Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 18. Dezember
Programmwoche 51/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
VPS 05:59

16:9 Format

In 80 Tagen um die Welt

Dokumentation von Manfred Hoschek


(ORF/3sat)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Freiheit im Sattel

Reiten wie im Wilden Westen

Film von Annette Scheiner


(ORF/3sat)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

(Wiederholung vom Vortag)


10:15

Dubrowski

Vierteiliger Fernsehfilm, UdSSR 1988, nach einem

Romanfragment von Alexander Sergejewitsch Puschkin

4. Teil

Mit Michail Jefremow, Marina Sudina, Wladimir Samoilow,
Kirill Lawrow, Anatoli Romaschin u.a.
Länge: 63 Minuten
Buch: Jewgeni Grigorjew
Buch: Oskar Nikitsch
Regie: Wjatscheslaw Nikiforow

Ganzen Text anzeigen
Trojekurow will seine Tochter Mascha zur Ehe mit einem Mann zwingen, der sie nicht liebt. Das kann Dubrowski, der Mascha ehrlich liebt, nicht mit ansehen. Er gibt sich zu erkennen. Um seine Haut zu retten, flieht er abermals in die Wälder, seine Geliebte muss er ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Trojekurow will seine Tochter Mascha zur Ehe mit einem Mann zwingen, der sie nicht liebt. Das kann Dubrowski, der Mascha ehrlich liebt, nicht mit ansehen. Er gibt sich zu erkennen. Um seine Haut zu retten, flieht er abermals in die Wälder, seine Geliebte muss er zurücklassen. Im Wald hält Dubrowski mit seinen Männern die Hochzeitskutsche an, doch Mascha lehnt eine Flucht ab.
Vierteiliger Film nach einem Romanfragment von Alexander Sergejewitsch Puschkin über einen jungen Adligen, der zum Räuberhauptmann wird, um sich sein Recht zu verschaffen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

"Ohne meine Bilder wäre ich schon tot!"

Lebensbilder von zwei Roma-Künstlerinnen

Filmessay von Regina Strassegger

(aus der 3sat-Reihe "Kulturzeit extra")

Ganzen Text anzeigen
Dass Roma und Sinti auf der Biennale 2007 in Venedig ausstellen, ist eine Premiere. Ein Signal wider die Klischees. Bildende Künstler wie Kiba Lumberg, 51, aus Finnland und Olah Mara, 62, aus Ungarn geben auf sehr unterschiedliche Weise Einblick in ihre Welten. Gemeinsam ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Dass Roma und Sinti auf der Biennale 2007 in Venedig ausstellen, ist eine Premiere. Ein Signal wider die Klischees. Bildende Künstler wie Kiba Lumberg, 51, aus Finnland und Olah Mara, 62, aus Ungarn geben auf sehr unterschiedliche Weise Einblick in ihre Welten. Gemeinsam ist ihnen das wiederkehrende Thema: Wie Kunst, Courage und Eigensinn geholfen haben, schwierige Situationen zu bewältigen. Kiba Lumberg verließ als 13-Jährige freiwillig ihre Familie, um in ein finnisches Waisenhaus zu ziehen. Sie wollte lernen und malen, und sie wollte sich als Romamädchen nicht der strikten Tradition unterwerfen. Olah Mara erzählt mit ihren Bildern in Blau dramatische Lebensphasen einer Romafrau aus Ungarn. Mithilfe ihrer Kunst überwindet die exzentrische Diva Gewalt, Krankheit und Stigma. Der Preis: Distanz zur eigenen Volksgruppe.
"Ohne meine Bilder wäre ich schon tot!" zeigt, wie Kunst zum Überlebenselixier, zum Integrationsimpuls, zum Imagekorrektor werden kann.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Goisern Goes East

Linz Europa Tour Ost mit Hubert von Goisern

4. Teil

Fünfteiliger Film von Markus Wogrolly, Robert Lakatos
und Harald Aue

Ganzen Text anzeigen
Hubert von Goisern reiste im Sommer 2007 mit seiner Band auf der Donau von Linz bis an das Schwarze Meer. Zehn Wochen waren sie während der "Linz Europa Tour Ost" unterwegs. Hubert von Goisern reiste durch insgesamt neun Länder, in denen er mehr als 20 Konzerte gab. In ...
(ORF)

Text zuklappen
Hubert von Goisern reiste im Sommer 2007 mit seiner Band auf der Donau von Linz bis an das Schwarze Meer. Zehn Wochen waren sie während der "Linz Europa Tour Ost" unterwegs. Hubert von Goisern reiste durch insgesamt neun Länder, in denen er mehr als 20 Konzerte gab. In fünf Episoden schildert Goisern seine Erlebnisse während seiner Konzerttour, zu der in jedem Land weitere Musiker auf das Schiff geladen wurden.
In Teil vier geht es von der Donau im Grenzgebiet zwischen Bulgarien und Rumänien bis zur Mündung ins Schwarze Meer. In der Ukraine angekommen, gesellt sich die Band Haydamaky dazu, die ihren moldawischen Kollegen in puncto Energie und Kreativität auf Augenhöhe begegnet. Gemeinsam mit den anderen Bands entsteht so eine bisher unbekannte, aber umso reizvollere neue Art des Cross-overs. Hubert von Goisern erreicht gleichermaßen erschöpft wie zufrieden das Ziel der Reise, das Schwarze Meer, und man bereitet sich schweren Herzens für den Rückweg vor. Der Weg endet und beginnt von Neuem.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Chor auf Bewährung

Sechsteilige Reihe

4. Stress auf der Burg

Ganzen Text anzeigen
Ein Zuckerchen für die Jungs: Weil sie beim ersten Auftritt alles gegeben haben für den CD-Entscheid, bringt Chorleiter Ben Vatter einen Hip-Hop-Song mit auf die Burg: "Rester soi-même" von Stress, dem angesagtesten Rapper der Schweiz. Die Jungs sollen zu dem Titel ...

Text zuklappen
Ein Zuckerchen für die Jungs: Weil sie beim ersten Auftritt alles gegeben haben für den CD-Entscheid, bringt Chorleiter Ben Vatter einen Hip-Hop-Song mit auf die Burg: "Rester soi-même" von Stress, dem angesagtesten Rapper der Schweiz. Die Jungs sollen zu dem Titel eigene Raps entwerfen. Ziel ist ein Rap-Contest im Gewölbekeller. Der Sieger soll beim großen Konzert in Bern seine eigenen Rhymes performen können. Aber die Euphorie hält sich in Grenzen: Der Schweizer Beat passt nicht auf die Burg - und überhaupt haben die Jungs auch noch ein Leben neben dem Chor. Gibt es wieder eine Krise auf der Burg? Denn Ben Vatter hat Hip-Hopper Stress selbst zum Rap-Contest eingeladen. Er soll entscheiden, wer am besten rappt. Immerhin beginnen die Jungs an einem verregneten Sonntag, Texte zu schreiben, unterstützt von Vocalcoach Maxime Essindi. Der Text des 14-jährigen Zdravko, der seine Lebensgeschichte erzählt, inspiriert Essindi zu einem neuen Song.
In der vierten Folge der sechsteiligen Reihe "Chor auf Bewährung" geht es um Selbstbewusstsein und verborgene Talente.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Die innere Uhr der Tiere

Film von Corisande Albert

Ganzen Text anzeigen
Um sich fortzupflanzen, immer genug Nahrung zu finden, nicht von Trockenzeiten oder dem Winter überrascht zu werden, müssen Tiere immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Doch wie schaffen sie das? Ob eine Amöbe oder ein Braunbär, jedes Tier hat eine innere Uhr, ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Um sich fortzupflanzen, immer genug Nahrung zu finden, nicht von Trockenzeiten oder dem Winter überrascht zu werden, müssen Tiere immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Doch wie schaffen sie das? Ob eine Amöbe oder ein Braunbär, jedes Tier hat eine innere Uhr, die sein ganzes Leben bestimmt. Die Larven einer Zikadenart leben 17 Jahre im Erdreich. Eines Tages kommen alle Tiere eines Gebiets ans Tageslicht und stimmen ein gemeinsames Konzert an. Wie ist diese geheimnisvolle Verabredung zu erklären? Wodurch wissen Wölfe, wann es Zeit ist, gemeinsam auf die Jagd zu gehen? Wer sagt den Zugvögeln, wann sie in den Süden fliegen müssen? Wissenschaftler in aller Welt versuchen, dieses Rätsel zu lösen. Sie fanden heraus, dass es mehrere Taktgeber sind, die den Lebensrhythmus der Tiere steuern. Der wohl wichtigste Taktgeber ist der Wechsel von Tag und Nacht - er regelt nicht nur, wann ein Tier schläfrig wird, sondern auch, wann der Blutdruck steigt und es somit seine größte Leistungsfähigkeit erreicht. Doch auch der Wechsel der Jahreszeiten und nicht zuletzt die Gene sind Taktgeber im Leben der Tiere.
Ein Film über die geheimnisvolle innere Uhr, die den Lebensrhythmus der Tiere steuert.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00

Der Schlüssel zum Paradies

(The Captain's Paradise)

Spielfilm, Großbritannien 1953

Darsteller:
Captain Henry St. JamesAlec Guinness
Maud St. JamesCelia Johnson
Nita St. JamesYvonne de Carlo
RiccoCharles Goldner
AbsalomBill Fraser
u.a.
Länge: 85 Minuten
Regie: Anthony Kimmins

Ganzen Text anzeigen
Der Abenteurer Captain Henry St. James hat sich das alte Motto der Seeleute zu Herzen genommen und hat "in jedem Hafen eine Braut". Als Kapitän einer Schiffslinie, die zwischen Gibraltar und Marokko verkehrt, pendelt der weltmännische Seefahrer zwischen zwei Kontinenten ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Abenteurer Captain Henry St. James hat sich das alte Motto der Seeleute zu Herzen genommen und hat "in jedem Hafen eine Braut". Als Kapitän einer Schiffslinie, die zwischen Gibraltar und Marokko verkehrt, pendelt der weltmännische Seefahrer zwischen zwei Kontinenten und auch zwei höchst unterschiedlichen Gattinnen, die nichts voneinander wissen. Die feurige Flamencotänzerin Nita versteht es, "den Tiger im Mann" zu wecken. Mit ihr durchstreift Henry die verrufensten Winkel des Hafenviertels, nie müde nach immer neuen Vergnügungen und Zerstreuungen. Nach dem kräftezehrenden Dolce Vita findet der erschöpfte Lebemann Ruhe und Entspannung in Gibraltar, wo die häusliche Maud den hungrigen Seemann mit seiner Leibspeise verwöhnt: Buletten. Maud ist die gute Kameradin, die mit ihrem mütterlichen Charme alle bürgerlichen Sehnsüchte des Kapitäns befriedigt. Das Spiel funktioniert so perfekt, dass Henry sich im siebten Himmel wähnt und dabei nur eine Kleinigkeit übersieht: Die attraktive Nita möchte im Grunde ihres Herzens nichts lieber sein als eine brave Hausfrau, und in Maud schlummert der Vamp. Als Maud überraschend ihren Mann in Marokko besucht und dabei prompt Nita in die Arme läuft, muss Henry erfahren, dass Himmel und Hölle zuweilen ziemlich dicht beisammen liegen.
Die an Originalschauplätzen gedrehte flotte britische Komödie "Der Schlüssel zum Paradies" ist eine augenzwinkernde Demontage des alten Männertraums vom Hahn im Korb, souverän geträumt von Alec Guinness ("Die Brücke am Kwai", "Krieg der Sterne"), der einmal mehr mit unterkühltem britischem Humor brilliert.
(ARD)


Seitenanfang
15:25
Stereo-Ton

Grizzly Adams

(Grizzly Adams - The Treasure of the Bear)

Spielfilm, USA 1995

Darsteller:
Grizzly AdamsTom Tayback
Prof. Arthur HunnicuttJoseph Campanella
Prof. Paul BrummetteMayf Nutter
Rebecca BrummetteLindsay Bloom
Sergeant EvansMickey Jones
u.a.
Länge: 88 Minuten
Regie: John Huneck

Ganzen Text anzeigen
In einer Pioniersiedlung im Westen Amerikas macht sich Professor Hunnicutt mit seinem Gehilfen und ein paar Revolverhelden auf die Suche nach dem legendären indianischen Schatz des Bärenvolks. Zur gleichen Zeit ist die hochschwangere Indianerprinzessin "Sanfter Sturm" ...

Text zuklappen
In einer Pioniersiedlung im Westen Amerikas macht sich Professor Hunnicutt mit seinem Gehilfen und ein paar Revolverhelden auf die Suche nach dem legendären indianischen Schatz des Bärenvolks. Zur gleichen Zeit ist die hochschwangere Indianerprinzessin "Sanfter Sturm" mit ihrem Verlobten auf dem Weg zum Dunklen Berg. Er wird von den Schatzsuchern getötet. Auf seinem Armreif finden sie geheime Zeichen, die den Weg zum Schatz beschreiben, doch außer den Indianern selbst kann nur der in der Gegend wohnende Professor Brummette sie deuten. Hunnicutt zwingt ihn, sich an der Suche zu beteiligen. Grizzly Adams, ein in den Wäldern mit seinem Bär Samson lebender Trapper, nimmt sich der Prinzessin an. Er begleitet sie zusammen mit der Familie des entführten Professors auf den Dunklen Berg.
Regisseur John Huneck inszeniert die Handlung im Stil einer alten Abenteuergeschichte und trägt so der Legendenbildung um die Gestalt des historischen Grizzly Adams Rechnung.


Seitenanfang
16:50
Stereo-Ton16:9 Format

Kinotipp

Von Peter Paul Huth

Vicky Cristina Barcelona


"Kinotipp" gibt eine qualitative Empfehlung für eine aktuelle Kinoproduktion.


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Heimkino

Vierteilige Reihe

Teil 3

Moderation: Nina Brunner

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Private Filmaufnahmen aus den 1930er bis 1940er Jahren vergegenwärtigen ein Stück Zeitgeschichte aus individueller Perspektive. So unterschiedlich die passionierten Filmer waren, so unterschiedlich sind auch die Motive: Der ländliche Alltag in Oberkulm wird ebenso ...

Text zuklappen
Private Filmaufnahmen aus den 1930er bis 1940er Jahren vergegenwärtigen ein Stück Zeitgeschichte aus individueller Perspektive. So unterschiedlich die passionierten Filmer waren, so unterschiedlich sind auch die Motive: Der ländliche Alltag in Oberkulm wird ebenso gezeigt wie die High Society im Arosa der 1930er Jahre und das Leben in einem Flüchtlingslager während der letzten Tage des Zweiten Weltkrieges.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Gerhard Meier-Röhn

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Welpenschule

Sechsteilige Doku-Soap von Renato Spieler

4. Teil

Ganzen Text anzeigen
So mancher Tierfreund träumt davon, sich einen Welpen zuzulegen. Doch der putzige Vierbeiner kann schnell zur Nervensäge werden, wenn man ihn nicht frühzeitig und artgerecht erzieht. In der Klasse von Hundetrainer Michael Bolte lernen die Welpen ihre Umwelt kennen, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
So mancher Tierfreund träumt davon, sich einen Welpen zuzulegen. Doch der putzige Vierbeiner kann schnell zur Nervensäge werden, wenn man ihn nicht frühzeitig und artgerecht erzieht. In der Klasse von Hundetrainer Michael Bolte lernen die Welpen ihre Umwelt kennen, treffen Menschen und andere Hunde.
Die sechsteilige Doku-Soap "Die Welpenschule" begleitet eine Gruppe von Hundekindern und Hundehaltern. Golden Retriever und Mischlingswelpe begegnen sich, ein Mopsjunge trifft auf ein Pudelmädchen, die französische Bulldogge Ciccio auf den Jack Russel Madlock. In der vierten Folge kommt Ciccio in die Welpenschule. In seiner ersten Schulstunde mit Michael Bolte muss die französische Bulldogge ihr Können unter Beweis stellen. Zeigt sich Ciccio heute von seiner besten Seite? Wie sieht der Lernerfolg bei Lennox, dem Mopswelpen, aus? Der Jack-Russel-Welpe Matty hingegen übt mit Herrchen und Frauchen für den "Catwalk". Wird Matty die Preisrichter überzeugen?
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

Quälende Entscheidung
Späte Abtreibung führt zu psychischen Konflikten
Qualvolle Transporte
Wie Tiertransporte erträglicher werden sollen
Mikrofilme kommen wieder
Um Daten auf Dauer zu speichern, gibt es keine Alternative


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann

Affenschande -Tierfolter im Namen der Forschung?


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Der Weihnachtshund

Fernsehfilm, Österreich/Deutschland 2004

Darsteller:
KatrinNadeshda Brennicke
MaxFlorian Fitz
AureliusGunther Gillian
NathalieKatharina Stemberger
FranziskaNicole Beutler
u.a.
Länge: 89 Minuten
Regie: Michael Keusch

Ganzen Text anzeigen
Die attraktive Finanzberaterin Katrin Schulmeister freut sich schon darauf, dem Weihnachtstrubel zu entfliehen und gemeinsam mit ihrem Verlobten Aurelius von Waldborn einen wunderschönen Urlaub in St. Moritz zu verbringen. Deshalb ist es ihr so gar nicht recht, als ...
(ORF)

Text zuklappen
Die attraktive Finanzberaterin Katrin Schulmeister freut sich schon darauf, dem Weihnachtstrubel zu entfliehen und gemeinsam mit ihrem Verlobten Aurelius von Waldborn einen wunderschönen Urlaub in St. Moritz zu verbringen. Deshalb ist es ihr so gar nicht recht, als Aurelius begeistert die Einladung ihrer Eltern zum Weihnachtsfest annimmt. Denn Katrin kann Weihnachten nicht leiden, für sie ist dies die schlimmste Zeit des Jahres. Doch da kommt ihr die perfekte Idee: Ihr Vater hasst Hunde, weil er allergisch darauf reagiert. Schnurstracks geht Katrin ins Tierpensionat, um sich über die Weihnachtsfeiertage einen Hund auszuborgen und sich so das öde Fest mit Mama und Papa zu ersparen. Im Tierpensionat begegnet sie Max, der seinen faulen Vierbeiner Kurt abgeben will, um über Weihnachten in die Südsee zu flüchten. Der treuherzig blickende Kurt gefällt Katrin, und schon bald findet sie auch Gefallen an seinem Herrchen. Eigentlich könnte zwischen dem professionellen Koch, der außerdem Zeitungskolumnen im Namen seines Bassetts schreibt, und der jungen Frau unverzüglich eine romantische Liebesgeschichte ihren Lauf nehmen, wäre da nicht Max' seltsame Phobie.
Fernsehfilm mit Nadeshda Brennicke, Florian Fritz und Gunter Gillian.

Am Montag, 22. Dezember, 20.15 Uhr, zeigt 3sat mit "Zwei Weihnachtshunde" die Fortsetzung dieses Fernsehfilms.
(ORF)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Die Schneeleoparden vom Issyk Kul

Film von Britta Hilpert

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der Issyk Kul in Kirgisistan ist der zweitgrößte Gebirgssee der Erde. Sein wildes Nordufer ist die Heimat der Schneeleoparden. Ein Paradies auf Zeit, denn Wilderer machen Jagd auf die Tiere, das Fremdenverkehrsaufkommen steigt, die Landwirtschaft rückt immer weiter vor, ...

Text zuklappen
Der Issyk Kul in Kirgisistan ist der zweitgrößte Gebirgssee der Erde. Sein wildes Nordufer ist die Heimat der Schneeleoparden. Ein Paradies auf Zeit, denn Wilderer machen Jagd auf die Tiere, das Fremdenverkehrsaufkommen steigt, die Landwirtschaft rückt immer weiter vor, und der Klimawandel macht sich bemerkbar. Schon jetzt sinkt der Seespiegel, das Wasser für Mensch und Tier wird knapp. Die Bauern rücken mit ihren Herden immer höher die Hänge hinauf, dorthin, wo es kühl ist und es noch Wasser gibt - doch damit wird auch das Territorium des Schneeleoparden und der anderen Tieren immer mehr eingeschränkt.
Britta Hilpert begleitet den deutschen Umweltexperten Thorsten Harder, einen Mitarbeiter des Naturschutzbundes Deutschland, zu einem Reha-Zentrum für Schneeleoparden, auf eine Inspektionsfahrt der "Anti-Wilderer-Einheit" und in eines der letzten Feuchtgebiete, wo Harder bei Dorfvorstehern für ein neues Umweltverständnis bei den Kirgisen wirbt.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Mit Audiodeskription

Lion Feuchtwanger

Die Geschwister Oppermann

Fernsehfilm in zwei Teilen von Egon Monk, BRD 1981

Nach dem Roman von Lion Feuchtwanger

2. Teil

Darsteller:
Martin OppermannWolfgang Kieling
LieselotteRosel Zech
BertholdTill Topf
Dr. Gustav OppermannMichael Degen
SybilIlona Grübel
u.a.
Länge: 125 Minuten
(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Berlin, Anfang Februar 1933: Der Schriftsteller Dr. Gustav Oppermann protestiert gegen den Beschluss seiner Geschwister, nun möglichst rasch mit Wels zu verhandeln. Mit Mühe gelingt es seiner Schwester Klara, ihn zu einem Kompromiss zu bewegen. Aber Wels, von dem sich ...

Text zuklappen
Berlin, Anfang Februar 1933: Der Schriftsteller Dr. Gustav Oppermann protestiert gegen den Beschluss seiner Geschwister, nun möglichst rasch mit Wels zu verhandeln. Mit Mühe gelingt es seiner Schwester Klara, ihn zu einem Kompromiss zu bewegen. Aber Wels, von dem sich jetzt herausstellt, dass er schon seit Langem Mitglied der NSDAP ist, legt auf Verhandlungen keinen Wert mehr. Seine braune Uniform gibt ihm die Macht, dem jüdischen Partner die Bedingungen zu diktieren. Am Abend des 27. Februar brennt der Reichstag. Für die Nazis ein willkommener Anlass, ihre politischen Gegner zu beseitigen. Auf der Liste der zu Verhaftenden steht auch Dr. Gustav Oppermann, der ein Manifest demokratischer Schriftsteller gegen die Naziherrschaft mitunterzeichnet hat, und der nun aus Deutschland fliehen muss. Anfang März fordert Vogelsang den Direktor des vordem liberalen Gymnasiums auf, den jüdischen Schüler Oppermann vor die Wahl zu stellen: Er müsse sich entweder entschuldigen und widerrufen oder die Schule verlassen. Berthold entschließt sich, nicht nachzugeben, sich dem Terror nicht zu beugen, und lieber nicht länger zu leben, als die Unwahrheit zu sagen. Am 1. April 1933, dem Tag des ersten organisierten Boykotts aller jüdischen Geschäfte, Rechtsanwälte und Ärzte, zwingt die SA Professor Edgar Oppermann, das Krankenhaus, für dessen Ansehen über Deutschlands Grenzen hinaus er gelebt und gearbeitet hat, binnen 20 Minuten zu verlassen. Die SA-Männer kommen auch zu Martin Oppermann ins Möbelhaus. Aber erst in der Nacht darauf holen sie ihn, um ihn in eine Kaserne zu verschleppen. Dort wird er gefangen gehalten und misshandelt, weil er einige von Wels hinausgeworfenen jüdischen Angestellten bei sich untergebracht hat. Wenig später nutzt Wels die ihm von den neuen Machthabern gebotene Gelegenheit und eignet sich die jüdische Firma Oppermann ganz an.
Zweiteiliger Film von Egon Monk nach dem gleichnamigen Roman von Lion Feuchtwanger.


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

Wir sind Kaiser

Österreich ist wieder Monarchie! - Die Satire-Talkshow

Ganzen Text anzeigen
Österreich ist wieder Monarchie! Zumindest 45 Minuten lang. Seine Majestät Robert Heinrich I. alias Robert Palfrader hält Hof und gewährt in der Satire-Talkshow "Wir sind Kaiser" eine öffentliche Audienz. Denn um sich dem Volk zeitgemäß zu präsentieren, hat seine ...
(ORF)

Text zuklappen
Österreich ist wieder Monarchie! Zumindest 45 Minuten lang. Seine Majestät Robert Heinrich I. alias Robert Palfrader hält Hof und gewährt in der Satire-Talkshow "Wir sind Kaiser" eine öffentliche Audienz. Denn um sich dem Volk zeitgemäß zu präsentieren, hat seine Majestät eine eigene TV-Show ins Leben gerufen. Dort möchte Robert Heinrich I. gemeinsam mit seinem Obersthofmeister alias Rudi Roubinek zeigen, wie wichtig ihm die Anliegen des Volks sind. So empfängt er bei den TV-Audienzen sowohl den "kleinen Mann" als auch Prominente. Pro Audienz werden drei Gäste vorgelassen, um dem Kaiser ihre Anliegen vorzubringen oder vom Kaiser zu verschiedenen Themen befragt, gelobt, aber auch getadelt zu werden.
Eine Folge der Satire-Show.
(ORF)


Seitenanfang
1:40
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:10
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:50
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton

Hitparade

Moderation: Viktor Worms

Mit Denise, Ina Deter, Erste Allgemeine Verunsicherung,
Fleming und Berry, Münchener Freiheit, Nicki,
Ingrid Peters und Markus Wendorf


Wenn in den 1970er Jahren am Samstagabend die ZDF-"Hitparade" die besten deutschen Schlager präsentierte, saß ganz Fernsehdeutschland vor dem Bildschirm. Später kamen auch Musiker anderer Genres wie Pop, Rock und Neue Deutsche Welle hinzu.


Seitenanfang
3:40
VPS 03:39

Disco

Hits und Gags mit Ilja Richter

Mit Bucks Fizz, Sue Schell, Eruption, Barabas,
Lena Valaitis, Yazoo, Truck Stop, Dario Farina,
Georg Danzer und Pink Project


Seitenanfang
4:25
VPS 04:30

Stereo-Ton16:9 Format

Club 2

Geistheiler   Lebensretter, Helfer oder Scharlatane?


"Club 2", das Talk-Format des ORF, hinterfragt vorgefertigte und dominierende Meinungen und Klischees. Diskutiert werden gesellschaftspolitische Themen ohne Tabus - mit Open End. Zu jeder Sendung sind circa sechs Gäste geladen, die etwas zu sagen haben.
(ORF)