Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 19. Dezember
Programmwoche 51/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wer heilt, hat recht

Film von Georg Lhotsky und Eva-Maria Stelljes

Ganzen Text anzeigen
Der Architekt Otto Wagner hat vor mehr als 100 Jahren auf der Baumgartner Höhe in Wien ein Spital nach dem griechischen Vorbild des Asklepeio von Kos entworfen - ein "heiliges" Haus oder - nach modernen Gesichtspunkten - ein "ganzheitlicher" Bau, Sitz der "Akademie für ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Der Architekt Otto Wagner hat vor mehr als 100 Jahren auf der Baumgartner Höhe in Wien ein Spital nach dem griechischen Vorbild des Asklepeio von Kos entworfen - ein "heiliges" Haus oder - nach modernen Gesichtspunkten - ein "ganzheitlicher" Bau, Sitz der "Akademie für Ganzheitsmedizin". Doch obwohl 70 Prozent aller Österreicher komplementärmedizinische, die Schulmedizin ergänzende Gesundheitsangebote in Anspruch nehmen, werden diese von den Kassen nur selten bezahlt. Da die Ganzheitsmedizin auch keine Lobbys und Pharmakonzerne hinter sich hat, fehlen zudem Forschungsmittel.
Die Dokumentation von Georg Lhotsky und Eva-Maria Stelljes stellt das Asklepeio und ganzheitsmedizinische Ansätze vor.
(ORF/3sat)


6:45
VPS 06:44

Stereo-Ton

Eins mit dem Dao

Praxis der Traditionellen Chinesischen Medizin

Film von Bernhard Hain


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

Delfter Fayence

Film von Michael Peer

Ganzen Text anzeigen
Delfter Porzellan - oder Fayence - findet seinen Ursprung in der chinesischen Majolica-Technik des 13. und 14. Jahrhunderts. In Europa fand Porzellan erst durch die Schiffe der niederländischen Ostindien-Kompanie Verbreitung, die zu Dutzenden mit chinesischen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Delfter Porzellan - oder Fayence - findet seinen Ursprung in der chinesischen Majolica-Technik des 13. und 14. Jahrhunderts. In Europa fand Porzellan erst durch die Schiffe der niederländischen Ostindien-Kompanie Verbreitung, die zu Dutzenden mit chinesischen Porzellanartefakten handelte. Im frühen 17. Jahrhundert gab es in Delft 35 Firmen, die Delfter Porzellan herstellten - heute ist es nur noch eine einzige. Doch nach wie vor steht Delfter Porzellan für Qualität.
Film über Delfter Fayence.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
10:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Weihnachtshund

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Goisern Goes East

Linz Europa Tour Ost mit Hubert von Goisern

5. Teil

Fünfteiliger Film von Markus Wogrolly, Robert Lakatos
und Harald Aue

Ganzen Text anzeigen
Hubert von Goisern reiste im Sommer 2007 mit seiner Band auf der Donau von Linz bis an das Schwarze Meer. Zehn Wochen waren sie während der "Linz Europa Tour Ost" unterwegs. Hubert von Goisern reiste durch insgesamt neun Länder, in denen er mehr als 20 Konzerte gab. In ...
(ORF)

Text zuklappen
Hubert von Goisern reiste im Sommer 2007 mit seiner Band auf der Donau von Linz bis an das Schwarze Meer. Zehn Wochen waren sie während der "Linz Europa Tour Ost" unterwegs. Hubert von Goisern reiste durch insgesamt neun Länder, in denen er mehr als 20 Konzerte gab. In fünf Episoden schildert Goisern seine Erlebnisse während seiner Konzerttour, zu der in jedem Land weitere Musiker auf das Schiff geladen wurden.
Jede Reise geht irgendwann einmal zu Ende: So auch Hubert von Goiserns "Linz Europa Tour Ost": In der fünften und letzten Episode machen sich Hubert von Goisern und seine Begleiter auf den Heimweg. Nach dem Stress der vorangegangenen Wochen verläuft die Fahrt stromaufwärts zurück zum Ausgangspunkt der Reise, Linz, entspannt. Diese Ruhe endet jedoch mit dem Erreichen der serbischen Gewässer. Der bei den Serben beliebte Brachialkünstler Rambo Amadeus gibt sich die Ehre und sorgt für einen musikalischen Höhepunkt. Als politische Stimme für Toleranz und als Kämpfer gegen das Regime von Expräsident Slobodan Milosevic ist es Rambo Amadeus gewohnt, konsequent seinen eigenen Weg zu gehen. Der rhythmische Sound seiner Musik scheint alle Stile zu vereinen, mit denen die Band auf ihrer Reise konfrontiert wurde und ist - so gesehen - der perfekte Abschluss der Fahrt.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Chor auf Bewährung

Sechsteilige Reihe

5. Die CD-Aufnahme

Ganzen Text anzeigen
Der große Tag der CD-Aufnahme rückt näher - aber auf einmal ist der Wurm drin bei den Jungs: Marco ist vorübergehend abgehauen und sitzt nun zur Strafe in der Einschließungszelle. Chorleiter Ben Vatter muss im Studio auf seine Stimme verzichten. Zwei Songs kann er in ...

Text zuklappen
Der große Tag der CD-Aufnahme rückt näher - aber auf einmal ist der Wurm drin bei den Jungs: Marco ist vorübergehend abgehauen und sitzt nun zur Strafe in der Einschließungszelle. Chorleiter Ben Vatter muss im Studio auf seine Stimme verzichten. Zwei Songs kann er in Basel mit dem "Chor auf Bewährung" aufnehmen. Eine intensive, nervenaufreibende Arbeit - zumal Ben Vatter keine Kompromisse bei der musikalischen Qualität machen will. Da platzt ausgerechnet Dardan, der von den Jungs das Projekt bis jetzt am konsequentesten mitgetragen hat, der Kragen: Es kommt zur Eskalation. Ben Vatter ist plötzlich vor allem als Streitschlichter gefragt, damit der Traum der eigenen CD für den "Chor auf Bewährung" nicht platzt.
In der vierten Folge der sechsteiligen Reihe "Chor auf Bewährung" müssen die Jugendlichen ihre Konflikte lösen, damit ihr Projekt gelingt.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Die Enkel der Gelatieri

Film von Monika Siegfried-Hagenow

Ganzen Text anzeigen
Ihre Urgroßeltern zogen einst mit dem Eiskarren über die Alpen nach Deutschland, um im heißen Sommer zwischen Kiel und Konstanz kalte Köstlichkeiten zu verkaufen. Jeden Winter dann kehrten die sogenannten Gelatieri in ihre Dörfer in den italienischen Dolomiten ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ihre Urgroßeltern zogen einst mit dem Eiskarren über die Alpen nach Deutschland, um im heißen Sommer zwischen Kiel und Konstanz kalte Köstlichkeiten zu verkaufen. Jeden Winter dann kehrten die sogenannten Gelatieri in ihre Dörfer in den italienischen Dolomiten zurück. Mehrere Generationen von Kindern wuchsen in zwei Ländern auf, hatten eine "Sommerheimat" in Deutschland und eine "Winterheimat" in Italien. Sie litten unter der zeitweiligen Trennung von ihren Familien und profitierten vom mühelosen Wechsel zwischen zwei Sprachen und zwei Kulturen. Heute jedoch ist dieses Pendeln zwischen zwei Welten für die Nachfahren nicht mehr selbstverständlich. Lohnt es sich, den ganzen Sommer lang sieben Tage in der Woche und zwölf Stunden pro Tag zu arbeiten, um dann im Winter vier lange Monate frei zu haben? Wo sollen die Kinder aufwachsen? Wäre es nicht besser, sich für ein Leben in einem Land zu entscheiden, die zum Teil über 100-jährige Familientradition ganz an den Nagel zu hängen und das Eiscafé an den türkischen oder portugiesischen Angestellten zu verkaufen, der auf seine Chance wartet?
Der Film begleitet drei junge Menschen, die vor dieser schwierigen Entscheidung stehen - und im Gespräch mit ihren Eltern und Großeltern zu ganz unterschiedlichen Lösungen kommen.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder einer Landschaft

Fünfteilige Reihe

1. See und Insel und Fels - Im Norden von Latium

Film von Dietrich Leube

Ganzen Text anzeigen
Das nördliche Latium, ein weißer Fleck auf der italienischen Reiselandkarte, eröffnet eine ungeahnte Vielfalt an malerischen Landschaftsformen und erstaunlichen Kulturzeugnissen von der Etruskerzeit bis zur Renaissance. Dazu gehören etruskische Totenstädte ebenso wie ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Das nördliche Latium, ein weißer Fleck auf der italienischen Reiselandkarte, eröffnet eine ungeahnte Vielfalt an malerischen Landschaftsformen und erstaunlichen Kulturzeugnissen von der Etruskerzeit bis zur Renaissance. Dazu gehören etruskische Totenstädte ebenso wie die Insel Bisentina oder das "sterbende Dorf" Bagnoregio. In Bolensa verehren Pilger das Wunder der Eucharistie, das sich dort zum ersten Mal ereignet haben soll, und Nonnen arbeiten unterhalb von Montefiascone bei der Weinlese. Die Anziehungskraft von Rom, der Ewigen Stadt, hat das römische Hinterland weitgehend in Vergessenheit geraten lassen. Das war im 19. Jahrhundert anders: Damals war Latium das Traumland der Romantik. Als Stendhal 1817 auf dem Weg nach Rom latinischen Boden betrat, schrieb er: "Die erste malerische Landschaft seit Bologna".
Dietrich Leube erkundet das Latium auf Streifzügen rund um den Bolsena-See, entlang einsamer Schluchten im vulkanischen Land und durch die südliche Maremma bis ans Thyrrenische Meer.

Am Samstag, 20. Dezember, 14.00 Uhr, zeigt 3sat eine weitere Folge von "Bilder einer Landschaft".
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Mit Audiodeskription

Mein Freund, der Grizzly

(The Rogue and the Grizzly)

Spielfilm, USA 1982

Darsteller:
James Frederick AndrewsDick Robinson
TonoraDon Shanks
Henry SaxonGarlan Wilde
Caroline SaxonCarol Elsasz
u.a.
Länge: 93 Minuten
Regie: Kent Bateman
Regie: Dick Robinson
(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
James Frederick Andrews hat dem Stadtleben den Rücken gekehrt und sich in den Bergen der Sierra Nevada niedergelassen. Eines Tages findet er den verletzten Indianer Tonora, der von einem Grizzly angefallen wurde. Beiden zusammen gelingt es, den gefährlichen Bären zu ...

Text zuklappen
James Frederick Andrews hat dem Stadtleben den Rücken gekehrt und sich in den Bergen der Sierra Nevada niedergelassen. Eines Tages findet er den verletzten Indianer Tonora, der von einem Grizzly angefallen wurde. Beiden zusammen gelingt es, den gefährlichen Bären zu erlegen. Da sie es aber nicht über sich bringen, auch das Junge des Tieres zu töten, nehmen sie es in ihre Obhut. Bald entsteht nicht nur zwischen den beiden Männern eine enge Freundschaft, auch der heranwachsende Grizzly wird vor allem von Andrews ins Herz geschlossen. Währenddessen beschließt der Besitzer des Zirkus Ambrose, dass ein Grizzly die ideale Attraktion sei, um das Publikum wieder anzulocken.
"Mein Freund, der Grizzly" erzählt die Geschichte eines Trappers, der neben einem Indianer einen Grizzly zum Freund gewinnt. In dem Spielfilm werden eindrucksvolle Landschafts- und Tieraufnahmen um eine romantische Rahmenhandlung ergänzt.

Als besonderen Service für blinde und sehbehinderte Zuschauer zeigt 3sat "Mein Freund, der Grizzly" als Hörfilm. Während auf der ersten Tonspur die deutsche Fassung zu hören ist, wird über die zweite Tonspur die deutsche Fassung mit akustischer Bildbeschreibung ausgestrahlt.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Frankreich

Im heiteren Süden: Aix-en-Provence

Film von Evelyn Schels

Ganzen Text anzeigen
Aix gilt als eine der Juwelen unter den Städten der Provence. Ihre einzigartige Atmosphäre macht sie seit jeher zum begehrten Ziel für Reisende. Als Aquae Sextiae wurde die Stadt bereits unter den Römern gegründet. Viele alte Brunnen, die das Auge des Spaziergängers ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Aix gilt als eine der Juwelen unter den Städten der Provence. Ihre einzigartige Atmosphäre macht sie seit jeher zum begehrten Ziel für Reisende. Als Aquae Sextiae wurde die Stadt bereits unter den Römern gegründet. Viele alte Brunnen, die das Auge des Spaziergängers bei einem Bummel durch die Stadt erfreuen, erinnern noch an die Römer. Die schönen alten Fassaden der einstigen Adelspaläste, die schattigen Plätze, die sonnigen Caféterrassen der Cours Mirabeau, der Prachtstraße von Aix, - das alles lädt zum Verweilen ein. Dabei wirkt die Stadt keineswegs museal: Viele ihrer Einwohner sind junge Leute, die in Aix an einer der traditionsreichsten und größten Universitäten Frankreichs studieren. Besonders im Sommer, wenn Touristen und Besucher des renommierten "Festival de la Musique" die Straßen bevölkern, ist Aix ein Ort des Vergnügens und des kultivierten Wohllebens. Aber auch die wahrhaftig malerische Umgebung von Aix ist eine Reise wert: Wenige Kilometer entfernt erhebt sich die Montagne Sainte-Victoire. Das Bergmassiv war das Lieblingsmotiv des großen Sohnes der Stadt, des Malers Paul Cézanne. Wie kaum ein anderer hat er die lichtdurchflutete provenzalische Landschaft in seinen Werken verewigt. In diese Landschaft eingebettet liegen auch die Bastides, frühere Sommerlandsitze des Stadtadels. Heute sind einige dieser kleinen Lustschlösser als Hotels ausgebaut oder wurden von Winzern übernommen, die auf den weitläufigen Landgütern moderne Weine anbauen.
Evelyn Schels lädt zu einer Reise nach Aix-en-Provence ein.
(ARD/SR)


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Heimkino

Vierteilige Reihe

Teil 4

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Private Filmaufnahmen aus den 1930er bis 1940er Jahren vergegenwärtigen ein Stück Zeitgeschichte aus individueller Perspektive. So unterschiedlich die passionierten Filmer waren, so unterschiedlich sind auch die Motive: Der ländliche Alltag in Oberkulm wird ebenso ...

Text zuklappen
Private Filmaufnahmen aus den 1930er bis 1940er Jahren vergegenwärtigen ein Stück Zeitgeschichte aus individueller Perspektive. So unterschiedlich die passionierten Filmer waren, so unterschiedlich sind auch die Motive: Der ländliche Alltag in Oberkulm wird ebenso gezeigt wie die High Society im Arosa der 1930er Jahre und das Leben in einem Flüchtlingslager während der letzten Tage des Zweiten Weltkrieges.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die Königin der Südsee

Tongas Männer im Kampf um die Krone

Film von Mario Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Die Wahl der "Miss Galaxy" ist eines der schrillsten Feste in der Südsee. Alljährlich wird es im Königtum Tonga von Transvestiten organisiert - mit deren Auftritten geht die lnselgesellschaft völlig unbefangen um. Liberaler Geist macht der maroden Monarchie ...
(ARD/WDR/NDR)

Text zuklappen
Die Wahl der "Miss Galaxy" ist eines der schrillsten Feste in der Südsee. Alljährlich wird es im Königtum Tonga von Transvestiten organisiert - mit deren Auftritten geht die lnselgesellschaft völlig unbefangen um. Liberaler Geist macht der maroden Monarchie andererseits schwer zu schaffen: Das Fest findet in der Hauptstadt Nuku'alofa statt, wo im November 2006 nach Demonstrationen der Demokratiebewegung Häuser brannten und Menschen starben. Große Teile der Bevölkerung wollen sich nicht mehr damit abfinden, von einer verschwenderischen Königsfamilie und einer kleinen Clique von Geschäftsleuten und Adeligen beherrscht zu werden. Bei der "Miss Galaxy"-Wahl allerdings sitzt die Inselgesellschaft friedlich vereint in der Jury.
Ein Film über zwei Seiten des Lebens in Tonga.
(ARD/WDR/NDR)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Welpenschule

Sechsteilige Doku-Soap von Renato Spieler

5. Teil

Ganzen Text anzeigen
So mancher Tierfreund träumt davon, sich einen Welpen zuzulegen. Doch der putzige Vierbeiner kann schnell zur Nervensäge werden, wenn man ihn nicht frühzeitig und artgerecht erzieht. In der Klasse von Hundetrainer Michael Bolte lernen die Welpen ihre Umwelt kennen, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
So mancher Tierfreund träumt davon, sich einen Welpen zuzulegen. Doch der putzige Vierbeiner kann schnell zur Nervensäge werden, wenn man ihn nicht frühzeitig und artgerecht erzieht. In der Klasse von Hundetrainer Michael Bolte lernen die Welpen ihre Umwelt kennen, treffen Menschen und andere Hunde.
Die sechsteilige Doku-Soap "Die Welpenschule" begleitet eine Gruppe von Hundekindern und Hundehaltern. Golden Retriever und Mischlingswelpe begegnen sich, ein Mopsjunge trifft auf ein Pudelmädchen, die französische Bulldogge Ciccio auf den Jack Russel Madlock. In der fünften Folge findet in der Welpenschule ein besonderer Event statt. Michael Bolte backt mit den Mädchen der Familie Ledwig Hundekekse und macht ein spezielles Training für Kinder. Für Shira steht eine Neuheit auf dem Tagesprogramm: Zusammen mit Matty und Lennox zeigt sie, wie sozialisiert sie mittlerweile ist. Wie gehen die drei mit neuen Gerüchen und vielen Menschen auf einem Markt um? Wie reagieren sie auf Radfahrer? Werden die drei ihre Lernerfolge in der Welpenschule auch im Alltag umsetzen können?
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Innere Uhr
Wie der Körper auf wechselnde Tag- und Nachtrhythmen
reagiert
- Knusprige Gans
nano testet den Weihnachtsbraten
- Wann wird ein Mann ein Mann
Wenn Jungs lieber mit Autos spielen, liegt das eher
an den Erwachsenen


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Schule ohne "Reli", Hochzeit ohne Trauschein - und Kirche
ohne Sinn?


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Weihnachtsmann gesucht

Spielfilm, Deutschland 2002

Darsteller:
JohannesChristoph Waltz
MarionBarbara Auer
SaschaNikita Wokurka
PhillipPasquale Aleardi
EllenJulia Stinshoff
u.a.
Länge: 88 Minuten
Regie: Uwe Janson

Ganzen Text anzeigen
Es weihnachtet sehr, doch für den muffeligen Zoohändler Johannes gibt es keinen Grund zum Feiern. Johannes wohnt Tür an Tür mit seiner über alles geliebten Exfrau Marion, die seit der Scheidung eine hässliche Trennmauer ins gemeinsame Wohnzimmer hat einziehen lassen. ...
(ARD)

Text zuklappen
Es weihnachtet sehr, doch für den muffeligen Zoohändler Johannes gibt es keinen Grund zum Feiern. Johannes wohnt Tür an Tür mit seiner über alles geliebten Exfrau Marion, die seit der Scheidung eine hässliche Trennmauer ins gemeinsame Wohnzimmer hat einziehen lassen. Mit List, Tücke und Zuckergebäck versucht Johannes, die Verflossene wieder zu umgarnen, doch die viel beschäftigte Steuerberaterin schmiedet bereits Zukunftspläne mit dem Kinderarzt Hans-Peter. Da Johannes' Gedanken allein um Marion kreisen, ist es kein Wunder, dass der verschrobene Sonderling mit seiner notorisch miesepetrigen Stimmung die Kunden in seiner Tierhandlung vergrault - vor allem die Kinder. In dieser ausweglosen Situation bekommt Johannes Hilfe von unerwarteter Seite. Als seine Aushilfe Konstantin sich den Fuß verstaucht, muss der vom Liebeskummer gebeutelte Johannes zähneknirschend ins Nikolauskostüm schlüpfen, um dessen abendliches Engagement als Weihnachtsmann zu übernehmen. Doch während Johannes missgelaunt von Tür zu Tür pilgert, um seinen Spruch herunterzuleiern, geschieht das Wunder: Er ist plötzlich der Weihnachtsmann höchstpersönlich. Aber das bemerkt nur der kleine Sascha, der sich von ganzem Herzen wünscht, Johannes möge seinen verschwundenen Vater wiederfinden. Trotz seiner magischen Fähigkeiten hat Johannes nicht das geringste Interesse an dieser Mission Impossible: Er denkt allein an Marion. Als Sascha jedoch nicht lockerlässt, beobachtet Marion verwundert die Annäherung zwischen ihrem sonst so unnahbaren Exmann und dem lebhaften kleinen Jungen.
"Weihnachtsmann gesucht" ist eine leichtfüßige weihnachtliche Liebeskomödie, die märchenhafte Züge mit augenzwinkerndem Hintersinn verbindet. Der übel gelaunte Nikolaus ist eine Paraderolle für Christoph Waltz.
(ARD)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Drottningholm, Schweden

Insel der Königinnen

Film von Hartmut Schwenk

Ganzen Text anzeigen
Nur eine halbe Stunde außerhalb Stockholms liegt Drottningholm, die "Insel der Königinnen", wo heute Königin Silvia und König Carl XVI. Gustav leben. Das Schloss auf der Insel wurde Mitte des 17. Jahrhunderts gebaut - von einer Königin. In der reizvollen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Nur eine halbe Stunde außerhalb Stockholms liegt Drottningholm, die "Insel der Königinnen", wo heute Königin Silvia und König Carl XVI. Gustav leben. Das Schloss auf der Insel wurde Mitte des 17. Jahrhunderts gebaut - von einer Königin. In der reizvollen Wasserlandschaft am Mälarsee gelegen, vereinen sich dort Kultur und Natur aufs Schönste. Das Ensemble von Schloss, Chinaschlösschen und Schlosstheater zeigt die Vielfalt verschiedener Stilformen wie Barock, Rokoko und Frühklassik.
Der Film besucht die barocken Prunkräume des Schlosses mit Park und englischem Garten, das farbenprächtige Chinaschlösschen und vor allem das berühmte Schlosstheater mit seiner noch original erhaltenen Bühnenmaschinerie. Jeden Sommer finden dort Festspiele statt.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
16:9 Format

In der Glut des Südens

(Days of Heaven)

Spielfilm, USA 1978

Darsteller:
BillRichard Gere
AbbyBrooke Adams
Der FarmerSam Shepard
LindaLinda Manz
Farm-VormannRobert J. Wilke
u.a.
Länge: 90 Minuten
Regie: Terrence Malick

Ganzen Text anzeigen
1916, im nördlichsten Teil von Texas: Der junge Bill hat zusammen mit seiner Geliebten Abby und seiner kleinen Schwester Linda die Industriestadt Chicago verlassen, um auf dem Land als Erntearbeiter mehr Geld zu verdienen. Der Farmer, auf dessen Besitz sie eine Anstellung ...

Text zuklappen
1916, im nördlichsten Teil von Texas: Der junge Bill hat zusammen mit seiner Geliebten Abby und seiner kleinen Schwester Linda die Industriestadt Chicago verlassen, um auf dem Land als Erntearbeiter mehr Geld zu verdienen. Der Farmer, auf dessen Besitz sie eine Anstellung finden und der an einer unheilbaren Krankheit leiden soll, verliebt sich bald darauf in Abby. Bill, der auch Abby als seine Schwester ausgegeben hatte, drängt seine Geliebte, den bald folgenden Heiratsantrag des Farmers im Hinblick auf dessen schnellen Tod anzunehmen. Für kurze Zeit erleben die vier "himmlische Tage". Doch dann durchschaut der Farmer langsam das Spiel, in dem er der Betrogene ist. In einer Nacht, als eine furchtbare Heuschrecken-Invasion über die Ernte hereinbricht, kommt es zur unvermeidlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, in deren Verlauf Bill den Farmer ersticht. Bill bleibt nur die Flucht.
Terrence Malick gehörte nach nur drei Spielfilmen, die er zwischen 1973 und 1998 realisierte, zu den bedeutendsten Regisseuren der Gegenwart. Wie in "Badlands" und "Der schmale Grat" kommt der Natur auch in dem Film "In der Glut des Südens" eine wesentliche Rolle zu: Sie spiegelt die Emotionen der Figuren wider. Malick wurde für seine Arbeit an "In der Glut des Südens" 1979 in Cannes mit dem Regie-Preis ausgezeichnet. Kameramann Nestor Almendros, früher Wegbegleiter von François Truffaut und Eric Rohmer, erhielt im gleichen Jahr einen Oscar für seine Leistung bei diesem Film. Mit Brooke Adams, Sam Shepard und Richard Gere sind die Hauptrollen des Films hervorragend und äußerst attraktiv besetzt.


Seitenanfang
23:55

Wolfgang Neuss: Der Mann mit der Pauke

Kurzfilm, Deutschland 2004

Erstausstrahlung

Regie: Rüdiger Daniel

Ganzen Text anzeigen
Ein kurzer Dokumentarfilm über den Kabarettisten, Autor und Produzenten Wolfgang Neuss, geboren am 3. Dezember 1923 in Breslau, gestorben am 5. Mai 1989 in Berlin, den der Filmemacher Rüdiger Daniel noch drei Tage vor dessen Tod besuchte. Mit Ausschnitten aus früheren ...

Text zuklappen
Ein kurzer Dokumentarfilm über den Kabarettisten, Autor und Produzenten Wolfgang Neuss, geboren am 3. Dezember 1923 in Breslau, gestorben am 5. Mai 1989 in Berlin, den der Filmemacher Rüdiger Daniel noch drei Tage vor dessen Tod besuchte. Mit Ausschnitten aus früheren Filmen, Kabarett-Veranstaltungen und sonstigen Bühnenauftritten montierte er ein kurzes Porträt, das Einblick in Neuss' Leben gibt.
"Wolfgang Neuss: Der Mann mit der Pauke" liefert einen individuellen, schlaglichtartigen Einblick in das Leben des erfolgreichen, später den Drogen verfallenen Kabarettisten. Der Film lief in der Kurzfilmsektion des Panoramas der Berlinale 2004.


Seitenanfang
0:00
Stereo-Ton

Walter

Kurzfilm, Deutschland 2005

Erstausstrahlung
Länge: 16 Minuten

Regie: Anne Kauth

Ganzen Text anzeigen
Der etwa 50-jährige Walter hat in seinem Leben viele Höhen und Tiefen erlebt. Als er noch jung war, arbeitete er als Tabledancer, stürzte dann aber ab und hing jahrelang an der Nadel, bis er sich für den kalten Entzug entschied. Heute ist Walter clean und hält sich ...

Text zuklappen
Der etwa 50-jährige Walter hat in seinem Leben viele Höhen und Tiefen erlebt. Als er noch jung war, arbeitete er als Tabledancer, stürzte dann aber ab und hing jahrelang an der Nadel, bis er sich für den kalten Entzug entschied. Heute ist Walter clean und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Im Frankfurter Bahnhofsviertel wäscht und poliert er Autos.
Mit ihrem kurzen Dokumentarfilm über einen Menschen am Rand der Gesellschaft gelingt Anne Kauth eine interessante Gratwanderung zwischen Einfühlung und distanziertem Beobachten, zwischen Tragik und Komik, bei der sie ihrem Protagonisten stets respekt- und würdevoll begegnet. "Walter" ist ein pointiert erzählter Film, der nicht nur eine ungewöhnliche Lebenswelt skizziert.


Seitenanfang
0:20
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:15
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
1:55
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

Durchs Sächsische Weihnachtsland

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

1. Teil

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1491 löste der Silberfund des Kaspar Nitzelt am Fuße des Schreckenbergs das legendäre Berggeschrei aus. Die Suche nach Silber und anderen Erzen nahm euphorische Formen an und brachte später dem Gebirgszug den Namen Erzgebirge ein. In dem Landstrich zwischen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Im Jahr 1491 löste der Silberfund des Kaspar Nitzelt am Fuße des Schreckenbergs das legendäre Berggeschrei aus. Die Suche nach Silber und anderen Erzen nahm euphorische Formen an und brachte später dem Gebirgszug den Namen Erzgebirge ein. In dem Landstrich zwischen Seiffen und Annaberg ist die Vorweihnachtszeit besonders schön. Kein Ort ohne Bergmannspyramide, kein Fenster ohne Schwibbogen, kein Engel ohne anheimelndes Kerzenlicht. Genau das fehlt uns noch zum Ausklang unserer Wandersaison, dachten sich Heike Opitz und Robby Mörre und machen sich auf zu zwei Wanderungen durch das Annaberger Land, durchs Sächsische Weihnachtsland.
Der zweiteilige Film begleitet die Beiden auf ihrer Wanderung. Ausgangspunkt des ersten Teils ihrer Wanderung ist der 831 Meter hohe Pöhlberg. Er bietet einen Rundblick auf das ganze Erzgebirge und einen ersten Überblick über das Wandergebiet. Dann geht es hinab ins Pöhlatal nach Königswalde, wieder hinauf nach Jöhstadt, hinunter ins Preßnitztal durch Steinbach und Oberschmiedeberg, bergan nach Arnsfeld, nochmals hinab ins Sandbachtal nach Mildenau und mit letztem Anstieg auf die Höhe, nach Mauersberg. Auf dem Weg haben Heike Opitz und Robby Mörre eine Reihe vorweihnachtlicher Begegnungen: Sie lassen sich zeigen, wie man einem Weihnachtsengel die Seele ins Antlitz schnitzt und erfahren den Unterschied zwischen Dresdner- und Erzgebirgs-Christstollen. Außerdem erleben sie, woher die Bezeichnung Lichterdorf für Mauersberg kommt: In der Dämmerung verschwimmt die Silhouette des Orts im Blau der Nacht, und in den Fenstern der Erzgebirgshäuser erstrahlen unzählige Weihnachtslichter.
Erster Teil des zweiteiligen Films "Durchs Sächsische Weihnachtsland".

"Durchs Sächsische Weihnachtsland" ist der Auftakt einer "Langen Rucksack-Nacht", in der 3sat insgesamt acht Filme der Sendereihe "Rucksack" zeigt. Den zweiten Teil von "Durchs Sächsische Weihnachtsland" zeigt 3sat im Anschluss um 2.30 Uhr.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Durchs Sächsische Weihnachtsland

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

2. Teil

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Weihnachtsberge mit Darstellungen des mittelalterlichen Bergbaus gibt es viele im Erzgebirge. Der Weihnachtsberg im Ehrenfriedersdorfer Schnitzerheim am Fuße der Greifensteine hingegen erzählt ein Stück biblische Weihnachtsgeschichte. Das rund 100 Jahre alte Exemplar ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Weihnachtsberge mit Darstellungen des mittelalterlichen Bergbaus gibt es viele im Erzgebirge. Der Weihnachtsberg im Ehrenfriedersdorfer Schnitzerheim am Fuße der Greifensteine hingegen erzählt ein Stück biblische Weihnachtsgeschichte. Das rund 100 Jahre alte Exemplar wollen sich Heike Opitz und Robby Mörre noch ansehen, bevor sie zur zweiten Tour durchs sächsische Weihnachtsland aufbrechen. Schon auf dem ersten Kilometer stoßen die beiden Wanderer auf Spuren des einstigen Bergbaus: der Röhrgraben, ein ehemaliger Entwässerungskanal, plätschert beständig neben dem Wanderweg. Die alte Bergstadt Geyer ist durch ihre Pinge weithin bekannt. Wie sie entstanden ist, klärt sich beim Rundgang durch die felsige Mondlandschaft. Und das Huthaus ist keinesfalls eine Verkaufstelle für Kopfbedeckungen. Von Spitzenklöpplerin Barbara Uthmann hatten die beiden Thüringer schon gehört. Nicht nur sie hält die rund 500 Jahre alte Tradition in Geyer weiter lebendig. Über Tannenberg führt die Strecke zum nächsten Bergbauort: Am Feuer der alten Bergschmiede des Markus Röhling Bergwerks offenbart sich, dass Stollen und Stollen keineswegs das gleiche ist, aber lokal gut zusammenpassen. Von einem Abstecher zum Schreckenberg lassen sich Heike Opitz und Robby Mörre trotz vorgerückter Stunde nicht abschrecken, können sie doch schon von dort schon ihr Tagesziel ausmachen: die Bergstadt Annaberg am Fuße des Pöhlbergs mit ihrem Weihnachtsmark.
Zweiter Teil des zweiteiligen Films "Durchs Sächsische Weihnachtsland".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton

Durchs Thüringer Weihnachtsland

Zweiteiliger Film von Eva Hempel

1. Teil

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Wo könnte es denn liegen, das Thüringer Weihnachtsland? In Südthüringen, wird der Thüringenkenner sofort antworten. Das stimmt, aber nur im Prinzip. Natürlich starten Heike Opitz und Robby Mörre ihre Weihnachtslandwanderung in der Spielzeugmetropole Sonneberg. Ihre ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Wo könnte es denn liegen, das Thüringer Weihnachtsland? In Südthüringen, wird der Thüringenkenner sofort antworten. Das stimmt, aber nur im Prinzip. Natürlich starten Heike Opitz und Robby Mörre ihre Weihnachtslandwanderung in der Spielzeugmetropole Sonneberg. Ihre erste Tour endet dort, wo der Christbaumschmuck erfunden wurde - in Lauscha. Dazwischen liegen 25 Kilometer Entdeckungen - von der Steinacher Spielzeugschachtel bis hin zu Krippenfiguren aus Papiermaché. Ein Abschnitt der Strecke wird aber auf historischen Gleisen zurückgelegt. In der größten Holzkirche Thüringens, in Neuhaus, erleben die beiden Wanderer eine festliche Bergweihnacht.
Erster Teil des zweiteiligen Films "Durchs Thüringer Weihnachtsland".

Den zweiten Teil von "Durchs Thüringer Weihnachtsland" zeigt 3sat im Anschluss um 3.30 Uhr.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton

Durchs Thüringer Weihnachtsland

Zweiteiliger Film von Eva Hempel

2. Teil

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Hat das Weihnachtsland in Neuhaus am Rennweg auch am zweiten Weihnachtsfeiertag geöffnet? Das werden Heike Opitz und Robby Mörre auf ihrer zweiten Tour durchs Thüringer Weihnachtsland herausfinden. Zauberhaftes Farbenspiel, glitzernde Pracht, glänzende Vielfalt und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Hat das Weihnachtsland in Neuhaus am Rennweg auch am zweiten Weihnachtsfeiertag geöffnet? Das werden Heike Opitz und Robby Mörre auf ihrer zweiten Tour durchs Thüringer Weihnachtsland herausfinden. Zauberhaftes Farbenspiel, glitzernde Pracht, glänzende Vielfalt und ausgesuchte Naschereien sind auf knapp 25 Kilometern verteilt. In Lichte zum Beispiel werden sie das Fest der Feste in zerbrechlicher Form bewundern. Denn dort schlägt das Herz der Thüringer Porzellangeschichte. Im bekannten Gestüt Meura sind die Haflinger Stars der Weihnachtsshow. Über Eyba mit seinem wenig bekannten Schlösschen gelangen Heike und Robby nach Saalfeld - sozusagen auf die feenhafte Schokoladenseite Thüringens.
Zweiter Teil des zweiteiligen Films "Durchs Thüringer Weihnachtsland".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Winterwandern in Oberbayern

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

1. In den Tegernseer Bergen

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
An Wallberg und Riederstein, zwischen Rottach-Egern und Gmund gelegen, ist der Tegernsee ein touristisches Highlight in Oberbayern. In seiner Nachbarschaft sind die Rucksack-Wanderer Heike Opitz und Robby Mörre unterwegs. Die Winterlandschaft zwischen Rottach-Egern, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
An Wallberg und Riederstein, zwischen Rottach-Egern und Gmund gelegen, ist der Tegernsee ein touristisches Highlight in Oberbayern. In seiner Nachbarschaft sind die Rucksack-Wanderer Heike Opitz und Robby Mörre unterwegs. Die Winterlandschaft zwischen Rottach-Egern, Tegernsee und Gmund wollen sie erkunden. Am Riederstein hören sie unheimliche Wilderergeschichten, in Tegernsee folgen sie Klosterspuren zu kunstsinnigen wie wirtschaftsbewussten Mönchen. Die Wanderer entdecken Goaßln-Schlitten und Bauernkäse, herzogliche Urlaubsvorlieben und kaiserliche Treffpunkte. Sie besuchen den einzigen Berufsfischer am Tegernsee und erfahren, was er im Winter macht, berichten von einer Säcklermeisterin und ihren handgeschneiderten Lederhosen, von herrlicher Landschaft und neugierigen Winterwanderern.
Erster Teil des zweiteiligen Films "Winterwandern in Oberbayern".

Den zweiten Teil von "Winterwandern in Oberbayern" zeigt 3sat im Anschluss um 4.30 Uhr.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Winterwandern in Oberbayern

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

2. In den Chiemgauer Bergen

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Der zweite Teil der oberbayerischen Wintertour führt Heike Opitz und Robby Mörre in den Chiemgau in die Nähe von Hochfelln und Ruhpolding. Es geht um Mammutskelette und Minnesänger, um einen römischen Legionär, der Heilquellen entdeckte und um alpenübergreifende ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Der zweite Teil der oberbayerischen Wintertour führt Heike Opitz und Robby Mörre in den Chiemgau in die Nähe von Hochfelln und Ruhpolding. Es geht um Mammutskelette und Minnesänger, um einen römischen Legionär, der Heilquellen entdeckte und um alpenübergreifende Weitwanderwege. Die beiden Rucksackwanderer hoffen auf glitzernde Eisflächen und verschneite Wälder, denn die Region um Ruhpolding ist ein Winterwandertipp par excellence. Die geplante Tour startet in Bergen, führt weiter nach Bad Adelholzen und zur Wallfahrtskirche Maria Eck, von Ruhpolding über den Rauschberg ins Hochfelln-Gebiet.
Zweiter Teil des zweiteiligen Films "Winterwandern in Oberbayern".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:55
Stereo-Ton16:9 Format

Winterwandern im Schwangau

Rund um die Königsschlösser

Film von Wolfram Klieme

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Märchenhaft, romantisch, scheinbar der Welt entrückt - so thront Schloss Neuschwanstein über dem Land und der Pöllatschlucht. Bayerns Könige liebten diese Region im Ostallgäu, bauten Schlösser wie Neuschwanstein und Hohenschwangau. "Dieser Punkt ist einer der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Märchenhaft, romantisch, scheinbar der Welt entrückt - so thront Schloss Neuschwanstein über dem Land und der Pöllatschlucht. Bayerns Könige liebten diese Region im Ostallgäu, bauten Schlösser wie Neuschwanstein und Hohenschwangau. "Dieser Punkt ist einer der schönsten, die zu finden sind", meinten sie. Für Bayernkönig Maximilian II. war die Gegend bevorzugte Sommerresidenz, für seinen Sohn Ludwig II. der fantasieanregende Ort seiner Kindheit.
Den Königswinkel haben sich Heike Opitz und Robby Mörre für ihre Winterwandertour ausgesucht. Die Region um die Gemeinde Schwangau bei Füssen vereint ganz verschiedene Landschaftselemente: Berge und Ebenen, Hügel und Seen. Am Tegelberg beginnt die Route, führt am Bachufer des Pöllats zu Schloss Neuschwanstein, vorbei am romantischen Alpsee, in dem sich Schloss Hohenschwangau spiegelt. Dann geht es weiter zur ehemals königlichen Jagdhütte Bleckenau, und auf königlichen Spuren wandern Heike Opitz und Robby Mörre am Schwansee und seinem ehemaligen Park.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton16:9 Format

Winterwandern im Ostallgäu

Rund um Pfronten

Film von Wolfram Klieme

(aus der ARD-Reihe "Rucksack")

Ganzen Text anzeigen
Heike Opitz und Robby Mörre kombinieren bei ihrer Tagestour rund um Pfronten winterliches Fußwandern mit einer Schneeschuhtour. Ihre Tour ist sportlich und schweißtreibend. Sie führt auf Winterwanderwegen durch das Ostallgäu und erobert einige Höhenmeter. Der Tag ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Heike Opitz und Robby Mörre kombinieren bei ihrer Tagestour rund um Pfronten winterliches Fußwandern mit einer Schneeschuhtour. Ihre Tour ist sportlich und schweißtreibend. Sie führt auf Winterwanderwegen durch das Ostallgäu und erobert einige Höhenmeter. Der Tag beginnt entspannt auf dem fast ebenen Zirmenweg. Er führt am Ufer der Vils nach Pfronten. Immer im Blick ist die Burgruine Falkenstein, eine der höchstgelegenen Burgruinen Deutschlands. Die beiden Wanderer nähern sich dem winterlichen Sportvergnügen erst einmal ganz langsam - in einer Schreinerwerkstatt, die Rennrodel fertigt. Aber dann müssen sie selbst ran: Mit Schneeschuhen geht es auf 1.180 Höhenmetern erst zur Grundhütte und dann fast eben weiter zur Hündleskopfhütte. Die kilometerlange Abfahrt zurück nach Pfronten lockt.
(ARD/MDR)

Sendeende: 5:55 Uhr