Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 12. Oktober
Programmwoche 42/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

(Wh.)


(ARD/WDR)


6:30
Stereo-Ton16:9 Format

7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wh.)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

NDR Talk Show

Moderation: Barbara Schöneberger

Moderation: Hubertus Meyer-Burckhardt


Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung mit Prominenten und anderen Menschen, die Schlagzeilen machen. Die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt stellen Fragen zu persönlichen, beruflichen und aktuellen Themen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel

Ganzen Text anzeigen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und ...

Text zuklappen
Im Mittelpunkt des Magazins "sonntags" stehen religiöse Lebenswelten, gesellschaftliche Wertvorstellungen und individuelle Lebensstile. Zum Themenspektrum gehören die Bereiche Religion, Kirche, Ethik, Psychologie und Gesellschaft, aber auch Boulevardthemen, Kultur und Grenzerfahrungen. Es geht um Fragen rund um das Leben.


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Ilulissat Eisfjord, Grönland

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Tunesiens Süden - Bei Berberfrauen und Wüstensöhnen

(Wh.)


(ARD/SR)


Seitenanfang
13:30
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Das Genie der Natur (2/3)

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
14:15

Von Rurutu nach Upolu

Mit Südsee-Piloten auf Inselkurs

Eine Rundreise zu exotischen Südseeinseln

Film von Klaus Scherer

Ganzen Text anzeigen
Um einen 150-Kilo-Stein zu heben, braucht der stärkste Mann Rurutus kaum mehr als fünf Sekunden: Erst geht er in die Hocke, dann schließt er den Brocken in die Arme, richtet sich schwungvoll auf und wuchtet sich den Stein auf die Schulter. Es gibt gleich mehrere ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Um einen 150-Kilo-Stein zu heben, braucht der stärkste Mann Rurutus kaum mehr als fünf Sekunden: Erst geht er in die Hocke, dann schließt er den Brocken in die Arme, richtet sich schwungvoll auf und wuchtet sich den Stein auf die Schulter. Es gibt gleich mehrere Theorien, wo dieser Nationalsport herkommt: Die einen sagen, das Steineheben diene dazu, den Stammeshäuptling zu ermitteln, andere behaupten, Rurutus Männer hätten damit schon immer ihren Frauen imponieren wollen. Aber auch die umgekehrte These gibt es: Dass Frauen das Steineheben erfunden hätten, um die Fischer zu beeindrucken, die sich vor lauter Arbeit nicht für sie interessiert hätten.
In knapp drei Wochen hat Klaus Scherer mit seinem Team fast 55.000 Flugkilometer zurückgelegt, um auf weitgehend unbekannten Südseeinseln den unterschiedlichsten Geschichten nachzugehen: den Geheimnissen der schwarzen Perlen auf Manihiki, Cook-Inseln, dem weißgelockten "Westminster-Parlament" auf Funafuti, Tuvalu, den endlosen Lavafeldern der Vulkaninsel Savaii auf West-Samoa und den schillernden "Fa'afafines" auf dem benachbarten Upolu: Männer, die "weiblich" erzogen wurden.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

Inselfieber

Träum' weiter Tahiti

Film von Jens Fintelmann und Thomas Seekamp

Ganzen Text anzeigen
"Tahiti ist ein Klischee", sagt Jeanine Sylvain und macht es sich gemütlich auf ihrem Doppelbett unter freiem Himmel. Ihr Blick schweift hinaus über die Südsee - ein Sonnenuntergang wie eine Fototapete. Jeanine Sylvain, die Grande Dame von Tahiti, gerät ins Schwärmen. ...

Text zuklappen
"Tahiti ist ein Klischee", sagt Jeanine Sylvain und macht es sich gemütlich auf ihrem Doppelbett unter freiem Himmel. Ihr Blick schweift hinaus über die Südsee - ein Sonnenuntergang wie eine Fototapete. Jeanine Sylvain, die Grande Dame von Tahiti, gerät ins Schwärmen. Die 76-Jährige war Statistin in dem Filmklassiker "Die Meuterei auf der Bounty" (1962). Regisseur und Hauptdarsteller Marlon Brando brachte 1962 Hollywood und damit harte Dollar ins Inselreich Polynesien, das seit Ende des 18. Jahrhunderts Synonym für das Paradies auf Erden ist. Damals trugen die großen Entdecker, allen voran der Franzose Louis Antoine de Bougainville und der Engländer James Cook, den Südsee-Mythos zurück nach Europa. Wieder daheim behaupteten sie: "Auf Tahiti ist die Gastfreundschaft grenzenlos, das Leben unbeschwert, die Liebe frei." Auch der Maler Paul Gauguin war von den Glücksversprechungen Tahitis magisch angezogen.
Der Film stellt Menschen vor, die den Mythos heute vermarkten, suchen oder leben: darunter den Fotografen Teva, der Kokospalmen und Tahiti-Mädchen für Südsee-Postkarten ablichtet, Insel-Makler Robby Le Vaillant, der für seine zahlungskräftige Kundschaft vor Bora Bora Inselchen ausspäht, und Marcel Thai, den Enkel von Paul Gauguin.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tahiti

Film von Gudrun Hanke-El Ghomri

(aus der ARD-Reihe "Länder - Menschen - Abenteuer")

Ganzen Text anzeigen
Wohl kaum ein Land ist seit über zwei Jahrhunderten so sehr Inbegriff von Sehnsüchten und Paradiesvorstellungen wie die französische Südseeinsel Tahiti, die zu Französisch-Polynesien gehört. Dort führen - so der Mythos - schöne, gutherzige Menschen ein sorgloses ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Wohl kaum ein Land ist seit über zwei Jahrhunderten so sehr Inbegriff von Sehnsüchten und Paradiesvorstellungen wie die französische Südseeinsel Tahiti, die zu Französisch-Polynesien gehört. Dort führen - so der Mythos - schöne, gutherzige Menschen ein sorgloses Leben inmitten einer paradiesischen Natur. Geschaffen wurde der Mythos durch die enthusiastischen Reiseberichte europäischer Seefahrer wie Louis Antoine de Bougainville und James Cook, durch Schriftsteller, Philosophen und Maler. Paul Gauguins berühmte Tahiti-Gemälde und der Film "Die Meuterei auf der Bounty" (1962) besiegelten das verklärte Bild Tahitis.
Der Film von Gudrun Hanke-El Ghomri stellt die Insel vor und kontrastiert Mythos und gesellschaftliche Realität des heutigen Tahitis. Er gibt Einblick in Alltag, Kultur und Lebensgefühl der Menschen, begleitet Tänzer und Ruderer bei ihren Vorbereitungen auf den unbestrittenen Höhepunkt des Jahres: das "Heiva i Tahiti"-Fest im Juni. Außerdem besucht Gudrun Hanke-El Ghomri auf Tahiti Marcel Gauguin, den Enkel Paul Gauguins, beobachtet die Arbeit auf einer Perlenfarm, wo die weltberühmten schwarzen Perlen gezüchtet werden, und wirft auch einen Blick auf den Luxustourismus "à la Tahiti".
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30

Inseln aus Feuer - Traumziel Hawaii

Film von Otto Deppe

Ganzen Text anzeigen
Für die meisten Europäer ist die Inselgruppe Hawaii gleich Waikiki. Der relativ schmale Sandstrand am Rande von Honolulu mit der Silhouette der hoch aufragenden Hoteltürme war Schauplatz zahlreicher Filme. Er ist genauso bekannt wie Rio de Janeiros Copacabana und der ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Für die meisten Europäer ist die Inselgruppe Hawaii gleich Waikiki. Der relativ schmale Sandstrand am Rande von Honolulu mit der Silhouette der hoch aufragenden Hoteltürme war Schauplatz zahlreicher Filme. Er ist genauso bekannt wie Rio de Janeiros Copacabana und der Strand von St. Tropez. Aber Waikiki ist nicht einfach mit Hawaii gleichzusetzen. Neben der perfekt organisierten, lärmenden Urlaubsfabrik mit 75.000 Gästebetten gibt es noch das andere Hawaii mit undurchdringlichen Regenwäldern, einsamen Stränden, verträumten Dörfern und kleinen Privathotels. Die größte Insel ist Hawaii - auch "Big Island" genannt. Die landschaftlichen Gegensätze prallen dort aufeinander: Im Südosten gibt es Vulkane, die immer wieder mit Urgewalt ausbrechen, im Nordwesten grünes Weideland, wo auf "Parker Ranch" über 50.000 Rinder gehalten werden. Die Insel Maui ist zwar touristisch erschlossen, hat aber nichts von ihrem Reiz verloren. Besonders junge Leute aus aller Welt zieht es nach Maui, die dort beste Bedingungen zum Surfen vorfinden. Die älteste und grünste Insel ist Kauai, wo noch viele hawaiische Bräuche lebendig sind.
Der Film von Otto Deppe zeigt Hawaii abseits der Touristenpfade.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit ...
(ORF)

Text zuklappen
Karl Ploberger verrät die besten Tipps und Tricks rund um den Garten. Der jeweiligen Jahreszeit entsprechend zeigt er, was gerade gemacht werden muss - wobei ein möglichst chemiefreier Garten angestrebt wird. Karl Ploberger demonstriert in Privatgärten, wie mit möglichst wenig Aufwand ein Garten optimal versorgt werden kann. Prachtvolle Ergebnisse von bewusster Gartenarbeit sind in der "Vorher-nachher"-Rubrik zu bestaunen.
(ORF)


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton

Lebens(t)räume

Wohnen mit allen Sinnen

Nebeneinander

Präsentiert von Robert Reumann


"Lebens(t)räume" stellt außergewöhnliche Wohnobjekte vor, die oft in jahrelanger Arbeit umgesetzt wurden. Dabei dreht sich alles um qualitätsvolles, komfortables, individuelles und trotzdem bezahlbares Wohnen.
(ORF)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Einer geht noch - Komasaufen statt Hausaufgaben

Film von Kerstin Aldenhoff

(aus der ARD-Reihe "SachsenSpiegel Reportage")

Ganzen Text anzeigen
Grenzerfahrungen mit Alkohol sind für viele Jugendliche "cool". Sie schmücken sich mit ihren Heldentaten, trinken Wodkaflaschen in Rekordzeit leer, "exxen" Bier, Sekt und Hochprozentiges. Einige bezahlen dies allerdings mit ihrem Leben, so wie Maurice: Der 14-jährige ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Grenzerfahrungen mit Alkohol sind für viele Jugendliche "cool". Sie schmücken sich mit ihren Heldentaten, trinken Wodkaflaschen in Rekordzeit leer, "exxen" Bier, Sekt und Hochprozentiges. Einige bezahlen dies allerdings mit ihrem Leben, so wie Maurice: Der 14-jährige Schüler aus Oppach wurde nach einem Besäufnis mit Kumpels tot aufgefunden. Er starb im Alkohol-Koma. In den letzten acht Jahren haben sich die Klinikeinweisungen von Kindern und Jugendlichen mit Alkoholvergiftung deutschlandweit verdoppelt: 20.000 sind es bei den zehn- bis 20-Jährigen. Die Bilanz nur einer Nacht in der Notaufnahme der Dresdner Uniklinik: Ein 14-jähriges Mädchen mit 2,1 Promille, ein 14-jähriger Junge mit 2,4 Promille, ein 16-Jähriger mit 2,2 Promille. Die Ärzte dort führen Buch über das Komasaufen bei Jugendlichen. Elf Jahre alt war ihr jüngster Patient, bis zu 3,8 Promille wurden schon gemessen. Die wachsende Zahl pflegeintensiver alkoholisierter Jugendlicher kostet in den Kinderkliniken zusätzlich Zeit und Kraft, die bei der Versorgung der wirklich Kranken fehlt. Chefarzt und Pfleger der Kinderabteilung an der Dresdner Uniklinik sind jetzt aktiv geworden: Auf ihre Initiative hin läuft ein Präventionsprogramm, das betroffene Familien psychologisch betreut. Doch Experten sind sich einig, dass die beste Prävention von Jugendlichen selbst geleistet werden kann und muss. So gibt es ein Projekt der Suchthilfe, bei dem Jugendliche anderen die Gefahren von Alkohol zeigen und dazu "Rauschbrillen" einsetzen, mit denen verschiedene Alkoholpegel simuliert werden. Diese Aufklärung soll auch Eltern erreichen, die häufig die Gefahr unterschätzen, wegschauen oder aus Scham schweigen.
Der Film von Kerstin Aldenhoff setzt sich mit dem zunehmenden Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen auseinander und stellt das Projekt der Dresdner Uniklinik vor.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Kinderalltag mit Pillen
Medikamente im Schulalter
- Wissenschaft in den Wolken
Riesige Wassermassen über dem Amazonas halten den
Regenwald am Leben


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Mythos Jörg Haider - 1 Jahr nach seinem Tod


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Kinderklinik (2/4)

Herzstillstand

Film von André Schäfer

Ganzen Text anzeigen
In der Kinderklinik wird gebaut - ein Höllenlärm. Kusey wird nach seinem Bruder nun endlich auch an seiner Trichterbrust operiert, dann bekommen die beiden türkischen Zwillinge Krankengymnastik und können entlassen werden. Parallel dazu bekommt auch Karl seine ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
In der Kinderklinik wird gebaut - ein Höllenlärm. Kusey wird nach seinem Bruder nun endlich auch an seiner Trichterbrust operiert, dann bekommen die beiden türkischen Zwillinge Krankengymnastik und können entlassen werden. Parallel dazu bekommt auch Karl seine Trichterbrust-Operation - auch er und sein Bruder Simon können nach intensiver, zum Teil schmerzhafter Krankengymnastik endlich nach Hause. Trampolinspringer Michael Kiese wird entlassen, muss jedoch immer wieder zur Kontrolle kommen. Im Kinderherzzentrum wird die vierjährige Agnola aus Burscheid auf ihre OP am offenen Herzen vorbereitet. Für den Star der Kinderklinik, den international renommierten Herzspezialisten Professor Boulos Asfour, ein Routine-Eingriff, den er selbst einst erfunden hat: Er operiert leichtere Herzfehler bei Mädchen von der Seite, damit die Brust keine Narben bekommt. Auch Agnolas aufgeregte Mutter wird ärztlich betreut.
Zweite Folge der vierteiligen Doku-Reihe "Die Kinderklinik", die aus dem Alltag der Asklepios-Kinderklinik Sankt Augustin erzählt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod (3/3)

Die Bastian Sick-Schau

Mit den Gästen: Basta, Susanne Pätzold und Michael Müller

Ganzen Text anzeigen
Nachdem der Journalist und Bestseller-Autor Bastian Sick mit seiner witzigen Mischung aus Lesung, Deutschstunde und Grammatik-Comedy schon seit Längerem die größten Hallen füllt, bekam Deutschlands bekanntester Sprachpfleger auch seine eigene Fernsehshow: "Die Bastian ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Nachdem der Journalist und Bestseller-Autor Bastian Sick mit seiner witzigen Mischung aus Lesung, Deutschstunde und Grammatik-Comedy schon seit Längerem die größten Hallen füllt, bekam Deutschlands bekanntester Sprachpfleger auch seine eigene Fernsehshow: "Die Bastian Sick-Schau" zeigt das Beste aus seinen Bühnenprogrammen, kombiniert mit Sketchen, hochkarätigen Gästen und einem kleinen Deutsch-Quiz. Wer oder was ist eigentlich der "Wemsing-Fall", was versteht man unter einem "Rattenstuhl", und gibt es tatsächlich "Kalbsbrust von der Schweinelende"? Bastian Sick kennt die Antworten und weiß sie äußerst unterhaltsam zu präsentieren.
Letzte Folge der 2008 entstandenen "Bastian Sick-Schau".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Wettlauf um den Überschallflieger der Zukunft

Film von Michael Fräntzel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Trotz des Scheiterns der Concorde entwickeln Forscher weltweit Ideen für eine neue zivile Überschallluftfahrt. Ihr Ziel: schneller, billiger und leiser zu fliegen. Englische Ingenieure konzipieren derzeit ein Modell, das künftig 300 Passagiere in nur viereinhalb Stunden ...

Text zuklappen
Trotz des Scheiterns der Concorde entwickeln Forscher weltweit Ideen für eine neue zivile Überschallluftfahrt. Ihr Ziel: schneller, billiger und leiser zu fliegen. Englische Ingenieure konzipieren derzeit ein Modell, das künftig 300 Passagiere in nur viereinhalb Stunden von Europa nach Australien bringen soll: die A2. Angetrieben von flüssigem Wasserstoff könnte sie fünfmal schneller fliegen als der Schall und dabei umweltfreundlicher sein als herkömmliche Maschinen. Denn bei der Verbrennung entsteht kein CO2, sondern nur Wasserdampf. Der Jet soll eine neue Ära in der zivilen Überschallluftfahrt einläuten. In etwa 25 Jahren, so das Ziel der Entwickler, soll das Flugzeug startbereit sein. Parallel tüfteln Wissenschaftler an zahlreichen anderen Überschallprojekten - vom kleinen Businessflieger in den USA bis zur Grundlagenforschung für sogenannte Hyperschalljets. Die sollen einmal in bis zu achtfacher Schallgeschwindigkeit fliegen und die Entfernung zwischen Europa und Australien in nur zweieinhalb Stunden überbrücken. Beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln und an der TU München werden bereits Antriebe und Materialien getestet, die den enormen Belastungen standhalten könnten. Noch stehen viele Experten mit ihren technologischen Visionen am Anfang. Um zivile Überschallflugzeuge wirtschaftlich betreiben zu können, müssen sie noch viele Probleme lösen. So wie beispielsweise den Überschallknall, einen umweltgerechten Betrieb und viele Sicherheitsfragen.
Die "hitec"-Dokumentation "Wettlauf um den Überschallflieger der Zukunft" von Michael Fräntzel begleitet Wissenschaftler bei der Entwicklung und Grundlagenforschung von Überschallprojekten und zeigt den aktuellen Stand der Forschung.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

"Peter Voß fragt..." - eine Extraausgabe mit Wolf Biermann

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wolf Biermann gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Liedermachern der Gegenwart. Sein Leben ist ein deutsch-deutsches Leben, er wurde in Ost- wie in Westdeutschland zu einer wichtigen Symbolfigur.
Zum 20. Jahrestag seines legendären Leipziger Konzerts am 1. ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Wolf Biermann gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Liedermachern der Gegenwart. Sein Leben ist ein deutsch-deutsches Leben, er wurde in Ost- wie in Westdeutschland zu einer wichtigen Symbolfigur.
Zum 20. Jahrestag seines legendären Leipziger Konzerts am 1. Dezember - dem ersten in der damaligen DDR seit seiner Ausbürgerung 1976 - führt Peter Voß ein Gespräch mit dem unangepassten Musiker. Zahlreiche Ausschnitte aus Dokumentationen über und Konzertmitschnitte mit dem Künstler sind in das Gespräch eingebaut, das Einblick in ein spannendes, wechselvolles Leben gibt und zugleich eine vorläufige Bilanz zwei Jahrzehnte nach Öffnung der Mauer zieht.

Im Anschluss, um 1.25 Uhr, zeigt 3sat mit "Im Konzert - Wolf Biermann in Leipzig" das Konzert aus der Messehalle Leipzig von 1989.

(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
1:25

Im Konzert - Wolf Biermann in Leipzig

Messehalle Leipzig, 1.Dezember 1989

Ganzen Text anzeigen
Am 1. Dezember 1989 gibt Wolf Biermann nach 25-jähriger Zwangspause in Leipzig sein erstes öffentliches Konzert in der DDR. Mehr als 4.000 Besucher strömen in die Messehalle, um bei diesem einzigartigen Konzert dabei zu sein. "Ich bin sehr froh und aufgeregt", begrüßt ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Am 1. Dezember 1989 gibt Wolf Biermann nach 25-jähriger Zwangspause in Leipzig sein erstes öffentliches Konzert in der DDR. Mehr als 4.000 Besucher strömen in die Messehalle, um bei diesem einzigartigen Konzert dabei zu sein. "Ich bin sehr froh und aufgeregt", begrüßt Biermann sein begeistertes Publikum. "25 Jahre wurde ich verboten, und ich werde nie vergessen, wem ich das zu verdanken habe. Aber ich werde auch nie vergessen, wem ich zu verdanken habe, dass ich hier heute singen kann - euch." Die Zuschauer erleben einen Biermann in den besten Tagen, respektlos gegenüber den Herrschenden, zornig, radikal, zärtlich. Angesichts der politischen Dimension dieses Konzertabends rücken die Liebeslieder Biermanns etwas in den Hintergrund. Doch einige seiner schönsten Balladen sind dennoch zu hören. Diese widmet er Eva-Maria Hagen, die für ein gemeinsames Lied zu ihm auf die Bühne kommt.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des historischen Konzerts von Wolf Biermann in Leipzig.
(ARD/MDR)



Seitenanfang
5:15
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format
Sendeende: 5:55 Uhr