Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 7. Mai
Programmwoche 19/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gabi Waldner


Das Wochenmagazin liefert Hintergrundberichte zum aktuellen politischen Geschehen in Österreich und der EU. Studiogespräche mit führenden Politikern und Experten beleuchten Hintergründe von Entscheidungen und Entwicklungen.
(ORF)


6:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner Leben

Das Magazin für Lebenslust

Moderation: Barbara van Melle


Das Lifestylemagazin aus Österreich hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Themen reichen von Gesundheit und Wellness über Haus und Garten, Rezepte und Dekorationstipps bis hin zu einem Starporträt, in dem Prominente Einblicke in ihr ganz persönliches Umfeld gewähren.
(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtcafé

Gäste bei Wieland Backes

Thema: Gesellschaftsspiel Klatsch

Ganzen Text anzeigen
Von Klatsch und Tratsch lebt eine ganze Branche, einige Prominente beziehen ihren Marktwert aus der Regenbogenpresse, und jeder kennt die Lust am Blick durchs Schlüsselloch Prominenter. Doch nicht nur auf der gesellschaftlichen Bühne spielt Klatsch und Tratsch eine ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Von Klatsch und Tratsch lebt eine ganze Branche, einige Prominente beziehen ihren Marktwert aus der Regenbogenpresse, und jeder kennt die Lust am Blick durchs Schlüsselloch Prominenter. Doch nicht nur auf der gesellschaftlichen Bühne spielt Klatsch und Tratsch eine große Rolle, auch im Kleinen - im Büro oder in der Nachbarschaft - ist die Lust daran weit verbreitet: Ob Nachbars neue Liebschaft, die sexuelle Untreue des Schwagers oder die Finanzpleite eines Kollegen, wie in einem Gesellschaftsspiel macht so etwas schnell die Runde. Nicht wenige sind davon genervt, vor allem, wenn es sie selbst betrifft - doch manche sagen auch, dass Klatsch und Tratsch der Schmierstoff des sozialen Miteinanders ist. Woher kommt die Lust an Klatsch und Tratsch? Wie wichtig ist Klatsch, und wann ist die Grenze überschritten?
Wieland Backes diskutiert darüber mit prominenten und weniger prominenten Zeitgenossen. Jürgen Drews findet seit Jahrzehnten in und mit der Klatschpresse statt. Ob Schlagzeilen über seinen angeblich gelifteten Po oder seine Frau Ramona. Für den Musiker der richtige Weg, um über Jahre erfolgreich zu sein. Privat und öffentlich scheint auch Gülcan Kamps kaum zu trennen: Ihre Hochzeit verfolgten Millionen als Doku-Soap im Fernsehen, und in den Printmedien gibt es immer wieder Klatsch und Tratsch über sie. Medienanwalt Christian Schertz hat schon zahlreiche Stars und Sternchen vertreten, deren Privatleben unfreiwillig öffentlich wurde. Um das zu verhindern, rät er seinen prominenten Mandanten auch zur Strategie des gesteuerten Abtauchens. Sein Magazin steht für gehobenen Klatsch auf dem Markt der People-Blätter. Entscheidend ist für den Chefredakteur der "Gala", Peter Lewandowski, der vertrauensvolle Umgang mit den Stars und ihren Geschichten. Dachdeckermeister Wolfgang Willerscheid ist Opfer von Klatsch und Tratsch: Er lebte mit seiner Familie in einer Idylle, wäre nicht der Nachbar, der ihn seit Jahren mit übler Nachrede im 200-Seelen Dorf verunglimpft.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


Das Religionsmagazin berichtet über Hintergründe und aktuelle Ereignisse aus den Weltreligionen. Einen Schwerpunkt bildet neben der Berichterstattung aus Österreich die Situation in Afrika und Lateinamerika.
(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Ponza - Geheimtipp vor der Haustür von Rom
- Städtetrip: Saigon - Vietnams Metropole
- Sport & Wellness: Das neue Erlebnisbad "Les Thermes"
  in Luxemburg
- Hits for Kids: Kinderattraktionen in Köln


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub und gleichzeitig eine Einladung, von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:45
Stereo-Ton16:9 Format

Tasmanien

Vom Teufel und der Hölle auf Erden

Film von Peter M. Kruchten

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der australische Inselstaat Tasmanien ist für die einen "Sträflingsinsel", für die anderen das "Paradies am Ende der Welt". Eine Reise von Europa an die Südostspitze Australiens ist eine Geduldsprobe, die auch heute noch nicht in einem Tag zu bewältigen ist. Die ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Der australische Inselstaat Tasmanien ist für die einen "Sträflingsinsel", für die anderen das "Paradies am Ende der Welt". Eine Reise von Europa an die Südostspitze Australiens ist eine Geduldsprobe, die auch heute noch nicht in einem Tag zu bewältigen ist. Die ersten weißen Siedler, die vor rund 200 Jahren nach Australien aufbrachen, waren monatelang unterwegs. Ihr Vorhaben war damals etwa so gefährlich wie heute die Kolonisation des Monds. Aber Landgeschenke lockten, und die Fruchtbarkeit des Bodens wurde gerühmt. Ein englischer Landpfarrer und Amateurgeologe verkündete, "dass der verlorene Garten Eden auf Tasmanien gelegen" habe. Tausende haben dort schließlich ihr persönliches Paradies gesucht und es sich geschaffen, oft ohne Rücksicht auf die Natur. Erst in den 1970er Jahren, nachdem es längst keine reinblütigen Aborigines mehr gab, die Hälfte aller Säugetierraten in Australien ausgerottet und die meisten alten Eukalyptuswälder abgeholzt waren, hat ein Umdenken eingesetzt. 1972 wurde in der tasmanischen Hauptstadt Hobart sogar die erste Grüne Partei der Welt gegründet. Jetzt versuchen die Tasmanier, das vom Paradies zu retten, was noch übrig ist: die letzten Quadratkilometer saubere, unberührte Natur. Noch ist es nicht zu spät.
Peter M. Kruchten erzählt die Geschichte des Inselstaats Tasmaniens und stellt Projekte vor, die heute die Natur und die Ureinwohner schützen.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

manisch-depressiv: Die Bipolaren

(Wh.)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Carolina Inama


Das österreichische Wissenschaftsmagazin informiert aus Labors, Forschungsstätten und von anderen Schauplätzen der Wissenschaft über das Neueste aus Wissenschaft und Forschung.
(ORF)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

wissen aktuell: Wasser zum Leben

Konzept: Katharina Finger

Ganzen Text anzeigen
Wir trinken es, waschen uns damit, fahren darauf und schwimmen darin - Wasser ist in unseren Breiten ein selbstverständliches Gut. Doch sauberes Wasser ist vielerorts auf der Erde knapp. Mit dem Klimawandel werden sich die Trinkwasserreserven gravierend verändern. Wenn ...

Text zuklappen
Wir trinken es, waschen uns damit, fahren darauf und schwimmen darin - Wasser ist in unseren Breiten ein selbstverständliches Gut. Doch sauberes Wasser ist vielerorts auf der Erde knapp. Mit dem Klimawandel werden sich die Trinkwasserreserven gravierend verändern. Wenn das Wetter extremer wird, wird trinkbares Wasser knapper. Denn Überflutungen greifen ebenso wie Dürren das Grundwasser an - Gifte werden beispielsweise ausgeschwemmt und gelangen in den Boden. Ein zunehmendes Problem in Europa. Noch dramatischer wird es aber diejenigen treffen, die ohnehin schon zu wenig oder zu viel Niederschläge haben: Ausgeprägte Dürren und massive Überschwemmungen bedrohen überwiegend die arme Bevölkerung in einem breiten Gürtel entlang des Äquators.
"wissen aktuell: Wasser zum Leben" zeigt Beispiele für die Zusammenhänge von weltweiter Wasserversorgung unter sich wandelnden Klimabedingungen.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Nordrhein-Westfalen

Moderation: Andrea Grießmann

Themen:
- Neuss: Segeln auf dem Rhein
- Dortmund: Fan-Führung rund um den Borsigplatz
- Bonn: Studiengang für Bildhauer
- Münsterland: Spickzettelausstellung mit Pfiff
- Münster Studenten eröffnen 1959 erste Studentenkneipe
- Niederrhein: Die "Ente" und ihre Freunde
- Gelsenkirchen: Schön hier zwischen Zoo und Stadion

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Mich gibt es nur mit Kind

Alleinerziehend auf Partnersuche

Film von Silvia Kaiser

Ganzen Text anzeigen
Maria ist 50 und lebt mit ihrem 15-jährigen Sohn Leo allein. Beide wünschen sich einen Mann im Haus. Maria, um sich nicht mehr so einsam zu fühlen, und Leo, damit seine Mutter wieder bessere Laune hat und ihn endlich in Ruhe lässt. Der 42-jährige Christian wohnt mit ...

Text zuklappen
Maria ist 50 und lebt mit ihrem 15-jährigen Sohn Leo allein. Beide wünschen sich einen Mann im Haus. Maria, um sich nicht mehr so einsam zu fühlen, und Leo, damit seine Mutter wieder bessere Laune hat und ihn endlich in Ruhe lässt. Der 42-jährige Christian wohnt mit seinem zweijährigen Sohn Thorben in Hamburg. Von Thorbens Mutter ist Christian getrennt. Sie ist psychisch krank und kann sich nicht um ihren Sohn kümmern. Seit einem Jahr lebt Christian nun schon als alleinerziehender Vater, und langsam beginnt die Sehnsucht nach einer Partnerin an ihm zu nagen. Besonders die Wochenenden ziehen sich endlos dahin. Auch Maria kennt den Wochenendblues. Denn Leo hat keine Lust, etwas mit seiner Mutter zu unternehmen, und allein will Maria nicht losziehen. Christian will nicht mehr warten, bis ihm zufällig eine nette Frau begegnet. Ihr Aussehen ist ihm weniger wichtig. Hauptsache, sie kann etwas mit Thorben anfangen. Auf einer Internetseite findet er ein Angebot für eine Reise ins Zillertal nach Österreich. Jeweils fünf Plätze für alleinerziehende Väter und Mütter werden angeboten. "Almflirt" nennt sich die Reise. Christian meldet sich an, und zwei Wochen später fahren er und Thorben los. Maria steht der Single- und Dating-Industrie eher kritisch gegenüber. Bisher hatte sie es auch ohne Hilfe von Agenturen geschafft, Männer kennenzulernen. Doch in den letzten Jahren wurde es schwieriger. Etwas widerwillig meldet sie sich und Leo für einen "Alleinerziehenden-Segeltörn" an. Erwartungsvoll steigen die beiden auf das Segelboot. Maria stellt erfreut fest, dass der eine oder andere Mann einen positiven Eindruck macht. Als Christian mit Thorben auf die Berghütte kraxelt, ist noch niemand da. Doch dann erscheint die 38-jährige Gudrun mit ihrem anderthalb Jahre alten Sohn Juri. Christians Augen leuchten, und man sieht: Gudrun gefällt ihm.
Der Film begleitet Christian und Maria bei der Suche nach der großen Liebe, die mit Kindern eine besondere Herausforderung darstellt.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Thema: Optimale Entwicklungschancen für alle Kinder

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Mittelpunkt der Gesellschaft
Das Ansehen von Kindern muss gesteigert werden
- Star Trek
Wie viel ernsthafte Wissenschaft in den Filmen steckt


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

"Heimsuchung - Judith Hermann und die Gespenster des Ruhms"


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Nuhr die Wahrheit (1/2)


Ganzen Text anzeigen
Nuhr die Wahrheit! Geht das überhaupt? Natürlich nicht. Schließlich lügt der Mensch den ganzen Tag, schon weil er die Wahrheit gar nicht aushält. Dieter Nuhr, Deutschlands Experte in Sachen Realität, kann selbst verheerende Wahrheiten aussprechen. Und zwar die ...

Text zuklappen
Nuhr die Wahrheit! Geht das überhaupt? Natürlich nicht. Schließlich lügt der Mensch den ganzen Tag, schon weil er die Wahrheit gar nicht aushält. Dieter Nuhr, Deutschlands Experte in Sachen Realität, kann selbst verheerende Wahrheiten aussprechen. Und zwar die ultimative Wahrheit - über das Leben, die Liebe, Quantenphysik, Geschlechtsorgane, Religion, Geist und Spreewaldgurken. Es geht um Glauben, Wahrheit, Verschwörung, Hoseneinkauf, Zuhören, Verdauung und Schöpfungsmythen - mithin um alles, das ganze Leben und die bittere Realität.
3sat zeigt den ersten Teil von Dieter Nuhrs erfolgreichem Kabarettprogramm "Nuhr die Wahrheit".

Den zweiten Teil von "Nuhr die Wahrheit" zeigt 3sat am Sonntag, 10. Mai, um 20.15 Uhr.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

scobel

mehr wissen über: den "Sudan": Was wird aus Darfur?

Mit Jamal Mhjoub (Schriftsteller) und Bartholomäus Grill
(Journalist, Afrika-Experte)

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit zwei Jahrzehnten herrschen im Sudan bürgerkriegsähnliche Zustände. Immer wieder kommt es zu Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellenorganisationen. Die bisherige Bilanz: schätzungsweise 300.000 Tote und 2,3 Millionen Flüchtlinge. Ein Ende des ...

Text zuklappen
Seit zwei Jahrzehnten herrschen im Sudan bürgerkriegsähnliche Zustände. Immer wieder kommt es zu Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Rebellenorganisationen. Die bisherige Bilanz: schätzungsweise 300.000 Tote und 2,3 Millionen Flüchtlinge. Ein Ende des humanitären Elends ist nicht in Sicht. Warum werden die Menschenrechtsverletzungen trotz internationaler Proteste nicht gestoppt? Zum einen lehnen der sudanesische Staatspräsident Omar al-Bashir und sein Militärregime jede Einmischung von außen ab, zum anderen verfolgen die Weltmächte gerade im Sudan ihre eigenen Interessen. Während einige Länder Waffen liefern und profitieren, sind andere Nationen an den Rohstoffen, insbesondere am Erdöl, interessiert. Im Süden des Landes gibt es umfangreiche, bislang nicht erschlossene Vorkommen. Weiteres Konfliktpotential bildet der Krieg um Wasser. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag im März einen Haftbefehl gegen ein amtierendes Staatsoberhaupt erlassen, wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Reaktion erfolgte umgehend - jedoch mit ganz anderen Folgen als erwartet. Der Haftbefehl führte zur Ausweisung von 13 Hilfsorganisationen - und dazu, dass selbst Regierungsgegner im Kampf gegen diese "Einmischung von außen" zusammengeschweißt werden. NGOs warnen inzwischen vor einer Verschärfung des Konfliktes im Sudan, vor neuen Genoziden, Misshandlungen, Flüchtlingswellen und einer miserablen Versorgungslage. Was wird aus Darfur? Und vor allem: Wie kann verhindert werden, dass systematischer Genozid immer wieder auftritt und die Welt, trotz Menschenrechtskonventionen, zusieht?
Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen über die Verflechtung von Interessen internationaler Konzerne und nationalen Machtspielen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
16:9 Format

Julia und die Geister

(Giulietta degli spiriti)

Spielfilm, Italien/Frankreich 1965

Darsteller:
GiuliettaGiulietta Masina
Susy-Iris-FannySandra Milo
SylvaSylva Koscina
ValentinaValentina Cortese
GiorgioMario Pisu
u.a.
Regie: Federico Fellini

Ganzen Text anzeigen
Als Julia von einem Seitensprung ihres Ehemanns Giorgio erfährt, stellt sie ihre Ehe und ihre eigene Lebenseinstellung in Frage. Sie beginnt, mit den imaginären Gestalten ihrer Kindheit und Fantasie zu sprechen, um die aktuelle Situation zu bewältigen. Diese Krise ...
(ORF)

Text zuklappen
Als Julia von einem Seitensprung ihres Ehemanns Giorgio erfährt, stellt sie ihre Ehe und ihre eigene Lebenseinstellung in Frage. Sie beginnt, mit den imaginären Gestalten ihrer Kindheit und Fantasie zu sprechen, um die aktuelle Situation zu bewältigen. Diese Krise führt dazu, dass sie endlich verborgene Ängste aufarbeitet und zu sich selbst findet.
Federico Fellinis Spielfilm zeichnet sich durch eine hervorragende symbolische Farbkomposition und außergewöhnliche Schauspieler aus. Der Film wurde 1966 mit dem Golden Globe als "Bester fremdsprachiger Film" ausgezeichnet.
(ORF)


Seitenanfang
0:45
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht


Die "Rundschau" bietet Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Magazin aus der Schweiz liefert Hintergrundberichte und Recherchen über aktuelle Ereignisse und Brennpunkte im In- und Ausland.



Seitenanfang
2:25
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
3:05
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)




Seitenanfang
3:55

GleisEpisoden: Die Leipziger Straßenbahn

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
Im Mai 1872 wurde in Leipzig die erste Pferderennbahn in Betrieb genommen. 125 Jahre später, Pfingsten 1997, erinnerte ein großes Fest daran. Die Besucher konnten in historischen Fahrzeugen Leipzig erkunden, Betriebshöfe und Werkstätten öffneten ihre Türen. Heute ist ...

Text zuklappen
Im Mai 1872 wurde in Leipzig die erste Pferderennbahn in Betrieb genommen. 125 Jahre später, Pfingsten 1997, erinnerte ein großes Fest daran. Die Besucher konnten in historischen Fahrzeugen Leipzig erkunden, Betriebshöfe und Werkstätten öffneten ihre Türen. Heute ist Leipzig Deutschlands Straßenbahnstadt "par excellence". Auf 333 Kilometern Länge lassen sich Stadt und Umland erkunden und das auf einer weltweit einmaligen Spurbreite von 1.458 Millimetern. Zustande kam diese Kuriosität übrigens, weil die Gleise der alten Pferdebahn schief gedrückt wurden. Die Kosten für die Regulierung sollten gespart werden - so wurde einfach das neue Maß als Standard festgelegt.
Rolf Reißmann stellt die Leipziger Straßenbahn vor.


Seitenanfang
4:25
Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Thema: Wie in Würde sterben?

Gesprächsleitung: Rudolf Nagiller

Mit den Gästen Hans-Georg Kress (Anästhesist und Schmerz-
therapeut, Med. Univ. Wien/AKH Wien), Peter Kampits
(Philosoph), Edith Fux (Witwe von Herbert Fux), Helen
Neubacher (Palliativschwester, mobiles Caritas Hospitz),
Gerrit Kimsma (Sterbehilfe-Arzt Holland) und Andreas
Heller (Vorstand d. Inst. f. Palliativ Care und
Organisationsethik)


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)

Sendeende: 6:00 Uhr