eine große Sorge treibt ihn um: dass Indien eines Tages an Bürgerkriegen auseinanderbrechen könnte. Wird die explosive Mischung aus Milliardären und Bettlern, aus trennendem Kastenwesen und verfeindeten Religionen, aus grassierender Korruption und rund 1.600 Dialekten zu Indiens Spaltung führen?
"Zwischen Mythos und Macht" ist die erste Folge der vierteiligen Dokumentation "Indien".

Die zweite Folge der vierteiligen Reihe über Indien zeigt 3sat im Anschluss, um 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Indien (2/4)

Zwischen Hunger und Überfluss

Film von Gert Anhalt

Ganzen Text anzeigen
Indien ist ein Land voller Widersprüche. Das gilt auch und besonders beim Essen: Da ist einerseits die fantasievolle Welt der indischen Küche, andererseits aber das Schreckgespenst des Hungers und der Unterernährung. Im Goldenen Tempel von Amritsar findet die rituelle ...

Text zuklappen
Indien ist ein Land voller Widersprüche. Das gilt auch und besonders beim Essen: Da ist einerseits die fantasievolle Welt der indischen Küche, andererseits aber das Schreckgespenst des Hungers und der Unterernährung. Im Goldenen Tempel von Amritsar findet die rituelle Speisung von Zehntausenden Pilgern statt. Als frommer Sikh kümmert sich der reiche Kartoffelbauer Ragbhir Singh Gill im Tempel um die Menschen. Er hofft auf den modernen Wandel in der Region Punjab und setzt auf den Ausbau der indischen Landwirtschaft zu einer weltweit operierenden Macht. Das Essen des Maharadschas Gaj Sing II. in Jodhpur war in früherer Zeit ein Zeichen für unfassbaren Wohlstand: 56 Gänge hatte eine Maharadscha-Mahlzeit, manchmal sogar über 100 Gänge. Viel hat sich geändert: Der Maharadscha ist in das Hotelfach eingestiegen, sein Palast ist heute ein Luxushotel. In Mumbai kämpfen sich die Dabbawallah - so heißen die Essensboten dort - täglich durch die brechend vollen Vorortzüge und preisen dort ihre Waren an. 50 Kilogramm Gewicht haben sie dabei auf den Schultern.
Gert Anhalt stellt in seinem Film das Essen in Indien vor.

Die beiden weiteren Folgen von "Indien" sind am Mittwoch, 25. November, ab 15.00 Uhr, in 3sat zu sehen.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Einsame Klasse!

Zwei Deutsche im britischen Internat

Film von Thorsten Eppert

(aus der ZDF-Reihe "37 Grad")

Ganzen Text anzeigen
Sie wurden auf Leistung getrimmt, mehr als 1.000 Kilometer von ihren Familien entfernt: Die beiden Teenager Philip und Andi kehrten vor drei Jahren ihren deutschen Schulen den Rücken und gingen nach Großbritannien. Es sollte eine Erfahrung werden und der Turbostart in ...

Text zuklappen
Sie wurden auf Leistung getrimmt, mehr als 1.000 Kilometer von ihren Familien entfernt: Die beiden Teenager Philip und Andi kehrten vor drei Jahren ihren deutschen Schulen den Rücken und gingen nach Großbritannien. Es sollte eine Erfahrung werden und der Turbostart in eine berufliche Karriere. Doch der Abschied fällt beiden schwer. Schließlich ist Andi erst 16, Philip gerade mal 15 Jahre alt, als das englische Internat ihr neues Zuhause wird. Von nun an leben sie auf Ellesmere College, einer Schule mitten auf dem englischen Land, wie aus einem Harry-Potter-Film, voll dunkler Gänge und alter Gemäuer. Anzug tragen ist dort Pflicht, das College strotzt vor Tradition. Philips Start ist holprig: Mit den Noten will es einfach nicht klappen - und mit den Engländern erst recht nicht. Dazu das fremde Essen, Stress im Zweibettzimmer, die Riesen aus der Rugbymannschaft und der strenge Hausvater Hutchinson. Auch Andi will nach den ersten Monaten aufhören. Doch schließlich werden beide Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft, finden in England Freunde fürs Leben. Andi und Philip sind zwei von mehr als 2.000 deutschen Jugendlichen, die auf englischen Privatschulen eingeschrieben sind. Disziplin, kleine Klassen und Unterricht den ganzen Tag - in den Augen vieler Eltern gibt es in Großbritannien für Zehntausende Euro, was in Deutschland kaum zu kriegen ist. Die Top-Schulen versprechen den Eltern, ihre Zöglinge mit dem Rüstzeug für eine globale Welt auszustatten - geschliffenes Englisch inklusive.
Thorsten Eppert begleitet die beiden deutschen Schüler seit mehr als drei Jahren und zeigt, wie sie Heimweh, Erfolg und Niederlage aushalten.


Seitenanfang
17:00
16:9 Format

Kulinarische Spurensuche: Türkei

Film von Halim Hosny

Ganzen Text anzeigen
Seit über 80 Jahren gibt es in der türkischen Stadt Van eine Besonderheit: Frühstückssalons. Die Männer kommen schon frühmorgens hierher, um Eier mit Knoblauchwurst, Honig mit Kaymak und leckeren Kräuterkäse zu genießen - mit gutem Gewissen, denn ihre Frauen ...

Text zuklappen
Seit über 80 Jahren gibt es in der türkischen Stadt Van eine Besonderheit: Frühstückssalons. Die Männer kommen schon frühmorgens hierher, um Eier mit Knoblauchwurst, Honig mit Kaymak und leckeren Kräuterkäse zu genießen - mit gutem Gewissen, denn ihre Frauen können somit länger schlafen. Auf der Halbinsel Cunda ist Seeteufel eine ganz besondere Spezialität, man kombiniert ihn dort gern mit Mariendisteln. Ganz anders in Mardin an der syrischen Grenze, wo die Küche arabisch-aramäisch beeinflusst ist. Besonders Lamm wird dort auf unterschiedlichste Arten zubereitet.
Halim Hosny begibt sich auf kulinarische Spurensuche in die Türkei und beweist, dass die türkische Küche viel mehr zu bieten hat als Döner und Baklava.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Juana Perke

Erstausstrahlung


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:05
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Land - vier Sprachen

Lebensbilder junger Burgenländer

Film von Tanja Berlakovich

Ganzen Text anzeigen
Jung, selbstbewusst und mehrsprachig: Vier Porträts junger Menschen lassen in den Alltag und die Zukunftsvorstellungen der im Burgenland lebenden Volksgruppen blicken. Ihre Geschichten spiegeln sowohl die positiven Seiten als auch die Schwierigkeiten eines Lebens zwischen ...
(ORF)

Text zuklappen
Jung, selbstbewusst und mehrsprachig: Vier Porträts junger Menschen lassen in den Alltag und die Zukunftsvorstellungen der im Burgenland lebenden Volksgruppen blicken. Ihre Geschichten spiegeln sowohl die positiven Seiten als auch die Schwierigkeiten eines Lebens zwischen zwei Kulturen wider.
Die Weltbürgerin Julia Schweiger arbeitet bei der EU-Kommission in Brüssel. Aufgrund ihrer Zweisprachigkeit fiel es der Burgenland-Kroatin leicht, drei weitere Sprachen zu lernen und somit Karriere sowohl im In- und Ausland zu machen. Ihre Doppel-Identität wird von vielen Menschen im Ausland als interessant und exotisch empfunden. Der Kleinkindpädagoge und Roma Mario Baranyai erlebte in seiner Kindheit Diskriminierung am eigenen Leib. Die Situation hat sich bis heute zwar gebessert, aber Lokalverbote zählen nach wie vor zu seinem Alltag. Mario ist dennoch stolz, ein Roma zu sein. Er genießt sein Leben und schreibt Hip-Hop-Songs. Die Burgenland-Ungarin Barbara Horvath lebt und arbeitet als Schauspielerin in Wien. Regelmäßig besucht sie ihre Eltern im Südburgenland. Erst im Erwachsenenalter hat Barbara den Wert ihrer Zweisprachigkeit erkannt. Sie will ihrem Kind die ungarische Muttersprache weitergeben. Für den deutschsprachigen Burgenländer und Fachhochschulstudenten Thomas Sailer sind andere Volksgruppen und ihre Sprachen zwar ein Teil der Geschichte seiner Heimat, in seinem Alltag begegnet er der kulturellen Vielfalt des Burgenlands hingegen nur selten.

(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

3sat-Zuschauerpreis 2009

Gonger - das Böse vergisst nie

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Philip HansenSebastian Ströbel
HelmaTeresa Weißbach
EricDario Stankewitz
MartinDaniel Zillmann
PelleHannes Wegener
u.a.
Buch: Ben Bernschneider
Buch: Erol Yesilkaya
Buch: Christian Theede
Regie: Christian Theede

Ganzen Text anzeigen
Der 27-jährige Phillip Hansen kehrt nach 20 Jahren widerwillig in sein Heimatdorf Altbrunnstetten zurück, um das Erbe seines Großvaters, eine riesige Villa, zu verkaufen. Nach dem Unfalltod seiner Eltern vor vielen Jahren wurde er von seinem Großvater zu Pflegeeltern ...

Text zuklappen
Der 27-jährige Phillip Hansen kehrt nach 20 Jahren widerwillig in sein Heimatdorf Altbrunnstetten zurück, um das Erbe seines Großvaters, eine riesige Villa, zu verkaufen. Nach dem Unfalltod seiner Eltern vor vielen Jahren wurde er von seinem Großvater zu Pflegeeltern gegeben. Mit der Rückkehr nach Altbrunnstetten kehren die schmerzhaften Erinnerungen an seine Kindheit und den Tod seiner Eltern wieder. Aber Phillip trifft auch auf seine Clique von damals: Helma, Eike, Martin und Pelle, die alle noch in Altbrunnstetten leben. Zuerst träumt Helma von einem kleinen Jungen, der im Watt ermordet wurde. In ihrem Traum kündigt er Eikes Tod an. Der Junge ist ein "Gonger". Die Legende besagt, dass ein im Watt ermordeter Mensch nach zwei Generationen als "Gonger" zurückkehrt und die Enkel seiner Mörder so lange heimsucht, bis sein Tod aufgeklärt und öffentlich gemacht wird. Schaffen die Enkel es nicht, den Mord aufzuklären, sterben sie einen grausamen Tod und ertrinken an Land. Niemand will Helma glauben. Auch Phillip nicht, der seine Heimat so schnell wie möglich wieder verlassen will. Da wird Eike plötzlich grausam umgebracht. Und zwar genauso, wie es Helma geträumt hat. War es tatsächlich ein "Gonger"? Erst als Phillip beim Bürgermeister der Stadt durch Zufall erfährt, dass dieser in den Tod seiner Eltern verstrickt ist und dass seine Eltern vor ihrem seltsamen Tod mit der Gonger-Legende zu tun hatten, ist auch Phillip bereit, sich diesem Mysterium zu stellen.

Für den Fernsehfilm "Gonger - das Böse vergisst nie" können Zuschauer vom 18. November, 20.15 Uhr, bis zum 19. November, 12.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-07 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im Festnetz der Deutschen Telekom kostet 0,14 Euro. Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.


Seitenanfang
21:50
VPS 21:49

Unter dem Vulkan

Von Walen und Wein auf der Azoren-Insel Pico

Film von Kerstin Woldt


(ARD/SR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis 2009

Todsünde

Fernsehfilm, Deutschland 2008

Darsteller:
Polonius FischerHanns Zischler
Liz SinkelLisa Maria Potthoff
Sylvester WeningstedtKlaus Ofczarek
Jonathan BaduraMatthias Brandt
Sebastian FliesChristoph Waltz
u.a.
Drehbuch: Hannah Hollinger
Regie: Matti Geschonneck

Ganzen Text anzeigen
Auf den ersten Blick scheint es ein Mordfall wie jeder andere: Im winterlichen München muss Polonius Fischer den Mord an einer jungen Frau aufklären, die zusammengekrümmt in einem verschlossenen Schrank in der Tiefgarage eines anonymen Wohnblocks gefunden wird. Auf den ...

Text zuklappen
Auf den ersten Blick scheint es ein Mordfall wie jeder andere: Im winterlichen München muss Polonius Fischer den Mord an einer jungen Frau aufklären, die zusammengekrümmt in einem verschlossenen Schrank in der Tiefgarage eines anonymen Wohnblocks gefunden wird. Auf den zweiten Blick aber wird alles komplizierter. Die Frau ist schnell identifiziert, doch wo ist die siebenjährige Tochter des Opfers? Es gilt einen Mörder zu finden, aber noch dringender ein Kind, das vielleicht noch lebt. Während der Ermittlungen wird schnell klar, dass Fischer und seine sieben "Apostel" von der Münchner Mordkommission 111 auf eine Wand von Gleichgültigkeit und Kälte stoßen. Das Fünfte Gebot - Du sollst nicht töten - begleitet ihn schon sein Leben lang. Polonius Fischer war früher einmal ein richtiger Mönch. Aber seit 14 Jahren hat er diese Art der Suche nach Gott hinter sich. Denn als Gott nicht zu ihm gesprochen hat, hat er die Mönchskutte von einem Tag auf den anderen abgelegt und das Kloster verlassen. Aber Christ ist Fischer dennoch geblieben. Nur eben ein seltsamer. Doch auch mitten im Leben hat er keine Antwort auf seine Fragen gefunden. Nun ist Fischer schon lange Kriminalkommissar und fragt sich doch noch immer: Was ist der Ursprung von Gut und Böse in jedem einzelnen Menschen?

Für den Fernsehfilm "Todsünde" können Zuschauer vom 18. November, 22.25 Uhr, bis zum 19. November, 14.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-08 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im Festnetz der Deutschen Telekom kostet 0,14 Euro. Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Fisch für 2 (3/5)

Frank Baumann fischt mit Marcel Reif in einem Teich

auf einem Golfplatz im Allgäu

Ganzen Text anzeigen
In der fünfteiligen Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinem jeweiligen Gast sucht er skurrile Situationen, das ...
(ZDF/3sat/SF/ORF)

Text zuklappen
In der fünfteiligen Reihe "Ein Fisch für 2" lädt der Schweizer Moderator Frank Baumann Prominente zum Angeln. Dabei geht es nicht ums Profifischen, denn Frank Baumann hat vom Angeln keine Ahnung. Mit seinem jeweiligen Gast sucht er skurrile Situationen, das Unvorhersehbare, Ernst und Komik, Schweigen und Gespräch, mal derb und ironisch, mal als sensibler Frager und geduldiger Zuhörer. Frank Baumann, 1957 geboren, spaltete mit seiner Medienpersiflage "Ventil" beim Schweizer Fernsehen SF DRS 1996 das Eidgenössische Publikum. Bis Ende 2007 moderierte er die Schweizer Version von "Genial daneben".
In der dritten Folge fischt Frank Baumann mit Moderator Marcel Reif in einem Teich auf einem Golfplatz im Allgäu. 1949 in Waldenburg, Polen, geboren, wuchs Reif zunächst in Tel Aviv auf. Mit acht Jahren kam er nach Deutschland. Ab 1984 moderierte er beim ZDF Fußball- und Eishockeyspiele. 1994 wurde er Chefkommentator für den Fußball bei RTL, 1999 wechselte er zu Premiere.

Die vierte Folge fünfteiligen Reihe "Ein Fisch für 2" zeigt 3sat am Donnerstag, 19. November, um 23.55 Uhr.
(ZDF/3sat/SF/ORF)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

Wir sind Kaiser

Österreich ist wieder Monarchie! - Die Satire-Talkshow

Ganzen Text anzeigen
Österreich ist wieder Monarchie! Zumindest 45 Minuten lang. Seine Majestät Robert Heinrich I. alias Robert Palfrader hält Hof und gewährt in der Satire-Talkshow "Wir sind Kaiser" eine öffentliche Audienz. Denn um sich dem Volk zeitgemäß zu präsentieren, hat seine ...
(ORF)

Text zuklappen
Österreich ist wieder Monarchie! Zumindest 45 Minuten lang. Seine Majestät Robert Heinrich I. alias Robert Palfrader hält Hof und gewährt in der Satire-Talkshow "Wir sind Kaiser" eine öffentliche Audienz. Denn um sich dem Volk zeitgemäß zu präsentieren, hat seine Majestät eine eigene TV-Show ins Leben gerufen. Dort möchte Robert Heinrich I. gemeinsam mit seinem Obersthofmeister alias Rudi Roubinek zeigen, wie wichtig ihm die Anliegen des Volks sind. So empfängt er bei den TV-Audienzen sowohl den "kleinen Mann" als auch Prominente. Pro Audienz werden drei Gäste vorgelassen, um dem Kaiser ihre Anliegen vorzubringen oder vom Kaiser zu verschiedenen Themen befragt, gelobt, aber auch getadelt zu werden.
Eine Folge der Satire-Show.
(ORF)



Seitenanfang
2:10
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:50
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
3:10
16:9 Format

Country Roads

(Wh.)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 Format

Friedenswege - In den Karnischen Alpen

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Land - vier Sprachen

(Wh.)


(ORF)

Sendeende: 5:50 Uhr