Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 25. März
Programmwoche 13/2009
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Moskauer Mächte

(Wh.)


(ORF)


6:50
Stereo-Ton16:9 Format

Kreuz & Quer: Gott mit uns

(Wh.)


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wh.)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Basel Tattoo 2007

Militärmusikfestival

Ganzen Text anzeigen
Über 800 Musiker und Marschierende sorgten beim "Basel Tattoo 2007" für ein abwechslungsreiches Programm. Bei dem Militärmusikfestival, das zum zweiten Mal im Hof der Alten Kaserne stattfand, waren neben Schweizer Künstlern wie der Swiss Army Gala Band und dem Top ...

Text zuklappen
Über 800 Musiker und Marschierende sorgten beim "Basel Tattoo 2007" für ein abwechslungsreiches Programm. Bei dem Militärmusikfestival, das zum zweiten Mal im Hof der Alten Kaserne stattfand, waren neben Schweizer Künstlern wie der Swiss Army Gala Band und dem Top Secret Drum Corps auch Formationen aus England, Schottland, Irland und Neuseeland zu Gast. Die beteiligten Kompanien gehören weltweit zu den besten und garantieren für Gänsehaut - nicht nur bei Liebhabern der Militärmusik.
Eine Aufzeichnung vom "Basel Tattoo 2007".


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Hallstatt - Ein Leben zwischen Fels und See

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Döner, Pizza, Sauerkraut

Versessen auf Essen - Speisereise durch Deutschland

mit Gert Anhalt

Ganzen Text anzeigen
Unser Hunger auf exotisches Essen kennt keine Grenzen, und so ist ein Streifzug durch Deutschlands Küchen wie eine kleine Weltreise. Man findet zehn Pizzerien, fünf China-Lokale und drei Griechen, bevor man auf ein vorzeigbares deutsches Restaurant stößt.
Gert ...

Text zuklappen
Unser Hunger auf exotisches Essen kennt keine Grenzen, und so ist ein Streifzug durch Deutschlands Küchen wie eine kleine Weltreise. Man findet zehn Pizzerien, fünf China-Lokale und drei Griechen, bevor man auf ein vorzeigbares deutsches Restaurant stößt.
Gert Anhalt reist von Helgoland bis Oberstdorf durch die Republik und spürt Spezialitätenköche auf. Helgoland ist die Wahlheimat des französischen Kochs Gerard Buron, der der dortigen Leibspeise "Knieper" Elemente der Haute Cuisine einhaucht. Im niedersächsischen Nienburg experimentiert das "lustige Landvolk" im Restaurant "Athen" von Filippos Christou mit Schafskäse und Knoblauch. Bitu und Bunty Bans, zwei Brüder aus Bombay, beherrschen mit ihren indischen Restaurants die Berliner Szene und leben den klassischen Einwanderertraum - vom Tellerwäscher zum Millionär. Im China-Restaurant "Neun Drachen" in Leipzig erfährt Gert Anhalt, dass Chinesen eigentlich ganz anders essen, als wir denken. In Würzburg erzählen der 85-jährige Nicolino di Camillo und seine Frau Janina von den Anfängen ihrer Pizzeria "Capri" - der ersten in Deutschland, die allerdings nur dank der amerikanischen Besatzungssoldaten ein Erfolg werden konnte. Im beschaulichen Calw ist Gert Anhalt zu Gast in "Davids Kebab Ecke" bei Hayrettin Bozkurt, der zum Schrecken seiner Eltern den Job in der Autofabrik aufgab, um seine deutschen Landsleute mit ihrem liebsten Imbiss zu versorgen. Schließlich trifft Gert Anhalt Herrn An, der seit 15 Jahren im traditionsreichen Gasthof "Adler" in Oberstdorf Allgäuer Spezialitäten zubereitet. "Die Integration scheint am Kochtopf und in der Gastronomie besser zu funktionieren als in sonst irgendeiner Branche", resümiert Anhalt. Denn wer in der Fremde ein Restaurant betreiben will, der muss seine Gäste genau studieren, ihre Sprache lernen, ihre Vorlieben und ihre Mentalität kennen.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (1/2)

Von Hongkong bis Saigon

Film von Berthold Baule, Frank Breidert und Helen Wild

Ganzen Text anzeigen
Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" startet in Hongkong in einem der größten Häfen der Welt und nimmt Kurs auf Vietnam. Die Menschen in dem Land, das auf einen der grausamsten Kriege der jüngsten Zeit zurückblickt, sind stolz auf ihren kulturellen Reichtum. Das ...

Text zuklappen
Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" startet in Hongkong in einem der größten Häfen der Welt und nimmt Kurs auf Vietnam. Die Menschen in dem Land, das auf einen der grausamsten Kriege der jüngsten Zeit zurückblickt, sind stolz auf ihren kulturellen Reichtum. Das vietnamesische Wasserpuppentheater beispielsweise ist einzigartig auf der Welt. Der junge Long gehört zu einer Familie, die schon im 11. Jahrhundert Geschichten mit Marionetten erzählte. Die Figuren tanzen dabei im Teich. Long erlebt seinen ersten Auftritt. Wat reitet lieber auf Elefanten. Er wird aufgenommen in die Reihe der Jäger seines Dorfs, in dem zum Arbeiten Elefanten statt Traktoren eingesetzt werden. Die zwölfjährige Thom rudert dort zur Schule, wo die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs aus dem Staunen nicht herauskommen: in der Ha Long-Bucht. Thom lebt mit ihrer Familie auf dem Wasser und träumt davon, Lehrerin zu werden.
In dem zweiteiligen Film "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen" erkundet das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" mit 350 deutschen Urlaubern Südostasien. Die Reise beginnt in Hongkong und führt entlang der Küste von Vietnam bis nach Kambodscha, Singapur und schließlich Schanghai - dem Geburtsort des modernen China.

Die zweite Folge von "Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen" zeigt 3sat im Anschluss, um 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sehnsuchtsrouten - Kreuzfahrt im Reich der Drachen (2/2)

Von Saigon bis Schanghai

Film von Berthold Baule, Frank Breidert und Helen Wild

Ganzen Text anzeigen
Saigon, die Acht-Millionen-Metropole, ist süchtig nach Zukunft und Geschäft. Die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs "MS Deutschland" werfen aus den bequemen Fahrradrikschas neugierige Blicke auf den tosenden Verkehr und lassen sich vom Flair eines alten Markts bezaubern. ...

Text zuklappen
Saigon, die Acht-Millionen-Metropole, ist süchtig nach Zukunft und Geschäft. Die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs "MS Deutschland" werfen aus den bequemen Fahrradrikschas neugierige Blicke auf den tosenden Verkehr und lassen sich vom Flair eines alten Markts bezaubern. Dann führt die Reise an der Küste Kambodschas entlang nach Angkor Wat. Dort bildet der deutsche Professor Hans Leisen Einheimische in der Kunst des Restaurierens aus - denn das Nationalheiligtum Kambodschas, einer der größten Sakralbauten der Welt aus dem Mittelalter, zerfällt. Es zu retten, ist eine Lebensaufgabe. Den Buddhismus in die Welt zu tragen, ist ebenfalls eine Lebensaufgabe. Dafür pauken junge Mönche in der kambodschanischen Klosteranlage Wat Bo. Bun Ho ist einer von ihnen. Er hat gute Lehrer, die wissen, dass Religion allein nicht hilft, um in der Welt zu bestehen. Für eine bessere Welt setzt sich der Biologe und Tierschützer Tach Phanara ein. Er versucht, die Fischer am Mekong davon zu überzeugen, seltene Fische nicht zu fangen und zu verkaufen. Kein leichtes Unterfangen, wenn jemand vom Fischfang lebt. Das Schiff fährt weiter zum Stadtstaat Singapur. Schließlich nimmt es Kurs nach Norden zur Weltmetropole Schanghai, wo an Neujahr bizarre Speisen aufgetischt werden: Frösche oder Kakerlaken mit Schlangenwein.
In dem zweiteiligen Film "Sehnsuchtsrouten- Kreuzfahrt im Reich der Drachen" erkundet das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland" mit 350 deutschen Urlaubern Südostasien. Die Reise beginnt in Hongkong und führt entlang der Küste von Vietnam bis nach Kambodscha, Singapur und schließlich Schanghai - dem Geburtsort des modernen China.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Giganten

Luther - Kampf mit dem Teufel

Film von Günther Klein

mit Ben Becker als Martin Luther

Ganzen Text anzeigen
4. Mai 1521: In einer waghalsigen Entführungsaktion wird der Mönch Martin Luther vor seinen Häschern auf die thüringische Wartburg in Sicherheit gebracht. Eben noch stand er vor dem Wormser Reichstag und weigerte sich, seine Thesen zu widerrufen - dies konnte nur den ...

Text zuklappen
4. Mai 1521: In einer waghalsigen Entführungsaktion wird der Mönch Martin Luther vor seinen Häschern auf die thüringische Wartburg in Sicherheit gebracht. Eben noch stand er vor dem Wormser Reichstag und weigerte sich, seine Thesen zu widerrufen - dies konnte nur den kaiserlichen Bannspruch zur Folge haben. Luther ist nun vogelfrei und wird aus der Kirche ausgeschlossen.
Der Film rekonstruiert Martin Luthers "Wartburgjahr". Äußerlich in Sicherheit, droht Luthers innerer Konflikt in der Isolation außer Kontrolle zu geraten. Hin- und hergerissen zwischen Angst und Euphorie, kämpft Luther den Kampf seines Lebens: den Kampf gegen das Böse, den Teufel, der ihn wieder und wieder heimsucht. Die Therapie, die er gegen den drohenden Untergang entdeckt, heißt Schreiben. In nur wenigen Monaten vollendet er sein Hauptwerk - die Übersetzung des Neuen Testaments ins Deutsche. Ein Deutsch, das er den Menschen abschaut und mit dem er erstmals die Heilige Schrift dem einfachen Volk zugänglich macht. Während dieser Arbeit entdeckt der Mann, der einst auszog "alles Teuflische auf Erden auszurotten", dass die Freiheit eines Christenmenschen darin besteht, sich selbst als demütigen Knecht der Sache Gottes anzunehmen. Indem er Gott vertraut und die eigene Schwäche akzeptiert, überwindet er seine Ängste und Zweifel und wird frei "allein durch den Glauben". Diese Erkenntnis ermöglicht es Luther, die Riegel der Schutzhaftfestung aufzusprengen und die Wartburg zu verlassen. Der Siegeszug der Reformation beginnt mit der Selbstbefreiung Luthers. Ben Becker spielt den Reformator, der zur Leitfigur einer ganzen Epoche wird und zugleich zum ersten Menschen der Moderne. Autor und Regisseur Günther Klein realisierte den Film in einer authentischen Kulisse. Da die historische Wartburg ihr ursprüngliches Gesicht seit dem 15. Jahrhundert stark verändert hat, fanden die Dreharbeiten in einer im Originalzustand erhaltenen mittelalterlichen Burg in Rumänien statt.


Seitenanfang
17:00

GleisEpisoden

Die Borkumer Inselbahn

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
Die nordwestlichste Eisenbahn Deutschlands fährt auf der Insel Borkum. Rund sieben Kilometer lang ist die Strecke vom Hafen bis in den Ort. Normalerweise bewältigen Züge mit Diesellokomotiven den planmäßigen Betrieb, mehrmals im Jahr locken aber historische Fahrzeuge ...

Text zuklappen
Die nordwestlichste Eisenbahn Deutschlands fährt auf der Insel Borkum. Rund sieben Kilometer lang ist die Strecke vom Hafen bis in den Ort. Normalerweise bewältigen Züge mit Diesellokomotiven den planmäßigen Betrieb, mehrmals im Jahr locken aber historische Fahrzeuge etliche Bahnfans auf die Insel: zum Beispiel eine Dampflokomotive und ein historischer Triebwagen mit dem schönen Beinamen "Schweineschnauze".
Der Film aus der Reihe "GleisEpisoden" stellt die Borkumer Inselbahn vor.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Isabelle Tümena

Erstausstrahlung


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Tief im Keller

Reportage von Karo Wolm

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Ganzen Text anzeigen
Warum bleibt sexueller Missbrauch in einer Familie so lange unentdeckt? Warum schweigen Kinder viele Jahre lang über ihre schlimmen Erfahrungen? "Ich wollte meiner Mutter nicht weh tun", sagt der 22-jährige Christian heute. Erst durch ein zufällig mitgehörtes Telefonat ...
(ORF)

Text zuklappen
Warum bleibt sexueller Missbrauch in einer Familie so lange unentdeckt? Warum schweigen Kinder viele Jahre lang über ihre schlimmen Erfahrungen? "Ich wollte meiner Mutter nicht weh tun", sagt der 22-jährige Christian heute. Erst durch ein zufällig mitgehörtes Telefonat erfährt Marina Szabo, was sich vor Jahren im Keller ihres Wohnhauses abgespielt hat. Ihr Mann hat nicht nur Christian sexuell missbraucht. Auch Tochter Maria und Freunde der beiden wurden regelmäßig im Keller zu sogenannten Doktorspielen verführt. So weit bis heute bekannt ist, wurden acht Kinder Opfer des gleichen Täters. Dabei hatte Marina Szabo ihren späteren Ehemann über ihre Kinder kennengelernt. Sohn Christian und Tochter Maria durften immer zum netten Nachbarn spielen kommen. 2004 haben die beiden aus Liebe geheiratet. "Er wäre der ideale Vater für meine Kinder gewesen", sagt Frau Szabo heute. "Er konnte super mit Kindern umgehen." Zwei Jahre hielt der Traum vom intakten Familienleben, bis die Mutter zufällig einen Satz aufschnappte, den ihr damals 16-jähriger Sohn zu einem Freund am Telefon sagte: "Wenn meine Mutter wüsste, was das für ein Schwein ist, würde sie sich sofort scheiden lassen!" Mit eigenen Texten singen und rappen sich Marina Szabos heute 20-jährige Tochter Maria und ihr damals ebenfalls missbrauchter Freund den Schrecken von der Seele. Das als Hobbyraum getarnte Kellerabteil hat die Familie seit damals nicht mehr betreten. Doch weil der ehemalige Stiefvater bald aus der Haft entlassen wird, mussten Mutter und Sohn seine im Keller verstauten Sachen holen. Er wird sie sich abholen, hat er ausrichten lassen. Kaum zur Ruhe gekommen, ist die Familie neuerlich in Panik.
Karo Wolm beleuchtet, warum sexueller Missbrauch in der Familie meist lange unentdeckt bleibt, und wie Familie Szabo versucht, sich wieder ein "normales" Leben aufzubauen.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Jungen haben es schwer
Sie werden später eingeschult und haben schlechtere
Noten
- Bleibende Verletzungen
Wie Kinder traumatische Kriegserlebnisse verarbeiten
können
- Wein aus dem Labor
Kann ein künstlich hergestellter Wein die Profizunge
eines Sommeliers täuschen?


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Das schwache Geschlecht - warum Jungs den Anschluss verlieren


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Handaufleger

Merkwürdige Geschichten aus dem Emmental

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigen
Nicht einmal der Handaufleger selbst weiß genau, wie sein Handwerk funktioniert. Aber dass es funktioniert, davon legen verblüffende Geschichten Zeugnis ab: Plötzlich verabschieden sich Schmerzen und Ekzeme, Süchte verschwinden, verloren geglaubte Lebensfreude keimt ...

Text zuklappen
Nicht einmal der Handaufleger selbst weiß genau, wie sein Handwerk funktioniert. Aber dass es funktioniert, davon legen verblüffende Geschichten Zeugnis ab: Plötzlich verabschieden sich Schmerzen und Ekzeme, Süchte verschwinden, verloren geglaubte Lebensfreude keimt wieder auf. "Ich stehe am Schluss, am Rattenschwanz der Medizin", sagt Walter Wiedmer, 57, Handaufleger im Emmentaler Rüegsauschachen. "Wenn das Rösslispiel der ärztlichen Behandlung durch ist und niemand mehr etwas tun kann, dann kommen sie zu mir - bevor sie in das holzige Kostüm steigen müssen." Der erdverbundene und heimatliebende Emmentaler ist seit Jahren ein Geheimtipp. Wiedmer ist ein Original und ein Alltagsphilosoph fern jeder Esoterik. In einem stattlichen Bauernhaus behandelt er seine Patienten zu volkstümlichen Klängen und Ländlermusik. Zu seinen Kunden gehören auch Kinder und Ärzte. Die Bandbreite der Gebrechen und Leiden, mit denen er konfrontiert wird, reicht von Atemnot bis Waschzwang. Es sind meist Alltagsnöte, chronische Leiden, Süchte mit seelischen Ursachen. "Ich bin ein Seelenflicker", sagt Wiedmer, "und wenn die Seele geflickt ist, ist häufig auch das Fleisch geflickt". Wiedmer ist realistisch. Er verspricht keine Heilung - und fragt stets nach, ob die Klienten beim Arzt in Behandlung sind. Denn Wiedmer weiß, dass er auch Misserfolge hat, oft nichts ausrichten kann. "Ich wäre kein Mensch, wenn mir alles gelänge", sagt er.
Pino Aschwanden begleitet den Handaufleger Walter Wiedmer drei Monate lang bei seiner Arbeit und spricht mit Klienten über Erfolge und Misserfolge der Behandlung.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Arena der Frauen

Film von Hannes Gellner und Wolfgang Peschl

Ganzen Text anzeigen
Der SV Neulengbach in Niederösterreich ist ein Wunderteam: Seit der Saison 2003 sind die Neulengbacherinnen souveräne Bundesliga-Serienmeisterinnen. Sieben Spielerinnen kicken im österreichischen Nationalteam, eine im brasilianischen, fünf weitere im U19-Nationalteam. ...
(ORF)

Text zuklappen
Der SV Neulengbach in Niederösterreich ist ein Wunderteam: Seit der Saison 2003 sind die Neulengbacherinnen souveräne Bundesliga-Serienmeisterinnen. Sieben Spielerinnen kicken im österreichischen Nationalteam, eine im brasilianischen, fünf weitere im U19-Nationalteam. Das Durchschnittsalter liegt bei 21 Jahren. In Europa sind die Neuengelbacherinnen unter den Top 16. Davon können österreichische Männervereine nur träumen. Dennoch müssen sämtliche Spielerinnen einen Brotberuf ausüben und können ihren Sport nur als Amateurinnen betreiben. Die Wahrnehmung in der breiten Öffentlichkeit und die Spitzengehälter ihrer männlichen Kollegen bleiben ihnen versagt. Doch die Damen vom SV Neulengbach scheint das nicht stoppen zu können.
Der Film von Hannes Gellner und Wolfgang Peschl porträtiert die Spielerinnen und wirft die Frage auf, warum Fußball in Österreich nach wie vor eine Männerdomäne ist.
(ORF)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Die letzten Desperados

Wer mit dem Teufel reitet

(Ride With the Devil)

Spielfilm, USA 1999

Darsteller:
Jack Bull ChilesSkeet Ulrich
Jake RoedelTobey Maguire
Sue Lee ShellyJewel Kilcher
Daniel HoltJeffrey Wright
George ClydeSimon Baker
Pitt MackesonJonathan Rhys Meyers
u.a.
Regie: Ang Lee

Ganzen Text anzeigen
Amerika zu Beginn des Bürgerkriegs im Jahr 1862: Offiziell befindet sich Missouri auf Seiten der "Yankees", doch die Bevölkerung läuft teilweise zu den Konföderierten über und beginnt einen blutigen Guerillakrieg, in dem sich ehemalige Nachbarn gegenseitig töten. ...
(ARD)

Text zuklappen
Amerika zu Beginn des Bürgerkriegs im Jahr 1862: Offiziell befindet sich Missouri auf Seiten der "Yankees", doch die Bevölkerung läuft teilweise zu den Konföderierten über und beginnt einen blutigen Guerillakrieg, in dem sich ehemalige Nachbarn gegenseitig töten. Auch die beiden politisch unbedarften jungen Männer Jack Bull Chiles und sein bester Freund, der deutschstämmige Jake Roedel, laufen zur Südstaaten-Guerilla über - aus Rache für den Mord an Jacks Vater. Sie schließen sich den Partisanen der Bushhawkers an, die sich in unzugänglichen Waldgebieten verstecken. Mit zwei anderen Mitstreitern, darunter der ehemalige Sklave Daniel, suchen die Freunde bei Wintereinbruch in einer Erdhöhle Unterschlupf. Dort werden sie heimlich von der Bürgerkriegswitwe Sue Lee verpflegt, in die sich Jack Bull leidenschaftlich verliebt. Bei ihrem Aufbruch im Frühjahr verlieren die anfangs frohgemuten Guerillakämpfer angesichts der zunehmenden Greuel und des Verlusts jeglicher moralischer Hemmungen allmählich ihre Kampfesstimmung. Amok laufende Desperados terrorisieren die Bevölkerung, sammeln "Skalps" und schlachten Zivilisten ab. Als Jake das Massaker in der Stadt Lawrence miterlebt, erkennt er, das der Krieg sinnlos ist.
Intelligent und ohne sentimentalen Patriotismus beleuchtet der taiwanesische Regisseur Ang Lee ("Der Eissturm", "Tiger & Dragon", "Hulk") die verdrängten Seiten des amerikanischen Sezessionskriegs. Indem er die ungewöhnliche Perspektive "kleiner Leute" auf der Seite der Südstaaten übernimmt, zeigt er Widersprüche auf, die in den Wirren des Kriegs öfter anzutreffen waren, als es der offiziellen Sichtweise lieb ist. Sein Film ist mit Tobey Maguire und Countrysängerin Jewel Kilcher prominent besetzt.
(ARD)


Seitenanfang
0:35
VPS 00:34

16:9 Format

Amok - Die Angst an Schweizer Schulen wächst

Moderation: Christine Maier

Mit Hardy Schober (Vater eines Opfers des
Amoklaufs von Winnenden), Herbert Wyss
(Notfallpsychologe, Heilpädagoge und Amokexperte),
Elisabeth Caspar (Leiterin Schulberatung
der Stadt Sankt Gallen), Roland Näf (Lehrer und Schulleiter,
kämpft für Verbot von Killer-Spielen, Vizepräsident SP/BE)
Guido Berger (Redaktor Computerspiele DRS 3)
und Josef Lang (Historiker, Amokzeuge,
Nationalrat Alternative/ZG)


Seitenanfang
1:50
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
2:20
VPS 01:05

Stereo-Ton

Echt fett

Comedy mit Max Schmiedl, Alex Scheurer und Robert Palfrader


In der österreichischen Comedy-Show spielen die Protagonisten in verschiedenen Rollen und Verkleidungen ihren Mitbürgern Streiche. Das "typisch Österreichische" steht dabei im Vordergrund.
(ORF)


Seitenanfang
2:45
VPS 02:40

Stereo-Ton16:9 Format

Der weite Ritt - Director's Cut

(Wh.)


Seitenanfang
4:10
VPS 04:05

16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
4:15
VPS 04:10

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
4:35
VPS 04:29

16:9 Format

Tele-Akademie

(Wh.)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
5:20
VPS 05:15

Stereo-Ton16:9 Format

Tief im Keller

(Wh.)


(ORF)


Seitenanfang
5:50
VPS 05:45

Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.