Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 4. August
Programmwoche 32/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Videotext Untertitel

Stolperstein

(Wh.)


(ARD/BR)


6:35
Stereo-Ton16:9 Format

service: gesundheit

Sommerzeit - Zeckenzeit: So können Sie sich schützen!

Moderation: Mathias Münch


Das Magazin "service: gesundheit" berichtet über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Ernährung und verbindet dabei Patientenalltag mit aktueller wissenschaftlicher Forschung.
(ARD/HR)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

service: familie

Tipps für Familien

Schwerpunktthema: Du hörst mir nicht zu

Moderation: Mathias Münch


Das Magazin "service: familie" berät in allen Themen des häuslichen Zusammenlebens. Das Spektrum reicht von Ausbildung, Erziehung, Finanzen und Recht über Freizeittipps bis hin zu Generationenfragen, Gesundheit und Partnerschaft.
(ARD/HR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

20.000 Meilen übers Meer

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Arena der Frauen

Film von Hannes Gellner und Wolfgang Peschl

Ganzen Text anzeigen
Der SV Neulengbach in Niederösterreich ist ein Wunderteam: Seit der Saison 2003 sind die Neulengbacherinnen souveräne Bundesliga-Serienmeisterinnen. Sieben Spielerinnen kicken im österreichischen Nationalteam, eine im brasilianischen, fünf weitere im U19-Nationalteam. ...
(ORF)

Text zuklappen
Der SV Neulengbach in Niederösterreich ist ein Wunderteam: Seit der Saison 2003 sind die Neulengbacherinnen souveräne Bundesliga-Serienmeisterinnen. Sieben Spielerinnen kicken im österreichischen Nationalteam, eine im brasilianischen, fünf weitere im U19-Nationalteam. Das Durchschnittsalter liegt bei 21 Jahren. In Europa sind die Neuengelbacherinnen unter den Top 16. Davon können österreichische Männervereine nur träumen. Dennoch können sämtliche Spielerinnen ihren Sport nur als Amateurinnen betreiben. Die Wahrnehmung in der breiten Öffentlichkeit und die Spitzengehälter ihrer männlichen Kollegen bleiben ihnen versagt. Doch die Damen vom SV Neulengbach scheint das nicht stoppen zu können.
Der Film von Hannes Gellner und Wolfgang Peschl porträtiert die Spielerinnen und wirft die Frage auf, warum Fußball in Österreich nach wie vor eine Männerdomäne ist.
(ORF)


Seitenanfang
11:00
VPS 10:59

Stereo-TonVideotext Untertitel

Das ganz normale Verhalten der Österreicher

... bei der Erziehung

Film von Kurt Langbein, Maximilian Stelzle und Bert

Ehgartner


(ORF)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

Ein mehrsprachiges Programm über in Österreich lebende

Minderheiten

Moderation: Lakis Jordanopoulos


Das Magazin aus Österreich richtet sich an ausländische Mitbürger und Menschen, die an ethnischen Themen interessiert sind. "Heimat, fremde Heimat" bietet Information, Unterhaltung und Service in deutscher Sprache und in der jeweiligen Muttersprache.
(ORF)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Vom Schmuggel und den freien Wegen über die Berge

Film von Anita Lackenberger


(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin



Das "Europamagazin" macht Europa spannend. Mit Reportagen, Hintergrundberichten, aktuellen Beiträgen und auch Glossen informiert das Magazin umfassend und macht schwierige politische Prozesse und komplexe Probleme in der EU und in den Mitgliedsländern der Gemeinschaft verständlich.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das Lied der Singschwäne

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Indiens Tiere

Warten auf den Regen

Film von Shekar Dattari

Ganzen Text anzeigen
In Indien gibt es nur zwei Jahreszeiten: Auf acht Monate Trockenheit folgen ab Anfang Juni vier Monate, in denen der Subkontinent förmlich im Regen ertrinkt. Das ist die Zeit des Monsuns. Von den Indern wird er als Gott des Lebens gefeiert. Aber nicht nur die Menschen, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
In Indien gibt es nur zwei Jahreszeiten: Auf acht Monate Trockenheit folgen ab Anfang Juni vier Monate, in denen der Subkontinent förmlich im Regen ertrinkt. Das ist die Zeit des Monsuns. Von den Indern wird er als Gott des Lebens gefeiert. Aber nicht nur die Menschen, auch die Tierwelt Indiens sehnt sich nach dem lebensspendenden Nass.
Der Film von Shekar Dattari zeigt, wie die Tiere im Südwesten, im küstennahen Gebirge der westlichen Ghats und im Kaziranga-Park im äußersten Nordosten Indiens den Monsun erleben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:45

Die heiligen Affen von Rajasthan

Film von Jens-Uwe Heins

Ganzen Text anzeigen
Auf den schneebedeckten Gebirgsmassiven des Himalajas sind die Hanumanlanguren ebenso zuhause wie in den Halbwüsten Indiens und den Regenwäldern Sri Lankas. Doch eines gilt für sie in allen Lebensräumen: Sie werden von den gläubigen Hindus als Reinkarnation des ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Auf den schneebedeckten Gebirgsmassiven des Himalajas sind die Hanumanlanguren ebenso zuhause wie in den Halbwüsten Indiens und den Regenwäldern Sri Lankas. Doch eines gilt für sie in allen Lebensräumen: Sie werden von den gläubigen Hindus als Reinkarnation des heiligen Hanuman verehrt.
Jens-Uwe Heins beobachtet das Familienleben der heiligen Affen. Eindrucksvolle Bilder der eleganten Tiere in der imposanten Landschaft Rajasthans zeigen, wie sie in einem großen Familienverband leben, einem Harem, der von einem starken Männchen bewacht wird und in dem die Fürsorge der Jungen geteilt wird. Der Film führt auch nach Ranakpur und in die Königsgärten von Mandore in Jodhpur, wo die Hanumanlanguren in Tempel- und Burganlagen leben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

Asien-Express: Indien

Abenteuer der Widersprüche

Film von Rob Hof

Ganzen Text anzeigen
In der indischen High-Tech-City Hyderabad arbeiten 30.000 Menschen. Jährlich werden dort 850.000 Fachleute ausgebildet, die überall im Land und in der ganzen Welt einsetzbar sind. Wie schnell sich Indien verändert, erzählt ein junger Mann auf der Fahrt von Kalkutta ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In der indischen High-Tech-City Hyderabad arbeiten 30.000 Menschen. Jährlich werden dort 850.000 Fachleute ausgebildet, die überall im Land und in der ganzen Welt einsetzbar sind. Wie schnell sich Indien verändert, erzählt ein junger Mann auf der Fahrt von Kalkutta nach Chennai. Sein Großvater sei noch Bauer gewesen, und nun entwickle sich Indien zu einer Weltmacht auf dem Computer-Sektor. Er selbst wolle später, nach Beendigung seines Studiums, eine multinationale Firma gründen, die in der ganzen Welt arbeitet. Aber er wolle in Indien bleiben, "Mutter Indien" dienen und in den Tempel gehen, um zu beten. Das gehört für ihn dazu, wenn er erfolgreich sein will. Die Religion, davon ist der junge Mann überzeugt, steht der Modernisierung nicht im Wege. Auf dem Land sieht Indien noch ganz anders aus. Dort wissen die wenigsten Menschen, was ein Computer ist, geschweige denn, welche Möglichkeiten er bietet. Und falls es tatsächlich einen im Hause gäbe, stünde er keinesfalls Frauen zur Verfügung.
Mit dem Zug reist Rob Hof durch Asien und durchquert Länder, die in den Medien häufig im Zusammenhang mit Krisen, Kriegen, Katastrophen und Unruhen genannt werden. Diesmal ist Indien sein Ziel, ein Land zwischen Tradition und Moderne.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Schauplätze der Weltkulturen

Indiens Süden und der Tanz der Götter

Film von Yasmina Bauernfeind

Ganzen Text anzeigen
Zahllose Widersprüche kennzeichnen den Süden Indiens, wo Mythen, religiöse Traditionen und Alltag zu einem scheinbar unentwirrbaren Geflecht verwachsen. Doch alles hat eine innere Logik, einen gewachsenen Zusammenhang, der sich auf Jahrtausende alte Göttergeschichten ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Zahllose Widersprüche kennzeichnen den Süden Indiens, wo Mythen, religiöse Traditionen und Alltag zu einem scheinbar unentwirrbaren Geflecht verwachsen. Doch alles hat eine innere Logik, einen gewachsenen Zusammenhang, der sich auf Jahrtausende alte Göttergeschichten und Götterwelten gründet. In Kumbakonam entstand die Welt aus einer Kumba, einem Gefäß, so zumindest heißt es in einem uralten Mythos. Die Stadt im Süden Indiens beansprucht für sich, der Nabel der Welt zu sein, was allerdings nach hinduistischem Verständnis der heiligen Stadt Benares zusteht.
Yasmina Bauernfeind stellt in ihrem Film den Süden Indiens und seine Traditionen vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ZDF.reportage: ... und raus bist du!

Leben mit der Krise

Film von Iris Pollatschek

Ganzen Text anzeigen
Die Wirtschafts- und Finanzkrise verändert tiefgreifend das Leben in Deutschland. Ehemals erfolgsverwöhnte Investmentbanker erleben zum ersten Mal, was Arbeitslosigkeit bedeutet, die Arbeiter am Band bei Opel leiden unter der langen Hängepartie um das Überleben ihrer ...

Text zuklappen
Die Wirtschafts- und Finanzkrise verändert tiefgreifend das Leben in Deutschland. Ehemals erfolgsverwöhnte Investmentbanker erleben zum ersten Mal, was Arbeitslosigkeit bedeutet, die Arbeiter am Band bei Opel leiden unter der langen Hängepartie um das Überleben ihrer Firma. Kurzarbeit und Entlassungen nehmen zu - in der Krise gibt es keine Sicherheiten mehr. Andreas H. ist verbittert. Wenn er einen Blick aus seinem Büro wirft, kann er sie alle sehen, die "systemrelevanten" Banken, die künstlich am Leben gehalten werden, obwohl sie genau so pleite sind wie die kleine Investmentbank Concord, für die er seit mehr als zehn Jahren arbeitet. Wo einst Millionensummen über Computer-Bildschirme flimmerten, ist es jetzt gespenstisch ruhig. Andreas H. hatte immer an eine glänzende Karriere, an ein Leben auf der Überholspur geglaubt. Jetzt heißt es Abwickeln und Abschiednehmen. Jobangebote blieben bisher aus. Ein nachdenklich gewordener Banker spricht über die Fehler der Vergangenheit, macht sich Sorgen um die Zukunft. Auch für Thorsten Wörner, seine arbeitslose Frau Melanie und den dreijährigen Sohn Mark ist die Zukunft plötzlich ungewiss. Alles hängt davon ab, ob Thorsten Wörner seinen Job bei Opel in Rüsselsheim behält. "Natürlich hoffe ich, dass Opel gerettet wird. Was anderes kann ich mir gar nicht vorstellen. Das ist wie wenn jemand stirbt, das will man auch lange nicht wahrhaben." Den Traum von einem zweiten Kind stellt das Paar aber vorerst zurück. Die Hängepartie bei Opel bewegt auch Thorsten Wörners Vereinskollegen am Stammtisch der Siedlergemeinde Rüsselsheim. Niemand will sich dort wirklich ausmalen, was passiert, wenn bei Opel das Licht ausgeht.
Die "ZDF.reportage" von Iris Pollatschek begleitet Menschen, die von der Wirtschaftskrise betroffen sind - beim Abschiednehmen vom langjährigen Job und bei den Versuchen des Neuanfangs. Beim Bangen um den Arbeitsplatz und beim Kämpfen um die Zukunft.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Schlechte Nachrichten aus dem Eis

Unterwegs mit dem Klimaforscher Koni Steffen

Reportage von Patrick Schellenberg

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Konrad Steffen, 55, ist der Star unter den Klimaforschern. In Grönland betreibt der Zürcher das Swiss Camp, eine Forschungsstation im ewigen Eis. Ob dieses Eis wirklich ewig hält, ist mehr als fraglich. Steffens Messdaten zur Klimaerwärmung sind erschreckend: Das Eis ...

Text zuklappen
Konrad Steffen, 55, ist der Star unter den Klimaforschern. In Grönland betreibt der Zürcher das Swiss Camp, eine Forschungsstation im ewigen Eis. Ob dieses Eis wirklich ewig hält, ist mehr als fraglich. Steffens Messdaten zur Klimaerwärmung sind erschreckend: Das Eis in der Arktis schmilzt noch viel schneller als bisher befürchtet.
Patrick Schellenberg begleitet Konrad Steffen auf einer abenteuerlichen Forschungsreise über das schmelzende Eis Grönlands.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Hitler für alle - die kritische Kommentierung von  Mein Kampf


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sommer vorm Balkon

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
KatrinInka Friedrich
NikeNadja Uhl
RonaldAndreas Schmidt
TinaStephanie Schönfeld
HeleneChristel Peters
u.a.
Buch: Wolfgang Kohlhaase
Regie: Andreas Dresen

Ganzen Text anzeigen
Ein heißer Sommer in Berlin: In einem alten Mietshaus im Osten der Stadt wohnen die Freundinnen Nike und Katrin. Nike hat einen Balkon, Katrin hat einen Sohn, Ronald fährt einen Truck, Tina ist Kellnerin, Oskar und Helene sind alt und allein. Nike wohnt oben im Haus und ...
(ARD/RBB/WDR)

Text zuklappen
Ein heißer Sommer in Berlin: In einem alten Mietshaus im Osten der Stadt wohnen die Freundinnen Nike und Katrin. Nike hat einen Balkon, Katrin hat einen Sohn, Ronald fährt einen Truck, Tina ist Kellnerin, Oskar und Helene sind alt und allein. Nike wohnt oben im Haus und Katrin unten. Nike kümmert sich als Altenpflegerin um Oskar und Helene und um jemanden, der seinen Namen nicht mehr weiß. Katrin rennt sich die Hacken ab nach Arbeit. Ihr Sohn Max rennt in alten Turnschuhen in sein erstes Unglück. In unsicheren Zeiten ist der Balkon ein sicherer Ort. Doch eines Tages nimmt Ronald dort Platz, der als Mann alles richtig und ansonsten Vieles falsch macht. Ob mitten im Leben oder fast am Ende oder eben am Anfang - alle fragen sich das Gleiche: Dauert die Liebe über die Jahreszeiten, oder ist sie nur ein Botenstoff im Hirn, der kommt und geht?
Mit präzisem Blick und großer Liebe zu den Charakteren des Films hat Regisseur Andreas Dresen die Geschichte von zwei Freundinnen verfilmt, in deren Leben die richtigen Männer oft die falschen sind, und in dem man besser durchkommt, wenn man nicht nur schön ist, sondern auch stark. Als Spezialist für lakonische Dialoge erzählt Autor Wolfgang Kohlhaase die Geschichte mit viel Leichtigkeit und hält dabei die Balance zwischen Komik und Tragik. Die Alltagskomödie entstand in den Berliner Stadtbezirken Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte und Weißensee. Bei Filmfestivals im In- und Ausland feierte das Publikum den Film mit Standing Ovations. Er erhielt viele Preise, darunter den "Bayerischen Filmpreis 2005" für die Beste Regie, den Drehbuch-Preis beim Internationalen Filmfestival von San Sebastian 2005, einen Preis für die beiden Hauptdarstellerinnen auf dem 41. Chicago International Filmfestival sowie den Ernst-Lubitsch-Preis.
(ARD/RBB/WDR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
VPS 22:24

Stereo-Ton16:9 Format

Vulkane - Geologie im Zeitraffer

Film von Basil Gelpke

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigen
Vesuv, Ätna und Stromboli sind Europas bekannteste Vulkane. Sie sorgen für reiche Ernten, können aber auch Zerstörung und Tod bringen. Nirgendwo beobachten die Menschen Vulkane deshalb länger und aufmerksamer als in Süditalien. Neapel gilt als Wiege der modernen ...

Text zuklappen
Vesuv, Ätna und Stromboli sind Europas bekannteste Vulkane. Sie sorgen für reiche Ernten, können aber auch Zerstörung und Tod bringen. Nirgendwo beobachten die Menschen Vulkane deshalb länger und aufmerksamer als in Süditalien. Neapel gilt als Wiege der modernen Vulkanologie. Der Ätna auf Sizilien zieht Besucher mit seiner Größe und den regelmäßigen Eruptionen in ihren Bann. Nur schwer zugänglich sind dagegen Afrikas Vulkane. Umso reicher wird belohnt, wer die Strapazen auf sich nimmt: Während der Erta Ale mit einem See aus kochender Lava begeistert, beeindruckt der Lengai mit seinen weißlichen Lavaströmen, und auf La Réunion ergießt sich die Lava direkt in den Indischen Ozean.
Der Film von Basil Gelpke besucht die bekanntesten Vulkane in Europa und Afrika.


Seitenanfang
23:00
VPS 22:55

Stereo-Ton

PsychoWelten

Pi

Spielfilm, USA 1997

Darsteller:
Max CohenSean Gullette
Sol RobesonMark Margolis
Lenny MeyerBen Shenkman
Marcy DawsonPamela Hart
Rabbi CohenStephen Pearlman
u.a.
Regie: Darren Aronofsky

Ganzen Text anzeigen
Mathematiker Max, hochintelligent und ständig von innerer Unruhe getrieben, steht kurz vor der wichtigsten Entdeckung seines Lebens. In den letzten zehn Jahren versuchte er, das numerische System zu entschlüsseln, das sich hinter der perfekten Struktur des geordneten ...

Text zuklappen
Mathematiker Max, hochintelligent und ständig von innerer Unruhe getrieben, steht kurz vor der wichtigsten Entdeckung seines Lebens. In den letzten zehn Jahren versuchte er, das numerische System zu entschlüsseln, das sich hinter der perfekten Struktur des geordneten Chaos befindet, und das scheinbar auch das System der weltweiten Börsen beeinflusst. Als Max kurz vor der Lösung steht, versinkt die Welt um ihn herum im Chaos: In paranoiden Schüben, die mit unerträglichen Kopfschmerzen einhergehen, fühlt sich Max sowohl von einer skrupellosen Wall-Street-Firma als auch von einer religiösen, jüdischen Sekte verfolgt, die das Geheimnis der Kabbala lüften möchte. Sein Freund und Mentor Sol, selbst ein genialer Mathematiker, warnt Max davor, sich weiter mit diesen Forschungen zu beschäftigen. In der Hoffnung, dem Wahnsinn, der sich vor ihm ausbreitet, zu widerstehen, verstärkt Max aber seine Bemühungen, den Code zu knacken. Als ihm das schließlich gelingt, hat dies unabsehbare Konsequenzen.
"Pi" ist ein visueller Trip in das Bewusstsein des Menschen. "Pi" hatte schon Kultstatus erreicht, bevor Regisseur Darren Aronofsky durch Filme wie "The Fountain" und "The Wrestler" zu einem der interessantesten zeitgenössischen Filmkünstler wurde. Bei "Pi" zieht Aronofsky bereits alle Register cineastischer Stilmittel, um den Zuschauer in die abgründige Vorstellungswelt seines Protagonisten zu ziehen. Grobkörnig wirkendes Filmmaterial, besondere Kameravorrichtungen, um die Subjektivität der Bilder zu unterstreichen, und staccatoartige Schnitt-Rhythmen, die mit dem Hip-Hop-Elektro-Beat von Aronofskys Hauskomponisten Clint Mansell korrespondieren, verleihen der Geschichte ihre Sogwirkung. Offensichtliche Inspirationsquellen waren Filme von David Lynch und des japanischen "Cyberpunk"-Filmers "Shinya Tsukamoto ("Tetsuo: The Iron Man").

"Pi" ist der Auftakt zur vierteiligen 3sat-Spielfilmreihe "PsychoWelten", die die Gratwanderung zwischen Realität und Illusion thematisiert. Am Donnerstag, 6. August, um 22.25 Uhr, folgt "Jacob's Ladder".


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

ALFONS und GÄSTE (2/4)

mit Reiner Kröhnert und

Jess Jochimsen & Sascha Bendiks

Ganzen Text anzeigen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der "Grande Nation" Passanten politisch unkorrekte Fragen wie: "Leben Sie lieber in einer Demokratie oder in einer Diktatur?" oder "Wer ist ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Alfons ist Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der "Grande Nation" Passanten politisch unkorrekte Fragen wie: "Leben Sie lieber in einer Demokratie oder in einer Diktatur?" oder "Wer ist fauler - ein Arbeitsloser oder ein Ausländer?" Als Reporter, der mit seinem "Puschelmikrofon", zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt er seinen "Opfern" das Gefühl, ihm überlegen zu sein, und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen. Diesmal begrüßt er in seiner Sendung Jess Jochimsen & Sascha Bendiks. Ihr neues Programm heißt "Das wird jetzt ein bisschen weh tun". Der Kabarettist und der Songwriter wollen nicht zum Rauchen auf den Balkon. Und sie wollen auch nicht Papst oder Deutschland sein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

Schlechte Nachrichten aus dem Eis

(Wh.)


Seitenanfang
1:50
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:25
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)



Seitenanfang
2:50
VPS 02:45

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
3:20
VPS 03:15

Stereo-Ton16:9 Format

New York Update

Menschen, Momente und Manhattan

Film von Philipp Müller

(Wh.)

Ganzen Text anzeigen
Anja vermisst Chris. Vor 16 Jahren studierten und wohnten beide zusammen in den USA. Irgendwann verloren sie sich aus den Augen. Anja wollte wissen, wie es Chris heute geht. Das "New York Update" ergab: Chris ist verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet in der Bronx. ...

Text zuklappen
Anja vermisst Chris. Vor 16 Jahren studierten und wohnten beide zusammen in den USA. Irgendwann verloren sie sich aus den Augen. Anja wollte wissen, wie es Chris heute geht. Das "New York Update" ergab: Chris ist verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet in der Bronx. Für straffällig gewordene Jugendliche sammelt er entlastendes Material und versucht, sie vor dem Gefängnis zu bewahren. New York - fast jeder, der dort war, hat unvergessliche Momente erlebt und Menschen ins Herz geschlossen. Doch was ist aus ihnen geworden? Wie findet man dort seinen Lover wieder, was macht die Verwandtschaft, lebt der Mann aus der U-Bahn noch?
Philipp Müller hat sich auf die Suche nach wahren New-York-Geschichten begeben. Entstanden ist so ein Porträt einer Stadt, deren Bewohner über zahllose Pfade verbunden sind.


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

c't magazin

Computer & Technik

Moderation: Mathias Münch

Moderation: Georg Schnurer

Themen:
- Vorsicht Kunde! Der Dreikampf mit der Hotline:
  Reklamieren, Reparieren und Retournieren
- Probleme mit der Technik? Schnurer hilft!
- Große Unterhaltung im Miniformat - LED-Beamer bringen
  Videos auf die Leinwand
- Was ist eigentlich? Das c't magazin Computer ABC
- Wer hilft wirklich? - Notebook-Service unter der Lupe


Die HR-Informationssendung rund um Computer und Technik.
(ARD/HR)



Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Affenalltag am Amazonas

Film von Hans Giffhorn


Im Westen des Amazonasgebietes werden die mächtigen Baumkronen von einer Vielzahl unterschiedlicher Affen beherrscht.
Hans Giffhorn und seinem Team gelingen einzigartige Aufnahmen von bisher unbekannten Verhaltensweisen der Primaten.


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.