Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 29. Mai
Programmwoche 22/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen

6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Felix und die wilden Tiere

Wettlauf der Hörnchen

Ganzen Text anzeigen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Diesmal geht es um die europäischen Eichhörnchen, die flinken Kletterer mit dem roten, buschigen Schwanz: Ihnen ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Der Biologe und Tierfilmer Felix Heidinger reist rund um die Welt, berichtet über Tiere in der Wildnis und weist auf besondere Artenschutzaktionen hin.
Diesmal geht es um die europäischen Eichhörnchen, die flinken Kletterer mit dem roten, buschigen Schwanz: Ihnen droht Gefahr, und zwar von der eigenen Verwandtschaft. Denn die nordamerikanischen Grauhörnchen und asiatischen Schönhörnchen, die vor rund 100 Jahren in wenigen Exemplaren nach Norditalien und auf die Britischen Inseln eingeschleppt wurden, haben sich rasant vermehrt. Die Nachfahren der fremden Hörnchenarten, die kräftiger und fortpflanzungsfreudiger sind als die heimischen Eichhörnchen, richten wegen ihrer Futtervorlieben nicht nur enorme Schäden in den Wäldern an, sondern verdrängen auch die europäischen Vettern aus ihren Lebensräumen. Auf den Britischen Inseln sind die Grauhörnchen eindeutig die Sieger: Zwei Millionen amerikanische Grauhörnchen haben sich inzwischen in den Wäldern, Parks und Gärten des Inselreichs breitgemacht. Eichhörnchen gibt es nur noch in einigen höher gelegenen Waldregionen. Biologen schätzen, dass die Schönhörnchen und Grauhörnchen, die jenseits der Alpen in Norditalien in großen Scharen ansässig sind, noch etwa 40 Jahre brauchen, bis sie einen Weg nach Mitteleuropa gefunden haben. Wenn es nicht gelingt, den Vormarsch der Fremdlinge aufzuhalten, wird es den deutschen Eichhörnchen genauso ergehen wie denen auf den Britischen Inseln: Ihre Zahl wird immer kleiner werden, weil ihnen die überlegenen Hörnchenarten die Reviere und das Futter wegnehmen.
(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton

Willi wills wissen

So geht's zu im Taubenschlag!

Ganzen Text anzeigen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren. Um Tauben geht es diesmal in Willis Reportage. ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die richtigen Fragen stellen, das ist die Stärke des Journalisten und Pädagogen Helmar Willi Weitzel, genannt Willi. In der Serie "Willi wills wissen" macht er sich auf den Weg, um zu einem Thema möglichst viel zu erfahren. Um Tauben geht es diesmal in Willis Reportage.
Zuerst ist Willi in Oberhausen unterwegs. Dort hilft er dem Züchter Friedhelm Spickenbohm bei den Vorbereitungen zu einem Brieftauben-Wettkampf. Jede einzelne Taube wird per Computer erfasst und anschließend mit Hunderten anderer Tauben in einen Lkw verladen. Über 400 Kilometer lang ist die Reise zum Startpunkt nach Frankreich. Die Taube, die den Flug zurück in den heimischen Taubenschlag am schnellsten schafft, gewinnt. Bevor die Tauben zurückkommen, hat Willi Zeit für ein paar Stippvisiten. In Augsburg besucht er Rudolf Reichert, den Leiter eines Tauben-Schutzprojekts. Weil in Städten der Kot tausender Tauben Häuser und Plätze verschmutzt, sind die Tiere bei vielen Menschen nicht sonderlich beliebt. Damit die Vögel nicht getötet werden, haben Tierschützer deshalb Taubenschläge eingerichtet. Dort bekommen die Vögel Futter, das erstens gesund ist und zweitens ihren Kot weniger schädlich für Bauwerke werden lässt. Mit einem kleinen Trick hält Rudolf auch ihre Anzahl unter Kontrolle: Er tauscht einfach ihre Eier gegen Attrappen aus. Willis Taubenforschung führt ihn weiter in die berühmte Barockkirche Mariä Himmelfahrt in Dießen am Ammersee. Auch dort gibt es Tauben - allerdings aus Gips. Denn die Taube ist ein wichtiges Symbol in der christlichen Religion. Was es genau damit auf sich hat, erklärt Pfarrer Manfred Mayr. Zurück im Ruhrgebiet trifft Willi Professor Gerd Rehkämper vom Wissenschaftlichen Geflügelhof bei Köln, wo besondere Taubenrassen gezüchtet werden.
(ARD/BR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext UntertitelGebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Moderation: Jürgen Stachlewitz

Themen:
60 Jahre Bundesrepublik
- Helmut Vogel, Historiker: Wie entstand das Grundgesetz?
- Werner Nöthen, geb. 1943: Wie wurde ich Ingenieur?
- Heike Zienert, geb. 1949: Was bedeutet mir Meinungsfreiheit?

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Der Handaufleger

Merkwürdige Geschichten aus dem Emmental

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigen
Nicht einmal der Handaufleger selbst weiß genau, wie sein Handwerk funktioniert. Aber dass es funktioniert, davon legen verblüffende Geschichten Zeugnis ab: Plötzlich verabschieden sich Schmerzen und Ekzeme, Süchte verschwinden, verloren geglaubte Lebensfreude keimt ...

Text zuklappen
Nicht einmal der Handaufleger selbst weiß genau, wie sein Handwerk funktioniert. Aber dass es funktioniert, davon legen verblüffende Geschichten Zeugnis ab: Plötzlich verabschieden sich Schmerzen und Ekzeme, Süchte verschwinden, verloren geglaubte Lebensfreude keimt wieder auf. "Ich stehe am Schluss, am Rattenschwanz der Medizin", sagt Walter Wiedmer, 57, Handaufleger im Emmentaler Rüegsauschachen. "Wenn das Rösslispiel der ärztlichen Behandlung durch ist und niemand mehr etwas tun kann, dann kommen sie zu mir - bevor sie in das holzige Kostüm steigen müssen." Der erdverbundene und heimatliebende Emmentaler ist seit Jahren ein Geheimtipp. Wiedmer ist ein Original und ein Alltagsphilosoph, fern jeder Esoterik, ganz ohne Räucherstäbchen, Flüsterton oder violette Vorhänge. In einem stattlichen Bauernhaus behandelt er seine Kunden zu volkstümlichen Klängen und Ländlermusik. Zu seinen Kunden gehören auch Kinder und Ärzte. Die Bandbreite der Gebrechen und Leiden, die er behandelt, geht von Atemnot bis Waschzwang. Es sind meist Alltagsnöte, chronische Leiden, Süchte mit seelischen Ursachen. "Ich bin ein Seelenflicker", sagt Wiedmer, "und wenn die Seele geflickt ist, ist häufig auch das Fleisch geflickt." Wiedmer ist realistisch. Er verspricht keine Heilung - und fragt stets nach, ob die Klienten beim Arzt in Behandlung sind. Und Wiedmer weiß, dass er auch Misserfolge hat, oft nichts ausrichten kann. "Ich wäre kein Mensch, wenn mir alles gelänge", sagt er.
Pino Aschwanden hat Walter Wiedmer drei Monate lang begleitet und mit Klienten über Erfolge und Misserfolge der Behandlung gesprochen.


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Südafrika: Geisterbeschwörung


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderbuch: Kinzigtal

Zwischen Vogelsberg und Spessart

Film von Norbert Siegmund

Ganzen Text anzeigen
Nicht nur der Schwarzwald, auch Hessen hat "sein" Kinzigtal. Das Tal liegt zwischen den Mittelgebirgen Vogelsberg und Spessart, 20 Kilometer von Frankfurt entfernt. Es beginnt in Hanau, wo die Kinzig in den Main mündet, und endet in Schlüchtern an der Grenze zur Rhön. ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Nicht nur der Schwarzwald, auch Hessen hat "sein" Kinzigtal. Das Tal liegt zwischen den Mittelgebirgen Vogelsberg und Spessart, 20 Kilometer von Frankfurt entfernt. Es beginnt in Hanau, wo die Kinzig in den Main mündet, und endet in Schlüchtern an der Grenze zur Rhön. Wie an einer Perlenschnur ziehen sich pittoreske Fachwerkstädte am Lauf der Kinzig entlang. Dort leben die Journalistin und Pflanzenkennerin Ilse Werder und Matthias Fischer, der bei vielen nur "der Karatepfarrer" heißt. So unterschiedlich die beiden sind, eines verbindet sie: ihre Begeisterung und ihr außerordentliches Engagement für die Region.
Gemeinsam mit Ilse Werder und Matthias Fischer erkundet Norbert Siegmund die Gegend. Er begleitet die beiden zu ihren Wohn- und Lieblingsorten, darunter die Barbarossa-Stadt Gelnhausen sowie das malerische Steinau an der Straße.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:00

Knotenpunkt Bhowani

(Bhowani Junction)

Spielfilm, Großbritannien/USA 1955

Darsteller:
Victoria JonesAva Gardner
Oberst Rodney SavageStewart Granger
Patrick TaylorBill Travers
SurabhaiAbraham Sofaer
Ranjit KaselFrancis Matthews
u.a.
Regie: George Cukor

Ganzen Text anzeigen
Die Anglo-Inderin Victoria Jones ist die Tochter eines englischen Lokomotivführers und einer Inderin. Sie arbeitet in einem Hilfscorps der britischen Besatzungsmacht, die 1946 mit ihren Rückzugsvorbereitungen aus der vor der Unabhängigkeit stehenden indischen Kolonie ...
(ARD)

Text zuklappen
Die Anglo-Inderin Victoria Jones ist die Tochter eines englischen Lokomotivführers und einer Inderin. Sie arbeitet in einem Hilfscorps der britischen Besatzungsmacht, die 1946 mit ihren Rückzugsvorbereitungen aus der vor der Unabhängigkeit stehenden indischen Kolonie beginnt. Unruhen prägen die Umbruchphase, und Oberst Rodney Savage soll einen Terroristen stoppen. Victoria wird Rodneys Einheit zugeteilt. Hauptmann Macaulay, einer von Savages Untergebenen, versucht, Victoria zu vergewaltigen, worauf sie ihn in Notwehr erschlägt. Ihr heimlicher Verehrer Ranjit bringt Victoria mit dem Terroristen Ghanshyam in Kontakt, der Macaulays Leiche verschwinden lässt. Aus Dankbarkeit verspricht Victoria, Ranjits Frau zu werden. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie und schüttet Oberst Savage ihr Herz aus.
"Knotenpunkt Bhowani" ist ein mit zahlreichen Massenszenen aufwendig und realistisch gedrehtes Melodram über die Identitätskrise einer zwischen Indien und England stehenden Frau. Regisseur George Cukor ("My Fair Lady") verflicht die individuelle und gesellschaftliche Identitätskrise mit der politisch turbulenten Phase einer im Umbruch befindlichen Nation.
(ARD)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Andalusien

Das Land der weißen Dörfer

Film von Barbara Dickenberger

Ganzen Text anzeigen
Im Südwesten Andalusiens liegt das Land der Weißen Dörfer. Die "Pueblos Blancos", wie die Spanier die Orte nach der Farbe ihrer weiß getünchten Mauern nennen, liegen verstreut auf einem Hochplateau, inmitten der wilden, einsamen Sierra. Ihre eindrucksvolle Architektur ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Im Südwesten Andalusiens liegt das Land der Weißen Dörfer. Die "Pueblos Blancos", wie die Spanier die Orte nach der Farbe ihrer weiß getünchten Mauern nennen, liegen verstreut auf einem Hochplateau, inmitten der wilden, einsamen Sierra. Ihre eindrucksvolle Architektur geht zurück auf die Zeit, als die Mauren Andalusien beherrschten. Deshalb tragen viele Ortsnamen den Zusatz "de la Frontera", als Erinnerung an die umkämpfte Grenze zwischen dem christlichen Norden und dem muslimischen Süden Spaniens.
Barbara Dickenberger lädt zu einer Reise durch Andalusien ein. Sie beginnt in Villaluenga del Rosario, einem Bergdorf, das im regenreichsten Gebiet Spaniens, der Sierra de Grazalema liegt. Die Paläste und Kirchen der Stadt Ronda gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dass die Stadt ein Schmugglerparadies war und die erste und älteste Stierkampfarena Spaniens beherbergt, trägt zusätzlich zu ihrer einzigartigen Atmosphäre bei. Von den Sierras führt die Reise schließlich Richtung Küste nach Vejer de la Frontera und Sanlucar de Barameda, wo in einem riesigen Palast die letzte Erbin der Herzöge von Medina Sidonia residiert, die das Land einst von den Mauren zurückerobert hatten.
(ARD/SR)


Seitenanfang
16:30

GleisEpisoden: Die Pinzgaubahn

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
Zell am See ist Ausgangsbahnhof einer schmalspurigen Nebenstrecke. 760mm-Gleise führen 50 Kilometer durch den oberen Pinzgau. Zwar ist die Strecke nicht spektakulär angelegt, doch am Fuß von Kitzsteinhorn und Großvenediger bietet sie beste Aussichten auf die Tauern. Im ...

Text zuklappen
Zell am See ist Ausgangsbahnhof einer schmalspurigen Nebenstrecke. 760mm-Gleise führen 50 Kilometer durch den oberen Pinzgau. Zwar ist die Strecke nicht spektakulär angelegt, doch am Fuß von Kitzsteinhorn und Großvenediger bietet sie beste Aussichten auf die Tauern. Im stadtnahen Abschnitt verkehren die Triebwagen fast wie eine S-Bahn, im Halbstundentakt. Durchgehende Züge bis zur Endstation Krimml werden meistens von den bewährten Dieselloks der Reihe 2095 gezogen. 1998, als die Strecke ihr 100. Jubiläum beging, fuhr ein Sonderzug mit zwei historischen Dampflokomotiven. Seit 2004 sind die ersten Maschinen und Triebwagen auch im neuen ÖBB-Design ausgestattet.
Der Film von Rolf Reißmann stellt die Pinzgaubahn vor


Seitenanfang
16:50
Stereo-Ton

ZDF-History

mit Guido Knopp

Geheimakte Tiananmen


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Anja Reschke

Themen:
- Stasiakten: Zufallsfund verursacht Medienspektakel
- Journalistenfrust: Gerichtsurteile behindern
  Berichterstattung


Das Magazin "Zapp" beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Trödel zum Überleben

Flohmarkt zwischen Not und Nippes

Film von Wolfgang Huhn

Ganzen Text anzeigen
Jedes Wochenende werden in Deutschland zahllose Flohmärkte veranstaltet. Es werden immer mehr. Jeder kann dort alles verkaufen. Anonym, oft steuerfrei, meist ohne Garantie, aber immer mit flexibler Preisgestaltung. Echte Antiquitäten sind nur selten dabei. Denn längst ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Jedes Wochenende werden in Deutschland zahllose Flohmärkte veranstaltet. Es werden immer mehr. Jeder kann dort alles verkaufen. Anonym, oft steuerfrei, meist ohne Garantie, aber immer mit flexibler Preisgestaltung. Echte Antiquitäten sind nur selten dabei. Denn längst hat sich der nostalgische Trödelmarkt von einst zum Umschlagplatz für Dinge des täglichen Gebrauchs entwickelt. Jens und Astrid durchwühlen die Woche über jeden Sperrmüllhaufen, den sie finden. Was noch taugt, wird am Wochenende auf dem Flohmarkt feilgeboten. "Man hat nicht immer Lust", sagt Jens, "aber es ist halt immer wieder Geld, mit dem man eine Kleinigkeit für die Familie einkaufen kann." Jens und seine Frau haben drei Kinder. "In der heutigen Zeit muss halt jeder gucken, wie er zurande kommt." Auch Margot, schon seit Jahrzehnten jedes Wochenende auf dem Flohmarkt, macht es nicht nur zum Spaß: "Vielleicht mache ich ein bisschen Geld", sagt sie, "ich brauche das. Ich bin in Frührente, und es ist zu wenig." "Reich wird man nicht", sagt Jacob Michel, der hauptberuflich vom Flohmarkt lebt und sich immer irgendwie durchschlägt. Seine Waren holt er vor allem vom Schrottplatz. Wofür sie gut sind, weiß er manchmal selbst nicht. Hauptsache, sie werden gekauft. Das schnelle Geld, gleich bar auf die Hand, hat Richard Rode zum Flohmarktbetreiber werden lassen, als seine Baufirma in den 1970er Jahren Pleite ging. Er gilt als Vater der kommerziellen Flohmärkte in Deutschland. Viele sind in seine Fußstapfen getreten. Der Flohmarkt heute: Selten von Romantik geprägt, sondern für viele Betreiber und Händler ein Überlebensmarkt.
Der Film stellt die unterschiedlichen Flohmarktgänger und -verkäufer vor.
(ARD/SR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Rätselhaftes Gezwitscher
Wie Jungvögel singen lernen
- Die Risiken der Schönheit
Welchen Preis zahlt man für Faltenfreiheit?


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Zurück zur Nation? - Europäische Identität im 21. Jahrhundert


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Deutsche in Sibirien

Film von Volker Schult

Ganzen Text anzeigen
Ein deutsches Dorf feiert im fernen Sibirien sein 100-jähriges Bestehen: Pretassov, heute Protassowo, ist einer von 16 deutschen Orten in der westsibirischen Steppe. Mennonitische Siedler gründeten die Dörfer und machten das Land urbar. Mit dem Ausbruch des Zweiten ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ein deutsches Dorf feiert im fernen Sibirien sein 100-jähriges Bestehen: Pretassov, heute Protassowo, ist einer von 16 deutschen Orten in der westsibirischen Steppe. Mennonitische Siedler gründeten die Dörfer und machten das Land urbar. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kamen viele andere Russland-Deutsche hinzu, die dorthin verbannt worden waren. Neben Hochdeutsch und Russisch sprechen die Menschen in der Region noch Plautdietsch, ein niederdeutscher Dialekt, der sich im 16. und 17. Jahrhundert im westpreußischen Weichseldelta herausgebildet hat und heute weltweit von allen Mennoniten gesprochen wird. Die Vorfahren von Jelisaweta Töws, 45, kamen aus der Ukraine, aus dem Kaukasus und von der Wolga. Jelisaweta ist Lehrerin in der Mittelschule in Protassowo. Ihr Tag ist lang und arbeitsreich. Frühmorgens melkt sie ihre Kuh Malutka und füttert ihre vier Schweine, erst dann geht es in die Schule - denn in Sibirien muss man als Lehrerin auch Bäuerin sein. Es ist ein schweres und arbeitsreiches Leben, dennoch kommt für Jelisaweta eine Ausreise nach Deutschland nicht in Frage. Denn dort müsste sie noch einmal ganz von vorn anfangen. Die Melkerin Mina Schemberger, 49, wanderte Anfang der 1990er Jahre mit der ganzen Familie nach Deutschland aus. Am Ende kehrten sie wieder nach Sibirien zurück. Es fehlte ihnen im Winter der Schnee, im Sommer die saubere Luft und - vor allem - die Freiheit.
Der Film von Volker Schult erzählt vom Leben der Russland-Deutschen in Sibirien.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Katrin Eigendorf

- Italien
Berlusconi und die Europa-Wahl
- Großbritannien
Britische Hausbesitzer in Spanien
- Japan
Ehe-Nachhilfe für Macho-Männer
- Mauritius
Modell-Staat im Ozean

Erstausstrahlung


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Gold

Moderation: Dorette Segschneider

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Gold gilt als sicherer Hafen in Krisen-Zeiten. Nach der Pleite der Lehman Brothers wurde Gold so knapp, dass es vorübergehend ausverkauft war. Die Nachfrage nach dem Edelmetall als Vermögensanlage ist regelrecht explodiert. Gleichzeitig wird immer weniger Gold ...

Text zuklappen
Gold gilt als sicherer Hafen in Krisen-Zeiten. Nach der Pleite der Lehman Brothers wurde Gold so knapp, dass es vorübergehend ausverkauft war. Die Nachfrage nach dem Edelmetall als Vermögensanlage ist regelrecht explodiert. Gleichzeitig wird immer weniger Gold gefördert. Die jährliche Ausbeute der Minen ist auf 2.400 Tonnen gesunken. Auch die Notenbanken rund um den Globus trennen sich nur vorsichtig von ihren Beständen, um den Preis hoch zu halten. Größter Abnehmer ist und bleibt trotz Wirtschaftskrise die Schmuckindustrie in Asien. Experten rechnen deshalb mit steigenden Goldpreisen. Ganz ohne Risiko ist aber auch die Anlage in Gold nicht. Nach dem Ende der Finanzkrise könnte sein strahlender Glanz wieder verblassen. Und wie groß der Goldschatz auf der Welt tatsächlich ist, darüber gibt es nur Vermutungen. Allein die sagenumwobenen Goldbarren in Schweizer Schließfächern sind ein Mysterium.
"3satbörse" über das Geschäft mit dem Gold.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs

Arizona Dream

Spielfilm, Frankreich/USA 1992

Darsteller:
Axel BlackmarJohnny Depp
Leo SweetieJerry Lewis
Elaine StalkerFaye Dunaway
Paul LegerVincent Gallo
Grace StalkerLili Taylor
u.a.
Regie: Emir Kusturica

Ganzen Text anzeigen
Der Tagträumer Axel arbeitet in New York für die Fischereibehörde. Eines Tages erscheint sein Halbbruder Paul und entführt Axel in seine Heimat nach Douglas, Arizona, wo er für seinen Onkel Leo den Trauzeugen spielen soll. Leo ist ein alter Autohändler, der noch ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Tagträumer Axel arbeitet in New York für die Fischereibehörde. Eines Tages erscheint sein Halbbruder Paul und entführt Axel in seine Heimat nach Douglas, Arizona, wo er für seinen Onkel Leo den Trauzeugen spielen soll. Leo ist ein alter Autohändler, der noch immer daran glaubt, dass man mit Old-Spice-Parfüm auf den Wangen und geölten Haaren Cadillacs verkaufen kann. Am liebsten hätte Leo, dass Axel den Laden übernimmt. Bei seinem ersten Kundengespräch taucht die steinreiche Grace mit ihrer 40-jährigen Stiefmutter Elaine auf, die als verrückt gilt. Axel verliebt sich sofort in Elaine. Statt nach New York zurückzukehren, beginnt er, an einer Flugmaschine zu basteln, die ihn und Elaine nach Alaska bringen soll. Als Axel sich mehr und mehr zu Grace hingezogen fühlt, wird die Situation komplizierter. Leo und Paul versuchen, Axel dazu zu bewegen, wieder in seinen Alltag zurückzukehren. Doch Axel ist bereits zu tief in die Geschicke der beiden Frauen verstrickt: Das Leben zwischen Elaine und Grace gestaltet sich für ihn wie ein Tagtraum voller surrealer Momente.
"Arizona Dream" ist die erste amerikanische Produktion von Emir Kusturica, der 1995 in Cannes für "Underground" mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde. Mit feinsinnigem Witz karikiert Kusturica in "Arizona Dream" die Mythen des American Way of Life. Jede Figur steht für einen Aspekt des amerikanischen Traums. Elaine möchte gern fliegen, und während Onkel Leo davon träumt, seine Cadillacs bis zum Mond zu stapeln, ist der autodidaktische Schauspielschüler Paul dabei, sich den Ikonen des amerikanischen Kinos anzuverwandeln. Der Film ist voller magischer Bilder, die ihn an der Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit ansiedeln.

Mit "Arizona Dream" beschließt 3sat seine Filmreihe "Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs".

(ARD)


Seitenanfang
0:40
Stereo-Ton

Baden-Baden

Kurzfilm, Deutschland 2003

Mit Arno Frisch, Dirk Dreissen, Susanne Bolteux,
Raul Semmler, Melanie Rohde, Meike Schlüter,
Arved Birnbaum und Thomas Mette

Buch: Rainer Knepperges

Regie: Sebastian Ko

Ganzen Text anzeigen
Als die Bahn streikt, muss der erfolgreiche Entertainer Hanno Conradi mit dem Bus nach Baden-Baden fahren. Die Busfahrt wird für ihn zu einer besonderen Reise: Ist sein Leben eine Tragödie oder eine Komödie? Insbesondere sein Sitznachbar Peter "hilft" ihm, zu sich ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Als die Bahn streikt, muss der erfolgreiche Entertainer Hanno Conradi mit dem Bus nach Baden-Baden fahren. Die Busfahrt wird für ihn zu einer besonderen Reise: Ist sein Leben eine Tragödie oder eine Komödie? Insbesondere sein Sitznachbar Peter "hilft" ihm, zu sich selbst zu finden.
Der Film "Baden-Baden" ist der Versuch, eine Welt des Übergangs zu zeigen. Gleitend sind die Grenzen von Komödie und Tragödie, von Hauptfigur und Nebenfigur, von Sein und Schein, von Leben und Tod. Auf Nichts ist Verlass.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.



Seitenanfang
2:05
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
2:45
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:50
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Tomte: "Es ist die Leidenschaft, die treibt"

3satfestival 2008

Mit Thees Uhlmann (Gesang, Gitarre), Dennis Becker (Gitarre),
Max Martin Schröder (Schlagzeug), Oliver Koch (Bass) und Simon
Frontzek (Tasteninstrumente)

Ganzen Text anzeigen
Auf einem Dorf unweit der Elbemündung gegründet, hat es die deutschsprachige Gitarrenband Tomte früh nach Hamburg verschlagen. Britpop und Indie haben ihren Stil geprägt. Vier Alben später ist die Gruppe in Berlin angekommen. Tomte machten die deutsche Sprache im ...

Text zuklappen
Auf einem Dorf unweit der Elbemündung gegründet, hat es die deutschsprachige Gitarrenband Tomte früh nach Hamburg verschlagen. Britpop und Indie haben ihren Stil geprägt. Vier Alben später ist die Gruppe in Berlin angekommen. Tomte machten die deutsche Sprache im Indiepop-Segment salonfähig und waren mitverantwortlich für den Deutschpop-Boom, der viele Indiebands zutage förderte. Sie gehören zu den wenigen deutschsprachigen Rockbands, die etwas zu sagen haben und das auch musikalisch umsetzen können. Mit ihrer Musik schaffen sie mühelos den Spagat zwischen Punk und Pop. Sven Regener, Autor und Sänger der Band Element of Crime, sagt über Tomte: "Sie hauen uns neue Lieder um die Ohren, die die meisten von uns, seien wir ehrlich, verdammt gerne selber geschrieben hätten."
Beim 3satfestival 2008 präsentierten Tomte ihre neue Platte "Heureka".


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Blumfeld: "Verbotene Früchte"

3satfestival 2006

Mit Jochen Distelmeyer (Gesang, Gitarre), Andre Rattay
(Schlagzeug), Lars Precht (Bass) und Vredeber Albrecht
(Tasteninstrumente)

Ganzen Text anzeigen
Mit zeitgemäßem und intelligentem Gitarrenpop machte die Band Blumfeld Anfang der 1990er Jahre von sich reden. Trotz ihrer deutschen Texte stießen die Hamburger selbst in England auf offene Ohren. Als "Biggest Indie Group in Germany" wurde das Trio von der ...

Text zuklappen
Mit zeitgemäßem und intelligentem Gitarrenpop machte die Band Blumfeld Anfang der 1990er Jahre von sich reden. Trotz ihrer deutschen Texte stießen die Hamburger selbst in England auf offene Ohren. Als "Biggest Indie Group in Germany" wurde das Trio von der internationalen Musikpresse gefeiert. Lange Zeit galten Blumfeld als die Ehrenrettung des deutschen Rock 'n' Roll. Zweieinhalb Jahre nach ihrer bis dato letzten Veröffentlichung meldete sich die Formation 2006 mit ihrem Album "Verbotene Früchte" zurück.
Zum 3satfestival 2006 kamen sie mit einem Rockkonzert voller waghalsiger und traumwandlerischer Kompositionen.


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hank Jones & Joe Lovano "Kids"

JazzBaltica-Festival 2008

Mit Joe Lovano (Saxofon) und Hank Jones (Klavier)

Ganzen Text anzeigen
Schon Oscar Peterson, für den Hank Jones frühes Vorbild und Inspiration war, bewunderte die Sensibilität und Klarheit, die das Spiel des inzwischen 90-jährigen Pianisten als ständiger Begleiter von Ella Fitzgerald in den 1950er Jahren auszeichneten. Längst ist der ...

Text zuklappen
Schon Oscar Peterson, für den Hank Jones frühes Vorbild und Inspiration war, bewunderte die Sensibilität und Klarheit, die das Spiel des inzwischen 90-jährigen Pianisten als ständiger Begleiter von Ella Fitzgerald in den 1950er Jahren auszeichneten. Längst ist der ältere Bruder des Trompeters Thad und des Schlagzeugers Elvin Jones eine lebende Legende der Jazzgeschichte. Es gibt kaum einen Musiker des amerikanischen Jazz, mit dem er in seiner über 50-jährigen Karriere nicht gespielt hätte. Denn sein Ruf als instinktsicherer Begleiter, der stets Stimmungen und Tempi auf den Punkt zu treffen vermag, eilt ihm seit seinen frühen Engagements bei Sarah Vaughan und Coleman Hawkins sowie bei Charlie Parker und Miles Davis voraus. Fats Waller und Art Tatum haben ihn hörbar beeinflusst. Später wollten selbst Popstars wie Barbra Streisand und Harry Belafonte nicht auf seine Dienste verzichten.
Auf der "JazzBaltica 2008" spielten Hank Jones und der Saxofonist Joe Lovano ihr Album "Kids" (2007).

Sendeende: 6:00 Uhr