Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 10. Dezember
Programmwoche 50/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Vis-à-vis: Rudolf Strahm

(Wiederholung vom 8.12.2008)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kein Berg zu hoch

Der tiefe Fall von Steven Mack und sein Weg zurück

Reportage von Monika Waldburger

(Wiederholung vom 6.12.2008)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Lanz kocht



Markus Lanz begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:20
Stereo-Ton16:9 Format

Stift Göttweig - Klosterleben auf Zeit



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Cowgirl

Gangster-Komödie, Deutschland 2003

(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton16:9 Format

Kinotipp

von Beate Schaaf

Vicky Cristina Barcelona


"Kinotipp" gibt eine qualitative Empfehlung für eine aktuelle Kinoproduktion.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Simon Wiesenthal

Film von Andreas Novak

(aus der ORF-Reihe "Menschenbilder")
(Wiederholung vom 8.12.2008)


(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Jäger verlorener Schätze

Verschollen vor Mosambik

Film von Anya Bartels-Suermondt und Julia Knobloch

Ganzen Text anzeigen
"Estado da Índia" nannten die Portugiesen ihr Imperium im fernen Osten. Mächtige Gouverneure regierten vom indischen Goa aus die Geschicke des riesigen Seereichs. Doch zu Beginn des 17. Jahrhunderts drängten Holländer und Briten in den Indischen Ozean vor, um die ...

Text zuklappen
"Estado da Índia" nannten die Portugiesen ihr Imperium im fernen Osten. Mächtige Gouverneure regierten vom indischen Goa aus die Geschicke des riesigen Seereichs. Doch zu Beginn des 17. Jahrhunderts drängten Holländer und Briten in den Indischen Ozean vor, um die Vorherrschaft der Portugiesen zu brechen. Strategisch bedeutend war das portugiesisch besetzte Hormuz am Eingang zum Persischen Golf. Als englische Schiffe in die Gewässer um das Eiland eindrangen, schickte Lissabon eine Flotte los, zu der auch das Flaggschiff "San José" gehörte. Doch bis nach Goa ist die "San José" nie gekommen: Vor der Küste Mosambiks verwickelten die Alliierten die überraschten Portugiesen in eine Seeschlacht, die sich über zwei Tage hinzog. Die "San José" sank - mitsamt ihrer kostbaren Ladung. Allein neun Kisten voller Silbermünzen hatte das Schiff an Bord. Vor der Küste Mosambiks machen sich Nikolaus Graf Sandizell und seine Hightech-Taucher nun auf die abenteuerliche Suche nach dem Wrack der "San José". Der Expeditionsleiter zurrt noch einmal seinen Bleigürtel fest und überprüft, ob seine Tauchmaske richtig sitzt. Dann lässt er sich in die türkisblauen Fluten gleiten. Sandizell und seine Mitarbeiter operieren mit exklusiven Lizenzen der jeweiligen Landesregierung. Das ist entscheidend, denn ihre Arbeit ist Gegenstand einer heftig geführten Diskussion: Wem gehören die Schätze der Meere, und darf man sie überhaupt bergen? Sandizell hat sich verpflichtet, dem Land Mosambik Unikate und besonders wertvolle Funde zu überlassen. Die übrigen Reichtümer darf er in großen Auktionshäusern versteigern, um mit dem Erlös die nächste Expedition zu finanzieren.
Der Film von Anya Bartels-Suermondt und Julia Knobloch begleitet die abenteuerliche Suche nach dem Wrack der "San José".


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

32 Girls und 64 Beine

Zweiteilige Dokumentation von Viktor Stauder

2. Triumph der Frauen

Ganzen Text anzeigen
Von Stars und Sternchen, Ohrwürmern und Hits, großen Häusern und berühmten Adressen, den Schönen und Reichen, Halbseidenem und Seidigem, Glanz und Glamour und jeder Menge Exotik und Erotik erzählt die zweiteilige Dokumentation "32 Girls und 64 Beine". Sie berichtet ...

Text zuklappen
Von Stars und Sternchen, Ohrwürmern und Hits, großen Häusern und berühmten Adressen, den Schönen und Reichen, Halbseidenem und Seidigem, Glanz und Glamour und jeder Menge Exotik und Erotik erzählt die zweiteilige Dokumentation "32 Girls und 64 Beine". Sie berichtet von den Schwierigkeiten, von steilen Karrieren und tiefen Abstürzen, von Überlebenskämpfen in Wirtschaftskrisen und vom Untergang der Revue in politisch düsteren Zeiten.
Im zweiten Teil des Films von Viktor Stauder geht es um die Girls. Die deutsche Tänzerin Nora Mogalle zum Beispiel steht Abend für Abend auf den geschichtsträchtigen Brettern des Moulin Rouge, wo Mistinguett vor rund 100 Jahren zur Pariser Attraktion wurde und fürchten musste, den Titel an die jüngere Josephine Baker abzugeben. Der Film zeigt aber auch, was das Publikum sonst nicht sieht: die Geschichte der Choreografen und Regisseure. Unter anderem stellt Viktor Stauder den legendären Florence Ziegfeld, berühmt als ruheloser Showmacher und Womanizer, vor.


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton

Zeitreisen - Geschichte entdecken

Untergang der Imperien: Das Heilige Reich

Film von Jürgen Vogt

Ganzen Text anzeigen
Die Geschichte des Heiligen Reichs beginnt vor mehr als 1.000 Jahren mit Karl dem Großen. Reste der Burgen, die einst sein Reich sicherten, finden sich noch heute an Rhein und Donau, in den Gebirgen und Ebenen Europas. Das Heilige Reich war ein Imperium, das auf dem ...

Text zuklappen
Die Geschichte des Heiligen Reichs beginnt vor mehr als 1.000 Jahren mit Karl dem Großen. Reste der Burgen, die einst sein Reich sicherten, finden sich noch heute an Rhein und Donau, in den Gebirgen und Ebenen Europas. Das Heilige Reich war ein Imperium, das auf dem Höhepunkt seiner Ausdehnung von Sizilien bis an die Nordsee reichte. Später ging dieses Imperium als das Heilige Römische Reich Deutscher Nation in die Geschichte ein - ein Mythos, den sich zuletzt die Nationalsozialisten zunutze machten.
Der Film von Jürgen Vogt erzählt die Geschichte des Heiligen Reichs und porträtiert unter anderen Reichsgründer Karl den Großen, Stauferkönig Friedrich II. sowie Napoleon, der sich als neuen Imperator Europas sah.


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton

Zeitreisen - Geschichte entdecken

Heilige Kriege - Im Namen Allahs

Film von Dirk Pohlmann


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Das Magazin der Meere



Als Lebensraum, Forschungsfeld für Wissenschaftler, Arbeitsstätte oder Freizeitparadies - das Magazin "mareTV" stellt das Meer in all seinen Facetten vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Inken Klinge


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Arbeitsplatz Familie

Caritas-FamilienhelferInnen im Einsatz

Flim von Brigitte Wojta

Ganzen Text anzeigen
In Zeiten, in denen die Anzahl der Großfamilien in westlichen Gesellschaften stetig sinkt und informelle Hilfe abnimmt, schlittern immer mehr Familien in schwere Krisen. Von der Caritas ausgebildete Familienhelfer und -helferinnen haben Erfahrung mit Krisenmanagement und ...
(ORF)

Text zuklappen
In Zeiten, in denen die Anzahl der Großfamilien in westlichen Gesellschaften stetig sinkt und informelle Hilfe abnimmt, schlittern immer mehr Familien in schwere Krisen. Von der Caritas ausgebildete Familienhelfer und -helferinnen haben Erfahrung mit Krisenmanagement und werden eingesetzt, wenn Hilfe von außen erforderlich ist: zum Beispiel, wenn Unterstützung in der Pflege Angehöriger nötig wird. 270 Caritas-Mitarbeiter betreuen derzeit 2.900 Familien in Österreich.
Brigitte Wojta begleitet einige von ihnen bei der Arbeit.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Harald zur Hausen
Ein Nobelpreisträger stellt sich vor
- Mensch-Maschine
Hirnforscher & die Schrecksekunde beim Unfall
- Der Vesuv
Ein Vulkan in Lauerstellung


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

 Tintenherz
Die Hollywoodverfilmung eines deutschen Bestsellers


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

wissen aktuell: Goldgrube Müll

Konzept: Katharina Finger
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Müll ist in aller Munde: Einerseits beschäftigten in diesem Jahr immer wieder Skandale um Hausmüll wie in Neapel oder Industriemüll wie beim Atommülllager Asse die Nachrichten. Andererseits macht Abfall als die neue Energie- und Rohstoffquelle von sich reden. ...

Text zuklappen
Müll ist in aller Munde: Einerseits beschäftigten in diesem Jahr immer wieder Skandale um Hausmüll wie in Neapel oder Industriemüll wie beim Atommülllager Asse die Nachrichten. Andererseits macht Abfall als die neue Energie- und Rohstoffquelle von sich reden. Angesichts explodierender Energiepreise ist es nicht verwunderlich, dass Deutschland 2007 rund sechs Millionen Tonnen Müll importierte.
Die verschiedenen Aspekte des scheinbar nutzlosen Abfalls beschreibt Katharina Finger in den vier Themenblöcken "Skandale in der Müllbranche", "Kreislaufwirtschaft", "Müllvermeidung" und "Müll als neuer Rohstoff" ihres knapp zweistündigen Wissensabends "wissen aktuell: Goldgrube Müll": Mit Müll lassen sich Geschäfte machen. Im Guten wie im Schlechten. "wissen aktuell" startet mit einem Block von Berichten über "Skandale in der Müllbranche". Dieser Teil berichtet, wie gefährlicher Schrott illegal ins Ausland exportiert wird, und wie eine Müllmafia Neapel erstickt. Außerdem zeigt "wissen aktuell", wie Müll in Deutschland einfach verschwindet, und wie Politik und Wissenschaft beim Atommüllgrab Asse versagten. Im zweiten Themenblock dreht sich alles um "Kreislaufwirtschaft": Wie man mit Elektroschrott-Recycling in Deutschland Geld verdient, wie bei besonders energieintensiven Produkten wie Solarzellen durch Wiederverwertung Geld gespart wird und wie sogar ein Dortmunder Stahlwerk in China wiederverwertet wurde. Im dritten Block geht es um "Müllvermeidung": Eine Alternative zu manch herkömmlicher Plastikverpackung könnte beispielsweise sogenanntes Bioplastik sein, das auf Stärke basiert. Im letzten Block stellt der Wissensabend "Müll als neuen Rohstoff" vor. Dabei könnte er so lukrativ sein, dass man sogar alte Deponien abbaut und dass sich die Müllentsorgung durch den Verkauf von Strom und Rohstoffen selbst finanzieren könnte. Vielleicht muss der Bürger für die Müllentsorgung in Zukunft sogar gar nicht mehr bezahlen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Polizeiruf 110: Dettmanns weite Welt

Fernsehfilm, Deutschland 2003

Darsteller:
Hauptkommissarin Johanna HerzImogen Kogge
Polizeihauptmeister KrauseHorst Krause
Katrin SchubertAnja Franke
LanskyOtto Sander
Jobst DettmannBen Becker
u.a.
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Lansky und Dettmann montieren im Rahmen einer ABM-Maßnahme die Gleise von Wustermark ab. 30 Jahre ist Lansky die Strecke abgelaufen, jetzt kommt es ihm vor, als schmeiße er sein Leben auf den Müll. Dettmann dagegen blickt optimistisch in die Zukunft: Sein Bausparvertrag ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Lansky und Dettmann montieren im Rahmen einer ABM-Maßnahme die Gleise von Wustermark ab. 30 Jahre ist Lansky die Strecke abgelaufen, jetzt kommt es ihm vor, als schmeiße er sein Leben auf den Müll. Dettmann dagegen blickt optimistisch in die Zukunft: Sein Bausparvertrag läuft aus. Lansky und seine Frau Maria raten ihm dringend zum Kauf eines Reihenhauses, seine Frau Sabine freut sich schon auf den bevorstehenden Umzug. Doch Dettmann erfüllt sich einen Kindheitstraum und kauft einen Truck. Er unterschreibt einen Vertrag mit der Fuhrunternehmerin Frau Pelzer. Ihn stört auch nicht, dass das Traumauto seinem Freund Herbert Herbst gehörte, der kurz zuvor von der resoluten Geschäftsführerin entlassen wurde. Dettmanns neues Leben könnte beginnen. Doch als er seine erste Fahrt nach Stettin antreten will, wird er von Kommissarin Johanna Herz verhaftet, denn seine Auftraggeberin ist tot. Fanny Pelzer, die nach dem Tod ihrer Mutter die Spedition übernimmt, sagt aus, dass der neue Fahrer ihre Mutter als Letzter gesehen habe. Dettmann kommt unter Mordverdacht ins Gefängnis. Die Ermittlungen führen die Kommissarin bis nach Polen und halten einige Überraschungen für sie bereit.
Eine Folge der Krimiserie "Polizeiruf 110".
(ARD/RBB)


Seitenanfang
23:55
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton

Alle Menschen sind frei und gleich ...

Sieben Kurzfilme zum 60. Jahrestag der Menschenrechte,

Deutschland/Israel/Polen/Russland/USA/Lettland 2007

(Originalfassungen mit Untertiteln)
Gesamtlänge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Wie steht es um Freiheit und Gleichheit fast 60 Jahre nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte? Der Fonds "Erinnerung und Zukunft" und das Goethe-Institut starteten einen Kurzfilmwettbewerb, der sich an Studenten in Deutschland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, ...

Text zuklappen
Wie steht es um Freiheit und Gleichheit fast 60 Jahre nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte? Der Fonds "Erinnerung und Zukunft" und das Goethe-Institut starteten einen Kurzfilmwettbewerb, der sich an Studenten in Deutschland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Russland, in der Ukraine, Israel und den USA richtete.
Von den drei besten Beiträgen pro Land zeigt 3sat eine Auswahl in einem besonderen Kurzfilmprogramm.

3sat zeigt "Alle Menschen sind frei und gleich ..." zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:30
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
3:10
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
3:15
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

... auf der Via Sacra

Film von Martina Klemenz

(aus der ARD-Reihe "Unterwegs in Sachsen")

Ganzen Text anzeigen
"Via Sacra"- so heißt eine neue touristische Route durch das Dreiländereck Deutschland, Polen, Tschechien. Insgesamt verbindet die heilige Straße 16 sakrale Orte in Sachsen und den angrenzenden Ländern. Sie führt durch wunderschöne Landstriche, vorbei an prächtigen ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Via Sacra"- so heißt eine neue touristische Route durch das Dreiländereck Deutschland, Polen, Tschechien. Insgesamt verbindet die heilige Straße 16 sakrale Orte in Sachsen und den angrenzenden Ländern. Sie führt durch wunderschöne Landstriche, vorbei an prächtigen sakralen Bauten und lockt mit ungewöhnlichen Angeboten. In hektischen Zeiten öffnen sich dem modernen Pilger verschwiegene Orte der Besinnung und Stille. In Zittau wurde 1945 ein wertvolles Stück Tuch als Duschvorhang zweckentfremdet. Nun hängt es restauriert in der größten Museumsvitrine der Welt. Am östlichsten Weinberg Deutschlands liegt idyllisch an der Neiße das älteste Kloster der Zisterzienserinnen. Im böhmischen Heijnice vollbringt eine kleine hölzerne Madonnenfigur Wunder, und das schlesische Jawor schmückt ein besonderes Gotteshaus, gebaut aus Holz, Lehm und Stroh. Die UNESCO verlieh ihm den Welterbetitel.
Martina Klemenz folgt in ihrem Film der Via Sacra. Die Reise beginnt mit der Erkundung der Oberlausitz.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:00

Simon Wiesenthal

(Wiederholung von 13.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton16:9 Format

Arbeitsplatz Familie

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton

Zeitreisen - Geschichte entdecken

Untergang der Imperien: Das Heilige Reich

(Wiederholung von 15.30 Uhr)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps.