Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 10. November
Programmwoche 46/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

service: gesundheit

Hilfe bei Herzschwäche

Moderation: Mathias Münch


Das Magazin "service: gesundheit" berichtet über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Ernährung und verbindet dabei Patientenalltag mit aktueller wissenschaftlicher Forschung.
(ARD/HR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

service: familie

Tipps für Familien

Schwerpunktthema: Planen Sie noch oder ziehen Sie schon um?

Moderation: Mathias Münch


Das Magazin "service: familie" berät in allen Themen des häuslichen Zusammenlebens. Das Spektrum reicht von Ausbildung, Erziehung, Finanzen und Recht über Freizeittipps bis hin zu Generationenfragen, Gesundheit und Partnerschaft.
(ARD/HR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Stöckl am Samstag

Moderation: Barbara Stöckl

Ganzen Text anzeigen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis ...
(ORF)

Text zuklappen
Außergewöhnliche Persönlichkeiten, Menschen mit interessanten Lebensgeschichten, Frauenfragen, Generationskonflikte, Soziales und auch Gesundheitsthemen sind die Schwerpunkte des Talkmagazins "Stöckl am Samstag" mit Barbara Stöckl. Jede Sendung behandelt vier bis fünf Themen, die sowohl als Magazinbeiträge als auch als sehr persönliche Gespräche mit prominenten und anderen interessanten Gästen präsentiert werden.
(ORF)


Seitenanfang
11:05
Stereo-Ton16:9 Format

Es lebe der Zentralfriedhof

Film von Manfred Corrine

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Unter Wiens Sehenswürdigkeiten zwischen Stephansdom, Schloss Schönbrunn und Staatsoper wird eine Attraktion oft übersehen: der Zentralfriedhof. Schon allein die Ausmaße des Friedhofs im Südosten Wiens sind außergewöhnlich: 2,5 Millionen Quadratmeter bieten nicht nur ...
(ORF)

Text zuklappen
Unter Wiens Sehenswürdigkeiten zwischen Stephansdom, Schloss Schönbrunn und Staatsoper wird eine Attraktion oft übersehen: der Zentralfriedhof. Schon allein die Ausmaße des Friedhofs im Südosten Wiens sind außergewöhnlich: 2,5 Millionen Quadratmeter bieten nicht nur eine Ruhestätte für drei Millionen Menschen, sondern auch viel Raum für Tiere. Turmfalken brüten auf den Zinnen der Karl-Borromäus-Kirche, Rehe naschen vom immergrünen Efeu auf dem alten jüdischen Friedhofsteil, Steinmarder und Waldkauze jagen sich gegenseitig die fettesten Mäuse ab, und die Feldhamster kommen den Mitarbeitern der städtischen Bestattung beim Ausheben neuer Gräber regelmäßig in die Quere. Es ist allerdings kein Zufall, dass sich im Simmeringer Biotop eine ungewöhnlich große natürliche Vielfalt bilden konnte. Spezielle Schutzprogramme fördern anspruchsvolle Arten wie Neuntöter oder Grünspechte, die sonst selten geworden sind. So sind die auf dem Zentralfriedhof weit verbreiteten Feldhamster auf der österreichischen "Roten Liste" bereits als gefährdet eingestuft.
Der Film von Manfred Corrine erzählt Tiergeschichten vom Wiener Zentralfriedhof.
(ORF)


Seitenanfang
11:50
Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

Ein mehrsprachiges Programm über in Österreich

lebende Minderheiten


Das Magazin aus Österreich richtet sich an ausländische Mitbürger und Menschen, die an ethnischen Themen interessiert sind. "Heimat, fremde Heimat" bietet Information, Unterhaltung und Service in deutscher Sprache und in der jeweiligen Muttersprache.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin

Moderation: Ute Brucker


Das "Europamagazin" macht Europa spannend. Mit Reportagen, Hintergrundberichten, aktuellen Beiträgen und auch Glossen informiert das Magazin umfassend und macht schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme in der EU und in den Mitgliedsländern der Gemeinschaft verständlich.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Urlaub zwischen Strand und Regenwald: St. Lucia

Film von Andrea Tebart

Ganzen Text anzeigen
St. Lucia liegt in der Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Die Insel bietet viele schöne Strände. Ruinen von Militäranlagen erinnern daran, dass Franzosen und Briten einst heftig um dieses Eiland gestritten haben. Die Briten siegten schließlich. Ihr Einfluss ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
St. Lucia liegt in der Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Die Insel bietet viele schöne Strände. Ruinen von Militäranlagen erinnern daran, dass Franzosen und Briten einst heftig um dieses Eiland gestritten haben. Die Briten siegten schließlich. Ihr Einfluss ist überall erkennbar, aber das französische und afrikanische Lebensgefühl machen den Flair dieser Insel aus.
Der Film von Andrea Tebart stellt die Sehenswürdigkeiten und Urlaubsziele auf St. Lucia vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
13:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die Kinderklinik (4/4)

(Wh.)


(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Yukon (1/3)

Durchs wilde Herz Kanadas

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden.
Auf der ersten Etappe begleiten den Tierfilmer Andreas Kieling sein elf Jahre alter Sohn Erik und die Hündin Cita. Sie kämpfen sich entlang alter Goldgräberpfade über tief verschneite Pässe in Richtung Yukon-Quellen. Ihre Fahrt geht weiter mit dem Kanu. An einem zugefrorenen See muss sich Erik verabschieden und nach Deutschland zurückfliegen, seine Ferien sind vorbei. Andreas Kieling und Cita ziehen weiter. An einem Seitenfluss können sie sich einer Gruppe von Grizzly-Bären nähern und sie beim Lachsfang beobachten.

Die beiden weiteren Folgen von "Abenteuer Yukon" zeigt 3sat im Anschluss, ab 15.00 Uhr.

(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Yukon (2/3)

Auf den Spuren der Goldsucher

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden.
Auf der zweiten Etappe trifft Tierfilmer Andreas Kieling seine Familie. Zusammen mit ihr fährt er mit dem Segelboot "Tardis" den Yukon entlang, folgt den Spuren der Goldsucher, filmt Elche mit ihren Kälbern, erkundet das Wrack eines halb verrotteten Flussdampfers sowie den historischer Handelsposten Four Selkirk und besichtigt Dawson City. Seine Söhne Erik und Thore erlernen das Fischen von Lachsen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Abenteuer Yukon (3/3)

Der lange Weg zum Eismeer

Film von Andreas Kieling

Ganzen Text anzeigen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Yukon River ist mit seinem Quellfluss Nisutlin über 3.000 Kilometer lang. Er entspringt im kanadischen Yukon Territory und mündet in Alaska in das Beringmeer. Tierfilmer Andreas Kieling ist dem Fluss gefolgt. Aus seiner Reise ist ein dreiteiliger Film entstanden.
Ziel der letzten Etappe von Andreas Kielings Reise ist das Beringmeer. Dabei begibt er sich auf die Suche nach einem Grizzly, den seine indianischen Freunde "Geisterbär" nennen, und entdeckt auf seiner Tour durch die Wälder Alaskas Kolibris. Außerdem zieht es ihn ins Tal der Elche.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Eisbärenalarm an der Hudson Bay

Eine Stadt im Ausnahmezustand

Film von Rita Knobel-Ulrich

Ganzen Text anzeigen
Hinter jeder Tür steht ein geladenes Gewehr, Kinder werden unter Bewachung zur Schule gebracht, Schilder warnen: "Nicht weitergehen: Eisbären!". Das 1.000 Einwohner zählenden Städtchen Churchill an der Hudson Bay gehört zu der Wanderroute der Eisbären. Den Sommer ...
(ARD/WDR/NDR)

Text zuklappen
Hinter jeder Tür steht ein geladenes Gewehr, Kinder werden unter Bewachung zur Schule gebracht, Schilder warnen: "Nicht weitergehen: Eisbären!". Das 1.000 Einwohner zählenden Städtchen Churchill an der Hudson Bay gehört zu der Wanderroute der Eisbären. Den Sommer über haben die größten Landraubtiere der Erde nur wenig zu fressen bekommen. Erst wenn die Hudson Bay zufriert, können sie auf den Eisschollen wieder Robben jagen. Bis es so weit ist, suchen die Eisbären in den Städten nach Nahrung. Unerwartete Begegnungen sind also an der Tagesordnung
Rita Knobel-Ulrich hat das Leben in Churchill während der vier Wochen "Ausnahmezustand" beobachtet. Sie fuhr mit der Eisbärenpatrouille mit, war dabei, als vorwitzige Bären ins Eisbärengefängnis eingeliefert wurden, und besuchte die Schule von Churchill, wo jedes Kind weiß, was man tun muss, wenn ein Eisbär um die Ecke biegt.
(ARD/WDR/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ZDF.reportage: Wenn die Kinder ausziehen

Frauen starten noch mal durch

Film von Bettina Pohlmann

Ganzen Text anzeigen
Irgendwann ist es bei allen soweit: Ein Möbelwagen fährt vor, der Sohn packt seine Bücherkisten, die Tochter verstaut ihren Schreibtisch. Wenn Kinder ausziehen, beginnt für die Eltern ein neues Leben. Wissenschaftler sprechen von der "Empty-Nest-Phase", einer Zeit, die ...

Text zuklappen
Irgendwann ist es bei allen soweit: Ein Möbelwagen fährt vor, der Sohn packt seine Bücherkisten, die Tochter verstaut ihren Schreibtisch. Wenn Kinder ausziehen, beginnt für die Eltern ein neues Leben. Wissenschaftler sprechen von der "Empty-Nest-Phase", einer Zeit, die vor allem für die zurückbleibenden Mütter mit viel Unsicherheit verbunden ist. Drehte sich bisher alles um die Kinder, sind die Frauen nun auf sich gestellt. Viele suchen einen Neuanfang, erfinden sich neu. Monika aus Bayern lädt Töpfe, Pfannen und Schüsseln in ihr Auto. Früher hat sie nur für ihre Familie gekocht, jetzt macht sich die 57-Jährige in der Catering-Branche selbstständig. In zwei Stunden soll sie für zehn Gäste in einem Privathaus am Starnberger See ein Fünf-Gänge-Menü zaubern. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern macht sich an die Arbeit. Kochen war immer ihre Leidenschaft, jetzt macht sie ein Geschäft daraus. Monikas Tochter ist bereits ausgezogen, ihr Sohn wird in ein paar Wochen das Haus verlassen. "Das wird nicht leicht. Bei meiner Tochter habe ich ein Jahr gebraucht, bis ich ihr Zimmer danach frei geben und umgestalten konnte. Ich brauche nun einfach eine neue Aufgabe, ich will mir selbst beweisen, dass ich noch etwas anderes kann als Hausfrau und Mutter sein", sagt die 57-Jährige. Ihr Mann unterstützt sie bei ihrem Vorhaben: Er schreibt für sie die Werbung. Auch die 48-jährige Potsdamerin Manuela suchte neue Möglichkeiten, nachdem ihre Söhne zum Studium nach Berlin zogen. "Immer war ich für andere da, habe meine beiden Söhne allein großgezogen und die vergangenen Jahre an sieben Tagen in der Woche gearbeitet, jetzt möchte ich mal etwas nur für mich machen." Der Start war vielversprechend - eine große Modelagentur hat Manuela unter Vertrag genommen. Sie hatte bereits zwei Fotoshootings.
Der Film begleitet zwei Frauen bei ihrem spannenden Neustart, berichtet von ihren Schwierigkeiten, aber auch von den Erfolgen in dieser Lebensphase.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Metallisches Glas
Wie eine Erfindung Operationen nach Knochenbrüchen
überflüssig machen soll
- Bedienung auf der Rückseite
In Potsdam entstehen neue Bedienkonzepte für Handys


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Lügen und vertuschen - der Journalismus in der Krise


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Sturm und Drang

LENZ.

Theaterfilm frei nach Georg Büchners gleichnamiger Novelle

Darsteller:
LenzBarnaby Metschurat
IreneKaroline Teska
OberlinRonald Kukulies
KonstanzeLavinia Wilson
u.a.
Buch: Thomas Wendrich
Regie: Andreas Morell
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Schriftsteller Jakob Michael Reinhold Lenz, aus der Welt geworfen und von den Verantwortungen des Lebens überfordert, versucht, aus dem Leben zu fliehen. Er landet in einem kleinen Dorf, in dem der Pastor Oberlin eine Pilgerherberge betreibt. In Oberlin findet Lenz ...

Text zuklappen
Der Schriftsteller Jakob Michael Reinhold Lenz, aus der Welt geworfen und von den Verantwortungen des Lebens überfordert, versucht, aus dem Leben zu fliehen. Er landet in einem kleinen Dorf, in dem der Pastor Oberlin eine Pilgerherberge betreibt. In Oberlin findet Lenz einen Partner im Disput über Wahrheit und Leben, über Tod und Schuld. Oberlin möchte Lenz mit Gott bekannt machen. Lenz jedoch wähnt sich der Wirklichkeit verpflichtet und empfindet das als unlösbaren Widerspruch. Er begreift sich als gescheitert, stürmt in die Unschuld der Natur und in die Poesie. Die Begegnung mit der jungen Irene wirft ihn fiebrig in die kurze Unbedingtheit der Liebe. Mit ihr lebt er einen Tag und eine Nacht in Freiheit. Doch Kaufmann, sein Verleger und Auftraggeber, versucht ihn zurückzuholen aus seiner Traumwelt, zurück in die harte Realität.
Andreas Morell inszeniert den Theaterfilm "LENZ." frei nach Georg Büchners gleichnamiger Novelle über den Schriftsteller Jakob Michael Reinhold Lenz. In den Hauptrollen sind Barnaby Metschurat, Ronald Kukulies, Karoline Teska und Lavinia Wilson zu sehen.

3sat setzt seinen Literaturschwerpunkt "Sturm und Drang" am Mittwoch, 11. November, um 22.30 Uhr mit dem Theaterfilm "Werther" fort.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Die Rhätische Bahn, Schweiz/Italien

Lebensader der Bündner Täler

Film von Werner Zeindler

Erstausstrahlung


Hochwertige Dokumentationen stellen die Kultur- und Naturdenkmäler aus der UNESCO-Welterbeliste vor.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
16:9 Format

Berg und Geist: Ulrich Tilgner

Mit dem Nahostexperten im Fextal

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ulrich Tilgner, 61, gilt als Inbegriff des integren, klassischen Fernsehjournalisten und als exzellenter Kenner und Analytiker des Nahen Ostens. Tilgner wuchs in Bremen auf, studierte Kultur- und Politikwissenschaften sowie Wirtschaftsgeschichte. Seit 1980 arbeitete er ...

Text zuklappen
Ulrich Tilgner, 61, gilt als Inbegriff des integren, klassischen Fernsehjournalisten und als exzellenter Kenner und Analytiker des Nahen Ostens. Tilgner wuchs in Bremen auf, studierte Kultur- und Politikwissenschaften sowie Wirtschaftsgeschichte. Seit 1980 arbeitete er für Printmedien, Rundfunk- und Fernsehanstalten wie die ARD, das ZDF und das Schweizer Fernsehen SF. Von 1986 bis 2001 hatte er sein Büro in der jordanischen Hauptstadt Amman, heute sind seine Basisstationen die iranische Metropole Teheran und Hamburg.
Michael Lang und Beat Kuert haben den mit dem Hans-Joachim-Friedrichs-Preis geehrten Reporter, Buchautor und Referenten im Fextal bei Sils-Maria in Graubünden getroffen. Tilgner vermittelt dort Einblicke in seine facettenreiche, zuweilen risikoreiche Tätigkeit im Irak, Iran oder in Afghanistan. Zudem reflektiert er die Ethik des heutigen Fernsehjournalismus und begründet sein persönliches Engagement für von Kriegen und Krisen geschüttelte Länder und Menschen.


Seitenanfang
22:55
Stereo-Ton16:9 Format

The Bubble - Eine Liebe in Tel Aviv

(Ha-Buah)

Spielfilm, Israel 2006

Darsteller:
NoamOhad Knoller
AshrafYousef "Joe" Sweid
LuluDaniella Wircer
YaliAlon Freidmann
Ashrafs VaterHussein Yassin Mahajne
JihadShredy Jabarin
u.a.
Regie: Eytan Fox
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Bedrohung ist überall. Jeder Tag in Tel Aviv kann ein schicksalhaftes Ereignis bringen. Trotzdem geht es in der Wohnung von Lulu und ihren schwulen Freunden Yali und Noam hoch her. Alle drei sind frisch verliebt. Noams schüchterner Freund Ashraf ist Palästinenser. ...

Text zuklappen
Die Bedrohung ist überall. Jeder Tag in Tel Aviv kann ein schicksalhaftes Ereignis bringen. Trotzdem geht es in der Wohnung von Lulu und ihren schwulen Freunden Yali und Noam hoch her. Alle drei sind frisch verliebt. Noams schüchterner Freund Ashraf ist Palästinenser. Schnell wird er in die Clique aufgenommen. Zu viert erobern sie die schillernde Tel Aviver Szene, organisieren einen Rave gegen die Besatzungspolitik Israels und möchten nur ein Stück Normalität leben. Auch wenn es der Liebe zunächst keinen Abbruch tut, wird Ashraf in der eigenen Familie gehörig unter Druck gesetzt, nachdem diese von seinem Verhältnis zu einem Israeli erfahren hat. Weder seine Schwester noch deren militanter zukünftiger Ehemann haben Verständnis für ihn. Spätestens als Ashrafs Schwester in Nablus kurz nach ihrer Hochzeit von israelischen Soldaten erschossen wird, ist die politische Wirklichkeit übermächtig.
Das ergreifende Drama des israelischen Regisseurs Eytan Fox propagiert ein - nicht nur schwules - Miteinander der verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Israel, spricht aber zugleich die Gegensätze in der Region an. Der Film beschreibt die junge Generation Israels, ihren Hunger nach einem unbeschwerten Leben, aber auch ihren Mut, sich nicht mit den gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten abzufinden. So wird die von Lebensfreude geprägte, temporeiche Geschichte über eine schillernde Szene zugleich zum eindringlichen Dokument der Rat- und Hoffnungslosigkeit junger Menschen angesichts eines fatalen Kreislaufs von Aggression und Vergeltung. Eytan Fox gelang schon in früheren Filmen ("Walk on Water", "Yossi & Jagger") eine spannende Mischung aus romantischen Liebesgeschichten, Politik und der Suche nach sexueller Identität.


Seitenanfang
0:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

Erstes Deutsches Zwangsensemble: "Mach 3!"

3sat-Zelt, 11.9.2007

Fernsehregie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigen
Mathias Tretter, Claus von Wagner und Philipp Weber sind das "Erste Deutsche Zwangsensemble". Die drei jungen, mehrfach preisgekrönten Kabarettisten - unter anderem erhielten sie den renommierten Kabarettpreis Salzburger Stier - streifen brisante Themen unkonventionell, ...

Text zuklappen
Mathias Tretter, Claus von Wagner und Philipp Weber sind das "Erste Deutsche Zwangsensemble". Die drei jungen, mehrfach preisgekrönten Kabarettisten - unter anderem erhielten sie den renommierten Kabarettpreis Salzburger Stier - streifen brisante Themen unkonventionell, treffsicher, frech, aktuell und schreiend komisch. Alle drei zählen zum vielversprechenden Nachwuchs der deutschen Kabarettszene, und jeder Einzelne von ihnen überzeugte auch mit starken Soloprogrammen. In "Mach 3!" zeigen sie, dass sich die junge Generation, der unterstellt wird, sie sei politikverdrossen und desinteressiert, auf der Suche nach der eigenen Identität befindet. "Mach 3!" ist mittendrin im Kampf um Weltpolitik, Kultur und Zwischenmenschliches.
Aufzeichnung vom 3satfestival 2007.



Seitenanfang
2:30
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
3:10
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)





Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

c't magazin

Computer & Technik

Moderation: Mathias Münch

Moderation: Georg Schnurer

Themen:
- Vorsicht Kunde! Eine teure Nacht - 3800 Euro
  Telefonkosten in nur fünfeinhalb Stunden
- Probleme mit der Technik? Schnurer hilft!
- Voller Sound oder quäkiger Telefonklang - Ohrhörer
  zwischen 20 Euro und 300 Euro im Test
- Erstaunliche Ansichten - Workshop HDR-Fotografie
- Vorsicht Kunde! Der Trick bei Ebay - Wenn "versand-
  kostenfrei" doch etwas kostet
- Top oder Flop? Schnurers Einkaufstour der Woche
- Was ist eigentlich? Das c't magazin Computer ABC
- Internes externes Navi - Sparsame Lösung oder fauler
  Kompromiss?
Erstausstrahlung


Die HR-Informationssendung rund um Computer und Technik.
(ARD/HR/3sat)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format
Sendeende: 6:15 Uhr